Christian Habeck

christian_habeck
Nachdem Christian Habeck jahrelang an der Börse handelte, entschied er sich im Laufe der Zeit, das angeeignete Wissen mit seiner Leidenschaft, dem Schreiben, zu verbinden. Als Autor deckt er sämtliche Themen aus dem Finanzbereich und der Wirtschaft ab.

Waffen Aktien 2022: In Rüstungsfirmen investieren

Bilderquelle: Popel Arseniy/shutterstock.com Das weltweite Konfliktpotenzial nimmt zu. Staaten auf der ganzen Welt investieren unzählige Milliarden Euro in Rüstung. Waffen Aktien werden von diesem Megatrend profitieren und das nicht nur auf Sicht von einem Jahr! Spätestens seit Russland den Krieg in der Ukraine gestartet hat, setzen viele Länder aus der EU auf eine Aufrüstung militärischer Mitteln. In Europa sehen wir die höchsten Ausgaben für militärische Ausrüstung seit über 30 Jahren. All das spricht dafür, dass Rüstungsaktien für den Anleger interessant sein könnten. Primär europäische Rüstungsunternehmen sollten von der Aufstockung der Verteidigungsausgaben europäischer NATO-Länder profitieren. Was sind Waffen Aktien? Rüstungsfirmen stellen […]

Weiterlesen


L3 Harris Aktie: In das US-Rüstungsunternehmen investieren

Leider nimmt das weltweite Konfliktpotenzial zu. Gerade das Jahr 2022 stellt hier einen Wendepunkt dar: So scheint es durch den Ukraine-Krieg zu sehr großen Veränderungen zu kommen. Es könnte hierbei sogar zu einem neuen Kalten Krieg kommen. Viele Länder reagieren hierauf mit steigenden Militärausgaben. Das gilt vor allem auch für die Vereinigten Staaten von Amerika. Hiervon kann dann auch die L3 Harris Aktie profitieren. So handelt es sich hierbei um einen erfolgreichen Rüstungskonzern. Im Folgenden besprechen wir daher, welche Chancen sich für den Anleger ergeben. Was ist die L3 Harris Aktie? L3 Harris Technologies ist ein großer Luftfahrt und Rüstungskonzern […]

Weiterlesen


Lockheed Martin Aktie: Von der Rüstungsindustrie profitieren

Der größte Rüstungskonzern des Planeten ist mit Abstand Lockheed Martin. Anleger können am Erfolg des Unternehmens aus den USA partizipieren, indem sie die Lockheed Martin Aktie in ihr Depot legen. Die Vereinigten Staaten von Amerika investieren jedes Jahr über 800 Milliarden US-Dollar in ihre Verteidigung, Tendenz steigend. Auch andere Länder sehen sich angesichts internationaler Konfliktherde gezwungen, ihr Verteidigungsbudget deutlich aufzustocken. Einen gewaltigen Teil vom Kuchen bekommt dabei Lockheed Martin ab. Ein Blick auf die Website von Lockheed Martin / Bilderquelle: lockheedmartin.com Was ist die Lockheed Martin Aktie? Der US-Waffenhersteller Lockheed Martin ist das weltweit größte Rüstungsunternehmen Die Firma ist dabei […]

Weiterlesen


eToro kauft die Portfolio Tracking App „Delta“

Der Broker eToro hat bekannt gegeben, dass er den Hersteller der Portfolio Tracking App „Delta“ gekauft hat. Bisher kennt man eToro vor allem als Anbieter des immer beliebter werdenden Social Tradings. Außerdem wirbt der Broker in letzter Zeit verstärkt mit der Möglichkeit, bei ihm auch kostenlos Aktien und CFD handeln zu können. In Zukunft möchte eToro aber anscheinend auch verstärkt ins Geschäft mit Kryptowährungen einsteigen. Um was genau handelt sich aber bei der „Delta“ App und welche Vorteile bietet diese für den Anleger und Trader? Auf diese Fragen werden wir im Folgenden genauer eingehen. Außerdem gehen wir auf die weiteren […]

Weiterlesen


Finanztransaktionssteuer: Wann kommt die ungeliebte Börsensteuer?

Schon seit vielen Jahren geistert die Finanztransaktionssteuer wie ein Gespenst durch die Börsenwelt und verunsichert Anleger wie Trader gleichermaßen. Nunmehr hat Finanzminister Scholz verkündet, dass bei der Steuer ein Kompromiss erzielt werden konnte. Daher scheint es nunmehr sicher zu sein, dass die Finanztransaktionssteuer in Deutschland und in neun weiteren EU Staaten bald eingeführt werden wird. In einer ersten Reaktion hierauf könnte man versucht sein, mit dem Gedanken zu spielen, seinen Wohnsitz ins außereuropäische Ausland zu verlagern. Ob solche drastischen Maßnahmen tatsächlich notwendig sind und welche Auswirkungen die Finanztransaktionssteuer für den Anleger und Trader haben wird, analysieren wir im Folgenden. Entscheidend […]

Weiterlesen


Wann kommt die Regulierung für Krypto Börsen in Deutschland?

Bislang operierten die meisten Crypto Börsen im rechtsfreien Raum. Wie sich im Folgenden zeigen wird, dürfte dieser Zustand allerdings bald der Vergangenheit angehören. So sollen zum Beispiel in Deutschland die Kryptowährungen bereits ab dem nächsten Jahr reguliert werden. Als Betreiber einer Krypto Börse wird man daher in Zukunft eine Lizenz der BaFin benötigen. Dies gilt ebenfalls für ausländische Börsen, wie zum Beispiel crypto.com, die mit ihrem Angebot Kunden aus Deutschland ansprechen wollen. Aktuell lassen sich auch immer mehr Crypto Unternehmen auf Malta nieder. Zwar wird hier in Zukunft ebenfalls eine stärkere Regulierung stattfinden, jedoch ist diese weniger streng, als in […]

Weiterlesen


Börsensteuer 2022: Alle Infos zur Finanztransaktionssteuer

Nun herrscht also Gewissheit: Bundesfinanzminister Scholz (SPD) möchte die Finanztransaktionssteuer im Jahr 2021 einführen. Doch damit nicht genug, auch der Abgeltungssteuer soll es an den Kragen gehen. Insgesamt scheint es sich Olaf Scholz auf die Fahnen geschrieben haben, die ohnehin kaum vorhandene Aktienkultur in Deutschland vollends zu zerstören. Dazu passt auch, dass er sich 2018 auf die Frage nach seiner Geldanlage folgendermaßen geäußert hat: „Damit beschäftige ich mich kaum. Es liegt einfach auf dem Sparbuch.“ Im Folgenden werden wir analysieren, wie sich die Vorhaben des Bundesfinanzministers auf den Anleger und Trader auswirken werden und wie sich die Börsensteuer entwickelt. +++ […]

Weiterlesen


Möchte die Politik den Handel mit Hebel für „normale Menschen“ komplett verbieten?

Im Moment vergeht kaum eine Woche, in der die Politik nicht neue Vorschläge zur weiteren Regulierung des Forex und CFD Handels präsentiert. Meistens geht es dabei um die beiden folgenden Punkte: Zum einen soll das Trading mit Kryptowährungen noch weiter eingeschränkt werden. Zum anderen sollen die Hebel immer weiter verkleinert werden. Daher kann man sich berechtigterweise durchaus die Frage stellen, ob das Ziel der Politik lautet, den Handel mit Hebel für „normale Menschen“ im Endeffekt gänzlich verbieten zu wollen. All dies geschieht augenscheinlich dazu, um die Privatanleger zu schützen. Insgesamt führen diese Maßnahmen allerdings immer mehr dazu, dass man als […]

Weiterlesen


Regulierungswut: ESMA und BaFin planen weitere Einschränkungen beim CFD Handel

Momentan scheinen CFD und insbesondere der Handel mit den Differenzkontrakten auf der Abschussliste der europäischen Finanzaufsichtsbehörde ESMA und der deutschen BaFin zu stehen. So wurden bekanntermaßen im Jahr 2016 die Hebel beim CFD Handel massiv eingeschränkt. Bisher galt diese Maßnahme allerdings nur als vorübergehend und wurde alle drei Monate verlängert. Die schlechte Nachricht für den Trader aus Deutschland lautet jedoch, dass die BaFin sich nun entschieden hat, ein dauerhaftes Verbot für höhere Hebel zur erlassen. Doch damit nicht genug, auch die ESMA kann sich vorstellen, ihre Regelungen zu verschärfen und zum Beispiel die Restriktionen für Privatanleger auch auf professionelle Kunden […]

Weiterlesen


Regulierung extrem - Werden nun auch bald Krypto CFD verboten?

Viele Anleger und Trader staunten nicht schlecht, als die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA Anfang des Monats eine Pressemitteilung veröffentlichte, aus der hervorgeht, dass die FCA über ein Verbot von Krypto Derivaten nachdenkt. Man muss davon ausgehen, dass auch die anderen europäischen Länder in einem solchen Fall nachziehen werden. Wird es daher in Zukunft zum Beispiel nicht mehr möglich sein, mit Bitcoin CFD zu handeln? Dieser Frage werden wir im folgenden Artikel nachgehen. Außerdem werden wir generell auf die „Regulierungswut“ der europäischen Finanzaufsichtsbehörde eingehen: Diese hatte sich ja bereits bei der Begrenzung der Hebel beim Forex und CFD Handel offenbart. Es wird […]

Weiterlesen


Ist der Bitcoin Schuld am Bankensterben? Deutsche Bank entlässt fast 20.000 Mitarbeiter

Nachdem die Deutsche Bank angekündigt hat, knapp 20.000 Stellen abzubauen, fragen sich viele, wie es um den Bankensektor in Deutschland generell bestellt ist. Denn immerhin handelt es sich bei der Bank nach wie vor um das größte Kreditinstitut in Deutschland. Doch spätestens seit der weltweiten Finanzkrise im Jahr 2007 befindet sich die gesamte Branche im Umbruch. So galt Deutschland beispielsweise schon immer als „overbanked“: Im Vergleich zur Anzahl der Kunden existieren zu viele Banken und Filialen. Dazu kommt, dass man jahrelang wichtige Entwicklungen verschlafen hat. Außerdem schicken sich nunmehr die Kryptowährungen an, den Banken weitere Geschäftsfelder streitig zu machen. Was […]

Weiterlesen