Tech Aktien fallen – Sind das jetzt Kaufgelegenheiten?

Anleger sind es schon gar nicht mehr gewohnt, dass Tech Aktien fallen. Wenn doch, dann bricht bei manchem die Panik aus. Andere dagegen sehen jetzt die Gelegenheit nachzukaufen. Dann tauchen Fragen auf wie: Welche Tech Aktie kaufen? Was sind die Gründe dafür, dass Tech Aktien fallen?

Tech Aktien

  • Massive Liquiditätsströme führten im vergangenen Jahr zu einer enormen Aufblähung der Aktienkurse. Diese Bewertung wird nun wieder etwas normalisiert.
  • In den Depots der Investoren ist eine Branchenrotation weg von Tech Aktien hin zu Value Werten zu beobachten. Das führt dazu, dass Tech Aktien fallen.
  • Die Korrektur können langfristig orientierte Anleger dazu nutzen, sukzessive Positionen bei soliden Tech Aktien aufzubauen.
  • Tech Aktien, die aktuell noch kein Geld verdienen fallen stärker, da einige Marktteilnehmer von steigenden Zinsen

Trotz guter Quartalszahlen und sprudelnder Gewinne bei den Tech-Giganten, brechen die Aktien bei so manchen NASDAQ-Werten ein. Teilweise gab es sogar panikartige Verkäufe. Doch was ist der Grund dafür, dass Tech Aktien fallen? Einige Gründe werden im Folgenden besprochen.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Welche Tech Aktien fallen?

Eine ganze Reihe von Tech Aktien sind in den letzten Wochen gefallen. Die Gründe sind abhängig vom jeweiligen Unternehmen. Grundsätzlich lassen sich auch Tech Aktien in mehrere Kategorien einteilen.

Da gibt es die großen Player am Markt, wie beispielsweise die FAANG Aktien (Facebook, Apple, Amazon, Netflix, Google), die bereits seit Jahren gutes Geld verdienen und die durch die Corona Pandemie sogar noch gewachsen sind.

Tech Aktien fallen

Das sind auch die Werte, die im NASDAQ Index ganz oben in puncto Gewichtung zu finden sind.

Auf der anderen Seite gibt es Technologiewerte, die noch im Wachstum sind und erst noch beweisen müssen, dass sie Geld verdienen werden. Hier handelt es sich vor allem um Aktien aus den Segmenten Lithium, Wasserstoff, Elektromobilität usw. Diese Tech Aktien fallen deutlich stärker. Warum?

Diese Unternehmen benötigen teilweise noch sehr viel Geld für Investitionen.

Aktuell sind die Zinsen für Kredite zwar auf einem absoluten Nullpunkt.

Allerdings gehen viele Analysten davon aus, dass in Zukunft, also auf Sicht von einigen Jahren, die Zinsen wieder steigen werden. Stichwort: Inflation.

Welche Tech Aktie kaufen?

Das wiederum bedeutet, dass sich diese Unternehmen deutlich teurer verschulden müssen. Es ist demnach äußerst wichtig, wann diese Firmen beginnen nachhaltig Geld zu verdienen. Je später, desto mehr werden diese Firmen abgestraft, was sich im Aktienkurs widerspiegelt.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Abbau der übertriebenen Bewertungen

Das die großen Tech Aktien fallen hat nichts mit der konjunkturellen oder operativen Entwicklung der Unternehmen zu tun.

Infografik: Das Zeitalter der Tech-Giganten | StatistaNur wenige Anleger haben diese Entwicklung komplett mitgemacht. Quelle:  Statista

Im Zuge der Corona Pandemie wurde in den USA massive Liquidität (alles zusammengerechnet mehrere Billionen Dollar) in den Markt gepumpt. Diese Liquiditätsströme haben dazu geführt, dass Einbrüche bei den Gewinnen der Unternehmen überdeckt wurden.

Die Panik, die im März vergangenen Jahres an der Börse herrschte, sollte dadurch in den Griff bekommen werden. Es ging dabei nicht darum, dass die Kurse der großen Technologiewerte gestützt werden, sondern der Aktienmarkt im Allgemeinen.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Allerdings führte diese massive Liquidität eben auch dazu, dass die Bewertungen und Kurse dieser Unternehmen ebenfalls aufgepumpt wurden.

Der Übergang von der extrem aufgeblähten Bewertung und den daraus resultierenden Kursen hin zu einer normaleren Bewertung führt dazu, dass Tech Aktien fallen.

Google Aktie

Besonders bei den spekulativen Titeln gab es seit einiger Zeit starke Anzeichen für eine Blasenbildung. Diese Blase ist jetzt teilweise geplatzt.

Anleger können zwar Korrekturen nutzen, um insbesondere bei soliden Firmen Positionen aufzubauen. Allerdings sollte in den nächsten Wochen und Monaten mit weiteren Verwerfungen am Aktienmarkt gerechnet werden. Gut möglich daher, dass es im Verlaufe des Jahres noch bessere Einstiegschancen geben wird.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Branchenrotation bei Investoren

In den letzten Monaten war eine Branchenrotation zu sehen, die es so in den letzten Jahren nicht gegeben hat. Was ist mit Branchenrotation gemeint?

Damit ist gemeint, dass Investoren ihre Aktien von einem Sektor in einen anderen umschichten. Konkret: weg von Tech Aktien hin zu Value Aktien, also Unternehmen, die nicht unbedingt etwas mit Technologie zu tun haben.

Amazon Aktie

Darunter fallen beispielsweise Aktien aus den Sektoren Konsum, Infrastruktur, Transport, Tourismus oder Industrie. Ein Grund für den Wechsel von einem Sektor in einen anderen sind die Überlegungen, dass sich die Wirtschaft in den nächsten Monaten wieder öffnen wird.

Nachdem die Corona Pandemie weitestgehend überstanden ist, so die Annahme von Analysten, trifft eine aufgestaute Nachfrage auf ein reduziertes Angebot.

Auch die starke Diskrepanz zwischen der Kursentwicklung von Tech Werten und dem Rest führte einfach dazu, dass sich die Attraktivität von Technologietiteln litt.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Welche Tech Aktien kaufen?

  • Amazon
  • Apple
  • Microsoft
  • Google / Alphabet
  • Facebook

Diese Tech Aktien können Anleger fast bedenkenlos kaufen. Natürlich ist das hier keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Handeln! Doch diese Unternehmen sind aktuell so gut aufgebaut, dass es extrem unwahrscheinlich ist, dass es sie in 10 oder 20 Jahren nicht mehr gibt.

Facebook Aktie

Ein Leben ohne Amazon ist für viele gar nicht mehr denkbar.

Würde man bei den oben genannten Tech Aktien noch die Tesla Aktie hinzunehmen, dann hätte ein Anleger bereits 40 Prozent des NASADQ Composite 100 gekauft, der Technologie Index der US-Amerikanischen Börse. Selbst im S&P500 Index haben diese Werte zusammengenommen eine Gewichtung von rund 25 Prozent.

Dennoch sollten Anleger und Investoren in ihrem Depot nicht nur auf Technologiewerte setzen. Es gibt selbstverständlich auch langfristig gesehen Risiken. Zudem zahlen diese Werte keine oder nur geringe Dividenden.

Hinter jeder dieser Aktien, wie auch hinter der Cancom Aktie, steht ein Geschäftsmodell, welches die meisten Verbraucher auf den ersten Blick gar nicht so erkennen. Zwei davon sollen im Folgenden kurz herausgegriffen werden.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Amazon Aktie

Amazon ist schon lange kein reiner Online-Händler mehr. Sicher wird der eine oder andere Leser wissen, dass Amazon insbesondere im Cloud-Geschäft enorme Zuwächse und Gewinne erzielt. Das treibt die Amazon Aktie in immer wieder neue Höhen.

Manche Anleger bezeichnen Unternehmen wie Amazon auch eher als Fonds, anstatt als reine Aktie. Amazon ist nicht nur Versandhändler.

Allerdings sollten Investoren auch davon ausgehen, dass es die Amazon Aktie bzw. das Unternehmen in der Form in einigen Jahren möglicherweise nicht mehr geben wird. Hintergrund ist, dass Regierungen weltweit immer mehr darauf drängen, dass sich die ganz großen Tech Aktien aufspalten sollen.

Tech Aktien

Das muss für den Anleger nicht per se ein Nachteil sein. Auch dann sind interessante Renditen möglich. Der Fokus eines Unternehmens auf nur einen Teilbereich der Geschäftsentwicklung ist in der Regel sinnvoller.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Microsoft Aktie

Oder greifen wir noch etwas detaillierter die Microsoft Aktie heraus. Auch hier kommt das margenträchtige Cloud-Geschäft deutlich zum Tragen. Zusätzlich hat das Unternehmen die Umstellung des Office Produktes auf ein Abo-Modell geschafft. Jeder der Microsoft Office nutzt, muss nun eine Abo-Gebühr zahlen.

Zahlende Kunden sind dabei nicht nur private Anwender, sondern vor allem Unternehmen und Behörden. Fast jede Behörde in Europa arbeitet mit Microsoft Office. Und es ist nahezu undenkbar, dass diese Behörden auf ein anderes System umstellen.

Während vielleicht der private Anwender zu Hause eine kostenfreie Open Source Anwendung nutzt, kommt dergleichen für professionelle Anwender gar nicht infrage.

Tech Aktien fallen

Jeder Kursrücksetzer war bis dato eine Kaufgelegenheit.

Abo-Modelle ermöglichen einen wiederkehrenden Cashflow, ohne sich ständig um neue Kunden bemühen zu müssen. Und Microsoft hat noch einen wesentlichen Vorteil gegenüber allen Mitbewerben: sie zahlen Steuern an den Staat! Wieso soll das ein Vorteil sein?

Im Gegensatz zu den meisten anderen Tech Unternehmen hat Microsoft nicht ein derart kompliziertes Geflecht kreiert, um das Zahlen von Steuern zu vermeiden. Sicher nutzen sie auch Steuersparende Modelle. Aber ein beträchtlicher Teil des Gewinns wird in Form von Steuern an den jeweiligen Staat gezahlt.

Und die Regierungen danken es Microsoft. Das Tech-Unternehmen erhält Großaufträge von Regierungen, bekommt keinen ernsthaften regulatorischen Ärger und niemand spricht von Zerschlagung.

Welche Tech Aktie kaufen?

Microsoft könnte in einigen Jahren der größte Anbieter von Cloud-Services sein.

So möchte unter anderem das Pentagon einen Großteil ihrer sensiblen Daten in die Microsoft Cloud verlagern. Ein 10 Milliarden Dollar Deal ist im Gespräch. Die Bundesregierung in Deutschland hat ebenfalls konkrete Pläne, den Umzug ihrer Daten auf die Microsoft-Cloud voranzutreiben.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Und im Gegensatz zu Amazon, Google oder Facebook, die regelmäßig in den Schlagzeilen sind, dass sie ihre Marktmacht missbrauchen und die Unternehmen aufgespalten werden müssten, liest man dergleichen nicht mehr über Microsoft.

Google Aktie

Auf lange Sicht betrachtet, kann es jedoch auch mal zu einer längeren Seitwärtsphase kommen. Hier waren es ganze 16 Jahre.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Öffnung der Wirtschaft: Ein Grund für weiter steigende Kurse?

Es ist deutlich schwieriger die Entwicklung des Marktes zu prognostizieren, als viele Anleger im Allgemeinen denken. Mal angenommen, jemand hätte vor allen anderen gewusst, dass im Jahr 2020 die Corona Pandemie ausbricht und Regierungen weltweit Lockdowns mit all ihren Folgen verhängen.

Wie hätte dieser Anleger wohl reagiert? Welche Entwicklung am Markt hätte er erwartet? Einen massiven Kursrückgang. Der kam auch, aber nur einige wenige Wochen.

Amazon Aktie

Mit Sicherheit hätte er nicht erwartet, dass am Ende des Jahres ein Index wie der NASDAQ-100, Dow Jones oder DAX auf oder nahe einem Allzeithoch enden.

Nun erwarten eine ganze Reihe von Analysten nach dem Ende der Corona Pandemie steigende Renditen, Gewinne und daraus resultierend steigende Kurse. Was aber, wenn die Märkte, insbesondere die Tech Aktien fallen?

Nun, dann finden Analysten schon Argumente, um die Situation zu beschreiben. Das werden dann Argumente wie Angst vor steigenden Zinsen, eine Rotation in andere Anlageklassen, diverse politische Unsicherheiten oder Spannungen usw. gebracht.

Fakt ist: Als Spekulant am Markt aufzutreten ist absolut legitim, aber sehr anspruchsvoll. Die Frage: Welche Tech Aktien kaufen? sollten sich Anleger daher aus Sicht der langfristigen Investition stellen, nicht aus Sicht der kurzfristigen Spekulation.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Zusammengefasst

  • Es werden sich immer Gründe finden, warum Tech Aktien fallen.
  • Auf lange Sicht gesehen, gehören Technologiewerte aber in jedes Depot, wobei hier auf Qualität des Unternehmens zu achten ist.
  • Allerdings ist ein gesunder Mix aus verschiedenen Branchen, Ländern und Währungsräumen wichtig. Die Depotzusammensetzung muss auch zur eigenen Persönlichkeit passen.

Bildquellen:

  • Charts: XTB Demokonto
  • Microsoft
  • Amazon
  • Shutterstock

UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Aktien an 16 nationalen und internationalen Börsen handeln
  • kompetenter Kundenservice per Chat, Mail oder Telefon
  • Aktien, Forex und CFDs über ein Konto traden
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld