eToro CFD Erfahrungen – wie schneidet der Social-Trading-Broker in unserem Test ab?

Im Folgenden werden wir von unseren Erfahrungen mit dem Social-Trading-Broker eToro berichten. Das Social-Trading erfreut sich unter Privatanlegern zunehmender Beliebtheit. So kann man zum Beispiel bei eToro anderen Tradern „folgen“, deren Trades und Portfolios kopieren und so von deren Performance der profitieren. Für unseren eToro Test haben wir uns auch das Handelsangebot, die Konditionen, das Schulungsangebot und den Support des Brokers genauer angesehen. Außerdem kommen wir in diesem Artikel auf die eToro Handelsplattform zu sprechen.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Highlights:

  • Innovative Handelsplattform
  • Sehr gute Integration des Social-Tradings, um von der Performance der anderen Trader zu profitieren
  • Sehr umfangreiches Schulungsangebot (Live-Webinare, Trading-Videos und E-Kurse)
  • Hilfsbereiter und kompetenter Kundensupport (deutschsprachig)

1. CFD-Handelsangebot: viele Basiswerte für das Trading verfügbar

Zunächst haben wir uns für unseren eToro Test das Handelsangebot des Brokers genauer angeschaut. Unserer Erfahrung nach handeln die meisten Trader entweder mit Aktienindizes wie dem DAX oder mit Währungspaaren wie Euro/US-Dollar (EUR/USD). Dennoch ist es vorteilhaft, wenn ein Broker den Handel auf vielen Märkten ermöglicht. Denn auf diese Weise kann man sein Depot diversifizieren, um sich beim CFD-Trading breiter aufzustellen. Außerdem ist es empfehlenswert, das Trading auf verschiedenen Märkten auszuprobieren. Denn erfahrungsgemäß entdeckt jeder Trader früher oder später den Markt, auf dem er am besten zurechtkommt und die beste Performance erzielt.

etoro CFD Erfahrungen Test

Überblick über das eToro Handelsangebot

Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass bei eToro zahlreiche Basiswerte für das CFD-Trading zur Verfügung stehen:

  • Aktienindizes: Bei eToro besteht die Möglichkeit, mit zwölf Indizes zu traden. Dazu zählen zum Beispiel der Deutsche Aktienindex (DAX), der amerikanische Dow Jones Index und die Technologiebörse Nasdaq. Erfahrungsgemäß schwanken Aktienindizes weniger stark als einzelne Aktien.
  • Einzelne Aktien: Wer möchte, kann bei eToro auch mit über 1.000 Aktien handeln. Darunter befinden sich bekannte Unternehmen wie Apple, Microsoft und Alphabet (Mutterfirma von Google).
  • Währungen: Bei eToro besteht zudem die Möglichkeit, mit beliebten Währungspaaren wie Euro/US-Dollar (EUR/USD), Euro/Schweizer Franken (EUR/CHF) und US-Dollar/Japanischer Yen (USD/JPY) zu traden.
  • Rohstoffe: Unserer Erfahrung nach wird auch der Handel mit Rohstoffen zunehmend beliebter. Daher ist es sehr positiv, dass man bei eToro mit Gold, Silber und Öl handeln kann. Bei unserem eToro Test hat sich gezeigt, dass sechs Rohstoffe zur Verfügung stehen.
  • ETF: Eine Besonderheit besteht bei eToro darin, dass man bei dem Broker auch mit ETF (Exchange Traded Funds) handeln kann. Diese eignen sich besonders gut dafür, um langfristig zu investieren.
  • Kryptowährungen: Bereits seit einiger Zeit besteht bei eToro die Möglichkeit, mit Kryptowährungen zu handeln. So können Anleger von den sehr starken Kursbewegungen bei Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) profitieren.

An dieser Aufzählung wird erkennbar, dass das CFD-Handelsangebot bei eToro sehr umfangreich ist. Besonders gut gefallen hat uns, dass man bei eToro zum Beispiel auch mit ETF und Kryptowährungen handeln kann – dadurch hebt sich der Broker von vielen anderen Anbietern ab.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Social-Trading bei eToro nutzen

Wie bereits in der Einleitung angesprochen, besteht bei eToro die Möglichkeit, Social-Trading zu nutzen. Bei diesem Broker handelt es sich sogar um einen der größten Anbieter in diesem Bereich. Dies erkennt man unter anderem daran, dass sich die Handelsplattform von eToro sehr gut für das Social-Trading eignet. Auf einfache Art und Weise können Anleger die Trades und Portfolios der anderen Trader kopieren („Copy Trading“). Besonders hilfreich sind dabei die zahlreichen Such- und Filterfunktionen, mit denen sich erfolgreiche Händler aufspüren lassen. Beliebte Filter Kriterien sind dabei die gehandelten Märkte, die Performance und das Risikoprofil.

  • Große Auswahl an unterschiedlichen Basiswerten
  • Kryptowährungen stehen ebenfalls für den CFD-Handel zur Verfügung
  • Social-Trading: einfache Möglichkeit, die Trades und Portfolios anderer Trader zu kopieren

2. eToro CFD Erfahrungen mit den Handelskonditionen: keine Kommissionen bei eToro

Als nächstes haben wir uns für unseren eToro Test die Handelskonditionen des Brokers genauer angesehen. Prinzipiell kann man die Kosten und Gebühren bei einem Broker in die folgenden drei Gruppen einteilen:

 

  • Kosten, die man bei jedem Trade an den Broker bezahlen muss
  • Gebühren für Ein- und Auszahlungen (für Auszahlungen fallen Kosten zwischen 5 und 25 US-Dollar an)
  • Sonstige Kosten

Unsere eToro Erfahrungen mit den Spreads

Trader sollten vor allem auf diejenigen Kosten achten, die bei jedem Trade entstehen. Diese Kosten bezahlt man in der Regel als Spread an den Broker. Damit wird der Unterschied zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis bezeichnet. Der Spread kann unterschiedlich gestaltet sein:

  • Fester Spread
  • Variabler Spread
  • Variabler Spread mit Kommissionen

eToro Erfahrungen mit den Spreads

Am einfachsten lässt sich der „feste Spread“ erklären: Dieser hat eine bestimmte Höhe und verändert sich auch dann nicht, wenn der Markt unruhig ist. Ganz anders verhält es sich dagegen beim variablen Spread. Normalerweise gibt der Broker eine bestimmte Mindesthöhe an, jedoch kann sich der Spread jederzeit nach oben ausweiten. Häufig ist der variable Spread niedriger als der feste Spread. Allerdings ist der feste Spread unserer Erfahrung nach für Einsteiger besser geeignet, denn bei diesem Modell ist in jeder Situation klar, wie groß der Spread ist.

Manche Broker bieten ihren Kunden auch eine spezielle Form des variablen Spreads an: den variablen Spread mit Kommissionen (Gebühren). Häufig beginnen in diesem Fall die Mindest-Spreads schon bei 0 Punkten. Allerdings muss man dafür im Gegenzug bei jedem Trade eine bestimmte Gebühr an den Broker bezahlen. Ob ein solches Gebührenmodell vorteilhaft ist, hängt von der eigenen Strategie ab.

Jedenfalls hat sich bei unserem eToro Test gezeigt, dass der Broker nur feste Spreads anbietet. Die Höhe der Spreads verändert sich je nach gehandeltem Basiswert. So beträgt der Spread beim beliebten Währungspaar Euro/US-Dollar 3 Pips (die Bezeichnung Pips verwendet man beim Devisenhandel anstelle von Punkten). Möchte man das Währungspaar Euro/US-Dollar beispielsweise bei einem Kurs von 1,1300 Pips kaufen, so würde man es für einen Preis von 1,1303 Pips erhalten.

Es gibt unserer Erfahrung nach durchaus Broker, die günstigere Spreads anbieten. Allerdings bietet eToro den Vorteil, keine Kommissionen zahlen zu müssen. Außerdem fallen für das Social-Trading keine Gebühren an – beim Kopieren der anderen Trader zahlt man lediglich den normalen Spread.

Die Höhe des Hebels hängt bei eToro vom jeweiligen Basiswert ab

Beim CFD-Trading spielt auch der sogenannte Hebel eine wichtige Rolle: Denn dieser bestimmt, über wie viel Geld man tatsächlich auf seinem Trading-Account verfügen muss, um mit einem bestimmten Basiswert zu traden. Dies werden wir anhand eines kurzen Beispiels erläutern: Steht der DAX bei einem Kurs von 12.000 Punkten, so benötigt man für das Trading mit einem DAX CFD nicht 12.000 €, sondern lediglich 600 € (bei einem Hebel von 1:20). Die Hebel haben unseren eToro Erfahrungen nach die folgende Werte:

  • Forex: bis zu 1:30
  • Indizes: bis zu 1:20
  • Einzelne Aktien: bis zu 1:5
  • Rohstoffe: bis zu 1:10
  • Kryptowährungen: bis zu 1:2
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Für die meisten Trader dürften diese Hebel für das Trading mehr als ausreichend sein.

  • eToro bietet für das CFD-Trading feste Spreads an.
  • Für das Social-Trading fallen keine zusätzlichen Gebühren an.
  • Die Hebel sind bei eToro ausreichend groß.

3. Konten & Accounts: das eToro Handelskonto

Im nächsten Schritt haben wir uns für unseren eToro Test mit den verfügbaren Konten & Accounts des Brokers beschäftigt. Dabei hat sich gezeigt, dass bei eToro die drei folgenden Konten zur Verfügung stehen:

  • Das normale Handelskonto
  • Das Demokonto
  • Das Konto für professionelle Kunden

eToro Handelskonto in nur wenigen Minuten eröffnen

Bei unserem Test haben wir festgestellt, dass man bei eToro nur wenige Minuten benötigt, um ein Konto zu eröffnen. Dazu muss man in der rechten oberen Ecke der eToro Website auf „Anmelden“ klicken. Auf der nächsten Seite findet sich dann unten der Text „Sie haben noch kein Konto?“ mit dem dazugehörigen Link „Registrieren“. Auf der Seite für die Registrierung sind die folgenden Angaben notwendig: Vorname, Nachname, Benutzername, E-Mail-Adresse, Passwort und Telefonnummer. Außerdem ist es erforderlich, die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinien von eToro zu akzeptieren. Um den Prozess zu beschleunigen, können sich Interessenten auch einfach mit ihrem Facebook- oder Google-Konto anmelden.

Um das Konto hinterher als Livekonto mit echtem Geld zu nutzen, ist es zudem erforderlich, die Adresse und Identität zu verifizieren. Dazu kann man zum Beispiel den Personalausweis nutzen (einscannen oder mit dem Smartphone abfotografieren). Die Mindesteinzahlung für die Eröffnung des Kontos beträgt nach unseren eToro Erfahrungen 200 US-Dollar.

etoro Konten & Accounts Handelskonto Demokonto

Wie eröffnet man bei eToro ein Konto für professionelle Kunden?

Neben dem normalen Handelskonto und dem Demokonto gibt es bei eToro eine dritte Variante. Diese steht allerdings nur professionelle Kunden zur Verfügung. Um als solcher Kunde eingestuft zu werden, muss man mindestens zwei der drei folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Der Interessent muss im letzten Jahr eine bestimmte Zahl an Trades getätigt haben.
  • Es ist ein Handelskapital von 500.000 € erforderlich.
  • Der Interessent hat mindestens ein Jahr lang in der Finanzindustrie gearbeitet.

Die letzten beiden Voraussetzungen dürften für die meisten Kunden nur schwer zu erfüllen sein. Daher stellt sich die Frage: Welche Vorteile bietet das professionelle Konto? Der Hauptunterschied zum normalen Handelskonto besteht darin, dass man als professioneller Kunde auf deutlich höhere Hebel zugreifen kann. Auf dem normalen Handelskonto beträgt der maximale Hebel bei eToro 1:30. Dagegen sind auf dem professionellen Konto Hebel von 1:400 möglich. Allerdings sind solch große Hebel für die meisten Trader unserer Erfahrung nach nicht erforderlich. Daher eignet sich auch das normale eToro Handelskonto sehr gut für das CFD-Trading.

  • Die Kontoeröffnung erfolgt bei eToro in nur wenigen Minuten.
  • Die Mindesteinzahlung beträgt 200 US-Dollar.
  • Es besteht die Möglichkeit, sich als professioneller Kunde mit höheren Hebeln einstufen zu lassen.

4. CFD-Handelsplattformen: eToro Handelsplattform sehr gut für das Social-Trading geeignet

Wenn man verschiedene Broker miteinander vergleicht, ist auch ein Blick auf die zur Verfügung gestellten Handelsplattformen wichtig. Denn in der Regel verbringen Anleger viele Stunden pro Tag vor den Trading-Bildschirmen, sodass eine möglichst gute Handelsplattform von großer Bedeutung ist. Bei unserem eToro Test hat sich gezeigt, dass der Broker lediglich eine Handelsplattform für das CFD-Trading anbietet. Dabei handelt es sich um eine eigens entwickelte Trading-Software.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Kein MetaTrader verfügbar

Die meisten CFD-Broker stellen immer noch den „MetaTrader“ als Handelsplattform zur Verfügung. Dies hat für Trader den Vorteil, dass sie sehr einfach den Broker wechseln können. Denn die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass auch der neuen Anbieter die gewohnte Handelsplattform zur Verfügung stellt. Bei eToro ist dies jedoch nicht der Fall: Hier muss man sich zunächst in eine neue Trading-Software einarbeiten. Allerdings ist die Plattform unserer Ansicht nach sehr übersichtlich und intuitiv gestaltet. Aus diesem Grund benötigen auch Einsteiger nur wenig Zeit, um sich mit der eToro Handelsplattform vertraut zu machen.

Insgesamt hat sich in unserem eToro Test gezeigt, dass die Plattform des Brokers einen viel moderneren Eindruck als der MetaTrader macht. So wirkt die Bedienoberfläche des MT wie aus der Zeit gefallen und man hat den Eindruck, dass sich seit zehn Jahren nichts mehr an dem Programm verändert hat. Aus diesem Blickwinkel heraus erscheint die Entscheidung von eToro, eine eigene Plattform zu entwickeln, nachvollziehbar. Dies gilt umso mehr, als bei eToro das Social-Trading eine sehr wichtige Rolle einnimmt. Es wäre sehr schwierig gewesen, diese Features mithilfe des MetaTraders umzusetzen. Wahrscheinlich wäre es nicht gelungen, das Auffinden anderer Trader und das Kopieren derer Trades so einfach zu gestalten.

eToro Handelsplattform eignet sich gut für die technische Analyse

Wer möchte, kann aber auch bei eToro ganz „normal“ traden und auf das Social-Trading verzichten. Auch hierfür eignet sich die Handelsplattform unserer Erfahrung nach sehr gut. Denn es stehen zahlreiche Werkzeuge für die technische Analyse zur Verfügung. Dazu zählen mehrere Zeichen-Tools, um den Chart gründlich analysieren zu können. Außerdem verfügt die eToro Trading-Software über mehrere technische Indikatoren.

Die Handelsplattform kann man auch als App nutzen. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, auch von unterwegs aus mit dem Smartphone oder Tablet auf sein Handelskonto zuzugreifen. Die eToro App ist im Apple App Store sowie bei Google Play erhältlich.

  • eToro stellt seinen Kunden eine eigens entwickelte Handelsplattform zur Verfügung.
  • Diese eignet sich sehr gut für das Social-Trading.
  • Wer möchte, kann die Trading-Software auch als App nutzen, um von unterwegs aus zu traden

eToro Handelsplattform technische Analyse

5. Usability der Website: übersichtlich und intuitiv gestaltet

Für unseren eToro Test haben wir uns auch die Website des Brokers genauer angeschaut. Dabei hat sich gezeigt, dass die Seite übersichtlich und intuitiv gestaltet ist. Das Navigationsmenü befindet sich am rechten Rand und gliedert sich in die folgenden Menüpunkte:

  • Suche
  • Über
  • Investieren
  • Social-Trading
  • Blog
  • Sprachauswahl
  • Anmelden

Unter „Investieren“ finden sich Informationen zum eToro Handelsangebot sowie zu den Kosten und Gebühren. Positiv ist uns aufgefallen, dass sich der Broker in dieser Hinsicht sehr transparent gibt. Denn manch andere Anbieter versuchen leider, diese wichtigen Informationen vor den Kunden zu „verstecken“.

Außerdem hat uns gut gefallen, dass die Website für Kunden aus Deutschland auch auf Deutsch angeboten wird. Auch dies ist leider unserer Erfahrung nach nicht bei allen Brokern selbstverständlich. eToro macht in diesem Punkt also vieles richtig. Dazu zählt auch, dass man in nur wenigen Minuten ein Handelskonto eröffnen kann.

Die Website funktioniert auch auf Smartphones und Tablets sehr gut. Insgesamt erhält eToro von uns die volle Punktzahl im Hinblick auf die Usability der Website.

  • Sehr gute Usability der eToro Website.
  • Die Seite steht für Kunden aus Deutschland auch auf Deutsch zur Verfügung.
  • Die Kontoeröffnung erfolgt innerhalb weniger Minuten.
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

6. Kundensupport: Support auch auf Deutsch verfügbar

Im Folgenden werden wir von unseren eToro Erfahrungen mit dem Kundensupport berichten. Kunden erreichen den Broker über das Kontaktformular auf der Website. Die Mitarbeiter von eToro zeigten sich freundlich und kompetent. Außerdem ist uns positiv aufgefallen, dass der Support für Kunden aus Deutschland auch auf Deutsch angeboten wird. Dies hilft, Missverständnissen vorzubeugen und Fragen und Probleme schneller zu lösen. eToro ist auch per E-Mail oder über die sozialen Netzwerke erreichbar.

Allerdings ist es schade, dass man die Support-Mitarbeiter nicht auch telefonisch kontaktieren kann. Leider verzichten unserer Erfahrung nach immer mehr Broker darauf, einen telefonischen Kundensupport anzubieten. In diesem Punkt sollte eToro unserer Meinung nach nachbessern.

Positiv ist jedenfalls, dass Kunden auf eine große FAQ-Datenbank (häufig gestellte Fragen) zugreifen kann. Allerdings ist uns aufgefallen, dass bisher noch nicht alle Fragen ins Deutsche übersetzt wurden. Generell empfehlen wir, sich über das Kontaktformular an eToro zu wenden, falls in den FAQ keine Antwort auf die jeweilige Frage zu finden ist. In der Regel erhält man recht schnell eine Antwort auf sein Anliegen.

  • Kundensupport ist gut erreichbar (per Kontaktformular, E-Mail und soziale Netzwerke).
  • Hilfsbereite und kompetente Mitarbeiter.
  • Umfangreiche FAQ-Datenbank.

etoro Social-Trading Website usability

7. Zahlungsmethoden: kostenlose Einzahlungen bei eToro

Zu den Handelskonditionen haben wir bereits kurz erwähnt, dass viele Broker auch Gebühren für Ein- und Auszahlungen erheben. Häufig hängen die Kosten auch von der gewählten Zahlungsmethode ab. Im Folgenden werden wir uns die Bedingungen bei eToro genauer ansehen. Bei unserem eToro Test hat sich herausgestellt, dass der Broker folgende Zahlungsmethoden anbietet:

  • Banküberweisungen
  • Kreditkartenzahlungen (MasterCard und Visa)
  • Online Wallets (PayPal, Neteller und Skrill)

Es stehen bei eToro also mehrere Zahlungsmethoden zur Verfügung. Die gute Nachricht für Kunden: Der Broker erhebt generell keine Gebühren für Einzahlungen. Jedoch sollte man sich bei Überweisungen vorab bei seiner Bank darüber informieren, ob diese ihrerseits Gebühren verlangt. Banküberweisungen dauern unserer Erfahrung nach einige Tage. Wem es vor allem auf die Schnelligkeit der Transaktion ankommt, sollte andere Zahlungsmöglichkeiten wie Kreditkarten oder Online Wallets nutzen.

Für die erste Einzahlung liegt der Mindestbetrag bei 200 US-Dollar. Bei Banküberweisungen sind es 500 US-Dollar.

Wer sich bei eToro Geld auszahlen lassen möchte, sollte beachten, dass dafür generell Gebühren erhoben werden. Diese sind mit 25 US-Dollar recht hoch. Zwar erheben auch andere Broker Gebühren für Auszahlungen, jedoch gibt es meistens mindestens eine Möglichkeit, um sich auch kostenlos Geld auszahlen zu lassen. In diesem Punkt sollte eToro unserer Meinung nach nachbessern. Wer sich Geld auszahlen lässt, sollte zudem beachten, dass der Mindestbetrag für die Auszahlung bei 50 US-Dollar liegt. Insgesamt empfehlen wir, nur größere Beträge auszahlen zu lassen, sodass die Gebühren weniger ins Gewicht fallen.

  • Es stehen zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.
  • Einzahlungen sind bei eToro generell kostenlos.
  • Für Auszahlungen werden Gebühren erhoben.
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

8. Zusatzangebote: umfangreiche Schulungsangebote und eToro Demokonto nutzen

Für unseren eToro Test haben wir uns auch die Zusatzangebote des Brokers genauer angesehen. Diese bestehen vor allem aus Schulungsangeboten und dem eToro Demokonto.

eToro CFD-Erfahrungen mit den Schulungsangeboten

In unserem Test haben die Schulungsangebote von eToro einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Das Schulungsangebot teilt der Broker in drei große Blöcke an:

  • Live-Webinare
  • E-Kurse
  • Trading-Videos

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man das Trading am besten dadurch lernt, indem man anderen Händlern dabei zusieht, wie diese den Markt analysieren und Signale für profitable Trades finden. Daher ist es von Vorteil, dass Kunden bei eToro Zugriff auf zahlreiche Live-Webinare und Trading-Videos erhalten. Die Webinare und Videos richten sich sowohl an Anfänger als auch an fortgeschrittene Trader.

etoro fortgeschrittene Trader

Kostenloses eToro Demokonto nutzen

Bevor man sich endgültig für einen bestimmten CFD-Broker entscheidet, ist es empfehlenswert, beim Anbieter zunächst ein Demokonto zu eröffnen. Denn auf diese Weise kann man den Broker ohne Risiko kennenlernen. In unserem Test hat sich gezeigt, dass Interessenten auch bei eToro die Möglichkeit haben, ein solches Konto kostenlos zu eröffnen. Auf dem Konto werden Echtzeitkurse zur Verfügung gestellt, allerdings handelt man nicht mit echtem, sondern mit virtuellem Kapital. eToro gewährt ein virtuelles Guthaben von 100.000 US-Dollar, um das Trading mit CFDs zu trainieren.

Die Besonderheit besteht bei eToro darin, dass man das Konto ohne zeitliche Begrenzung nutzen kann. Denn die meisten Broker beschränken die Testphase auf einen Monat. Bei eToro ist genug Zeit, um sich mit der Handelsplattform vertraut zu machen und sich in das Trading einzuarbeiten. Diese Zeit lässt sich auch dafür nutzen, verschiedene Strategien und Handelsstile für den Handel mit CFDs zu testen. In diesem Zusammenhang ist es sinnvoll, das Trading auf unterschiedlichen Märkten auszuprobieren. Denn unserer Erfahrung nach gibt es viele Trader, die mit dem Handel von Aktienindizes sehr gut zurechtkommen, aber Probleme damit haben, beim Währungshandel gute Ergebnisse zu erzielen – oder umgekehrt. Es ist also empfehlenswert, das Demokonto als „Spielwiese“ zu nutzen, um herauszufinden, mit welchen Finanzinstrumenten man selbst die höchste Performance erreichen kann.

Dabei ist es auch sinnvoll, das neue Wissen aus den Webinaren und Videos selbst beim Trading anzuwenden. Hierfür kann man ebenfalls das eToro Demokonto nutzen.

  • eToro bietet seinen Kunden ein sehr umfangreiches Schulungsangebot.
  • Dieses besteht aus Live-Webinaren, Trading-Videos und einem E-Kurs.
  • Außerdem kann man das kostenlose Demokonto bei eToro für einen unbegrenzten Zeitraum nutzen (virtuelles Kapital: 100.000 US-Dollar).
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

9. Regulierung & Einlagensicherung: eToro wird durch die CySEC beaufsichtigt

Bei einem Broker-Vergleich spielen unserer Erfahrung nach die Themen Regulierung & Einlagensicherung eine wichtige Rolle. Welche Behörde für die Aufsicht und die Regulierung zuständig ist, hängt vom Firmensitz des Brokers ab. Bei der eToro (Europe) Ltd handelt es sich um ein Unternehmen aus Zypern. Dies ist nicht erstaunlich, denn viele Broker haben mittlerweile ihren Sitz auf der Mittelmeerinsel. Zypern ist ein vollwertiges Mitglied der Europäischen Union und nutzt den Euro als gesetzliches Zahlungsmittel.

Die Aufsicht und Kontrolle wird von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC wahrgenommen. Diese hat ähnliche Aufgaben wie die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Für eToro gilt sowohl europäisches als auch zypriotisches Recht. Die Anwendung des EU-Rechts hat für Trader zahlreiche Vorteile. So gelten in der Europäischen Union sehr strenge Richtlinien, was die Aufbewahrung der Kundengelder anbelangt: Diese müssen getrennt vom restlichen Vermögen des Unternehmens verwahrt werden. Außerdem hat der Datenschutz in der EU eine sehr große Bedeutung. Trader fahren in der Regel sehr gut damit, sich für einen CFD-Broker mit Firmensitz in der Europäischen Union zu entscheiden.

Als zypriotisches Unternehmen ist eToro auch dazu verpflichtet, sich am Sicherungsfonds ICF zu beteiligen. Dadurch werden die Kundeneinlagen im Notfall bis zu einem Betrag von 20.000 € abgesichert. eToro ist bereits seit dem Jahr 2007 erfolgreich als CFD-Broker tätig. In dieser Zeit ist es dem Unternehmen gelungen, zum weltweit führenden Anbieter von Social-Trading aufzusteigen. Somit scheint der Broker über ein gut funktionierendes Geschäftsmodell zu verfügen, weshalb auch in Zukunft davon auszugehen ist, dass das Unternehmen weiterhin erfolgreich am Markt tätig sein wird.

Insgesamt gibt eToro auch im Punkt Regulierung & Einlagensicherung ein gutes Bild ab.

  • eToro wird von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert.
  • Für den Broker gilt auch das europäische Recht.
  • Die Kundengelder werden getrennt vom Firmenvermögen aufbewahrt und sind bis zu einem Betrag von 20.000 € durch den Sicherungsfonds ICF abgesichert.

etoro Regulierung & Einlagensicherung durch CySEC

10. Auszeichnungen: eToro wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

Abschließend haben wir uns für unseren eToro Test auch angesehen, wie der Broker von der Fachpresse bewertet wird. So wurde das Unternehmen bereits im Jahr 2010 bei den „World Finance Awards“ für die die „innovativste Handelsplattform“ ausgezeichnet. Dies deckt sich mit unserem Befund, dass sich die eToro Plattform sehr gut für den CFD-Handel eignet. Größere Bekanntheit erlangte eToro auch als Sponsor des Fußballclubs West Ham United. Außerdem konnte sich das Unternehmen im Jahr 2015 einen Platz unter den besten „FinTech50“ sichern.

Häufig wird das gute Schulungsangebot von der Fachpresse sehr positiv bewertet. Dieses ist sehr hilfreich, wenn es darum geht, das Trading mit CFD zu erlernen. eToro scheint es wichtig zu sein, dass seine Kunden ihr Wissen erweitern. Außerdem schneidet das große Handelsangebot des Brokers regelmäßig sehr gut ab.

  • Auch die Fachpresse bewertet das Handelsangebot von eToro regelmäßig sehr positiv.
  • eToro wurde schon mehrfach ausgezeichnet, zum Beispiel bei den „World Finance Awards“ für die „innovativste Handelsplattform“.
  • Zudem wird das umfangreiche Schulungsangebot immer wieder lobend erwähnt.
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Fazit zum CFD-Broker eToro: seriöser Broker mit innovativer Handelsplattform

Für unseren eToro Test haben wir uns den Broker sehr genau angesehen. Positiv ist uns das umfangreiche Handelsangebot aufgefallen. Damit fällt es Tradern leicht, ihr Depot zu diversifizieren, um sich breiter aufzustellen. Eine besonders wichtige Rolle spielt bei eToro das Social-Trading. Damit kann man anderen Tradern folgen und deren Trades kopieren, um so von deren Performance zu profitieren. Es ist sehr nützlich, dass eToro mit zahlreichen Filtern und Suchfunktionen dabei hilft, erfolgreiche Trader zu finden, denen man folgen kann. Generell handelt es sich bei der Trading-Software von eToro um eine sehr innovative Handelsplattform. Wer möchte, kann diese auch für den „normalen“ CFD-Handel ohne Social-Trading nutzen.

Insgesamt hat uns auch das Schulungsangebot von eToro sehr gut gefallen. Dieses besteht aus Live-Webinaren, Trading-Videos und einem E-Kur. Wir empfehlen, das neue Wissen auch selbst beim CFD-Trading anzuwenden. Dazu kann man zum Beispiel das kostenlose Demokonto von eToro verwenden. Dieses lässt sich innerhalb weniger Minuten eröffnen und für einen unbegrenzten nutzen. Auf dem Demokonto stehen 100.000 US-Dollar Spielgeld zur Verfügung, um das Trading zu trainieren.

Alles in allem hat eToro bei unserem Test einen sehr guten Eindruck hinterlassen und wir können den Broker für den CFD-Handel empfehlen.

Stärken und Schwächen:

  • Innovative (selbstentwickelte) Handelsplattform für das CFD-Trading
  • Sehr gute Integration des Social-Tradings, um von der Performance der anderen Händler zu profitieren
  • Guter deutschsprachiger Kundensupport
  • Sehr umfangreiches Schulungsangebot (bestehend aus Live-Webinaren, Trading-Videos und einem E-Kurs)
  • Schnelle Kontoeröffnung
  • Zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto mit einem virtuellen Kapital in Höhe von 100.000 US-Dollar
  • Die Spreads könnten niedriger sein

UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4
  • Gute Handelskonditionen - Niedrige Spreads
  • Sehr guter Kundenservice
xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de