FXFlat CFD Erfahrungen: deutscher Broker mit unzähligen CFDs in der Bewertung!

FXFlat bietet seinen Kunden interessante Differenzkontrakte auf verschiedene Basiswerte. Im Test haben wir gesehen, dass Anleger nicht nur Aktien, sondern auch Indizes, Forex, Rohstoffe und sogar Bitcoin-CFDs handeln können. Dafür ist kein großer Aufwand notwendig, denn es gibt nur ein Trading-Konto, welches eine Mindesteinzahlung von 200 Euro erfordert. Wer möchte, kann auch ohne Risiko zunächst mit dem Demokonto starten und 30 Tage die Trading-Angebote und dem Broker kennenlernen. Positive FXFlat Erfahrungen haben wir im Test vor allem mit den zahlreichen innovativen Handelsplattformen und den dazu passenden (kostenfreien) Add-ons gemacht, denn damit können die Anleger auf Profi-Niveau handeln. Wer dabei Hilfe braucht, kann die umfangreichen Weiterbildungsangebote und Profi-Tipps (beispielsweise in wöchentlich wechselnden Webinaren) nutzen. Wie unsere Ergebnisse im umfangreichen FXFlat Test im Detail ausgefallen sind, zeigen wir Ihnen nun.

fxflatJetzt weiter zu FxFlat: www.fxflat.com/de/

1.) CFD Handelsangebot: 6 Basiswerte im Angebot

Die FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH bietet den Anlegern sechs Basiswerte bei den Differenzkontrakten. Trader können mit ihrer Registrierung verschiedene börslichen und außerbörslichen Derivaten handeln, darunter:

 

  • Aktien
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Metalle
  • Kryptowährungen
  • Zinsen

Das Trading-Angebot umfasst aber auch Devisen und Futures.

CFDs in der Übersicht

Im FXFlat Test haben wir uns die einzelnen Finanzinstrumente näher angeschaut und berichten über unsere Erfahrungen. Anleger können ausgewählte Indizes handeln, darunter DE30, US30, UK100, US500. Hinzu kommen Aktien-CFDs für EU-Aktien und US-Aktien. Auch die Auswahl bei den Forex-CFDs kann sich sehen lassen, die Anleger können auf Hauptwährungen, Nebenwährungen und ausgewählte Exoten spekulieren. Das Angebot der Forex-CFDs umfasst insgesamt mehr als 30 Finanzinstrumente.

Rohstoff-CFDs

Nicht fehlen dürfen beim umfangreichen CFD-Angebot des Brokers auch die Differenzkontrakte auf zahlreiche Rohstoffe. Die Trader können beispielsweise Metalle (Gold, Silber, Platin und Palladium), Öle (YMEX WTI Crude Oil, Brent Crude Oil) sowie Softs (Kaffee, Zucker, Kakao) handeln.

FxFlat Bitcoin Erfahrungen Test

Bitcoin-CFDs

Um das Angebot abzurunden und eine größere Diversifikation im Portfolio zu ermöglichen, stellt der Broker auch das CFD-Paar BTC/USD für den Handel zur Verfügung. Allerdings bleibt dies das einzige Angebot zu Kryptowährungen, sodass aus unserer Sicht Verbesserungspotenzial besteht. Andere CFD-Broker sind schon einen Schritt weiter und stellen deutlich mehr Differenzkontrakte auf die Kursbewegungen der wichtigsten Kryptowährungen zur Verfügung.

Weitere CFD-Arten verfügbar

Die Anleger finden bei FXFlat eine Besonderheit: CFD-Trading mit Euribor, Libor und Co. Solch ein Angebot haben wir bei kaum einem anderen Broker gefunden. Die Anleger können damit von den Zinsentwicklungen profitieren und auf deren Entwicklung spekulieren.

Futures bei FXFlat handeln

Im Test haben wir nicht nur die zahlreichen CFD-Angebote gesehen, sondern auch die Möglichkeit, Futures zu attraktiven Konditionen zu handeln. Die Anleger können Eurex Future FDax, Stoxx Europe 50, CME-Micro-Kontrakte sowie CME E-Mini-Kontrakte mit ihrem Depot handeln und damit zu den CFDs eine optimale Diversifizierung vornehmen.

  • Indizes: 7+
  • Rohstoffe: 8+
  • Aktien: 10+
  • Kryptowährung: 1
fxflatJetzt weiter zu FxFlat: www.fxflat.com/de/

2.) CFD Handelskonditionen: Trading zu Top-Konditionen

Wie hoch sind die Kosten für meine Handelsaktivität und was gibt es bei den Konditionen zu beachten? Wir haben im FXFlat Test nachgeschaut und stellen unsere Ergebnisse vor. Die Kontoführung und die Nutzung der Trading-Plattform sind kostenfrei und auch eine Inaktivitätsgebühr gibt es nicht. Sind die Anleger über einen längeren Zeitraum inaktiv, erfolgt die Rückbuchung des Guthabens nach 30 Tagen auf das Referenzkonto. Damit unterscheidet sich das Vorgehen beim Broker deutlich von dem anderer Anbieter, bei denen Trader häufig hohe Inaktivitätsgebühren zahlen.

Zahlungsverkehr kostenfrei

Positiv ist auch, dass der Zahlungsverkehr kostenfrei ist. Wenn die Trader für die Kontokapitalisierung die Überweisung oder andere Dienstleister nutzen, werden dafür keine zusätzlichen Gebühren erhoben. Allerdings kann es sein, dass zusätzliche Kosten durch die Konvertierung der Währung auf die Anleger zu kommen. Da Einzahlungen in der Kontoführungswährung gebucht werden, ist dies beispielsweise der Fall, wenn das Trading-Konto in Euro geführt wird, aber die Einzahlung in USD erfolgt.

Finanzierungskosten im Überblick

Nicht zu vergessen sind die Finanzierungskosten, die bei CFDs auf Rohstoffe nicht anfallen. Auch CFD-Positionen werden beim Kauf und Verkauf am selben Tag nicht mit zusätzlichen Kosten belastet. Handeln die Anleger Long- und Short-Positionen, werden auf Basis des Libor zuzüglich 2,5 % p. a. Kosten erhoben.

Ausgewählte Kosten für CFDs

Da die Anleger bei FXFlat unzählige CFDs und andere Finanzinstrumente handeln können, haben wir uns bei der Kostenübersicht auf ausgewählte Basiswerte konzentriert. Schauen wir uns dafür zunächst die Indizes an. Wer DE30 30 handeln möchte, kann dies ab 0,9 Pips. Der Handel von US30 ist ab 1 Pip möglich, Gleiches gilt für UK100. Wollen die Trader US500 handeln, gelingt dies bereits ab 0,4 Pips.

FXFlat Konditionen

Konditionen für Aktien CFDs

Die Konditionen für die Wertpapiere unterscheiden sich hinsichtlich der Unterteilung in EU und US. Eine Mindestgebühr gibt es nicht, aber die Eröffnung der EU-Aktien-CFDs ist ab 0,09 Prozent möglich. Die Schließung wird kostenfrei realisiert. Für die Eröffnung der US-Aktien-CFDs berechnet der Broker 4 Cent pro Aktie.

Konditionen für Futures

Im Test haben wir uns auch die Konditionen für die Futures näher angeschaut. Die Unterscheidung findet nach der Anzahl der Kontrakte statt. Um eine bessere Übersicht zu erhalten, nutzen wir dafür die folgende Tabelle:

Bis 2.500 Kontrakte2.501 – 10.000 Kontrakte
Ab 10.001 Kontrakte
Margin ab
Alle Eurex Futures inkl. Mini-Dax1,90 Euro
1,50 Euro
1,00 Euro

 

500 Euro
Eurex Future FDax1,90 Euro1,75 Euro1,50 Euro2.500 Euro
CME-Micro- Kontrakte1,00 Euro1,00 Euro1,00 Euro50 Euro
CME E-Mini- Kontrakte2,90 Euro2,90 Euro2,00 Euro500 Euro

 

Forex-Konditionen im Test

Bei der Betrachtung der Handelskonditionen dürfen auch die Kosten für den Devisenhandel nicht fehlen. Sie sind abhängig vom gewählten Kontomodell. Wer sich für das Standard-Konto entscheidet und Forex-CFDs handelt, hat eine Margin von mindestens 3,33 Prozent; der maximale Hebel liegt bei 1:30. Es gibt allerdings keine Nachschusspflicht. Wer das professionelle Konto nutzt, hat eine Marginanforderung ab 0,5 Prozent und kann einen höheren Hebel bis zu 1:200 einsetzen. Die Nachschusspflicht hängt vom gewählten Kontomodell ab: Beim Kontotyp Professional Classic gibt es die Nachschusspflicht, beim Kontotyp Professional Plus hingegen nicht.

fxflatJetzt weiter zu FxFlat: www.fxflat.com/de/

Forex-Spot-Konditionen

Die Anleger können erfahrungsgemäß beim Broker auch Forex Spot handeln und deshalb schauen wir uns auch diese Konditionen näher an. Die Marginanforderung liegt ebenfalls bei 0,5 Prozent und der maximale Hebel bei 1:200. Es gibt allerdings keine Nachschusspflicht.

Tool für Kostentransparenz

Wie wichtig Transparenz und Seriosität ist, zeigt ein besonderes Tool. Im Test haben wir eine Berechnungsgrundlage für die volle Kostenkontrolle bei der Handelsaktivität gefunden. Dafür geben die Trader einfach die gewünschte Plattform (MT4 oder MT5) ein und wählen ihren Basiswert. Im Anschluss wird die Handelsmenge eingetragen und schon erfolgt die automatisierte Anzeige der möglichen Kommissionen oder der Spreadkosten. Das Tool ist optimal für alle Anleger, die den Überblick bei den zahlreichen Finanzinstrumenten behalten und schnell agieren möchten. Im Test haben wir den Kostenrechner ebenfalls mehrfach ausprobiert und waren von den präzisen Ergebnissen völlig überzeugt. Vor allem für angehende Trader, die häufig die Kostenkalkulation als schwierig empfinden, kann dieses Tool eine echte Unterstützung beim Treffen von Trading-Entscheidungen sein.

  • Max Hebel: 1:30
  • DAX Spread: ab 0,9 Pips
  • Mindesteinzahlung: 200 EUR
  • Minikontrakte: Ja

3.) Konten & Accounts: Live-Konto + Firmenkonto

Was das Kontoangebot anbelangt, so ist FXFlat wesentlich übersichtlicher als so manch anderer Broker. Es wird ein Live-Konto angeboten. Die Anleger können auf Wunsch auch ein Firmenkonto eröffnen oder ein kostenloses Demokonto nutzen. Beim Live-Konto wird der Zugang nach erfolgreicher Registrierung und Bekanntgabe der personenbezogenen Daten gewährt. Wer die Einzahlung vornehmen möchte, muss dafür allerdings die Verifizierung durchführen. Erforderlich sind ein gültiges Ausweisdokument und der Nachweis der Wohnanschrift. Die Mindesteinzahlung für die Handelsaktivitäten liegt beim Live-Konto bei 200 Euro.

FxFlat Live-Konto Firmenkonto

Trader können sich auch postalisch anmelden

Es gibt beim Broker noch eine Besonderheit: Die Anleger können sich auch per Post anmelden. Wer keine Online-Registrierung wünscht, kann den Antrag auf der Website ausfüllen und die Unterlagen per Post zusenden. Dieses Verfahren kennen wir von anderen Brokern nicht, sie alle setzen auf die Online-Registrierung.

Keine Gebühren bei Inaktivität

Wir haben im Test bereits gesehen, dass sich die Trader auch bei längerer Abstinenz vom Trading-Konto keine Sorgen um Gebühren machen müssen. Haben die Anleger das Trading-Konto 30 Tage nicht genutzt, wird das Guthaben auf dem Konto an das angegebene Referenzkonto automatischen kostenfrei zurücküberwiesen. Auch dieses Vorgehen unterscheidet FXFlat deutlich von anderen CFD Brokern.

Firmenkonto kostenlos registrieren

Natürlich sind auch Firmenkunden neben privaten Anlegern herzlich willkommen. Sie können ein Firmenkonto für jede Gesellschaftsform, die es weltweit gibt, eröffnen. Dafür ist allerdings eine Mindesteinzahlung von 10.000 Euro notwendig. Die Kontoführung ist kostenfrei und der Antrag steht nur in aus gedruckter Form zur Verfügung.

  • Anfänger: ein Live-Konto für alle
  • Fortgeschritten: ein Live-Konto für alle
  • Profi: ein Live-Konto für alle
  • VIP: ein Live-Konto für alle
fxflatJetzt weiter zu FxFlat: www.fxflat.com/de/

4.) CFD Handelsplattformen: 4 verschiedene Plattformen

Im FXFlat Test haben wir uns natürlich auch die angebotenen Trading-Plattformen näher angeschaut. Hier fällt auf, dass Anleger gleich aus vier Software-Lösungen wählen können:

 

  • MT4
  • MT5
  • AgenaTrader
  • MetaTrader Plus

Schauen wir uns die wesentlichen Vorzüge der einzelnen Plattformen an, die größtenteils gratis genutzt werden können. Der MT4 hat sich schon seit Jahren bei vielen Brokern bewährt, er bietet zahlreiche Indikatoren und Werkzeugen sowie einer hohen Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität. Deshalb wird er auch von FXFlat als wichtigste Trading-Plattform kostenfrei zur Verfügung gestellt. Anleger haben mit ihm folgende Vorteile:

  • DE30 und US30 rund um die Uhr handelbar
  • DE30-Handel mit Mini-CFDs möglich
  • Aktien-CFDs ohne Mindestkommission
  • MT Plus ist ebenfalls kostenfrei erhältlich
  • Optional können Anleger den StereoTrader nutzen

Mit dem StereoTrader haben die Anleger die Möglichkeit, unter Anwendung des MT4 ihre Handelsentscheidungen zu perfektionieren. Dafür gibt es erweiterte Statistiken, nachträgliche Ergebnisanzeigen der Trades im Chart und Break-Even-Linien für komplexe/skalierte Trades sowie das Scalper Terminal. Letzteres ist vor allem für eine schnelle Gewinnmitnahme aufgrund der hohen Funktionalität von Vorteil.

FXFlat Trading-Plattform

MT5

Neben dem MetaTrader 4 gehört der MT5 als neue Trading-Plattform-Generation ebenfalls zum kostenlosen Angebot. Die Anleger dürfen sich über neue Orderarten und eine verbesserte Ausführung freuen. Hinzu kommen neue Indikatoren, Zeiteinheiten und Objekte. Damit aber nicht genug, denn der Broker stellt auch den MetaTrader Plus zur Verfügung. Anleger können ihn kostenfrei nutzen. Mit dem zusätzlichen Paket zur Analyse und Publizierung ihrer Handelsstrategien haben Trader die Möglichkeit, noch effektiver in Devisen und CFDs zu investieren und die professionellen Zusatzfunktionen zu nutzen. Zur Verfügung stehen auch verschiedene Rechner, wie beispielsweise der Handelsgröße- und Risiko-Rechner oder der Marginrechner.

AgenaTrader

Mit dem AgenaTrader haben die Anleger noch mehr Kontrolle und können auf interessante Features zurückgreifen. Dazu gehören:

  • Risikomanagement
  • Automatischer Handel
  • Strategie Ausstellungen
  • Trading-Tagebuch
  • Marktscanner

Das Beste daran: Die Anleger können den AgenaTrader ohne zusätzliche Kosten beim Broker nutzen und brauchen dafür noch nicht einmal Fachkenntnisse bei der Programmierung. Wer möchte, kann den AgenaTrader auch 30 Tage kostenlos mit dem Demokonto testen.

  • MT4: Ja
  • MT5: Ja
  • iOS: Ja
  • Android: Ja
fxflatJetzt weiter zu FxFlat: www.fxflat.com/de/

5.) Usability der Website: einfache Struktur, aber informativ

Beim ersten Blick auf die Website des Brokers waren wir zugegebenermaßen etwas ernüchtert. Im Vergleich zu anderen CFD-Anbietern herrscht hier purer Informationsgehalt mit wenig modernem Look. Unsere anfängliche Skepsis legte sich aber schnell, denn wir entdeckten die Vorzüge bei diesem Design. Nichts lenkt von den Informationen zum Trading-Angebot und den Konditionen ab. Stattdessen steht die funktionale und benutzerfreundliche Navigation im Vordergrund. Das Design ist genau auf diesen Fokus abgestimmt, Weiß und Blau dominieren. Damit folgt der Broker seinen klaren Leitlinien und vermittelt einen seriösen und vertrauenswürdigen Eindruck. Ob dieser auch in regulatorischer Hinsicht bestätigt wird, haben wir natürlich auch getestet und stellen unser Feedback in einer extra Kategorie vor.

Hohe Benutzerfreundlichkeit durch klare Strukturen

Klar strukturiert gibt es für alle interessierten Anleger einen enormen Informationsgehalt, ohne dass die Seite überladen wirkt. Im oberen Bereich der Website finden die Anleger die Auswahl der einzelnen Menüpunkte:

  • Produkte
  • Handelsplattform
  • Konto
  • Training

Alles ist so gestaltet, dass sich die Anleger ein Bild von den Inhalten der jeweiligen Kategorien machen können und der Aufbau nahezu selbsterklärend ist. Deshalb gibt es in unserem FXFlat Test dafür auch ein positives Feedback.

Usability auf neuestem Niveau

Die Website wurde auch an die Bedürfnisse der Nutzer mobiler Endgeräte angepasst, was sofort ins Auge sticht. Auf der rechten Seite befinden sich beispielsweise einzelne Button, über die die Trader den Live-Stream starten oder ihr Konto eröffnen können. Wer die mobilen Anwendungen mit dem Smartphone oder Tablet nutzt, findet durch die technisch gut gelöste Seitengestaltung sofort einen Zugang zu den Serviceangeboten, selbst auf dem kleinen Display des Smartphones oder Tablets. Damit wird der zunächst verhaltene Eindruck unsererseits nicht bestätigt, denn der Broker hat sich bei seiner Gestaltung der Website tatsächlich viele Gedanken zur Benutzerfreundlichkeit gemacht.

FxFlat Training Produkte MT4 MT5

6.) Kundensupport: Kundensupport auch in deutscher Sprache

Von einem renommierten CFD-Broker erwarten wir einen soliden Kundensupport, der auch in deutscher Sprache zur Verfügung steht. Schauen wir uns das Ergebnis im Test näher an und überprüfen, ob FXFlat unseren Ansprüchen gerecht wird. Zu unserer Freude haben wir festgestellt, dass es nicht nur eine telefonische Hotline, sondern auch den Live-Chat deutscher Sprache gibt. Allerdings besteht eine zeitliche Limitierung. Die kostenfreie Hotline ist unter der deutschen Rufnummer von Montag bis Freitag 24 Stunden zu erreichen, allerdings nicht am Wochenende. Gleiches gilt für die kostenfreie internationale Hotline, für die eine andere Rufnummer zur Verfügung steht.

Live-Chat ebenfalls zeitlich eingeschränkt

Die Funktion des Live-Chats ist ebenfalls an zeitliche Einschränkungen gebunden, das haben wir im Test gesehen. Wer am Wochenende die Mitarbeiter über das Chat-Fenster kontaktieren möchte, erhält keine Verbindung. Trotzdem ist es als positiv zu werten, dass deutschsprachige Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Weitere Kontaktmöglichkeiten bestehen in den E-Mails zu einzelnen Abteilungen, via Fax oder dem Kontaktformular auf der Website.

Rückrufservice möglich

Wer möchte, kann sich durch den Kundensupport zurückrufen lassen. Dafür können die Anleger ganz präzise den Zeitpunkt und das Datum auswählen und den Themenbereich einschränken. Soll es beispielsweise um Fragen zum Konto gehen oder zu allgemeine Informationen zum Broker selbst? Mit Angabe der Telefonnummer und des Namens sowie der gewünschten Rückrufdaten nehmen die Support-Mitarbeiter von Montag bis Freitag mit dem Anleger Kontakt auf.

fxflatJetzt weiter zu FxFlat: www.fxflat.com/de/

Support durch Ausschaltung ebenfalls möglich

FXFlat bietet seinen Anlegern einen besonderen Service: die Aufschaltung. Damit können die Kundenberater noch individueller auf die Probleme und Anfragen der Trader eingehen. Die Aufschaltung funktioniert über eine MeetingID, welche wahlweise per E-Mail oder Telefon durch die Kundenberater mitgeteilt wird. Auf diese Weise haben die Anleger das Gefühl, dass sie viel persönlicher 1:1 mit dem Mitarbeiter kommunizieren. So lassen sich beispielsweise Screens austauschen oder Fehler bei der Nutzung des Kontos oder der Trading-Plattform beheben.

  • E-Mail: Ja
  • Telefon: Ja
  • Live-Chat: Ja
  • Vor Ort: Nein

7.) Zahlungsmethoden: 6 Zahlungsdienstleister zur Wahl

Wer nicht nur das Demokonto, sondern auch das Select-Konto nutzen möchte, muss die Mindesteinzahlung von 200 Euro vornehmen. Dafür stehen folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte
  • Skrill
  • Sofortüberweisung
  • PayPal
  • iDEAL

Die Mindesteinzahlung gilt allerdings nur für die erste Kontokapitalisierung. Wer später Zahlungen auf das Trading-Konto vornimmt, muss nur noch mindestens 50,00 Euro einzahlen. Bei den Transaktionsmöglichkeiten gibt es einiges zu beachten. Die Sofortüberweisung hat ein maximales externes Limit von 5.000 Euro innerhalb von 72 Stunden. Wer Kreditkarte, Sofortüberweisung oder iDEAL nutzt, hat insgesamt drei Einzahlungen pro Monat mit einer maximalen Höhe von 15.000 Euro kostenfrei inkludiert. Ab der vierten Einzahlung werden Gebühren von bis zu 4,00 Prozent erhoben. Diese Belastung geht allerdings nicht vom Broker selbst aus, sondern erfolgt auf Basis der Weiterberechnung der Anbieter an FXFlat.

FxFlat Zahlungsdienstleister

Tipp: PayPal bei FXFlat nutzen

PayPal ist ein renommierter Zahlungsdienstleister, der allerdings nicht bei allen CFD-Brokern akzeptiert wird. Deshalb haben wir den Tipp für Anleger, wenn sie ein PayPal-Konto haben, den Service auch zu nutzen, denn er ist kostenfrei. Einzahlungen und Auszahlungen können komfortabel über das Konto innerhalb kürzester Zeit durchgeführt werden.

Auszahlungen der Gewinne

Schauen wir uns im Test auch die Handhabung für die Auszahlung der Gewinne näher an. Dafür müssen die Anleger ein Formular ausfüllen, um den Betrag auf das hinterlegte Referenzkonto transferieren zu lassen. Vor jeder Auszahlung erfolgt eine Überprüfung des Supports, ob diese der Richtigkeit entspricht. Bei einer Inaktivität von mindestens 30 Tagen wird das Guthaben auf dem Konto automatisch auf das Referenzkonto des Anlegers transferiert.

8.) Zusatzangebote: Weiterbildungsangebote und Add-ons für Trading-Plattformen

Weiterbildung ist für jeden erfolgreichen Anleger das A und O. Deshalb ist es empfehlenswert, sich einen CFD-Broker zu suchen, der bei der Wissensvermittlung und beim Üben unterstützt. Laut unseren Erfahrungen tut FXFlat genau das: Der Broker sieht die Fort- und Weiterbildung seiner Anleger als wichtiger Baustein für einen Handelserfolg und möchte einen wichtigen Beitrag dazu leisten. So stellt er ein kostenloses Demokonto sowie ein umfangreiches Weiterbildungsangebot zur Verfügung. Zudem gibt es regelmäßig stattfindende Seminare und Webinare, und zwar kostenlos. Hierbei teilen Trading-Profis, wie beispielsweise André Stagge, ihr Wissen zu verschiedenen Themenbereichen mit den Teilnehmern und zeigen, wie auch unerfahrene Anleger Fortschritte beim Trading machen können.

fxflatJetzt weiter zu FxFlat: www.fxflat.com/de/

Videos und Aufzeichnungen der Webinare in der Bibliothek

Haben die Anleger eines der Seminare verpasst, ist das gar kein Problem. Der Broker stellt in der eigenen Bibliothek in Form des YouTube-Kanals sämtliche Aufzeichnungen kostenfrei zur Verfügung. Damit können die Anleger sich den Inhalt so oft wie gewünscht anschauen und die theoretischen Grundlagen direkt mit dem Demokonto in die Tat umsetzen. Das Angebot der Online-Veranstaltungen variiert von Monat zu Monat, sodass es nie langweilig wird und immer wieder interessante Themen auftauchen. Zusätzlich gibt es vom Broker eine Buchempfehlung, um das Trading-Wissen noch weiter zu vertiefen: das Werk der erfahrenen Anleger Andreas & Christian Weiß.

Wirtschaftskalender und Co. nutzen

FXFlat setzt nicht nur einen hohen Standard an seine Weiterbildungsangebote, sondern auch an die Extras. Der Wirtschaftskalender bietet einen kostenlosen Überblick über stattfindende Events und deren Auswirkungen. Damit haben Anleger die Möglichkeit, Handelssignale für CFDs, Forex oder Aktien per E-Mail zu erhalten oder Marktinformationen und News über den brokereigenen Newsletter zu beziehen. Auf diese Weise sind Anleger immer bestens informiert und können diesen Wissensvorsprung für ihre Investitionen am Markt nutzen.

Add-ons für Trading-Plattformen

Der Broker stellt nicht nur zahlreiche innovative Trading-Plattformen, sondern auch gleich die passenden Ergänzungen dazu zur Verfügung. Trader können beispielsweise den MetaTrader Signal Server nutzen, um vollautomatisierte Handelssignale zu erhalten. Erfolgreiche Trader bieten die Möglichkeit, ihre Entscheidungen zu kopieren und für die eigene Anlagestrategie zu adaptieren.

FxFlat Trading Plattform

Bonus für Freundschaftswerbung

Empfehlungen können sich auszahlen und kleine Geschenke erhalten bekanntermaßen die Freundschaft. Für alle Trader, die mit den Leistungen des Brokers zufrieden sind, gilt die Devise: weiterempfehlen und Geld verdienen. Registriert sich auf Empfehlung ein neuer Kunde und nimmt die Kontokapitalisierung vor, erhalten die Anleger pro Ersteinzahlung 150 Euro. Dafür muss der neue Kunde zwischen 500 Euro und 24.999 Euro auf sein Trading, Konto einzahlen. Zahlt er ab 25.000 Euro ein, lohnt es sich für die werbenden Trader so richtig, denn dafür gibt es 250 Euro. Einzige Bedingung: Das Konto des Geworbenen muss mindestens drei Monate aktiv genutzt werden und es müssen mindestens 10 Futures oder Spot-Forex-Trades in den ersten drei Monaten durchgeführt werden.

  • E-Mail: Ja
  • Wirtschaftskalender: Ja
  • eBooks: Nein
  • Videos: Ja
  • Onlinekurse: Ja
  • Demokonto: Ja
fxflatJetzt weiter zu FxFlat: www.fxflat.com/de/

9.) Regulierung & Einlagensicherung: FXFlat durch BaFin beaufsichtigt

Die FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH gibt es bereits seit 1997 mit Hauptsitz in Ratingen bei Düsseldorf. Der Finanzdienstleister ist unabhängig und erhielt 1998 die Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Damit haben die Anleger ein regulatorisches Umfeld für ihre Aktivitäten. Seit 2004 folgen die erteilten Lizenzen der MiFID-Richtlinie der EU (damals Richtlinie 2004/39/EG, seit 2018 Richtlinie 2014/65/EU).

Schutz der Einlagen gewährleistet

Wie die Erfahrungen aus dem Test zeigen, legt der Broker großes Augenmerk auf den Schutz der Einlagen. Die Einlagen je Trader sind mit 20.000 Euro abgesichert. Hinzu kommt die getrennte Kontoführung, die Finanzmittel des Brokers werden getrennt von den Kundengeldern verwahrt. Dafür arbeitet der Broker ebenfalls mit lizenzierten und renommierten Kreditinstituten zusammen, um auch hier ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Wer Fragen dazu hat, kann sich jederzeit an den Kundensupport wenden, der allerdings nur von montags bis freitags ansprechbar ist.

Sicherheit durch Legitimierung

Zum Schutz der Anleger und aus rechtlichen Vorschriften resultiert die Legitimierungspflicht beim Handel mit einem Live-Konto. Die Anleger müssen sich vor der Kontokapitalisierung legitimieren, was wahlweise online, mittels Post oder bei der Hausbank funktioniert. Am schnellsten geht der Service natürlich online, sodass die Anleger im besten Fall nur wenige Stunden nach ihrer Registrierung eine erste Einzahlung vornehmen und interessante Marktchancen nutzen können.

  • Regulierungsbehörde: BaFin
  • MIFID II: Ja
  • Einlagensicherung: 20.000 EUR

FxFlat Regulierung & Einlagensicherung durch BaFin

10.) Auszeichnungen: FXFlat wurde schon mehrfach ausgezeichnet

Unsere Erfahrungen im Test waren überwiegend positiv und deshalb waren wir gespannt, ob auch das Fachpublikum und Fachmagazine unsere Einschätzung teilen. Der Blick auf die Auszeichnungen des Brokers scheint uns recht zu geben, denn er wurde in der CFD-Broker-Umfrage 2019 des Deutschen Kreditinstitutes gleich mehrfach mit besten Noten honoriert:

  • Kundenservice
  • Fairster CFD-Broker
  • Traders Liebling

Außerdem wird FXFlat durch die Fuchs-Briefe als „TOP-Broker“ empfohlen. 2018 gab es durch das Deutsche Kreditinstitut ebenfalls gleich mehrfach positive Bewertungen und nahezu immer volle Punktzahl hinsichtlich Handel, Trading-Plattform, Kundenservice und mobiles Trading. €uro am Sonntag zeichnete dem Broker ebenfalls mehrfach mit „Sehr gut“ beim CFD-Broker-Test bei den Kosten, der Handelsplattform und der Gesamtbewertung im Jahr 2017 aus. 2016 schaffte es FXFlat sogar, als Testsieger bei €uro am Sonntag unter 17 CFD-Anbietern hervorzugehen.

Kundenbewertungen ebenfalls positiv

Nicht nur das Fachpublikum hat dem Broker mit einem positiven Feedback in den letzten Jahren honoriert, sondern auch die eigenen Trader. Ersichtlich ist dies beispielsweise an den Kundenstimmen auf der Website. Damit teilen die Trader unseren positiven Eindruck in vielen Kategorien. Der Blick auf die Apps bestätigt, dass die mobilen Anwendungen mit Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit sowie zahlreichen Features überzeugen. Erfreulich ist auch, dass es zahlreiche Auszeichnungen und Erwähnungen in deutschen Medien gibt, da der Broker seinen Ursprung in Deutschland hat. Häufig haben wir im CFD-Brokervergleich das Phänomen, dass es zu vielen Brokern (vor allem mit Sitz im Ausland) kaum oder gar keine deutschen Auszeichnungen oder Berichte in den Fachmedien. Hier hat FXFlat ganz klar die Nase vorn.

fxflatJetzt weiter zu FxFlat: www.fxflat.com/de/

Fazit zum CFD Broker FXFlat: seriöser Anbieter mit deutschen Tugenden

Der Broker hat seinen Sitz in Ratingen bei Düsseldorf und ist seit mehreren Jahren erfolgreich am Markt. Die deutschen Tugenden setzen sich durch, sodass das Trading-Angebot solide, aber dennoch vielversprechend ist. Gleiches gilt für die Aufmachung der Website, die mit Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit überzeugt. Im Test haben wir zahlreiche interessante Basiswerte für den Handel mit Differenzkontrakten gefunden: Aktien, Devisen, Rohstoffe, Kryptowährungen und mehr. Für die Anleger eine optimale Möglichkeit, um das Portfolio zu diversifizieren, denn es lassen sich auch Forex Spots oder Futures handeln. Dabei kommt der Broker ohne großen Schnickschnack aus, es gibt ein Live-Konto und ein Demokonto. Wer spezifische Kontolösungen wünscht, wird diese hier nicht finden, aber uns hat die begrenzte Auswahl im Test nicht gestört. Überzeugt haben auch die verschiedenen Handelsplattformen mit den zahlreichen Extras. Die Anleger können nicht nur auf dem PC oder über den Webbrowser handeln, sondern auch über die mobilen Anwendungen. Hinzu kommen nützliche Features, wie der Forex-Screener oder der MetaTrader Signal Server. Beim Weiterbildungsangebot, den Analysemöglichkeiten und Nachrichten macht der Broker ebenfalls einen guten Eindruck. Wir empfehlen Ihnen, sich selbst ein Bild zu machen und dafür am besten gleich das kostenlose Demokonto für die ersten Handelsaktivitäten zu nutzen.

Stärken und Schwächen:

  • Kostenloses Demokonto
  • Durch BaFin reguliert
  • Mehrere innovative Trading-Plattformen mit zahlreichen Add-ons
  • CFDs auf unzählige Basiswerte zu attraktiven Konditionen handelbar
  • Bonus für Freundschaftswerbung
  • Demokonto für 30 Tage

UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4
  • Gute Handelskonditionen - Niedrige Spreads
  • Sehr guter Kundenservice
xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de