Skilling Forex Erfahrungen: Junger CFD- und Forex-Broker aus Zypern

Trader finden mit Skilling einen CFD und Forex Broker, der seinen Hauptsitz auf Zypern hat. Darüber hinaus zählt der Anbieter weitere Länder, wie Spanien, Malta und auch Deutschland, zu seinen Standorten. Die Niederlassung in Deutschland wurde im Jahr 2019 eröffnet. Das Handelsangebot des Brokers umfasst ungefähr 80 Währungspaare, die über das Live-Konto gehandelt werden können. Um den Wünschen der Kunden entsprechen zu können, bietet ihnen der zypriotische Broker zwei Kontomodelle an. Lesen Sie nachfolgend unsere Skilling Erfahrungen im Detail. In unserem Test klären wir unter anderem auch darüber auf, ob der Broker Skilling seriös arbeitet.

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

Highlights:

  • Regulierung durch die CySEC
  • Leicht zugängliche Handelsplattform für den Forex-Handel
  • Zwei Kontomodelle
  • Mindesteinlage

Was sind Devisen?

Die Bezeichnung Devisen stammt aus der Volkswirtschaftslehre. Verstanden werden hierunter auf fremde Währungen lautende ausländische Zahlungsmittel. In Deutschland und anderen Mitgliedsländern der EU ist zum Beispiel der Euro das offizielle Zahlungsmittel, in Japan ist es der Japanische Yen und in den USA der US-Dollar.

Im Bankenwesen werden unter Devisen generell auf fremde Währungen lautende und im Ausland bezahlbare Forderungen verstanden. Das bedeutet, dass Devisen generell alle Währungen bezeichnen, die außerhalb des eigenen Währungsraumes genutzt werden. Allerdings unterscheidet man beim Devisenhandel verschiedene Fälle. So wird beim Forex-Handel unterschieden zwischen den Devisen, also der buchhalterischen Größe, und den Sorten, also dem Vorliegen einer bestimmten Währung in Scheinen und Münzen. Anders als Sorten bezeichnen Devisen auch Zahlungsmittel in fremder Währung, zum Beispiel Wechsel oder Schecks.

Jeder ist mit dem Devisenhandel vermutlich schon einmal in Kontakt gekommen, wenn er in einem nichteuropäischen Ausland seine Euro gegen die Währung des entsprechenden Landes getauscht hat. Wird zum Beispiel eine Überweisung von Deutschland in die USA vorgenommen, bei welcher der Rechnungsbetrag von Euro in US-Dollar konvertiert werden muss, liegt dem Betrag der Devisenkurs zugrunde. Wenn ein Urlauber am Bankschalter Euroscheine in US-Dollar wechselt, findet die Umrechnung auf der Grundlage des Sortenkurses statt.

Devisen verfügen über eine Währungsbezeichnung, die das jeweilige Herkunftsland anzeigt. Sie sind ausschließlich im Internet und in Währungspaaren handelbar (zum Beispiel: EUR/USD oder USD/YEN). Die Währungskurse für das Forex-Paar EUR/USD zeigen beispielsweise das Wertverhältnis zwischen den in einem Forex-Paar gehandelten Währungen an. Der Kurs entsteht durch das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage.

Broker-Profil: Wer steht hinter dem Broker Skilling?

Skilling ist hierzulande noch nicht sehr bekannt. Hinter der Marke steht die Skilling Ltd. (früher: Finovel Cyprus Ltd.), die durch die CySEC unter der CIF-Lizenznummer 357/18 autorisiert und reguliert wird. Der CFD und Forex Broker bietet den Handel mit CFDs (Aktien, Rohstoffe und Kryptowährungen) sowie Forex an. Die Skilling Group eröffnete im Jahr 2016 ihr erstes Büro in Malta. Erst im Jahr 2019 erfolgte die Markteinführung in Deutschland. Im selben Jahr wurden auch in Norwegen, Schweden und dem Vereinigten Königreich weitere Skilling Filialen eröffnet.

Vermutlich haben bislang nur wenige Trader aus Deutschland mit Skilling Erfahrungen sammeln können. Der Broker wirbt damit, Online-Investments „ins Wohnzimmer“ zu bringen, indem er Markteintrittsbarrieren verringert und den gesamten Prozess für die Kunden verständlicher macht. Die Eröffnung eines Kontos erfolgt bequem online und der Einstieg ist bereits ab 50 Euro möglich.

Im Rahmen unseres Tests haben wir auch die Handelsplattform des Brokers unter die Lupe genommen. Nach eigener Aussage hat es sich Skilling zur „Mission“ gemacht, für die Kunden eine einzigartige Plattform zu schaffen, die für Händler aller Level konzipiert ist, vom Einsteiger bis zum Profi-Trader.

Skilling Erfahrungen CFD Forex

  • Wie schneidet der zypriotische Broker im Forex Broker Vergleich ab?
  • Gibt es ein mobiles Handelsangebot mittels Trading App?
  • Wie hoch sind die Handelsgebühren und sonstigen Kosten?

Die Antworten auf diese Fragen finden Sie in den nachfolgenden Abschnitten. Darüber hinaus haben wir untersucht, wie es um die Sicherheit und Seriosität des Brokers steht und was Trader außerdem noch wissen sollten, bevor sie ein Konto bei dem Anbieter eröffnen.

Was bietet Skilling: CFD oder direkten Handel?

Der Broker Skilling bietet den Handel von Rohstoffen, Kryptowährungen, Indizes und Forex über CFDs an. Im Gegensatz zum direkten Handel besitzt der Trader beim CFD-Handel zum Beispiel die erworbenen Krypto-Coins nicht tatsächlich. Denn beim CFD-Handel wird der Basiswert nicht direkt gekauft, der Trader hinterlegt stattdessen die sogenannte Margin (Sicherheitsleistung). Der Vorteil von CFDs gegenüber dem direkten Handel liegt darin, dass keine spezielle Wallet oder ein Umtauschkonto benötigt wird. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, Gewinne sowohl in steigenden als auch in fallenden Märkten zu generieren.

Nicht zuletzt bieten CFD-Plattformen den Kunden durch zahlreiche Tools aktive Hilfestellung, um die möglichen Gewinne und Verluste zu kontrollieren. Funktionen wie Preisalarme sowie Stopps wie Trailing Stopp und Stopp Loss können Tradern dabei helfen, Risiken zu minimieren. Immerhin handelt es sich bei Währungen um volatile Handelsinstrumente. Darüber hinaus ist es einfacher und effizienter, über die Trading-Plattform von Skilling zu handeln, als beispielsweise direkt in Aktien zu investieren, weil es hier keine Zwischenhändler gibt. Der Broker bietet einen Hebel von 1:30. Damit richtet sich Skilling nach den ESMA-Richtlinien.

Forex

Neben den Kryptowährungen ermöglicht Skilling seinen Kunden auch den Handel oder Austausch von Währungspaaren. Angeboten werden unter anderem die Paare EUR/USD, GBP/USD, EUR/JPY und USD/CHF. Sämtliche Transaktionen werden als Market Orders ausgeführt. Die Gebühr wird entsprechend des Wechselkurses zum Zeitpunkt des Transaktionsabschlusses in die Kontowährung umgerechnet.

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

Die Testkriterien im Detail

1. Handelsangebot: Mehr als 80 Währungspaare handelbar

Welches Handelsangebot Skilling für private und professionelle Trader am deutschen Markt bereithält, haben wir in unserem Test in Erfahrung gebracht. Ein umfangreiches Sortiment ist wichtig, da die Trader ganz unterschiedliche Vorstellungen in Bezug auf die handelbaren Basiswerte haben.

Verfügbare Währungspaare: Majors, Minors und Exoten

So bevorzugen Einsteiger in der Regel die Majors (Hauptwährungen), während fortgeschrittene Trader häufig auch auf exotische Währungspaare zurückgreifen. Unter den Major-Paaren finden sich neben dem am häufigsten gehandelten Paar EUR/USD (Euro / US-Dollar) zum Beispiel auch die Paare USD/JPY und GBP/USD. Für den Handel mit Major-Währungspaaren steht den privaten Kunden ein maximaler Hebel von 30:1 zur Verfügung.

Daneben kann sich auch das Angebot an handelbaren Minors (Nebenwährungen) sehen lassen, sodass die Händler auch hier aus zahlreichen Devisenpaaren wählen können. Die umfangreiche Liste an Werten wird durch exotische Währungspaare, wie zum Beispiel GBP/ZAR oder USD/MXN, ergänzt.

Weitere Anlageklassen: Kryptowährungen, Rohstoffe, Aktien und Indizes

Mit dem Live-Konto bei Skilling haben Trader außerdem die Möglichkeit, CFDs auf bekannte Kryptowährungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Ripple, Litecoin und Ethereum zu handeln. Der CFD-Handel über Skilling ist ferner auf Basiswerte aus weiteren Anlageklassen wie Indizes, Aktien und Rohstoffe umsetzbar. Damit sich interessierte Nutzer einen guten Überblick über das Angebot verschaffen können, führt der Broker alle handelbaren Werte übersichtlich auf seiner Webseite auf. Dazu finden sich die minimale und maximale Handelsgröße sowie der maximale Hebel.

2. Handelskonten: Standard- und Premium-Konto

Bevor beim Skilling Broker Devisen gehandelt werden können, muss zunächst ein Live-Konto eröffnet werden. Zur Auswahl stehen

  • ein Standard-Konto und
  • ein Premium-Konto.
  • Zwei Kontomodelle

Die Eröffnung eines Kontos bei Skilling zeigt sich unkompliziert und kann online per Klick auf die Schaltfläche „Registrieren“ umgesetzt werden. Der Nutzer muss im ersten Schritt eine E-Mail-Adresse und ein Passwort in das Online-Formular eintragen. Auch die Kontowährung ist festzulegen. Als Basiswährung für das Handelskonto kann der Euro als eine von vier Währungen gewählt werden.

Shilling Handelskonten

Geringe Mindesteinzahlung

Im Verlauf des Registrierungsprozesses ist auch eine Verifizierung erforderlich. Der Broker ist dazu verpflichtet, die Identität jedes Kunden zu überprüfen. Dies kommt letztlich auch der Sicherheit des Nutzers zu Gute. Die erforderlichen Unterlagen kann er über die Webseite hochladen. Um bei Skilling das Standard-Konto eröffnen zu können, muss der Neukunde eine Mindesteinzahlung in Höhe von 100 Euro vornehmen. Mit einer Mindesteinlage von 50.000 Euro ist ein Upgrade auf das Premium-Konto des Brokers möglich. Entsprechend hoch ist natürlich die Einstiegshürde für Kleinanleger.

Kostenloses Demokonto

Wer sich zunächst einen Überblick über das Angebot und die Konditionen des Brokers verschaffen möchte, kann alternativ das Demokonto, das der Broker kostenlos anbietet, eröffnen. Dieses ermöglicht einen risikofreien Handel mit virtuellem Guthaben. Somit kann sich der neue Trader mit den Funktionen der Handelsplattform und den handelbaren Werten vertraut machen, ohne dafür echtes Geld einzusetzen. Ein Demokonto ist aber nicht nur bei Einsteigern ein gefragtes Hilfsmittel, sondern eignet sich auch für erfahrene Händler, die hierüber ohne Risiko neue Strategien testen können.

3. Konditionen: Premium-Konto ab 0,4 Pips

Ob es für einen Trader lohnenswert ist, über Skilling Forex zu handeln, hängt zum einen von seinen persönlichen Präferenzen ab. Zum anderen sollte stets auch ein Blick auf die Handelskosten geworfen werden, die sich durch den Spread ergeben. Wie bereits erwähnt, stehen bei Skilling zwei Kontomodelle zur Verfügung, die sich sowohl bei der Höhe der Mindesteinzahlung als auch in Bezug auf den Spread voneinander unterscheiden.

Für einen ersten Eindruck haben wir uns zunächst den möglichen minimalen Spread für das bekannte Währungspaar EUR/USD angesehen. Wer das Skilling Standard-Konto eröffnet hat, kann das Devisenpaar ab Spreads von 0,7 Pips handeln. Für das exotische Paar NOK/JPY berechnet der Broker 88,6 Pips. Mit dem Premium-Konto kann das Währungspaar EUR/USD hingegen schon ab 0,4 Pips gehandelt werden. Auch bei dem exotischen Währungspaar ist hier der Spread mit 56,0 Pips deutlich attraktiver. Die Gebühren für einen Trade werden während des Handelsverlaufs angegeben, so dass der Trader alle anfallenden Kosten stets im Blick hat.

Swap-Gebühren, Kommission und Inaktivitätsgebühr

Beim CFD-Handel sind neben dem Spread zusätzlich Swap-Gebühren zu beachten. Kommissionen fallen beim Forex-Handel über das Standard-Konto nicht an. Anders sieht dies beim Premium-Konto aus, bei dem die Kommission zu den möglichen Kostenfaktoren zählt. Ein weiterer Kostenpunkt ist die sogenannte Inaktivitätsgebühr, die der Broker erhebt, wenn über einen Zeitraum von 12 Monaten über das Handelskonto keine Aktivität festgestellt wurde. Die Gebühr beläuft sich auf 10 Euro.

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

4. Handelsplattformen: Proprietäre Plattform

Die Handelsplattform bildet immer die Grundlage für das Trading und sollte deshalb mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und einem guten Funktionsumfang ausgestattet sein. Die von dem Broker Skilling angebotene Handelsplattform lässt sich intuitiv bedienen, was auch angehenden Tradern entgegenkommen dürfte. Den Kunden wird eine proprietäre Handelsplattform angeboten, die sich nicht nur über den Desktop nutzen lässt. Es gibt außerdem noch eine webbasierte Variante.

Damit die Trader bei Bedarf auch von unterwegs Forex handeln können, bietet der Broker ihnen zudem eine Trading App an. Die mobile Anwendung von Skilling ist für Tablets und Smartphones mit Android- und iOS-Betriebssystemen erhältlich. Über die Applikation können die Kunden auf ihre Handelskonten zugreifen und Positionen platzieren. Die Handelsplattform beinhaltet rund 30 Tools und Indikatoren, die sich zur Analyse der Kursentwicklung nutzen lassen.

Über die Watchlist können die Trader außerdem die Kurse von vielversprechenden Werten beobachten. Vor allem für Anfänger kann es anfangs schwierig sein, mit der Flut von Informationen fertig zu werden. An dieser Stelle zeigt es sich vorteilhaft, dass Skilling auf eine klare und leichte Präsentation setzt und alle wichtigen Informationen kurz und knapp zur Verfügung stellt. Ein weiteres wichtiges Element, das die Nutzer über die Handelsplattform abrufen können, sind aktuelle Finanznachrichten.

5. Usability der Website: Hohe Benutzerfreundlichkeit

Ein Blick auf die Webseite soll in unserem Skilling Test auch nicht fehlen. Das Handelsangebot des Brokers ist für Kunden aus Deutschland seit 2019 verfügbar. Damit sich die Nutzer über alle wichtigen Elemente informieren können, bietet der Broker eine Webseite in deutscher Sprache an. Neben Deutsch lässt sich die Seite auch in Englisch anzeigen. Alle Inhalte werden übersichtlich bereitgestellt, sodass sich auch Einsteiger gut orientieren können. Die umfangreichen FAQs lassen sich über den Menüpunkt Help Desk aufrufen. Mit Hilfe der Suchfunktion lässt sich ein Thema besonders schnell finden.

Die Instruments and Account Information stellt einen weiteren wichtigen Bereich der Internetseite dar. Die Trader können sich hier sowohl über die bei dem Broker handelbaren Instrumente informieren, als auch den minimalen Spread in Erfahrung bringen. Darüber hinaus führt die Seite einen Risiko-Hinweis auf, den jeder Trader lesen sollte. Wer sich über die Entwicklung der Skilling-Group näher informieren möchte, findet unter dem Menüpunkt „Über uns“ eine kurze Historie. Auch wird hier das Team von Skilling vorgestellt.

Die Webseite des Brokers ist übersichtlich und schlicht gestaltet. Wer sich über das Angebot des Brokers auf dem Laufenden halten will, kann hierfür auch Instagram und Facebook, auf denen Skilling ebenfalls vertreten ist, als Infokanäle nutzen. Einen Newsletter bietet der Broker offenbar nicht an.

Skilling Usability der Website

6. Zahlungsmethoden und -bedingungen: Jeden Monat eine kostenfreie Auszahlung

Unter diesem Punkt teilen wir Ihnen unsere Skilling Erfahrungen hinsichtlich der Konditionen für Ein- und Auszahlungen mit. Zunächst haben wir festgestellt, dass der Broker zahlreiche Zahlungsmethoden bereitstellt.

Zu den wählbaren Zahlungsmethoden gehören:

 

  • Debit- und Kreditkarten: Dazu zählen Mastercard, Visa und Visa Elektron.
  • Banküberweisung: Auch hierüber sind Ein- Auszahlungen möglich.
  • Online-Zahldienstleister: Verfügbar sind Neteller und Skrill. PayPal wird hingegen nicht angeboten.

Skilling erhebt selbst für Einzahlungen keine Gebühren. Die Mindesthöhe für eine Einzahlung beläuft sich auf 100 Euro. Wer sein Konto schnell kapitalisieren will, sollte beachten, dass Einzahlungen per Überweisung mehrere Werktage in Anspruch nehmen können. Bei allen übrigen Zahlungsmethoden beläuft sich die Bearbeitungszeit in der Regel nur auf wenige Minuten.

Auch bei Auszahlungen ist ein Mindestbetrag in Höhe von 50 Euro zu beachten. Hierbei gibt es aber eine Besonderheit: Die erste Auszahlung in einem Kalendermonat ist für die Kunden kostenlos. Werden weitere Auszahlungen im jeweiligen Monat vorgenommen, fällt dafür eine Gebühr von mindestens 12,50 Euro je Auszahlung an.

Hinweis: Die Skilling Trader sollten beachten, dass für Ein- und Auszahlungen zusätzliche Gebühren anfallen können, die zum Beispiel von dem Kreditkartenanbieter oder dem Zahlungsdienstleister (Bank) erhoben werden, und sich im Vorfeld entsprechend informieren.

7. Kundensupport: Gut erreichbarer, mehrsprachiger Service

Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Brokers ist das Serviceangebot. So kann es immer wieder zu Fragen kommen, die sich nicht über den FAQ-Bereich auf der Webseite beantworten lassen. Deshalb sollte das Serviceangebot eines Brokers stets einen kompetenten und gut erreichbaren Kundensupport beinhalten. Wer zum Handelsangebot oder der Handelsplattform Fragen hat, kann sich von montags bis freitags zwischen 8:00 Uhr und 21:00 Uhr an den Kundenservice wenden. Wer sich für den telefonischen Kontaktweg entschieden hat, muss besondere Zeiten beachten. Der Telefon Support ist von montags bis freitags in der Zeit von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr (MEZ) erreichbar.

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

Der Broker stellt für Trader aus Deutschland eine separate Rufnummer bereit. Auch Rufnummern aus Ländern wie Schweden und Norwegen sind verfügbar. Neben dem telefonischen Kundenservice können sich Kunden und Interessierte auch über den Live-Chat mit den Servicemitarbeitern in Verbindung setzen. Andere Kontaktmöglichkeiten sind zudem das Online-Kontaktformular und E-Mail. In der Regel wird eine Anfrage, die per E-Mail gestellt wird, innerhalb von 24 Stunden beantwortet. Hierbei sind natürlich die bereits erwähnten Servicezeiten zu beachten.

Trader, die bei Skilling Forex oder andere Anlageklassen handeln möchten und hierzu Fragen haben, werden in jedem Fall gut beraten. Der Broker hat in Europa mehrere Standorte und arbeitet stetig an einer Erweiterung seines Angebots. Im Jahr 2018 kamen zum Beispiel der Trade Assistant und die Skilling Akademie hinzu. Was die Trading-Plattform anbelangt, hier setzt der Broker, wie unter Punkt 4 bereits ausgeführt, auf eine eigene Softwarelösung.

8. Sicherheit und Regulierung: CySEC regulierter Broker

Als nächstes sind wir der Frage nachgegangen, ob der CFD- und Forex-Broker Skilling seriös ist. Der Broker hat seinen Hauptsitz auf Zypern. Entsprechend seines Sitzes wird er durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) reguliert. Wer den Service des Brokers in Anspruch nimmt, handelt entsprechend bei einem Broker, der innerhalb der Europäischen Union reguliert wird. Der Broker ist international aktiv, was auch auf die verschiedenen Standorte zurückzuführen ist.

Mitglied im Investors Compensation Fund

Im Rahmen der Regulierung muss sich der Broker an die strengen Regelungen der Finanzaufsichtsbehörde halten. Der Broker ist Mitglied im Investors Compensation Fund. Er ist zudem verpflichtet, die Gelder der Kunden getrennt vom Unternehmensvermögen zu verwahren. Neben dem Schutz des Kundenkapitals sollte stets auch ein Blick auf die Sicherheitsmaßnahmen geworfen werden. Um die Kundendaten zu schützen, arbeitet Skilling hierbei mit Sicherheitsprotokollen.

Maximaler Hebel von 30 bei Major-Währungspaaren

Aufgrund der Regularien der ESMA können private Kunden nicht mehr auf die Hebel zugreifen, die professionellen Tradern zur Verfügung stehen. Die Beschränkung der Hebel wurde eingeführt, um Privatkunden vor zu hohen Verlusten zu schützen. Wer über den Broker Skilling als professioneller Kunde handeln will, muss gewisse Voraussetzungen erfüllen. Private Kunden können Major-Währungspaare mit einem Hebel von höchstens 30 und andere Devisenpaare von maximal 20 handeln.

Skilling Sicherheit und Regulierung

9. Zusatzangebote: Trade Assistant, Akademie, Demokonto

Viele Broker möchten ihre Kunden beim Handel bestmöglich unterstützen. Der Broker Skilling präsentiert den Tradern mit dem Trade Assistant eine wertvolle Lernhilfe, die beim Setzen von Trades zum Einsatz kommen kann. Das Hilfsmittel ist vermutlich vor allem für Einsteiger konzipiert, kann aber natürlich auch von fortgeschrittenen Händlern genutzt werden.

Testkonto

Wer mit dem CFD-Handel noch keine Erfahrungen machen konnte, kann bei Skilling zudem ein kostenloses Demokonto eröffnen, um die Funktionen der Handelsplattform kennenzulernen und/oder den Trade Assistant auszuprobieren.

Skilling Akademie

Jeder Trader, der mit Differenzkontrakten handeln will, sollte sich den Chancen und Risiken des Forex Handels bewusst sein. Darüber hinaus ist es wichtig, die Funktionsweise des Anlageprodukts zu verstehen. Weitere Hilfe können Trader über die Skilling Akademie finden, die neben dem Trade Assistant ebenfalls zum Angebot zählt. Wie zuvor bereits erwähnt, bietet die Handelsplattform Marktinformationen und Finanznachrichten, damit sich die Kunden jederzeit über das aktuelle Marktgeschehen informieren können.

Keine Neukundenaktionen

Neukundenaktionen oder einen Skilling Bonus Code konnten wir in unserem Test nicht ermitteln. Häufig bieten Broker derartige Aktionen an, um auf ihr Angebot aufmerksam zu machen und neue Kunden zu gewinnen. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Vergünstigungen bei den Handelsgebühren handeln. Bei Skilling ist eine solche Aktion, zum Beispiel „Kunden werben Kunden“, derzeit nicht im Angebot.

10. Auszeichnungen und Fachpresse: Noch keine Awards vorhanden

Trader aus Deutschland können erst seit 2019 bei dem Broker Skilling Forex handeln. Hierzulande ist der Anbieter also erst seit kurzem aktiv. Auch die Lizenz durch die CySEC liegt erst seit 2018 vor. Neben der Regulierung ist es wichtig, im Rahmen eines Broker Tests immer auch einen Blick auf mögliche Auszeichnungen zu werfen. Aufgrund seiner noch kurzen Aktivität ist nicht zu erwarten, dass der Broker aus Zypern bereits Awards und Titel für sich gewinnen konnte. Dennoch ist anhand der kurzen Unternehmensgeschichte deutlich zu erkennen, dass der Anbieter sein Angebot kontinuierlich verbessert.

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

Das Skilling-Team zeigt Gesicht(er)

Im Jahr 2019 fand nicht nur die Markteinführung in Deutschland statt, sondern ebenso in Norwegen, Schweden und dem Vereinigten Königreich. Auf der Webseite stellt sich das Team hinter dem Broker Skilling vor. Dabei ist zu erkennen, dass jedes Team-Mitglied in einem anderen Bereich tätig ist – im Management, im Marketing, in der Produktentwicklung oder im operativen Geschäft. Um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen, ist es gewiss nützlich, wenn diese auch einmal die Gesichter hinter ihrem Broker sehen.

Skilling als Shirt-Sponsor von Fulham FC

Für die Saison 2019/2010 ist Skilling Shirt-Sponsor von Fulham FC und Hauptpartner des EFL Championship-Clubs Fulham FC. Das Skilling-Logo befindet sich auf der Rückseite der Trikots, was den Bekanntheitsgrad der Marke sicher erhöhen wird. Für das Unternehmen, das sein Angebot auch in Großbritannien erst Anfang 2019 auf den Markt gebracht hat, ist das Sponsoring von Fulham FC ein wichtiger Meilenstein.

So melden Sie sich bei Skilling an

Sie haben sich für den Broker Skilling entschieden? Nachfolgend erläutern wir, wie Sie ein Konto bei dem Broker eröffnen können. Denn um bei Skilling handeln zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren. Hierfür rufen Sie die Webseite des Brokers auf. Mit Klick auf den Button „Registrieren“, der auf der rechten oberen Seite zu finden ist, starten Sie den Registrierungsprozess.

Die Anmeldung

Anschließend öffnet sich ein neues Fenster, in das Sie Ihre E-Mail-Adresse und ein gutes Passwort für den Skilling Login eintragen müssen. Bereits bei diesem ersten Schritt werden Sie aufgefordert, sich für eine Kontowährung zu entscheiden. Zur Auswahl stehen die Währungen EUR, GBP, USD, SEK und NOK. Nachdem Sie die Nutzungsbedingungen gelesen und bestätigt haben, klicken Sie im nächsten Schritt auf „Handelskonto erstellen“. Die Anmeldung bei Skilling ist damit vorerst erledigt. Bereits jetzt können Sie das kostenlose Demokonto des Brokers nutzen, um die Handelsplattform und das gesamte Angebot ohne Risiko kennenzulernen.

Schließlich öffnet sich ein Pop-up, das erfragt, ob Sie die Registrierung abschließen wollen, um mit echtem Geld zu handeln, oder ob Sie zunächst nur die Demoversion nutzen möchten. Wenn Sie auf „Konto vervollständigen“ klicken, wird der Registrierungsprozess fortgesetzt und Sie gelangen zur Verifizierung.

Skilling Anmeldung

Verifizierung, Einzahlung und Handel

1. Verifizierung

Im weiteren Verlauf der Anmeldung folgt die Verifizierung des neuen Kunden. Sie können sich wahlweise „mit Ausweisdokumenten registrieren“ oder „mit BankID registrieren“. Allerdings ist der Registrierungsprozess mit BankID derzeit nur schwedischen und norwegischen Bürgern vorbehalten. Es handelt sich dabei um eine sichere elektronische Verifizierungsmethode.

Alle anderen Kunden können sich mit einem gültigen Ausweisdokument verifizieren. Dafür klicken Sie auf die Option „Mit Ausweisdokumenten registrieren“. In das Formular, das sich daraufhin öffnet, tragen Sie folgende persönliche Daten ein:

  • Vor- und Zuname
  • Geburtsdatum und Geburtsort
  • Staatsangehörigkeit
  • Wohnsitzland
  • Steueridentifikationsnummer
  • Handynummer

Um den Registrierungsprozess abzuschließen, müssen Sie eine Kopie eines gültigen Ausweisdokuments (Personalausweis, Reisepass) bei dem Broker einreichen. Nachdem die eingereichten Daten und Dokumente geprüft wurden, erhalten Sie eine entsprechende Mitteilung und können die erste Einzahlung auf Ihr Skilling Konto vornehmen.

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

2. Einzahlung

Um eine Einzahlung vorzunehmen, loggen Sie sich im Dashboard ein. Dort können Sie Ihr Handelskonto verwalten. Wenn Sie in der rechten oberen Ecke auf Ihren Namen klicken, wählen Sie „Einzahlungen“ sowie ein Konto aus. Anschließend können Sie die gewünschte Einzahlungssumme und die Zahlungsmethode auswählen. Im Anschluss bekommen Sie per E-Mail eine Einzahlungsbestätigung. Die Mindestsumme für Einzahlungen hängt von der gewählten Basiswährung und der Art des Handelskontos ab.

3. Auszahlung

Um einen Auszahlungsantrag zu stellen, klicken Sie wiederum im Dashboard auf die Option „Auszahlungen“ und wählen Ihr Konto bzw. Ihre Kreditkarte aus. Dann geben Sie die gewünschte Auszahlungssumme ein und bestätigen diese. Sobald die Anfrage genehmigt wurde, erhalten Sie eine E-Mail.

Ist der Broker Skilling empfehlenswert?

Der Broker Skilling ermöglicht seinen Kunden das Forex-Trading über die hauseigene Handelsplattform. Diese steht als downloadbare Software sowie als WebTrader zur Verfügung. Darüber hinaus ist es möglich, über die kostenlose Skilling App flexibel mit einem mobilen Endgerät (Tablet, Smartphone mit Android oder iOS Betriebssystem) zu handeln. Die Plattform lässt sich intuitiv bedienen und bietet den Tradern alle Funktionen und Tools, die sie für ihr Trading benötigen. Wer sich für die Nutzung der App entscheidet, muss in Sachen Funktionsumfang keine Abstriche machen. Alternativ kann die Webseite des Brokers auch direkt mit einem Mobilgerät aufgerufen werden, da diese responsive ist. Das heißt, dass sie sich der Größe des jeweiligen Gerätes anpasst.

Im Rahmen unseres Tests wurde auch das Angebot des Brokers genau untersucht. Es umfasst zahlreiche Anlageklassen, die die Kunden als CFDs handeln können. So sind neben Devisen auch Kryptowährungen, Aktien, Indizes und Rohstoffe als CFDs handelbar. Die Konditionen führt der Broker transparent auf seiner Webseite auf, die sich in einem modernen Design zeigt und zudem durch eine gute Menüführung auszeichnet. Die Seite ist benutzerfreundlich gestaltet, so dass sich auch Einsteiger gut zurechtfinden sollten.

Die Wahrscheinlichkeit, dass im Falle des Brokers Skilling Betrug vorliegt, ist sehr gering. Der Broker verfügt seit 2018 über eine vollständige Lizenz der CySEC und unterliegt somit den strengen Regularien der zypriotischen Aufsichtsbehörde. Bestehende Erfahrungsberichte deuten auf einen vertrauenswürdigen Anbieter hin. Auszeichnungen und Titel kann der Broker, der erst seit 2019 in Deutschland aktiv ist, hingegen noch nicht vorweisen.

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

Fazit zu den Skilling Erfahrungen: Umfangreiches Forex Handelsangebot

Auch wenn das Angebot des Brokers deutschen Tradern noch nicht lange zur Verfügung steht, so waren unsere ersten Skilling Erfahrungen dennoch sehr positiv. In unserem Test haben wir alle wichtigen Aspekte genau untersucht. Besonders das gute Forex Handelsangebot konnte uns überzeugen.

Das Live-Konto kann bequem online eröffnet werden. In wenigen Schritten erhalten interessierte Trader zunächst Zugang zum kostenlosen Demokonto des Brokers. Nach der Verifizierung kann das Handelskonto kapitalisiert und mit echtem Geld gehandelt werden. Der Handel erfolgt auf der brokereigenen Handelsplattform, die mit zahlreichen Tools und Indikatoren ausgestattet ist. Auf die Handelsplattform können die Trader auch über die Trading App des Brokers zugreifen, die für mobile Endgeräte mit Android- und iOS-Betriebssystemen erhältlich ist.

Die Spreads über das Premium-Konto des Brokers sind niedriger als über das Standard-Konto. Letzteres ist vor allem für Einsteiger und Kleinanleger interessant, und das nicht nur aufgrund der Höhe der niedrigen Mindesteinlage von 50 Euro, sondern auch wegen der konkurrenzfähigen Swap-Gebühren.

Ein- und Auszahlungen können die Kunden per Banküberweisung, Kreditkarte, Neteller oder Skrill vornehmen. Für Einzahlungen erhebt der Broker keine Gebühren. Pro Kalendermonat ist eine Auszahlung kostenfrei. Jede weitere Auszahlung, die im selben Monat vorgenommen wird, erhebt der Broker Gebühren.

Bei Fragen erreichen die Kunden den mehrsprachigen Kundenservice per Kontaktformular, E-Mail, Live-Chat oder telefonisch. Noch fehlen dem Broker Auszeichnungen, die Aufschluss über seine Tätigkeit und Entwicklung geben können. Dies wird sich im Laufe der Zeit aber gewiss noch ändern.

UNSERE FOREX BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4
  • Gute Handelskonditionen - Niedrige Spreads
  • Sehr guter Kundenservice
xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de