RoboMarkets CFD Erfahrungen: mehr als 11.000 Finanzinstrumente ab 0 Pips handeln

RoboMarkets gehört zu den erfahrenen Anbietern am Markt. Daher war es für uns besonders spannend, dessen Leistungen zu bewerten. Der RoboMarkets Test befasst sich mit verschiedenen Kategorien, darunter das Trading-Angebot, die Konditionen und die Zusatzangebote. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Anleger können CFDs auf acht Anlageklassen bereits ab 0 Pips mit verschiedenen Kontomodellen handeln. Für Profi-Trader und private Anleger gibt es zugeschnittene Angebote. Vor allem das kostenlose Weiterbildungsangebot und die zahlreichen Profi-Analysen haben im Test überzeugt. Positive RoboMarkets Erfahrungen haben wir auch mit den Trading-Plattformen gesammelt; Anleger können auf innovative und hochfunktionale Lösungen für ihre Handelsaktivitäten zurückgreifen. Das war nur ein kleiner Vorgeschmack, denn der Broker bietet noch viel mehr. Was genau uns im Test besonders gefallen hat und wo wir Verbesserungspotenzial sehen, haben wir in einem übersichtlichen Feedback zusammengefasst, das wir nun präsentieren.

robomarketsJetzt weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.de/

1.) CFD Handelsangebot: 8 Anlageklassen zur Wahl

Im RoboMarkets Test haben wir uns selbst vom Trading-Angebot des Brokers überzeugt und waren positiv überrascht. Insgesamt finden die Anleger acht Anlageklassen, auf die sie Differenzkontrakte zu attraktiven Konditionen handeln können, darunter:

 

  • Kryptowährungen
  • Aktien
  • ETFs
  • Rohstoffe

Die Auswahl der Angebote ist in den einzelnen Anlageklassen unterschiedlich, wobei die größte Quantität bei den Aktien und Devisen zu beobachten ist. Die Trader können beispielsweise mehr als 11.700 Handelsinstrumente bei Aktien-CFDs handeln und dabei auf den Kursverlauf von Größen wie Apple, Twitter oder Volkswagen spekulieren. Hinzu kommt das Angebot der Differenzkontrakte auf Kryptowährungen. RoboMarkets stellt seinen Anlegern dafür die sieben wichtigsten Internetwährungen zur Verfügung: BTCUSD, BCHUSD, DSHUSD, EOSUSD, ETHUSD, LTCUSD und XRPUSD.

Echte Wertpapiere handeln

Die Anleger können ihre Anlageziele mit dem R Trader auch verfolgen, indem sie mehr als 3.000 echte Wertpapiere amerikanischer Unternehmen handeln. Dadurch wird das Angebot der über 8.400 CFDs auf US-Aktien sinnvoll ergänzt und bietet eine optimale Möglichkeit zur Diversifikation im Portfolio.

Differenzkontrakte auf ETFs

Interessant ist auch das Trading-Angebot zu den ETFs, Anleger finden über 1.000 Möglichkeiten, um an den globalen Handelsplätzen zu agieren. Hinzu kommen die Agrarrohstoffe, die mit über 100 Handelsinstrumenten zur Auswahl stehen. Weitere Trading-Angebote umfassen die CFDs auf Energien, einschließlich Heizöl, Erdgas sowie Ethanol und Öl, sowie Gold- (XAU/USD) und Silber- (XAG/USD) Paare zusammen mit ETFs auf Gold, Palladium, Platin und Silber.

RoboMarkets Erfahrungen im Test

Forexhandel mit besonders großer Vielfalt

Nicht zu vergessen ist im RoboMarkets Test das Angebot der Devisen. Trader haben die Chance, mehr als 35 Währungen (einschließlich EUR/USD, USD/JPY, GBP/USD und EUR/GBP) zu attraktiven Konditionen zu handeln.

  • Indizes: 10+
  • Rohstoffe: 20+
  • Aktien: 8.400+
  • Kryptowährung: 7

2.) CFD-Handelskonditionen: ab 0 Pips an globalen Märkten investieren

Die Anleger können die über 11.000 Handelsinstrumente zu besonders attraktiven Konditionen traden. Für private Anleger stehen dafür bereits Spreads ab 0 Pips zur Auswahl. Hinzu kommt die Möglichkeit, einen variablen Hebel einzusetzen, der je nach Anlageklasse bis zu 1:30 betragen kann. Schauen wir uns zunächst die Konditionen für den Handel der Krypto-CFDs an. Es fällt auf, dass die Trader auf dem Konto eine Mindesteinzahlung von 100 USD benötigen, um mit der Handelsaktivitäten beginnen zu können. Als maximale Hebel können sie 1:2 nutzen. Die Spreads sind ebenfalls variabel und richten sich nach den verschiedenen Handelskonten, welche beim Broker für private und professionelle Trader angeboten werden.

Konditionen für den Forexhandel

Da das Angebot der Devisen bei RoboMarkets ebenfalls einen großen Anteil ausmacht, schauen wir uns die Konditionen dafür im Test an. Die Anleger können bereits mit engsten Spreads ab 0 Pips handeln und haben eine Orderausführung ab 0,1 Sekunden. Die Spreads sind variabel und beginnen ab 1,2 Pips auf dem Standard-Konto und sogar schon ab 0 Pips auf dem ECN-Pro-Konto.

robomarketsJetzt weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.de/

Konditionen für CFDs auf Wertpapiere

Um unseren Eindruck vom Broker zu komplettieren, schauen wir uns natürlich auch die Kosten für den Handel der Aktien-CFDs an. Der maximale Hebel beträgt für private Anleger hierfür 1:20. Die Anleger können aber nicht nur in CFDs auf US-Aktien, sondern auch in über 3.000 echte Wertpapiere investieren. Die Konditionen dafür gestalten sich natürlich anders als beim Handel der Aktien-CFDs. So wird beispielsweise eine Mindestprovision von 0,25 USD beim US-Aktien-Pro-Konto fällig. CFDs auf US-Aktien können die Anleger mit einem Hebel von maximal 1:5 und einer Provision von 0,015 USD/Aktie handeln.

Konditionen für übrige Finanzinstrumente

Im Test haben uns auch die Konditionen für ETFs, Indizes und andere Finanzinstrumente näher angeschaut. Grundsätzlich können die Trader mit einem maximalen Hebel von 1:20 agieren und die variablen Spreads abhängig vom gewählten Kontomodell nutzen. Wer zunächst ganz in Ruhe einen Überblick zu den Handelskonditionen und Gebühren haben möchte, dem empfehlen wir einen Start mit dem kostenlosen Demokonto. Damit können die Anleger mit identischen Konditionen wie beim Live-Konto die zahlreichen Finanzinstrumente ebenfalls bereits ab 0 Pips handeln.

  • Max Hebel: 1:30
  • DAX Spread: ab 0,50 Pips
  • Mindesteinzahlung: 100 USD
  • Minikontrakte: –
  • 3.) Konten & Accounts: unzählige Kontomodelle zur Auswahl

RoboMarkets stellt seinen Anlegern nicht nur ein Kontomodell, sondern gleich mehrere Varianten zur Wahl. Wir unterscheiden im Test zwischen:

  • Live-Konten
  • Prime
  • R Trader

RoboMarkets Handelskonditionen

Jedes Konto ist auf unterschiedliche Trader-Bedürfnisse zugeschnitten. Schauen wir uns zunächst die verschiedenen Live-Konten in der Übersicht an. Die Anleger haben die Wahl aus Robo.Pro, Robo.Cent und Robo.ECN. Die Konditionen sind erfahrungsgemäß unterschiedlich. Wer sich für eines dieser drei Kontomodellen entscheidet, kann folgende Währungen dafür nutzen: USD, EUR, CHF, GOLD. Bei den Handelsinstrumenten besteht die Auswahl aus Währungspaaren, Metallen, CFDs und Kryptowährungen. Gleich ist bei allen drei Konten auch die Höhe der Mindesteinzahlung mit 100 Euro. Unterschiede gibt es allerdings bei der Kommission ab 1 Million USD Handelsvolumen. Während die Anleger auf dem Robo.Pro -und Robo.Cent-Konto keine Kommission zahlen müssen, sind auf dem Robo.ECN-Konto 20 USD fällig. Die Spreads sind variabel und betragen beim Robo.Pro- und Robo.Cent-Konto jeweils ab 1,3 Pips, beim Robo.ECN Konto sogar ab 0 Pips.

Robo.Prime-Konto

Wesentlicher Bestandteil in unserem Test war auch das Robo.Prime-Konto, hier gibt es im Gegensatz zu den bereits genannten Kontomodellen deutliche Unterschiede. Die Anleger können dieses Konto ab einer Mindesteinzahlung von 5.000 USD nutzen. Handelbar sind 28 Währungspaare, Edelmetalle, CFDs und Kryptowährungen bereits ab 0 Pips. Die Kommission für 1 Million USD Handelsvolumen beträgt 15 USD und die Quotierung erfolgt erweitert auf fünf Nachkommastellen.

R Trader

Für alle Anleger, die sich auf den Handel mit Wertpapieren konzentrieren möchten, stellt der Broker ein eigenes Konto zur Verfügung. Hierbei kann man aus drei Kontowährungen wählen: USD, EUR, CHF. Die Mindesteinzahlung für dieses Kontomodell beträgt 100 Euro. Die Provisionen sind sehr variabel, wie unsere RoboMarkets Erfahrungen zeigen:

  • US-Aktien (Einzahlung ab 10.000 USD): 0,0045 USD pro Aktie
  • US-Aktien: 0,02 USD pro Aktie
  • CFDs auf US-Aktien: 0,015 USD pro Aktie
  • CFDs auf deutsche Aktien: 0,09 %
  • CFDs auf Schweizer Aktien: 0,10 %
  • Kryptowährungen: 0.30 %
robomarketsJetzt weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.de/

Für den Handel mit Devisen müssen die Trader eine Provision von 15 USD pro 1 Million in Basiswährung und für Indizes variable Zahlungen leisten. Im Test haben wir bei diesem Kontomodell noch eine Besonderheit entdeckt: Trader können damit kostenlos Gewinne auszahlen lassen.

  • Anfänger: Ja
  • Fortgeschritten: Ja
  • Profi: Ja
  • VIP: Nein

3.) CFD-Handelsplattformen: gleich mehrere Trading-Plattformen verfügbar

Die Anleger können nicht nur verschiedene Kontomodelle nutzen und in mehr als 11.000 Märkte investieren, sondern haben auch Zugriff auf verschiedene Trading-Plattformen:

 

  • MT4
  • MT5
  • R Trader

Der MetaTrader hat sich bereits bei vielen anderen Brokern bewährt, sodass auch RoboMarkets auf seine Dienste setzt. Die Anleger erhalten die beliebte Plattform wahlweise für den PC oder können sie im Webbrowser nutzen. Wer möchte, kann auch im App Store die mobile Anwendung für das Smartphone oder Tablet herunterladen. Im Test haben wir gesehen, dass die Trader sich auf viele hochfunktionale Tools und Benutzerfreundlichkeit freuen dürfen. Der MetaTrader 4 bietet unter anderem:

  • 3 Arten der Orderausführung
  • Option für die Erstellung und Verwendung von Handelsrobotern
  • 50 eingebettete Indikatoren für die technische Analyse
  • 3 Arten von interaktiven Charts

RoboMarkets MT5 MT4 Metatrader

Mithilfe der Trading-Plattform fällt die Kursanalyse deutlich leichter, was natürlich auch einer präziseren Trading-Entscheidung zugutekommt. Doch damit nicht genug, denn die Anleger können zusätzlich zum MT4 auch den MT5 nutzen. Schauen wir uns an, welche Erfahrungen wir damit im Test gemacht haben.

MT5 vorgestellt

Die Trading-Plattform ist nicht nur eine Weiterentwicklung des MT4, sie verfügt über zahlreiche interessante Extras. Das moderne Handelsterminal ist hochfunktional, benutzerfreundlich und wird auch den Anforderungen der besonders ambitionierten Anleger gerecht. Die Trader dürfen unter anderem folgende Funktionen erwarten:

  • 6 Arten von ausstehenden Orders
  • 4 Arten der Orderausführung
  • Markttiefe
  • Multithreading-Tester

Hinzu kommt der algorithmische Handel. Über MQL5-Community stehen zahlreiche bereits erstellte Handelsroboter zur Verfügung, welche die User nutzen können. Zudem können Anleger auch selbst Handelsroboter individuell modifizieren und testen. Hinzu kommt der zuverlässige Online-Shop MetaTrader Market, in dem die Anleger mehr als 1.500 Expert Advisors und technische Indikatoren laden können.

R Trader – die Multi-Asset-Plattform

RoboMarkets stellt mit seinem R Trader eine ganz eigene brandneue Trading-Plattform zur Verfügung. Die Anleger können erweiterte Top-Funktionen für die über 11.700 Instrumente sowie automatisierte Strategien und vieles mehr nutzen. Die Plattform besticht vor allem durch ihre einfache Anwendung, Reaktionsschnelligkeit und Flexibilität. Der Zugang zu den globalen Märkten ist ganz einfach mit meiner Plattform möglich, wobei die Mindesteinzahlung lediglich 100 Euro für die Nutzung beträgt.

Weitere Funktionen des R Trader

Im RoboMarkets Test haben wir uns mit der Trading-Plattform des Brokers auseinandergesetzt und konnten weitere interessante Features finden. Dazu gehören:

  • Watchlisten
  • 1-Klick-Trading
  • Handel aus dem Chart heraus
robomarketsJetzt weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.de/

Hinzu kommt der Baukasten für automatisierte Strategien, welcher kostenfrei zur Verfügung steht. Die Trading-Plattform verfügt über sämtliche historische Daten bis auf das Jahr 1970 für Backtesting.  Außerdem hat sie einen eigenen Support, der 24/5 zur Verfügung steht.

  • MT4: Ja
  • MT5: Ja
  • iOS: Ja
  • Android: Ja
  • Brokereigene Software: Ja

4.) Usability der Website: moderne Oberfläche und hohe Funktionalität

RoboMarkets hat uns während des Tests in einen blauen Gemütszustand versetzt. Natürlich ist dies nur im übertragenen Sinne gemeint, denn die dominierenden Farben der Website sind verschiedene Blautöne. Da die verschiedenen Schriften in dezentem Weiß gehalten sind, wirkt der komplette Look der Website ansprechend und gut strukturiert. Akzente gibt es lediglich durch grüne Einfärbungen der Menüpunkte, wenn Kunden oder Interessenten auf eine gewünschte Information klicken. Das Grün wirkt dabei unterstützend und dient zur besseren Orientierung, was sich in unserem Test als positiv bemerkbar machte.

Klare Struktur dominierend

Die klare Struktur auf der kompletten Website ist dominant und gefällt uns außerordentlich gut. Im oberen Bereich findet man die einzelnen Menüpunkte übersichtlich aufgelistet und kann bequem navigieren. Im Einzelnen:

  • Handel
  • Handelswerkzeuge
  • Für Kunden
  • Für Profis
  • Partner
  • Über uns

RoboMarkets Website Oberfläche

Verbesserungspotenzial gibt es aus unserer Sicht allein bei der Gestaltung der Menüpunkte, denn unter „Handel“ finden die Anleger tatsächlich alles, was es zum Trading-Angebot des Brokers zu wissen gibt: Finanzinstrumente, Kontomodelle, Trading-Plattformen. Für unseren Geschmack vielleicht etwas zu viel und verwirrend. Hier könnte eine klarere Strukturierung, die bereits im Menüpunkt ersichtlich ist, für mehr Transparenz sorgen. Das Gleiche gilt für die Handelswerkzeuge. Unter diesem Menüpunkt sind ebenfalls mehrere verschiedene Kategorien zusammengefasst: Analysen, Schulbildung, Handelswerkzeuge und Info. Wer gezielt nach einzelnen Inhalten sucht, wird es schwer haben, direkt auf den ersten Blick zu erkennen, dass diese unter „Handelswerkzeuge“ zu finden sind. Im Test haben wir aber auch festgestellt, dass die Navigation nach mehrmaligem Anschauen der Menüpunkte leichter von der Hand geht.

Inhalte auch auf die mobilen Endgeräte angepasst

Die Anleger haben die Möglichkeit, die Website am PC aufzurufen oder über das Smartphone oder Tablet. Im Test haben wir natürlich beide Möglichkeiten ausprobiert, um eine Aussage hinsichtlich der Usability treffen zu können. Unsere Erfahrungen fallen positiv aus. Der Broker hat es geschafft, die Inhalte für die mobile Nutzung anzupassen. Die Trader können sich trotz verkleinertem Display auf dem Smartphone oder Tablet ganz bequem auf dem Account einloggen und Handelsaktivitäten durchführen. Auch die zahlreichen Informationen im Weiterbildungsbereich oder die Analysen lassen sich auf den Displays von Smartphone oder Tablet gut ablesen.

robomarketsJetzt weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.de/

5.) Kundensupport: Kundensupport auch in Deutschland

Der Kundensupport bzw. dessen Verfügbarkeit ist bei vielen Brokern ein Problem, vor allem, wenn sie nicht in Deutschland ansässig sind. Deshalb war es uns umso wichtiger, die Qualität des RoboMarkets Supports ebenfalls im Test zu bewerten. Seinen Hauptsitz hat der Broker auf Zypern, sodass auch der Kundensupport über eine zypriotische Rufnummer erreichbar ist. Doch damit nicht genug, denn es gibt in Deutschland eine Vertretung. Dadurch steht für die Anleger auch eine deutsche Rufnummer und E-Mail-Adresse zur Verfügung.

Live-Chat in englischer Sprache

Neben dem telefonischen und E-Mail-Support ist auch die Kontaktaufnahme über den Live-Chat möglich. Wir haben es getestet und waren positiv angetan, nach der Aktivierung steht innerhalb von wenigen Sekunden ein Mitarbeiter online zur Verfügung. Allerdings ist die Sprache für den Live-Chat Englisch. Das ist aber nur beim Live-Chat so, denn der telefonische Kontakt steht in Deutsch und weiteren Sprachen zur Verfügung (unter anderem Englisch, Portugiesisch und Spanisch).

Rückrufservice nutzen

Für alle, die nicht selbst zum Telefon greifen möchten, bietet der Broker den kostenlosen Rückrufservice an. Diesen können Anleger ganz komfortabel online anfordern, indem sie auf das dafür vorgesehene Formular auf der Website klicken. Dann setzen sich die Spezialisten zur vorgesehenen Zeit mit den Tradern in Verbindung und widmen sich der Problemlösung. Erfreulich ist auch, dass der Support nicht zeitlich eingeschränkt, sondern tatsächlich 24/7 mit Spezialisten zur Verfügung steht. Bei vielen anderen Brokern gibt es keinen solchen Service.

  • E-Mail: Ja
  • Telefon: Ja
  • Live-Chat: Ja
  • Vor Ort: Nein

RoboMarkets Kundensupport in Deutschland

6.) Zahlungsoptionen: mehrere Transfermethoden

Wer selbst am Markt aktiv werden und nicht mit virtuellem Guthaben handeln möchte, der muss eigenes Kapital einzahlen. Deshalb stellt RoboMarkets auch dafür mehrere Dienstleister und Möglichkeiten zur Verfügung. Im Test waren wir überrascht, denn kaum ein anderer CFD-Broker bietet solch eine Vielfalt. Allerdings sind nicht alle Möglichkeiten für deutsche Kunden nutzbar, sodass wir uns nur auf die Dienstleister konzentriert haben, welche in Deutschland auch verfügbar sind. Deutsche Anleger können beispielsweise für die Einzahlung folgende Optionen nutzen:

  • Banküberweisung
  • Sofortüberweisung
  • Deutsche Handelsbank
  • Skrill
  • Neteller
  • Visa und MasterCard

Die Konditionen für die Ein- und Auszahlungen variieren, vor allem bei den Limits und möglichen Zusatzgebühren. Deshalb werfen wir einen Blick auf die Konditionen bei den einzelnen Transfermethoden. Den Anfang macht der klassische Banktransfer, der erfahrungsgemäß am längsten dauert. Trader müssen mit bis zu fünf Bankarbeitstagen rechnen, aber keine Zusatzkosten beim Transfer der gleichen Währung befürchten. Wer die Sofortüberweisung nutzt, zahlt ebenfalls keine Extrakosten, hat aber ein Limit von 10 Euro bis zu 20.000 Euro für die Kontokapitalisierung. Bei der Banküberweisung gibt es solche Limits für die Einzahlung nicht. Wer die Deutsche Handelsbank bevorzugt, hat für die Einzahlung ein Limit von mindestens 500 Euro und eine Bearbeitungszeit von bis zu fünf Arbeitstagen.

Weitere Konditionen für die Einzahlungen

Da RoboMarkets noch weutere Zahlungsdienstleister für die Einzahlung zur Verfügung stellt, schauen wir uns natürlich im Test auch deren Konditionen an. Schneller geht der Transfer über die elektronischen Zahlungssysteme wie Skrill oder Neteller. Für die Einzahlung wird keine Gebühr erhoben, aber es gibt Limits. Bei Skrill ist die Einzahlung ab 10 USD möglich, bei Neteller ebenfalls, wobei hier das maximale Limit 50.000 USD beträgt. Für die Einzahlung mit der Kreditkarte liegt das minimale Limit ebenfalls bei 10 USD.

robomarketsJetzt weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.de/

Gebühren und Limits für die Gewinnauszahlungen

Besonders wichtig zu wissen sind die Kosten bei der Auszahlung der Gewinne. Deshalb haben wir im RoboMarkets Test auch hier einen Blick auf die Konditionen geworfen. Es fällt auf, dass viele Transfermethoden mit zusätzlichen Kosten aufwarten. Nutzen die Anleger den Banktransfer, ist dies ab einer Auszahlung von 50 Euro möglich. Hier gibt es keine Kostenbelastung, ebenso wenig wie bei der Deutschen Handelsbank. Möchten die Anleger mit Neteller oder Skrill ihre Gewinne auszahlen lassen, sieht es anders aus. Skrill erhebt Gebühren in Höhe von 1 Prozent für Auszahlungen und bei Neteller sind es 1,9 Prozent, wobei die Höhe auf 10.000 USD begrenzt ist. Bei der Auszahlung mittels Kreditkarte werden sogar 2,4 Prozent erhoben und das Limit liegt ebenfalls bei maximal 10.000 USD.

7.) Zusatzangebote: ROBOMARKETS stellt unzählige (kostenlose) Zusatzangebote zur Verfügung

Im RoboMarkets Test waren die Zusatzangebote ein wesentlicher Bestandteil. Der Broker hat uns in allen Belangen überrascht – positiv. Um die einzelnen Angebote auch entsprechend zu würdigen, nehmen wir uns die Zeit und stellen sie näher vor.

Kostenlose Analysen und Tools

Den Anfang machen die zahlreichen kostenlosen Analysen und Tools, die es beim Broker gibt. Trader erfahren aus erster Hand, wenn es aktuelle Änderungen zum Marktgeschehen gibt, die vielversprechend aussehen. Dafür gibt es nahezu jeden Tag die entsprechenden Analysen, allerdings in englischer Sprache. Zur Verfügung gestellt wird auch das eigene Analyse-Zentrum, welches kostenlos mit einem Abo-Zugang genutzt werden kann. Die Trader registrieren sich einfach für die Analysen und erhalten sämtliche Zahlen, Charts, Text und Videos aus einer Hand. Fehlen darf natürlich auch der Wirtschaftskalender beim Broker nicht. Er steht ebenfalls gratis zur Verfügung und zeigt den Anlegern künftige Ereignisse und ihre Auswirkungen.

RoboMarkets kostenlose Zusatzangebote

Umfangreiche Weiterbildungsbereich für jedes Trading-Niveau

Auch der Weiterbildungsbereich hat im Test überzeugt. Die Trader finden nicht nur umfassendes Grundwissen zum Forex- und CFD-Handel, sondern können auch zahlreiche Schulungsvideos, Webinare und andere Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen. Das Ganze steht selbst kostenfrei zur Verfügung. Zudem gibt es nützliche Informationen zu Börsenfeiertagen, Tipps von professionellen Devisenhändlern und vielem mehr.

Profis erhalten Boni

Überrascht waren wir im Test von den vielen Bonusangeboten für die professionellen Trader. Dieses Angebot steht allerdings für private Anleger nicht zur Verfügung. So gibt es beispielsweise den klassischen Bonus bis zu 115 Prozent auf die erste und alle anderen Einzahlungen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass sich Anleger weitere 50 Prozent auf die eingezahlte Summe sichern und sogar einen Cashback nutzen können. Abhängig vom Trading-Volumen gibt es Cashback bis zu 15 Prozent.

Spezielle Angebote für VIP-Kunden

Nicht zu vergessen sind die speziellen Angebote für die VIP-Kunden des Brokers. Sie erhalten zusätzlich 40 Prozent Cashback und können auf einen Premium-Zugang sowie einen persönlichen VIP-Manager vertrauen. Um diesen Status zu erreichen, müssen die Trader allerdings ein enormes Handelsvolumen umsetzen und umfangreiche Trading-Erfahrungen nachweisen.

Demokonto auch für private Anleger

RoboMarkets hat seine Angebote aber nicht nur auf die Profi-Trader ausgerichtet, sondern stellt auch privaten Anlegern einiges zur Verfügung. Dazu gehört das kostenlose Demokonto, um den kennenzulernen und die angebotenen Finanzinstrumente unter marktnahen Bedingungen in aller Ruhe testen zu können. Wer Fragen dazu hat, kann sich an den Kundensupport wenden, der 24/7 ein offenes Ohr für die Anliegen der Trader hat.

CopyFX

Wussten Sie, dass RoboMarkets auch Social Trading anbietet? Wir waren im Test mehr als positiv überrascht, denn diesen Broker hätten wir nicht mit Copy Trades in Verbindung gebracht. Umso erfreulicher ist das Angebot für die Anleger, denn sie können bereits mit einer Einzahlung von 100 USD in der Community handeln und die Trades bevorzugter erfolgreicher Anleger kopieren.

robomarketsJetzt weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.de/

Forex-Rechner

Der Forex-Rechner gehört ebenfalls zu den kostenlosen Tools, die der Broker zur Verfügung stellt. Damit können die Anleger unkompliziert und automatisch berechnen, wie sich das Investment auszahlt und ob sich ein Trade tatsächlich lohnt. Allerdings ist diese Kalkulation für CFD-Instrumente (ausgenommen Kryptowährungen) nicht verfügbar. Grundsätzlich ist solch ein Rechner eine gute Idee, aber der RoboMarkets Rechner bietet nur die Möglichkeit, eine Transaktion zu kalkulieren. Damit sind die Trader eingeschränkt im Vergleich mit den Angeboten anderer Broker. Hier sehen wir Verbesserungspotenzial, denn konkurrierende CFD Broker haben technisch bessere Lösungen.

  • E-Mail: Ja
  • Wirtschaftskalender: Ja
  • E-Books: -
  • Videos: Ja
  • Onlinekurse: Ja
  • Demokonto: Ja

8.) Regulierung & Einlagensicherung: ROBOMARKETS wird von der CySEC reguliert

Wie sieht es beim Thema Sicherheit und Regulierung bei RoboMarkets aus? Wir haben im Test genauer hingeschaut und waren hier nicht wirklich überrascht, denn der Broker gehört zu den renommierten Anbietern, die natürlich durch eine Finanzaufsichtsbehörde lizenziert sind. Durch den Sitz auf Zypern ist die CySEC in der Zuständigkeit. Allerdings gibt es durch die europaweite Aktivität noch weitere zuständige Aufsichtsbehörden. In Deutschland ist dies die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, bei der der Broker ebenfalls gelistet ist.

RoboMarkets Regulierung und Einlagensicherung durch CySEC

Sicherheit der Kundengelder

Die Sicherheit der Kundengelder ist bei den Handelsaktivitäten besonders wichtig, denn schließlich möchte kein Trader sein Guthaben auf dem Account im Falle einer Insolvenz verlieren. Was geschieht dann? Die Trader können beruhigt sein, denn es besteht ein Einlagenschutz. Dieser beinhaltet nicht nur die Absicherung von maximal 20.000 Euro/Konto, sondern auch die getrennte Kontoverwaltung. Die brokereigenen Finanzmittel werden unabhängig von den Geldern der Anleger bei lizenzierten Banken verwaltet. Dabei arbeitet der Broker mit den größten Banken, wie beispielsweise Barclays Bank PLC, zusammen.

Schutz vor negativem Kontosaldo

Anleger dürfen sich auch bei ihrem Trading-Konto auf den Schutz vor einem negativen Saldo verlassen. Gemäß den gesetzlichen Vorgaben müssen die Trader nie mehr zahlen, als sie bei ihrem Investment beabsichtigt haben. Vor allem für angehende Trader, die häufig bei der Risikoabsicherung unbedarft agieren, ist dieser Umstand äußerst beruhigend.

Sicherheit der Daten und Transfers

Die Sicherheit wird auch mit Blick auf die Datenübertragung und die gespeicherten Informationen gewährt. Die Anleger können auf eine gesicherte SSL-Verbindung bei ihren Transaktionen vertrauen und das zweistufige Authentifizierungsverfahren für die erhöhte Sicherheit ihres Kontos anwenden.

  • Regulierungsbehörde: CySEC
  • MIFID II: Ja
  • Einlagensicherung: 20.000 EUR
robomarketsJetzt weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.de/

9.) Auszeichnungen: ROBOMARKETS wurde schon mehrfach ausgezeichnet

Die Auszeichnungen von RoboMarkets lassen sich kaum übersehen, denn der Broker hat seit seiner Gründung unzählige davon erhalten. Vor allem die attraktiven Trading-Konditionen und hochwertigen Serviceleistungen stehen dabei im Mittelpunkt. Wir haben einen Blick auf die zahlreichen Preise geworfen und können den positiven Gesamteindruck der Fachjurys teilen. 2018 gab es etliche Preise, wie beispielsweise:

  • Leading Mobile Trading Broker
  • Best Stocks Trading Broker
  • Best MT5 Broker
  • Safest European Broker
  • Best Crypto Broker
  • Most Innovative Multi-Asset Broker

Wie unsere Erfahrungen im Test zeigen, konzentrieren sich die Auszeichnungen vor allem auf den englischsprachigen Raum. In Deutschland bzw. in Europa gab es bisher deutlich weniger Preise. Das muss allerdings kein schlechtes Zeichen sein, denn auch wir konnten im Test die positiven Meinungen des Fachpublikums teilen. Zwar gibt es an einigen Stellen durchaus Verbesserungspotenzial, aber dies ist bei nahezu jedem Broker der Fall.

Positives Feedback auch bei Apps

Der gute Eindruck setzt sich auch bei den mobilen Anwendungen fort. Wir haben uns die Bewertungen im Google Play und Apple Store näher angeschaut und können auch hier durchweg positive Meinungen finden. Gelobt werden vor allem die zahlreichen Tools und Indikatoren sowie die hohe Funktionalität und die technische Zuverlässigkeit der Trading-Plattformen.

robomarketsJetzt weiter zu RoboMarkets: www.robomarkets.de/

Fazit zum CFD Broker ROBOMARKETS: Top-CFD-Broker mit vielen Möglichkeiten

Im RoboMarkets Test haben wir uns die Leistungen etwas näher angeschaut und können ein durchweg positives Feedback ziehen. Es gibt in einigen Bereichen Verbesserungspotenzial, aber bekanntlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Die Trading-Angebote und Handelskonditionen sind attraktiv, Anleger können bereits ab 0 Pips über 11.000 Finanzinstrumente handeln. Dabei stehen verschiedene Kontomodelle zur Auswahl, bei denen nicht einmal eine Mindesteinzahlung (beim Standard-Konto) erforderlich ist. Wer ohne eigenes Kapital beginnen möchte, kann das kostenlose Demokonto nutzen und die innovativen Trading-Plattformen näher kennenlernen. Überzeugt haben im Test auch das umfangreiche Weiterbildungsangebot und die zahlreichen Analysemöglichkeiten, die ebenfalls gratis zur Verfügung stehen. Anleger haben die Chance, sich in zahlreichen Schulungsvideos, Tutorials oder Webinaren rund um den CFD-Handel weiterzubilden und sich sogar Tipps durch Trading-Profis geben zu lassen. Froh stimmten uns im Test auch die zahlreichen Dienstleister für die Transaktionen, denn die Anleger können aus vielen Methoden für die Ein- und Auszahlung wählen. Allerdings verlangen einige Dienstleister Zusatzkosten für die Auszahlung (darunter Skrill und Neteller). Besonders Trading-Profis dürfen sich freuen, denn sie profitieren von zahlreichen Bonusangeboten. Wir würden uns ähnliche Aktionen auch für die privaten Anleger wünschen, wenngleich dies rein rechtlich nicht ganz einfach ist. Trotzdem kommen auch die privaten Anleger auf ihre Kosten, denn sie erhalten kostenlos innovative Trading-Plattformen und können sogar vom CopyFX Trading profitieren. Für alle Anleger, die Zweifel haben, empfehlen wir den kostenlosen Test mit dem Demokonto.

Stärken und Schwächen:

  • Demokonto für CFD Handel
  • Zahlreiche kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Keine Mindesteinzahlung bei Standard-Konto erforderlich
  • Innovative Trading-Plattformen auch als mobile Anwendung nutzbar
  • Reguläre Broker mit sicherem Handelsumfeld
  • Bonuszahlungen nur für Profi-Trader
  • Einige Analysen nur in englischer Sprache verfügbar

UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4
  • Gute Handelskonditionen - Niedrige Spreads
  • Sehr guter Kundenservice
xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de