IG Markets Demokonto – Musterdepot für risiko-freies Traden

Beim Broker IG, der zuvor unter dem Namen IG Markets firmierte, haben Trader die Möglichkeit, unter anderem den Handel mit Forex und CFDs durchzuführen. Etabliert hat sich der Online-Broker am Markt wegen seiner günstigen Konditionen. Der IG Demo Account erlaubt Kunden vor der Investition von Echtgeld, zuerst einmal das Traden zu testen. So lassen sich vorab wichtige Erfahrungen sammeln und eigene Strategien ausprobieren. Sowohl für Anfänger, wie auch für Fortgeschrittene ist  das IG Markets Demo interessant, denn die Nutzung ist kostenlos und ohne Zeitlimit sowie Echtgeld möglich. Gehandelt werden nicht nur binäre Optionen, sondern auch Aktien, Indizes und Forex. Vielmehr hat der Broker auch noch andere Märkte in seinem umfangreichen Portfolio. Bereits im Demokonto stehen dem Anleger Watchlists zur Verfügung und es können Alarme eingestellt werden. So ist das Austesten nicht nur bei binären Optionen gegeben, sondern auch der spannende Forex-Handel.

ig_marketsJetzt weiter zu ig.com/de: www.ig.com/de/

Vor- und Nachteile von IG Markets

  • Demokonto mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 Euro
  • Regulierung durch FCA und die BaFin
  • Einlagensicherung bis 50.000 Pfund
  • verfügt über deutsche Niederlassung
  • traden in Echtzeit an mehr als 10.000 internationalen Märkten
  • mobile App lässt sich im Test-Modus ausprobieren
  • mehr als 7.000 handelbare Basiswerte
  • mehr als 70 Währungspaare
  • geringe Spreads ab 0,6 Pips
  • deutscher Support
  • Mindesteinzahlung von 250 Britische Pfund oder 300 Euro
  • keinen regulären Neukundenbonus

Beim Handel mit binären Optionen muss sich der Trader nur die Frage stellen: Ja oder Nein! Denn es wird auf steigende oder fallende Kurse gesetzt. Grundsätzlich sieht das sehr einfach aus. Da der Optionshandel aber ein Spekulationsgeschäft ist, birgt er natürlich auch Risiken. Darum ist es durchaus sinnvoll und sehr hilfreich, wenn Trader das Demokonto verwenden. Der britische Broker IG Markets ist seit mehr als 40 Jahren auf dem Markt. In Deutschland gibt es eine Tochterfirma, die in Düsseldorf ansässig ist. Großen Wert legt der Brite auf seine Kunden und stellt dafür eine individuelle Betreuung bereit. So haben Trader Zugriff auf intensive Schulungsmöglichkeiten und einen persönlichen Kundensupport.

Sicherheit und Regulierung

Neben den optimalen Handelsoptionen bietet IG Markets Seriosität und Sicherheit. Durch den gigantischen Erfahrungsschatz weiß der Broker, welche Maßnahmen nötig sind, um den Tradern ein gutes Gefühl zu geben. Anleger wollen nicht ständig hinterfragen müssen, sondern auf fachmännische Marktanalysen reagieren und schöne Renditen bei der richtigen Einschätzung der Kursbewegung erhalten. Der Broker wird durch das Financial Conduct Authority (FCA) und durch die deutsche BaFin reguliert und lizenziert. Beide Behörden sind dafür bekannt, dass sie peinlichst genau auf die Einhaltung der Regularien achten. Um den europäischen Standards zu entsprechen, werden Kunden- und Firmengelder getrennt voneinander bei seriösen Banken aufbewahrt. Selbst im Falle einer Insolvenz sind die Kundengelder vor fremdem Zugriff geschützt. Die IG Markets Ltd. gehört zur IG Group Holding, die an der Londoner Börse Stock Exchange notiert ist. Das ist ein zusätzlicher Beweis dafür, dass der Broker seriös und vertrauenswürdig ist. Denn aufgrund der Notierung ist der Online-Broker die Verpflichtung eingegangen, unter anderem sämtliche Geschäftsprozesse zu veröffentlichen. So fallen kleinste Ungereimtheiten in den Geschäftsprozessen sofort auf. Kunden erhalten zudem eine Einlagensicherung, die durch die Financial Compensation Scheme (FSCS) gewährleistet wird.

IG Markets Demokonto

Konditionen und Handelsangebote

Die IG Markets verzichtet komplett auf Kommissionen, womit der Einstieg von Neukunden hervorragend geregelt ist, um selbst mit geringen Erfahrungswerten im CDF- und Forex-Handel erste Trades vorzunehmen. Bei beliebten Währungspaaren liegen Spreads bei 0,8 Pips, wodurch der Handel lukrativer ausfallen kann. Für die Eröffnung und Registrierung eines Handelskontos ist eine Einzahlung von 250 britische Pfund oder 300 Euro notwendig. Das Handelsangebot bei IG Markets ist bemerkenswert. Beim CFD-Handel könnten Trader auf Aktien, Indizes, Anleihen und Rohstoffe zurückgreifen oder in den Forex-Handel mit unterschiedlichen Devisen einsteigen. Damit wird der Zugriff auf mehr als 10.000 Finanzinstrumente bereitgestellt. Handelbar sind sämtliche Schlüsselmärkte, sodass der Handel bei IG Markets für neue und erfahrene Trader gleichermaßen interessant ist.

  • Mindesteinzahlung 300 Euro
  • keine Provisionen pro Transaktion
  • Handel bereits mit engen Spreads ab 0,6 Pips möglich
  • maximaler Hebel 1:30
  • Mindesthandelssumme 25 Euro
  • handeln mit Indizes, Devisen, Futures, Aktien, Rohstoffen, Edelmetallen
  • bei Neukundenwerbung bis 400 Euro Bonus
  • MetaTrader4 als Trading-Plattform und eigene Plattform
  • mobiles Trading über App
  • kostenloser IG Demo Account

Kunden von IG Markets können an fünf Tagen die Woche 24 Stunden am Tag Börsengeschäfte abwickeln und erhalten rund um die Uhr wichtige Informationen über die unterschiedlichen Assets. Bei Fragen und Problemen steht Tradern der Kundensupport persönlich am Telefon oder via E-Mail mit kompetenten Antworten mehrsprachig zur Verfügung und sorgt für eine unkomplizierte Klärung.

Handelbare Produkte bei ATFX 

Der Online-Broker bietet seinen Kunden eine große Anzahl an handelbaren Produkten. So finden Trader CFDs Indizes, CFDs Forex, CFDs Aktien, binäre Optionen und  andere Märkte wie Rohstoffe, Kryptowährungen wie Bitcoin, Optionen, Zinssätze, Sektoren, Anleihen, ETPs, IPOs und den Sonntagshandel. Für beste Informationen rund um die verschiedenen Märkte stehen Tradern Nachrichten, Analyse, Marktdaten, ein Wirtschaftskalender, Signal Center, Trading Central Newsletter, ein Tradingtagebuch und Markt Screener zur Verfügung.

ig_marketsJetzt weiter zu ig.com/de: www.ig.com/de/

Unsere Erfahrungen mit IG Markets im Überblick

Der bereits seit 40 Jahren tätige Online-Broker konnte sich nur darum so lange am Markt etablieren und zu den größten gehören, weil er sich auf die Wünsche sowie Anforderungen der Trader und Gegebenheiten am Markt eingestellt hat. Genauso erfüllt er die verschiedenen Kriterien, die für Sicherheit stehen und damit dem Kunden ein gutes Gefühl beim Trading vermitteln. Dazu gehört ein umfangreiches Handelsangebot sowie Regulierung und Sicherheit, die gemäß der EU-Richtlinien erfolgt. Durch einen Firmensitz in Düsseldorf hat auch die BaFin ein Auge auf den Online-Broker und nicht nur das britische FCA. Doch es gibt noch weitere Aspekte wie Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten, das IG Markets Demo, der Kundensupport, die Registrierung und die Nutzung des Kundenkontos, die für Trader durchaus interessant sind. IG Markets gehört zu den renommierten Brokern am Markt und erfüllt viele wichtige Standards, die den Handel sicher und bequem gestalten. All diese kann der Anleger nutzen, um ins Trading bei IG Markets einzusteigen oder als erfahrener Trader und Professional für ansehnliche Renditen nutzen.

Trader haben mit IG Markets einen engagierten und erfahrenen Broker an seiner Seite. Für Anleger stehen verschiedenen Handelsplattformen bereit. L2 Dealer ist eine maßgeschneiderte Plattform für den Handel mit Aktien und CFDs. Sie ist das ideale Werkzeug für erfahrene Trader und Professionals. Geboten wird ein leistungsstarker und flexibler DMA Zugang und eignet sich optimal für komplexe Trades. Jedem, der bereits einmal einen Blick auf den Online-Handel geworfen hat, dürfte MetaTrader 4 bekannt sein. Damit gelingt ein schnelles Handeln mit CDFs sehr gut. Darüber hinaus  erhält der Trader verbesserte Trading Central Addons und Chartlists. Es gibt einen ausgezeichneten Service, der mit geschultem Personal 24 Stunden zur Verfügung steht. Mit API traden bringt weitere Möglichkeiten, da über die webbasierte API  Schnittstelle der automatische Handel durchgeführt werden kann. Das ist für den Trader recht profitabel, da dabei auf ausgereifte Trading-Algorithmen und Modelle zurückgegriffen wird. Bei IG Markets überzeugt die Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit. Neben der Desktop-Nutzung lassen sich auch über die App immer und überall wichtige Informationen einholen und Trades setzen. Dafür wird nur die MetaTrader 4 App für iOS oder Android auf das jeweilige mobile Endgerät heruntergeladen. Über die Applikation erhalten Trader auch Zugriff auf da Demokonto, um alle Möglichkeiten vor dem ersten Echtgeld-Einsatz zu testen.

Wer sich sofort bei IG Markets registrieren möchte, kann dieses bequem über die Internetseite erledigen und sofort mit dem Live-Konto durchzustarten. Für Ein- und Auszahlungen stehen einige Zahlungswege zur Verfügung. Allerdings kann es bei den unterschiedlichen Zahlungsmethoden zu Zusatzkosten kommen. IG Markets ist nicht nur die ideale Plattform für Einsteiger, sondern hält für jeden Trading-Typ und jedes Trading-Niveau interessante Spekulationsmöglichkeiten bereit.

IG Markets Erfahrungen CFD Forex

Depot eröffnen und mit IG Markets Demokonto erste Trades ausprobieren

Die Eröffnung eines Kundenkontos gestaltet sich bei IG Markets sehr einfach. Denn auf der Internetseite ist ein Anmeldeformular hinterlegt. Dort werden zukünftige Trader durch die einfache Anmeldung geführt. Einzutragen sind hier:

  • Nachname
  • Vorname
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Passwort und
  • Benutzername

Anschließend wird noch ein Anlagebetrag gewählt oder eine Mindesteinzahlung von 300 Euro auf das Live-Konto vorgenommen. Zum Abschluss ist nur noch ein Häkchen zu setzen, um den Bedingungen zuzustimmen. Gemäß dem neuesten Geldwäschegesetz müssen sich Anleger identifizieren, damit der Broker das Kundenkonto verifizieren kann. Die Identifizierung erfolgt durch die Übermittlung einer Kopie des Personalausweises oder anderer Ausweisdokumente. Dafür lässt sich das übliche Post-Ident Verfahren oder die innovative Möglichkeit der Video-ID nutzen. Damit ist das Handelskonto aber noch nicht für den CFD- und Forex-Handel verwendbar. Denn IG Markets stellt hohe Anforderungen an zukünftige Trader:

  • Anleger müssen volljährig sein.
  • Er muss frühere Handelserfahrungen vorweisen können.
  • Die Kontoeröffnung bei der IG Niederlassung erfolgt für das Land, in dem der Trader lebt.
  • Die Grundlagen des CDF Handels müssen bekannt sein und mögliche Risiken müssen Trader verstanden haben.
  • Das Durchlesen aller Informationen und Dokumente sowie Handelsverträge ist verpflichtend und muss akzeptiert werden.

Nachdem die umfangreiche Identifizierung abgeschlossen und der Antrag vollständig ausgefüllt ist, erhalten Trader per E-Mail oder telefonisch die Zugangsdaten zum Handelskonto übermittelt. IG Markets verlangt zwar eine Mindesteinzahlung,  Trader den können aber den Einzahlungsbetrag selbst bestimmen. Sehr angenehm gestaltet sich die anschließende telefonische Einweisung in die Vorteile und Funktionen der Handelsplattform.

ig_marketsJetzt weiter zu ig.com/de: www.ig.com/de/

Nutzung des IG Markets Demo für erste Schritte ins Trading

Wer zuerst nur das IG Forex Demokonto oder IG CFD Trading Demo nutzen möchte,  braucht keine umfangreichen Angaben zu machen. Zuerst wird der gewünschte Username und das Passwort festgelegt. Anschließend sind Angaben zur Person, dem Heimatland, der Postleitzahl und Telefonnummer zu machen. Darüber hinaus ist eine E-Mail-Adresse anzugeben. Im Vergleich zum Live-Account sind die Angaben sehr gering gehalten. Für viele Trader ist die Angabe der Telefonnummer ein rotes Tuch, weil sie befürchten, dass diese für nervige Verkaufsangebote genutzt wird. IG Markets verzichtet auf den telefonischen Kontakt zum Trader und wünscht nur die wirklich wichtigen und notwendigen Angaben.

Im Demoaccount erhalten Kunden sofort Informationen über die Höhe der Margin. Darüber hinaus lassen sich Alarme einrichten und testen sowie Watchlists erstellen. Im Menü wird kontinuierlich das virtuelle Guthaben angezeigt, das für Test-Trades zur Verfügung steht. Wer seine ersten Versuche mit Echtgeld starten möchte, kann jederzeit zum Live-Konto wechseln. Genauso wie beim Handel mit Echtgeld können Händler den IG Test Account individuell einstellen. Damit wird die Möglichkeit bereitgestellt, zumindest teilweise die angezeigten Daten im Basis-Modell anzupassen. Das Angebot lässt sich auf verschiedene Weise nutzen. Orders sind sowohl auf dem PC, wie auch auf mobilen Endgeräten mit dem Demokonto ausführbar.

IG Markets bietet noch eine weitere Möglichkeit, um sich die Handelsplattform anzuschauen und das Demokonto zu nutzen, ohne sich vorher registrieren zu müssen. Dafür gibt es eine praktische Plattform-Vorschau, um erste Einblicke zu erhalten. Zu begutachten gibt es alle wichtigen Funktionen und es kann bequem durch zahlreiche Basiswerte navigiert werden. Wer einen Test-Trade setzen möchte, kommt mit dieser interaktiven Demonstration nicht weiter, sondern erhält den Hinweis, dass dafür erst die Eröffnung eines Handelskontos nötig ist.

Als seriöser Online-Broker verweist IG Markets, dass es zwischen dem Demo Account und dem Live-Konto Unterschiede gibt. So besteht in der Demoversion keine Möglichkeiten, dass Trades abgelehnt werden. Beim Live-Handelskonto kann dieses in Ausnahmefällen durchaus passieren. Bei der Orderausführung über das Demokonto erfolgt keine Anpassung von Zinsen und Dividenden. Auch die beim realen Handel  wichtige Slippage spielt im Demoaccount keine Rolle. Gibt es in der Kernhandelszeit der Basiswerte Kursschwankungen, wirken sich diese nicht auf die jeweiligen CFD-Positionen des Demo-Händlers aus. Kostenfrei gibt es bei der Nutzung des Demokontos Chartpakete, die beim realen Handelskonto gebührenpflichtig sein können.

IG Markets Demokonto Livekonto

Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten bei IG Markets

Bei IG Markets stehen Tradern nur wenige Zahlungsmethoden zur Verfügung. Um das Handelskonto mit Kapital zu bestücken wird nur die Kreditkarte oder die Banküberweisung angeboten. Bei Verwendung einer Kreditkarte fallen Transaktionsgebühren in Höhe von 1,5 Prozent auf den jeweiligen Einzahlungsbetrag an. Befinden sich 50.000 Euro auf dem Handelskonto, profitieren Trader vom Premium-Service. Dieser umfasst einen persönlichen Account-Manager, kostenfreien Zugang zu Seminaren, Einladungen zu Premium-Events und Zinsen auf die Einlagen. Einen Willkommensbonus gibt es nicht. Dafür erhalten Anleger den sogenannten Active-Trader-Bonus. Wer mit großem Volumina handelt, bekommt am Ende eines Monats einen Teil der Gebühren auf dem Live-Konto gutgeschrieben.

Margin, Hebel, Spread und Gebühren an den wichtigsten Märkten

Wie es beim CFD-Handel üblich ist, müssen Trader nur einen Bruchteil des Kontraktwertes beim Broker als Margin hinterlegen. Bei IG Markets sind das fünf Prozent. Zudem bietet der Online-Broker eine Margin mit garantierten Stopps und nicht-garantierten Stopps. Zur Risikobegrenzung stehen zudem verschiedene Risiko-Management-Tools bereit. Auf der Internetseite des Brokers sind alle anfallenden Gebühren aufgeführt und ausgiebig erklärt. Nur der Spread wird bei allen nicht-Aktien-CFDs fällig. Allerdings sind für Aktien-CFDs und den physikalischen Aktien-Handel geringe Provisionen zu zahlen. So liegt in Deutschland bei Indizes die Margin bei einem Prozent, der Wert pro Punkt bei 25 Euro und bei einem Spread. Bei deutschen Aktien liegt die Mindestgebühr bei 5 Euro und die Provision pro Transaktion bei 0,05 Prozent. Wer mit US-Aktien handeln möchte, zahlt 15 US-Dollar und eine Provision von 2 Cent pro Aktie. Euro-Aktien liegen bei einer Mindestgebühr von 25 Euro und einer Provision von 0,10 Prozent.

Währungspaare wie EUR/USD haben einen Wert pro Pip von 1 USD, einen Mindestspread von 0,6 und erfordern eine Margin von 1,5 Prozent. Beim Währungspaar EUR/GBP sehen die Zahlen etwas anders aus. Das Währungspaar hat einen Wert pro Pip von 1 GBP, einen Mindestspread von 0,9 und eine Margin von einem Prozent. Bei handelbaren Rohstoffen wie Gold liegt der Wert des Kontrakts bei 100 USD , der Spread bei 0,3 und die Margin pro Kontrakt bei 0,7 Prozent. Silber hat einen Wert pro Kontrakt von 50 USD, eine Spread von 2,5 und eine Margin pro Kontrakt von eine Prozent. US-amerikanisches Rohöl hat einen Kontrakt wert von 10 USD, einen Spread von 6 und eine Margin pro Kontrakt von 1 Prozent.

Werden Positionen über Nacht gehalten, fallen weitere Finanzierungskosten an. So wird bei CFD-Kassa-Positionen eine Zinsanpassung vorgenommen. Zugrunde liegt dabei der 1-monatige Interbank-Satz. Für CDF-Long-Positionen berechnet IG Markets Zinsen, die bei CFD-Short-Positionen wieder gutgeschrieben werden, wenn der Interbank-Satz größer ist als 2,5 Prozent. Andere Kosten fallen für Positionen im Forex-Handel an. Für Long-Positionen müssen Anleger mit Gebühren in Höhe von 2,5 Prozent rechnen. Bei Short-Positionen erhalten Anleger auf den Trade einen Abzug von 2,5 Prozent des Interbank-Satzes. Bei der Zinsanpassungsberechnung für Trades, die über Nacht gehalten werden, kommt die aktuelle Tom/Next-Gebühr zum Einsatz.

ig_marketsJetzt weiter zu ig.com/de: www.ig.com/de/

Der CFD-Handel bei IG Markets umfasst verschiedene Zusatzleistungen, die allerdings kostenpflichtig sind. So gibt es Direct Market Access (DMA). Für den Aktien-CFD-Handel und Forex-Handel, der über DMA-Technologie durchgeführt wird, ist DMA kostenlos. Für Aktien-CFDs gibt es eine wiedererstattbare Börsen-Gebühr für den umfänglichen Zugriff auf die DMA-Kurse, die angeboten werden. Wer die ProRealTime-Charts nutzen möchte, muss dafür 30 Euro im Mont bezahlen. Wer mindestens vier Transaktionen im Monat durchführt, bekommt von IG Markets diese Gebühr erstattet. Genauso wird für Live-Preis-Datenfeeds eine Gebühr fällig, wenn diese beispielsweise bei Secetra bezogen werden. Auch diese Gebühr wird zurückerstattet, wenn eine bestimmte Anzahl an Transaktionen im Monat getätigt wurde.

Eine Nachschusspflicht wird bei IG Markets nicht ausgeschlossen. Das bedeutet, dass wenn der Broker zum Margin Call aufruft, Trader unverzüglich das Handelskonto ausgleichen müssen. Daher ist hier größte Vorsicht geboten und gleichzeitig sollte das Handelskonto sowie die Transaktionen immer genau im Blick behalten werden, damit es zu keinen bösen Überraschungen kommt.

Underlayerings und Orderarten bei IG Markets

Das Handelsangebot bei IG Markets liegt deutlich über dem Branchendurchschnitt. So können sich Trader über mehr als 10.000 Underlayerings freuen, die für den CFD-Handel bereitgestellt werden. Im Forex-Handel haben Anleger die Wahl zwischen rund 80 Währungspaaren. Als Underlayering-Arten sind unter anderem auch Renten-CFDs, Zinssätze und Anleihen zu  finden. Sehr umfangreich gestalten sich die verschiedenen Orderarten. Dazu gehören Limit Buy/Sell, Fill or Kill, Iceberg Orders, If Done, Immediate or Cancel (IOC), One cancels other (OCO), StopBuy/Sell und Trailing Stops, mit dem Trader Einfluss auf die jeweilige Order nehmen.

Zusatzangebote

Binäre Optionen werden bei IG Markets mit CFD-Optionen gehandelt. Dafür bietet der Online-Broker zwei verschiedene Möglichkeiten. Zum einen lassen sich IG Binaries verwenden, bei denen die Laufzeiten zwischen 5 und 10 Minuten, einer Stunden, einem Tag oder wöchentlich sowie monatlich frei wählbar sind. Gehandelt wird mit Forex, Indizes, Wirtschaftsindikator, Bitcoin und Rohstoffen. Zum Einsatz kommen Handelsarten wie Hoch/Tief, One-Touch, Target, Liter, Tunnel und Hi-Lo. Zudem gibt es eine Risikobegrenzung und die Early-Closer-Funktion. Die Preise werden von IG Markets mithilfe von unterschiedlichen Kriterien festgelegt. Zum anderen steht Tradern SprintMarkets zur Verfügung, wo die Laufzeiten zwischen 60, 120 und 300 Sekunden, 20 Minuten und einer Stunde frei wählbar sind. Der Handel erfolgt mit Rohstoffen, Indizes und Währungspaaren. Ein Mindesteinsatz von 25 Euro ist notwendig. Zudem gibt es Tools, um das Risiko bei diesen Transaktionen zu begrenzen.

Kundenservice und Unterstützung

Wer Kontakt zum Kundenservice aufnimmt, kann sich über eine kompetente Beratung und Hilfestellung bei Fragen und Problemen freuen. Der deutschsprachige Support steht Anlegern unter der Woche zwischen 8:15 Uhr und 22:15 Uhr telefonisch und via E-Mail zur Verfügung. Ebenso gibt es die Möglichkeit des Live-Chats, der bis 17:30 Uhr nutzbar ist. Neben der persönlichen Unterstützung können Trader auf ein breit gefächertes Bildungsangebot zurückgreifen. Zu finden sind dort ausführliche Leitfäden, die den Einstieg bei IG Markets erleichtern. Darüber hinaus gibt es Webinare und Coachings sowie praktische Handelswerkzeuge wie ein Signal-Center und den Wirtschaftskalender. Damit sind Trader bestens ausgestattet, um entspannt in die Welt des Forex- und CFD-Handels einzusteigen.

ig_marketsJetzt weiter zu ig.com/de: www.ig.com/de/

Fazit: IG Markets Demokonto  – ideal für einen Testlauf beim renommierten Online-Broker

Um zuerst einmal bei IG Markets hineinzuschnuppern, lohnt sich die Verwendung des Demo-Accounts, der kostenlos und ohne zeitliche Begrenzung zur Verfügung steht. Wie es sich für einen Marktführer in der Branche gehört, punktet der CFD- und Forex-Broker mit zahlreichen Vorteilen. Dabei gestaltet sich die einfach bedienbare Handelsplattform nicht nur als besonderes Highlight, sondern auch die übersichtliche, transparente Kostenstruktur sowie die recht günstigen Konditionen, die hervorgehoben werden müssen. Mehr als 10.000 Underlayerings erlauben eine Vielzahl von Spekulationen, die mit schönen Renditen einhergehen. Regulierung, Sicherheit und Kundenfreundlichkeit sind Aspekte, bei denen sich Trader bei IG Markets keine Gedanken machen müssen. Die Regulierung erfolgt nicht nur über die britische Finanzbehörde, sondern auch durch die deutsche BaFin.

Wünschenswert wäre, wenn IG Markets mehr Möglichkeiten für die Ein- und Auszahlungen wie beispielsweise verschiedene E-Wallets bereitstellen würde. Im Angebot sind nur Kreditkarten und Banküberweisungen. Ein Wermutstropfen ist die Nachschusspflicht bei IG Markets, die vom Online-Broker nicht ausgeschlossen wird. Der Broker kann daher vom Margin Call Gebrauch machen. Unerfahrene Trader sollten daher Vorsicht walten lassen und sich vorab ausgiebig informieren und Unterstützung in Anspruch nehmen. Ansonsten ist der Online-Broker uneingeschränkt empfehlenswert, da er als Handelspartner breit aufgestellt ist und den Handel an intentionalen Börsen möglich macht.

UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4
  • Gute Handelskonditionen - Niedrige Spreads
  • Sehr guter Kundenservice
xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de