Copy Trading bei Admirals

Bei Admirals, vormals Admiral Markets, ist nun auch Copy Trading möglich. Dieses Angebot richtet sich an Trader, die weniger Zeit haben, sich intensiv mit dem Handel und umfangreichen Analysen zu befassen. Erfahrenen Trader bietet das Copy Tradig aber ebenfalls Vorteile. Das Copy Trading bei Admirals kann von Kunden, die nach dem 9. Januar 2021 ein Trade.MT4-Konto bei Admirals Cyprus Ltd eröffnet haben, bereits genutzt werden. Der Broker ist für den Handel mit CFDs und Forex bekannt und kann diesen zu günstigen Konditionen anbieten.

Admirals mit kostenlosem Demokonto selbst testenCFD Service - 81% verlieren Geld

Vom Wissen anderer Trader profitieren

Beim Copy Trading profitieren Trader von dem Wissen und der Handelserfahrung anderer Trader. Bei Admirals können Trader direkt über das Kunden-Dashboard ihre erfolgreichen Trades mit anderen teilen. Copy-Trading-Abonnenten können so die gleichen Trades durchführen wie Profis. Trader können auf eine Bestenliste zugreifen und in dieser erfolgreiche Trader ausfindig machen. Deren Handels-Setups können dann zum eigenen Handelsplan hinzugefügt werden.

Experten übernehmen dabei einen großen Teil der Arbeit. Allerdings können Trader selbst Einstellungen zum Risikomanagement wie Stop Loss oder Take Profit einstellen. Trader, die ihre Handels-Setups anbieten, können bei einer guten Handelsperformance zusätzlich verdienen. Je erfolgreicher ein Trader ist, umso besser ist die Sichtbarkeit in der Trader-Rangliste.

Steht ein Trader hier weit oben, ist die Chance auf Abonnenten hoch. Sobald sich ein anderer Trader dafür entscheidet, die Strategie zu abonnieren, erhält der Setup-Ersteller Abonnementgebühren. Dies ist für erfolgreiche Trader eine weitere Einnahmequelle. Trader können nicht nur ihre Strategie veröffentlichen, sondern auch Einzelheiten im Dashboard des Kundenportals anpassen.

Admirals News Social Trading

Überschneidungen zwischen Trading-Formen

Copy Trading ähnelt dem Social Trading und dem Mirror Trading. Oft werden diese Begriffe synonym verwendet. In der Tat gibt es große Überschneidungen zwischen diesen drei Trading-Varianten. Die Grundidee ist, Strategie erfolgreicher Trader auf das eigene Handelskonto zu übernehmen, also zu kopieren. Allerdings gibt es kleinere Unterschiede zwischen Social Trading, Copy Trading und Mirror Trading.

Beim Social Trading (auch Social Investing genant) steht der soziale Aspekt im Vordergrund. Im deutschen Sprachraum kann der Begriff Social Trading als „gemeinschaftlicher Börsenhandel“ übersetzt werden. In Anlehnung an Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter bieten einige Anbieter Newsfeeds oder Communities an, in denen sich Trader untereinander über Anlagen oder Handelsstrategien austauschen können. Signalgeber, oft auch Top-Trader genannt, bieten den Signalnehmern bzw. Followern Handelssignale. Trader können so Portfolios oder Trades kopieren. Dies ist je nach Plattform komplett automatisch möglich.

Nutzen Sie jetzt das Copy Trading bei AdmiralsCFD Service - 81% verlieren Geld

Copy Trading und Mirror Trading

Copy Trading ist ganz ähnlich. Auch hier werden Handelssignale und Strategien von Signalgebern kopiert. Allerdings werden Käufe und Verkäufe in der Regel im Unterschied zum Mirror Trading oft lediglich proportional umgesetzt. Alle Aktionen der Signalgeber können ohne zeitliche Verzögerung auch beim Signalnehmer umgesetzt werden. Der Signalnehmer kann das Copy Trading jederzeit beenden oder bei vielen Anbietern auch Modifikationen wie Stop Loss vornehmen.

Das Mirror Trading ist ein Weg, bei dem die ganze Handelsstrategie des Signalgebers unverändert und vollständig übernommen wird. Investiert der Signalgeber beispielsweise 5.000 Euro, wird auch beim Signalnehmer genau diese Summe übernommen. Bei anderen Formen des Social Tradings oder Mirror Tradings kann der Signalnehmer solche Details selbst einstellen oder anpassen.

Copy Trading bei Admirals

Neuerungen zum 20. Jubiläum

Das neue Copy Trading gehört bei Admirals zu den Neuerungen, die in den letzten Monaten nach dem 20. Firmenjubiläum, dem 10. Admirals Geburtstag in Deutschland, und der Umbenennung in Admirals eingeführt wurde. Admirals ist weltweit tätig und einer der größten Broker für private Trader. In Deutschland ist der Broker seit zehn Jahren am Markt.

Veränderungen wurden aufgrund des Brexits schon zum Jahreswechsel notwendig. Seit dem 1. Januar 2021 ist Admiral Markets Cyprus Ltd. für das Neukundengeschäft in den deutschsprachigen Ländern verantwortlich und wird von der CySEC auf Zypern reguliert. Obwohl der Broker international aktiv ist, ist das Angebot stets auf die Trader vor Ort zugeschnitten. Das deutschsprachige Angebot an Webinaren und Schulungen wird von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Niederlassung in Berlin betreut. Dort ist auch der Kundenservice zu erreichen.

Handeln Sie bei dem EU-regulierten broker AdmiralsCFD Service - 81% verlieren Geld

Produktangebot erweitert

Im März benannte sich Admiral Markets in Admirals um und führte ein neues Logo ein. Der Broker kündigte zudem an, sein Produktangebot zu erweitern. Admirals hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema persönliche Finanzen neu zu definieren. Dazu sollen innovative und integrierte Lösungen für Investitionen, das Ausgeben von Geld und die Verwaltung des eigenen Kapitals umgesetzt werden. Admirals will ein Knotenpunkt für persönliche Finanzen werden. Der 20. Geburtstag und das damit verbundene Rebranding legten die Basis für diese neue Ausrichtung.

Neben den Änderungen beim Namen, dem Logo und dem Aussehen der Webseite will Admirals ein Financial Hub mit zahlreichen Dienstleistungen und Produkten werden. So sollen die persönlichen Finanzen transparent zugänglich gemacht werden. Mit neuen innovativen Leistungen will Admirals ein ganzheitlicher Anbieter für persönliche Finanzen werden. Handel und Verwaltung der eigenen Finanzen soll zudem einfacher werden. So wird seit Jahresbeginn mit der AM Card powered by Visa auch eine virtuelle Kreditkarte angeboten. Trader können darüber ihre Trading-Gewinne für Zahlungen verwenden. Auch in diesem Bereich will Admirals weitere Services anbieten.

Copy Trading neu bei Admirals

Schon immer Innovationen bei Admirals

Innovationen waren bei Admirals schon immer sehr wichtig. So gehört der Broker zu den wenigen Anbietern, die den MetaTrader 4 und 5 anbieten. Für beide Plattformen gibt es zudem eine Supreme Edition mit zahlreichen Erweiterungen. Diese richten sich ebenso an Einsteiger wie an Daytrader. Die Plattformen sind in vielen Sprachen und für Windows sowie Mac verfügbar.

Seit einiger Zeit bietet der Broker die Admiral Markets Trading App an. Hierüber erhalten Tradern einen automatischen Zugang zu CFDs auf Basiswerte wie Währungen, Aktien oder Rohstoffe. Die App wurde inhouse entwickelt und verfügt über eine benutzerfreundliche Oberfläche. Die App kann direkt auf das Smartphone heruntergeladen werden, damit Trader von überall handeln können.

Die Admiral Markets Trading App gilt als sicher, sehr benutzerfreundlich und flexibel. Der Handel mit beliebten Finanzinstrumenten ist in Echtzeit möglich. Zudem können Trader im Demo- oder Livemodus handeln. Der Zugriff auf das Handelskonto sowie Kurse ist einfach und bequem, sodass Trader jederzeit auf Marktveränderungen reagieren können. Zudem können Trader offene Positionen managen und Stops anpassen.

Starten Sie das Trading bei dem innovativen Broker AdmiralsCFD Service - 81% verlieren Geld

Verschiedene Finanzdienstleistungen kombinieren

Zum Handel und zur Verwaltung des Handels erhalten Trader über die App Zugang zu zahlreichen Trading-Tools. Zudem können Kreditkarten- und Dokumentenscans direkt über die App übermittelt werden. Admirals bietet mittlerweile über nur ein Konto Möglichkeiten zum

  • Investieren
  • Bezahlen
  • Geldmanagement und
  • Handeln.

Investitionen sind in Trading-Optionen und Investment-Angebote möglich. Zum Bezahlen gibt es ein Wallet. Zugriff auf das Wallet, die App und alle Handelskonten ist aus einer Hand möglich. Dazu kommen Möglichkeiten zu Geldmanagement, die womöglich bald ausgeweitet werden. Zur Kontoeröffnung müssen sich Trader zunächst mit Namen und E-Mailadresse registrieren. Nach der Kontoeröffnung wird das Handelskonto mit mindestens 100 Euro kapitalisiert. Investitionen, beispielsweise in Aktien, sind danach ab einem Euro möglich. Übrigens verlangt Admirals keine Kommissionen im Aktienhandel. Gehandelt werden kann mit über 8.000 Finanzinstrumenten. Ab dem ersten Juli gelten auch neue Handelskosten, denn Admirals hat seinen Konvertierungskosten geändert.

Copy Trading neu bei Admirals

Breites Handelsangebot

Bei Admirals finden Trader 47 CFDs auf Währungspaare und 20 CFDs auf Indizes, darunter cash CFDs und Index Futures. Über CFDs können Trader in mehr als 3.000 Aktien investieren. Bei Rohstoff-CFDs stehen Metalle, Energien und Agrarrohstoffe für den Handel zur Verfügung. Dazu kommen US-Staatsanleihen, Bund-CFDs und über 380 ETF-CFDs. Darüber hinaus kann mit mehreren Hundert ETFs über Admiral.Invest gehandelt werden. Zu den über 4.000 CFDs kommen mehr als 4.500 Einzelaktien und ETFs.

Der Handel ist mit Hebel von bis 1:30 möglich. Im Forex-Handel beginnt der Handel zu Spreads ab 0,5 Pips. Trader können auch Mikro-Lots und Bruchstücke von Aktien handeln. Bei Aktien-CFDs auf US-Aktien zahlen Trader mindestens einen Euro pro Trade. Admirals stellt seinen Tradern kostenlose Echtzeit-Charts, Marktnachrichten und Analysen zur Verfügung. Der Kundenservice in Berlin ist per E-Mail, Telefon, Live-Chat und Teamviewer erreichbar. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ausgebildete Spezialisten.

Profitieren auch Sie von dem breiten Handelsangebot von AdmiralsCFD Service - 81% verlieren Geld

Sicherheit beim Handel

Reguliert wird Admirals von mehreren Aufsichtsbehörden und ist in Großbritannien, Estland, Zypern und Australien lizenziert. Alle Kundengelder werden getrennt von Unternehmensgeldern auf segregierten Konten verwaltet. Darüber hinaus bietet Admirals seinen Tradern einen besonderen Schutz für volatile Märkte an. Damit sich Trader einen ersten Eindruck vom Handelsangebot machen können, stellt der Broker virtuelles Guthaben für ein Demokonto zur Verfügung.

Kürzlich verbesserte Admirals für Kunden von Admiral Marktes Cyprus die Einlagensicherung und erhöhte diese. Seit dem 1. März arbeitet Admirals mit einer Kundengelderschutzversicherung in Höhe von 100.000 Euro je Kunde. Die Änderungen wurden automatisch umgesetzt und ist für alle Trader kostenlos. Auf diesem Weg erweiterte Admirals sein Sicherheitsangebot. Zu diesem gehört auch ein EU-weiter Schutz vor einem negativen Kontostand bei Privatkunden. Über das neue Versicherungsangebot sind im Falle einer Insolvenz Vermögenswerte und Gelder geschützt.

Seit der Gründung 2001 kam Admirals in 130 Ländern auf den Markt. Admirals bietet mehrere Kontomodelle, darunter auch ein islamisches Konto, an, die Trader vor der Kontoeröffnung gut prüfen und vergleichen sollten. Bei den Kontoarten gibt es Unterschiede hinsichtlich der Mindesteinzahlung und handelbarer Finanzinstrumente.

Copy Trading neu bei Admirals

Fazit: Andere Trader bei Admirals kopieren

Admirals führt das Copy Trading ein. Auf diesem Weg können Trader Handels-Setups erfolgreicher Trader kopieren. Diese Top-Trader sind in einer Bestenliste einsehbar. Eine gute Handelsperformance erhöht hier die Sichtbarkeit. Im Rahmen des 20. Firmenjubiläums gab es zuletzt einige Neuerungen bei Admirals.

Der international tätige Broker ist insbesondere für den Handel mit Forex und CFDs bekannt. Zuletzt kamen neue Angebote hinzu und Admirals hat auch das Positionslimit deutlich erhöht, weil sich Admirals beim gesamten Thema Finanzen breiter aufstellen will. In viele Finanzinstrumente kann bereits ab einem Euro investiert werden. Alle Angebote können über ein Demokonto getestet werden.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Konto ab 0€
  • Minikontrakte verfügbar
  • Kontoführung ist kostenfrei
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld