Forex

Wie viel Kapital benötige ich für den Handel mit Devisen?

GeldscheinFür den Devisenhandel benötigt man grundsätzlich nicht zwingend ein hohes Kapital, da minimale Positionsgrößen möglich sind ohne Mindestgebühren wie sie etwa beim Aktienhandel üblich sind. Für Einsteiger empfehlenswert ist es, klein anzufangen und im Erfolgsfall weitere Einzahlungen vorzunehmen.

Mit welchem Startkapital lohnt sich FX Trading? Auch hier gibt es keine pauschale Antwort. Es gibt sehr viele Broker, die auf Mindesteinzahlungen verzichten und auch Positionen mit 10 EUR Eigenkapital (z. B. Micro Lot) eröffnen. Kleine Konten erhalten allerdings nicht immer die besten Spreads. Dennoch: Da die Spreads proportional zur Positionsgrößte sind, steht auch hier einem Skalieren nach unten nichts im Wege. Für den Einstieg reichen also theoretisch einige hundert Euro.

Gleichermaßen könnte man aber auch mit 50.000 Euro in den Devisenhandel einsteigen. Aber: Wer mit 500 Euro Verluste macht, wird diese auch mit hoher Wahrscheinlichkeit mit 50.000 Euro machen.

Das bedeutet: Ohne bzw. mit frisch erworbenen Kenntnissen sollte man das Startkapital im besten Falle so wählen, dass der Verlust auch psychologisch verkraftbar ist. Und man einen oder zwei Neustarts wagen kann, ohne in finanzielle Nöte zu gelangen. Wer von Beginn an Druck hat unbedingt erfolgreich sein zu müssen, dem ist leider nur in den seltensten Fällen das Glück hold.