Libertex Forex Erfahrungen – kein Spread beim Währungshandel

Im Folgenden kommen wir auf unsere Erfahrungen mit dem hierzulande eher unbekannten Broker Libertex zu sprechen. Der Broker hebt sich dabei vor allem durch sein Gebührenmodell von vielen anderen Anbietern ab: So beträgt der Spread immer 0 Pips, allerdings erhebt Libertex im Gegenzug bei jedem Trade eine Kommission (Gebühr). Gut gefallen hat uns die Tatsache, kostenlose Einzahlungen vornehmen zu können. Außerdem hat die selbst entwickelte Handelsplattform von Libertex auf uns einen sehr guten Eindruck gemacht. So eignet sich diese sehr gut für Einsteiger, kann aufgrund ihrer hilfreichen Funktionen aber auch von fortgeschrittenen Händlern verwendet werden. Außerdem ist es positiv, dass einem der Broker durch sein Schulungsangebot beim Erlernen des Tradings behilflich ist.

libertexJetzt weiter zu Libertex: www.libertex.com/de/

Highlights:

  • Der Spread beträgt immer 0 Pips
  • Moderne Handelsplattform
  • Kostenlose Einzahlungen
  • Hilfreiches Schulungsangebot und guter Kundensupport (auch telefonisch)

1. Libertex Erfahrungen mit dem Forex Handelsangebot: 49 Devisenpaare verfügbar

Bei einem Broker Vergleich bzw. Test ist es zunächst wichtig, sich das Handelsangebot genauer anzusehen. Im Rahmen des folgenden Artikels konzentrieren wir uns dabei hauptsächlich auf die zur Verfügung stehenden Währungspaare. An der Forex handelt man Währungen nicht alleine, sondern immer in Devisenpaaren. Das beliebteste Währungspaar ist in diesem Zusammenhang der Euro / US Dollar. In unserem Test hat sich gezeigt, dass man bei Libertex die Möglichkeit hat, mit 49 Devisenpaaren zu handeln. Darunter befinden sich sowohl Haupt- und Nebenwährungspaare, als auch exotische Devisenpaare:

  • Hauptwährungspaare: Unseren Erfahrungen nach entscheiden sich die meisten Händler dafür, mit den Haupt Devisenpaaren zu handeln. In diese Kategorie fallen insbesondere der bereits genannte US Dollar (EUR / USD) sowie die Währungspaare US Dollar / Australischer Dollar (USD / AUD) und Britisches Pfund / US Dollar (GBP / USD).
  • Nebenwährungspaare: Außerdem bietet Libertex zahlreiche Nebenwährungspaare für das Trading an. Dazu zählen beispielsweise der Euro / Schweizer Franken (EUR / CHF) und der Euro / Britisches Pfund (EUR / GBP).
  • Exotische Devisenpaare: Des Weiteren hat man bei Libertex die Möglichkeit, mit verschiedenen exotischen Devisenpaaren zu handeln. Dazu zählt zum Beispiel der US Dollar / Hongkong Dollar (USD / HKD).

Insgesamt bewerten wir es positiv, dass einem bei Libertex zahlreiche Währungspaare für das Forex Trading zur Verfügung stehen. Zudem besteht bei dem Broker die Möglichkeit, mit vielen weiteren Basiswerten zu handeln. Dazu zählen Aktien, Aktienindices, Rohstoffe, Edelmetalle, ETFs und Kryptowährungen.

Libertex bietet einen Hebel von 1 : 30 für den Handel mit Währungen

Wenn man mit Devisen handelt, ist auch der vom Broker angebotene Hebel von großer Bedeutung. So entscheidet der Hebel darüber, wie viel Kapital auf dem Handelskonto vorhanden sein muss, um mit einem bestimmten Währungspaar zu handeln. Üblicherweise tradet man an der Forex mit 100.000 €, was man als Standard Lot bezeichnet. Allerdings benötigt man aufgrund des Hebels weitaus weniger Kapital, um mit einem Standard Lot traden zu können. So haben wir bei unserem Test herausgefunden, dass einem Libertex für den Handel mit Währungen einen Hebel von 1 : 30 zur Verfügung stellt. Das bedeutet, dass man für das Trading mit 100.000 € nur 3.333 € benötigt.

Insgesamt sind die Hebel von Libertex unserer Erfahrung nach sehr gut für das Trading an der Forex geeignet. Alles in allem können wir daher das Handelsangebot des Brokers positiv bewerten.

  • Große Anzahl an handelbaren Währungspaaren (49 Stück)
  • Viele weitere Basiswerte für den Handel verfügbar
  • Libertex stellt einem hohe Hebel zur Verfügung (bis zu 1 : 30)

Libertex Erfahrungen mit dem Forex Handelsangebot

2. Forex Handelskosten: Kein Spread, dafür werden Kommissionen erhoben

Im Folgenden kommen wir auf unsere Erfahrungen mit den Handelskosten von Libertex zu sprechen. Grundsätzlich kann man die Kosten und Gebühren, welche beim Trading entstehen, in drei Kategorien einteilen:

  • Kosten, die bei jedem Trade entstehen (meistens durch den Spread oder durch Kommissionen)
  • Gebühren, welche der Broker für Ein- und Auszahlungen verlangt
  • Sonstige Kosten

Unsere Libertex Erfahrungen mit den angebotenen Spreads

Wenn man schon etwas länger mit Währungen handelt, wird man festgestellt haben, dass die höchsten Kosten häufig durch diejenigen Gebühren verursacht werden, die bei jedem Trade anfallen. Normalerweise erhebt ein Broker diese Gebühren in Form des sogenannten Spreads. Dieser Begriff steht für den Unterschied zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis. Die Broker haben dabei verschiedene Möglichkeiten, den Spread zu erheben:

  • Fester Spread
  • Variabler Spread
  • Gebührenmodell mit Kommissionen

Beginnen werden wir mit dem festen Spread. Ein solcher Spread hat eine bestimmte Höhe, welche sich auch dann nicht ändert, wenn am Markt starke Kursschwankungen zu beobachten sind. Ganz anders sieht die Situation dagegen bei variablen Spreads aus. So haben diese in der Regel eine bestimmte Mindesthöhe. Allerdings kann sich der Spread, je nach Marktsituation, nach oben ausweiten. Verständlicherweise fühlt man sich gerade als Anfänger mit einem solchen Spread häufig unsicher.

Bei unserem Test hat uns die Tatsache überrascht, dass Libertex komplett auf ein Gebührenmodell mit Spreads verzichtet.

Libertex Forex Erfahrungen: Keine Spreads – dafür Kommissionen

So betragen die Spreads bei Libertex tatsächlich 0 Pips. Allerdings muss man dafür bei jedem Trade eine bestimmte Kommission (Gebühr) an den Broker entrichten. Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass der Broker die jeweilige Gebühr in Prozent angeht. Die Höhe der Kommission hängt dabei vom gehandelten Basiswert ab. So beträgt sie beim Währungspaar Euro US Dollar (EUR / USD) 0,011 %. Zum Vergleich: Handelt man bei Libertex mit dem DAX, so beläuft sich die Gebühr auf 0,036 %.

libertexJetzt weiter zu Libertex: www.libertex.com/de/

Insgesamt sind die Gebühren bei Libertex unserer Erfahrung nach höher, als bei vielen anderen Brokern. Trotzdem kann das Gebührenmodell des Brokers für viele Trader interessant sein. Denn gerade beim kurzfristigen Handel mit Währungen benötigt man häufig sehr enge Spreads. In diesem Fall ist es sehr praktisch, wenn einem der Broker sogar einen Spread von 0 Pips anbietet. Alles in allem hängt es daher von der individuellen Strategie ab, ob die Gebühren von Libertex für einen vorteilhaft sind oder nicht. Jedenfalls bewerten wir es positiv, dass der Broker mit seinem Gebührenmodell einen anderen Weg einschlägt, als die allermeisten anderen Anbieter.

  • Der Spread beträgt bei Libertex 0 Pips
  • Dafür erhebt der Broker bei jedem Trade eine Kommission
  • Beim beliebten Währungspaar Euro / US Dollar beträgt diese 0,011 %

3. Libertex Erfahrung mit den Konten & Accounts: Die drei Konten des Brokers

Als nächstes haben wir uns mit den Konten und Accounts von Libertex beschäftigt. Dabei hat sich herausgestellt, dass man bei dem Broker die drei nachfolgend genannten Konten eröffnen kann:

  • Handelskonto
  • Handelskonto für professionelle Kunden
  • Demokonto

Libertex Konto in nur wenigen Schritten eröffnen

Innerhalb unseres Tests hat sich gezeigt, dass man für die Kontoeröffnung bei Libertex nur wenige Minuten benötigt. Dazu ist es notwendig, dass man auf der Startseite des Brokers auf den orangen Button „EIN KONTO ERÖFFNEN“ klickt. Im nächsten Schritt ist es erforderlich, die E-Mail-Adresse einzutragen und ein Passwort auszuwählen. Außerdem wird man im weiteren Verlauf der Registrierung dazu aufgefordert, weitere Angaben zu seiner Person und zu seiner Handelserfahrung zu machen.

Wer das Konto später auch für das Live Trading mit Währungen nutzen möchte, muss des Weiteren seine Adresse und seine Identität verifizieren. Besonders einfach funktioniert dies unserer Erfahrung nach mit dem Personalausweis. Zudem ist es erforderlich, eine Einzahlung auf das Handelskonto zu leisten. Erfreulicherweise ist diese Mindesteinzahlung bei Libertex sehr gering beträgt lediglich 10 US Dollar. Dies ist weitaus weniger, als bei den allermeisten anderen Brokern. Alles in allem gestaltet sich die Kontoeröffnung bei Libertex als einfach und schnell.

Libertex Erfahrung mit den Konten & Accounts

Libertex Erfahrungen mit den beiden Handelskonten

Nunmehr kommen wir auf die Unterschiede zwischen den beiden Handelskonten zu sprechen. So kann man sich als Trader für das Live Trading entweder für das Handelskonto oder für das professionelle Konto entscheiden. Jedoch muss man bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um ein Konto als professioneller Kunde eröffnen zu können:

  • Ausreichende Handelsaktivität innerhalb der letzten zwölf Monate
  • Kapital für das Trading: 500.000 €
  • Tätigkeit in der Finanzindustrie

Zwar muss man nur zwei der drei genannten Anforderungen erfüllen, trotzdem dürfte es unserer Erfahrung nach für die meisten Kunden schwierig sein, dass professionelle Konto zu eröffnen. Daher stellt sich die Frage, was der Vorteil bei diesem Handelskonto ist. So besteht der Hauptunterschied darin, dass man auf dem professionellen Konto weitaus höhere Hebel nutzen kann, als auf dem normalen Handelskonto. Wie bereits angesprochen, beträgt der maximale Hebel bei Libertex grundsätzlich 1 : 30. Durch das professionelle Konto erhöht sich dieser Hebel allerdings sehr stark, zum Beispiel auf 1 : 300. Jedoch ist es erfahrungsgemäß gar nicht nötig, solche hohen Hebel beim Währungshandel zu nutzen. Daher eignet sich unserer Erfahrung nach auch das normale Handelskonto von Libertex sehr gut für das Trading an der Forex.

Libertex bietet verschiedene Status Levels an

Bei unserem Test hat sich zudem herausgestellt, dass Libertex verschiedene Status Levels anbietet. Je höher der Status Level ist, desto niedriger werden die Kommissionen. Außerdem erhält man durch einen höheren Status Level eine bevorzugte Behandlung beim Support. Welchen Status Level man dabei erhält, hängt von den getätigten Einzahlungen auf das Handelskonto ab:

  • Gold: Gesamteinzahlungen von 250 € (3 % Rabatt auf die Kommission)
  • Gold Plus: Gesamteinzahlungen von 1.450 € (4 % Rabatt auf die Kommission)
  • Platinum: Gesamteinzahlungen von 1.500 € (20 % Rabatt auf die Kommission)
  • VIP: Gesamteinzahlungen von 5.000 € (30 % Rabatt auf die Kommission)
  • VIP Plus: Gesamteinzahlungen von 50.000 € (40 % Rabatt auf die Kommission)

Wie man sieht, zahlt es sich daher tatsächlich aus, mehr Geld auf das Konto einzuzahlen. Insgesamt haben uns die Konten und Accounts von Libertex gut gefallen.

  • Bei Libertex kann man zwei verschiedene Konten für den Live Handel nutzen
  • Die Mindesteinzahlung beträgt lediglich 10 US Dollar
  • Bei dem Broker stehen verschiedene Status Levels zur Verfügung
libertexJetzt weiter zu Libertex: www.libertex.com/de/

4. Forex Handelsplattform: Gute Trading Plattform für den Währungshandel

Bei einem Broker Vergleich bzw. Test ist es auch wichtig, sich die Handelsplattform des Anbieters gründlich anzusehen. Wir haben in diesem Zusammenhang schon häufiger festgestellt, dass die Bedeutung einer guten Handelsplattform von vielen Tradern unterschätzt wird. Denn normalerweise verbringt man viele Stunden pro Tag damit, die Charts in der Trading Plattform zu analysieren. Daher ist es wichtig, dass man bei dieser Arbeit möglichst optimal durch seine Handelsplattform unterstützt wird. So hat sich bei unserem Libertex Test gezeigt, dass einem der Broker eine selbstentwickelte Plattform für den Währungshandel zur Verfügung stellt.

Libertex bietet keinen MetaTrader an

Meistens stellen einem die Broker den „MetaTrader (MT)“ als Handelsplattform zur Verfügung. So handelt es sich dabei um diejenige Plattform, die weltweit am häufigsten für das Trading genutzt wird. Für den Kunden hat dies vor allem den Vorteil, dass es in der Regel sehr einfach möglich ist, seinen Broker zu wechseln. Denn auch bei seinem neuen Anbieter wird man normalerweise mit dem MT weiterhandeln können. Dadurch entfällt die Einarbeitungszeit in eine neue Handelsplattform. Wie gesagt, stellt sich die Lage bei Libertex anders dar. So ist es hier in jedem Fall erforderlich, sich zunächst mit einer neuen Trading Software vertraut zu machen

Libertex Bewertung der Handelsplattform

Zum Glück hat sich in unserem Test allerdings gezeigt, dass Libertex seine Handelsplattform sehr zugänglich und intuitiv gestaltet hat. Aus diesem Grund wird man auch als Anfänger nur wenig Zeit benötigen, um seine ersten Trades bei dem Broker an der Forex auszuführen. Darüber hinaus verfügt die Plattform allerdings auch über viele Funktionen, die man als fortgeschrittener Trader für den Währungshandel benötigt. So konnten wir feststellen, dass sich die Trading Software von Libertex sehr gut für die technische Analyse eignet. Als Trader kann man zum Beispiel die zahlreichen Zeichen Tools nutzen, um den Chart gründlich zu analysieren. Zudem verfügt die Handelsplattform über verschiedene Indikatoren. Erfahrungsgemäß werden diese von vielen Tradern dazu eingesetzt, um Signale beim Währungshandel zu erhalten. Beliebt sind in diesem Zusammenhang zum Beispiel:

  • Gleitende Durchschnitte (moving averages)
  • RSI Indikator
  • MACD
  • Stochastik

Insgesamt hat uns die Handelsplattform von Libertex sehr gut gefallen. Dies liegt auch daran, dass die Plattform moderner und übersichtlicher als der MetaTrader gestaltet ist. Überhaupt wirkt die Benutzeroberfläche des MT teilweise recht veraltet. Daher fällt es vor allem Anfängern unserer Erfahrung nach häufig schwer, sich in den MT einzuarbeiten. Vielleicht hat sich Libertex auch deshalb entschlossen, lieber auf eine selbst entwickelte Plattform zu setzen.

Libertex App zum Trading von unterwegs

Libertex App zum Trading von unterwegs aus nutzen

Bei unserem Test hat sich außerdem herausgestellt, dass man die Handelsplattform von Libertex auch als App nutzen kann. Damit erhält man als Trader die Möglichkeit, ebenfalls von unterwegs aus auf seinen Trading Account zuzugreifen. Die App steht dabei sowohl für Android Smartphones und Tablets, als auch für iPhones und iPads zur Verfügung. Der Download erfolgt dabei wie gewohnt entweder über Google Play oder über den App Store von Apple. Auch die App ist erfreulicherweise sehr zugänglich gestaltet. Insgesamt hat uns daher die Handelsplattform von Libertex überzeugt. Wie gesagt, eignet sie sich sowohl für Einsteiger, als auch für erfahrene Händler.

  • Libertex bietet seinen Kunden eine selbstentwickelte Trading Plattform an
  • Diese ist sehr zugänglich gestaltet und verfügt über viele Funktionen für die technische Analyse
  • Außerdem kann die Handelsplattform auch als App verwendet werden

5. Usability der Website: Übersichtliches und funktionales Design

Im folgenden Punkt kommen wir auf unsere Erfahrungen mit der Usability der Website zu sprechen. Erfahrungsgemäß erkennt man häufig schon an der Aufmachung des Internetangebots eines Brokers, ob man es mit einem seriösen Anbieter zu tun hat. Wichtig ist dabei vor allem, dass die Seite übersichtlich gestaltet ist und man alle wichtigen Informationen möglichst schnell finden kann. Bei Libertex hat uns dabei gut gefallen, dass die Seite insgesamt funktional und transparent gestaltet ist. Über das Navigationsmenü gelangt man zu den folgenden Bereichen:

  • Suche
  • Handel
  • Unternehmen
  • Anmelden
  • Sprachauswahl

Wenn man sich dafür interessiert, ein Konto bei dem Broker zu eröffnen, sollte man sich vor allem den Punkt „Handel“ genauer ansehen. Denn dort findet man viele Informationen zu den verfügbaren Finanzinstrumenten. Außerdem sind an dieser Stelle die Kosten und Gebühren transparent dargestellt. Es ist sehr positiv, dass Libertex sich in dieser Beziehung sehr offen gibt und sich damit als seriöses Unternehmen präsentiert.

Gut gefallen hat uns außerdem die Tatsache, dass das Internetangebot für deutschsprechende Kunden ebenfalls auf Deutsch zur Verfügung steht. Auch dadurch gelingt es Libertex, sich von einigen anderen Brokern positiv abzuheben. Zudem hat sich gezeigt, dass die Website von Libertex auch auf Smartphones und Tablets gut funktioniert. Daher können wir die Usability der Website insgesamt sehr positiv bewerten.

libertexJetzt weiter zu Libertex: www.libertex.com/de/
  • Sehr gute Usability der Libertex Website
  • Übersichtliches und transparentes Design
  • Das Internetangebot funktioniert auch auf Smartphones und Tablets gut

6. Libertex Erfahrungen mit dem Kundensupport: Der Support ist sehr gut erreichbar

Bei unserem Test haben wir uns auch ausführlich mit dem Kundensupport von Libertex auseinandergesetzt. Dabei hat sich gezeigt, dass man den Broker auf die folgende Art und Weise kontaktieren kann:

  • Per Telefon
  • Per Kontaktformular
  • Per Live Chat
  • Per WhatsApp und Facebook Messenger

Es ist sehr positiv, dass man die Mitarbeiter von Libertex auf viele verschiedene Arten erreichen kann. Gut gefallen hat uns dabei auch die Tatsache, dass einem der Broker eine telefonische Hotline anbietet. Denn heutzutage verzichten leider immer mehr Broker auf diese Kontaktmöglichkeit. Nachvollziehbarer Weise hat dies vor allem Kostengründe. Daher ist es sehr positiv, dass Libertex nicht am Kundensupport sparen möchte. Die Mitarbeiter des Brokers zeigten sich dabei durchwegs freundlich und hilfsbereit. Außerdem wurden die Anfragen schnell beantwortet.

Des Weiteren stellt Libertex seinen Kunden ebenfalls eine umfangreiche FAQ (häufig gestellte Fragen) Datenbank zur Verfügung. Auch diese kann man nutzen, um sich zu informieren und um Antworten auf seine Fragen zu finden.

Alles in allem können wir daher den Kundensupport des Brokers mit sehr gut bewerten.

  • Der Kundensupport von Libertex ist sehr gut erreichbar (auch telefonisch)
  • Freundliche und hilfsbereite Support Mitarbeiter
  • Hilfreiche FAQ Datenbank (häufig gestellte Fragen

7. Zahlungsmethoden: Kostenlose Einzahlungen bei Libertex

Weiter oben hatten wir bereits erwähnt, dass es bei einigen Brokern üblich ist, Gebühren für Ein- und Auszahlungen zu verlangen. Wir haben dabei schon des Öfteren die Erfahrung gemacht, dass diese Gebühren von der genutzten Zahlungsmethode abhängen. Insgesamt kann man bei Libertex die nachfolgend genannten Zahlungsmöglichkeiten verwenden:

Libertex Zahlungsmethoden

  • Banküberweisungen
  • Kreditkartenzahlungen (Visa und MasterCard)
  • Zahlungsdienstleister (Sofortüberweisung)
  • Online Wallets (Skrill und Neteller)

Insgesamt hat es uns gut gefallen, dass man bei Libertex viele verschiedene Zahlungsmethoden verwenden kann. In unserem Test hat sich gezeigt, dass der Broker für Einzahlungen keine Gebühren erhebt (Ausnahme: Bei Skrill werden 1,9 % erhoben). Wenn man sich allerdings dafür entscheidet, eine Banküberweisung zu nutzen, so sollte man darauf achten, dass einem das eigene Kreditinstitut keine Gebühren in Rechnung stellt.

Anders gestaltet sich die Situation hingegen dann, wenn man sich Geld auszahlen lassen möchte. Denn in diesem Fall erhebt Libertex bei einer Banküberweisung eine Gebühr in Höhe von 0,5 % (mindestens 2 € und maximal 10 €). Nutzt man dagegen die Möglichkeit, sich das Geld auf das Verrechnungskonto der Kreditkarte auszahlen zu lassen, so beträgt die Gebühr 1 €.

Deutlich teurer wird es hingegen, wenn man für die Auszahlung die Online Wallet Neteller benutzt. Denn hier stellt einem Libertex eine Gebühr in Höhe von 1 % in Rechnung. Der Mindestbetrag, um sich Geld auszahlen zu lassen, beträgt 10 € (Ausnahme: Bei Überweisungen gibt es keinen Mindestbetrag).

Alles in allem ist es schade, dass einem der Broker keine Möglichkeit anbietet, sich kostenlos Geld auszahlen zu lassen. Jedoch sind die Gebühren erfreulicherweise recht gering – dies gilt vor allem bei der Verwendung einer Kreditkarte. Zudem haben wir festgestellt, dass die Transaktionen in der Regel sehr schnell erfolgen. Daher bewerten wir Libertex in Bezug auf die Zahlungsmöglichkeiten mit „gut“.

  • Bei Libertex kann man kostenlos Geld einzahlen
  • Bei Auszahlungen verlangt der Broker hingegen eine Gebühr (bei Kreditkarten 1 €)
  • Die Transaktionen laufen in der Regel schnell ab

8. Zusatzangebote: Nützliches Schulungsangebot und Demokonto für den Währungshandel

Mittlerweile gehört es bei einem Broker fast schon zum guten Ton, dass den Kunden auch zahlreiche Zusatzangebote zur Verfügung gestellt werden. So haben wir bei unserem Test festgestellt, dass man bei Libertex ein nützliches Schulungsangebot nutzen kann. Außerdem besteht bei dem Broker die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto für den Währungshandel zu eröffnen.

libertexJetzt weiter zu Libertex: www.libertex.com/de/

Unsere Libertex Forex Erfahrungen mit dem Schulungsangebot

Das Schulungsangebot des Brokers befindet sich auf der Website unter dem Menüpunkt „Handel“. Libertex bietet seinen Kunden dabei mehrere Lektionen an, um das Trading an der Forex zu erlernen. Die einzelnen Lektionen bestehen dabei sowohl aus Videos, als auch aus Artikeln. Vor allem die Videos sind unserer Erfahrung nach sehr hilfreich, wenn es darum geht, sich mit dem Trading vertraut zu machen. Außerdem lernt man auf diese Weise sehr schnell, wie man die Handelsplattform von Libertex richtig nutzt. Daher bewerten wir das Schulungsangebot des Brokers sehr positiv.

Demokonto eröffnen, um den Währungshandel auszuprobieren

Wie gerade erwähnt, kann man bei Libertex auch ein kostenloses Demokonto eröffnen. Bereits auf diesem Konto bekommt man von dem Broker Echtzeitkurse gestellt, womit man den Währungshandel sehr gut simulieren kann. Jedoch handelt man auf dem Demokonto nicht mit echtem Kapital, vielmehr stellt einem Libertex ein virtuelles Guthaben zur Verfügung. Dadurch erhält man die Möglichkeit, sich ohne Risiko mit dem Währungshandel vertraut zu machen. Zudem kann man die Demophase sehr gut dafür nutzen, um sich in die Trading Plattform von Libertex einzuarbeiten. Zudem bietet sich das Demokonto dafür an, verschiedene Strategien zu testen und den Handel mit unterschiedlichen Währungspaaren auszuprobieren.

Besonders effektiv ist es dabei unserer Erfahrung nach, die Schulungsangebote und das Demokonto parallel zu nutzen. So macht es zunächst Sinn, sich eine Lektion aus dem Schulungsangebot genauer anzusehen und sie durchzuarbeiten. Danach ist es allerdings auch wichtig, das neue Wissen selbst beim Trading anzuwenden. Dazu kann man wiederum sehr gut das Demokonto nutzen. Sobald man sich dann beim Handel auf dem Demokonto sicher fühlt, spricht nichts dagegen, das Trading auf einem Live Konto mit echtem Geld fortzusetzen.

Insgesamt bewerten wir daher auch die Zusatzangebote von Libertex positiv.

  • Die Zusatzangebote von Libertex konnten uns in unserem Test überzeugen
  • Gut gefallen hat uns das hilfreiche Schulungsangebot, welches aus verschiedenen Lektionen besteht
  • Zudem bietet Libertex die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen

9. Regulierung & Einlagensicherung: Libertex wird von der CySEC kontrolliert

Im Folgenden kommen wir auf die Regulierung und Einlagensicherung zu sprechen und beantworten dabei auch die Frage, ob Libertex seriös ist. Von welcher staatlichen Behörde ein Broker kontrolliert wird, hängt in erster Linie davon ab, in welchem Land das Unternehmen seinen Sitz hat. So werden beispielsweise deutsche Broker von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht reguliert. Bei unserem Test hat sich allerdings gezeigt, dass Libertex seinen Firmensitz auf Zypern hat und daher von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) kontrolliert wird. Insgesamt ist momentan ein Trend erkennbar, dass sich immer mehr Broker dazu entscheiden, sich auf Zypern anzusiedeln. Das Land ist dabei schon seit vielen Jahren Mitglied der EU. Dies hat für den Trader vielerlei Vorteile:

Regulierung & Einlagensicherung Libertex

So müssen zum Beispiel die Kundeneinlagen getrennt vom sonstigen Vermögen des Brokers aufbewahrt werden. Zudem ist die EU sehr streng, was den Datenschutz anbelangt. Für den Kunden besonders wichtig ist auch die Tatsache, dass auf Zypern ebenfalls eine Einlagensicherung die Kundengelder absichert. Dies geschieht mit Hilfe das Sicherungsfonds ICF (bis zu einer Höhe von 20.000 €).

Insgesamt bewerten wir Libertex daher auch bei der Regulierung und Einlagensicherung positiv. Dass es sich bei dem Anbieter um ein seriöses Unternehmen handelt, konnten wir während unseres Tests bereits mehrfach feststellen. So gibt sich der Broker beispielsweise sehr transparent, was seine Kosten und Gebühren anbelangt. Außerdem stellt Libertex seinen Kunden einen sehr guten Kundensupport zur Verfügung.

  • Libertex wird durch die zypriotische CySEC kontrolliert
  • Die Kundengelder werden getrennt vom sonstigen Vermögen des Brokers aufbewahrt
  • Der Sicherungsfonds ICF sichert die Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 20.000 €

10. Auszeichnungen: Libertex wird von der Fachpresse positiv beurteilt

Zudem haben wir uns für unseren Test auch angesehen, wie der Broker von der Fachpresse beurteilt wird. Insgesamt hat sich dabei gezeigt, dass Libertex im deutschsprachigen Raum eher unbekannt ist. Von englischen Magazinen wird der Broker dagegen häufig positiv beurteilt. So kann sich Libertex vor allem durch sein spezielles Gebührenmodell von den anderen Brokern abheben: Wie gezeigt, betragen die Spreads bei Libertex 0 Pips – im Gegenzug werden dafür Kommissionen erhoben. Positiv bewertet wird auch die von Libertex selbst entwickelte Handelsplattform. Vor allem die Tatsache, dass sich auch Anfänger schnell mit der Plattform zurechtfinden, überzeugt viele Tester. Insgesamt gelingt es Libertex, sich als sehr kundenfreundlicher Broker zu präsentieren. Dazu zählt beispielsweise auch der gute Kundensupport. Zudem kann Libertex mit seinem hilfreichen Schulungsangebot punkten. Alles in allem wird der Broker daher von der Fachpresse positiv bewertet. Auch wir können uns diesem Urteil anschließen.

  • Libertex ist im deutschsprachigen Raum bisher recht unbekannt
  • Der Broker kann sich vor allem durch sein spezielles Gebührenmodell von vielen anderen Anbietern abheben
  • Positiv bewertet werden vor allem die Handelsplattform, der Kundensupport und die Schulungsangebote
libertexJetzt weiter zu Libertex: www.libertex.com/de/

Fazit: Keine Spreads und gute Handelsplattform für den Währungshandel

Im Rahmen unseres Tests haben wir uns sehr ausführlich mit dem Broker Libertex beschäftigt. Unsere Libertex Forex Erfahrungen sind dabei überwiegend positiv ausgefallen. So hatten wir uns zunächst das Handelsangebot des Brokers genauer angesehen. Dabei konnten wir feststellen, dass einem für den Währungshandel 49 Devisenpaare zur Verfügung stehen. Damit hat man bei dem Broker nicht nur die Möglichkeit, mit Haupt- und Nebenwährungspaaren zu traden. Vielmehr bietet einem Libertex auch zahlreiche exotische Devisenpaare für den Handel an. Wer möchte, kann bei dem Broker allerdings auch noch mit vielen weiteren Basiswerten traden.

Überrascht hat uns Libertex mit seinem Gebührenmodell: Denn anders, als die allermeisten Broker, erhebt Libertex keinerlei Spread. Vielmehr finanziert sich der Broker durch die Kommissionen, welche man bei jedem Trade bezahlen muss. Ob dieses Gebührenmodell für einen selbst vorteilhaft ist, hängt in erster Linie mit der gehandelten Strategie zusammen. So ist es unserer Erfahrung nach vor allem bei kurzfristigen Strategien wichtig, dass die Spreads möglichst klein sind.

Gut gefallen hat uns auch die Libertex Handelsplattform. Dabei handelt es sich um eine selbstentwickelte Trading Software, welche einen sehr modernen Eindruck macht. Die Handelsplattform eignet sich dabei sowohl für Anfänger, als auch für fortgeschrittene Händler. Wer möchte, kann die Software dabei auch als App nutzen, um damit von unterwegs aus zu traden.

Für unseren Test haben wir uns außerdem mit dem Kundensupport von Libertex beschäftigt. Dabei hat sich gezeigt, dass Supportanfragen in der Regel sehr schnell beantwortet werden. Außerdem zeigten sich die Mitarbeiter des Brokers freundlich und hilfsbereit. Als sehr nützlich hat sich außerdem das Schulungsangebot von Libertex herausgestellt. Damit sollte es auch Einsteigern schnell gelingen, sich mit dem Währungshandel vertraut zu machen. Insgesamt ist es empfehlenswert, das Trading zunächst auf dem kostenlosen Demokonto von Libertex auszuprobieren. Denn dort handelt man mit virtuellem Kapital und kann auf diese Weise den Währungshandel ohne Risiko kennen lernen.

Alles in allem handelt es sich bei Libertex um einen empfehlenswerten Broker für das Trading an der Forex.

Stärken und Schwächen:

  • Der Spread beträgt 0 Pips, dafür werden Kommissionen erhoben
  • Verschiedene Status Levels verfügbar (mit Rabatten auf die Kommissionen)
  • Kostenlose Einzahlungen
  • Gute Auswahl an handelbaren Währungspaaren (49 Stück)
  • Moderne Handelsplattform, die sich sowohl für Einsteiger, als auch für fortgeschrittene Trader eignet
  • Nützliches Schulungsangebot (Videos und Artikel)
  • Guter Kundensupport (auch telefonisch)
  • Kontoeröffnung binnen weniger Minuten
  • Demokonto mit Echtzeitkursen, um den Währungshandel auszuprobieren
  • Keine kostenfreien Auszahlungen

UNSERE FOREX BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4
  • Gute Handelskonditionen - Niedrige Spreads
  • Sehr guter Kundenservice
xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de