24option Forex Erfahrungen: Gute Handelskonditionen, breiter Basiswertekatalog

Der Broker 24option ist schon seit vielen Jahren am Markt aktiv. Aufgrund seines Sitzes auf Zypern ist es jedoch fraglich, ob schon viele deutsche Trader mit dem Service von 24option Erfahrungen sammeln konnten. Deshalb haben wir das Angebot des zypriotischen CFD und Forex Brokers im Rahmen unseres Tests näher beleuchtet und den Fokus dabei vor allem auf die Handelsplattform, die möglichen Kontoarten, das Handelsangebot und die Handelskosten gelegt. Weiterhin wurde geprüft, ob es sich bei 24option um einen regulierten Broker handelt und ob der Kundenservice für die Trader gut erreichbar ist.

24optionJetzt weiter zu 24option: www.24option.com/eu/de/

Highlights:

  • Breiter Basiswertekatalog
  • Regulierung durch die CySEC
  • Handelsplattform MetaTrader 4
  • Handelskonditionen

Broker-Profil: Wer steht hinter der Marke 24option?

24option ist längst kein Unbekannter mehr in der Branche. Innerhalb der letzten Jahre konnte sich der Broker einen bemerkenswerten Kundenstamm aufbauen. Dazu trägt natürlich auch die Partnerschaft mit Juventus Turin bei, durch die der Anbieter schnell einen höheren Bekanntheitsgrad erlangen konnte. Der Broker hat sich darüber hinaus in den letzten Jahren einen guten Namen als flexible Anlaufstelle für private Trader gemacht. In seinem Angebot sind sowohl Aktien, Indizes und Rohstoffe enthalten, aber auch Kryptowährungen und Währungspaare (Devisen) sind verfügbar. Ob der Anbieter dafür auch gute Rahmenbedingungen und Konditionen aufstellt, werden wir anschließend in unserem Test aufzeigen.

Hinter der Marke 24option steht die Rodeler Limited. Dabei handelt es sich um eine Investmentfirma aus Zypern, die von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) unter der Lizenznummer 207/13 autorisiert und reguliert wird. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Limassol, Zypern.

Wer mit Finanzprodukten handelt, will sich natürlich darauf verlassen können, dass es sich bei dem gewählten Broker um einen seriösen und zuverlässigen Partner handelt. Viele Anbieter sind seriös, aber eben nicht alle. Deshalb ist es wichtig, im Rahmen eines Broker Vergleichs stets auch einen Blick auf das Thema Regulierung zu werfen. Eines vorweg: Bei dem Broker 24option handelt es sich um einen seriösen Anbieter. Trader müssen sich bei diesem also keine Sorgen um einen möglichen Betrug machen.

Unsere Erfahrungen mit dem Broker 24option im Überblick

Wie unsere Erfahrungen mit 24option gezeigt haben, handelt es sich hierbei um einen professionellen CFD und Forex Broker, der seinen Kunden einen idealen Rahmen für den Handel mit Währungspaaren bietet. Als Handelsplattform stellt der Broker den bekannten MetaTrader 4 zur Verfügung, der in diesem Fall für alle Endgeräte für das stationäre Trading genutzt wird. Zur Software selbst gibt es eigentlich nur wenig zu sagen, da die meisten Trader die hochwertige und professionelle Handelssoftware bereits kennen. Auf einige wichtige Merkmale gehen wir an späterer Stelle noch genauer ein. Ein weiteres Plus: Auch unterwegs ist das Trading jederzeit mit mobilen Endgeräten möglich.

Auch einen umfangreichen Schulungsbereich stellt der Broker seinen Tradern zur Verfügung. Besonders interessant ist dieses Angebot vor allem für Einsteiger, die sich auf den Handel mit Devisen vorbereiten möchten. Für die verfügbaren Basiswerte können verschiedene Hebel eingesetzt werden. Diese variieren je nach Finanzprodukt.

Der Broker wird von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC lizenziert und reguliert. Die Behörde hat einen sehr guten Ruf und ist für viele Online-Broker zuständig. Nicht zuletzt spricht natürlich auch die lange Marktzugehörigkeit des Brokers für sich. Immerhin hält sich 24option bereits seit vielen Jahren erfolgreich am Markt. Und sollte es im Rahmen des Tradings einmal zu Unklarheiten oder Fragen kommen, können sich die Trader rund um die Uhr an den kompetenten Kundenservice wenden.

24option CFD Forex Erfahrungen

Was hat der Broker 24option zu bieten? Sehen wir uns nun die Kriterien im Detail an:

1. Handelsangebot: Große Forex und CFD Auswahl

24option bietet den Tradern ein großes Handelsangebot im Bereich des CFD-Tradings. Der CFD-Handel hat sich auch in Deutschland in der Vergangenheit zu einer gefragten Anlageform entwickelt. Der Grund ist darin zu finden, dass der Einstieg schon mit einem vergleichsweise kleinen Geldeinsatz möglich ist. Dies wird durch die Tatsache begünstigt, dass es sich bei CFDs (Differenzkontrakte) um derivative Finanzprodukte handelt.

Das bedeutet, dass die Trader nicht direkt in Assets investieren, sondern stattdessen in CFDs, die ihren Wert von den Assets ableiten. Sie geben dabei gleichzeitig eine Prognose ab, wie sich der jeweilige Basiswert zukünftig entwickeln könnte. Die Trader sind dabei nicht darauf beschränkt, nur auf steigende Kurse zu setzen. Mit dem Kauf eines CFDs erwerben Sie das Recht, von den Bewegungen eines Basiswertes zu profitieren. Dementsprechend ist auch eine Partizipation an fallenden Werten möglich. Neben dem niedrigen Einsatz dürfte dies ein weiterer wichtiger Grund sein, warum sich Differenzkontrakte auch hierzulande immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Wer mit 24option Erfahrungen sammeln will, kann bei dem Broker folgende Differenzkontrakte handeln:

  • CFDs auf Indizes
  • CFDs auf Aktien
  • CFDs auf Rohstoffe
  • CFDs auf Kryptowährungen
  • CFDs auf Währungspaare

Der Broker bietet seinen Kunden somit eine große Auswahl an handelbaren Werten, so dass jeder Trader auf seine Kosten kommen sollte. Im Bereich Forex stellt 24option den Kunden 45 Währungspaare für ihr Trading zur Verfügung. Darunter sind neben dem am meisten gehandelten Währungspaar EUR/USD unter anderem auch Forex-Paare wie GBP/USD, USD/JPY, USD/CAD, USD/CHF oder AUD/USD zu finden.

2. Handelskonten: Konten für Einsteiger und Fortgeschrittene

Wie bereits erwähnt, hat sich der Handel mit CFDs aufgrund der vergleichsweise niedrigen Kapitalanforderungen auch unter Privatanlegern zu einer gefragten Handelsmöglichkeit entwickelt. Damit die Trader bei 24option Forex handeln können, bietet ihnen der Broker verschiedene Konten an, die individuell an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst sind. Nach der Registrierung erhalten diese automatisch Zugriff auf das Basiskonto. Daneben gibt es Gold-, Platin- und VIP-Konten.

24optionJetzt weiter zu 24option: www.24option.com/eu/de/

Die Kontomodelle unterscheiden sich im Wesentlichen in der Nutzung des maximalen Hebels. Wer bei 24option als privater Trader angemeldet ist, hat Zugriff auf den maximalen Hebel, den Broker ihren Kunden seit der im August 2008 in Kraft getretenen ESMA-Richtlinie anbieten dürfen. Hiernach dürfen Haupt- und Nebenwährungspaare mit einem maximalen Hebel von 30:1 gehandelt werden. Für exotische Forex-Paare gilt ein Maximalhebel von 20:1. Kleine Indizes und Rohstoffe dürfen mit einem Hebel von 10:1 getradet werden. Für Gold und große Indizes gilt jeweils ein Maximal-Hebel von 20:1, für Kryptowährungen 2:1 und für Aktien 5:1.

Die ESMA-Richtlinie wurde zum Schutz privater Anleger eingeführt. Jedoch macht sie für professionelle Trader das CFD-Angebot eher unattraktiv. Deshalb können fortgeschrittene Händler ihr Handelskonto bei 24option zu einem „Professionellen Konto“ aufwerten und damit verbunden von weiteren Vorteilen und vor allem von höheren Hebeln profitieren. Der Hebel kann bei Forex Haupt- und Nebenpaaren so bis zu 400:1 und bei exotischen Forex-Paaren bis zu 100:1 betragen.

3. Handelskonditionen: Geringe monatliche Gebühr

In einem CFD und Forex Broker Vergleich sollten Trader immer auf verschiedene Kriterien achten. Neben der Auswahl der Basiswerte sind diesbezüglich auch die Handelskosten zu nennen. In unserem 24option Test konzentrieren wir uns deshalb nun auf den Punkt „Handelskonditionen“. Die Handelskosten können durch unterschiedliche Vorgänge zustandekommen – etwa durch die Eröffnung des Handelskontos und die Depotführung, Ein- und Auszahlungen sowie das Eröffnen von Handelspositionen.

Sehen wir uns zunächst die Kontoführungsgebühren bei dem Broker 24option an. Diese werden zwar in der Kostenübersicht nicht unter diesem Namen geführt. Im Grunde ist mit der sogenannten monatlichen Maintenance Fee aber nichts anderes gemeint. Der Anbieter berechnet pro Monat pauschal 10 Euro von angemeldeten Tradern. Diese geben bei ihrer Anmeldung die Zustimmung, dass die Summe automatisch von den Einlagen ihres Kontos abgeführt werden kann. Die Maintenance Fee muss immer bezahlt werden, und zwar unabhängig davon, ob ein Nutzer im jeweiligen Monat aktiv war oder nicht.

Eine Ausnahme gibt es: Die Maintenance Fee wird nach mehr als zwei Monaten Inaktivität in eine Inactivity Fee umgewandelt. Die Höhe beläuft sich dann auf bis zu 200 Euro pro Monat bei über sechs Monaten Inaktivität. Die Gebühr wird ebenfalls vom Handelskonto des Kunden abgeführt, jedoch nur so lange, wie auf diesem Guthaben vorhanden ist.

Des Weiteren fallen bei jeder Positionseröffnung und -schließung einmalige Kosten in Form des Spreads an. Hierbei handelt es sich um die Differenz zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis.

4. Handelsplattformen: MetaTrader 4 für PC, Web und Mobile

Inzwischen bieten immer mehr Broker eine hauseigene Handelsplattform an, die auf das eigene Angebot oder Themen wie „Social Trading“ perfekt abgestimmt sind. Der Broker 24option hat sich ebenfalls für diesen Weg entschieden und bietet den Handel über eine webbasierte Plattform an. Diese wird zusätzlich durch eine weitere Handelsplattform ergänzt, die vielen Nutzern inzwischen vertraut sein könnte: der MetaTrader 4. Er eignet sich nicht nur für den Handel mit Währungspaaren, sondern auch für das Trading mit Differenzkontrakten.

24option MT4 MetaTrader4

Der MetaTrader 4 ist seit vielen Jahren eine der weltweit beliebtesten Handelsplattformen für CFD und Forex. Der MT4 bietet den Nutzern zahlreiche Analyse- und Charting-Tools, die auch ohne Probleme von externen Anbietern in die Handelsplattform integriert werden können. Allerdings ist die Möglichkeit zur individuellen Anpassung der Nutzeroberfläche nur eine von vielen Vorteilen. So steht der MT4 zum Beispiel für beinahe alle Betriebssysteme zum Download zur Verfügung. Mit folgenden Varianten können Trader bei 24option Erfahrung sammeln:

  • MetaTrader 4 Desktop Client
  • Mobile MetaTrader 4 Plattform für den Browser
  • MetaTrader 4 für iOS
  • MetaTrader 4 für Android

Weil der mobile Handel einen immer höheren Stellenwert einnimmt, kann der Broker im Test insbesondere durch eine große Auswahl in diesem Bereich punkten. Nutzbar ist die MetaTrader 4 Plattform über alle aktuellen Browser wie zum Beispiel Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Darüber hinaus stehen mobile Versionen zum kostenlosen Download in den App-Stores von Apple und Google zur Verfügung.

5. Usability der Website: Modernes Design, gute Menüführung

Dem ein oder anderen dürfte der Broker 24option neben seiner Tätigkeit als Broker vielleicht auch schon als Sponsor des italienischen Fußballvereins Juventus Turin aufgefallen sein. Zwar ist dieser Aspekt für die Durchführung des Tradings nicht von Bedeutung. Es zeigt jedoch, dass es sich bei 24option um ein international tätiges Unternehmen handelt.

Wer bei 24option Forex handeln möchte, muss trotzdem nicht unbedingt Fremdsprachenkenntnisse besitzen. Denn der Broker stellt alle Inhalte seiner Webseite in deutscher Sprache zur Verfügung. Dabei ist Deutsch nur eine von insgesamt zwölf Sprachoptionen. Weiterhin finden beispielsweise auch Händler aus Spanien, Italien, Russland, Frankreich, Norwegen und dem Vereinigten Königreich eine entsprechende Einstellung, so dass sie die Seite uneingeschränkt bedienen können. Natürlich sollte dies für einen international tätigen CFD und Broker Forex eigentlich nichts Besonderes sein. Weil aber vor allem eine deutsche Sprachversion noch nicht unbedingt selbstverständlich ist, bekommt der Broker hier auf jeden Fall einen Pluspunkt. Neben der Internetseite sind auch die meisten zum Download angebotenen Unterlagen auf Deutsch verfügbar sowie das Schulungsangebot des Brokers.

Insgesamt zeigt sich die Webseite von 24option in einem modernen Design und lässt sich intuitiv bedienen. Schon auf der ersten Seite werden alle relevanten Informationen zum Handelsangebot des Brokers zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden interessante News, Produkte und Aktionen großflächig beworben. Auch eine Übersicht über die beliebtesten Basiswerte der Woche bietet der Broker direkt auf der Hauptseite an. Interessierte gelangen hierüber mit einem Klick zu den besten Assets aus den Bereichen Aktien, Rohstoffe und Forex.

24optionJetzt weiter zu 24option: www.24option.com/eu/de/

6. Zahlungsmethoden und -bedingungen: Nur Einzahlungen gebührenfrei

Ob privater oder professioneller Trader – das Ziel eines jeden Traders ist es, das auf dem Handelskonto befindliche Guthaben durch das Öffnen und Schließen von Positionen zu vermehren. Dafür sind zwei wichtige Voraussetzungen zu erfüllen: Zum einen muss der Trader sein Handelskonto kapitalisieren. Zum anderen muss eine Möglichkeit für Auszahlungen zur Verfügung stehen. 24option arbeitet als europaweit agierender CFD und Forex Broker mit zahlreichen internationalen Bezahldienstleistern zusammen. Allerdings kommen von diesen nicht alle für deutsche Trader in Frage.

Kunden aus Deutschland können die folgenden Zahlungswege nutzen, um Geld auf ihr Handelskonto zu überweisen oder Auszahlungen vorzunehmen:

  • Banküberweisung
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte (MasterCard, Visa)
  • Neteller
  • Skrill
  • Giropay

Im Hinblick auf die Ein- und Auszahlungsmethoden fallen unsere 24option Erfahrungen deshalb sehr positiv aus. Neben der Banküberweisung, die zwar kostenfrei, jedoch verhältnismäßig langsam ist, bietet der Broker auch verschiedene elektronische Überweisungsmöglichkeiten an. Über diese steht das Geld in der Regel ohne Wartezeiten auf dem Trading-Konto zur Verfügung. Zwar sind Einzahlungen bei 24option kostenlos. Jedoch müssen bei einer Auszahlung von Geld Gebühren berücksichtigt werden.

Der Broker zahlt das Geld wahlweise mittels Banküberweisung, über die Kreditkarte oder per elektronischer Überweisung aus, erhebt aber je Anbieter unterschiedlich hohe Gebühren. So werden Banküberweisungen zum Beispiel mit pauschal 24 Euro (oder das Äquivalent in einer anderen Währung) berechnet. Auszahlungen, die über den Online-Dienstleister Neteller oder die Kreditkarte (Visa, MasterCard) erfolgen, schlagen mit 3,5 Prozent zu Buche. Etwas günstiger ist noch Skrill mit 2,0 Prozent.

7. Kundensupport: Deutschsprachige Servicemitarbeiter

Seinen Hauptsitz unterhält der Broker 24option in Limassol, Zypern. Der Handel bei einem im Ausland ansässigen Anbieter kann vor allem für deutsche Trader mit Problemen verbunden sein, insbesondere dann, wenn der Kundenservice kontaktiert werden muss. Zwar ist eine Kommunikation auf Englisch in der Regel für beide Seiten möglich, doch wenn weitere Fremdsprachenkenntnisse notwendig sind, wird es häufig schwierig.

24Option Kundensupport

Trader aus Deutschland, die bei 24option Forex handeln möchten, müssen sich mit diesem Problem jedoch nicht auseinandersetzen. Neben seinem Hauptsitz auf Zypern unterhält der Broker in Deutschland eine weitere Niederlassung. Diese befindet sich seit 2017 in Köln, wo die Interessen des Brokers durch die Rodeler Limited vertreten werden. Außerdem gibt es in der rumänischen Hauptstadt Bukarest seit 2018 eine weitere Filiale von 24option.

Durch die Niederlassung in Deutschland können sich Trader hierzulande bei Fragen und Problemen an deutschsprachige Mitarbeiter wenden, und zwar auf folgenden Wegen:

  • Telefon
  • E-Mail
  • Kontaktformular
  • Live-Chat

Zu beachten ist, dass es sich bei der Telefon-Hotline nicht um eine kostenlose 0800er Nummer handelt. Bei einer Kontaktaufnahme sollten Kunden deshalb eventuelle Zusatzkosten berücksichtigen. Auch eine Kontaktaufnahme per Onlineformular und E-Mail zählt bei vielen Brokern mittlerweile zum Standard. Zwar entstehen hierbei keine Gebühren. Allerdings kann es bei dieser Form der Kontaktaufnahme zu bestimmten Wartezeiten kommen. Eine weitere Möglichkeit, die sämtliche Vorteile miteinander verbindet, ist der Live-Chat. Hierüber erhalten die Trader schnelle Hilfe bei vielen Problemen. Der Chat lässt sich sowohl am heimischen PC über den Browser als auch über das Smartphone von unterwegs starten.

8. Sicherheit und Regulierung: CySEC regulierter Broker

Ob bei 24option Betrug stattfindet, dürfte wohl jeden Trader interessieren. In diesem Zusammenhang sollten sich interessierte Trader zunächst darüber informieren, durch welche unabhängige Behörde der Broker lizenziert und reguliert wird.

Nicht bei jedem unregulierten Broker handelt es sich zwangsläufig um ein unseriöses Angebot. Trotzdem bietet die Regulierung gerade für private Anleger viele Vorteile. Denn der Broker muss sich so an strenge Vorgaben halten, die vor allem in Europa zum Schutz der Anleger eingeführt wurden.

Bei 24option handelt es sich, wie zuvor bereits erwähnt, um einen Broker, der von der zypriotischen Investmentfirma Rodeler Limited betrieben wird. Das Unternehmen wird durch die CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) autorisiert und lizenziert. Die Börsenaufsicht tritt gleichermaßen als Schlichtungsstelle auf, falls es bei einer Beschwerde zwischen dem Broker und einem Kunden zu keiner Einigung kommen sollte. Zusätzlich bzw. alternativ können Privatpersonen auch die Schlichtungsstelle für Finanzangelegenheiten der Republik Zypern – Financial Ombudsman of the Republic of Cyprus – kontaktieren.

24optionJetzt weiter zu 24option: www.24option.com/eu/de/

Das Unternehmen ist ferner Mitglied im Investor Compensation Fund, kurz: ICF, für Kunden zypriotischer Investmentunternehmen. Somit besteht auch für Kunden aus Deutschland eine Einlagensicherung und damit verbunden der Anspruch auf die Zahlung eines Entschädigungsbetrages, falls das Unternehmen nicht mehr in der Lage sein sollte, seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Abgesicherte Trader bekommen hierüber eine Entschädigungsleistung von maximal 20.000 Euro (pro Kunde). Zu den abgesicherten Kunden zählen sämtliche Privatkunden des Unternehmens. Für professionelle und institutionelle Anleger sowie Geschäftskunden gilt dieser Entschädigungsbetrag nicht. Diese zählen nicht zu den abgesicherten Kunden des Unternehmens.

9. Zusatzangebote: VOD und Trading Webinare

Eines sei vorweg gesagt: Wer mit einem 24option Bonus rechnet, wird leider enttäuscht. Bonusaktionen werden derzeit nicht angeboten.

Müssen Trader ansonsten bei 24option Forex Erfahrungen besitzen, um das Angebot nutzen zu können? Generell wird es so gehandhabt, dass die Eignung des Händlers seitens des Brokers nur dann überprüft wird, wenn dieser das Professionelle Konto nutzen will. Nicht jeder Trader erhält zu diesem Zugang. Es müssen zwei von drei Bedingungen erfüllt sein. Der Kunde kann seine Erfahrung zum Beispiel durch eine professionelle Betätigung im Finanzbereich, ein Portfolio von mindestens 500.000 Euro oder ein hohes Handelsvolumen nachweisen.

Gleichzeitig ist es dem Broker auch wichtig, den Händlern die Möglichkeit zur Weiterbildung zu geben. Er stellt ihnen hierfür ein umfangreiches VOD-Angebot (Video-on-Demand) auf der Internetseite zur Verfügung. Die Themengebiete umfassen „Forex-Anfänger“, „Forex-Intro“ sowie „Forex-Zwischenstufe“, womit offensichtlich diverse Erfahrungsstufen der Trader angesprochen werden sollen. Die Videos bauen deshalb zum Teil aufeinander auf, sodass es sich für Einsteiger lohnen kann, einen Blick darauf zu werfen.

Neben den Schulungsvideos bietet der Broker weiterhin kostenfreie Webinare an. In diesen werden vor allem die Techniken des CFD- und Forex-Tradings erklärt und die Funktionen der Handelsplattform näher erläutert. Auf der Internetseite des Brokers finden Interessierte einen Kalender, in dem die kommenden Webinar-Termine vermerkt sind. Die Teilnahme ist kostenlos, setzt aber die vorherige Anmeldung voraus. Der Broker kooperiert zuletzt auch mit dem internationalen Investment Research Unternehmen Trading Central. Dieses verfügt über eine umfangreiche Datenbank und kann deshalb technische Analysen zu mehr als 8.000 Finanzprodukten bereitstellen.

24Option Zusatzangebote

10. Auszeichnungen und Fachpresse: Zahlreiche Awards

Broker präsentieren Auszeichnungen, Awards sowie Presse- und Kundenstimmen oft werbewirksam auf der eigenen Internetseite, um die Qualität ihres Angebotes zu unterstreichen. Bevor interessierte Trader bei 24option handeln, sollten Sie deshalb zunächst einen vorherigen Blick auf diesen Bereich werfen. Zumeist werden Awards durch Onlineportale oder renommierte Fachzeitschriften vergeben. Häufig sitzen erfahrene Finanzexperten in der Jury, die sich schon seit Jahren mit Finanzprodukten, Anlagestrategien und Brokern auseinandersetzen. Eine Auszeichnung durch eine solche Jury kann daher bestätigen, dass das Angebot von Profis befürwortet wird.

Allerdings werden solche Preise nicht immer von Profis vergeben. In einigen Fällen sind es auch Publikumspreise, die von Kunden der Anbieter direkt vergeben werden. Auch diese Auszeichnungen können Erkenntnisse bringen, weil sie immerhin von Personen stammen, die zum Beispiel bereits mit dem Broker 24option Erfahrung haben. Deshalb darf es als positives Zeichen gewertet werden, wenn diese das Angebot weiterempfehlen.

In der Vergangenheit wurde 24option bereits durch verschiedene Stellen ausgezeichnet:

  • iGB Awards
  • EGR
  • CIOT EXPO
  • Forex Magnates
  • UK Forex
  • com

Auch wenn es sich hierbei nicht um die wichtigsten oder bekanntesten Auszeichnungen handelt, so zeugen sie doch von einer hohen Qualität des Broker-Angebots. Interessant dabei ist auch, dass der Anbieter nicht nur für sein CFD- und Forex-Angebot ausgezeichnet wurde, sondern zum Beispiel auch für den Kundenservice. Eine weitere Anlaufstelle, die Trader vor der Eröffnung eines Kontos aufsuchen können, sind Meinungsportale im Internet. Interessierte finden hier Meinungen aus erster Hand, die sowohl positiv als auch negativ sein können.

Der Forex-Markt – einer der größten Kapitalmärkte der Welt

Bevor Sie in den Handel bei 24option einsteigen, sollten Sie sich zuvor mit dem Forex-Markt und den Chancen und Risiken beschäftigen.

24optionJetzt weiter zu 24option: www.24option.com/eu/de/

Forex (FX) beschreibt einen der größten Kapitalmärkte der Welt. Die Bezeichnung stammt aus dem Englischen und bedeutet „Foreign Exchange Market“, was ins Deutsche übersetzt „Devisenmarkt“ oder „Währungsmarkt“ heißt. Früher handelte es sich bei dem Forex-Markt um einen reinen Interbankenmarkt. Durch die Verbreitung des Internet ist es mittlerweile aber auch Privatanlegern möglich, von Kursschwankungen und Währungsentwicklungen zu profitieren. In den zurückliegenden Jahren hat sich dabei ein eigener Markt aus Anbietern (die Broker) gebildet, die es privaten Tradern mittels eigener Handelsplattformen ermöglichen, auf Währungen zu spekulieren.

Vorteile des Forex-Handels im Überblick:

  • hohe Volatilität (kurzfristige Kursschwankungen für sich nutzen)
  • hohe Liquidität (Handel rund um die Uhr)
  • hohe Flexibilität (Basiswert, Rendite, Handelsplatz und Risiko wählbar)
  • gute Skalierbarkeit (geringer Kapitaleinsatz durch Hebel)
Forex Indikatoren

Damit Ihnen der Devisenhandel gelingt, können Sie sogenannte Forex Indikatoren nutzen. Damit lassen sich zum Beispiel Höchststände oder Tiefststände eines Kurses anzeigen. Mit dem RSI erkennen Sie beispielsweise frühzeitig Trendwenden. Mit dem SMA können Sie sich den Gleitenden Durchschnitt anzeigen lassen. Bei den beiden genannten handelt es sich nur um zwei von vielen unterschiedlichen Indikatoren. Die Handelsplattform MetaTrader 4 ist mit besonders vielen Indikatoren und Werkzeugen ausgestattet. Für Einsteiger ist es empfehlenswert, zunächst ein Demokonto beim Broker zu eröffnen und die Tools in aller Ruhe zu testen, um herauszufinden, wie sich diese strategisch am effizientesten einsetzen lassen.

Die drei Segmente des Forex-Marktes

Wenn Sie sich bereits mit dem Thema Forex auseinandergesetzt haben, wissen Sie vermutlich schon, dass sich der Forex-Markt in die drei Segmente

  • Spot,
  • Forward und
  • Future

24Option Segmente des Forex-Marktes

aufteilt. Im Spot Forex-Markt findet ein tatsächlicher physischer Austausch von Währungen statt, und zwar zu einem bestimmten Zeitpunkt, nachdem ein Trade durchgeführt wurde. Anders ausgedrückt, einigen sich am Forex Markt zwei Parteien auf den Kauf einer Währung durch den Verkauf einer anderen Währung zu einem bestimmten Marktpreis.

Bei Transaktionen im Forward Forex-Markt kauft oder verkauft ein Trader einen bestimmten Währungsbetrag zum festgelegten Preis. Der Kauf erfolgt zu einem festgelegten Zeitpunkt oder innerhalb eines Zeitraumes in der Zukunft. Wenn Sie beispielsweise davon ausgehen, dass es zu einem Kursanstieg kommen wird, können derartige Forward-Optionen nützlich sein.

Beim Future Forex-Markt sind der Preis und der Zeitpunkt in der Zukunft beim Kauf oder Verkauf des Währungsbetrages genau festgelegt. Der Markt ähnelt dem Forward Markt sehr. Es gibt jedoch einen großen Unterschied: Futures werden rechtsverbindlich gehandelt und besitzen immer ein Verfallsdatum, an dem die jeweilige Währung ausgetauscht werden muss.

Forex Broker Vergleich

Wer herausfinden möchte, wer bester Forex Broker ist, sollte im ersten Schritt überlegen, welche Kriterien ein Anbieter erfüllen soll. Je nachdem, welche Punkte für Sie relevant sind (zum Beispiel ein deutschsprachiger Kundensupport oder ein sehr umfangreiches Handelsangebot), können Sie gezielt nach Brokern mit den entsprechenden Merkmalen suchen. Für den Fall, dass also der Broker 24option nicht Ihre persönlichen Anforderungen erfüllt, können Sie bei BrokerDeal jederzeit alle Top Broker vergleichen.

Der Handel mit Devisenpaaren will gelernt sein

Ziel des Handels mit Devisenpaaren ist die Ausnutzung von Kursschwankungen, um auf Basis des Spreads zwischen diesen Schwankungen Gewinne zu erzielen. Dabei findet der Handel nicht an einer Börse oder einem elektronischen Marktplatz statt, sondern direkt zwischen den Marktteilnehmern. Beim Währungshandel gibt es keine gesetzlich verbindlichen Regelungen. Der Preis wird jeweils von den sich gegenüberstehenden Parteien einvernehmlich festgesetzt. Auch ist es möglich, zu jeder Zeit zu kaufen und zu verkaufen. Ob ein Trader sein Geld in ein einziges Währungspaar investiert oder mit verschiedenen Paaren handelt, bleibt ihm überlassen.

Der Devisenmarkt gilt mit einem täglichen Handelsvolumen von mehr als 5 Billionen US-Dollar als einer der größten und liquidesten Kapitalmärkte der Welt. Anders als beim Aktienhandel benötigen Trader nur einen Bruchteil des einzusetzenden Kapitals. Dabei wird mit Hebeln ein größerer Einsatz fingiert. So können mit einem realen Kapitaleinsatz von 1.000 Euro bis zu 100.000 Euro an eingesetztem Geld simuliert werden. Dies ist sicher eine der Stärken des Forex und darüber hinaus eine Gemeinsamkeit mit CFDs.

Im Forex Bereich ist dieses Prinzip sehr wichtig, um auch kleine Kursbewegungen überhaupt für sich ausnutzen zu können. Termini wie Bid, Ask und Pips müssen dabei jedem erfolgreichen Forex Trader bekannt sein. „Ask“ beschreibt den Kaufpreis, „Bid“ den Verkaufspreis von Devisen an den Broker und bei den „Pips“ handelt es sich um die Nachkommastellen des Kurses. Sie sorgen aufgrund des eingesetzten Hebels für eine entsprechende Rendite bei einer Differenz zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis (Ask und Bid).

24optionJetzt weiter zu 24option: www.24option.com/eu/de/

Fazit: 24option überzeugt durch großes CFD- und Forex-Angebot

Interessierte, die mit 24option Erfahrungen sammeln möchten, sollten sich zunächst intensiv mit dem Angebot des Brokers beschäftigen. Abschließend fassen wir noch einmal alle Aussagen über den Broker zusammen, die im Rahmen unseres Tests getroffen wurden.

Besonders hervorzuheben ist die große Auswahl an handelbaren Basiswerten. Bei dem zypriotischen Broker 24option haben die Trader die Möglichkeit, CFDs auf kleine und große Indizes, Aktien, Rohstoffe sowie Kryptowährungen und Währungspaare zu erwerben. In Bezug auf die Devisenpaare ist anzumerken, dass bei dem Broker sowohl Hauptwährungspaare als auch Nebenwährungspaare und exotische Währungspaare handelbar sind. Positiv ist des Weiteren die Tatsache, dass der Broker seinen Kunden nicht nur ein Basiskonto zur Verfügung stellt, sondern auch ein Gold Konto, ein Platin Konto und ein VIP Konto. Darüber hinaus gibt es ein Professionelles Konto, das es erfahrenen Tradern erlaubt, mit höheren Hebeln zu handeln und ihnen einige weitere Vorzüge beim Devisenhandel bietet. Im Hinblick auf die Handelskosten bezahlen die Trader bei 24option ausschließlich den Spread, der marktüblich ist. Dahingegen ist die Kontoführungsgebühr, die bei dem Broker Maintenance Fee“ genannt wird, in Höhe von 10 Euro bei kaum einem anderen Anbieter zu finden. Zuletzt zeichnet sich der Broker durch eine moderne Webseite, die sich einfach bedienen lässt, moderne Handelsplattformen (MetaTrader 4, eigene webbasierte Plattform) und einen deutschsprachigen Kundensupport aus.

UNSERE FOREX BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4
  • Gute Handelskonditionen - Niedrige Spreads
  • Sehr guter Kundenservice
xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de