Skilling CFD Erfahrungen – kann der skandinavische Broker in unserem Test punkten?

Im Folgenden gehen wir sehr ausführlich auf unsere Skilling Erfahrungen ein. So handelt es sich bei dem Anbieter um einen skandinavischen Broker, der allerdings seinen Firmensitz auf Zypern hat. Bei unserem Test ist uns dabei vor allem die selbstentwickelte Handelsplattform des Brokers aufgefallen. Diese ist sehr zugänglich gestaltet, eignet sich aufgrund ihrer vielen Funktion allerdings auch sehr gut für fortgeschrittene Händler. Außerdem haben wir festgestellt, dass der Broker über sehr günstige Handelskonditionen verfügt. So sind beispielsweise die Spreads niedrig und generell sind kostenlose Einzahlungen und Auszahlungen möglich. Skilling gibt sich daher bewusst sehr kundenfreundlich. Dazu passt auch der gute Kundensupport und das hilfreiche Schulungsangebot (Skilling Akademie).

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

Highlights:

  • Sehr einsteigerfreundliche Handelsplattform
  • Sehr kundenfreundliche Handelskonditionen (günstige Spreads)
  • Kostenlose Einzahlungen und Auszahlungen möglich
  • Sehr hilfreiches Schulungsangebot (Skilling Akademie)

1. CFD Handelsangebot: Viele Basiswerte für das CFD Trading verfügbar

Klassischerweise beginnt man eine Broker Test damit, sich das Handelsangebot des Anbieters genauer anzusehen. Zwar haben wir die Erfahrung gemacht, dass sich viele Händler auf das Trading mit Währungspaaren oder Aktienindices konzentrieren. Allerdings ist es trotzdem wünschenswert, dass einem der Broker möglichst viele Basiswerte für den CFD Handel anbieten kann. Denn auf diese Weise fällt es einem leichter, sein Handelskonto zu diversifizieren, damit man sich beim Trading breiter aufstellen kann.

Überblick über das Skilling Handelsangebot

Bei unserem Skilling Test hat sich gezeigt, dass man bei dem Broker mit den folgenden Basiswerten als CFD traden kann:

  • Forex: Sei Skilling stehen einem sehr viele Währungspaare zur Verfügung (insgesamt über 80 Stück). So kann man bei dem Broker sowohl mit den Hauptwährungspaaren, als auch mit Nebenwährungspaaren handeln. Beispiele hierfür sind der Euro / US Dollar (EUR / USD), das Britische Pfund / US Dollar (GBP / USD), der US Dollar / Japanischer Yen (USD / JPY) und der Euro / Schweizer Franken (EUR / CHF). Zusätzlich stehen einem bei Skilling zahlreiche exotische Währungspaare zur Verfügung. Dazu zählen beispielsweise der US Dollar / Singapur Dollar (USD / SGD) und der Euro / Türkische Lira (EUR / TRY).
  • Crypto: Dass es sich bei Skilling um einen modernen Broker handelt, zeigt auch die Tatsache, dass man bei ihm mit verschiedenen Kryptowährungen handeln kann. Beispiele hierfür sind der Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) und Ripple (XPR).
  • Indices: Außerdem bietet einem der Broker die Möglichkeit, mit zahlreichen Aktienindices zu traden. Dazu zählen zum Beispiel der DAX, der Euro Stoxx 50, der Dow Jones Index und der S&P 500 Index.
  • Rohstoffe: Wer möchte, kann bei Skilling allerdings auch mit Rohstoffen handeln. So hat sich bei unserem Test gezeigt, dass einem insbesondere Gold, Silber und Öl für den CFD Handel zur Verfügung stehen.

Skilling Erfahrungen im Test

Man erkennt, dass das Handelsangebot von Skilling recht vielseitig ist. Der Fokus liegt dabei eindeutig auf Währungen und Aktienindices. Wer möchte, hat allerdings auch die Möglichkeit, mit Rohstoffen und Kryptowährungen zu handeln. Insgesamt können wir daher den Broker in diesem Punkt mit „Sehr gut“ bewerten.

  • Große Auswahl an unterschiedlichen Basiswerten
  • Der Fokus liegt dabei auf Währungspaaren (über 80 Stück) und Aktienindices
  • Es besteht aber auch die Möglichkeit, mit Rohstoffen und Kryptowährungen zu handeln

2. Skilling CFD Erfahrungen mit den Handelskonditionen: Der Broker bietet relativ günstige Spreads

Bei einem Broker Vergleich bzw. Test ist es auch wichtig, sich die Handelskonditionen der Anbieter genauer anzusehen. Die Kosten und Gebühren, die beim CFD Handel anfallen können, kann man dabei grundsätzlich in drei Kategorien einteilen:

  • Gebühren, die bei jedem Trade fällig werden (durch den Spread bzw. Kommissionen)
  • Kosten, welche beim Broker durch Ein- und Auszahlungen entstehen
  • Sonstige Gebühren und Kosten (zum Beispiel die Inaktivitätsgebühr)

Unsere Skilling Erfahrungen mit den Spreads

In der Regel entstehen die höchsten Kosten beim Trading durch diejenigen Gebühren, die bei jedem Trade fällig werden. Der Broker erhebt diese Gebühren normalerweise durch den Spread: Mit diesem Begriff bezeichnet man den Unterschied zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis. Dazu ein kurzes Beispiel zur Erläuterung: angenommen, der DAX steht bei 13.000 Punkten und man entscheidet sich dazu, ein DAX CFD zu kaufen. Beträgt der Spread dabei zwei Punkte, so erhält man den deutschen Leitindex im Endeffekt zu einem Kurs von 13.002 Punkten. Insgesamt gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, den Spread auszugestalten:

  • Feste Spreads
  • Variable Spreads
  • Variable Spreads zuzüglich Kommissionen
skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

Am einfachsten lässt sich in der Regel der feste Spread erklären. So hat diese Form von Spread immer die gleiche Höhe und verändert sich auch dann nicht, wenn der Markt unruhig ist. Anders verhält es sich dagegen bei variablen Spreads: Diese haben in der Regel eine bestimmte Mindesthöhe. Allerdings können sie sich in bestimmten Marktsituationen auch nach oben ausweiten. Entscheidend ist daher beim variablen Spread dessen Durchschnittshöhe. Sollte man als Trader daher lieber mit festen oder mit variablen Spreads handeln? Insgesamt haben wir die Erfahrung gemacht, dass viele Händler einen variablen Spread bevorzugen. Denn dieser ist in der Regel niedriger und damit günstiger als ein fester Spread.

Skilling setzt auf günstige variable Spreads

Wahrscheinlich hat man sich daher aus den genannten Gründen auch bei Skilling dafür entschieden, seinen Kunden keine festen, sondern variable Spreads anzubieten. Die Höhe des Spreads hängt dabei unserer Erfahrung nach vom gewählten Handelskonto ab: So kann man bei dem Broker zwischen dem Standard und dem Pro Premium Konto wählen. Unseren skilling Erfahrungen nach erhält man dabei auf dem Pro Premium Konto noch geringere Spreads. Im weiteren Verlauf des Artikels werden wir noch ausführlicher auf die Handelskonten des Brokers zu sprechen kommen.

Jedenfalls hat sich bei unserem Test gezeigt, dass man bei Skilling beim beliebten Währungspaar Euro / US Dollar einen durchschnittlichen Spread von 0,7 Pips erhält (beim Währungshandel nutzt man „Pips“ anstelle von „Punkten“). Dies ist im Vergleich zu anderen Brokern als relativ günstig anzusehen. Denn teilweise verlangen diese von ihren Kunden 1,5 oder 2 Pips.

Eine Besonderheit gilt es beim Handel auf dem Pro Premium Konto zu beachten: So erhält man darauf gerade beim CFD Trading mit Währungspaaren und Rohstoffen sehr niedrige Spreads. Im Gegenzug muss man aber bei jedem Trade eine Gebühr (Kommission) an den Broker bezahlen. Ob dieses Gebührenmodell für einen selbst vorteilhaft ist, hängt in erster Linie von der gehandelten Strategie ab. Jedenfalls ist es positiv, dass man bei Skilling die Auswahl zwischen verschiedenen Handelskonditionen hat. Insgesamt verfolgt Skilling dabei erfreulicherweise eine kundenfreundliche Preispolitik.

Skilling Inaktivitätsgebühr vermeiden Forex Indices Rohstoffe

Die Höhe des Hebels ist bei Skilling vom gehandelten Basiswert abhängig

Für unseren Test haben wir uns außerdem die von Skilling angebotenen Hebel für das CFD Trading genauer angesehen. Wie dem ein oder anderen wahrscheinlich schon bekannt ist, spielt der Hebel beim Handel mit CFD eine sehr wichtige Rolle. So entscheidet der Hebel darüber, wie viel Kapital auf dem Trading Konto vorhanden sein muss, um mit einem bestimmten Basiswert zu handeln. Dies lässt sich wiederum am besten anhand eines kurzen Beispiels veranschaulichen: Wenn man bei Skilling mit Aktienindices wie dem DAX handelt, so steht einem hierfür ein maximaler Hebel von 1 : 20 zur Verfügung. Notiert der deutsche Leitindex daher bei 10.000 Punkten und möchte man mit einem DAX CFD handeln, so benötigt man Dank des Hebels nicht 10.000 €. Vielmehr sind bereits 500 € auf dem Handelskonto völlig ausreichend. Wie man sieht, kommt dem Hebel daher beim CFD Trading tatsächlich eine sehr wichtige Bedeutung zu. Unseren Skilling Erfahrungen nach bietet der Broker seinen Kunden die folgenden Hebel an:

  • Forex (Währungen): Bis zu 1 : 30
  • Indizes: Bis zu 1 : 20
  • Rohstoffe: Bis zu 1 : 10
  • Kryptowährungen: Bis zu 1 : 2

Die angebotenen Hebel eignen sich dabei unserer Erfahrung nach sehr gut für den CFD Handel. Überhaupt haben wir die Erfahrung gemacht, dass man als Trader nicht unbedingt immer den maximal möglichen Hebel nutzen muss.

Skilling Inaktivitätsgebühr vermeiden

Immer mehr Broker gehen unserer Erfahrung nach dazu über, von ihren Kunden eine sogenannte Inaktivitätsgebühr zu erheben. Auch Skilling stellt in diesem Punkt keine Ausnahme dar. Wer sich daher für mehr als zwölf Monate nicht in die Handelsplattform einloggt, muss eine Gebühr in Höhe von 10 € bezahlen. Im Vergleich zu anderen Brokern ist die Skilling Inaktivitätsgebühr erfreulicherweise eher gering. Trotzdem empfehlen wir, sich regelmäßig in die Trading Plattform des Brokers einzuloggen, um diese Gebühr nach Möglichkeit zu vermeiden.

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

Insgesamt haben uns die Handelskonditionen von Skilling jedenfalls sehr gut gefallen. So kann sich der Broker vor allem durch seine günstigen Spreads von vielen Mitbewerbern absetzen.

  • Skilling bietet günstige Spreads für das CFD Trading
  • Die Inaktivitätsgebühr wird nach zwölf Monaten erhoben und beträgt 10 €
  • Der maximale Hebel beträgt bei Skilling 1 : 30 (bei Währungen)

3. Konten & Accounts: Die beiden Skilling Handelskonten

Im Rahmen unseres Tests haben wir uns ebenfalls die Konten und Accounts von Skilling genauer angesehen. In diesem Zusammenhang hat sich gezeigt, dass man bei dem Broker die folgenden drei Konten eröffnen kann:

 

  • Standard Konto
  • Pro Premium Konto
  • Demokonto (mit virtuellem Kapital)

Skilling Trading Konto in nur wenigen Minuten eröffnen

Unseren Skilling CFD Erfahrungen nach ist es sehr unkompliziert, bei dem Broker ein Konto zu eröffnen. Dazu kann man entweder auf der Startseite auf den Button „Konto eröffnen“ klicken oder im Navigationsmenü den Button „Registrieren“ nutzen. Dadurch gelangt man auf eine neue Seite, auf der man die folgenden Felder ausfüllen muss:

  • E-Mail Adresse
  • Passwort
  • Kontowährung

Sodann ist es erforderlich, auf dem Button „Handelskonto erstellen“ zu klicken. Das Konto kann man dabei bereits als Demokonto mit virtuellem Kapital nutzen. Wer möchte, kann das Demokonto aber auch zu einem Live Konto upgraden. Dafür ist es unter anderem erforderlich, seine Anschrift und seine Identität zu verifizieren. Zu diesem Zweck eignet sich beispielsweise der Personalausweis. Zusätzlich ist es notwendig, die erforderliche Mindesteinzahlung vorzunehmen. Auf dem Standard Konto beträgt diese 50 € und auf dem Pro Premium Konto 50.000 €.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Handelskonten besteht dabei darin, dass man auf dem Pro Premium Konto noch günstigere Spreads erhält (siehe oben). Allerdings benötigt man dafür eine sehr hohe Mindesteinzahlung. Insgesamt eignet sich daher aus unserer Sicht auch das Standard Konto von Skilling sehr gut für das CFD Trading.

Skilling Handelsplattform

  • Die Kontoeröffnung erfolgt bei Skilling unserer Erfahrung nach in nur wenigen Minuten
  • Die Mindesteinzahlung für das Standard Konto beträgt lediglich 100 €
  • Dagegen sind beim Pro Premium Konto 50.000 € erforderlich

4. CFD Handelsplattformen: Skilling Handelsplattform eignet sich sehr gut für das CFD Trading

Als nächstes haben wir uns für unseren Test die Skilling Handelsplattform genauer angeschaut. Wir machen dabei immer wieder die Erfahrung, dass viele Trader die Rolle einer guten Trading Plattform unterschätzen. So verbringt man häufig viele Stunden pro Tag damit, die Charts in der Handelsplattform zu analysieren. Aus diesem Grund sollte man auf eine möglichst gute Trading Software Wert legen, welche einen bei dieser Tätigkeit unterstützt. Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass einem bei Skilling nur eine Handelsplattform angeboten wird. Dabei handelt es sich um eine selbstentwickelte Trading Software.

Kein MetaTrader für das CFD Trading verfügbar

Wir waren etwas überrascht über die Tatsache, dass man bei Skilling nicht auch den „MetaTrader (MT)“ als Handelsplattform zur Verfügung gestellt bekommt. Denn bei dieser Handelsplattform handelt es sich nach wie vor um diejenige Trading Software, die von den meisten Tradern auf der ganzen Welt genutzt wird. Aus diesem Grund ist es für einen Trader normalerweise relativ einfach, seinen Broker zu wechseln. Denn auch bei seinem neuen Anbieter kann man in der Regel mit dem MetaTrader weiterhandeln. Daher ist es nicht nötig, sich mit einer neuen Handelsplattform vertraut zu machen. Bei Skilling stellt sich die Lage jedoch anders dar: Hier ist es sehr wohl erforderlich, sich zunächst mit der Skilling Trading Software vertraut zu machen.

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

Skilling Handelsplattform sehr gut für die technische Analyse geeignet

Allerdings können wir an dieser Stelle Entwarnung geben: So hat sich während unseres Tests gezeigt, dass die Plattform des Brokers sehr zugänglich und übersichtlich gestaltet wurde. Daher wird man in der Regel nur wenig Zeit benötigen, um sich an die neue Trading Software zu gewöhnen. Überhaupt macht die Skilling Handelsplattform einen sehr modernen und aufgeräumten Eindruck. Dadurch unterscheidet sie sich positiv vom MetaTrader: Denn obwohl der MT über viele nützliche Funktionen verfügt, wirkt die Benutzeroberfläche stark veraltet. Daher haben unserer Erfahrung nach gerade Anfänger oft Schwierigkeiten damit, mit dem MetaTrader zurecht zu kommen. Wahrscheinlich hat man sich auch deshalb bei Skilling dazu entschieden, eine eigene Handelsplattform zu erstellen.

Für unseren Test haben wir dabei die Skilling Plattform auf Herz und Nieren getestet. Dabei hat sich herausgestellt, dass sich die Trading Software sehr gut für die technische Analyse eignet. Zum einen stehen einem als Trader viele verschiedene Zeichenwerkzeuge zur Verfügung, mit deren Hilfe man den Chart gründlich analysieren kann. Außerdem verfügt die Software über mehr als 30 technische Indikatoren. Viele Trader nutzen solche Indikatoren, um damit gute Signale für profitable Trades zu erhalten. Zu den beliebtesten Indikatoren gehören dabei unserer Erfahrung nach:

  • Gleitende Durchschnitte (moving averages)
  • MACD Indikator
  • Stochastik

Insgesamt hat uns daher die Handelsplattform des Brokers sehr gut gefallen und wir können sie für das CFD Trading empfehlen. Die Plattform eignet sich dabei sowohl für Anfänger, als auch für fortgeschrittene Händler.

Skilling Trading Plattform als App nutzen

Unseren Skilling Erfahrungen nach steht einem die Handelsplattform des Brokers auch als App für mobile Geräte zur Verfügung. Auf diese Weise kann man auch von unterwegs mit Hilfe seines Smartphones oder Tablets auf das Handelskonto zugreifen. Aufgrund der geringen Displaygröße eignen sich diese Geräte allerdings unserer Erfahrung nach nur bedingt für die Chartanalyse. Daher benötigt man als Trader nach wie vor einen Computer mit großen Trading Bildschirmen. Allerdings eignet sich die App sehr gut als Ergänzung und sollte daher von allen Tradern auch genutzt werden. Die App findet sich dabei wie gewohnt bei Google Play oder im Apple App Store. In unserem Test hat sich in diesem Zusammenhang gezeigt, dass sich die Trading App von Skilling sehr gut bedienen lässt.

Skilling Handelsplattform CFD Trading

Insgesamt kann der Broker daher auch im Hinblick auf seine Handelsplattform überzeugen.

  • Skilling stellt seinen Kunden eine selbst entwickelte Handelsplattform zur Verfügung
  • Diese ist modern und übersichtlich gestaltet und eignet sich sowohl für Anfänger, als auch für fortgeschrittene Trader
  • Die Handelsplattform steht einem zusätzlich als App für Apple und Android Geräte zur Verfügung

5. Usability der Website: Sehr übersichtlich und transparent gestaltet

bei einem Broker Vergleich bzw. Test ist es auch wichtig, sich die Website des Anbieters genauer anzusehen. So haben wir schon des Öfteren die Erfahrung gemacht, dass man bereits am Internetangebot eines Brokers erkennt, ob man es mit einem kundenfreundlichen und seriösen Unternehmen zu tun hat. Wichtige Punkte sind dabei beispielsweise, ob man als Nutzer der Website alle wichtigen Informationen einfach und schnell finden kann. Dies betrifft vor allem das Handelsangebot und die Handelskonditionen. Jedenfalls präsentiert sich die Skilling Website sehr übersichtlich und aufgeräumt. Das Navigationsmenü besteht dabei aus den folgenden Punkten:

  • Über uns
  • Kontakt
  • Anmelden
  • Registrieren

Bereits auf der Startseite wird man dabei über die wesentlichen Merkmale des Brokers informiert. Dazu zählen die Handelskonditionen (inklusive Mindesteinzahlung), das Handelsangebot und die Trading Plattform des Brokers. Am unteren Rand der Website findet sich außerdem ein Link zu den „Handels- und Kontoinformationen“. Darunter findet man sehr ausführliche Informationen zu den Kosten und Gebühren von Skilling. Außerdem werden die beiden Handelskonten detailliert beschrieben. Insgesamt gibt sich der Broker daher sehr transparent. Dies ist sehr positiv zu werten, denn leider gibt es immer wieder Anbieter, die wichtige Dinge vor ihren (zukünftigen) Kunden geradezu „verstecken“ wollen. Besonders ärgerlich ist dies, wenn dies die Handelskonditionen betrifft. Denn ein solches Verhalten ist erkennbar unseriös. Daher ist es Skilling hoch anzurechnen, dass sich der Broker insgesamt sehr kundenfreundlich zeigt und als seriöses Unternehmen auftritt.

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

Gut gefallen hat uns außerdem die Tatsache, dass das Internetangebot des Brokers für deutschsprechende Kunden auch auf Deutsch verfügbar ist. Auch dies ist leider nicht bei allen CFD Brokern üblich. Außerdem ist es positiv, dass man bei Skilling nur wenig Zeit benötigt, um ein Handelskonto über die Website zu eröffnen (siehe oben).

Des Weiteren haben wir die Website für unseren Test auch auf verschiedenen mobilen Geräten getestet. Dabei hat sich herausgestellt, dass sich das Internetangebot von Skilling auch auf Smartphones und Tablets gut bedienen lässt. Daher können wir die Usability der Website insgesamt mit sehr gut bewerten

  • Usability der Skilling Website ist sehr gut
  • Informationen werden transparent und übersichtlich dargestellt
  • Für die Eröffnung eines Handelskontos benötigt man nur wenige Minuten

6. Kundensupport: Skilling Support ist sehr gut erreichbar

Im Folgenden kommen wir auf unsere Skilling Erfahrungen mit dem Kundensupport zu sprechen. So hat sich bei unserem Test herausgestellt, dass man die Mitarbeiter des Brokers auf folgende Art und Weise kontaktieren kann:

  • Telefon
  • Live Chat
  • E-Mail

Wie man sieht, kann man den Kundensupport von Skilling auch per Telefon erreichen. Dadurch kann sich der Broker von vielen anderen Mitbewerbern positiv abheben. Denn leider wird gerade in diesem Punkt heutzutage häufig der Rotstift angesetzt. Wer möchte, kann Skilling aber auch per Live Chat oder E-Mail kontaktieren. Dabei hat sich gezeigt, dass man in der Regel relativ schnell eine Antwort auf seine Frage erhält. Überhaupt haben die Mitarbeiter des Brokers in unserem Test einen sehr guten Eindruck hinterlassen: So zeigten sie sich freundlich und hilfsbereit.

Zudem steht einem auf der Skilling Website eine große Datenbank mit FAQ (häufig gestellte Fragen) zur Verfügung. Bevor man daher den Support kontaktiert, kann man versuchen, eine Lösung für sein Problem mit Hilfe der FAQ Datenbank zu finden.

Skilling Kundensupport Erreichbarkeit

Insgesamt hat uns daher der Kundensupport von Skilling sehr gut gefallen.

  • Der Kundensupport ist per Telefon, Live Chat und E-Mail erreichbar
  • Freundliche und hilfsbereite Support Mitarbeiter
  • Nützliche FAQ Datenbank (häufig gestellte Fragen)

7. Zahlungsmethoden: Kostenlose Ein- und Auszahlungen möglich

Für unseren Test haben wir uns ebenfalls mit den Skilling Zahlungsmethoden beschäftigt. So hatten wir bereits bei den Handelskonditionen angesprochen, dass es bei manchen Brokern üblich ist, Gebühren für Ein- und Auszahlungen zu erheben. Häufig hängen diese Gebühren dabei von der gewählten Zahlungsmethode ab. Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass einem Skilling die folgenden Zahlungsmöglichkeiten bietet

  • Banküberweisungen
  • Kreditkartenzahlungen (MasterCard und Visa)
  • Online Wallets (Neteller und Skrill)

Es ist positiv, dass einem der Broker verschiedene Zahlungsmethoden anbietet. Außerdem haben wir festgestellt, dass bei Skilling Einzahlungen generell kostenlos sind. Dies gilt unabhängig von der gewählten Einzahlungsart.

Außerdem sind bei dem Broker auch kostenlose Auszahlungen möglich: So kann man sich jeden Monat einmal kostenfrei Geld auszahlen lassen. Für weitere Auszahlungen wird eine Gebühr in Höhe von 12,50 € erhoben. Außerdem berechnet der Broker einem eine Gebühr von 2,6 %, falls man sich Geld auszahlen lassen möchte, ohne vorher gehandelt zu haben. Dieser Fall dürfte unserer Erfahrung nach allerdings nur sehr selten vorkommen.

Wem es bei den Transaktionen vor allem auf die Schnelligkeit ankommt, sollte unserer Erfahrung nach Kreditkarten oder Online Wallets nutzen. Denn Banküberweisungen können manchmal mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Insgesamt können wir daher den Broker auch im Hinblick auf seine Zahlungsmethoden positiv bewerten. So besteht die Möglichkeit, sowohl kostenlose Einzahlungen, als auch Auszahlungen, zu vorzunehmen. Damit zeigt sich Skilling erneut sehr kundenfreundlich.

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/
  • Skilling bietet einem zahlreiche Zahlungsmethoden an
  • Einzahlungen sind dabei immer kostenlos
  • Auch eine Auszahlung pro Monat ist ohne Gebühren möglich

8. Zusatzangebote: Skilling Akademie und kostenloses Demokonto nutzen

Als nächstes werden wir auf unsere Skilling Erfahrungen in Bezug auf die Zusatzangebote des Brokers zu sprechen kommen. So haben wir festgestellt, dass einem der Broker ein hilfreiches Schulungsangebot zur Verfügung stellt, um das CFD Trading zu erlernen. Außerdem besteht bei Skilling die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen.

Überblick über die Skilling Akademie

Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass der Broker seine Schulungsangebote unter dem Begriff „Skilling Akademie“ zusammenfasst. So stehen einem verschiedene Kurse zur Verfügung, um das CFD Trading zu erlernen. Beispiele hierfür sind:

  • Über die Märkte
  • Handelsgrundlagen
  • Fundamentalanalyse
  • Technische Analyse – Grundlagen
  • Technische Analyse – Fortgeschritten
  • Technische Analyse – Experten

Die einzelnen Kurse bestehen dabei immer aus mehreren Lektionen. Insgesamt wird man durch die Skilling Akademie daher Schritt für Schritt an das CFD Trading herangeführt. Wir empfehlen daher jedem Trader, einmal ein Blick auf das Schulungsangebot des Brokers werfen.

Skilling Zusatzangebote Akademie und kostenloses Demokonto

Kostenloses Skilling Demokonto nutzen

Wir hatten bereits angesprochen, dass auch Skilling die Möglichkeit bietet, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Bereits auf dem Demokonto erhält man dabei unserer Erfahrung nach Echtzeitkurse zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise lässt sich das CFD Trading relativ realitätsnah simulieren. Allerdings handelt man auf dem Demokonto nicht mit echtem Geld, sondern mit virtuellem Kapital. Dies bietet den Vorteil, dass man sich zunächst in aller Ruhe mit der Skilling Handelsplattform vertraut machen kann. Wir empfehlen dabei folgende Vorgehensweisen: Während der Demophase nutzt man die Skilling Akademie, um sein Wissen in Bezug auf den CFD Handel zu vergrößern. Dabei ist es allerdings auch wichtig, das neue Wissen anzuwenden. Dazu eignet sich wiederum das kostenlose Demokonto sehr gut. Sobald man sich dann auf dem Demokonto sicher fühlt, spricht auch nichts dagegen, das Trading auf dem Live Konto mit echtem Geld fortzusetzen.

Insgesamt haben uns daher auch die Zusatzangebote von Skilling überzeugt.

  • Die Skilling Akademie eignet sich sehr gut dafür, dass Trading zu erlernen
  • Das Schulungsangebot richtet sich sowohl an Anfänger, als auch an Trader, die bereits über Erfahrungen mit dem CFD Handel verfügen
  • Skilling stellt einem ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, um den Börsenhandel auszuprobieren

9. Regulierung & Einlagensicherung: Skilling wird von der CySEC reguliert

Bevor man sich endgültig für einen bestimmten Broker entscheidet, sollte man unserer Erfahrung nach auch einen Blick auf die Regulierung und Einlagensicherung werfen. Welche staatliche Stelle dabei für die Regulierung zuständig ist, hängt in erster Linie vom Firmensitz des Brokers ab. So übernimmt diese Aufgabe in Deutschland die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Allerdings handelt es sich bei Skilling nicht um einen deutschen Anbieter. Vielmehr ist Skilling ein skandinavischer Broker, der allerdings seinen Firmensitz auf Zypern hat. Aus diesem Grund ist auch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC für die Aufsicht zuständig. Da es sich bei Zypern um ein Land der Europäischen Union handelt, gelten auch für Skilling die europäischen Regelungen. Dazu zählt beispielsweise die Anforderung, die Kundengelder getrennt vom sonstigen Vermögen des Unternehmens aufzubewahren. Außerdem greift auch auf Zypern eine Einlagensicherung: So sichert der Sicherungsfonds ICF die Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 20.000 € ab.

skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

Insgesamt weiß der Broker daher auch bei den Themen Regulierung und Einlagensicherung zu überzeugen.

  • Skilling wird von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert
  • Für den Broker gilt dabei auch das europäische Recht
  • Die Kundengelder sind bis zu einer Höhe von 20.000 € abgesichert

10. Auszeichnungen: Wie wird Skilling von der Fachpresse bewertet?

Als letztes Testkriterium haben wir uns angeschaut, wie Skilling von der Fachpresse bewertet wird. So wurde der Broker bereits häufiger in den folgenden Medien erwähnt:

  • The Times
  • Bloomberg
  • AP
  • Yahoo! Finance
  • com

Gelobt wird dabei sehr häufig die selbst entwickelte Handelsplattform des Brokers. Denn diese ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen und eignet sich daher gerade für Anfänger. Allerdings kann sie aufgrund ihres Funktionsumfangs auch gut von fortgeschrittenen Händlern genutzt werden. Überdies werden die günstigen Spreads von Skilling häufig sehr positiv bewertet. Punkten kann der Broker regelmäßig auch durch seinen guten Kundensupport und das hilfreiche Schulungsangebot („Skilling Akademie“). Insgesamt überzeugt der Broker als kundenfreundliches und seriöses Unternehmen.

  • Skilling wurde schon häufiger in den Medien erwähnt (zum Beispiel The Times, Bloomberg und Investing.com)
  • Der Broker wird häufig aufgrund seiner Handelsplattform positiv bewertet
  • Außerdem kann Skilling durch seine günstigen Handelskonditionen überzeugen
skillingJetzt weiter zu Skilling: www.skilling.com/de/

Fazit zum CFD Broker Skilling: Kundenfreundlicher und seriöser Broker mit sehr guter Handelsplattform

Für unseren Skilling Test haben wir uns sehr ausführlich mit dem Angebot des Brokers beschäftigt. Dabei hat sich gezeigt, dass man bei Skilling mit vielen verschiedenen Basiswerten handeln kann. Positiv überrascht haben uns dabei die günstigen Spreads des Brokers. Dadurch gelingt es Skilling, sich von vielen seiner Mitbewerber abzuheben. Dazu passt auch, dass bei dem Broker generell keine Gebühren auf Einzahlungen und Auszahlungen (einmal pro Monat) anfallen. Sehr kundenfreundlich gibt sich der Anbieter auch in Bezug auf den Support. So kann man die Mitarbeiter des Brokers per Telefon, Live Chat und E-Mail erreichen. Gut gefallen hat uns zudem das Schulungsangebot von Skilling. Damit gelingt es auch Anfängern, sich schnell mit dem CFD Trading vertraut zu machen.

Insgesamt ist es empfehlenswert, zunächst das kostenlose Demokonto von Skilling zu nutzen. Auf diese Weise kann man sich auch mit der Trading Plattform des Brokers vertraut machen. In unserem Test hat sich gezeigt, dass sich die Handelsplattform sehr gut bedienen lässt und über sehr viele nützliche Funktionen für die technische Analyse verfügt. Auf dem Demokonto handelt man dabei nicht mit echten Geld, sondern mit virtuellem Kapital. Auf diese Weise kann man das Trading ohne Risiko trainieren. Überhaupt bietet sich das Skilling Demokonto dafür an, neue Strategien und Handelsstile ausprobieren. Alles in allem handelt es sich daher bei Skilling um einen sehr guten Broker, den wir für das CFD Trading empfehlen.

Stärken und Schwächen:

  • Sehr einsteigerfreundliche Handelsplattform, die sich sehr gut für die technische Analyse eignet
  • Sehr kundenfreundliche Handelskonditionen (günstige Spreads)
  • Kostenlose Einzahlungen und Auszahlungen möglich
  • Guter Kundensupport per Telefon, Live Chat und E-Mail
  • Umfangreiches Handelsangebot
  • Sehr hilfreiches Schulungsangebot (Skilling Akademie), um das Trading zu erlernen
  • Kontoeröffnung in nur wenigen Minuten
  • Inaktivitätsgebühr (10 €)

UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4
  • Gute Handelskonditionen - Niedrige Spreads
  • Sehr guter Kundenservice
xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de