Kryptowährung Wallet Vergleich: So das richtige Kryptowährung Wallet erstellen

Online oder offline Speicherung, kalt oder heiß – bei den vielen Möglichkeiten ist ein Kryptowährung Wallet Vergleich in jedem Fall sinnvoll. Online Wallets sind nicht nur flexibel nutzbar und bieten leichten Zugang zu den Coins, sondern es gibt sie auch kostenlos. Wer online das Kryptowährung Wallet erstellen möchte, sollte aber wissen, dass es ein Sicherheitsrisiko geben kann. Anders hingegen die Hardware oder Paper Wallets, denn sie bieten maximalen Schutz. Wie ein Kryptowährung Wallet optimal genutzt wird und wie die User selbst für maximale Sicherheit sorgen können, haben wir getestet.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!
  • Kalte und heißer Speicherung als Wallet-unterschied
  • Hardware und Paper Wallet bieten maximale Sicherheit
  • Online Wallet werden kostenfrei angeboten
  • Wallet-Inhaber sollten privaten Schlüssel nie aus der Hand geben

Kryptowährung Wallet Vergleich: optimaler Schutz für Bitcoin und Co.

Es gibt verschiedene Wallets, mit deren Hilfe die Trader ihre erworbenen Bitcoin und Co. möglichst sicher speichern können. Die Kunst besteht darin, bei der großen Auswahl das geeignete Kryptowährung Wallet zu finden.

Warum ein Kryptowährung Wallet erstellen?

Bevor es darum geht, welches Wallet Kryptowährung die bessere Wahl ist, schauen wir uns an, warum ein Wallet überhaupt so essenziell und die Sicherheitsstufe so wichtig ist. Entscheiden sich die Trader dazu, die Coins oder Token an der Exchange direkt zu handeln, wird eine Möglichkeit benötigt, um die Kryptowährungen nach dem Kauf zu verwahren. Wir kennen es bereits von den klassischen Fiat-Geld, denn Münzen und Geldscheine werden ja bekanntermaßen in der physischen Geldbörse aufbewahrt. Möchten wir etwas damit bezahlen, nehmen wir die Geldscheine oder Münzen heraus und begleichen damit unsere Rechnungen. Die Kryptowährungen gibt es allerdings nicht physisch, sodass es auch nicht möglich ist, sie in einer konventionellen Geldbörse zu verwalten. Genau deshalb ist es erforderlich, ein Kryptowährung Wallet erforderlich. Darin werden die Schlüssel zu den Coins zusammen verwaltet, denn die Kryptowährungen sind tatsächlich verschiedene Zeichenketten, die als Coins bezeichnet werden.

Hinweis: Wer ein Kryptowährung Wallet erstellen will, der hat zwei Schlüssel: öffentlich und privat. Der öffentliche Schlüssel ist vergleichbar mit der Kontonummer, der private Schlüssel ist der Pin, mit dem die Wallet-Inhaber auf ihr Guthaben zugreifen. Bei den Handelsaktivitäten sollten die Wallet-Inhaber immer nur den öffentlichen Schlüssel bei der Krypto Börse hinterlegen, nie aber den privaten.

Beste Wallet für Kryptowährung: diese Möglichkeiten haben User

Nachdem wir wissen, warum ein Kryptowährung Wallet eigentlich benötigt wird, schauen wir uns an, welche verschiedenen Wallet-Arten es eigentlich gibt. Die Unterscheidung erfolgt zunächst nach den zwei Speichervarianten: kalt und heiß. Beide haben zudem in ihrer jeweiligen Funktion individuelle Wallet-Lösungen, mit denen die User arbeiten können. Bei der heißen Speicherung sind es:

etoro Kryptowährung

  • Desktop Wallet
  • Mobiles Wallet
  • Online Wallet

Die kalte Speicherung umfasst das Paper und Hardware Wallet. Jetzt schauen wir uns an, welche von diesen Möglichkeiten das beste Wallet für Kryptowährung darstellt.

Desktop Wallet

Das Desktop Wallet wird, wie es der Name bereits vermuten lässt, auf den jeweiligen PC heruntergeladen und dort installiert. Die Wallet-Inhaber haben Zugriff auf ihre Kryptowährungen von dem PC aus, auf dem sich das Desktop Wallet befindet. Im Vergleich zu anderen Online-Wallets bietet das Desktop Wallet zwar eine höhere Sicherheit, trotzdem könnte auch hier ein Angriff durch Hacker erfolgen. Befindet sich auf dem PC beispielsweise ein Virus oder andere Malware hätten die Angreifer die Möglichkeit, auf das Guthaben in dem Kryptowährung Wallet zuzugreifen und dies im schlimmsten Fall zu entwenden. Damit genau das vermieden wird, empfehlen wir, regelmäßig eine Virensuche auf dem PC durchzuführen und die Sicherheitssoftware immer auf dem neuesten Stand zu halten.

Mobiles Wallet

Im Kryptowährung Wallet Test darf natürlich auch ein mobiles Wallet nicht fehlen. Es ist speziell für die Anwendung der mobilen Endgeräte, dem Smartphone und dem Tablet, konzipiert. Damit es angewendet werden kann, müssen die User eine App installieren und können dann das Wallet auf ihrem Endgerät nutzen. Im Vergleich zum Desktop Wallet sind solche Anwendungen aber deutlich kleiner, da natürlich auch der Speicherplatz auf dem Smartphone oder Tablet begrenzt ist. Das mobile Wallet bietet einen schnellen und einfachen Zugriff auf die Coins, ist aber auch mit einem Risiko verbunden.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Öffentliche Netzwerke als Risiko

Wer sein für sein Wallet Kryptowährung kaufen möchte, sollte immer auf ausreichende Sicherheit achten. Viele Wallet-Inhaber unterschätzen allerdings die Gefahren, welche das Internet bzw. der Online-Zugriff bereithalten. Gerade ein mobiles Wallet wird häufig zwischendurch genutzt, um einfach die Bestände abzufragen, denn mit dem Smartphone oder Tablet ist es ja so praktisch. Wer sich dafür allerdings in öffentliche Netzwerke eingeloggt, setzt sich selbst einem Risiko durch Hacker aus. Ist das öffentliche Netzwerk beispielsweise nicht ausreichend geschützt, so könnten sie diese Schwachstelle nutzen, um auf das Wallet zuzugreifen und im schlimmsten Fall die Coins zu entwenden. Deshalb empfehlen wir, bei der Wallet-Abfrage gänzlich auf öffentliche Netzwerke zu verzichten und nur im eigenen gesicherten Netz zu agieren. Weiterhin sollten sie User auf dem mobilen Endgerät ebenfalls regelmäßig Sicherheitsscans durchführen, um auch auf dem Smartphone oder Tablet Schadsoftware zu erkennen.

Online Wallet

Das online Wallet Kryptowährung erfordert keinen Download oder die Installation irgendeiner Software, denn die User greifen darauf online über den Browser zu. Dabei können sie beispielsweise direkt über den PC oder das Smartphone sowie Tablet die Abfrage starten. Im Gegensatz zum Desktop oder mobile Wallet ist der Aufwand für die Nutzung deutlich geringer, denn die Wallet-Inhaber brauchen weder den Speicherplatz auf ihrem PC, noch müssen sie eine Anwendung installieren. Allerdings ist das online Wallet nicht die beste Wahl, wenn es um das Thema Sicherheit geht. Im Kryptowährung Wallet Test zeigt sich, dass auch der Zugriff über den Browser einige Risiken birgt. Ist die Internetverbindung beispielsweise nicht verschlüsselt oder ausreichend gesichert, haben Hacker ebenfalls eine gute Angriffsfläche, um sich über diese Verbindung gemeinsam mit den Wallet-Inhabern einzuloggen und das Wallet zu manipulieren.

Auf sichere Verbindung achten

Damit das Risiko durch den Online-Zugriff möglichst gering gehalten wird, sollten die User bei dem Zugriff auf eine gesicherte Verbindung achten. Sichtbar wird sie mit dem grünen Schloss Symbol im Browser. Bestenfalls verfügt der Wallet-Anbieter über ein zertifiziertes Sicherheitssystem, um maximalen Schutz für den Datentransfer bereitzustellen. Allerdings sind solche Zertifikate erfahrungsgemäß bei den Wallet-Anbietern nach wie vor Mangelware, wenngleich das nicht per se automatisch auf ein unsicheres Wallet schließen lässt.

etoro online Wallet Kryptowährung

Tipp: wer möglichst kostenfrei und unkompliziert seine Kryptowährungen (temporär) speichern möchte, für den können die online Wallets eine erste Anlaufstelle sein. Für eine längere sichere Verwaltung empfehlen wir hingegen die kalte Speicherung.

Kryptowährung Wallet Vergleich: kalte Speicherung mit offline Wallets

Das beste Wallet für Kryptowährung ist in unseren Augen tatsächlich ein offline Wallet. Verfügbar sind diese Wallet-Arten als:

  • Hardware Wallet
  • Paper Wallet

Das Hardware Wallet unterscheidet sich vom Software-Wallet dadurch, dass sie die privaten Schlüssel eines Benutzers auf einem Hardwaregerät wie einem USB-Gerät speichern. Obwohl Hardware-Wallets Transaktionen online durchführen, werden sie offline gespeichert, was die Sicherheit erhöht. Hardware-Wallets können mit mehreren Webschnittstellen kompatibel sein und können verschiedene Währungen unterstützen. Damit haben die Wallet-Inhaber gleich mehrere Möglichkeiten, um Bitcoin, Litecoin oder andere Kryptowährungen parallel in einem Wallet zu speichern. Außerdem ist es einfach, eine Transaktion durchzuführen. Benutzer schließen ihr Gerät einfach an jeden internetfähigen Computer oder Gerät an, geben einen Pin ein, senden eine Währung und bestätigen.

Vermeintliche Nachteile Hardware Wallet: die Kosten

Trotz der Vorzüge beim Hardware Wallet wollen wir den Nachteil nicht außer Acht lassen: die Kosten. Wer sich dazu entscheidet, ein Hardware Wallet zu nutzen, muss es einmalig erwerben und dafür einen Preis zahlen, der je nach Anbieter variieren kann. Dafür gibt es für die Wallet-Inhaber aber die maximalste Sicherheit, die wir im Kryptowährung Wallet Test überhaupt feststellen konnten. Ideal ist das Hardware Wallet deshalb für die Speicherung größerer Coins-Mengen für einen längeren Zeitraum.

Tipp: Wer sich beispielsweise die Steuervorteile durch eine lange Haltezeit der Kryptowährungen zu Nutze machen möchte, der sollte in jedem Fall auf eine sichere Speichermöglichkeit zurückgreifen, um nach der Mindesthaltezeit von einem Jahr die Coins profitabel verkaufen zu können und die Steuern auf die Verkaufserlöse zu sparen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Paper Wallet

Das Kryptowährung Wallet aus Papier ist besonders leicht in der Handhabung und steht kostenfrei zur Verfügung. Der Begriff Paper Wallet bezieht sich auf die Kopie oder den Ausdruck der öffentlichen und privaten Schlüssel auf einem Stück Papier. Für die besonders einfache Anwendung lässt sich das Wallet online generieren, sodass die Inhaber nicht erst mühselig die gesamten Schlüssel auf das Stück Papier schreiben müssen. Da die Wallet-Schlüssel erfahrungsgemäß über eine bestimmte Länge verfügen, ist die handschriftliche Notiz längst nicht so komfortabel und natürlich bei Unachtsamkeit auch fehleranfällig. Deshalb raten wir dazu, tatsächlich online die Paper Wallet Generatoren zu nutzen, um sich der Stück Papier bestenfalls gleich mehrfach auszudrucken; es an verschiedenen Stellen sicher zu verwalten.

Handhabung vom Paper Wallet

Die Übertragung von Bitcoin oder einer anderen Währung auf das Paper Wallet erfolgt durch den Transfer von Geldern aus dem Software Wallet auf die auf das Paper Wallet angegebene öffentliche Adresse.

Schutz vom Paper Wallet

Wie wir uns vorstellen können, ist ein Paper Wallet anfällig für Verschmutzungen oder Beschädigungen, denn der Stück Papier kann beispielsweise zerreißen oder durch Lichteinfall ausbleichen. Um das Paper Wallet und damit die darin befindlichen Coins zu schützen, empfehlen wir, dass Paper Wallet vor Licht geschützt an einem Ort zu platzieren und es sogar noch mit einer Folie zu versehen. Dadurch ist das Paper Wallet bestmöglich geschützt und die Inhaber müssen nicht befürchten, dass die darauf befindlichen Schlüssel unleserlich werden.

Auswahl vom Kryptowährung Wallet: das sollten die User beachten

Bei der Auswahl im Kryptowährung Wallet Vergleich fällt häufig die Entscheidung schwer, welches Wallet überhaupt die richtige Wahl ist. Es gibt nicht das eine oder das beste Krypto Wallet, denn alle haben ihre Vorzüge und Nachteile. Jeder Wallet-Inhaber hat verschiedene Ansprüche an sein Wallet und sucht deshalb nach verschiedenen Kriterien. Wir haben auf Basis der Erfahrungen aus dem Kryptowährung Wallet Test einige von ihnen zusammengetragen, die vielleicht bei der schnelleren Auswahl eines Krypto Wallets behilflich sein können.

etoro Auswahl vom Kryptowährung Wallet

Kostenfreies Wallet oder nicht?

Bei der Auswahl von einem Wallet geht es nicht selten darum, ob es kostenfrei ist oder nicht. Einige Wallet-Inhaber wollen oder können gar keine Kosten aufbringen, um die digitale Geldbörse überhaupt anzuschaffen oder nutzen zu können. Kostenlos gibt es die online Wallets oder das Paper Wallet, wobei wir aus Gründen der Sicherheit das Paper Wallet präferieren. Das Hardware Wallet steht allerdings nicht kostenlos zur Verfügung, denn die User müssen einen einmaligen Anschaffungspreis dafür zahlen.

Sicherheitsaspekt

Die Sicherheit spielt bei einem Wallet in unseren Augen eine wesentliche Rolle, denn ist es nicht ausreichend abgesichert, könnten Hacker darauf zugreifen und die Coins entwenden. In der Vergangenheit gab es bereits unzählige Angriffe, bei denen Bitcoin und Co. in Millionenhöhe gestohlen und nie wieder an ihre Besitzer zurückgebracht wurden. Das erschütterte nicht nur das Vertrauen in den Krypto-Markt, sondern brachte auch die Kurse zu Fall. Deshalb ist es wichtig, dass bei einem Wallet Sicherheit gegeben ist.

Benutzerfreundlichkeit

Die Benutzerfreundlichkeit spielt bei der Wallet-Auswahl ebenfalls eine Rolle, denn nicht jedes Wallet ist einfach zu bedienen. Wer allerdings die ersten Gehversuche beim direkten Handel von Bitcoin und Co. macht, möchte natürlich auch ein möglichst benutzerfreundliches Wallet, welches nahezu selbsterklärend funktioniert. Bei den online Wallets ist die Installation meist ganz leicht. Auch die Hardware Wallets sind mittlerweile so konzipiert, dass die User Schritt für Schritt im Installationsvorgang geführt werden und diesen leichter umsetzen können.

Wallets in englischer Sprache

Erfahrungsgemäß sind die meisten Wallets mittlerweile auch in deutscher Sprache erhältlich, aber es gibt nach wie vor noch Anbieter, welche sich auf Englisch konzentrieren. Gerade bei solchen Wallets kann es bei der Installation schwierig sein, denn nicht immer ist der gesamte Anmeldevorgang durch die Sprachbarriere einfach möglich.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Bequemlichkeit

Ja, die Bequemlichkeit bei der Wallet-Anwendung ist ebenfalls entscheidend, denn nicht jedes Wallet eignet sich tatsächlich dazu, schnell Coins zu kaufen oder verkaufen. Gerade bei offline Wallets ist der Transfer nicht immer sofort möglich, denn zunächst wird die Transaktion offline erstellt und dann durch die Verbindung mit einem anderen Gerät realisiert. Möchten die Wallet-Inhaber allerdings beispielsweise eine Kryptowährung als Zahlungsmittel nutzen (wie bei Bitcoin), so sollten die Coins schnell abrufbar sein. Hier empfehlen wir, dass online Wallet zu nutzen und dort jedoch nur geringste Coins-Mengen vorzuhalten.

Sicherheit der Kryptowährung Wallet

Die Sicherheit spielt im Kryptowährung Wallet Vergleich ebenfalls eine wesentliche Rolle, denn die Wallet-Inhaber können selbst zu einem erhöhten Sicherheitsniveau beitragen. Wir wissen bereits, dass es deutliche Unterschiede hinsichtlich der Sicherheit beim online und offline Wallet gibt. Die online Wallets sind nicht zwangsläufig immer unsicher, eignen sich allerdings für den längeren Speicherzeitraum aufgrund der möglichen Hackerzugriffe nicht. Wie können die Wallet-Inhaber selber dazu beitragen, die Sicherheit zu erhöhen?

Coins absichern

Wir empfehlen, nur kleine Beträge für den täglichen Gebrauch online auf dem PC oder dem mobilen Endgerät zu verwalten. Den überwiegenden Anteil der Coins sollten die Wallet-Inhaber immer in einem offline Wallet vorhalten.

Backups offline erstellen

Es gibt mittlerweile viele Wallet-Anbieter, welche die Möglichkeit zu Backups bieten. Diesen Service sollten die User unbedingt in Anspruch nehmen, um offline eine Sicherheitskopie von ihrem Wallet zu erstellen und im Falle von Diebstahl oder einer anderen Beschädigung auf das Backup zurückgreifen zu können.

etoro Sicherheit der Kryptowährung Wallet

Software immer aktualisieren

Um die Sicherheit beim Wallet zu erhöhen, empfehlen wir auch, immer die Software auf dem PC und den mobilen Endgeräten auf dem neuesten Stand zu halten. Wichtig ist es zudem, regelmäßig einen Check auf Viren oder andere schädliche Software durchzuführen, um beispielsweise Trojaner oder andere Cyber-Schädlinge auf dem PC zu erkennen.

Sicherheitsebenen implementieren

Jedes Wallet sollte so viele Sicherheitsebenen wie möglich haben. Jede weitere Ebene macht es den Hackern schwerer, auf das Wallet zuzugreifen. So sollte beispielsweise die 2-Faktor-Authentifizierung aktiviert sein und die Passwörter so gewählt werden, dass sie möglichst schwierig zu knacken sind.

Krypto Wallet bei Exchanges nutzen

Das Kryptowährung Wallet ist Voraussetzung dafür, wenn die Trader an einer Krypto Börse Bitcoin und Co. direkt handeln möchten. Erfahrungsgemäß bieten die Börsen meist mit der Eröffnung vom Trading-Konto auch ein kostenloses Krypto Wallet. Dabei handelt es sich häufig um eine online Geldbörse, welche für den ersten Trading-Einstieg prinzipiell genutzt werden kann. Wer jedoch eine längerfristige Aktivität und vor allem die Verwaltung größere Beträge im Wallet plant, der sollte auf ein offline Wallet zurückgreifen.

Verknüpfung der Börse mit Wallet

Das Wallet muss mit dem Trading-Account bei der Krypto Börse verknüpft werden, wobei die öffentliche Adresse entscheidend ist. Die Trader sollten niemals ihre private Adresse vom Wallet irgendwo hinterlegen, schon gar nicht an andere herausgeben. Jeder, der die Privatadresse besitzt, könnte theoretisch auf das Wallet zugreifen und dort die Coins manipulieren/entfernen. Mit der Anmeldung auf der Krypto Börse wird die öffentliche Wallet-Adresse hinterlegt, denn sie weist den Pfad, wohin die erworbenen Coins transferiert werden.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Anonymität bei Wallet-Adresse nur teilweise

Viele Kryptowährungen gelten als anonym, den Anspruch hatte auch Bitcoin bei seiner Einführung. Allerdings ist Anonymität bei vielen Internetwährungen nur bedingt gewährleistet, denn in der Blockchain werden die Transaktionen gespeichert. Ersichtlich sind zwar keine persönlichen Daten, allerdings die transferierten Beträge und die Wallet-Adressen. Nur anhand der öffentlichen Adressen ist es für andere User kaum möglich, Rückschlüsse auf die tatsächliche Person dahinter zu stellen, dennoch ist die Anonymität durch die Aufzeichnungen der Blockchain nicht gegeben.

So funktioniert der Handel an der Krypto Börse

Entscheiden sich die Trader dazu, tatsächlich an der Exchange aktiv zu werden und Bitcoin, Litecoin oder andere Kryptowährungen zu erwerben, so wird das Wallet ein unerlässlicher Begleiter. Wer die Coins kaufen möchte, braucht dafür Eigenkapital. Das kann beispielsweise in Form von Fiat-Geld oder anderen Kryptowährungen eingezahlt werden. Für den Kauf ist entscheidend, dass der Markt auch den Kauf hergibt; die Preise natürlich besonders niedrig sind. Damit die Händler eine optimale Kursentwicklung nutzen können, gilt es, die Analyse durchzuführen. Unterstützend wirkt die technische Analyse dabei, denn sie lässt sich auch für weniger erfahrene Trader leichter anwenden. Mithilfe der historischen Daten können die Trader Rückschlüsse auf die Kursentwicklung in der Zukunft ziehen und gezielt auf die Suche nach möglichen Abwärtstrends gehen.

Abwärtstrend richtig nutzen

Zeichnet sich ein Abwärtstrend ab, ist dies ein gutes Signal für die Trader, um sich auf den Handel vorzubereiten. Wer nicht auf einen sich entwickelnden Abwärtstrend warten möchte, der kann bereits zum Einsetzen des Trends investieren. Wir empfehlen allerdings etwas Geduld zu beweisen und den Abwärtstrend laufen zu lassen; bestenfalls, bis er kurz vor der Trendwende steht. Dann ist der Preis erfahrungsgemäß für die gegenwärtige Marktsituation am niedrigsten und der Kauf kann sich lohnen. Durch die Trendwende haben die Trader zusätzlich die Chance, schnell wieder profitabel zu verkaufen und dann beim nächsten Abwärtstrend sofort wieder in eine Kryptowährung zu investieren.

etoro So funktioniert der Handel an der Krypto Börse

Preisbildung am Krypto-Markt und die Auswirkungen auf die Haltezeiten im Wallet

Der Krypto-Markt zeigt eine enorme Volatilität, wenngleich dies bei einigen Kryptowährungen natürlich mehr oder weniger ausgeprägt sein kann. Trotzdem kann diese Volatilität dazu führen, dass die Trader häufig längere Zeit auf den idealen Handelszeitpunkt warten müssen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass ein Wallet eine sichere Speicherung bietet und die Inhaber die Coins auch für mehrere Monate sicher wissen.

Krypto-Markt ist äußerst beeinflussbar

Der Krypto-Markt wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, die nicht immer auf den ersten Blick so ersichtlich sind. Vor allem die Verunsicherung der Anleger wird am Markt häufig sofort spürbar, beispielsweise wenn wieder Coins durch Hacker entwendet wurden oder es Streitigkeiten in den Krypto-Communities gibt. Damit die Händler solche Einflussfaktoren optimal bei ihrer Trading-Entscheidung berücksichtigen können, empfehlen wir, immer die aktuellen Krypto-Nachrichten zu verfolgen; sie beispielsweise als SMS, Push, Benachrichtigung oder E-Mail zustellen zu lassen. Immer mehr Krypto Börsen oder Broker bieten ihren Anlegern diesen Service, um sie bestmöglich auf die Handelsaktivitäten vorzubereiten.

Tipp: Fundamentalanalyse präzisere Analyse

Die technische Analyse bietet für weniger erfahrene Trader die Möglichkeit, Prognosen über die Kursentwicklung anzustellen, die natürlich nicht immer zu 100 Prozent zutreffend sein müssen. Es gibt für keine Analyse eine Sicherheitsgarantie, denn der Markt kann sich immer durch unvorhergesehene Faktoren anders entwickeln. Trotzdem können die Trader das vermeintliche Restrisiko bei der technischen Analyse etwas mildern, wenn sie beispielsweise die Fundamentalanalyse zusätzlich zurate ziehen. Bei ihr werden die aktuellen Marktdaten berücksichtigt, sodass nicht nur die Analyse aufgrund historischer Daten erfolgt.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Krypto Wallet auch für Mining und Faucets

Das Krypto Wallet wird nicht nur für den direkten Handel an der Börse benötigt, sondern beispielsweise auch bei der Aktivität als Miner oder bei Faucets. Mit dem Mining stellen die User beispielsweise ihre Rechenleistung zur Verfügung, um damit an der Transaktionsverarbeitung mitzuwirken und sich auf diese Weise Coins zu verdienen. Auch diese Einheiten wollen natürlich irgendwo verwaltet werden. Deshalb ist die Verknüpfung mit dem Krypto Wallet auch hier Pflicht. Für die kurzfristige Speicherung empfiehlt sich laut Kryptowährung Wallet Vergleich das kostenlose online Wallet. Haben die User allerdings mit ihrer Mining-Aktivität schon größere Mengen verdient, empfehlen wir, den Übertrag in ein offline Wallet.

Hinweis: Mining-Profit vorher kalkuliert

Nicht immer macht die Aktivität als Miner tatsächlich Sinn, denn der Rechenaufwand ist enorm. Die User müssen häufig auch hohe Stromkosten aufbringen, um überhaupt die Transaktionen verarbeiten zu können. Ist die Belohnung dann gering und der Preis der Kryptowährung ebenfalls, lohnt sich die Aktivität meist nicht. Wir empfehlen deshalb, vor dem Start mit dem Mining einen Rentabilitätsrechner zu nutzen, um den tatsächlichen Profit zu ermitteln. Notwendig dafür sind nur wenige Angaben, wie beispielsweise die Hashpower, Stromkosten, Aufwendungen für Hardware oder die Gebühren für die Mitgliedschaft im Mining Pool.

etoro Mining-Profit kalkuliert

Faucets sichern gratis Coins

Viele User wissen gar nicht, dass sie sich auch abseits von Krypto Börsen oder ohne die Aktivität als Miner Coins sichern können. Möglich machen es die sogenannten Krypto-Faucets. Das sind Projekte, welche als Website oder mobile Anwendung laufen und bei denen die User sich einfach mit ihrer öffentlichen Wallet-Adresse registrieren müssen. Welche Anforderungen dann an die Belohnung durch gratis Coins gestellt werden, hängt von dem jeweiligen Projekt ab. Manchmal kann sogar sein, dass die User gar nichts tun müssen, sondern automatischen regelmäßigen Abständen kleinste Coins-Mengen in das Wallet ausgezahlt bekommen. Die Erfahrungen zeigen allerdings, dass viele Projekte ihren Nutzern leichte Aufgaben stellen. Dazu zählen unter anderem:

  • Beantwortung von Fragen
  • Teilnahme an Test
  • Feedback zu Spielen

Der Aufwand ist beispielsweise gemessen mit dem Mining vergleichsweise gering, aber die Belohnung natürlich auch. Ausgegeben werden tatsächlich nur kleinste Anteile von Bitcoin und Co., sodass es lange dauern kann, bis im Wallet tatsächlich eine größere Menge zur Verfügung steht, welche die User der Krypto Börse veräußern können. Wer die Ausdauer jedoch aufbringt, kann mit Profit durch den Verkauf belohnt werden. Wir haben zur Optimierung der gratis Coins noch einen Geheimtipp: die User können sich gleichzeitig bei mehreren Faucets anmelden und dort mehrfach von den gratis Coins profitieren.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Kryptowährung Wallet Vergleich hilft schnell bei der Auswahl

Ein Kryptowährung Wallet Test wird unter verschiedenen Gesichtspunkten durchgeführt, wobei zahlreiche Kriterien für den Wallet Vergleich berücksichtigt werden. Da es mittlerweile nicht nur unzählige Kryptowährungen, sondern auch Wallet-Arten gibt, ist ein Vergleich in jedem Fall empfehlenswert. Für eine sichere Speicherung sind vor allem die offline Wallets (Hardware und Paper Wallet) prädestiniert; online Wallets bieten mehr Flexibilität, sind aber deutlich unsicherer. Für eine kurzzeitige Speicherung von kleinsten Coins-Mengen ist ein online Wallet jedoch in jedem Fall geeignet, wenngleich die Inhaber auf die Sicherheit bei der Datenübertragung achten sollten. Möchten die User hingegen Coins länger als ein Jahr sichern (beispielsweise um von Steuervorteilen zu profitieren), dann empfehlen wir ein Hardware oder Paper Wallet. Das Paper Wallet gibt es sogar kostenfrei und lässt sich ganz einfach online generieren. Notwendig ist das Wallet allerdings nur, wenn es um den direkten Handel bei Krypto Börsen oder bei Mining-Aktivitäten geht. Nutzen die User die Chance, beim Krypto Broker zu handeln, brauchen sie das Wallet nicht.

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de