Börse Stuttgart startet Plattform für den Krypto Handel

Am vergangenen Freitag (6. Dezember) war ja bekanntlich Nikolaustag. An diesem Tag konnten sich allerdings in diesem Jahr nicht nur die Kinder freuen, sondern auch die Anleger und Trader: So startete die Börse Stuttgart ihre neue Plattform für den Krypto Handel. Zunächst haben die Anleger dabei die Möglichkeit, mit dem Bitcoin / Euro (BTC / EUR) zu traden.

In Zukunft sollen allerdings noch weitere Krypto Assets folgen. Auch bisher konnte man bereits auf digitalen Marktplätzen und Krypto Börsen mit Crypto Coins handeln. Allerdings tritt in Deutschland nun erstmals eine regulierte Wertpapierbörse auf den Plan. Dies dürfte dazu führen, dass das Interesse an den Kryptowährungen noch weiter zunehmen wird.

Mit unserem Testsieger eToro zahlreiche Kryptos handeln

Ihr Kapital ist im Risiko

Die Börse Stuttgart ist in Deutschland der zweitgrößte Börsenbetreiber

Bekanntermaßen ist die (im DAX gelistete) Deutsche Börse AG der größte Börsenbetreiber in Deutschland. So betreibt das Unternehmen zum Beispiel die Frankfurter Wertpapierbörse. Außerdem ist die Deutsche Börse AG auch für den DAX (inklusive weitere Indices wie dem MDAX, SDAX etc.) verantwortlich. Wie man sieht, hat das Unternehmen daher in Deutschland eine sehr dominierende Rolle inne.

Trotzdem gibt es hierzulande allerdings noch weitere Börsenbetreiber. So entfallen beispielsweise rund 35 % des Parketthandels in Deutschland auf die Börse Stuttgart. Damit rangiert der Börsenbetreiber der Börse Stuttgart hinter der Deutschen Börse AG auf Rang zwei. Im europäischen Vergleich wird die Börse Stuttgart an neunter Stelle gelistet und schafft es damit immer noch in die TOP 10.

Börse Stuttgart Krypto handel

In Stuttgart zeigt man sich häufig innovativer als in Frankfurt a. M.

Aufgrund der Dominanz der Deutschen Börse AG hat die Börse Stuttgart in der Vergangenheit immer wieder versucht, lukrative „Nischen“ für sich zu suchen. Dies ist ihr auch erstaunlich oft gelungen. Ein Beispiel hierfür ist die EUWAX: Dabei handelt es sich um die Terminbörse der Börse Stuttgart, an welcher mit derivativen Anlagen und Hebelprodukten gehandelt wird. In den letzten Jahren hat es die EUWAX dabei geschafft, zur größten Plattform für börslich gehandelte Derivate in Europa aufzusteigen.

Beispiele für die gehandelten Produkte sind Optionsscheine, Hebelzertifikate, Anlagezertifikate und Aktienanleihen. Außerdem bietet die EUWAX auch den Handel mit exotischen Finanzprodukten an. Wie man sieht, zeigt sich die Börse Stuttgart daher ebenfalls aufgeschlossen, wenn es um neuartigere Finanzinstrumente geht.

Daher ist es nicht wirklich erstaunlich, dass die Börse Stuttgart auch beim Handel mit Kryptowährungen wiederum eine Vorreiterrolle einnimmt. Denn während man in Frankfurt a. M. noch darüber diskutiert, ob und wie man von Crypto Coins in Zukunft profitieren kann, hat man in Stuttgart bereits Nägel mit Köpfen gemacht: Wie bereits eingangs erwähnt, hat die Börse Stuttgart am 6. Dezember 2019 ihre neue Plattform für den Krypto Handel gestartet (Der Probebetrieb lief dabei schon seit September). Der Name der Plattform lautet BSDEX.

Mit unserem Testsieger eToro zahlreiche Kryptos handeln

Ihr Kapital ist im Risiko

Bereits im Februar kam die Krypto Trading App „Bison“ der Börse Stuttgart auf den Markt

Bereits im Februar 2019 brachte die Börse Stuttgart eine Trading App für den Krypto Handel auf dem Markt. Mit Hilfe dieser App kann man Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Litecoin (LTC) kaufen und verkaufen. Diese App ist erfreulicherweise sehr zugänglich gestaltet und richtet sich daher insbesondere auch an Privatanleger.

Innerhalb kurzer Zeit ist es der Bison App gelungen, sehr beliebt zu werden. So wird die App mittlerweile bereits von 50.000 Nutzern verwendet.

Mit der neuen Plattform BSDEX richtet sich die Börse Stuttgart hingegen vor allem an professionelle Händler. Daher werden die Nutzerzahlen wahrscheinlich auch weitaus geringer ausfallen. Im Gegenzug ist allerdings damit zu rechnen, dass die Umsätze weitaus höher sein werden. Insgesamt strebt die Börse Stuttgart an, im Bereich „digitale Vermögenswerte“ zum Marktführer aufzusteigen.

Bitcoin Handel Stuttgart Börse

Ab 2020 sollen in Deutschland auch die Crypto Börsen staatlich reguliert werden

Ab nächstem Jahr steht in Deutschland eine große Veränderung an, was den Krypto Handel betrifft: So sollen ab 2020 auch die Kryptowährungen reguliert werden. Bislang operierten zum Beispiel zahlreiche Krypto Börsen – mehr oder weniger – im rechtsfreien Raum. Aufgrund des starken Erfolges von Bitcoin & Co. geraten die Crypto Coins allerdings zunehmend ins Visier der Politik.

Obwohl in Deutschland eine „Überregulierung“ zu befürchten ist, ist die Regulierung an sich für den Anleger grundsätzlich eine gute Nachricht. Denn damit wird Rechtssicherheit geschaffen. So müssen zum Beispiel Krypto Börsen und digitale Marktplätze zukünftig strenge Auflagen erfüllen. Das Gleiche gilt auch für Banken, die Produkte mit Kryptowährungen anbieten möchten.

Insgesamt scheinen daher die Crypto Coins immer stärker in der Mitte der Gesellschaft anzukommen. Daher werden Investments in Kryptowährungen auch für den Privatanleger zunehmend attraktiv. Die Börse Stuttgart hat daher sowohl mit ihrer App, als auch mit ihrer neuen Plattform für den Krypto Handel die Zeichen der Zeit erkannt.

Mit unserem Testsieger eToro zahlreiche Kryptos handeln

Ihr Kapital ist im Risiko

Kryptowährungen werden auch für institutionelle Anleger zunehmend attraktiver

Überhaupt ist eine Tendenz dahingehend erkennbar, dass auch immer mehr institutionelle Anleger die Crypto Coins als Anlageobjekte entdecken. Dies hat vor allem mit der Zinspolitik der letzten Jahre zu tun. So war es früher üblich, dass Vermögensverwalter und Versicherungen einen Großteil der Kundeneinlagen in Staatsanleihen investiert haben. Zwar sind bei Staatsanleihen die Renditen schon immer niedriger, als bei Aktien.

Dafür bieten sie den Vorteil, dass die Verzinsung recht konstant ist und es auch grundsätzlich nicht zu Kursverlusten kommen kann. Allerdings funktioniert dieses Modell mittlerweile nicht mehr. Denn wer zum Beispiel Staatsanleihen von Deutschland erwirbt, muss dafür heutzutage sogar einen negativen Zins entrichten. Die institutionellen Anleger haben daher große Probleme, die Gelder ihrer Kunden noch gewinnbringend anzulegen.

Daher wird vermehrt in Aktien investiert. Aus diesem Grund ist es den Aktienindices weltweit während der letzten Jahre auch gelungen, massive Kursanstiege zu verzeichnen. Dafür ein Beispiel: Während der Finanzkrise war der amerikanische Dow Jones Index auf unter 10.000 Punkte gefallen. Mittlerweile konnte sich der Index allerdings sehr stark erholen und steht bei knapp 27.000 Punkten. Wer daher in den Jahren 2009 und 2010 in den Dow Jones investiert hatte, konnte damit sein Kapital bis heute fast verdreifachen.

Kryptowährungen Börse Stuttgart

Bei einem CFD Broker mit Kryptowährungen handeln

Insgesamt ist damit zu rechnen, dass auch die Kryptowährungen in den nächsten Jahren stark zulegen werden. Denn es ist absehbar, dass immer mehr Kapital in die digitalen Währungen fließen wird. Dafür ist wiederum die neue Plattform der Börse Stuttgart ein gutes Beispiel. Denn diese macht es gerade für institutionelle Anleger einfacher, mit Crypto Coins zu handeln. Nicht umsonst gehen daher viele Experten davon aus, dass der Bitcoin über kurz oder lang mehr als 100.000 US Dollar wert sein wird. Wer daher momentan in die Kryptowährung investiert, könne sein Kapital bis dahin mehr als verzehnfachen.

Auch als Privatanleger kann man von den mitunter sehr starken Kursbewegungen der Crypto Coins profitieren. Besonders einfach funktioniert der Handel hierbei bei einem CFD Broker. Normalerweise kennt man diese Broker bereits vom Trading mit Aktienindices und Währungen. Allerdings gibt es mittlerweile immer mehr Anbieter, die ihren Kunden auch den Handel mit Krypto Coins ermöglichen.

Wie man sieht, ist auch dies ein Beispiel dafür, dass die Kryptowährungen sich immer weiter verbreiten. Jedenfalls hat der Krypto Handel bei einem CFD Broker zahlreiche Vorteile. So besteht bei den meisten Anbietern die Möglichkeit, bereits mit 100 € oder 200 € ein Konto für den Krypto Handel zu eröffnen. Außerdem kann man beim Trading mit CFD einen sogenannten Hebel nutzen.

Mit unserem Testsieger eToro zahlreiche Kryptos handeln

Ihr Kapital ist im Risiko

Den Krypto Handel mit Hebel auf einem Demokonto ausprobieren

Der Hebel bestimmt beim Krypto Trading darüber, über wie viel Kapital man auf dem Handelskonto verfügen muss, um mit einer bestimmten Kryptowährung handeln zu können. Dies werden wir anhand des folgenden Beispiels erklären. Dafür handeln wir mit dem Bitcoin und nehmen an, dass die Crypto Coin im Moment 10.000 US Dollar wert ist. Wenn man mit der Kryptowährung ohne Hebel handelt, so benötigt man tatsächlich auch 10.000 US Dollar auf dem Handelskonto.

Nutzt man hingegen einen CFD Broker, so stellt einem dieser für den Handel mit Krypto Coins einen Hebel von 1 : 2 zur Verfügung. Hierdurch halbiert sich die erforderliche Kapitalmenge auf 5.000 US Dollar. Wem dagegen tatsächlich 10.000 US Dollar zur Verfügung stehen, kann in diesem Fall sogar mit zwei Bitcoin CFD traden. In diesem Fall wirken sich dann auch die Kursbewegungen doppelt so stark aus.

Krypto CFDs Börse Stuttgart

Gerade aufgrund der starken Kursschwankungen erfreuen sich die Crypto Coins erfahrungsgemäß einer so großen Beliebtheit. Allerdings muss man sich als Trader in der Regel erst an diese Kurssprünge gewöhnen. Daher empfehlen wir, für diesen Zweck ein Demokonto zu verwenden. Denn darauf handelt man nicht mit echtem Geld, vielmehr stellt einem der CFD Broker ein virtuelles Guthaben zur Verfügung. Auf diese Weise kann man den Krypto Handel ohne Risiko kennen lernen. Bei den meisten Brokern erhält man ein solches Demokonto kostenlos zur Verfügung gestellt. Häufig beträgt der Testzeitraum hierbei 30 Tage. Bei Bedarf besteht allerdings normalerweise die Möglichkeit, die Testphase zu verlängern.

Bereits während der Demophase erhält man in der Regel Zugriff auf die Schulungsangebote der Broker. Diese können einem dabei helfen, das Trading zu erlernen. Allerdings unterscheiden sich die einzelnen Anbieter hierbei teils deutlich voneinander.

Um daher einen Broker zu finden, der seinen Kunden ein möglichst gutes Schulungsangebot zur Verfügung stellt, bietet es sich an, unseren großen Broker Vergleich zu nutzen. Darin vergleichen wir die einzelnen Anbieter gewissenhaft miteinander uns zeigen die jeweiligen Stärken und Schwächen auf. Auf diese Weise fällt es einem auch leicht, einen möglichst günstigen Broker zu finden.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

PROFITRADER KURS KOSTENLOS
Details zur Online Akademie von Thomas Vittner
  • 20 Video Lektionen
  • Kurs im Wert von 279€
  • Universitäre Tests uvm.
Jetzt Profitrader Kurs im Wert von 279€ KOSTENLOS erhaltenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten