Was ist Trading?

Das englische Wort Trading heißt zu Deutsch Handel. Wer an den Finanzmärkten mit Wertpapieren handelt, wird häufig auch als Trader bezeichnet. Der Zugang zu den Finanzmärkten obliegt nicht nur professionellen Tradern, sondern auch privaten Anlegern, die Kapital investieren möchten. Eine Anlage in Produkte wie Tages- oder Festgeld präsentiert sich in Zeiten der Niedrigzins-Phase für viele Anleger unattraktiv. Durch das Trading an den Finanzmärkten kann das Einkommen aufgestockt werden – natürlich nur, wenn sich die Investition gewinnbringend entwickelt. Der spekulative Handel mit Wertpapieren ist risikobehaftet. Neben Wertpapieren können auch andere Vermögenswerte für den Handel genutzt werden. Dazu zählen unter anderem:

  • Forex
  • Derivate
  • Edelmetalle
Jetzt bei unserem Broker des Monats >>>eToro<<< anmelden!

Was heißt Trading? – Trading ist der Handel mit Finanzinstrumenten an nationalen und internationalen Börsenplätzen. Darüber hinaus bietet der außerbörsliche Handel weitere Handelsmöglichkeiten mit verschiedenen Handelspartnern. Das Trading an deutschen Börsenplätzen ist über Handelsplätze wie Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf und weitere Börsen möglich. Xetra ist das elektronische Handelssystem der deutschen Börse, über das eine Vielzahl an Aktien, ETFs, ETCs und weitere Instrumente handelbar sind. Über das Handelssystem Xetra erfolgt die Abwicklung der Orders vollkommen elektronisch.

Zur Umsetzung der persönlichen Handelsstrategie handeln viele Trader auch an internationalen Börsen. Dabei sind nicht nur Handelsplätze in Europa zu nennen. Gemessen am Handelsvolumen gehören zu den größten Börsen der Welt New York Stock Exchange (NYSE), BATS Global Markets und Nasdaq. Es handelt sich hierbei um US-Börsen.

Was ist trading

Trading was ist das? – gut zu wissen!

Der Einstieg in den Handel kann sich durchaus zeitintensiv gestalten. Zumindest für Trader, die sich gut auf den Handel vorbereiten möchten. Dabei steht die Frage „Was ist Trading?“ bei der Informationseinholung meist ganz oben. Dass es sich beim Trading, um den Handel mit Finanzinstrumenten handelt, bringt die Antwort auf den Punkt. Jedoch weist der Handel an den unterschiedlichen Finanzmärkten viele Facetten auf, die mit weiteren Fragen einhergehen dürften. Heutzutage ist der Handel an den Wertpapierbörsen auch für private Trader relativ leicht zugänglich.

Über die verschiedenen Online-Broker zeigt sich Aufwand gering, um eine Order aufzugeben. Bevor die Order platziert wird, steht die Kursanalyse auf dem Plan. Zur Analyse von historischen Kursdaten zieht so mancher Trader die technische Analyse heran, die über verschiedene Charttypen umgesetzt werden kann. Daneben kann sich für den Wertpapierhandel auch die Fundamentalanalyse interessant erweisen, um den „inneren Wert“ zu ermitteln. Dabei liegt der Fokus nicht auf der vergangenen Kursentwicklung des jeweiligen Basiswerts, sondern auf den Fundamentaldaten.

Nicht unerwähnt, möchten wir das Thema Live Trading lassen. Bezugnehmend auf die Frage: Was ist Live Trading? – kann gesagt werden, dass es sich hier um eine weitere Möglichkeit handelt, mehr über das Trading zu lernen. Beim Live Trading können Trader eben live dabei sein, wenn Experten ihre Strategien umsetzen. Dazu kann ein virtueller Raum dienen. Aber auch auf Messen kann dem Live Trading gefolgt werden. Ein weiterer Vorteil beim Live Trading findet sich darin, dass ein Austausch mit erfahrenen Tradern stattfinden kann.

Jetzt bei unserem Broker des Monats >>>eToro<<< anmelden!

Was bedeutet Trading?

Jeder Trader verfolgt eine eigene Strategie, die auf den persönlichen Anlagezielen und der individuellen Risikobereitschaft aufbaut. Daher kann sich das Trading beziehungsweise die Umsetzung der Strategie mitunter von Trader zu Trader deutlich voneinander unterscheiden. Ziel eines jeden Traders ist jedoch einen Gewinn aus dem Handel zu ziehen. Die Märkte unterliegen unvorhersehbaren Schwankungen, wodurch sich Gewinne verringern oder es gar zum Totalverlust kommen kann. Wer jedoch mit seiner Prognose richtig liegt, kann gewinnbringend am Börsengeschehen teilnehmen.

was ist Trading

Trading was ist das? – wie das eigene Trading realisiert wird, hängt von der persönlichen Strategie ab. Dabei kann der Anlagehorizont kurz-, mittel- oder langfristig angelegt sein. Bei einem Investment mit langfristigem Anlagehorizont liegen mehrerer Jahre zwischen Kauf und Verkauf. Wer hingegen kurzfristig investieren möchte, kann dies beispielsweise über das Daytrading tun. Beim Daytrading wird eine Position innerhalb eines Handelstages eröffnet und auch wieder geschlossen. Gerade für den kurzfristigen Handel ist der Zugang zu Kursen in Echtzeit wichtig. Der mittelfristige Handel hat meist einen Anlagehorizont von mehreren Wochen oder einigen Monaten.

Was ist Trading umfasst zahlreiche Finanzprodukte die an den weltweiten Börsenplätzen gehandelt werden können. So kann eine Investition in Aktien direkt erfolgen oder aber über den CFD-Handel. Beim Handel mit CFDs auf Aktien oder andere Basiswerte kann ein Hebel zum Einsatz kommen, durch den mit kleineren Einsätzen größere Volumina bewegt werden können. Dabei wird an der Wertentwicklung des zugrundeliegenden Basiswerts partizipiert. Um zu wissen, welche Finanzprodukte die richtige Wahl für die eigene Strategie darstellen, muss die Funktionsweise des Produkts bekannt sein.

Jetzt bei unserem Broker des Monats >>>eToro<<< anmelden!

Was ist Online Trading?

Der Handel von Aktien und anderen Wertpapierarten über einen Online-Broker erfolgt über das Internet. Wer ein Depot bei einem Online-Broker hat, kann auf das Handelsangebot zugreifen und den Kauf und Verkauf der handelbaren Wertpapiere realisieren. Konto- und Depoteröffnung können in der Regel ebenfalls online in die Wege geleitet werden, sodass der Eröffnungsprozess ohne großen Aufwand durchlaufen werden kann. Doch bevor der Einstieg in das Online Trading erfolgt, sehen sich Trader mit der Wahl eines geeigneten Brokers konfrontiert.

Aktien Trading

Im Rahmen der Entscheidungsfindung zählen zumeist günstige Ordergebühren, ein breites Handelsangebot und eine professionelle Handelsoberfläche zu den tragenden Kriterien. Zudem stellt die Vorbereitung auf den internetbasierten Handel einen wichtigen Punkt dar. Hilfestellung bieten hier viele Broker durch ein mehr oder weniger umfangreiches Bildungsangebot. Das Online Trading wird über eine Handelsplattform umgesetzt, die meist weit mehr bietet als nur die Möglichkeit der Ordererteilung. Damit sich auch Anfänger mit der Handelsumgebung vertraut machen können, bieten Broker nicht selten ein kostenloses Demokonto an.

Was ist Trading? – wer sich mit dieser Frage befasst, kann sich wohl noch zu den Börsenneulingen zählen. Das Online Trading bietet zahlreiche Handelsmöglichkeiten an den unterschiedlichen Börsen. Dabei unterscheiden sich die Börsen durch die dort handelbaren Instrumente. Wer am Forex-Markt handelt, muss andere Besonderheiten beachten als beispielsweise beim Handel mit Aktien. Um Chancen und Risiken besser einschätzen zu können, ist es nicht nur von Interesse sich mit der Funktionsweise des Finanzprodukts zu befassen, sondern auch mit den aktuellen Entwicklungen an den Märkten.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

UNSER BROKER DES MONATS
Die Highlights des Brokers:
  • Geringe Höhe an Mindesteinzahlung
  • Mobiler Handel per App
  • Verschiedene Rohstoffe und Aktien handelbar
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de