Consorsbank Depot Erfahrungen – überzeugende Aktienauswahl vorhanden

Die Consorsbank ist eine Direktbank und gehört zur BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland. Die breite Produktpalette der Direktbank beinhaltet neben Aktien noch weitere Anlage- sowie Bankprodukte. Mit einem Wertpapierdepot bei der Consorsbank erhalten Anleger Zugang zu Börsenplätzen weltweit. Dabei beinhaltet das Handelsangebot zahlreiche Aktien, die mitunter auch über eine Sparplananlage den Weg ins Depot finden können. In unseren Consorsbank Depot Erfahrungen haben wir die Leistungen und Konditionen rund um das Aktiendepot genau unter die Lupe genommen. Im nachfolgenden Erfahrungsbericht fassen wir unsere Ergebnisse nochmals für interessierte Leser zusammen.

consorsbankJetzt weiter zu Consorsbank: www.consorsbank.de/home/

Highlights:

  • etwa 20.000 Aktien handelbar
  • kostenlose Depotführung
  • rund 31 Handelsplätze weltweit
  • Aktien im Depot über App einsehen

 1.) Aktien Handelsangebot: über 20.000 Aktien handelbar

Wer sein Kapital am Aktienmarkt anlegen möchte, kann ein diversifiziertes Aktiendepot aufbauen, indem mehrere unterschiedliche Titel hinzugefügt werden. Um mit Aktien handeln zu können, wird ein Depot benötigt. Es gibt wichtige Kriterien, die bei der Entscheidungsfindung eine Rolle spielen sollten. Dazu gehört auch das Handelsangebot an Aktien, das ein Broker seinen Kunden zur Verfügung stellt. Daher haben wir bei unserem Consorsbank Depot Test zunächst einen Blick auf das Aktien Handelsangebot geworfen. Es finden sich zahlreiche nationale sowie internationale Titel im Handelsangebot, darunter:

  • Adidas
  • Bayer
  • Apple Inc.
  • Amazon.com

So mancher Anleger bevorzugt Aktien aus einer bestimmten Branche. Mit der Aktie von Apple Inc. findet sich beispielsweise ein Titel aus dem Bereich Computer-Hardware. Wohingegen Aktien von Amazon.com zur Branche Internetkommerz zählen. Mit einer direkten Anlage in Aktien, besitzt der Inhaber der Aktie einen Anteil des zugehörigen Unternehmens. Eine Möglichkeit an der Wertentwicklung von Aktien zu partizipieren, stellt sich durch den Handel mit Aktien-CFDs dar.

Dazu präsentiert die Consorsbank Handelsmöglichkeiten über die CFD-Handelsplattform. Privatkunden können CFDs auf Aktien mit einem Hebel von bis zu 20 traden. Für alle Aktien aus dem DAX 30 führt die Direktbank eine Referenzpreisgarantie auf. Der Handel mit CFDs ist bei der Consorsbank auch auf Basiswerte möglich, die aus Anlageklassen wie Index-Futures, Währungen und Rohstoffe stammen.

  • große Auswahl an Aktien
  • Aktien via CFDs handeln
  • Aktien aus verschiedenen Regionen und Branchen

2.) Börsen und Handelsplätze: Handel an 31 Börsen möglich

Mit einem Consorsbank Aktiendepot können Anleger an nationalen und internationalen Börsenplätzen handeln. Der Wertpapierhandel über die Direktbank ist an rund 9 nationalen Börsen möglich. Darüber hinaus erweist sich auch die Anzahl an internationalen Handelsplätzen mit rund 22 Börsen ansehnlich. Neben wichtigen Börsenplätzen in Deutschland deckt die Auswahl an Handelsplätzen unter anderem auch wichtige Börsen in Europa, Asien, Nord- sowie Mittel- und Südamerika ab.

consorsbandk Handel an 31 Börsen möglich

Zu den Leistungen der Consorsbank gehören auch kostenlose Kurse in Echtzeit von bestimmten Börsenplätzen, was sich nicht nur für DayTrader interessant erweisen dürfte. Anleger können der Watchlist Aktien hinzufügen, um die Kursentwicklung im Auge zu behalten. Welche Aktien auf die Watchlist kommen, entscheidet jeder Anleger selbst. Der Wertpapiervergleich bietet eine Möglichkeit, um bis zu vier Aktien miteinander zu vergleichen. Um das Tool, zu nutzen, ist die Angabe der Wertpapierkennnummer (WKN) oder der internationalen Wertpapierkennnummer (ISIN) erforderlich.

Ein hilfreiches Tool präsentiert sich durch die Wertpapier-Suche. Über die angebotene Suchfunktion können die präferierten Titel anhand verschiedener Auswahlkriterien schnell gefunden werden. So können aus bestimmten Branchen, Regionen oder Indizes die bevorzugten Aktien ausgewählt werden. Dazu kann bei der Einstellung „technisch“ beispielsweise die Performance der letzten Woche als Suchkriterium angegeben werden. Wohingegen die Einstellung „fundamental“ eine Sortierung nach Kennzahlen wie KGV erlaubt.

  • 9 nationale Börsenplätzen verfügbar
  • Zugang zu 22 internationalen Handelsplätzen
  • über Wertpapier-Suche bevorzugte Aktien finden

3.) Handelskonditionen: ab 3,95 Euro pro Order

Bevor das Consorsbank Depot eröffnen in die Wege geleitet wird, ist ein Blick auf die Gebührenstruktur von Interesse. Hier fällt positiv auf, dass die Direktbank keine Gebühren für die Konto- und Depotführung berechnet. Darüber hinaus ist das online ändern und streichen einer Order kostenlos. Wenn eine Order hingegen telefonisch oder postalisch erteilt wird, fallen zusätzliche Kosten von 14,95 Euro pro Order an. Wer Aktien an deutschen Börsenplätzen handeln möchte, muss einen Grundpreis von 4,95 Euro plus 0,25 % vom Ordervolumen einkalkulieren. Es fallen dabei mindestens Gebühren von 9,95 Euro an. Beim Handel an Börsen in Deutschland liegt die Höchstgebühr bei 69 Euro.

Der Aktienhandel an US-Börsen ist mit einer Mindestgebühr von 24,95 Euro möglich. Es fallen auch hier höchstens Ordergebühren von 69 Euro an. Der Grundpreis beträgt 19,95 Euro plus 0,25 % des Ordervolumens. An Börsen in Sydney, Tokio, Mailand, Zürich und einigen weiteren betragen die Gebühren mindestens 24,95 Euro. An dieser Stelle sollte beachtet werden, dass kein Höchstbetrag aufgeführt wird. Der Grundpreis liegt bei 49,95 Euro und der zuzügliche Provisionssatz beträgt wiederrum 0,25 % vom Ordervolumen. Zu den genannten Gebühren können noch die jeweiligen Handelsplatzgebühren kommen.

Derzeit präsentiert die Consorsbank eine Vergünstigung bei den Ordergebühren, von der Neukunden und auch Bestandskunden profitieren können, die über 24 Monate hinweg nicht gehandelt haben. Wer die Bedingungen erfüllt, kann ab 3,95 Euro pro Order handeln. Die Sonderkonditionen beziehen sich auf den Handel über Tradegate und auf ein Ordervolumen von bis zu 20.000 Euro.

  • keine Gebühren für Depotführung
  • Order online ändern oder streichen kostenlos
  • Handel an US-Börsen mindestens 24,95 Euro
consorsbankJetzt weiter zu Consorsbank: www.consorsbank.de/home/

 4.) Handelsplattform: ActiveTrader kostenlos

Das Handelsangebot der Consorsbank richtet sich nicht nur an erfahrene Anleger, sondern auch an Einsteiger. Mit der Handelsplattform ActiveTrader präsentiert die Direktbank eine Software, die es ermöglicht, die Bedienoberfläche an die individuellen Anforderungen anzupassen. Der ActiveTrader steht für Kunden kostenlos zur Verfügung. Im Leistungspaket der Handelssoftware enthalten, sind auch kostenlose Echtzeitkurse der Börsen Stuttgart und Tradegate Exchange sowie den außerbörslichen Emittenten. Die Kurse in Echtzeit können auch per Push-Benachrichtigung abgerufen werden, wie sich in unserem Consorsbank Depot Test ergab.

Die Handelssoftware steht sowohl für Windows als auch für Macintosh bereit. Darüber hinaus kann der ActiveTrader über den Webstart genutzt werden. Für die Nutzung über den Webstart sind Download und Installation nicht erforderlich. Die Handelsplattform ist mit einem guten Funktionsumfang ausgestattet und ermöglicht unter anderem das Trading mit nur einem Klick. Zudem können die nachfolgenden Funktionen für den Handel verwendet werden:

  • Chart-Modul
  • Kursalarme einrichten
  • Börsennachrichten

Neben dem ActiveTrader stellt der ActiveTrader Pro eine Alternative dar. Wer sich über die Consorsbank Depot Gebühren informiert, sollte dabei auch einen Blick auf die Konditionen für den ActiveTrader Pro werfen. So ist der ActiveTrader Pro nur für Consorsbank PlatinumStars kostenlos. Die Lizenzgebühr für Consorsbank Kunden, ohne den genannten Status, beläuft sich auf 119 Euro pro Monat.

  • ActiveTrader für Kunden kostenlos
  • Lizenzgebühr für ActiveTrader Pro
  • benutzerfreundliche Bedienoberfläche

5.) Usability der Website: Produkte übersichtlich präsentiert

Um sich auf der Website der Consorsbank zu orientieren, kann ein Blick auf die Menüführung hilfreich sein. Unter dem Punkt „Wertpapierhandel“ finden sich die handelbaren Märkte und Informationen zum Wertpapierdepot. Die Website ist insgesamt übersichtlich aufgebaut, sodass die angebotene Produktpalette gut überblickt werden kann. Wissenswertes zu den Produkten findet sich auch über den FAQ-Bereich. Um die gesuchten Informationen schnell zu finden, bietet sich die Suchfunktion an. Wie die Consorsbank Depot Erfahrungen weiter ergaben, wird über die Website auch ein Blog präsentiert. Hier können Neuigkeiten über die Consorsbank nachgelesen werden.

Consorsbank Usability der Website

Wer sich noch nicht sicher ist, welche Anlageprodukte zu den eigenen Anlagezielen passen, kann über die Website Anlageideen nachlesen und sich dabei über aktuelle Trends informieren. Es besteht die Möglichkeit eine persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Dazu ist ein Beratungstermin zu vereinbaren. Anleger verfolgen nicht nur eigene Anlageziele, sondern legen auch eine individuelle Risikobereitschaft an den Tag.

Damit sich Anleger mit dem Risikomanagement befassen können, bietet die Consorsbank ein Tool an. Wie das Tool funktioniert, kann über ein aufgezeichnetes Webinar in Erfahrung gebracht werden. Eine Anlageberatung ersetzt das Tool nicht. Aber dennoch können Anleger nützliche Kenntnisse darüber gewinnen, wie das es um das eigene Risiko-Level bestellt ist.

  • Orientierung gelingt gut
  • unkomplizierte Menüführung
  • hilfreicher FAQ-Bereich

6.) Kundensupport: gute Erreichbarkeit

Bei offenen Fragen zum Consorsbank Aktiendepot können sich Kunden und interessierte Anleger an den Kundenservice der Direktbank wenden. Eine praktische Lösung, um während der Servicezeiten direkt mit einem Mitarbeiter des Kundenservice in Kontakt treten zu können, stellt sich durch den Live-Chat dar. Die Kontaktaufnahme über den Live-Chat ist von montags bis freitags zwischen 07:00 und 22:00 Uhr möglich. Darüber hinaus ist der Kundenservice auch telefonisch und über das Kontaktformular zu erreichen. Bei Anfragen über das Kontaktformular erfolgen Antworten meist binnen 48 Stunden.

Kontaktwege im Überblick:

  • Telefon
  • Live-Chat
  • Kontaktformular

Anleger, die eine Anlageberatung wünschen, können einen entsprechenden Termin vereinbaren. Weiter finden sich im Leistungsspektrum der Consorsbank verschiedene Newsletter, die abonniert werden können. Dazu zählen auch die „Daily News“, die an Börsentagen einen Tagesüberblick liefern und der „AktienInspektor“ mit wissenswerten Informationen über herauf- und herabgestuften Aktien.

Ein Austausch mit anderen Anlegern kann über die Community erfolgen, die ebenfalls zu den Leistungen der Consorsbank gehört. Als Mitglieder der Community bietet das Profil eine Möglichkeit, um sich anderen Mitgliedern vorzustellen. Neuigkeiten über das Angebot der Consorsbank können auch über Facebook, YouTube und Twitter in Erfahrung gebracht werden. Die Website ist zudem mit wichtigen Dokumenten ausgestattet, die sich im Rahmen der Informationseinholung lesenswert erweisen können.

consorsbankJetzt weiter zu Consorsbank: www.consorsbank.de/home/
  • praktische Live-Chat
  • kundenfreundliche Servicezeiten
  • Newsletter: AktienInspektor und Daily News

7.) Zahlungsmethoden: Konto per Überweisung kapitalisieren

Die Zahlungsmodalitäten stellen bei unseren Consorsbank Depot Erfahrungen einen weiteren wichtigen Aspekt dar. Nicht selten haben Kunden neben einem Depot auch ein Giro- oder Tagesgeldkonto bei der Consorsbank. Einzahlungen auf das Verrechnungskonto können auch über Giro- oder Tagesgeldkonto erfolgen, wenn dieses als Referenzkonto hinterlegt wurde. Auch, wenn das Girokonto von einer anderen Bank geführt wird, kann dieses als Referenzkonto angegeben werden. Um über die Consorsbank mit Aktien handeln zu können, muss das Verrechnungskonto zunächst kapitalisiert werden. Einzahlungen, die online per SEPA-Überweisung durchgeführt werden, sind kostenlos.

Wenn eine besonders schnelle Kontokapitalisierung vorgenommen werden soll, kann dies per Eilüberweisung erfolgen. Allerdings fällt für eine Eilüberweisung eine zusätzliche Gebühr von 19,95 Euro an. Wer die SEPA-Überweisung per Telefon oder postalisch beauftragt, muss zusätzliche Kosten von 2,95 Euro einkalkulieren. Consorsbank Depot Kosten sind auch dann zu bedenken, wenn Überweisungen außerhalb der EU beziehungsweise nicht über SEPA erfolgen.

Auszahlungen vom Verrechnungskonto können auf das hinterlegte Referenzkonto erfolgen. Wer bei der Consorsbank ein CFD-Konto besitzt und eine Auszahlung über dieses vornehmen möchte, kann dies über die Handelsplattform realisieren. Über die CFD-Handelsplattform wird ersichtlich, wie viel Geld für eine Auszahlung zur Verfügung steht. Die Auszahlung vom CFD-Konto wird zunächst auf das Verrechnungskonto vorgenommen.

  • SEPA-Überweisung online, ist kostenlos
  • Kosten bei Auslandsüberweisungen ohne SEPA
  • Eilüberweisung kostet 19,95 Euro

8.) Zusatzangebote: Depot für Minderjährige verfügbar

Mit dem Junior-Depot können Eltern bereits frühzeitig für ihre Kinder investieren. Dabei kann es sich um einen Aktien-Sparplan oder um eine Einmalanlage in Aktien handeln. Wie die Consorsbank Depot Erfahrungen zeigen, können auch Instrumente wie ETFs und Fonds im Junior-Depot verwahrt werden. Die Eröffnung eines solchen Depots ist nur den gesetzlichen Vertretern des minderjährigen Kindes vorbehalten. Bei der Kontoeröffnung ist zur Legitimation des Kindes ein Nachweis zu erbringen, der beispielsweise durch die Geburtsurkunde im Original erfolgen kann. Sobald das Kind volljährig ist, erhält dieses eigene Zugangsdaten zum Depot.

Consorsbank Depot für Minderjährige verfügbar

Auch für junge Erwachsene zwischen 18 und 26 Jahren hält die Consorsbank besondere Konditionen in Sachen Wertpapierdepot bereit. Mit dem Young-Trader-Konto können Nutzer ausgewählte Wertpapiere über den Handelsplatz Tradegate mit einer Ordergebühr ab 3,95 Euro pro Order handeln. Die Konditionen für das Young-Trader-Konto können bis zum Erreichen des 27. Geburtstags genutzt werden.

Wer seine erste Order über das Young-Trader-Konto realisiert hat, erhält eine Guthaben von 75 Euro, das für weitere Trades verwendet werden kann. Gerade für junge Anleger, die sich zuvor nur wenig mit dem Aktienhandel befasst haben, ist es wichtig, die Kenntnisse auszubauen. Hilfestellung bietet die Consorsbank durch zwei persönliche Gespräche mit einer Länge von jeweils 45 Minuten. Während der Gespräche können telefonisch Fragen gestellt werden.

  • Junior-Depot für Einmalanlage und/oder Sparplan
  • ab 3,95 Euro pro Order über Young-Trader-Konto
  • Finanzexperten beantworten Fragen im persönlichen Gespräch

9.) Aktien Sparplanangebot: Sparrate ab 25 Euro monatlich

Eine Anlage in Aktien ist bei der Consorsbank nicht nur über eine Einmalanlage möglich, sondern auch über Aktien-Sparpläne. Mit einem Sparplan kann langfristig Vermögen aufgebaut werden, um ein Sparziel zu erreichen. Bei den Consorsbank Depot Erfahrungen konnte festgestellt werden, dass ein Aktien-Sparplan ab einer Sparrate von 25 Euro pro Monat eingerichtet werden kann. Im Handelsangebot der Direktbank finden sich mehr als 300 sparplanfähige Aktien, zu denen unter anderem auch Aktien aus Indizes wie DAX und MDAX stammen. Wer sich ein genaues Bild über die sparplanfähigen Aktien machen möchte, findet dazu über die Website der Consorsbank eine Übersicht im PDF-Format.

Ein solcher Sparplan bringt eine gewisse Flexibilität für Anleger mit sich, da die Sparrate unter Beachtung von Mindest- und Maximalsparrate angepasst werden kann. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einen Sparplan zu pausieren, was sich gerade dann nützlich erweist, wenn der monatliche Sparbetrag an anderer Stelle benötigt wird. Die Gebühren für die Sparplanausführung belaufen sich auf 1,50 %.

consorsbankJetzt weiter zu Consorsbank: www.consorsbank.de/home/

Bei der Consorsbank können sich Kunden darüber hinaus auch für Sparpläne entscheiden, die Instrumente aus anderen wichtigen Anlageklassen enthalten. So finden sich in der Auswahl neben einem Zertifikate-Sparplan auch ETF- und Fonds-Sparpläne. Anleger, die ihren ersten Sparplan bei der Consorsbank einrichten, können von einer Prämie in Höhe von 20 Euro profitieren. Die Prämie wird ausgezahlt, wenn der Sparplan für 12 Monate bespart wurde und das ohne Unterbrechung. Die Auszahlung der Prämie erfolgt auf das Verrechnungskonto.

  • über 300 Aktien-Sparpläne
  • Gebühr beträgt 1,50 %
  • Sparrate ab 25 Euro pro Monat

10.) Aktiendepot eröffnen: kostenloses Verrechnungskonto dazu

Ein Consorsbank Depot eröffnen, ist erforderlich, um Wertpapiere zu handeln. Das Online-Formular zur Depoteröffnung findet sich über die Website der Direktbank. Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Wertpapierdepot eröffnen“ geht es zum ersten Schritt der Depoteröffnung. Mit der Eröffnung des Depots wird auch ein zugehöriges Verrechnungskonto eröffnet. Bei der Consorsbank können sich Kunden für ein Einzel- oder Gemeinschaftskonto entscheiden. Darüber hinaus kann bereits im ersten Schritt angegeben werden, ob die Kontoeröffnung für ein minderjähriges Kind erfolgen soll.

Wenn die ersten drei Fragen beantwortet wurden, müssen im nächsten Schritt die geforderten Angaben zur Person erbracht werden. Die getätigten Angaben können im letzten Schritt nochmals überprüft werden, bevor der Abschluss erfolgt. Im Zuge der Depoteröffnung spielt auch die individuelle Risikoneigung des Kunden eine Rolle und wird entsprechend festgehalten. Beim späteren Handel mit Aktien oder anderen Wertpapieren wird die Risikoklasse des gehandelten Instruments mit der Risikobereitschaft des Anlegers verglichen.

So erhält der Anleger einen Hinweis, wenn die Risikoklasse des ausgewählten Wertpapiers über der eigenen Risikobereitschaft liegt. Damit das Depot eröffnet werden kann, muss noch eine Legitimierung durchgeführt werden. Die Prüfung der Identität kann über das Postident-Verfahren umgesetzt werden. Dazu ist ein gültiges Ausweisdokument, wie der Personalausweis bereit zu halten.

  • Einzel- oder Gemeinschaftskonto eröffnen
  • zugehöriges Verrechnungskonto zum Depot
  • Legitimierung per Postident-Verfahren

Consorsbank kostenloses Verrechnungskonto

11.) Mobile Trading: kostenlose Consorsbank App

Der flexible Handel mit Aktien ist bei Tradern ein wichtiges Thema. Über die kostenlose App kann das Consorsbank Aktiendepot von unterwegs aus verwaltet werden. Darüber hinaus bietet die Consorsbank App eine ansprechende Möglichkeit, um die Märkte im Blick zu behalten und schnell auf Kursänderungen reagieren zu können. Die übersichtliche Bedienoberfläche vereinfacht den Umgang mit den Funktionen und ermöglicht eine schnelle Wertpapiersuche. Wer eine Watchlist angelegt hat, um sich über die Kursentwicklung ausgewählter Aktien auf dem Laufenden zu halten, kann diese auf dem mobilen Endgerät speichern.

Über den Funktionsumfang der App können ebenso Details zum Kursverlauf, Kennzahlen und Ratings abgerufen werden. Nicht jeder Trader findet die Zeit, sich daheim mit den Märkten zu befassen. Über die App können relevante Informationen zum Marktgeschehen auch von unterwegs aus über das iPhone oder ein Android-Gerät eingesehen werden. Die Consorsbank App ist für mobile Endgeräte mit Android- oder iOS-Betriebssystem verfügbar. Der Funktionsumfang der App ist nicht nur hinsichtlich des Wertpapierdepots ausgerichtet. Zudem stehen die nachfolgenden Funktionen bereit:

  • alle Konten überblicken
  • Geldautomat finden
  • Fotoüberweisung
  • auf Onlinearchiv zugreifen

Bevor eine Order umgesetzt wird, ist es mehr als hilfreich, wenn die anfallenden Ordergebühren angezeigt werden. Die App der Consorsbank wird regelmäßig aktualisiert. So zeigt sich eine Neuheit darin, dass die Ordermaske auch über eine Orderkostenanzeige verfügt.

  • für iPhone und Android-Geräte
  • Aktien unterwegs handeln
  • Depot über App verwalten

12.) Regulierung und Einlagensicherung: zuständig sind vier Aufsichtsbehörden

Hinsichtlich der Aufsichtsbehörden ist bei der Consorsbank festzustellen, dass nicht nur die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Europäische Zentralbank (EZB) zuständig sind. Hinter der Consorsbank steht die französische BNP Paribas, sodass ebenfalls eine Regulierung durch die Autorité des Marchés Financiers vorliegt. Zudem ist die Banque de France als zuständige Aufsichtsbehörde zu nennen. Bevor die Entscheidung für ein Consorsbank Aktiendepot fällt, ist im Rahmen des Sicherungsumfeldes auch die Einlagensicherung nicht außer Acht zu lassen.

consorsbankJetzt weiter zu Consorsbank: www.consorsbank.de/home/

Bei der Consorsbank findet sich neben der gesetzlichen Einlagensicherung noch eine zusätzliche Absicherung durch den deutschen Einlagensicherungsfonds. Die gesetzliche Absicherung der Kundeneinlagen ist durch den FGDR gegeben und liegt bei bis zu 100.000 Euro pro Kunde. Der deutsche Einlagensicherungsfonds bildet eine weitere Absicherung für Kunden und beläuft sich auf bis zu 120 Mio. Euro pro Kunde.

Die Consorsbank bietet eine überzeugende Absicherung der Einlagen. Was die Wertpapiere im Kundendepot betrifft, so sind diese Eigentum des Kunden und werden lediglich von der depotführenden Bank verwahrt. Eine Herausgabe der im Depot befindlichen Wertpapiere ist jederzeit möglich. Unter bestimmten Bedingungen kann die Wertpapiergarantie greifen, die durch den FGDR gegeben ist. Die Wertpapiergarantie schützt Wertpapiere bis zu einem Wert von 70.000 Euro pro Kunde.

  • durch BaFin und Autorité des Marchés Financiers reguliert
  • gesetzliche Absicherung von bis zu 100.000 Euro pro Kunde
  • zusätzliche Absicherung durch deutschen Einlagensicherungsfonds

13.) Bildungsangebot: Webinare, Seminare und mehr

So mancher Trader muss sich zunächst in den Handel mit Wertpapieren einfinden und eine eigene Strategie für den Handel erarbeiten. Damit Anleger das Wissen um die Finanzmärkte erweitern können, bietet die Consorsbank ein Bildungsangebot an. Um das Wissen zu vermitteln, werden Webinare mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten veranstaltet. Über die Website findet sich eine Auflistung sortiert nach Datum, sodass anstehende Webinare gut überblickt werden können. Neben Webinaren hält der Wissensbereich auch Seminare mit informativen Inhalten zum Handel bereit.

Als Kunde der Consorsbank hat man den Vorteil, bereits gehaltene Webinare über die Mediathek abrufen zu können. So können die Inhalte dann abgerufen werden, wenn es zeitlich für den Kunden passt. Um die Mediathek nutzen zu können, ist ein Login unter Angabe von Kontonummer und PIN erforderlich. Als weitere Sicherheitsmaßnahme wird zudem eine TAN abgefragt.

CFDs als Anlageprodukt können sich beim Trading mit Basiswerten aus der Anlageklasse Aktien interessant erweisen. Die Funktionsweise der Hebelwirkung zu verstehen, ist wichtig, um Chancen und Risiken einschätzen zu können. Mit einem kostenlosen Demokonto können sich Trader nicht nur mit dem CFD-Handel, sondern auch mit der Handelsumgebung vertraut machen. Über das Demokonto kann mit virtuellen Beträgen gehandelt werden, sodass kein echtes Geld eingesetzt werden muss.

  • verpasste Webinare über Mediathek verfügbar
  • Webinare für Einsteiger und erfahrene Trader
  • kostenloses Demokonto

Consorsbank Webinare, Seminare und mehr

14.) Prämien: Barprämie bei Depotübertrag

Es kann sich lohnen von Zeit zu Zeit die Konditionen des aktuellen Depotanbieters mit anderen Anbietern am Markt zu vergleichen. Bei einem Depotübertrag zur Consorsbank winkt aktuell eine Barprämie und das ab einem übertragenen Depotvolumen von über 10.000 Euro. Die Barprämie beläuft sich beim genannten Depotvolumen auf 50 Euro. Consorsbank Depot Gebühren fallen für den Depotwechsel nicht an. Es können Kosten anfallen, wenn die Wertpapiere in einem Depot im Ausland verwahrt werden. Sicherlich sollte ein Anbieter aufgrund überzeugender Leistungen und Konditionen punkten und nicht nur durch ein gutes Prämienprogramm. Eine Barprämie stellt sich beim Depotwechsel aber dennoch als attraktives Extra dar, das Trader meist gerne in Anspruch nehmen.

Die Höhe der Barprämie ist abhängig vom übertragenen Depotvolumen und stellt sich entsprechend gestaffelt dar. So liegt die Barprämie bei einem übertragenen Depotvolumen von mehr als 500.000 Euro bei 1.000 Euro. Wer die Teilnahmebedingungen erfüllt, kann von einer Prämie profitieren. Die Barprämie wird dem Verrechnungskonto gutgeschrieben.

Trader können beim Depotübertrag zur Consorsbank von Freetrades Gebrauch machen. Es können bis zu 10 kostenlose Trades über den Börsenplatz Tradegate gesetzt werden. Die Freetrades werden dem Depot gutgeschrieben. Auch bei den Freetrades können Börsengebühren anfallen, die vom Anleger zu tragen sind.

  • Höhe der Prämie abhängig vom übertragenen Depotvolumen
  • Barprämie bis 1.000 Euro
  • Depotwechsel kostenlos

15.) Auszeichnungen: Consorsbank von unabhängigen Experten ausgezeichnet

Gemessen an der Kundenzahl zählt die Consorsbank in Deutschland zu den größten Direktbanken. Es handelt sich bei der Consorsbank, um eine Marke der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland. Der Sitz der Niederlassung befindet sich in Nürnberg. Hinsichtlich der Consorsbank Depot Erfahrungen zeigt sich die Historie durchaus von Interesse, wobei ein vollumfänglicher Blick auch die bisher errungenen Auszeichnungen beinhalten sollte. Es ist festzustellen, dass die Direktbank etwa 100 Auszeichnungen vorweisen kann, die von unabhängigen Experten vergeben wurden.

Darunter findet sich aus dem Jahr 2019 die Auszeichnung zum „besten Online-Broker“, die von Focus-Money vergeben wurde. Nicht zum ersten Mal konnte sich die Consorsbank diese Auszeichnung sichern. Es ist bereits das fünfte Mal, dass die Direktbank unter den getesteten Kandidaten als Sieger hervorging. Bei der Vergabe der Auszeichnung lag der Fokus nicht nur auf den Gebühren, sondern auch auf weiteren Kategorien wie der Auswahl an Handelsplätzen.

consorsbankJetzt weiter zu Consorsbank: www.consorsbank.de/home/

Die Consorsbank konnte in den vergangenen Jahren in unterschiedlichen Kategorien Top-Bewertungen erzielen. Dabei findet sich die Note „sehr gut“, die die Direktbank in Sachen Kundenfreundlichkeit erhielt. Der Testvergleich fand durch Fokus-Money statt. Aber auch andere unabhängige Institutionen haben das Angebot der Consorsbank unter die Lupe genommen. Im Jahr 2017 konnte sich die Consorsbank auch bei einer Untersuchung durch Euro am Sonntag behaupten und sich die Auszeichnung „beste Angebot für Einsteiger“ sichern.

  • mehrfach als „bester Online-Broker“ von Focus-Money ausgezeichnet
  • überzeugt in unterschiedlichen Kategorien
  • über 100 Auszeichnungen errungen

16.) 5 Fragen und Antworten zur Consorsbank

Welche Informationen beinhaltet die Depotauswertung?

Über die Depotauswertung können Verluste und Gewinne überblickt werden, die im aktuellen Jahr und dem Jahr zuvor über das Consorsbank Aktiendepot realisiert wurden. Dabei finden sich Informationen zu Gewinn beziehungsweise Verlust für jedes Wertpapier, das sich im Depot befindet. Ebenfalls beinhaltet die Auswertung auch Ausschüttungen.

Kann ich bei der Consorsbank ein CFD-Konto eröffnen?

Ja, bei der Consorsbank können Anleger ein CFD-Konto eröffnen. Eine Mindesteinlage ist für den Handel mit Aktien-CFDs nicht aufgeführt. Neben Aktien können CFDs auch auf Währungen, Rohstoffe, Edelmetalle und weitere Instrumente gehandelt werden. Die Eröffnung eines CFD-Kontos nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.

Wann muss die Sparrate zur Verfügung stehen?

Wer in einen Aktien-Sparplan investiert, kann dies ab einer monatlichen Sparrate von 25 Euro realisieren. Eine Abbuchung der Sparrate vom Referenzkonto stellt eine bequeme Möglichkeit dar. Dabei ist zu beachten, dass die Sparrate mindestens einen Bankarbeitstag vor der Ausführung auf dem Verrechnungskonto sein muss.

Bietet die Consorsbank einen Wertpapierkredit an?

Ein Wertpapierkredit zählt zu den Leistungen der Consorsbank. Das Wertpapierdepot des Kunden sichert den Wertpapierkredit ab. Die Consorsbank ruft derzeit einen effektiven Kreditzins von 5,51 % p.a. für den Wertpapierkredit auf. Der Zinssatz ist variabel.

Ist der außerbörsliche Handel möglich?

Mit einem Depot bei der Consorsbank können Kunden Aktien und andere Wertpapiere außerbörslich handeln. Dabei ist der außerbörsliche Handel beispielsweise über Baader Bank AG, Citi, BNP Paribas und Deutsche Bank möglich.

consorsbankJetzt weiter zu Consorsbank: www.consorsbank.de/home/

Fazit: Große Auswahl an handelbaren Aktien

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass bei der Consorsbank zunächst das Aktien Handelsangebot überzeugt. Bei der Direktbank können Aktien an nationalen und vielen internationalen Börsenplätzen gehandelt werden. Zudem ist auch der außerbörsliche Handel mit Aktien mit einem Depot bei der Consorsbank möglich. Es finden sich unterschiedliche Anlageprodukte im Angebot, darunter auch Aktien-CFDs. Die Anlage in Aktien kann über eine Einmalanlage erfolgen, aber auch über einen Aktien-Sparplan. Dazu hält die Consorsbank zahlreiche sparplanfähige Aktien bereit.

Die Depoteröffnung kann ohne großen Aufwand realisiert werden. Zum Depot erhalten Kunden ein ebenfalls kostenloses Verrechnungskonto. Einzahlungen per SEPA-Überweisung können vom Referenzkonto durchgeführt werden, dass entsprechend hinterlegt werden kann. Beim hinterlegten Referenzkonto kann es sich beispielsweise auch, um das Tagesgeldkonto bei der Consorsbank handeln.

Für junge Erwachsene präsentiert die Consorsbank ebenfalls Anlagemöglichkeiten, die über das Young-Trader-Konto realisiert werden können. Die Consorsbank Depot Kosten zeigen sich beim Young-Trader-Konto mit Gebühren ab 3,95 Euro. Wenn sich Fragen zum Depot ergeben, kann der Kundenservice per Live-Chat, Telefon oder über das Kontaktformular erreicht werden. Über den Wissensbereich präsentiert die Consorsbank Webinare und Seminare, die nicht nur Grundlegendes zu den Finanzmärkten thematisieren. Der Aktienhandel kann bei der Direktbank auch über die kostenlose App erfolgen, die für Smartphones und Tablets mit iOS- und Android-Betriebssystem angeboten wird.

Stärken und Schwächen:

  • kostenlose Depotführung
  • gutes Handelsangebot
  • Young-Trader-Konto mit Vergünstigungen
  • inhaltsreicher Wissensbereich
  • Prämie bei Depotübertrag
  • relativ hohe Gebühren für Orderaufgabe per Telefon

 

UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Selbstentwickelte innovative Handelsplattform
  • Zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Kompetenter deutschsprachiger Kundensupport
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de