ATFX Demokonto – beste Chancen für kurzfristige Geldanlagen

Der Forex- und CFD-Broker ATFX hat seinen Hauptsitz in St. Vincent und verfügt über eine registriere Zweigstelle in Großbritannien mit Sitz in London. Die registrierte Gesellschaft AT Global Markets (UK) Ltd. ist von der EZV im Vereinigten Königreich zugelassen und reguliert.

Der Online-Broker bietet dem Kunden den Zugang zu Hunderten Finanzinstrumenten wie Edelmetalle, Indizes, Rohstoffe, Kryptowährungen, Aktien, Devisen und sogar Spread-Wetten. Über den NDD-Handelsmodus will ATFX Kunden die Möglichkeit bieten, wettbewerbsfähigere Brief- und Geldkurse zu bekommen. ATFX wird von AT Global Markets Ltd. verwaltet. Diese ist Teil der AT Gruppe, die gleichzeitig  Schwestergesellschaften hat, welche von der britischen Financial Conduct Authority (FCA/ und der Cyrus Securities Exchange Commission (CySEC) reguliert werden. Als autorisierte internationale Handelsgesellschaft fällt AT Global Markets Ltd. unter die Zuständigkeit von St. Vincent and the Grenadines Financial Services Autohrity (FSA). Für Trader lässt sich daraus eine Ableitung vornehmen, wo sich der Firmensitz befindet und ob mit Hilfe einer stark regulierten CySEC- oder FCA-Marke oder der Marke St. Vincent & Grenadines getradet wird.

atfxJetzt weiter zu ATFX: www.atfx.com/uk/de/

Die Vor- und Nachteile von ATFX:

  • Edge Handelskonto mit geringen Spreads
  • große Auswahl an CFDs für Anleger
  • verschiedene Kontomöglichkeiten und ein kostenloser ATFX Demo Account
  • unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten
  • Einzahlungen und Beträge über 200 USD aus E-Wallets sind kostenlos
  • täglich kostenlose Marktanalysen
  • zahlreiche Feature über die Plattform MT4 kostenlos nutzbar
  • Bonusaktionen gibt es nur auf der englischsprachigen Internetpräsenz
  • träge Umrechnung der laufenden Trades in die jeweilige Kontowährung
  • Spreads manchmal recht hoch

Bei ATFX bekommen Trader eine gut funktionierende, stabil laufende Handelsplattform, die sich intuitiv bedienen lässt. Neben dem heimischen Rechner, kann auch überall von unterwegs über die ATFX App gehandelt werden. Geboten werden die gleichen Funktionen und Vorteile wie zuhause. Die Kontoverwaltung ist übersichtlich gestaltet. Ein- und Auszahlungen lassen sich bequem tätigen. Die App benötigt nur wenig Speicherplatz auf mobilen Endgeräten und ist für iOS und Android verfügbar. Da eine Regulierung über FCA und CySEC erfolgt, unterliegt ATFX den EU-Richtlinien. Bei Kontoeröffnung beträgt die Mindesteinzahlung 250 Euro. Ein Handel mit engen Spreads ist ab 0,6 Pips möglich. Es gibt einen variablen Hebel für private Anleger und professionelle Trader. Das Konto kann in Euro, US-Dollar und Britischen Pfund  geführt werden. Darüber hinaus gibt es viele schöne Extras und Market-Reports gratis.

ATFX Demokonto

Die Konditionen von ATFX

Beim Traden kann es immer wieder zu Gebühren und Kosten kommen, durch die Renditen geschmälert werden. Bei ATFX sehen anfallende Kosten und Transaktionsmöglichkeiten folgendermaßen aus:

  • Mindesteinzahlung 250 Euro
  • keine Provisionen pro Transaktion
  • Handel bereits mit engen Spreads ab 0.6 Pips möglich
  • variable Hebel
  • handeln mit zahlreichen CFDs, Devisenpaare und anderen Finanzinstrumente
  • mehrere Kontomodelle, die teilweise Mindesteinzahlung erfordern
  • MT4 als Trading-Plattform
  • mobiles Trading über App
  • Kontoführung in EUR, USD und GBP
  • kostenloses Demokonto
  • zahlreiche Extras

ATFX erlaubt Kunden einen kontinuierlichen Handel mit Rohstoffen, Edelmetallen, Devisen, CFDs, Aktien und Indizes, wenn eine Mindesteinzahlung von 250 Euro auf das Kundenkonto getätigt wurde. Der Trader hat die Wahl zwischen verschiedenen Kontotypen und kann den kostenlosen ATFX Account nach der Registrierung nutzen, um sich ins Trading einzufinden oder neue Strategien auszuprobieren.

Handelbare Produkte bei ATFX

Der Online-Broker bietet seinen Kunden eine große Anzahl an handelbaren Produkten. Sie umfassen zwei Rohstoffe, vier Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum, Ripple und Litecoin, 43 Devisen-Paare, 11 Indizes, zwei Edelmetalle und 50 Aktien. Durch die große Auswahl an Assets werden viele Möglichkeiten geboten, um schöne Renditen zu generieren.

atfxJetzt weiter zu ATFX: www.atfx.com/uk/de/

Unsere Erfahrungen mit ATFX im Überblick

Der Online-Broker ATFX ist vielen Tradern bekannt. Eine große Rolle spielt natürlich beim Trading die Sicherheit und das Vertrauen der Kunden, dass sich an bestimmten Merkmalen identifizieren lässt. Es gibt verschiedene Kriterien, um sich über das Angebot, die Regulierung und Sicherheit zu informieren. Zudem sind Aspekte wie Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten sowie der Support nicht unwichtig. Auch wenn in Deutschland ATFX nicht jeder Anleger kennt, spielt das Unternehmen global eine wichtige Rolle. Mit Firmensitz in London und Regulierung durch die FCA gehört ATFX zu den renommierten Brokern am Markt. Es gibt eine Einlagensicherung und für Segregation ist auch gesorgt. Gegenüber weniger renommierten Brokern haben Anleger hier den Vorteil, dass Kundengelder bis zu 50.000 GBP geschützt sind. Das Unternehmen bewahrt die Kundengelder getrennt von den eigenen Finanzmitteln auf.

Als Handelsplattform verwendet AFTX den bekannten Meta Trader 4. Dieser hat sich vor allen Dingen bei Differenzkontakten bewährt. Sehr überzeugend ist die Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit sowie die mobilen Anwendungsmöglichkeiten. Wer möchte, kann MT4 kostenlos auf das Smartphone oder Tablet herunterladen. Die App gibt es für iOS und Android im jeweiligen App-Store. So lassen sich Funktionalität und Finanzinstrumente über den ATFX Demo Account testen. Es gibt ein virtuelles Guthaben nach der einfachen Online-Registrierung. Gleiches gilt für private oder professionelle Anleger, die gleich mit einem der verschiedenen Live-Konten starten möchten.

Wer sofort nach der Registrierung mit eigenem Kapital aktiv werden möchte, kann auf verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zurückgreifen. Neben Banküberweisung und Kreditkarte stehen auch elektronische Geldbörsen zur Verfügung. Bei Auszahlungen kann es bei E-Wallets zu Zusatzkosten kommen, wenn der auszuzahlende Betrag unter 200 USD liegt. Der Online-Broker spricht mit seinem tollen Angebot verschiedene Trading-Typen und Trading-Niveaus an, sodass jeder auf seine Kosten kommt.

Depoteröffnung und ATFX Demo zum Traden üben

Wer sich für seinen zukünftigen Online Handel für ATFX entscheidet, möchte natürlich auch ein Kundenkonto eröffnen. Dafür bietet der Online-Broker verschiedene Kontotypen, zwischen denen der Trader wählen kann. Am häufigsten wird allerdings ein Edge-Konto oder das Standardkonto gewählt. Darüber hinaus bietet ATFX ein professionelles Konto und ein kostenloses Demokonto. Erwähnt werden sollte auch noch das Spreads Betting Konto. Um ein Konto beim Broker zu eröffnen, muss im ersten Schritt das Registrierungsformular ausgefüllt werden. Einzutragen sind dort:

  • Nachname
  • Vorname
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse und
  • Telefonnummer
  • Passwort

ATFX Depoteröffnung Demokonto

Anschließend wird der Anlagebetrag gewählt und mit einem Häkchen im entsprechenden Feld den Bedingungen zugestimmt. Erst wenn die Kopie eines Ausweisdokuments an den Broker übermittelt wurde, erfolgt die Verifizierung und Eröffnung des Kontos. Damit zeigt ATFX das auf die Sicherheit der eigenen Kunden großen Wert gelegt wird.

Individuelle Kontomodelle bei ATFX für alle Trading-Typen

Trader haben neben dem ATFX Demokonto verschiedene Kontomöglichkeiten beim Echtgeld-Konto zur Auswahl. Das Live-Konto lässt sich ganz bequem online eröffnen und ist optimal für Hobby-Trader, die mit kleinen Summen traden möchten. Mit dem Konto gelingt der Zugriff auf zahlreiche Finanzinstrumente, sodass zu attraktiven Konditionen investiert werden kann. Für ambitionierte Trader ist das Edge-Konto die perfekte Wahl, da es als Standard-Konto für professionelles Trading weiterentwickelt wurde. Es werden nicht nur bessere Spreads geboten, sondern eine deutlich schneller Ausführungsgeschwindigkeit. Gleichzeitig ist sogar Hedging möglich. Bei diesem Konto beginnen Spreads bei 0,6 Pips. Allerdings beträgt die Mindesteinzahlung 5.000 US-Dollar. Es fällt ebenfalls keine Kommission an. Der Hebel für private Nutzer liegt bei 1:30.

Die Anmeldung für das Edge-Konto funktioniert genauso wie beim Live-Konto über die normale Registrierung. Ist diese erfolgreich abgeschlossen, muss der Kundensupport kontaktiert werden, damit durch einen Mitarbeiter die Kontoumstellung vorgenommen wird.

Auch professionelle Anleger fühlen sich bei ATFX gut aufgehoben. Denn es besteht die Möglichkeit, ein Profi-Konto zu eröffnen. Allerdings muss der Kunde Erfahrungen im Trading nachweisen. Ein solches Konto birgt natürlich Risiken, weil auf den Schutz vor einem negativen Kontostand verzichtet wird. Zudem wird der erhöhte maximale Hebel in Kauf genommen.

Trading Central für Anleger

Gerade wer mit CFDs handelt, benötigt tiefgründige, maßgeschneiderte Datenanalysen. Diese werden Kunden von ATFX in Form von Trading Central zur Verfügung gestellt. Damit lassen sich professionell Daten analysieren und Strategien umsetzen. Der Online-Broker bietet dafür drei Indikatorenpakete an, die von Tradern integrierbar sind.

  • Analysten Meinungsindikator
  • Adaptive Candlesticks
  • Adaptive Divergenzen & Konvergenzen

Die Pakete sind einzeln herunterladbar und schnell installiert. Es gibt eine Installationsanleitung, damit auch weniger erfahrene Anleger in den Genuss der Indikatorenpakete kommen. Es gibt zudem ein eigenes Kundenportal, um auf verschiedene Informationen, aktuelle Nachrichten und viele weitere interessante Dinge rund um den Online-Broker ATFX zuzugreifen. Die Registrierung ist einfach  bewerkstelligt und in deutscher Sprache verfügbar.

atfxJetzt weiter zu ATFX: www.atfx.com/uk/de/

Demokonto bei ATFX eröffnen – einfach und schnell

Bei der Neuregistrierung steht jeden Trader ein kostenloses und zeitlich unbegrenztes ATFX Forex Demokonto oder ATFX CFD Demokonto zur Verfügung. Diese sind sehr nützlich für Anfänger, die sich das erste Mal mit dem Forex- oder CFD-Handel auseinandersetzen möchten, um erste Einblicke zu erlangen. Denn es gibt nämlich nicht nur Chancen auf schöne Renditen, sondern auch genauso große Risiken, die zu Verlusten führen. Darum ist es durchaus sinnvoll, zu Anfang das Trading über das Demokonto auszuprobieren. Auch professionelle Trader profitieren von diesem ATFX Test Account. Neue Strategien  und Handelsmethoden lassen sich damit sehr gut auf ihre Tauglichkeit prüfen, bevor diese mit Echtgeld eingesetzt werden. Das virtuelle Guthaben im Testkonto beträgt 50.000 US-Dollar. Gehandelt werden kann mit Forex, Indizes, Rohöl und Gold. Da getätigte Trades abgerechnet werden, lässt sich sehr schnell lernen, wie unterschiedlich hoch die Kurse zwischen An- und Verkauf ausfallen.

Bei Fragen und Problemen steht Tradern auch beim Demokonto der Kundenservice zur Seite. Es gibt kaum Unterschiede zwischen der Live-Version und dem Demo-Account, sodass der Umstieg kaum Schwierigkeiten bereitet. Die wichtigsten Funktionen sind bereits bekannt und können sofort beim Trading mit echtem Geld genutzt werden.

  • das Demokonto gibt es für den heimischen PC, genauso als Download und mobile Version
  • die Nutzung ist nach Registrierung kostenlos und unbefristet
  • die Einlage des virtuellen Guthabens lässt sich nachträglich verändern
  • zum Üben stehen reale Bedingungen bereit
  • es gibt ein Bildungsangebote

Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Transparenz und die Bedingungen des Brokers. Bei ATFX sind alle wichtigen Dinge in einem Dokument zusammengefasst, dass der Trader auf der offiziellen Homepage bequem herunterladen kann. Das Dokument umfasst die Grundbestimmungen für die Kontoerstellung, Ein- und Auszahlungsbedingungen, die Auswahl an unterschiedlichen Währungen und die Bedingungen für die Kündigung des Kundenkontos.

Im Vergleich mit anderen Online-Brokern bietet ATFX den Tradern sehr gute Konditionen. Es wird mit sehr hohen Standards gearbeitet, wo jeder Teil genau reguliert ist. Dadurch fällt es Kunden sehr leicht, einen Überblick über die Politik und Ziele des Unternehmens zu bekommen. Darüber hinaus gibt es ein besonderes und prioritäres Buchungssystem, sodass sich nur Auszahlungen tätigen lassen, wenn vorab die Identität nachgewiesen wird. Das bedeutet, dass die Kontoidentität und die Identität des Traders übereinstimmen müssen. Die Bedingungen und Sicherheit sind mehr als akzeptabel.

ATFX Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

Ein- und Auszahlungen auf das Kundenkonto erfolgen bequem über das Dashboard. Es wird einfach nur der gewünschte Betrag eingetragen und anschließend gewählt, ob eine Ein- oder Auszahlung vorgenommen werden soll. Neben Kreditkarte und Debitkarte stehen als Zahlungsmöglichkeit auch E-Wallerts wie Skrill und Neteller zur Verfügung. E-Wallet- und Kreditkarten-Transaktionen sind kostenlos. Vorteilhaft bei diesen Zahlungsmethoden ist die schnelle Verfügbarkeit des Geldes, da die Transaktionen innerhalb von 30 Minuten bearbeitet werden. Für Banküberweisungen muss mindestens ein Tag gerechnet werden, bis das Geld auf dem Kundenkonto von ATFX ist. Sollen weniger als 100 US-Dollar ausgezahlt werden, entstehen Kosten.

Übrigens: Wird ein nicht britisches Debit-/Kreditkartenkonto verwendet, erhebt der Anbieter oftmals eine kleine Gebühr, die anschließend nach Erhalt des Nachweises dem Kundenkonto wieder gutgeschrieben wird.

Einlagensicherung und Regulierung

Online-Broker, die etwas auf sich halten, werden durch die zuständige Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Damit gibt es für Anleger rechtliche Rahmenbedingungen, die dem Broker den Handel erlauben. Bei ATFX erfolgt die Regulierung durch die britische Finanzaufsicht FCA. Dementsprechend ist es dem Broker erlaubt, gemäß den CASS-Bestimmungen der FCA Kundengelder zu halten. Die Richtlinie geht zusätzlich über Märkte für Finanzinstrumente, die vom Europäischen Parlament und Rat verabschiedet wurde und am 1. November 2007 Inkraft getreten ist. MiFID ist für die Steuerung der Finanzmärkte im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) zuständig und regelt unter anderem Wertpapierdienstleistungen, um die Effizienz zu steigern, den Verbraucherschutz sowie die finanzielle Transparenz zu erhöhen. Innerhalb des Rahmens der MiFID kann daher ATFX Dienstleistungen innerhalb des Hoheitsgebietes eines Mitgliedstaates erbringen, wenn diese Dienstleistungen zugelassen sind.

CFD-Handel – verschiedene Assets und Handelskonditionen

Der Online-Broker ATFX bietet Tradern ein umfangreiches Angebot an CFDs, darunter sind Wertpapiere, Devisen, Index und Kryptowährungen. Dabei lohnt es sich  einzelne Assets einmal genauer zu betrachten, um einen umfangreichen Eindruck zu den Konditionen zu bekommen. Geboten werden 43 Devisenpaare, die zu einem niedrigen Spread handelbar sind. Die Devisenpaare umfassen Majors, genauso wie Minors, die einen festen Platz haben. An fünf Tagen die Woche, 24 Stunden lang, können Trader investieren und die Differenzen zwischen den Währungspaaren nutzen, um schöne Renditen zu generieren.

atfxJetzt weiter zu ATFX: www.atfx.com/uk/de/

CFDs auf Kryptowährungen

Der Broker bietet auch eine schöne Anzahl an CFDs auf bekannte Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin, Ethereum und Ripple an. Diese Internetwährungen sind seit einigen Jahren sehr populär, weshalb Anleger gerne ihr Geld dort investieren. Dieser Trend ist auch ATFX nicht verborgen geblieben, sodass Trader auf der Plattform mit verschiedenen Differenzkontrakten handeln können. Gebühren werden dafür nicht erhoben. Anleger partizipieren von steigenden und fallenden Kursen und können die Internetwährung ab einer minimalen Lot-Größe handeln, die bei 0,1 liegt. Folgendermaßen sehen beispielsweise die Konditionen für Bitcoin CFDs aus:

  • Minimum Spread Lot/Wert: 180 US-Dollar
  • Hebel: 1:5
  • Initial Margin: 2.400 US-Dollar

Bei den zur Verfügung stehenden Ethereum CFDs sind die Handelskonditionen anders gestaltet. So beträgt die Initial Margin dabei beispielsweise 240 US-Dollar. Wer in Litecoin investieren möchte, kann dieses auch. Bei 360 US-Dollar liegt bei dieser Kryptowährung die Initial Margin. Bei Ripple CFDs liegt die Initial Margin auch bei 360 US-Dollar, der minimale Spread Wert allerdings bei 8 US-Dollar.

Handel mit CFDs auf Wertpapiere

Für den Handel mit Aktien, stehen Tradern CFDs auf Wertpapiere zur Verfügung. Sie umfassen über 20 der wichtigsten Aktien. Investitionen können beispielsweise in eBay, Apple und Facebook mit CFDs getätigt werden. Dabei variieren die Währungen zwischen Euro und US-Dollar. Wird beispielsweise in CFD Wertpapiere der Deutschen Lufthansa investiert, ist die Währung Euro.

Handel mit Index CFDs

Natürlich werden Tradern auch ausgesuchte CFDs auf Indizes angeboten. Zu ihnen zählen beispielsweise:

  • Euro Stoxx 50 Index
  • Hong Kong HSI Index
  • FTSE China A50 Index

Bereits mit einer geringen Volumengröße ab 0,1 Lot ist ein Handel mit wechselnden Minimum Spreads ab 1,5 Pips  möglich.

ATFX Handel mit Index CFDs

Mit CDFs auf Metall handeln

Beim Handel mit Differenzkontrakten können Anleger auch in Metalle investieren. Sie sind auch an fünf Tagen die Woche, 24 Stunden handelbar. Der Spread liegt bei einem Minimum von 3,8 bei Gold/US-Dollar und bei 4,0 bei Silber/US-Dollar.

Viele Gratis-Extras für Trader bei ATFX

Kunden von ATFX erhalten zahlreiche kostenlose Extras wie Tipps zum Trading und Marktanalysen, eine Übersicht über aktuelle Feiertage und die damit verbundene Handelsunterbrechung in den USA und China.

Benutzerfreundlichkeit und Service

Die Qualität der Inhalte der Internetseite von ATFX erleben Trader nicht nur mit einem Live-Konto, sondern bereits beim kostenlosen Demo-Account. Kunden haben die Möglichkeit, die Seite in Ihrer Muttersprache zu nutzen. Darunter ist auch Deutsch zu finden, um eine adäquate Kommunikation sicherzustellen. Anleger, die nur über geringe Englischkenntnisse verfügen, können so Informationen zu einzelnen Themen verstehen und nachvollziehen. Die Informationen des Online-Brokers sind umfangreich und geben detailliert Auskunft darüber, wie Einzahlungen vorgenommen werden und welche Möglichkeiten die Marktanalyse bereitstellt. Darüber hinaus sind detailreiche Informationen zu einzelnen Handelsmöglichkeiten und Konditionen vorhanden.

Als besonderen Service bietet der Broker auch beim Demokonto Angebote zur Aus- und Weiterbildung, die allerdings noch weiter ausbaufähig sind. Die vorhandenen  zeichnen sich aber durch eine hohe Qualität aus. Genauso gibt es regelmäßig Webinare zu unterschiedlichen Themen, die in unterschiedlichen Sprachen abgehalten werden. Trader erhalten zudem Zugang zu Marktanalysen und Wirtschaftsnachrichten über den TradeCentral Zugang.

atfxJetzt weiter zu ATFX: www.atfx.com/uk/de/

Leistungen, Extras und Bonus bei ATFX

Abgesehen von den Angeboten der Finanzinstrumente stellt der Online-Broker den Kunden einen enormen Leistungsumfang bereit. ATFX stellt unter anderem die Handelszeiten für amerikanische und chinesische Feiertage zur Verfügung, sodass Anleger  immer genau wissen, wann zum Beispiel wichtige Feiertage in den jeweiligen Ländern sind. Damit erhalten sie eine wichtige Auskunft darüber, wann es beim Handel zu Einschränkungen kommen kann. Bei anderen Online-Brokern müssen Trader dieses erst mühsam recherchieren. Bei ATFX gibt es solche Informationen komplett kostenlos.

Als weiteres Extra darf das ATFX Testkonto nicht vergessen werden. Trader können dieses kostenlos eröffnen und ohne Risiko mit virtuellem Geld handeln. Dabei lassen sich Spreads ab 0,6 Pips nutzen, um nach Belieben zu investieren. Die Kontoeröffnung ist schnell bewerkstelligt, da keine weiteren Dokumente zur Verifizierung benötigt sind.

Kostenfreier Marktreport jeden Tag

ATFX bietet Tradern zahlreiche, kostenfreie Reports und Analysen. Als Gratis-Download gibt es beispielsweise jeden Tag einen Markt-Support. Anleger erfahren dabei, welche Märkte aktuelle besonders interessant und chancenreich für Investitionen sind. Ein weiteres Feature ist der Wirtschaftskalender. Dieser gibt Aufschluss zu wichtigen Ereignissen in der Zukunft und welche Auswirkungen diese möglicherweise haben. Eine weitere Besonderheit des Brokers sind zahlreiche Analysemöglichkeiten, die beispielsweise über TradingCentral nutzbar sind.

Boni bei ATFX

Wer nach attraktiven Bonusangeboten und Aktionen bei ATFX schaut, wird nicht enttäuscht. Zukünftige Trader erhalten bei der Eröffnung eines Echtgeldkontos einen Einzahlungsbonus von bis zu 200 US-Dollar. Dazu kommt ein Willkommensbonus von bis zu 100 US-Dollar. Leider gibt es diese Boni-Angebote nicht auf der deutschsprachigen Webseite des Online-Brokers.

Kundensupport

Da dem weltweit agierenden Online-Broker Kundenfreundlichkeit sehr wichtig ist, gibt es zu den vielen hilfreichen Feature einen Support, den Trader via E-Mail und Telefon kontaktieren können, um bei Fragen und Problemen Hilfestellung zu bekommen. Die freundlichen Mitarbeiter stehen 24 Stunden mit Rat und Tat zur Seite, um schnell eine passende Lösung zu finden. Wer sich zudem für aktuelle Nachrichten des Online-Brokers interessiert, kann ihm in den sozialen Netzwerken folgen. ATFX ist beispielsweise auf Instagram, Facebook und Twitter aktiv.

atfxJetzt weiter zu ATFX: www.atfx.com/uk/de/

Fazit: Demokonto von ATFX – idealer Testlauf für angehende Trader

Die Trading-Plattform von ATFX bietet optimale Voraussetzungen für das Trading und stellt mit dem ATFX Demokonto ein tolles Feature bereit, um wichtige Kenntnisse und Abläufe bei investieren zu erlangen und anschließend mit Echtgeld tolle Renditen zu generieren. Der Broker hat sich auf CDF- und Forex-Handel spezialisiert. Agiert wird nach dem NDD-Marktmodell. Durch den internationalen Auftritt und die verschiedenen Tochtergesellschaften, wird europäischen Tradern die Möglichkeit bereitgestellt, mit der britischen Niederlassung zu kooperieren. Sie wird durch die FCA reguliert. Das Portfolio ist zwar nicht riesig, verfügt aber über abwechslungsreiche Investitionsmöglichkeiten mit günstigen Spreads. Gehandelt wird mit MetaTrader 4.

Trotz der vielen Pluspunkte, die ATFX vorzuweisen hat, eignet sich der Online-Broker weniger für den Einstieg in den CFD- und Forex-Handel, da es nur ein geringes Informationsangebot auf der Internetseite gibt. Leider fehlt ein FAQ-Bereich, um Antworten auf immer wiederkehrende Fragen zu finden. Wer telefonischen Kontakt zum Kundensupport aufnehmen möchte, zahlt dafür rihtig viel Geld. Als gute Alternative gibt es aber für die Kontaktaufnahme E-Mail und einen Live-Chat. Das unbefristet nutzbare, kostenlose Demokonto erlaubt  Tradern, den Handel zuerst zu testen, bevor ein Echtgeld-Konto eingerichtet wird.

Die Anmeldung für das Demokonto von ATFX lässt sich einfach über das Online-Formular durchführen. Der MetaTrader ist über den zugeschickten Link bequem herunterzuladen. Anschließend steht der Verwendung der Testversion nichts mehr im Wege. Zur Verfügung stehen Anlegern die Finanzinstrumente, die der Broker anbietet.

UNSERE FOREX BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4
  • Gute Handelskonditionen - Niedrige Spreads
  • Sehr guter Kundenservice
xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de