EuropeFX Erfahrungen – zypriotischer Forex- und CFD-Broker im Test

Unser EuropeFX Testbericht wird die Leistungen und Produkte des zypriotischen Forex- und CFD-Brokers näher betrachten. Trader machen bei EuropeFX Erfahrungen mit dem Handel von über 300 Basiswerten mit Mindesteinzahlungen ab 1.000 Euro. Außerdem bietet der Finanzdienstleister automatisierte Investitionsplattformen wie RoboFX an. Punkten kann der Broker mit den verfügbaren Handelsplattformen, aber auch durch Transparenz, gute Bildungsangebote und einen deutschen Support. Auch die Regulierung und die Handelskonditionen sind Gegenstand des folgenden Erfahrungsberichts.

Highlights:

  • Gut sortiertes Handelsangebot
  • Deutscher Kundensupport
  • Günstige Spreads
  • Sehr umfassendes Bildungsangebot
europe_fxJetzt weiter zu Europe FX und mit günstigen Spreads handeln

1. EuropeFX CFD-Handelsangebot: zahlreiche Basiswerte mit Differenzkontrakten handeln

Der erste Blick im EuropeFX Test gilt dem Handelsangebot. Denn die handelbaren Werte lassen erkennen, ob hier nur Einsteiger einige wenige Strategien umsetzen können, oder ob auch für erfahrene Nutzer anspruchsvollere Basiswerte mit hohem Renditepotenzial angeboten werden. Neben liquiden Forex Majors und gängigen Indizes können Kunden bei EuropeFX Erfahrungen mit zahlreichen weiteren Werten machen. Das umfangreiche Portfolio stellt sicher, dass wirklich für jeden und für alle Strategien etwas dabei ist.

Das Handelsangebot, auf das Trader bei EuropeFX für das CFD-Trading zugreifen können, enthält alle wichtigen Anlageklassen und die folgenden Finanzinstrumente:

Forex: Insgesamt 47 Forex-Paare können Trader bei EuropeFX handeln, und zwar über CFDs. Vertreten sind neben den sehr liquiden Forex Hauptwerten, darunter das Devisenpaar Euro / US Dollar, auch Kombinationen wie EURCHF oder USDJPY. Doch auch exotische Währungen wie die türkische Lira und der mexikanische Peso fehlen nicht im Angebot.

Aktienindizes: Bei EuropeFX stehen 13 internationale Aktienindizes zur Wahl. Neben wichtigen europäischen Leitindizes wie dem deutschen DAX30 finden sich auch US-Indizes wie der NASDAQ oder der japanische Nikkei.

Einzelaktien: An die 100 Einzelaktien sind ebenfalls verfügbar. Hier finden sich bekannte US-amerikanische und internationale Werte ebenso wie Unternehmensanteile von DAX-Konzernen und anderen führenden Organisationen aus der EU.

Rohstoffe: Neben den Edelmetallen Gold und Silber enthält das Portfolio des Brokers UK und US Rohöl, Erdgas, Agrarrohstoffe wie Kaffee, Kakao oder Soja und Industriemetalle wie Kupfer, Nickel und Aluminium.

Kryptowährungen: Angenehm abgerundet wird das Portfolio durch CFDs auf die Kursentwicklung der bekanntesten Kryptowährungen gegen den US Dollar. Verfügbar sind Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), Litecoin (LTC) und Monero (XMR).
In unserem Test stellt sich heraus, dass EuropeFX mit Basiswerten aus allen relevanten Anlageklassen aufwarten kann. Dies erleichtert die Diversifizierung des Depots und die Umsetzung zahlreicher Strategien. Der Broker erhält hier die volle Punktzahl.

  • Umfassendes Portfolio mit Basiswerten aus allen Assetklassen
  • Fast 50 Forex-Paare
  • Krypto-CFDs auf sechs wichtige Digitalwährungen

EuropeFX CFD-Handelsangebot

2. EuropeFX CFD Erfahrungen mit den Handelskonditionen: günstige Spreads abhängig vom Kontotyp

Umfang und Zusammensetzung des Portfolios konnten im EuropeFX Test bereits überzeugen. Nun stellt sich die Frage, wie die Konditionen beim Handel ausfallen. Die Gebühren und Kosten, mit denen Trader rechnen müssen, sind:

  • Handelskosten für jede einzelne Position
  • Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Mögliche weitere Kosten und Gebühren

Unsere EuropeFX Erfahrungen mit dem Spread


Den Löwenanteil bei den anfallenden Kosten verursachen zweifellos die Gebühren, die für jeden einzelnen Trade anfallen. Bei den meisten Brokern ist dies der sogenannte Spread. Es handelt sich hier um den Unterschied zwischen dem Geld- und Briefkurs, anders ausgedrückt zwischen Kauf- und Verkaufspreis eines Wertes. Je höher der Spread, desto höher die Kosten für den Trader. Im EuropeFX Test erweisen sich die Spreads jedoch als günstig.

Der Anbieter ist ein STP/NDD-Broker und daher in der Lage, seinen Tradern variable Spreads schon ab 0.1 Pips zu offerieren. Die Kommission beläuft sich beim Bronze- und Silber-Konto auf 2 Pips je Lot, beim Gold-Konto auf nur 1 Pip. Bei den darüber liegenden Kontomodellen ist die Kommission verhandelbar! Das macht EuropeFX vor allem für Vieltrader mit hohen Volumina interessant.
Eine Inaktivitätsgebühr erhebt der Broker nach unseren EuropeFX Erfahrungen, wenn ein Handelskonto länger als drei Monate nicht genutzt wird. Die Gebühr beträgt 50 Euro bzw. US Dollar und wird monatlich berechnet – bis das Guthaben auf dem Konto verbraucht ist.

Die Höhe des Hebels hängt entspricht bei EuropeFX den in der EU verbindlichen Werten

Im Zuge unseres Brokertests sind wir unter anderem der Frage nachgegangen, wie hoch die Hebel für die verschiedenen Anlageklassen bei EuropeFX ausfallen. Der Hebelfaktor gibt den Ausschlag darüber, wie viel Kapital ein Trader als Sicherheitsleistung hinterlegen muss, um eine Position eröffnen zu können. Um ein Beispiel zu geben: Positionen auf das liquide Währungspaar Euro / US Dollar werden mit 1:30 gehebelt. Will ein Trader 30.000 Euro bewegen, muss er dazu nur 1.000 Euro aufbringen. Die Hebel bei EuropeFX entsprechen den Vorgaben, die zum Schutz privater Anleger innerhalb der EU gelten. Sie betragen

  • Für Forex-Paare maximal 1:30
  • Auf Indizes bis zu 1:20
  • Bei Rohstoffen höchstens 1:10
  • Auf Aktien-CFDs 1:5
  • Bei Kryptowährungen lediglich 1:2

Die Hebelfaktoren sind groß genug, um damit noch attraktive Renditen zu erzielen und entsprechen den gültigen Auflagen. Auch bei den Kosten und Gebühren überzeugt der Broker im EuropeFX Test.

  • Spreads schon ab 0.1 Pips
  • Höhere Kontostufen bieten günstigere Bedingungen bei Spreads und Kommissionen
  • Hebel entsprechend EU-Vorgaben
europe_fxMit Europe FX schon ab 0.1 Pips handeln

3. Konten & Accounts: Demo und fünf Kontotypen für EuropeFX Erfahrungen im CFD-Handel

Die Konten, mit denen Kunden des Brokers EuropeFX Erfahrungen machen, sind ein weiteres Kriterium in unserem Test. Wie sich zeigt, gibt es ein kostenloses Demokonto und fünf verschiedene Echtgeldkonten in den Kategorien:

  • Bronze-Konto
  • Silber-Konto
  • Gold-Konto
  • Platin-Konto
  • Premium-Konto

Die fünf Konten unterscheiden sich hinsichtlich der Mindesteinzahlung und auch in weiteren Bereichen. So können Trader mit einem Bronze- oder Silberkonto noch Microlots handeln, mit den höheren Kontostufen nicht. Auch die Kommissionen fallen deutlich günstiger aus, wie bereits erwähnt wurde, wenn man sich mindestens für ein Goldkonto entscheidet. Die Hebel sind für Inhaber sämtlicher Konten identisch.

Trader, die höhere Hebel nutzen wollen, können sich auch bei diesem Broker als professioneller Kunde einstufen lassen. Dazu müssen jedoch wichtige Kriterien erfüllt sein – mindestens zwei der folgenden Bedingungen:

  • Ausführung einer Mindestanzahl von Trades im Vorjahr
  • Handelskapital in Höhe von mindestens 500.000 Euro
  • Berufserfahrung in der Finanzindustrie über mindestens ein Jahr

Die Bedingungen entsprechen geltendem EU-Recht und sollen verhindern, dass unerfahrene Trader Zugang zum Handel mit extrem hohen Hebeln erhalten. Für Einsteiger, aber auch versierte Privat-Trader sind die limitierten Hebel der regulären Konten mehr als ausreichend. Die Kontoeinrichtung bei EuropeFX gestaltet sich unkompliziert und ist in wenigen Minuten erledigt.

EuropeFX Forex- und CFD Erfahrungen: Unterschiede abhängig von der Mindesteinzahlung

Die Einrichtung des Handelskontos bei EuropeFX läuft vollständig online ab. Dabei entscheiden sich Neukunden für die bereits erwähnten Kontotypen und erhalten Serviceleistungen entsprechend der Ersteinzahlung. Diese beträgt:

  • Bronze: ab 1.000 Euro
  • Silber: ab 2.500 Euro
  • Gold: ab 5.000 Euro
  • Platin: ab 10.000 Euro
  • Premium: ab 25.000 Euro

Den täglichen Newsletter und Handelssignale von Trading Central erhalten Nutzer mit allen Konten, ebenso einen persönlichen Kundenbetreuer. Bei der Teilnahme an Events und bei den Bildungsangeboten gibt es dann wieder deutliche Unterschiede, etwa bei der Anzahl privater Schulungen der Trading-Akademie pro Monat, die von einmal beim Bronzekonto bis zu 16-mal beim Premium-Konto reichen. Ab dem Goldkonto gibt es den Zugang zum Eventraum, die Nutzung der Investment-Services, darunter auch ein RoboInvestor, und Rabatte auf die Kommissionen.

Auch bei den Kontomodellen hat EuropeFX für Trader mit unterschiedlichen Ansprüchen einiges zu bieten. Dank der fünf Kontotypen haben Nutzer die Wahl, mit welcher Serviceleistung und welchen Konditionen sie bei diesem Broker einsteigen wollen.

  • Fünf verschiedene Handelskonten bei EuropeFX
  • Mindesteinzahlungen ab 1.000 Euro
  • Unterschiedliche Leistungen und Konditionen

EuropeFX Konten & Accounts

4. CFD-Handelsplattformen: MetaTrader 4 und EuroTrader

Die Leistung der Handelsplattform ist für Trader ebenfalls ein wichtiges Entscheidungskriterium, wenn es um die Auswahl eines Brokers geht. Die Software trägt mit der Schnelligkeit der Ausführung und den gebotenen Funktionen wesentlich zum erfolgreichen Ablauf des Tradings bei. Nach unseren EuropeFX Erfahrungen haben Kunden des Brokers die Wahl zwischen den folgenden Plattformen:

  • MetaTrader 4
  • MT 4 Android Trader
  • proprietärer EuroTrader
  • eFXGO! als mobile Version des EuroTrader

Der MetaTrader 4 ist die weltweit populärste Software im CFD-Handel. Denn die Handelsplattform kommt mit der intuitiven Bedienbarkeit, ihrem Funktionsumfang und ihrer Anpassbarkeit sowohl den Wünschen von Anfängern als auch den Anforderungen erfahrener Nutzer entgegen. Vor allem im Chart können Trader beim MT4 auf zahlreiche Zeichen- und Analysetools sowie über 30 technische Indikatoren einsetzen.

Da der MT4 auch die Einbindung von sogenannten Expert Advisors erlaubt, kann das Trading auch weitgehend automatisiert werden und kann die Software dazu nutzen, die einmal festgelegten Strategien auch ohne ständige Überwachung auszuführen. Die proprietäre Software EuroTrader kann sich in Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit durchaus mit dem MetaTrader messen.

Für beide Plattformen stehen bei EuropeFX mobile Apps zur Verfügung, die es Tradern erlauben, ihr Handelskonto auch von unterwegs zu nutzen. Wer sich nicht sicher ist, welche Plattform die bessere ist, sollte beide – auch in der mobilen Version – ausprobieren.
Was die verfügbare Software betrifft, besteht der Broker unseren EuropeFX Test ebenfalls mit einem guten Ergebnis.

  • Angeboten werden zwei Handelsplattformen
  • Trader haben die Wahl zwischen MT4 und dem proprietären EuroTrader
  • Mobile Apps ermöglichen das Trading von unterwegs.
europe_fxJetzt weiter zu Europe FX und den brokereigenen EuroTrader testen

5. Usability der Website: übersichtlich und funktional gestaltet

Im EuropeFX Test darf die Usability der Website natürlich nicht fehlen, denn hier erhalten Nutzer den ersten Eindruck von dem Broker. Erfreulich ist, dass mit der Sprachauswahl die Seite auf Deutsch aufgerufen kann. Besucher müssen also nicht mit Verständnisschwierigkeiten rechnen. Die Einstiegsseite gibt die wichtigsten Informationen zum Broker und zu den angebotenen Leistungen. Weiterführende Informationen erhält man über das gut strukturierte Menü:

  • Lizenz
  • Konten
  • Investments
  • Produkte
  • Plattformen
  • Bildungszentrum
  • Über uns

Sowohl die handelbaren Produkte als auch die Kontotypen können über das Menü leicht ermittelt und im Detail aufgerufen werden. Ebenso verhält es sich mit den Kosten und Gebühren. Auch die Kontaktoptionen und der FAQ-Bereich sind unter dem Punkt „Über uns“ schnell gefunden. Zusätzliche Pluspunkte gibt es für die responsive Darstellung auch auf mobilen Geräten.

Ein Konto bei EuropeFX einrichten

Die Eröffnung eines Handelskontos bei EuropeFX wird über eine deutlich hervorgehobene Schaltfläche in der Kopfzeile gestartet. Zu den erforderlichen Angaben gehören der volle Name, die Adresse und die Eingabe der E-Mail-Adresse. Auch die Entscheidung für ein Kontomodell fällt im Zuge der Anmeldung. An die angegebene E-Mail wird ein Verifizierungslink verschickt, der angeklickt werden muss.
Vor der vollständigen Nutzung des Kontos muss sich der Neukunde außerdem legitimieren, und zwar durch das Hochladen eines gültigen Ausweisdokuments und eines Wohnsitznachweises, etwa in Form einer aktuellen Stromrechnung. Der gesamte Vorgang nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Nachdem die Mindesteinzahlung getätigt ist, kann der Handel aufgenommen werden.

  • Übersichtliche, informative EuropeFX Website
  • Über die Sprachauswahl auch auf Deutsch aufzurufen
  • Unkomplizierte Kontoeinrichtung online

EuropeFX Kundensupport

6. Kundensupport: Deutscher Support mit Telefon-Hotline

Erreichbarkeit, Freundlichkeit und Kompetenz des Kundendienstes sind wichtige Elemente, die am besten schon vor der Einrichtung eines Handelskontos geprüft werden. Denn so gut wie jeder Trader benötigt früher oder später Unterstützung durch den Support. Erfreulicherweise unterhält EuropeFX einen deutschen Support, der auch telefonisch erreichbar ist. Insgesamt haben deutsche Trader folgende Kontaktoptionen:

  • Telefonisch unter der Berliner Rufnummer +49 303 080 7676
  • Unter der E-Mail [email protected]
  • Über das Live-Chat Modul auf der Website
  • Über das Kontaktformular auf der Website

Daneben können die Messengerdienste Viber, Whatsapp und Telegram genutzt werden, aber ausschließlich für die Übermittlung von Dokumenten, nicht für Support-Anfragen. Der deutsche Support ist ein entschiedener Pluspunkt, denn gerade bei diesem so wichtigen Service hapert es bei manchen Anbietern. Im EuropeFX Test erweisen sich die Mitarbeiter im Support-Team als freundlich und fähig, die meisten Anliegen rasch zu lösen.

Die geläufigsten Fragen werden in einem FAQ-Bereich auf der EuropeFX Website schon im Vorfeld beantwortet. Überdies tragen die Bildungsressourcen des Brokers dazu bei, den Wissensstand der Nutzer zu erweitern. Was Support und Unterstützung angeht, schneidet der Anbieter daher in unsere EuropeFX Testbericht sehr gut ab.

  • Der deutsche Support kann telefonisch, per Live Chat und E-Mail kontaktiert werden.
  • Anfragen werden freundlich und kompetent behandelt.
  • Die FAQ beantwortet häufig gestellte Fragen.
europe_fxMit Europe FX ist man auch beim Support gut aufgehoben

7. Zahlungsmethoden: Kostenlose Einzahlungen, viele Optionen

Wie bereits erwähnt, haben die Gebühren bei Einzahlungen oder Auszahlungen unter Umständen einen maßgeblichen Einfluss auf die erzielten Renditen. Daher prüfen wir im EuropeFX Test auch die Konditionen in diesem Bereich. Angeboten werden für die Kapitalisierung des Handelskontos verschiedene Kanäle:

  • Kredit- und Debitkarten
  • Banküberweisungen
  • SOFORT und GiroPay
  • Skrill

Weitere, zum Teil regionale Zahlungsdienstleister wie iDeal, TrustPay, Euteller und MyBank werden ebenfalls angeboten. Für Einzahlungen fallen seitens des Brokers keine Gebühren an, was uns zu guten EuropeFX Bewertungen veranlasst. Auszahlungen sind nicht kostenfrei, jede Transaktion wird mit einer Gebühr von 25 Euro bzw. US Dollar belegt.

Die Wertstellung eingezahlter Beträge erfolgt bei Zahlungen über Kreditkarten, Wallets oder Anbieter wie SOFORT fast umgehend, bei Banküberweisungen müssen Trader mit bis zu fünf Werktagen rechnen, bis das Geld auf dem Girokonto eingeht.
Zwar gibt es durchaus Broker, bei denen auch die Auszahlung gebührenfrei ist, insgesamt bekommt EuropeFX angesichts der zahlreichen Zahlungsmethoden dennoch eine gute Bewertung in unserem Test.

  • Viele verschiedene Zahlungsmethoden
  • Kostenlose Einzahlungen bei EuropeFX
  • Auszahlungsgebühr von 25 Euro / US Dollar pro Transaktion

EuropeFX Zahlungsmethoden

8. Zusatzangebote: Demokonto, Bildungsressourcen, Trading Central

Die Bildungsressourcen, Demokonten und sonstigen Leistungen, die ein Broker bietet, dienen der Kundengewinnung und Kundenbindung – sie tragen dazu bei, sich gegenüber der ständig größer werdenden Konkurrenz durchzusetzen. Auch EuropeFX bietet seinen Kunden verschiedene Zusatzleistungen an.

EuropeFX Erfahrungen mit den Zusatzleistungen

Für die Weiterbildung der Trader stellt der Broker ein regelrechtes „Bildungszentrum“ zur Verfügung. Hier haben Kunden Zugang zu den Angeboten der Video-Akademie und zu weiteren Leistungen, darunter eBooks und Seminare. Auch 1-zu-1 Schulungen werden geboten. Derartige Events sind in ihrer Häufigkeit an das Kontomodell gekoppelt.

  • Bildungszentrum
  • Trading Central
  • Handelssignale
  • Marktüberblick und Wirtschaftskalender

Einführungen in die Handhabung der Software gibt es ebenfalls, und zwar in Form von Videotutorials. Außerdem können sich Einsteiger die Grundlagen des Tradings über komplette Kurse aneignen. Ein Wirtschaftskalender, Marktnachrichten und Analysen gehören ebenfalls zum Leistungsumfang. Darüber hinaus erhalten Trader als Teil ihrer EuropeFX Erfahrungen Zugang zu den Signalen und Analysen von Trading Central. Ein Handels-Glossar erläutert die wichtigsten Begriffe.

Unser EuropeFX Test kommt zu dem Schluss, dass die angebotenen Inhalte zwar nicht für alle Kontotypen gleichermaßen zugänglich sind. Sie sind jedoch in jedem Fall eine wertvolle Hilfe beim Einstieg in den CFD-Handel. Das Schulungsangebot des Brokers können wir als sehr gut bewerten.

Erste Schritte mit dem kostenlosen EuropeFX Demokonto

Bei den meisten Forex- und CFD-Brokern haben Interessenten die Möglichkeit, mit einem Demokonto das Angebot zu testen. EuropeFX ist hier keine Ausnahme – kostenlose, unverbindliche Demokonten stehen für alle fünf Kontotypen zur Verfügung. So können Trader die Konten, beide Handelsplattformen und die Services des Brokers testen, ohne zunächst eigenes Kapital zu riskieren.

Ein Demokonto ist außerdem eine ideale Möglichkeit, die anhand von Kursen, eBooks und Webinaren erlernten Informationen in die Praxis umzusetzen. Gehandelt wird in einer echten Trading-Umgebung, aber mit virtuellem Kapital. So können vor allem Einsteiger ihre frisch erworbenen Kenntnisse vertiefen, während erfahrene Trader die Demo gern als Testumgebung für neue Strategien nutzen.

Auch das Risikomanagement und die Besonderheiten der unterschiedlichen Anlageklassen lassen sich mit dem Demokonto ausprobieren, bevor der Einstieg in den Echtgeldhandel erfolgt. Auf diese Weise werden Anfängerfehler nicht teuer bezahlt, und man lernt, mit welchen Märkten man sich zu Beginn besonders sicher fühlt.

europe_fxJetzt das kostenlose Europe FX Demokonto testen

9. Regulierung & Einlagensicherung: EuropeFX wird durch die CySEC reguliert

Die Regulierungsbehörde darf im Brokertest nicht fehlen. Sie gibt Aufschluss darüber, wie streng die Geschäftspraktiken eines Brokers überwacht werden. Zuständig ist immer die Finanzaufsichtsbehörde des Landes, in dem ein CFD-Broker sein Hauptbüro unterhält. Bei der EuropeFX ist dies Zypern. EuropeFX wird von der Maxiflex Ltd. betrieben, die durch die Cyprus Securities and Exchange Commission „CySEC“ unter der Lizenznummer 258/14 zugelassen ist und auch reguliert wird. Die Kundengelder werden auf getrennten Bankkonten verwaltet, dank des zypriotischen Anlegerentschädigungsfonds ICF sind Trader im Fall einer Insolvenz außerdem über bis zu 20.000 Euro abgesichert.
Die Entscheidung für einen Broker mit Hauptsitz in der EU und entsprechender Lizenzierung und Regulierung bietet für Trader den Vorteil, dass die europäischen Richtlinien und Vorgaben zum Schutz der Einlagen, aber auch zum Datenschutz zur Anwendung kommen. Auch diesbezüglich finden wir im EuropeFX Test an dem Broker nichts auszusetzen.

10. Auszeichnungen: Gute Presseberichte, keine Auszeichnungen

Der letzte Abschnitt in unseren EuropeFX Test gilt der Frage, ob der Broker Auszeichnungen vorweisen kann und wie er von der Fachpresse bewertet wird.

Trotz des differenzierten, großen Handelsangebots und der größtenteils günstigen Konditionen hat der Broker offenbar noch keine Auszeichnungen durch bekannte Plattformen oder Fachmagazine erhalten. Die meisten Forex- und CFD-Broker listen erhaltene Awards als vertrauensbildende Mittel auf ihrer Website auf, dies konnten wir im Zuge der EuropeFX Erfahrungen nicht ermitteln.

Die Erwähnungen in der Fachpresse sind durchaus positiv, allerdings wird das Angebot im deutschsprachigen Bereich selten besprochen. Das könnte an der relativ hohen Mindesteinzahlung liegen, die schon für das Bronze-Konto 1.000 Euro beträgt, für höhere Kontotypen wesentlich mehr. Qualitativ gibt es an den Komponenten, also Produkten und Service, nichts auszusetzen. Dank des Demokontos haben interessierte Trader die Möglichkeit, sich eigene Eindrücke von diesem Anbieter zu verschaffen.

  • Wenige, aber positive Besprechungen in der deutschsprachigen Fachpresse
  • Keine Awards auf der Website
  • Ein Demokonto erlaubt eigene Eindrücke

europe_fxMit dem kostenlosen Europe FX Demokonto eigene Eindrücke sammeln

Fazit zum Forex- und CFD-Broker EuropeFX: interessanter Anbieter mit gut sortiertem Portfolio

Unser Test hat das Angebot des zypriotischen Forex- und CFD-Brokers EuropeFX eingehend beleuchtet. Der in Deutschland noch vergleichsweise wenig bekannte Anbieter kann mit einem guten Handelsangebot vor allem bei den Forexpaaren punkten. Hinzu kommen Aktienindizes und Einzelaktien, ein ansehnliches Paket an Rohstoffen und CFDs auf die wichtigsten Kryptowährungen. Trader können dank der verschiedenen Assetklassen ihre Strategien hinlänglich diversifizieren.

Auch die mit dem Handel verbundenen Gebühren und Kosten wurden geprüft. Die Spreads des NDD-Brokers sind eng, hinzu kommen Kommissionen, die vom gewählten Kontotyp abhängen. Sowohl die Spreads als auch die Kommissionen liegen noch im günstigen Bereich. Da EuropeFX eine Mindesteinzahlung erhebt, die bei 1.000 Euro für das niedrigste Kontomodell beginnt, wird schnell klar, dass der Broker sich nicht primär an Einsteiger wendet, sondern eher aktive, erfahrene Trader als Klientel im Blick hat. Für alle Interessenten gibt es jedoch einen Kontotyp, der ihren Ansprüchen entgegenkommt.

MT 4 und hauseigene Plattform bei EuropeFX

Positive EuropeFX Bewertungen gibt es für die angebotene Software. Kunden können wählen, ob sie mit dem bekannten und beliebten MetaTrader 4 arbeiten oder die proprietäre Software EuroTrader ausprobieren. Der MT4 wird den meisten Tradern mit Vorerfahrung geläufig sein und ist wegen seiner Funktionalität und der zahlreichen Erweiterungen populär. Vor allem für die Technische Analyse ist die Plattform mit über 30 Indikatoren bestens ausgestattet, die Einbindung von E/As ist ebenfalls möglich.

Mit den Bildungsressourcen von EuropeFX ins Trading einsteigen

Die Mindesteinzahlungen liegen bei diesem Broker zwar recht hoch, dafür bekommen Neukunden im Bildungszentrum von EuropeFX aber auch einiges geboten. Umfangreiche, multimediale Schulungsangebote, zu denen auch 1-zu-1 Sitzungen gehören, Video-Tutorials zu den Handelsplattformen, eBooks, Glossare und Analysen gehören zum Leistungsumfang. Auch die Services von Trading Central können Inhaber aller Kontotypen nutzen. Die Bildungsressourcen sind breit aufgestellt und wenden sich thematisch sowohl an Anfänger als auch an erfahrene Trader, die hier noch neues lernen können. Lobenswert sind auch die News, die ständig einen aktuellen Marktüberblick bieten.

Risikolos EuropeFX Erfahrungen machen mit dem kostenfreien Demokonto

Um von den Inhalten der Schulungsmaterialien wirklich zu profitieren, genügt es nicht, an einem Kurs teilzunehmen oder ein eBook zu lesen. Das Gelernte muss auch genutzt werden, um verstanden zu sein. Dies ist dank des kostenlosen Demokontos ebenfalls ein Teil der EuropeFX Erfahrungen – mehr noch, Kunden können jedes der fünf Kontomodelle mit der Demo testen. Gehandelt wird mit „Spielgeld“, aber zu realistischen Bedingungen.

Dies erlaubt erste Schritte in der Handhabung der Software, praktische Erfahrungen mit den Anlageklassen der Basiswerte und die Auseinandersetzung mit dem eigenen Risikoverhalten. Offene Fragen beantwortet zunächst der FAQ-Bereich auf der Website oder das Handels-Glossar. Darüber hinaus kann der deutsche Support unter einer Berliner Rufnummer, per E-Mail oder über den Live-Chat konsultiert werden. Angesichts der vielen Vorzüge des Brokers ist es erstaunlich, dass dieser interessante zypriotische Anbieter deutschen Tradern bislang noch kaum bekannt ist. Dank des einfachen Prozedere bietet sich der eigene Test mit dem Demokonto geradezu an.

Stärken und Schwächen:

  • Umfangreiches Portfolio einschließlich Forexpaaren, Aktien und Indizes, Rohstoffen und Kryptowährungen
  • Deutschsprachiger Kundensupport über verschiedene Kanäle, per Telefon, Live-Chat, E-Mail
  • MetaTrader 4 und propriertäre Handelsplattform, auch mobil
  • Großes, gestaffeltes Angebot an Bildungsressourcen
  • Schnelle Kontoeröffnung
  • Hohe Ersteinzahlung ab 1.000 Euro

UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mehrfach ausgezeichneter Broker
  • Unzählige Forex- und CFD-Angebote
  • Deutschsprachiger Kundensupport
admiral_marketsDen Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!