CapTrader Depot Erfahrungen – schnelle Orderausführung über professionelle Plattform

Die CapTrader GmbH mit Sitz in Düsseldorf macht mit einem umfangreichen Aktien-Handelsangebot auf sich aufmerksam. Neben einem Cashkonto finden Kunden beim Online-Broker auch ein Marginkonto vor. Über die professionelle Handelsoberfläche können Aktien und weitere Wertpapierarten gehandelt werden. Bevor der Aktienhandel über das Live-Konto realisiert wird, können Trader die Handelsumgebung über das Demokonto risikofrei kennenlernen. In den nachfolgenden CapTrader Depot Erfahrungen stellen wir unsere Ergebnisse zu den Leistungen und Konditionen rund um den Aktienhandeln beim Broker vor.

captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

Highlights:

  • kostenlose Kontoführung
  • in Deutschland reguliert
  • Wertpapiere an über 100 Börsenplätzen handelbar
  • kostenfreies Demokonto

1.) Aktien Handelsangebot: großzügige Auswahl vorhanden

Über CapTrader können nicht nur Aktien, sondern auch andere Wertpapierarten gehandelt werden. Dabei beläuft sich das Handelsangebot insgesamt auf über 1,2 Millionen Wertpapiere. Bei den CapTrader Depot Erfahrungen liegt der Fokus auf dem Aktien Handelsangebot, das Handelsmöglichkeiten an nationalen und internationalen Börsenplätzen bietet. Es können Aktien aus bekannten Indizes wie DAX oder NASDAQ 100 gewählt werden. Das Handelsangebot umfasst neben Small-Cap- und Mid-Cap- Unternehmensaktien auch Large-Caps.

Mithilfe der Wertpapiersuche können Aktien aus bestimmten Indizes, Regionen oder Branchen herausgefiltert werden. Eine Wertpapiersuche ist bei einer großen Auswahl an Wertpapieren ein sinnvolles Tool, dass die Suche deutlich erleichtern kann. Wer bereits ein Handelskonto bei CapTrader besitzt, kann die Suche nach Aktien auch über die Kontoverwaltung bequem umsetzen. Um in den Aktienhandel über CapTrader einsteigen zu können, ist eine Ersteinzahlung von 2.000 Euro erforderlich.

CapTrader Aktiendepot Erfahrungen

Das Handelskonto mit der aufgezeigten Mindesteinzahlung zu kapitalisieren, kann sich für Kleinanleger mitunter als Hürde darstellen. Zwar ist eine Mindesteinzahlung bei den Brokern am Markt keine Seltenheit. Jedoch erweisen sich die Einstiegshürden bei einigen anderen Brokern niedriger. Mit dem Cashkonto können Trader auf eine Vielzahl an Aktien zugreifen. Wer hingegen den Leerverkauf mit Aktien umsetzen möchte, muss ein Margin-Konto bei CapTrader eröffnen, da der Leerverkauf über das Cashkonto nicht möglich ist.

  • Vielzahl an internationalen und nationalen Titeln handelbar
  • Aktien Leerverkauf über Margin-Konto
  • Ersteinzahlung von 2.000 Euro

2.) Börsen und Handelsplätze: über 120 Börsen handelbar

Die Auswahl an Handelsplätzen stellt in unserem CapTrader Depot Test ein weiteres Kriterium dar, das eines genauen Blickes bedarf. Über CapTrader erhalten Kunden Zugang zu mehr als 120 Börsen in rund 26 Ländern. Die Börsen finden sich in Europa, Asien und Nordamerika. Damit sich Kunden darüber informieren können, an welchen Börsen Aktien gehandelt werden können, bietet der Broker eine Übersicht zu den Börsenplätzen mitsamt den handelbaren Produkten an. Hinzukommt die Bereitstellung der Handelszeiten, was sich für Trader praktisch erweist.

captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

Beim Handel mit Wertpapieren ist wichtig zu wissen, dass verschiedene Instrumente an manchen Börsen unterschiedliche Handelszeiten aufweisen. Daher sollte klar sein, wann an der ausgewählten Börse Aktien gehandelt werden können. Die Handelszeiten der Tradegate Exchange liegen von montags bis freitags zwischen 09:00 und 20:00 Uhr. Wohingegen der Handel über Xetra an Börsentagen zwischen 09:00 und 17:30 Uhr möglich ist.

Zu den verfügbaren Börsen gehören auch Handelsplätze in Mexico, Kanada und Australien. So können Aktien auch über die Mexican Stock Exchange, die Chi-X Australien oder die Canadien Securities Exchange gehandelt werden. Es obliegt jedem Trader selbst, über welche Börse der Handel erfolgt. Bei den Handelszeiten sollten sowohl die Zeitverschiebung als auch Feiertage beachtet werden.

  • wichtige deutsche Börsenplätze verfügbar
  • Handelsplätze auch in Kanada, Australien und Mexico
  • Handel an Börsen aus 26 Ländern

CapTrader Börsen und Handelsplätze: über 120 Börsen handelbar

3.) Handelskonditionen: US-Aktien ab 2 USD pro Order

Mit einem CapTrader Aktiendepot können Orders online erteilt werden. Dabei fallen für die Kontoführung keine Kosten an. Beim Handel mit Aktien können sich Erträge auch aus Dividenden ergeben. Es zeigt sich daher von Vorteil, dass für Dividendenauszahlungen bei CapTrader keine Kosten anfallen. Beim Handel mit Aktien fallen hingegen Gebühren an. Einen guten Überblick über die Kosten bietet der Online-Broker über die Website. Wer Aktien über Xetra handeln möchte, muss 0,10 % vom Ordervolumen an Gebühren entrichten. Dabei beträgt die Mindestgebühr 4,00 Euro pro Order. Die Maximalgebühr liegt hier bei 99,00 Euro pro Order.

Die Ordergebühren für den Handel mit US-Aktien belaufen sich auf 1 Cent pro Aktien, was sich durchaus konkurrenzfähig erweist. US-Aktien können über CapTrader ab 2,00 USD pro Order gehandelt werden. Die maximale Gebühr liegt bei 1,0 %. Darüber hinaus können Aktien und andere Wertpapierarten über den Online-Broker auch an europäischen Börsenplätzen gehandelt werden. An den nachfolgenden Börsen ist der Aktienhandeln ab 4,00 Euro pro Order möglich:

  • Frankreich
  • Niederlande
  • Belgien
  • Spanien
captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

Neben den Ordergebühren können Börsenplatz abhängige Gebühren anfallen. Beim Handel über Tradegate werden Gebühren in Höhe von 0,50 Euro für das Löschen und Ändern von Limits berechnet. Hinsichtlich der CapTrader Depot Kosten sollte auch ein Augenmerk auf Teilausführungen geworfen werden. Dabei konnte festgestellt werden, dass für taggleiche Teilausführungen keine zusätzlichen Gebühren in Rechnung gestellt werden.

  • Aktienhandel über Xetra ab 4,00 Euro pro Order
  • taggleiche Teilausführung keine zusätzlichen Gebühren
  • keine zusätzlichen Kosten für Dividendenauszahlungen

CapTrader Handelskonditionen: US-Aktien ab 2 USD pro Order

4.) Handelsplattform: TWS, AgenaTrader, WebTrader und mehr

Mit der bereitgestellten Auswahl an Handelsplattformen geht der Broker auf einen wichtigen Aspekt ein, und zwar darauf, dass Trader unterschiedliche Anforderungen mitbringen. Das CapTrader Aktiendepot ermöglicht den Handel nicht nur an zahlreichen Börsenplätzen von einem Handelskonto aus, sondern auch die Nutzung einer professionellen Handelsoberfläche. Es stehen bei CapTrader mehrere Handelsplattformen zur Wahl, über die Aktien gehandelt werden können. Dabei ist die Trader Workstation (TWS) für den Desktop verfügbar und beinhaltet unter anderem die nachfolgenden Funktionen:

  • Risikoanalysetools
  • Echtzeit-Kontrollsystem
  • erweiterte Algorithmen
  • Nachrichten

Um die TWS über den PC nutzen zu können, ist eine Installation erforderlich. Die TWS gibt es nicht nur für PC mit Windows-Betriebssystem, sondern auch für Mac und Linux. Darüber hinaus kann die Handelsplattform auch über die webbasierte-Version genutzt werden. Der WebTrader ist dabei mit einer einfacheren Bedienoberfläche ausgestattet.

captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

Weiter können sich Kunden für den AgenaTrader entscheiden, der für den PC heruntergeladen werden kann. Hinsichtlich der CapTrader Depot Kosten kann festgestellt werden, dass die Mercury-Version des AgenaTraders für Kunden kostenlos ist. Der Funktionsumfang des AgenaTraders ist mit einer großzügigen Auswahl an Features ausgestattet. Eine Verbindung zur TWS kann hergestellt werden. Für den Handel bietet CapTrader zudem API-Lösungen für die Entwicklung eigener Trading-Anwendungen an.

  • TWS für Windows, Mac und Linux verfügbar
  • für Kunden ist AgenaTrader Mercury kostenlos
  • API-Lösungen können verwendet werden

CapTrader Handelsplattform: TWS, AgenaTrader, WebTrader und mehr

5.) Usability der Website: zahlreiche Informationen dargestellt

Im CapTrader Depot Test haben wir uns auch mit der Informationsbereitstellung auf der Website befasst. Bereits beim ersten Blick auf die Website fällt eine Informationsfülle auf, die jedoch über eine übersichtliche Menüführung strukturiert dargestellt wird. Die Website ist mit einer Sprachenauswahl ausgestattet, die neben Deutsch noch weitere Sprachen enthält. Bei der Suche nach Aktien erweist sich die Wertpapiersuche hilfreich, die für verschiedene Kategorien angeboten wird. Bei offenen Fragen kann es sich lohnen, den FAQ-Bereich aufzurufen, der Antworten auf häufig gestellte Fragen bietet. Dabei finden sich in den FAQs wissenswerte Fakten zur Kontoeröffnung und beispielsweise auch zum Kauf einer US-Aktie.

Damit die ersten Schritte für Einsteiger unkompliziert verlaufen, bietet CapTrader über die Website einen zugehörigen Informationsbereich an. Hier können Inhalte zur Kontokonfiguration, den wählbaren Kontotypen und mehr nachgelesen werden. Weiter ist über die Website eine Newsletter-Anmeldung verfügbar. Der Newsletter ist kostenlos und präsentiert eine zusätzliche Möglichkeit, um sich Tipps zum Aktienhandel zu holen.

captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

Orderzusätze und Orderarten sind bei der Erteilung der Order vor Interesse. Über die Handelsplattform von CapTrader können Kunden auf über 50 verschiedene Orderarten zugreifen. Ein Überblick über die verfügbaren Orderarten wird ebenso über die Website angeboten, wie eine kurze Beschreibung zur jeweiligen Orderart. Zudem bietet die Tabelle einen schnellen Überblick darüber, welche Orderarten bei welchen Instrumenten verwendet werden können.

  • Orientierung auf der Website gelingt gut
  • informativer FAQ-Bereich
  • Aktien über Wertpapiersuche finden

6.) Kundensupport: gute Erreichbarkeit

Ein überzeugendes Serviceangebot beinhaltet auch einen kompetenten und gut erreichbaren Kundenservice. Die CapTrader Depot Erfahrungen ergaben diesbezüglich, dass der Kundenservice über verschiedene Kanäle kontaktiert werden kann. Dabei dürfte sich für so manchen Trader aus Deutschland die kostenlose Hotline hilfreich erweisen, die von montags bis freitags von 08:30 bis 20:00 Uhr bereitgestellt wird. Daneben wird in den Kontaktmöglichkeiten eine kostenfreie Hotline (innerhalb Europas) aufgeführt, über die der Kontakt zu Interactive Brokers hergestellt werden kann. Die Bereitstellung von Kontaktinformationen zu Interactive Brokers ist sicherlich sinnvoll, da hier die Kontoeröffnung erfolgt.

CapTrader Kundensupport: gute Erreichbarkeit

Während der Servicezeiten stellt auch der Live-Chat eine bequeme Möglichkeit dar, um mit dem Kundenservice von CapTrader in Kontakt zu treten. Anliegen können darüber hinaus auch über das Kontaktformular oder per E-Mail angebracht werden. Weiter kann der Rückrufservice genutzt werden, um Fragen im Gespräch mit dem Kundenservice klären zu können.

Die Kontaktmöglichkeiten auf einen Blick:

  • Telefon
  • Kontaktformular
  • Rückrufservice
  • E-Mail
  • Live-Chat
  • Post

Was das Angebot an Neuigkeiten bietet, kann auch über soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter in Erfahrung gebracht werden, bei denen CapTrader vertreten ist. Wer mehr über die angebotenen Dienstleistungen nachlesen möchte, kann dazu die Kundeninformation nutzen. Die Kundeninformation zu den Dienstleistungen kann ebenso über die Website aufgerufen werden wie AGB und Risikohinweis.

captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/
  • Servicezeiten fallen kundenorientiert aus
  • kostenlose Hotline verfügbar
  • gute Auswahl an Kontaktmöglichkeiten

7.) Zahlungsmethoden: Handel über Multiwährungskonto

Bei CapTrader können Kunden unterschiedliche Währungen auf dem Handelskonto halten. Sowohl das Cashkonto als auch das Margin-Konto sind Multiwährungskonten. Im Rahmen der Kontoeröffnung muss eine Basiswährung ausgewählt werden, in der das Konto geführt wird. In eben dieser Basiswährung werden beispielsweise auch die Kontoauszüge angezeigt. Um aktiv mit dem CapTrader Aktiendepot handeln zu können, muss die Ersteinzahlung mindestens 2.000 Euro betragen. Das Konto kann per SEPA-Überweisung kapitalisiert werden. Dazu sind Beträge in Euro an das Konto von Ibrokers zu überweisen, dass in Deutschland bei der Citigroup geführt wird.

Beim Ausfüllen der Überweisung sollte in den Verwendungszweck nicht nur der Name, sondern auch die U-Kontonummer eingetragen werden. Einzahlungsgebühren fallen vonseiten des Brokers nicht an. Hingegen können bei CapTrader Auszahlungsgebühren anfallen, wenn mehr als eine Auszahlung im Kalendermonat ausgeführt werden soll. Innerhalb eines Kalendermonats ist die erste Auszahlung kostenlos.

CapTrader Zahlungsmethoden: Handel über Multiwährungskonto

Für jede weitere Auszahlung berechnet CapTrader Gebühren. Wenn die Auszahlung per SEPA-Überweisung erfolgen soll, fällt eine Gebühr von 1 Euro für jede weitere Auszahlung an. Auszahlungen, die per Banküberweisung getätigt werden, sind mit Kosten von 8 Euro ab der zweiten Auszahlung im Kalendermonat verbunden. Um eine Auszahlung in die Wege zu leiten, muss das Kundenportal aufgerufen werden. Hier sind unter dem Menüpunkt „Auszahlung“ unter anderem Währung und Zahlungsmethode auszuwählen. Weiter muss die Bankverbindung für die Auszahlung angegeben werden.

  • Zahlungsmethoden: Banküberweisung und SEPA
  • erste Auszahlung im Kalendermonat kostenfrei
  • Einzahlung per Überweisung sind kostenlos
captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

8.) Zusatzangebot: kein Depot für Minderjährige

Eine Depotvariante für Minderjährige findet sich nicht unter den Leistungen von CapTrader. Nicht selten möchten Eltern bereits frühzeitig damit beginnen, Vermögen für ihre Kinder aufzubauen. Bei einigen Depotanbietern am Markt finden sich daher Depots, die Eltern für ihre minderjährigen Kinder eröffnen können. Über solche Depots können meist bestimmte Finanzinstrumente mit hoher Risikoeinstufung nicht gehandelt werden. Die CapTrader Depot Erfahrungen ergaben, dass die Volljährigkeit vorliegen muss, um ein Cashkonto eröffnen zu können. Um ein Margin-Konto bei CapTrader zu erhalten, muss der Kontoinhaber mindestens 21 Jahre alt sein.

Nicht jeder Trader verfügt über genügend Zeit oder ausreichend Kenntnisse, um sich um die Zusammensetzung und Verwaltung des Portfolios zu kümmern. Ein nicht uninteressantes Zusatzangebot stellt sich durch die CapTrader Managed Accounts dar. Es handelt sich hierbei um Konten, die von der FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH verwaltet werden. Für die Konto- und Depotführung ist weiterhin CapTrader zuständig.

CapTrader Zusatzangebot: kein Depot für Minderjährige

Die angebotenen Managed Account unterscheiden sich nicht nur in der Anlagestrategie, sondern auch in Sachen Konditionen wie beispielsweise in der Höhe der Mindesteinzahlung. Die Mindesteinlage für den Managed Account „OSPI“ beträgt 50.000 Euro. Im Angebot finden sich noch zwei weitere Optionen mit niedrigerer Mindesteinlage. Über die TWS können sich Kunden über die getätigten Transaktionen auf dem Laufenden halten.

  • Cashkonto ab 18. Jahre
  • Margin-Konto ab 21. Jahre
  • verschiedene Managed Accounts wählbar

9.) Aktien Sparplanangebot: kein spezielles Angebot

Die Anlageziele können sich von Trader zu Trader unterscheiden. Dabei bevorzugt nicht jeder eine Einmalanlage, sondern strebt den langfristigen Vermögensaufbau über einen Sparplan an. Ein spezielles Angebot an Aktien-Sparplänen konnten wir bei unseren CapTrader Depot Erfahrungen nicht entdecken. Ein Sparplan hat den Vorteil, dass der Vermögensaufbau über monatliche Beträge erfolgt und das oftmals schon ab einer Sparrate von 25 Euro oder 50 Euro. Bei einem Sparplan kann die Sparrate in der Regel angepasst und pausiert werden.

captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

Gerade für weniger kapitalstarke Kleinanleger ist ein Sparplan eine Anlagemöglichkeit, mit der auf lange Sicht Vermögen aufgebaut werden kann. Mit einem Sparplanangebot kann ein Broker eine breitere Zielgruppe ansprechen. Kunden von CapTrader können das Aktien Handelsangebot hingegen nicht über einen Sparplan nutzen. Nichtsdestotrotz bieten sich beim Broker zahlreiche Handelsmöglichkeiten mit Aktien, ETFs, Futures, Optionen und weiteren Finanzinstrumenten.

Daneben ist über CapTrader auch der CFD-Handel auf Aktien möglich. Beim gehebelten Handel können größere Volumen mit verhältnismäßig kleinen Einsätzen bewegt werden. Mit dem CFD-Handel können Trader an der Wertentwicklung des Basiswerts partizipieren. Basiswerte können dabei nicht nur aus der Anlageklasse Aktien stammen, sondern sich beispielsweise auch durch Indizes darstellen. Darüber hinaus können bei CapTrader auch CFDs auf Währungen gehandelt werden.

  • kein Aktien-Sparplan direkt bei CapTrader
  • dennoch breites Handelsangebot
  • CFDs auf Aktien handelbar

CapTrader Aktien Sparplanangebot: kein spezielles Angebot

10.) Aktiendepot eröffnen: online oder per Post

Die Kontoeröffnung online durchzuführen, bietet einen unkomplizierten und zeitsparenden Weg. Wie die CapTrader Depot Erfahrungen jedoch ergaben, kann die Kontoeröffnung auch über den Postweg erfolgen. Dazu werden die erforderlichen Unterlagen per Post an den Interessenten gesendet. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich den Antrag per E-Mail in PDF-Format zuschicken zu lassen. Es nimmt nur wenig Zeit in Anspruch, um den Antrag auszufüllen. Bei CapTrader können sich Kunden für ein Einzel- oder Gemeinschaftskonto entscheiden. Darüber hinaus müssen unter anderem noch Angaben zu folgenden Punkten erfolgen:

  • Kontotyp
  • Basiswährung
  • Ersteinlage
  • persönliche Angaben
captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

Zudem muss noch das W8-Formular ausgefüllt werden, um klarzustellen, dass als Steuerausländer in den USA keine Steuern gezahlt werden müssen. Bevor man die Zugangsdaten zum Konto erhält, muss noch die Verifizierung erfolgreich abgeschlossen sein. Die Verifizierung erfolgt über einen Identitäts- und Adressnachweis. Zum Nachweis der Identität kann eine Kopie des Reisepasses oder des Personalausweises dienen. Der Adressnachweis kann zum Beispiel über eine Versorgerrechnung erfolgen, die nicht älter als 6 Monate ist und sowohl Name als auch Adresse des Antragstellers aufführt.

Das Handelskonto kann nach erfolgreicher Prüfung und nach Überweisung der Mindesteinlage aktiv genutzt werden. Bei Einzahlungen ist zu beachten, dass diese nicht von Konten Dritter erfolgen können. Einzahlungen können über das eigene Girokonto durchgeführt werden.

  • Verifizierung durch Identitäts- und Adressnachweis
  • Dritte können keine Einzahlungen vornehmen
  • Aktivierung des Kontos nach Ersteinlage

CapTrader Aktiendepot eröffnen: online oder per Post

11.) Mobile Trading: mehrere mobile Apps verfügbar

Auf den Aktienmärkten können unvorhersehbare Entwicklungen auftreten, was Chancen und Risiken für Trader mit sich bringen kann. Um schnell auf Kursbewegungen reagieren zu können, ist eine mobile Lösung von Interesse. Daher haben wir in unsere CapTrader Depot Bewertung auch das Thema mobile App einbezogen. Bei CapTrader können Kunden auf professionelle Handelsplattformen zugreifen und das auch per mobile App. Der Broker präsentiert eine mobile App mit benutzerfreundlicher Bedienoberfläche, über die Aktien direkt gehandelt werden können.

Die mobile App von CapTrader ist für Smartphones und Tablets mit iOS- oder Android-Betriebssystem erhältlich. Über die TWS App können Aktien weltweit gehandelt und Kurse in Echtzeit aufgerufen werden. Darüber hinaus können Nutzer ihr Konto zusätzlich durch das Secure-Login-System schützen. Weiter beinhaltet auch der Funktionsumfang der TWS App die folgenden Merkmale:

  • Kursbenachrichtigungen per E-Mail
  • unabhängige Analystenberichte
  • schnell auf Kontodaten zugreifen
captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

Eine weitere interessante Funktion stellt sich durch die SmartRouting™ Technologie dar, die ebenfalls unter den Funktionen der App zu finden ist. Über die genannte Funktion kann der beste Preis für eine Aktie gefunden werden. Das Nutzen von Charts und Scanner ist ebenso über die App möglich wie der Zugriff auf Kurse in Realtime. Praktisch zeigt sich auch, dass Preisalarme auf Wunsch aktiviert werden können.

  • TWS App für iPhone und Android-Smartphone
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung über Secure-Login-System
  • über E-Mail Kursbenachrichtigungen erhalten

12.) Regulierung und Einlagensicherung: reguliert durch deutsche BaFin

CapTrader wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert und unterliegt somit entsprechenden Kontrollen. Hinsichtlich des Sicherungsumfeldes ist nicht nur ein Augenmerk auf CapTrader zu legen, sondern auch auf Interactive Brokers. Die Interactive Brokers LLC mit Sitz in den USA gehört zur Interactive Brokers Group LLC.

CapTrader Regulierung und Einlagensicherung: reguliert durch deutsche BaFin

Die Regulierung von Interactive Brokers erfolgt nach SEC und CTC Standards. Die Einlagensicherung ist durch die Securities Investor Protection Corporation („SIPC“) gegeben und das bis zu einem Betrag von 500.000 US-Dollar. Zudem besteht eine Zusatzversicherung, die Einlagen auf den Kundenkonten bis zu einer Summe von 30 Millionen US-Dollar absichert. Die Einlagensicherung kommt dann zum Tragen, wenn der Broker insolvent oder zahlungsunfähig ist.

Zudem bietet der Broker zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen, die zum Schutz der Kundenkonten beitragen. Um die Kundenkonten vor dem unbefugten Zugriff zu schützen, kann das Secure-Login-System genutzt werden. Das Secure-Login-System gehört zu den kostenlosen Leistungen. Wer das System nutzt, muss bei der Anmeldung zum Kundenkonto nicht nur Benutzername und Passwort eingeben, sondern auch einen Sicherheitscode, der zufällig generiert wurde. Wer mehrere Konten bei CapTrader besitzt, benötigt nicht für jedes Konto ein weiteres Sicherheitsgerät. Ein Vorteil des zusätzlichen Kontoschutzes ergibt sich auch darin, dass Nutzer pro Tag von einem höhere Auszahlungslimit Gebrauch machen können.

  • lizensiert durch BaFin
  • Einlagen durch Zusatzversicherung von IB abgesichert
  • Kundeneinlagen auf segregierten Konten
captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

13.) Bildungsangebot: Demokonto, Webinare und mehr

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um sich auf den Aktienhandel vorzubereiten. Auch an dieser Stelle möchte der Broker mit einem Bildungsangebot unterstützen und Hilfestellungen bieten. Die CapTrader Depot Erfahrungen mit dem Bildungsangebot fallen insgesamt gut aus. Unter dem Menüpunkt „Training“ bietet der Broker Termine für anstehende Webinare. Zudem werden die Referenten kurz vorgestellt, sodass sich Trader ein Bild machen können. Interessierte können sich für Webinare anmelden und Inhalten folgen, die sich unter anderem mit den folgenden Themen befassen:

  • Tradingstrategien
  • Moneymanagement
  • Risikomanagement

Der sichere Umgang mit den Funktionen der Handelsplattform ist ein wichtiger Aspekt, sodass auch hier Unterstützung angeboten wird. Dabei finden sich über die Website des Brokers rund 10 Videos, die sich mit wichtigen Funktionen der TWS befassen. Darüber hinaus kann bei CapTrader ein kostenloses Demokonto eröffnet werden, über das Erfahrungen mit der Handelsplattform gemacht werden können. Die Eröffnung des Demokontos kann bequem online umgesetzt werden.

CapTrader Bildungsangebot: Demokonto, Webinare und mehr

Über das Demokonto kann die TWS oder der AgenaTrader getestet werden, was bei der Registrierung für die Demo festzulegen ist. Beim Demokonto wird der Handel mit virtuellen Beträgen durchgeführt, sodass kein echtes Geld eingesetzt werden muss. Wer über ein Live-Konto bei CapTrader verfügt, kann Strategien auch über das Paper-Trading-Konto ausprobieren.

  • kostenloses Demokonto eröffnen
  • wichtige Funktionen der TWS über Video kennenlernen
  • Webinare und Seminare werden angeboten

14.) Prämien: Freunde werben und Prämie erhalten

Damit ein Angebot möglichst interessant auf potenzielle Kunden wirkt, arbeitet so mancher Broker mit Prämien-Aktionen. Wenn Kunden gute CapTrader Depot Meinungen haben, können diese an Freunde zwecks Neukundengewinnung weitergegeben werden. Mit der Aktion „Freunde werben“ können sich Bestandskunden Prämien sichern. Dazu muss ein Neukunde erfolgreich geworben werden. Wenn der geworbene Neukunde mindestens 2.000 Euro als Ersteinzahlung leistet, erhält der werbende Bestandskunden eine Prämie von 150 Euro. Über die Aktion kann man sich gar eine Prämie von 250 Euro sichern, wenn der geworbene Neukunde eine Ersteinzahlung ab 25.000 Euro leistet.

captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

Wer sich für die Aktion interessiert, sollte sich im Vorfeld über die Teilnahmebedingungen informieren. So ist leicht in Erfahrung zu bringen, wann eine Prämie ausgezahlt wird. Aktionen sind häufig innerhalb eines bestimmten Aktionszeitraums gültig. Dass der Broker derzeit eine spezielle Aktion für den Handel mit Aktien ausruft, konnten wir bei unseren Erfahrungen nicht feststellen. Es finden sich durchaus Broker, die Aktionen anbieten, durch die sich Trader vergünstigte Ordergebühren sichern können.

Nicht selten wird auch der Depotübertrag von Brokern belohnt. Wenn das Depot zu einem neuen Depotanbieter übertragen wird, kann geht dies bei einigen Brokern mit Prämien einher. Die Höhe der Prämie kann sich dabei mitunter nach dem übertragenen Depotvolumen richten. Eine Prämie für den Depotübertrag konnten wir bei CapTrader im Zuge unseres Tests nicht entdecken.

  • Prämie für erfolgreiche Freundschaftswerbung
  • Prämie von bis zu 250 Euro
  • kein umfangreiches Aktionsangebot

CapTrader Prämien: Freunde werben und Prämie erhalten

15.) Auszeichnungen: Kundenbewertungen liegen vor

Auf einige Jahre Erfahrung am Markt kann CapTrader bereits zurückblicken. Für überzeugende Leistungen wurde der Online-Broker in den vergangenen Jahren ausgezeichnet und das in verschiedenen Kategorien. Darunter finden sich nicht nur Auszeichnungen, die von unabhängigen Finanzexperten vergeben wurden. Zudem fiel die CapTrader Depot Bewertung bei so manchem Kunden positiv aus. Bei BankingCheck.de konnte der Online-Broker eine Gesamtbewertung von 4,6 Punkten erreichen. Wobei maximal 5,0 Punkte erreicht werden können. Die Gesamtbewertung setzt sich aus den bisherigen Kundenbewertungen für CapTrader zusammen, die über das Portal abgegeben wurden.

Daneben finden sich weitere Top-Platzierungen und Auszeichnungen, wie das Qualitätssiegel „Top Online Broker 2019“, das vom Handelsblatt vergeben wurde. Darüber hinaus konnte sich CapTrader das Prädikat „TOPNOTE“ von Fokus-Money sichern und das im Bereich digitale Servicestärke. Ein weiterer Titel, der von Fokus-Money an CapTrader im Jahr 2018 verliehen wurde und das in der Kategorie „Depotbanken“ ist „Kundenliebling 2018 – Beliebteste Marke“.

captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

Es wird schnell klar, dass der mehrfach ausgezeichnete Online-Broker in nicht nur einer Kategorie mit hervorstechenden Leistungen punkten konnte. Wer sich einen Überblick über die Auszeichnungen verschaffen möchte, kann dies über die Website des Brokers umsetzen. Auch die professionellen Handelsplattformen, über die Kunden bei CapTrader handeln können, wurden bereits mit Auszeichnungen bedacht.

  • in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet
  • Kundenbewertungen bieten zusätzlichen Einblick
  • Auszeichnungen auch für Handelsplattformen

16.) 5 Fragen und Antworten zu CapTrader

Kann ich ein zweites Konto bei CapTrader eröffnen?

Wer bereits über ein Konto bei CapTrader verfügt, kann zudem ein zusätzliches Konto eröffnen. Um die Duplizierung des bestehenden Kontos in die Wege zu leiten, müssen sich Kunden zunächst an den Kundenservice wenden. Der Kundenservice kann von Montag bis Freitag während der Servicezeiten telefonisch, per Live-Chat oder per E-Mail erreicht werden.

Welche Orderarten stehen für den Aktienhandel bereit?

CapTrader Welche Orderarten stehen für den Aktienhandel bereit?

Wer seine Aktienorder mit einem Orderzusatz versehen möchte, sollte sich einen Überblick über die Möglichkeiten verschaffen. Für die Anlageklasse Aktien können mit einem CapTrader Aktiendepot zum Beispiel Orderarten wie All-or-none, Limit-on-open und Trailing-Stop verwendet werden.

Kann die Basiswährung geändert werden?

Es besteht die Möglichkeit, die Basiswährung für das Konto zu ändern. Die Änderung der Basiswährung ist über die Kontoverwaltung möglich. Nachdem die erforderlichen Einstellungen erfolgreich vorgenommen wurden, erfolgt die Änderung zum nächsten Handelstag.

Können Aktien short gehandelt werden?

Über ein Handelskonto bei CapTrader können auch Short-Aktienpositionen eröffnet werden. Hierzu stehen etwa 35.000 Aktien zur Verfügung. Wer Aktien Leerverkäufe in Erwägung zieht, sollte sich zuvor genau über Chancen und Risiken informieren.

Wann ist das Paper-Trading möglich?

Zu den Leistungen von CapTrader gehört auch ein Paper-Trading-Konto. Wer diesen Kontotyp nutzen möchte, um die Handelsumgebung ohne Risiko zu testen, muss ein Live-Konto bei CapTrader eröffnet haben. Zudem muss das Live-Konto kapitalisiert sein. Über das Paper-Trading-Konto kann zu Echtzeit-Marktbedingungen mit virtuellen Einsätzen gehandelt werden, um neue Strategie auszuprobieren.

captraderJetzt weiter zu CapTrader: www.captrader.com/de/

Fazit: Einstiegshürde durch Ersteinzahlung

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass sich das Angebot an handelbaren Aktien durchaus überzeugend zeigt. Die Kontoeröffnung kann nicht nur online, sondern auch per Post umgesetzt werden und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Bevor der Aktienhandel über das Live-Konto beginnt, kann die Handelsumgebung risikofrei über das Demokonto getestet werden. Der Handel mit Aktien kann bei CapTrader über die Trader Workstation oder über den AgenaTrader erfolgen. Darüber hinaus können Orders über die TWS App von unterwegs platziert werden.

Seitens des Brokers sind Einzahlungen kostenfrei. Damit das Konto aktiviert wird, muss die Ersteinzahlung von 2.000 Euro vorgenommen werden. Die Höhe der Ersteinzahlung dürfte für einige Trader eine relativ hohe Einstiegshürde darstellen. Die Gebührenstruktur präsentiert sich bei CapTrader wettbewerbsfähig und das gerade beim Handel mit US-Aktien. Für Dividendenauszahlungen berechnet der Broker keine zusätzlichen Gebühren.

Bei Auszahlungen vom Handelskonto ist lediglich die erste Auszahlung im Kalendermonat kostenfrei. Für jede weitere Auszahlung im selben Kalendermonat fallen Gebühren an, die sich nach der gewählten Zahlungsmethode richten. CapTrader fungiert als Introducing Broker vom US-Broker Interactive Brokers. Es finden sich CapTrader Depot Meinungen von Kunden, die nicht selten positiv ausfallen. Auch bei unseren Erfahrungen mit dem Broker konnte das Angebot in vielen Aspekten punkten.

Stärken und Schwächen:

  • kostenlose Kontoführung
  • US-Aktien ab 2 USD pro Order
  • Dividendenauszahlungen kostenfrei
  • mehrere Handelsplattformen verfügbar
  • kostenloses Demokonto
  • Mindesteinlage ab 2.000 Euro

UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Selbstentwickelte innovative Handelsplattform
  • Zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Kompetenter deutschsprachiger Kundensupport
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de