ProRealTime Erfahrungen: Das kann die Börsensoftware

ProRealTime ist nicht nur eine Chartsoftware, sondern gleichzeitig auch eine Handelsplattform. Besonders auf dem Gebiet der Technischen Analyse ist die Börsensoftware des französischen Anbieters IT Finance eine wertvolle Hilfe beim Erstellen und Perfektionieren von Strategien. ProRealTime basiert auf einer eigenen, vom BASIC abgeleiteten Programmiersprache und überzeugt im Test vor allem mit der Qualität der Daten. Doch auch der direkte Handel aus der Plattform heraus ist möglich. Über kooperierende Broker handeln Nutzer der Software Forex und CFD, aber auch Aktien, Optionen oder Futures, unterstützt von der umfassenden Funktionalität der Software. ProRealTime Erfahrungen können Nutzer mit der freien Version kostenlos machen. Im Abo gibt es mehr Funktionen und Echtzeitdaten.

  • Technische Analyse mit zahlreichen Tools
  • Drei verschiedene Versionen, auch kostenlos
  • Automatisiertes Trading mit eigenen Handelssystemen
  • Hohe Datenqualität und umfassende Funktionen
Jetzt ProRealTime Börsensoftware kostenlos testenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Erste ProRealTime Erfahrungen machen mit der Gratis-Version

HandelsangebotEinen ersten Eindruck davon, was ProRealTime kann, können sich interessierte Trader sofort selbst verschaffen, und zwar mit der kostenfreien Version der Börsensoftware. Ein Nutzerkonto lässt sich online innerhalb weniger Minuten einrichten. Dazu muss nur Name und E-Mail sowie ein Passwort der eigenen Wahl eingegeben werden. Anschließend ist der Download des Installationspakets sofort möglich.

Die Installation der Software erfolgt über einen Assistenten, der eine leichte Einrichtung für den Start ermöglicht. Nach dem Abschluss des Vorgangs kann man die Software sofort verwenden, allerdings in der kostenlosen Version basierend auf Tagesschlusskursen. Schon mit dieser Grundlage erschließen sich die meisten der umfangreichen Nutzungsmöglichkeiten von ProRealTime.

Wer zu dem Schluss kommt, dass sich die zusätzlichen Leistungen der Bezahlversion einschließlich der Versorgung mit Echtzeitkursen lonen, kann aus dem persönlichen Kundenbereich heraus ein Abo abschließen.

Drei verschiedene Versionen von ProRealTime im Überblick

Die Leistungsstärke von ProRealTime basiert auf der Version der Software, die Anwender nutzen. Dabei stellt IT Finance drei verschiedene Möglichkeiten zur Wahl:

  • Gratis-Version mit Tagesschlusskursen
  • Komplett-Version mit Echtzeitkursen
  • Premium-Version mit zusätzlichen Funktionen und Services

Trader, die die Börsensoftware hauptsächlich für die Chartanalyse und für das Backtesting eigener Strategien verwenden wollen, können mit der kostenlosen Software bereits einiges machen. Die Gratis-Variante ist mit 20 verschiedenen Chartdarstellungen ausgestattet und bietet 30 Zeichenwerkzeuge sowie über 100 Indikatoren an.

Wer eine der beiden Bezahl-Versionen nutzt, schließt dazu ein Abo ab. Hier stellt sich im ProRealTime Test heraus, dass die Komplett-Version für an die 38 Euro monatlich zu haben ist, die Premium-Software kostet rund 100 Euro. Billig ist das auf den ersten Blick nicht, doch im Abo gibt es Preisabschläge, außerdem erhalten treue Kunden ebenfalls immer wieder Rabatte.

Was ProRealTime Premium leistet

Was ProRealTime Premium leistet

InformationenFast 100 Euro im Monat für eine Börsensoftware? Ein steiler Preis, doch ein genauerer Blick auf die Leistungen zeigen, dass Kunden mit dieser Version von ProRealTime Erfahrungen mit einer Turbo-Software für den börslichen und außerbörslichen Handel machen. So ist das Ausmaß und die Güte der historischen Daten bei dieser Version umfassender selbst als bei ProRealTime Komplett.

Anwender können wesentlich mehr Listen und Charts gleichzeitig aufrufen, und wer sein Trading mithilfe von Expert Advisors automatisiert, kann bis zu 100 solcher Handelssysteme gleichzeitig ausführen. Auch der Speicherplatz, der für Handelssysteme, Indikatoren und Screener geboten wird, ist umfangreicher, die Geschwindigkeit der Performance des Marktscanners ist höher. Zum Vergleich könnte man hierzu auch die Software von Tradesignal online heran ziehen.

Der Kundensupport in der Premium-Version zeichnet sich dadurch aus, dass Nutzer einen Ansprechpartner zugewiesen bekommen und bei ihren Anfragen hohe Priorität genießen. Auch die Kontaktmöglichkeiten innerhalb der angeschlossenen Community sind ausgeweitet und gestatten es Premium-Kunden, die Handelsaktivitäten von bis zu 100 Freunden gleichzeitig in Echtzeit zu verfolgen.

ProRealTime – viel mehr als eine Chartsoftware

ZusatzangeboteDie Software ist jedoch nicht nur eine weitere Chart- oder Kurssoftware, sondern tatsächlich eine Komplettlösung. Um den Leistungsumfang von ProRealTime gänzlich zu nutzen, können Kunden mithilfe eines Handelskontos bei einem der angeschlossenen Broker direkt aus dem Chart der Plattform heraus handeln. In der Praxis stellt sich heraus, dass man mit ProRealTime eine enorm vielseitige und starke Handelsplattform erhält. Möglich sind neben dem Forex- und CFD-Handel auch der Zugriff auf andere Anlageklassen, darunter Aktien und Optionen, immer natürlich abhängig davon, welche handelbaren Werte der Broker anbietet. Mit der Bezahlversion können Trader neben dem Handel über das Live-Konto auch den Paper-Trading-Modus der Plattform nutzen und von den Vorteilen eines Demokontos profitieren.

ProRealTime ist eine stationäre Software, die Anforderungen an das eigene System sind auf der Website des Anbieters präzisiert. Kompatibel ist das Programm zu den Betriebssystemen

  • Windows
  • Mac OS
  • Linux

Zwar gibt es keine mobile App, doch eine vereinfachte, browserbasierte Version der Software kann auf dem Mobilgerät aufgerufen werden.

Jetzt ProRealTime Börsensoftware kostenlos testenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Beim Broker kostenlos mit ProRealTime handeln

Trader, die die vielen Vorzüge der Software für ihre täglichen Aktivitäten nutzen wollen, haben durchaus eine Möglichkeit, ProRealTime in der Vollversion einschließlich der Echtzeitkurse ohne Zusatzkosten zu nutzen. Das ermöglicht ein Handelskonto bei einem der Broker, die mit IT Finance kooperieren. Zu den angeschlossenen Brokern gehören die folgenden Anbieter mit den jeweiligen handelbaren Werten:

  • Interactive Brokers: Forex, Aktien, Index-Futures, Optionen, Metalle, Energien, Rohstoffe
  • Saxo Bank: Forex, Aktien, Index-Futures, Energien, Metalle, Rohstoffe
  • IG: Forex, CFDs, Energien, Rohstoffe, Metalle

Bei allen drei Brokern handelt es sich um bekannte, seit Jahren am Markt aktive Anbieter, die mehrfach für ihre Leistungen und Produkte ausgezeichnet wurden. Mit Mindesteinlagen in einer Höhe zwischen 3.000 und 5.000 US Dollar wenden sich ihre Konten allerdings vor allem an erfahrene Trader mit hohem Umsatz.

Chartanalyse mit der Unterstützung von ProRealTime

HandelskonditionenBesonders im Bereich der Technischen Analyse kann ProRealTime mit zahlreichen Funktionen und Tools rundum überzeugen – und das bereits in der kostenlosen Version. Den Chart eines jeden beliebigen Werts können Trader über die Suche aufrufen und dann an die eigenen Wünsche anpassen. Die zeitlichen Intervalle reichen von Ticks bis zur Jahresdarstellung – und wer mehrere Charts gleichzeitig anzeigen oder sie miteinander verknüpfen will, hat ebenfalls vollständige Handlungsfreiheit bei der Software.

In der Premium-Version der Börsensoftware können Nutzer sogar Chartgruppen erstellen. Mit einem Klick auf das integrierte Dropdown-Menü lassen sich die angezeigten Werte sofort wechseln. Bei der Chartdarstellung können Trader die folgenden Optionen auswählen:

  • Histogramm
  • Balkenchart
  • Linien + Punkte
  • Point and Figure
  • Candlestick
  • CandleVolumen
  • Range Bars
  • Range Kerzen
  • nicht sichtbar
  • Mountain
  • EquiVolume
  • Heikin-Ashi
  • Kagi
  • Renko
  • Three Line Break

Tools, Alarme, Listen in ProRealTime nutzen

Tools, Alarme, Listen in ProRealTime nutzen

ZusatzangeboteAbgesehen von einigen weniger oft genutzten Zeichenwerkzeugen finden Trader mit 30 Tools fast alles vor, was man für die Technische Analyse benötigt. Auch bei den Indikatoren ist die Auswahl mit mehr als 100 verschiedenen Indikatoren außergewöhnlich umfangreich.

Die Einrichtung von Alarmen, die auf Wunsch auch Benachrichtigungen per SMS auslösen, ist ebenfalls in die Software integriert. Voreingestellte Listen, sortiert nach Themen, nach Ländern oder Industrien, sind ebenso nützlich wie die Möglichkeit, eigene Listen zu erstellen.

Die Listen können nach eigenen Wünschen mit verschiedenen Spalten ausgestattet werden. Hier zeigt sich erneut die Flexibilität und Konfigurierbarkeit der Software in der Auswahl der Kriterien für die Anzeige der Spalten. Jede Liste lässt sich nach zahlreichen Kriterien anordnen und durchsuchen – gleiches gilt auch für die Anzeige und den Vergleich von Spreads.

ProRealTime im Einsatz als Handelsplattform

Konten_&_AccountsProRealTime ist also ein ausgezeichnetes Analysetool – doch die Software kann noch viel mehr. Wer sie mit einem Handelskonto verknüpft nutzt, kann direkt aus dem Chart heraus traden und so wirklich sämtliche Vorteile der Plattform nutzen. Im Echtgeldhandel können Trader ProRealTime Erfahrungen über die drei angeschlossenen Broker machen. Bei Interactive Brokers finden Kunden wohl tatsächlich so ziemlich alle handelbaren Werte weltweit, aber auch IG und Saxo Bank sind bewährte und leistungsfähige Partner für Trader, die deren große Handelsangebote ausschöpfen wollen. Wer ein Echtgeldkonto bei einem der Broker einrichtet, nutzt die Software vollkommen kostenlos für die eigenen Handelsaktivitäten.

Komfortable, zuverlässige Orderaufgabe

Konten_&_AccountsDie Aufgabe von Orders aus dem Chart heraus ist ebenso möglich wie über das Orderbuch. Doch Nutzer von ProRealTime sind meist nur einen Klick von der gewünschten Orderaufgabe entfernt, egal womit sie in der Plattform gerade arbeiten. Auch aus Listen können Orders platziert werden, und die Planung einer Order in Verbindung mit einem Alarm ist ebenfalls eine sehr praktische und bequeme Funktion der Software.

Ganz gleich, welches Tool man benutzt, ob den Screener oder ProRealTrend, die Schaltflächen für die Orders sind meist direkt aus dem Fenster heraus zugänglich. Auch Anpassungen, das Stornieren und Schließen von Orders ist vergleichbar einfach. Offene Positionen und deren Verlauf können umgekehrt ebenso einfach im Chartfenster visualisiert werden.

Zu den Orderarten, die im Funktionsumfang der Software verfügbar sind, gehören

  • Limit und Stopp Order
  • Trailing Stopp
  • At market und Market if touched,
  • OCO und Stopp OCO
  • OTO
  • Strategy
  • Target & Stopp

Wer die vorgefertigen Ordereinstellungen um eigene Definitionen bereichert, kann seine Orders nochmals schneller und effektiver platzieren.

Die noch offenen Orders können mit Tabs differenziert angezeigt werden, je nachdem ob sie ausgeführt werden, noch auf die Ausführung warten oder storniert wurden. Auch bei der Gestaltung der Orderliste haben Anwender viel Freiheit in der Zusammenstellung der Spalten, ihrer Reihenfolge und Kriterien. Das Orderbuch lässt sich aus mühelos aus verschiedenen Anwendungen heraus öffnen.

Jetzt ProRealTime Börsensoftware kostenlos testenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Unterstützungen und Widerstände mit ProRealTrend ermitteln

Die Trenderkennung in ProRealTime ist mit Sicherheit für Trader eine der wichtigsten Funktionen – ProRealTrend ist ein Tool, das automatisch Widerstände und Unterstützungen erkennt und Trendlinien auf der Basis der vorhandenen Informationen einzeichnet – und das unabhängig von der zeitlichen Ebene. Die Funktion ist mit dem Tool ProRealTrend Detection und einer Verbindung mit Alarmen dazu in der Lage, Trader zu benachrichtigen, wenn der Kurs eines beobachteten Werts sich einem für den Trader relevanten Bereich nähert – und man es überflüssig, den Chart kontinuierlich zu überwachen.

Märkte scannen mit dem ProScreener

HandelskonditionenEbenfalls eine wesentliche Hilfe ist der leistungsstarke integrierte ProScreener. Der Screener der ProRealSoftware durchsucht und filtert die Werte, die den Trader interessieren, auf der Grundlage vorhandener Kriterien, darunter Bearish und Bullish Engulfing, Kreuzung GD Bearisch oder Bullish, RSI Überkauft, RSI Überverkauft, Hohe Volatilität und Volumen. Auch eigenständig programmierte Kriterien können mit berücksichtigt werden. Bei der Erstellung hilft eine Assistenten-Funktion, die Qualitäten des Screeners und seine Ausstattung übertreffen viele der am Markt verfügbaren Programme bei weitem.

Hinzu kommen Erweiterungen wie Pro Movers, Tools, die das Filtern der Ergebnisse des Screeners vereinfachen. Mit dem ProScreener haben Trader die Möglichkeit, lohnende Gelegenheiten zur Eröffnung von Positionen sehr früh zu erkennen und auf Handelschancen zu reagieren.

Automatisiertes Trading mit Handelssystemen in ProRealTime

UsabilityDie Automatisierung eigener Strategien wird besonders umfassend unterstützt in ProRealTime. Bei manchen Handelsmethoden geht es gar nicht ohne die sogenannten Expert Advisors, etwa beim blitzschnellen Abgreifen minimaler Kursschwankungen im Scalping. Wer seine eigenen Strategien automatisiert, unterbindet außerdem psychologische Einflüsse wie Angst und Gier. Nicht wenige Trader greifen daher gern zu automatischen Handelssystemen.

Mit ProRealTime können Anwender eigene Handelssysteme programmieren und durch Backtests validieren, bevor sie sie mit echtem Geld dann tatsächlich zum Einsatz bringen. Die Programmierung ist relativ gut erlernbar, vorgefertigte Handelssysteme dienen dabei der Orientierung. Hat man seine ersten eigenen Systeme startklar, werden diese über die Server von ProRealTime zuverlässig ausgeführt, auch dann, wenn man den heimischen Computer abschaltet.

Automatisiertes Trading mit Handelssystemen in ProRealTime

Datenschutz und Sicherheit

Regulierung_&_EinlagensicherungDie Anbieter von ProRealTime verwenden nach eigenen Angaben Verschlüsselungstechnologie auf dem neuesten Stand, um die Daten während der Übertragung zu schützen. Wer also seine eigenen Handelssysteme über die Server des Systems startet, muss sich keine Sorgen machen, dass die Entwickler sich hier Einblicke verschaffen könnten.

Auch die Kommunikation in der Community und über die Website können als sicher gelten. Was die Regulierung und den Einlagenschutz beim Echtgeldhandel angeht, greifen die Maßnahmen des jeweiligen Brokers, bei dem der Nutzer sein Live-Konto einrichtet. Auf der Website des Brokers sind die entsprechenden Angaben zu finden.

Pro-Community erlaubt den Austausch untereinander

RatgeberNeben den funktionalen Vorzügen der Software kann ProRealTime mit der angeschlossenen Community überzeugen. Hier können sich Anwender untereinander vernetzen, miteinander kommunizieren und Teilnehmern in Echtzeit beim Handeln zusehen. Damit bietet sich viel Gelegenheit zum Austausch und zum Lernen wie beim Social Trading. Nicht nur eigene Freunde, auch anonyme Nutzer können ihre Trades und Charts freigeben und den Blick darauf gewähren.

Vor der Entscheidung, ob man einem anderen Trader folgen will, können sich die Mitglieder der Pro-Community die Trades und Performance der in Frage kommenden Personen anzeigen lassen, um einen guten Eindruck von Handelsvolumen und Erfolg zu bekommen. Die Community ist damit eine willkommene Ergänzung zum Leistungsumfang der Software.

Viel Unterstützung in Theorie und Praxis

InformationenWer die Börsensoftware installiert, wird eine Weile brauchen, um sich mit allen Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten der zahlreichen Tools vertraut zu machen. Die Entwickler von ProRealTime erleichtern das Kennenlernen mit einer großen Auswahl von Schulungsvideos. Rund 50 Videos nehmen den Nutzer an die Hand und erläutern thematisch sortiert sämtliche Facetten vom Download über die Nutzung der Charts und Listen bis hin zum Einsatz von Cursors und Zeichenwerkzeugen.

Detailliert erklärt wird das Erstellen und Bearbeiten von Objekten, das Einfügen von Texten und Kommentaren und die Anpassung von Cursor und Cursorfenster. Für die Verwendung der Workstation wird außerdem auf der Website ein komplettes Handbuch angeboten. Für Premium-Kunden gibt es darüber hinaus auch Hilfe beispielsweise bei der Programmierung von automatisierten Handelssystemen.

Grundsätzlich kann jedoch jeder Nutzer sich mit dem Kundensupport kurzschließen. IT Finance unterhält einen deutschen Support, der über eine deutsche Festnetz-Rufnummer erreichbar ist, aber auch per E-Mail kontaktiert werden kann. Nach Auskunft von Tradern, die den Support in Anspruch genommen haben, erhält man auf Anfragen rasch und kompetent Antwort.

Jetzt ProRealTime Börsensoftware kostenlos testenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit: Umfangreiche und überzeugende ProRealTime Erfahrungen

FazitIT Finance ist erfahrenen Tradern durchaus ein Begriff. Das Unternehmen entwickelt bereits seit zwanzig Jahren hochwertige Software für den Einsatz im Online-Trading. Mit ProRealTime hat IT Finance eine Allround-Lösung auf den Markt gebracht. Die Software ist einerseits eine wertvolle Chart- und Börsensoftware, zugleich aber auch eine vielseitige und ausgesprochen üppig ausgestattete Handelsplattform.

Dabei ist die Software so gestaltet, dass die Benutzeroberfläche bei allem Funktionsumfang übersichtlich und intuitiv gestaltet ist. Anfänger finden schnell ihren Weg durch die Tools, unterstützt von den vielen Video-Tutorials des Unternehmens und das auf der Website angebotene Handbuch zur Software. Anspruchsvolle, erfahrene Nutzer werden ebenfalls feststellen, dass bei dieser Software keine Wünsche offen bleiben. Besonders die Datenversorgung wird immer wieder als Qualitätsmerkmal hervorgehoben, und auch die Ausstattung des Chart-Tools ist äußerst hochwertig.

Abgerundet wird der Leistungsumfang von ProRealTime durch den integrierten Marktscreener und die sehr gut kombinierbaren Alarme und Listen. So gut wie alle Aspekte der Software können konfiguriert und damit weitestgehend den eigenen Wünschen und Aktivitäten angepasst werden.

Daneben können Trader automatisierte Handelssysteme programmieren und diese über die ProRealTime Server ausführen. Dabei fällt die Rechenleistung besser aus als am eigenen Computer, und vor Systemausfällen ist man geschützt. Die Software kann in einer Free-Version verwendet werden, in diesem Fall mit Tagesschlusskursen.

Die Kosten für ein Abo in der Komplett- und Premium-Version scheinen zunächst hoch, doch angesichts der Datenversorgung und der Premium-Leistungen sowie möglicher Preisnachlässe ist ein Abo auch günstiger zu haben. Trader, die ein Handelskonto bei einem der kooperierenden Broker führen, nutzen ProRealTime mit dem vollen Leistungsumfang sogar kostenlos. In der Zusammenarbeit mit für ihre große Produktpalette bekannten Brokern entfaltet die Börsensoftware für Trader dann ihr ganzes Potenzial.