Roku Aktie: Wird der Streaming Pionier von Apple übernommen?

Roku Aktie

Bilderquelle: rblfmr/ shutterstock.com

Roku ist eine US-amerikanische Firma, die maßgeblich zum Erfolg von Streaming Diensten wie Netflix beigetragen hat. So stellt Roku insbesondere Set-Top Boxen her, die mit dem TV verbunden werden. Damit ist es dann auf einfache Art und Weise möglich, Serien, Filme und Musik zu streamen. Mittlerweile sieht sich das Unternehmen allerdings einer sehr großen Konkurrenz ausgesetzt. Aus diesem Grund fällt auch die Roku Aktie. Aufgrund der gefallenen Aktien Kurse wird das Unternehmen ein möglicher Übernahmekandidat. Das wiederum macht die Aktien für die Anleger interessant.

  • Roku zählt zu den Pionieren der Streaming Unternehmen
  • Mittlerweile wird die Konkurrenz aber durch Firmen wie Google, Apple und Amazon immer größer
  • Daher sind die Kurse bei der Roku Aktie sehr stark gefallen
  • Aus diesem Grund ist das Unternehmen mittlerweile ein Übernahmekandidat
Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Was ist die Roku Aktie?

  • Roku wurde im Jahr 2002 von Anthony Wood gegründet
  • Der Firmensitz befindet sich in San Jose, Kalifornien
  • Wood arbeitete mehrere Jahre bei Netflix
  • Im Jahr 2007 wurde Wood zum Vizepräsidenten von Netflix ernannt
  • 2008 entschied sich Netflix dagegen, eine eigene Set-Top Box zu entwickeln
  • Vielmehr beteiligte sich das Unternehmen an Roku
  • Roku entwickelte in den folgenden Jahren immer neue Set-Top Boxen
  • Diese werden mit dem TV verbunden und können Streaming Inhalte wie Serien, Filme und Musik abspielen
  • Darunter befinden sich sowohl gratis Angebote wie beispielsweise ARD und ZDF in Deutschland
  • Die Kunden haben aber auch die Möglichkeit, kostenpflichtige Dienste wie Netflix, Disney+ etc. zu abonnieren
  • Roku lizenziert seine Technik ebenfalls an andere Hersteller
  • Heutzutage verdient das Unternehmen auch Geld durch Werbung
  • Es kommt dabei immer wieder zu Streit mit den Geschäftspartnern
  • So ist beispielsweise mittlerweile YouTube nicht mehr verfügbar, da man sich mit Google nicht über eine Verteilung der Werbeeinnahmen einigen konnte
  • Das sind sehr schlechte Nachrichten für die Roku Aktie, auch weil die Konkurrenz immer stärker wird
  • Mittlerweile sind die Kurse so stark gefallen, dass das Unternehmen nunmehr ein Übernahmekandidat ist
  • Dies wiederum macht die Aktie für die Anleger attraktiv

aktie roku

Bilderquelle: Brenda Rocha – Blossom/ shutterstock.com

Über das Unternehmen Roku

Roku ist ein US amerikanisches Unternehmen, welches Hardware für das Streaming vertreibt und auch Einnahmen durch Werbung erzielt. Heutzutage verfügt die Firma über rund 1.900 Mitarbeiter. Die Umsätze belaufen sich auf über 1,7 Milliarden USD. Das Unternehmen erzielt schon seit einigen Jahren Verluste. 2020 beliefen sich diese auf -17 Millionen USD.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Roku-Aktie: Die Entwicklung von Roku

Das Unternehmen Roku wurde von Anthony Wood im Jahr 2002 gegründet. Wood hatte vorher bereits die Firma ReplayTV gegründet. Bei diesem Unternehmen ging es darum, digitale Videorekorder (DVR) auf den Markt zu bringen.

Bei Roku hatte Wood hingegen eine andere Vision: Er hatte schon frühzeitig erkannt, dass das Streaming von Medieninhalten in Zukunft eine sehr große Rolle spielen wird.

Im Rückblick kann man dabei durchaus sagen, dass es sich bei Wood und seinem Unternehmen Roku um Pioniere des Streamings gehandelt hat.

Wer sich für die Roku Aktie interessiert, für den ist auch die folgende Information wichtig: Wood arbeitete einige Jahre für den US-amerikanischen Streaming Spezialisten Netflix. Im Jahr 2007 wurde Wood sogar zum Vizepräsidenten des Unternehmens ernannt.

roku inc aktie

Bilderquelle: ImYanis/ shutterstock.com

Die Zusammenarbeit zwischen Roku und Netflix

Netflix war zunächst im Jahr 1997 als Online Videothek gestartet. Die Kunden hatten dabei die Möglichkeit, sich DVDs und Bluray Discs nach Hause senden zu lassen. 2007 wurde dann die Entscheidung getroffen, ins On Demand Video Geschäft einzusteigen: Die Abonnenten hatten nunmehr die Möglichkeit, die Serien und Filme zu Streamen.

Netflix konnte man zum Beispiel auf einem Computer nutzen. Wer den Dienst allerdings auf einem Fernseher verwenden wollte, der benötigte eine spezielle Set-Top Box.

Heutzutage hat sich die Situation stark geändert. Denn mittlerweile ist fast jeder verkaufte Fernseher ein Smart TV und hat daher die Möglichkeit, Dienste wie Netflix ohne eine zusätzliche Set-Top Box abzuspielen. Außerdem ist es mittlerweile sehr beliebt, Netflix auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets zu nutzen.

2007 sah die Situation hingegen noch anders aus und die meisten Kunden waren zwingend auf Set-Top Boxen angewiesen.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Aktie Roku: Das Unternehmen entwickelt seine ersten Set-Top Boxen

Netflix hatte lange überlegt, ob es seine eigene Set-Top Box auf den Markt bringen soll. Im Endeffekt hat sich das Management allerdings dagegen entschieden. Denn man hatte die Befürchtung, sich damit den Zugang zu anderen Plattformen und Herstellern zu verbauen. Zur damaligen Zeit galt diese Entscheidung als sehr risikoreich. Im Nachhinein muss man allerdings sagen, dass das Unternehmen genau die richtige Wahl getroffen hat.

Anstelle daher eine eigene Set-Top Box zu entwickeln, lagerte man dieses Vorhaben auf Roku aus. Darum beteiligte sich Netflix auch mit 6 Millionen USD an Roku.

Ab dem Jahr 2008 entwickelte Roku seine ersten Set-Top Boxen, auf denen auch das Streaming von Netflix möglich war.

Das bedeutet zusammengefasst:

  • Roko existiert seit dem Jahr 2002
  • Eine entscheidende Rolle spielt der Gründer des Unternehmens, Anthony Wood
  • Dieser war u. a. als Vizepräsident von Netflix tätig
  • Netflix war 1997 zunächst als online Videothek gestartet
  • Ab dem Jahr 2007 war das US-amerikanische Unternehmen dann auch als Video On Demand Anbieter tätig
  • Netflix hat sich bewusst dagegen entschieden, eine eigene Set-Top Box für das Streaming auf den Markt zu bringen
  • Vielmehr wurde diese Aufgabe durch Roku übernommen
  • Netflix trat bei Roku als Investor auf
  • Seit einigen Jahren macht Roku Verluste, was sich auch negativ auf die Roku Aktie auswirkt

roku-aktie

Bilderquelle: Alex from the Rock/ shutterstock.com

Die Set-Top Boxen von Roku

Wie bereits erwähnt, hat Roku schnell damit begonnen, Set-Top Boxen zu entwickeln, auf denen auch das Streaming von Netflix möglich war. Die Geräte werden dabei mit dem Internet und dem Fernseher verbunden. Danach können Medieninhalte wie Serien, Filme und Musik sehr einfach mit der Fernbedienung ausgewählt und abgespielt werden.

Zur damaligen Zeit waren Smart TV noch nicht verbreitet. Wer daher Streaming Dienste wie Netflix nutzen wollte, war zwingend auf eine solche Set-Top Box angewiesen. Wobei selbstverständlich immer die Möglichkeit bestand, auch einen Computer zu nutzen. Allerdings sitzen die meisten Menschen lieber auf der Couch vor dem Fernseher, wenn sie Filme oder Serien anschauen möchten.

Die Produkte von Roku waren von Anfang an erfolgreich.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Roku Aktie: Die Firma lizenziert ihre Technik auch an andere Hersteller

Roku hat auch schnell damit begonnen, seine Geschäftstätigkeiten zu erweitern. Dazu zählte es beispielsweise, die Technik auch anderen Herstellern zur Verfügung zu stellen. Diese konnten entweder eigene Set-Top Boxen entwickeln oder die Technik auch direkt in ihre TV Geräte einbauen.

Viele Menschen nutzen daher die Technik von Roku, ohne es zu wissen. So gehen Experten zum Beispiel davon aus, dass in den USA rund 30 % aller TV Geräte Technik von Roku enthalten. Daran sieht man, wie weit Roku verbreitet ist. Das Unternehmen lizenziert dabei nicht nur die notwendige Hardware, sondern auch die Software. Diese fungiert dann gewissermaßen als Betriebssystem.

roku aktie nasdaq

Bilderquelle: fizkes/ shutterstock.com

Roku bietet heutzutage verschiedene Player an

Roku Geräte sind auch in Deutschland erhältlich. Die günstigsten Player erhält man dabei schon für unter 30 Euro. Nach dem Kauf fallen für die Kunden keine weiteren Gebühren an. Das gilt jedenfalls dann, wenn sie sich für gratis Streaming Inhalte entscheiden. In Deutschland stehen zum Beispiel die kostenlosen Mediathek von ARD und ZDF zur Verfügung.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Roku Inc Aktie: Die weiteren Geschäftsfelder des Unternehmens

Wie gezeigt, verdient das Unternehmen Geld durch den Verkauf von Hardware und durch die Lizenzierung seiner Technik.

Im Laufe der Zeit hat Roku allerdings auch damit begonnen, ins Werbegeschäft einzusteigen. Außerdem erzielt die Firma Einnahmen durch Kooperationen mit denjenigen Unternehmen, welche die Inhalte zur Verfügung stellen. Es ist dabei u. a. üblich, dass Roku einen Teil der Werbeeinnahmen erhält. Das war bis vor kurzem beispielsweise auch bei YouTube der Fall.

Das heißt zusammenfassend:

  • Die Set-Top Boxen von Roku waren von Anfang an sehr beliebt
  • Die Geräte sind einfach zu bedienen und günstig, weshalb es zu einer schnellen Verbreitung kam
  • Das Unternehmen hat seine Produkte auch an andere Hersteller lizenziert
  • In sehr vielen Smart TV befindet sich daher Technik von Roku
  • Roku erzielt außerdem Einnahmen durch Werbeerlöse
  • Häufig teilt man sich dabei die Einnahmen mit den Anbietern der Inhalte
  • Bis vor kurzem war das beispielsweise auch noch bei dem beliebten Streaming Portal YouTube der Fall

aktie roku

Bilderquelle: Open Studio/ shutterstock.com

Die Stärken und Schwächen von Roku

Pro

  • Die Produkte von Roku sind sehr weit verbreitet
  • Das Streaming wird immer beliebter
  • Roku hat zahlreiche Kooperationen mit den Anbietern von Inhalten
  • Die Roku Aktie ist sehr günstig bewertet
  • Es könnte zu einer Übernahme des Unternehmens kommen

Contra

  • Die Konkurrenz wird auf dem Streaming Markt immer größer, hier holen Anbieter wie Warner Bros oder YouTube auf
  • Roku wird immer stärker durch Konkurrenten wie Amazon, Apple und Google angegriffen
  • Es kommt häufig zu Streit mit anderen Unternehmen, was die Verteilung der Werbeeinnahmen anbelangt
  • Die beliebte Plattform YouTube steht deshalb heutzutage nicht mehr auf Roku zur Verfügung
  • Roku schreibt schon seit Jahren Verluste
Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Roku Aktie: Wie groß sind die Chancen des Unternehmens?

Wie gesagt, handelt es sich bei Roku um einen Pionier des Streamings. Mit seinen Set-Top Boxen hat das Unternehmen dazu beigetragen, dass sich Netflix sehr stark verbreiten konnte.

Überhaupt spricht es für Roku, dass das Unternehmen seine Technik auch an andere Firmen lizenziert. Dadurch hat es Roku geschafft, sich sehr stark zu verbreiten. Auch heutzutage profitiert die US-amerikanische Firma noch sehr stark davon, dass die Technik der Firma in vielen Smart TV verbaut ist.

Roku kooperiert dabei mit den Anbietern der Streaming Inhalte und erhält entsprechende Anteile an den Einnahmen.

Es ist dabei sehr positiv, dass das Streaming immer beliebter wird. Die Corona Krise hat diesen Trend nochmals beschleunigt. Man kann sich daher gut vorstellen, dass es in einigen Jahren überhaupt kein lineares Fernsehen mehr geben wird. Denn viele Menschen bevorzugen es, selbst zu entscheiden, wann sie einen bestimmten Film oder eine bestimmte Serie ansehen möchten. Das Streaming ist daher ein Erfolgsmodell.

roku aktie kursziel

Bilderquelle: Andrey Tolkachev/ shutterstock.com

Kann es bei Roku auch zu Problemen kommen?

Aufgrund der gerade genannten Punkte stellt sich die Frage, warum Roko schon seit einigen Jahren keine Gewinne mehr erzielen kann. Auch die Roku Aktie ist zuletzt sehr stark gefallen.

Ein Problem besteht mit Sicherheit darin, dass das Streaming mittlerweile so beliebt geworden ist. Denn nunmehr hat Roku mit immer stärkeren Konkurrenten zu kämpfen. Beispiele hierfür sind:

  • Apple mit Apple TV+
  • Amazon mit FireTV
  • Google mit Chromcast

Die drei Unternehmen bieten mittlerweile eigenständige Geräte für das Streaming. Daher ist es für die Kunden nicht nötig, Hardware von Roku zu verwenden. Im Gegensatz zu Roku verfügen die drei Firmen über sehr viele Inhalte, welche sie anbieten können. Für diese Unternehmen ist es dabei viel lukrativer, die Inhalte selbst anzubieten, um die Einnahme nicht mit Roku zu teilen.

Besonders negativ ist für Roku auch der Streit mit Google: So konnten sich das Unternehmen nicht über die Aufteilung der YouTube Werbeeinnahmen einigen. Seither steht die beliebte Plattform nicht mehr auf Roku zur Verfügung. Damit dürfte Roku weitere Kunden verlieren. Auch dies sind sehr schlechte Nachrichten für die Roku Aktie.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Die Entwicklung der Roku Aktie

Nunmehr gehen wir genauer auf die Roku Aktie ein. Im Jahr 2017 erhielt man die Papiere des Unternehmens noch für unter 16 USD. Ein Jahr später waren die Aktien dann bereits mehr als 77 USD wert. Das bedeutet eine Kurssteigerung von über 380 %.

Im Jahr 2019 waren die Aktien des Streaming Unternehmens dann bereits auf 176 USD angestiegen. Nach dieser positiven Kursentwicklung war es nicht erstaunlich, dass es im Folgenden zu einer Korrektur gekommen ist. Die Kurse haben hierbei nochmals das bisherige Hoch bei 77 USD getestet.

Viele Anleger haben die Möglichkeit genutzt, zu günstigeren Preisen in den Markt einzusteigen. Dadurch konnte sich der Aufwärtstrend im Folgenden fortsetzen.

roku-aktie prognose

Bilderquelle: Poring Studio/ shutterstock.com

Kursexplosion in den Jahren 2020 und 2021

Roku zählt, wie auch Qualcomm und Peloton, zu den Gewinnern der Corona Krise. Denn viele Menschen haben sich während der Lockdowns dazu entschieden, Streaming Dienste zu nutzen. Die positive Entwicklung erkennt nach gut an der Roku Aktie:

Im Februar 2021 notierten die Papiere des US-amerikanischen Unternehmens bereits auf 486 USD. Sodann kam es bei den Aktien zu einer Korrektur, die bis in den Bereich von 271 US führte.

Das bedeutet zusammengefasst:

  • 2017 erhielt man die Roku Aktie noch für unter 16 USD
  • 2018 waren die Papiere dann bereits auf 77 USD angestiegen
  • Ein Jahr später erfolgte dann der Anstieg auf 176 USD
  • Die Aktie zählt zu den Gewinnern der Corona Pandemie
  • So notierte die Roku Aktie Anfang 2021 bei über 486 USD
Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Roku-Aktie Prognose

Im Bereich von 271 USD konnte sich ein Boden ausbilden. Danach sind die Kurse bei der Aktie erneut angestiegen. Dabei wurde sogar ein neues Allzeithoch bei 490 USD erreicht. Danach haben die Kurse allerdings damit begonnen, stark nachzugeben. Das erkennt man auch gut am folgenden Chart:

aktie roku

Sehr negativ ist hierbei die Tatsache, dass sich nunmehr ein Doppeltop als Chart Formation ausgebildet hat. Diese haben wir mit zwei roten Pfeilen in den Chart eingezeichnet. Ein Doppeltop zeigt einem sehr häufig das Ende eines Aufwärtstrends an. Und tatsächlich sind auch in diesem Fall die Kurse in den folgenden Wochen und Monaten stark gefallen.

Eine erste Unterstützung im Bereich von 175 USD wurde dabei bereits durchbrochen (obere grüne Linie). Das bedeutet, dass sich die Korrektur noch weiter fortsetzt.

Roku Aktie Kursziel

Die nächste große Unterstützung befindet sich im Bereich von 75 USD. Es könnte daher durchaus sein, dass sich die Roku Aktie nochmals halbiert. Dafür spricht auch die bisherige Dynamik der Abwärtsbewegung.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Die Roku Aktie als Übernahmekandidat

Aufgrund der gefallenen Kurse wird es für Konkurrenten immer interessanter, über eine Übernahme von Roku nachzudenken. In letzter Zeit wird hierbei immer wieder Apple als möglicher Käufer genannt. Bekanntermaßen ist Apple das wertvollste Unternehmen der Welt. Eine Übernahme wäre daher für den kalifornischen Konzern kein Problem.

Roku ist für Apple vor allem wegen der starken Verbreitung von Interesse. So könnte Apple damit seinen eigenen Streaming Dienst Apple TV+ stark voranbringen. Die Apple Aktien Prognose sagt mehr darüber aus.

Sollte eine solche Übernahme bekannt gegeben werden, dürfte dies zu einem starken Anstieg bei der Roku Aktie führen. Aus diesem Grund kann ein Investment in die Aktien des Unternehmens interessant sein.

Roku Aktie

Bilderquelle: goodluz/ shutterstock.com

Roku Aktie Nasdaq: Als Anleger von der Aktie profitieren

Für den Handel mit der Roku Aktie hat man als Anleger verschiedene Möglichkeiten. So sind die Papiere beispielsweise an der US-amerikanischen Nasdaq notiert. Wer möchte, kann die Aktie allerdings auch an deutschen Finanzplätzen kaufen.

Es ist dabei empfehlenswert, sich für einen online Broker zu entscheiden. Denn bei diesen sind die Gebühren in der Regel günstiger als bei traditionellen Kreditinstituten.

Die besten Anbieter findet man einfach und schnell mit unserem aktuellen Broker Vergleich.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Fazit: Als Anleger von der Übernahme Fantasie profitieren

Im Rahmen dieses Artikels sind wir ausführlich auf das Unternehmen Roku eingegangen. Es hat sich dabei herausgestellt, dass das Unternehmen mit seinen Produkten maßgeblich zum Erfolg des Streamings beigetragen hat.

Auch während der Corona Krise konnte die Firma nochmals kräftig profitieren und neue Kunden gewinnen.

Allerdings zeigt sich mittlerweile immer mehr, dass das Unternehmen mit sehr großen Problemen zu kämpfen hatte. Denn die Konkurrenz wird immer stärker.

Aus diesem Grund wird auch eine Übernahme von Roku immer wahrscheinlicher. Dies sind sehr positive Nachrichten für die Roku Aktie, da die Kurse in diesem Fall aller Voraussicht nach stark ansteigen werden.

Am einfachsten funktioniert der Handel mit den Aktien bei einem online Broker.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.