XM.com Forex Erfahrungen – sehr günstige Spreads verfügbar (ab 0 Pips)

Im Folgenden kommen wir auf unsere XM.com Broker Erfahrungen zu sprechen. So hat sich gezeigt, dass einem der Broker zahlreiche Währungspaare für das Trading an der Forex anbietet. Überrascht hat uns XM.com dabei vor allem mit seinen günstigen Handelskonditionen. Dies betrifft zum einen die Spreads, die bereits ab 0 Pips beginnen. Zum anderen erfolgen zum Beispiel auch Einzahlungen und Auszahlungen bei dem Broker generell kostenlos. Zudem haben wir uns für unseren Test die Handelsplattformen von XM.com genauer angesehen. Befasst haben wir uns auch mit dem Kundensupport des Brokers und dessen Zusatzangeboten.

xm.comJetzt weiter zu XM.com: www.xm.com/

Highlights:

  • Sehr niedrige Spreads und keine Kosten für Einzahlungen und Auszahlungen
  • Trading mit Standard Lot und Micro Lot möglich
  • Sehr kundenfreundlicher Broker mit gutem Support (auch telefonisch)
  • Hilfreiche Schulungsangebote (Webinare, Videos und Seminare)

1. XM.com Erfahrung mit dem Forex Handelsangebot: 55 Währungspaare verfügbar

Klassischerweise befasst man sich bei einem Broker Vergleich bzw. Test zunächst mit dem Handelsangebot des jeweiligen Anbieters. Im vorliegenden Fall haben wir uns speziell mit den handelbaren Devisenpaaren von XM.com auseinandergesetzt. Währungen wie den Euro (EUR) oder den Schweizer Franken (CHF) handelt man dabei nicht alleine, sondern in sogenannten Währungspaaren. Ein Beispiel dafür ist das Devisenpaar Euro / Schweizer Franken (EUR/CHF). Während unseres Tests haben wir festgestellt, dass einem der Broker XM.com 55 Währungspaare für das Trading an der Forex anbietet. Dazu zählen zum einen Haupt- und Nebenwährungspaare. Zum anderen besteht bei dem Broker auch die Möglichkeit, mit exotischen Währungspaaren zu handeln:

  • Hauptwährungspaare: Erfahrungsgemäß findet der meiste Handel an der Forex mit den Hauptwährungspaaren statt. So kann man auch bei XM.com insbesondere mit dem Euro/US Dollar (EUR/USD), dem US Dollar / Japanischer Yen (USD / JPY) und dem Britischen Pfund/US Dollar (GBP/USD) traden.
  • Nebenwährungspaare: Zusätzlich besteht bei dem Broker die Möglichkeit, mit zahlreichen Nebenwährungspaaren zu handeln. Dazu zählen unter anderem der bereits genannte Euro/Schweizer Franken (EUR/CHF) sowie das Britische Pfund/Japanischer Yen (GBP/ PY).
  • Exotische Währungspaare: Zudem hat sich bei unserem Test gezeigt, dass man bei XM.com auch mit einzelnen exotischen Devisenpaaren traden kann. Dazu zählt beispielsweise der US Dollar/Singapur Dollar (USD/SGD).

Alles in allem steht einem daher bei XM.com ein relativ großes Angebot an handelbaren Devisenpaaren zur Verfügung. Wer möchte, kann bei dem Broker aber auch mit zahlreichen weiteren Finanzinstrumenten handeln. Dies sind unserer Erfahrung nach insbesondere Aktienindices, einzelnen Aktien, Edelmetalle und Rohstoffe.

Unsere XM Forex Erfahrungen mit den Hebeln

Beim Trading an der Forex spielt erfahrungsgemäß auch der Hebel eine große Rolle. Denn dieser ist entscheidend für die Frage, wie viel Geld man auf seinem Handelskonto benötigt, um mit einem bestimmten Devisenpaar zu traden. Um dies zu veranschaulichen, gehen wir im Folgenden auf ein kurzes Beispiel ein: Dafür traden wir mit dem Währungspaar Euro/US Dollar (EUR/USD). Die gehandelte Kapitalmenge gibt man an der Forex normalerweise in Lot an. So hat ein Standard Lot beim Trading mit dem EUR/USD einen Wert von 100.000 €. Jedoch ist es nicht erforderlich, dass man als Trader tatsächlich über 100.000 € auf seinem Trading Account verfügt. So steht einem bei XM.com ein maximaler Hebel von 1:30 zur Verfügung (beim Währungshandel). Damit reduziert sich das benötigte Kapital auf 3.333 €. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit sogenannten Micro Lot zu handeln, wodurch sich die Lot Größe auf 1.000 € verringert. Damit reduziert sich auch die erforderliche Kapitalmenge auf 33 €.

XM Forex Erfahrungen mit den Hebeln

Insgesamt können wir daher das Handelsangebot von XM.com positiv bewerten.

  • Gute Auswahl an unterschiedlichen Währungspaaren
  • Auch viele weitere Finanzinstrumente für das Trading verfügbar
  • Möglichkeit, das Handelskapital zu hebeln (bis zu 1:30 beim Trading mit Devisen)

2. Forex Handelskosten: XM.com bietet seinen Kunden sehr günstige Spreads

Im Folgenden kommen wir auf unsere XM.com Broker Erfahrungen mit den Handelskosten zu sprechen. Insgesamt kann man die Kosten und Gebühren, welche beim Trading an der Forex entstehen können, in die folgenden drei Gruppen unterteilen:

 

  • Kosten, die man bei jedem Trade an den Broker entrichten muss (beispielsweise durch den Spread oder Provisionen)
  • Gebühren für das Einzahlen und Auszahlen
  • Sonstige Kosten und Gebühren

Unsere Erfahrungen mit den Spreads bei XM.com

In aller Regel entstehen beim Handel mit Währungen die höchsten Gebühren durch diejenigen Kosten, die bei jedem Trade anfallen. Normalerweise erhebt ein Broker diese Gebühren in der Form des Spreads: Mit diesem Begriff bezeichnet man die Differenz zwischen dem Kauf- und dem Verkaufspreis. Dies lässt sich wiederum am besten anhand eines kurzen Beispiels veranschaulichen. Möchte man das Währungspaar Euro/Schweizer Franken (EUR/CHF) zum Kurs von 1,2000 Pips kaufen und beträgt der Spread 2 Pips, so erhält man den EUR/CHF im Endeffekt zu einem Preis von 1,2002 Pips (Pips nutzt man an der Forex anstelle von Punkten). Ein Broker hat dabei die drei folgenden Möglichkeiten für den Spread:

  • Feste Spreads
  • Variable Spreads
  • Variable Spreads mit Provisionen

Zunächst kommen wir auf den festen Spread zu sprechen. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist die Höhe dieses Spreads fix. Dies gilt auch für den Fall, dass die Märkte nervös sind und es daher zu starken Kursschwankungen kommt. Anders gestaltet sich die Situation hingegen bei einem variablen Spread: Ein solcher hat normalerweise eine bestimmte Mindesthöhe. Jedoch kann es – je nach Marktlage – dazu kommen, dass sich der variable Spread nach oben hin ausweitet. Aus diesem Grund bevorzugen manche Trader den Handel mit festen Spreads. Jedoch haben wir die Erfahrung gemacht, dass die durchschnittlichen variablen Spreads in der Regel günstiger sind, als die festen. Am besten ist es daher, wenn man bei einem Broker die Auswahl zwischen festen und variablen Spreads hat.

xm.comJetzt weiter zu XM.com: www.xm.com/

Bei XM.com sind sehr günstige variable Spreads verfügbar

Erfreulicherweise konnten wir bei unserem Test feststellen, dass man bei XM.com genau diese Auswahl hat. So beläuft sich der Spread beim Devisenpaar Euro/US Dollar auf 1,6 Pips. Unseren Erfahrungen nach ist dies im Vergleich zu anderen Brokern recht günstig. Als Kunden erhält man diesen Spread dabei sowohl auf dem XM.com Standard Konto, als auch auf dem Micro Konto.

Allerdings besteht bei dem Broker auch noch die Möglichkeit, weitaus niedrigere Spreads zu erhalten. So startet der variable Spread auf dem XM-Null Konto bereits bei 0 Pips. Jedoch ist es in diesem Fall erforderlich, bei jedem Trade zusätzlich eine Provision an den Broker zu entrichten. Es hängt dabei von der eigenen Strategie ab, ob ein solches Gebührenmodell für einen selbst vorteilhaft ist. Insgesamt hat es uns sehr gut gefallen, dass man bei XM.com die Auswahl zwischen unterschiedlichen Spread Modellen hat. Dadurch gelingt es dem Broker, sich von vielen seiner Mitbewerber positiv abzuheben.

Aus diesem Grund haben uns die Handelskosten von XM.com insgesamt sehr gut gefallen.

  • XM.com bietet unterschiedliche Arten von Spreads an: Fest, variabel und variabel mit Provisionen
  • Der variable Spread beginnt dabei auf dem XM-Null Konto bereits ab 0 Pips
  • Insgesamt bietet der Broker günstige Konditionen für den Währungshandel

XM.com günstige Spreads

3. XM.com Erfahrung mit den Konten & Accounts: Standard, Micro und XM-Null Konto

Für unseren Test haben wir uns auch die verschiedenen Konten und Accounts von XM.com genauer angesehen. Dabei haben wir festgestellt, dass einem der Broker die drei folgenden Konten für den Währungshandel anbietet:

  • Standard Konto
  • Mirco Konto
  • XM-Null Konto

Kontoeröffnung erfolgt unkompliziert und schnell

Insgesamt hat sich gezeigt, dass die Kontoeröffnung bei XM.com unkompliziert und schnell abläuft. So muss man auf der Website des Brokers auf den grünen Button „Konto eröffnen“ klicken bzw. tippen. Auf der folgenden Seite sind dann unter anderem die folgenden Angaben erforderlich:

 

  • Name und Vorname
  • Land des Wohnsitzes
  • Bevorzugte Sprache
  • Telefonnummer und E-Mail Adresse
  • Anschrift
  • Angaben über die finanzielle Situation und die Trading Erfahrung

Des Weiteren ist es erforderlich, seine Anschrift und seine Identität zu verifizieren. Erfahrungsgemäß erfolgt dies am schnellsten mithilfe des Personalausweises. Außerdem ist es notwendig, eine Einzahlung auf den Trading Account zu leisten. Diese ist – je nach gewähltem Konto – unterschiedlich hoch (siehe sogleich).

XM Test: Unterschiede zwischen den drei Handelskonten von XM.com

Im Folgenden kommen wir darauf zu sprechen, wie sich die drei Handelskonten von XM.com im Einzelnen voneinander unterscheiden. So haben wir während unseres Tests festgestellt, dass die Höhe der Spreads auf dem Standard Konto und auf dem Micro Konto gleich ist. Auch in Bezug auf die erforderliche Mindesteinzahlung besteht kein Unterschied: Diese beträgt in beiden Fällen lediglich 5 US Dollar. Jedoch unterscheiden sich die beiden Handelskonten in einem sehr wichtigen Punkt voneinander. So handelt man auf dem Standard Konto ebenfalls mit Standard Lot. Die gehandelte Kapitalmenge beträgt daher 100.000 € (siehe oben). Für den Trader bedeutet dies, dass jede Veränderung von 1 Pip zu einem Gewinn oder Verlust von 10 US Dollar auf dem Handelskonto führt. Beim Handel an der Forex kann es aber auch durchaus vorkommen, dass sich der Kurs nicht nur um 1 oder 2 Pips bewegt, sondern beispielsweise auch um 10 oder 20 Pips. In diesem Fall würde sich auch das Ergebnis des Trades auf 100 oder 200 US Dollar erhöhen.

xm.comJetzt weiter zu XM.com: www.xm.com/

Wir haben dabei die Erfahrung gemacht, dass man gerade als Anfänger häufig eine gewisse Zeit benötigt, um sich daran zu gewöhnen. Aus diesem Grund ist es gut, dass man bei XM.com auch mit Micro Lot handeln kann. Denn in diesem Fall reduziert sich die bewegte Kapitalmenge auf nur noch 1.000 US Dollar, sodass ein Pip nur noch einen Wert von 0,10 US Dollar hat.

Bei XM.com steht einem allerdings noch ein weiteres Konto für den Währungshandel zur Verfügung: Das XM-Null Konto. Wie bereits erwähnt, beginnen die variablen Spreads auf diesem Handelskonto bereits bei 0 Pips. Jedoch fällt dafür bei jedem Trade eine Provision an. Auch die erforderliche Mindesteinzahlung ist auf diesem Konto mit 100 US Dollar etwas höher.

Alles in allem haben die drei Handelskonten des Brokers bei uns einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Bemerkenswert ist, dass die Mindesteinzahlung für die Kontoeröffnung mit 5 bzw. 100 US Dollar bei XM.com sehr niedrig ist.

  • Bei XM.com kann man drei verschiedene Konten für den Währungshandel nutzen
  • Diese unterscheiden sich hauptsächlich in Bezug auf die Spread Höhe und die Lot Größe
  • Die Mindesteinzahlung ist sehr niedrig (5 bzw. 100 US Dollar)

4. Forex Handelsplattform: MetaTrader 4 und MetaTrader 5 stehen für den Währungshandel zur Verfügung

Als nächstes kommen wir auf unsere XM.com Erfahrung in Bezug auf die angebotenen Handelsplattformen zu sprechen. Insgesamt ist es sehr wichtig, dass man als Trader eine möglichst gute Trading Plattform zur Verfügung gestellt bekommt. Denn in der Regel verbringt man sehr viel Zeit damit, die Charts in der Trading Software zu analysieren und Trades auszuführen. Bei dieser Tätigkeit sollte man möglichst optimal durch seine Handelsplattform unterstützt werden. Bei unserem Test haben wir festgestellt, dass man bei XM.com auf die folgenden Plattformen für den Währungshandel zugreifen kann.

  • MetaTrader 4 (MT4)
  • MetaTrader 5 (MT5)
  • Webtrader
  • Trading Apps

Es hat sich gezeigt, dass es sich auch beim Webtrader von XM.com um eine Version des MetaTraders handelt. Allerdings läuft der Webtrader direkt über den Webbrowser. Aus diesem Grund ist es nicht erforderlich, die Handelsplattform auf dem eigenen Rechner zu installieren.

Unsere Erfahrungen mit dem MetaTrader von XM.com

Beim MetaTrader (MT) handelt es sich nach wie vor um diejenige Plattform, die von den meisten Tradern auf der ganzen Welt für den Währungshandel eingesetzt wird. Daher wird einem diese Software unserer Erfahrung nach bei vielen Brokern als Handelsplattform angeboten.

XM.com MetaTrader Erfahrungen

Ein Vorteil des MetaTraders besteht darin, dass die Software übersichtlich und funktional gestaltet ist. Daher benötigt man in der Regel auch als Einsteiger nur wenig Zeit, um sich mit der Handelsplattform vertraut zu machen und um seine ersten Trades auszuführen. Allerdings verfügt der MT auch über alle nötigen Funktionen, die man als professioneller Händler benötigt. Dazu zählen insbesondere die diversen Zeichen Tools. Diese sind sehr wichtig, wenn es darum geht, den Chart fundiert zu analysieren. Außerdem verfügt der MetaTrader bereits von Haus aus über viele technische Indikatoren (über 30 Stück). Erfahrungsgemäß werden diese von vielen Tradern dazu eingesetzt, um Signale für ihre Trades beim Währungshandel zu erhalten. Zu den beliebtesten Indikatoren zählen dabei unter anderem:

  • Gleitende Durchschnitte
  • RSI Indikator
  • MACD Indikator
  • Stochastik

Der MetaTrader lässt sich sehr einfach erweitern

Ein weiterer Vorteil des MT besteht darin, dass man die Handelssoftware einfach und unkompliziert erweitern kann. Man bezeichnet diese Erweiterungen in diesem Zusammenhang als „Expert Advisors (EAs)“. Mithilfe solcher EAs kann man zum Beispiel auch seine Strategie beim Währungshandel automatisch durch den MetaTrader handeln lassen. Dies ist vor allem für diejenigen Trader sinnvoll, die nicht den ganzen Tag Zeit haben, um vor den Trading Bildschirmen zu sitzen. Viele dieser EAs werden dabei unserer Erfahrung nach kostenlos angeboten.

Außerdem haben wir für unseren Test die MetaTrader App von XM.com ausprobiert. Dabei hat sich gezeigt, dass sich die App auf unterschiedlichen Smartphones und Tablets sehr gut bedienen lässt. Man kann daher auch sehr gut von unterwegs aus an der Forex traden.

Insgesamt sind daher unsere XM Broker Erfahrungen in Bezug auf die Handelsplattformen sehr gut ausgefallen.

  • Bei XM.com kann man sowohl den MetaTrader 4, als auch den MetaTrader 5 nutzen
  • Der MetaTrader eignet sich dabei sowohl für Einsteiger, als auch für professionelle Händler
  • Wer möchte, kann mithilfe der App auch von unterwegs aus traden
xm.comJetzt weiter zu XM.com: www.xm.com/

5. Usability der Website: XM.com gibt sich sehr transparent und kundenfreundlich

Im Rahmen unseres Tests haben wir uns auch mit der Usability der XM.com Website beschäftigt. Denn wir haben schon des Öfteren festgestellt, dass man bereits an der Aufmachung der Website eines Brokers erkennt, ob man es mit einem seriösen Unternehmen zu tun hat oder nicht. Besonders wichtig ist es in diesem Zusammenhang, dass man als Trader alle wichtigen Informationen möglichst schnell finden kann. Bei XM.com ist uns aufgefallen, dass das Internetangebot des Brokers sehr übersichtlich gestaltet ist. Über das Navigationsmenü gelangt man dabei zu den folgenden Punkten:

  • Startseite
  • Handel
  • Plattformen
  • Forschung & Bildung
  • Sonderaktionen
  • Über uns
  • Partner

Darüber hinaus finde man am oberen Rand der Website die folgenden Links: „Mitglieder Login“, „Live Chat“, „Kundendienst“, „Live Konto eröffnen“ und Sprachauswahl. Wenn man sich für den Broker XM.com interessiert, sollte man sich vor allem mit dem Punkt „Handel“ genauer beschäftigen. Denn darunter listet der Broker sehr ausführlich Informationen über sein Handelsangebot, die verfügbaren Konten sowie über die Kosten und Gebühren auf. Insgesamt präsentiert sich XM.com damit sehr transparent und kundenfreundlich.

Das Internetangebot des Brokers steht dabei für deutschsprechende Kunden ebenfalls auf Deutsch zur Verfügung. Zudem haben wir die Erfahrung gemacht, dass sich die XM.com Website auch sehr gut auf Smartphones und Tablets bedienen lässt. Insgesamt bewerten wir daher die Usability der Website sehr positiv.

  • Sehr gute Usability der XM.com Website
  • Alle Informationen werden übersichtlich und transparent dargestellt
  • Auch die mobile Version der Website lässt sich auf Smartphones und Tablets gut bedienen

XM.com usability Website

6. XM.com Erfahrung mit dem Kundensupport: Der Support ist sehr gut erreichbar

Bei einem Broker Vergleich bzw. Test ist es außerdem wichtig, sich mit dem Kundensupport des Anbieters auseinanderzusetzen. So haben wir festgestellt, dass man den Support von XM.com folgendermaßen kontaktieren kann:

 

  • per Telefon
  • per Live Chat
  • per E-Mail

Insgesamt haben wir festgestellt, dass man den Support des Brokers sehr gut erreichen kann. So werden zum Beispiel E-Mails sehr schnell beantwortet. Sehr gut gefallen hat uns dabei die Tatsache, dass man die Mitarbeiter von XM.com auch telefonisch kontaktieren kann. Denn leider streichen immer mehr Broker diese Kontaktmöglichkeit für ihre Kunden. Offensichtlich sollen dadurch vor allem die Kosten gesenkt werden. Daher zeigt sich XM.com an dieser Stelle wiederum als äußerst kundenfreundlicher Broker. Die Mitarbeiter agierten bei unserem Test insgesamt sehr freundlich und hilfsbereit.

Daher können wir XM.com auch in Bezug auf den Kundenservice mit sehr gut bewerten.

  • Sehr gute Erreichbarkeit des Kundensupports (telefonisch, per Live Chat und per E-Mail)
  • Freundliche und hilfsbereite Support Mitarbeiter
  • Anfragen werden normalerweise sehr schnell beantwortet

7. Zahlungsmethoden: XM.com bietet kostenlose Einzahlungen und Auszahlungen

Bei den Handelskosten hatten wir bereits angesprochen, dass viele Broker Gebühren für Ein- und Auszahlungen erheben. Allerdings lautet die gute Nachricht für den Trader: Auch in diesem Punkt präsentiert sich XM.com als sehr kundenfreundlicher Anbieter. So erfolgen bei dem Broker sowohl Einzahlungen, als auch Auszahlungen, generell kostenlos. Dadurch kann sich XM.com sehr positiv von vielen seiner Mitbewerber abheben. Bei unserem Test haben wir außerdem festgestellt, dass man bei dem Broker die folgenden Zahlungsmethoden nutzen kann:

  • Banküberweisungen
  • Kreditkartenzahlungen (MasterCard und Visa)
  • Zahlungsdienstleister (Sofortüberweisung)
  • Online Wallets (Skrill und Neteller)
xm.comJetzt weiter zu XM.com: www.xm.com/

Wie man sieht, bietet XM.com seinen Kunden zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten. Wir haben in diesem Zusammenhang die Erfahrung gemacht, dass Banküberweisungen mitunter einige Tage in Anspruch nehmen können und daher am längsten dauern. Weitaus schneller laufen die Transaktionen jedoch per Kreditkarte oder Online Wallet ab. Außerdem sollte man beachten, dass der Mindestbetrag für die Einzahlung 5 US Dollar beträgt.

Aufgrund seiner sehr kundenfreundlichen Gebührenpolitik können wir daher den Broker auch im Hinblick auf die Zahlungsmethoden äußerst positiv bewerten. Insgesamt würden wir uns wünschen, dass auch viele andere Anbieter dem guten Beispiel von XM.com folgen würden.

  • XM.com stellt seinen Kunden viele verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung
  • Die Einzahlungen und Auszahlungen erfolgen dabei immer kostenlos
  • der Mindestbetrag für eine Einzahlung beträgt 5 US Dollar

8. Zusatzangebote: Nützliches Schulungsangebot, Wirtschaftskalender und Demokonto

An dieser Stelle kommen wir auf unsere Erfahrungen mit den Zusatzangeboten von XM.com zu sprechen. So konnten wir feststellen, dass der Broker über ein nützliches Schulungsangebot verfügt, das beim Erlernen des Tradings unterstützt. Zudem bietet der Broker seinen Kunden einen hilfreichen Wirtschaftskalender. Des Weiteren kann man auch bei XM.com ein Demokonto eröffnen, um damit den Handel mit Währungen ohne Risiko ausprobieren.

Unsere XM Forex Erfahrungen mit dem Schulungsangebot des Brokers

Wer mit dem Trading beginnt, steht in der Regel vor der Aufgabe, sich ein umfangreiches Fachwissen über den Währungshandel anzueignen. Daher ist es sehr positiv, dass XM.com dabei durch ein umfangreiches Schulungsangebot unterstützt. Dieses besteht insbesondere aus:

  • Forex Webinaren
  • Plattform Videos
  • Forex Seminaren

Wir empfehlen dabei, mit den Plattform Videos zu beginnen. Denn mithilfe dieser Videos gelingt es sehr schnell, sich mit dem MetaTrader vertraut zu machen. Außerdem befassen sich die Videos ebenfalls mit der technischen Analyse. Auch damit sollte man sich als Trader gut auskennen. Insgesamt ist es sehr lehrreich, erfahren Trader dabei zu beobachten, wie diese die Märkte analysieren. Daher empfehlen wir dringend, sich auch die Forex Webinare von XM.com anzusehen. Alles in allem hat uns daher die Qualität der Schulungsangebote von XM.com sehr gut gefallen.

XM.com Zusatzangebote

Wirtschaftskalender von XM.com einsetzen

Als weiteres Zusatzangebot kann man bei dem Broker auch einen hilfreichen Wirtschaftskalender nutzen. Im Prinzip handelt es sich dabei um einen normalen Kalender. Allerdings findet man dort solche Ereignisse, welche mit großer Wahrscheinlichkeit zu Kursbewegungen an den Märkten führen werden. So spielen beispielsweise beim Währungshandel die Entscheidungen und Aussagen der einzelnen Notenbanken eine sehr wichtige Rolle. Beim Trading mit dem Euro/US Dollar sind dies zum Beispiel die Europäische Zentralbank (EZB) und die US amerikanische Federal Reserve (Fed). Insgesamt ist es ratsam, als Trader mindestens einmal pro Tag auf den Wirtschaftskalender zu schauen.

Demokonto nutzen, um das XM Trading zu trainieren

Wie bereits angesprochen, besteht auch bei XM.com die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen. In unserem Test hat sich gezeigt, dass man für die Erstellung eines solchen Kontos nur wenige Minuten benötigt. Außerdem ist das Demokonto bei XM.com kostenlos. Bereits auf dem Demokonto erhält man dabei von dem Broker Echtzeitkurse zur Verfügung gestellt. Damit lässt sich das Trading mit Währungen sehr realistisch simulieren. Jedoch handelt man auf dem Demokonto nicht mit echten Geld, sondern mit virtuellem Kapital. Auf diese Weise kann man sich als Einsteiger sehr gut an den Börsenhandel gewöhnen.

Außerdem bietet sich das Demokonto dafür an, sich mit dem MetaTrader von XM.com vertraut zu machen. Zudem empfehlen wir, dieses Konto dazu zu nutzen, um verschiedene Strategien für den Währungshandel ohne Risiko auszuprobieren. In diesem Zusammenhang kann man das Trading auch mit unterschiedlichen Währungspaaren testen. Besonders effektiv ist es dabei, wenn man sich zunächst die Videos aus dem Schulungsangebot von XM.com ansieht und das neue Wissen sodann selbst auf dem Demokonto anwendet. Sobald man sich beim Handel auf dem Demokonto sicher fühlt, kann man das Trading auf einem der drei Handelskonten von XM.com fortsetzen (Standard, Micro und XM-Null Konto).

Insgesamt haben uns daher auch die Zusatzangebote des Brokers sehr gut gefallen.

  • com bietet seinen Kunden ein sehr hilfreiches Schulungsangebot
  • Dieses besteht aus Webinaren, Plattform Videos und Seminaren
  • Zudem kann man das Demokonto von XM.com nutzen, um den Währungshandel ohne Risiko auszuprobieren

9. Regulierung & Einlagensicherung: XM.com wird durch die zypriotische CySEC beaufsichtigt

Bei einem Broker Test ist es außerdem wichtig, sich mit den beiden Punkten Regulierung und Einlagensicherung zu beschäftigen. Für die Frage, welche staatliche Behörde für die Aufsicht und Kontrolle zuständig ist, spielt vor allem der Firmensitz des Brokers eine Rolle. Deutsche Broker werden zum Beispiel durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Hingegen handelt es sich bei XM.com um einen Broker aus Zypern. Daher wird die Regulierung durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) vorgenommen. Die CySEC erfüllt dabei in etwa dieselbe Aufgabe wie die BaFin.

xm.comJetzt weiter zu XM.com: www.xm.com/

Wichtig für den Trader ist vor allem, dass es sich bei Zypern um einen Mitgliedstaat der EU handelt. Denn aus diesem Grund gelten für XM.com auch die europäischen Gesetze. Dadurch ist der Broker beispielsweise dazu verpflichtet, die Einlagen der Kunden getrennt vom sonstigen Vermögen des Unternehmens aufzubewahren. Außerdem gilt in der Europäischen Union bekanntermaßen ein sehr strenger Datenschutz. Zudem werden die Einlagen der Kunden auf Zypern durch den Sicherungsfonds ICF geschützt. Pro Kunde wird dabei ein Betrag von bis zu 20.000 € abgesichert.

Alles in allem gelingt es XM.com daher auch bei der Regulierung und Einlagensicherung, eine gute Figur abzugeben.

  • Regulierung durch die zypriotische CySEC
  • Auch auf Zypern gilt das europäische Recht
  • die Kundengelder werden durch den Sicherungsfonds ICF abgesichert (bis zu 20.000 € pro Kunde)

10. Auszeichnungen: XM.com wurde bereits häufiger ausgezeichnet („Bester Forex Dienstleister“)

Wenn man einen Broker testet, ist es auch interessant zu sehen, wie der Anbieter von der Fachpresse beurteilt wird. Dabei konnten wir feststellen, dass XM.com in der Vergangenheit bereits häufiger ausgezeichnet wurde. Ein Beispiel dafür ist die Auszeichnung „Bester Forex Dienstleister“, welche der Broker 2019 Bei den City of London Wealth Management Awards erringen konnte. Zudem erhielt XM.com im gleichen Jahr die Auszeichnung „Bester Forex Kundendienst“ durch das Shares Magazine. Außerdem gelang es dem Broker 2017, die Auszeichnung „Bester Trading Kundendienst“ vom Capital Finance International Magazine zu erhalten.

Bei unserem Test hat sich ebenfalls gezeigt, dass es sich bei XM.com um einen sehr guten Broker handelt. Punkten kann der Anbieter in diesem Zusammenhang vor allem mit seinen günstigen Konditionen und seinem kundenfreundlichen Verhalten. Daher ist es nicht erstaunlich, dass XM.com immer wieder Auszeichnungen erhält.

  • XM.com wurde bereits häufiger ausgezeichnet
  • Beispiele hierfür sind: „Bester Forex Dienstleister“, „Bester Forex Kundendienst“ und „Bester Trading Kundendienst“.
  • Punkten kann der Broker vor allem auch mit seinen günstigen Konditionen und seinem kundenfreundlichen Verhalten
xm.comJetzt weiter zu XM.com: www.xm.com/

Fazit: XM.com bietet niedrige Spreads und einen sehr guten Kundenservice

Insgesamt sind unsere XM Forex Erfahrungen überaus positiv ausgefallen. So haben wir als erstes das Handelsangebot des Brokers genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat sich gezeigt, dass man als Trader nicht nur mit den Haupt- und Nebenwährungspaaren handeln kann, sondern auch mit einigen exotischen Devisenpaaren. Außerdem haben wir festgestellt, dass man als Kunde bei XM.com die Auswahl zwischen drei verschiedenen Handelskonten hat. Die Konten unterscheiden sich dabei vor allem im Hinblick auf die Lot Größe und die Höhe der Spreads. Insgesamt bewerten wir es sehr positiv, dass man bei dem Broker die Auswahl zwischen unterschiedlichen Kontomodellen hat. Denn auf diese Weise kann man sich für dasjenige Konto entscheiden, welches am besten zu einem selbst und der eigenen Strategie passt. Überhaupt haben uns die sehr günstigen Handelskonditionen bei XM.com sehr gut gefallen. Dies betrifft zum einen die niedrigen Spreads und zum anderen zum Beispiel die Tatsache, dass Einzahlungen und Auszahlungen bei dem Broker kostenlos erfolgen. Dadurch gelingt es XM.com, sich von vielen seiner Mitbewerber positiv abzuheben.

Gut gefallen hat uns aber beispielsweise auch die Handelsplattform des Brokers und der Kundensupport. Auch hier zeigt sich XM.com sehr kundenfreundlich, da man die Mitarbeiter des Brokers auch per Telefon erreichen kann. Zudem ist es positiv, dass einem der Broker mit den zahlreichen Schulungsangeboten dabei hilft, das Trading zu erlernen.

Wer XM.com einmal selbst ausprobieren möchte, kann dazu ein Demokonto eröffnen. Darauf handelt man mit virtuellem Geld und kann auf diese Weise den Handel mit Währungen ohne Risiko kennenlernen. Insgesamt handelt es sich bei XM.com um einen sehr empfehlenswerten Broker, der sich vor allem auch für den Währungshandel eignet.

Stärken und Schwächen:

  • Sehr niedrige Spreads (schon ab 0 Pips)
  • Auswahl zwischen drei verschiedenen Handelskonten
  • Keine Kosten für Einzahlungen und Auszahlungen
  • Viele verschiedene Währungspaare für den Handel verfügbar
  • MetaTrader 4 und MetaTrader 5 als Handelsplattform
  • Nützliche Schulungsangebote (Webinare, Plattform Videos und Seminare)
  • Sehr kundenfreundlicher Broker mit gutem Kundensupport
  • Handel mit Standard Lot und Micro Lot möglich
  • Demokonto mit Echtzeitkursen, um den Währungshandel auszuprobieren
  • keine

UNSERE FOREX BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4
  • Gute Handelskonditionen - Niedrige Spreads
  • Sehr guter Kundenservice
xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de