XTB Musterdepot: So können Sie XTB testen mit dem XTB Musterdepot

Der polnische Forex- und CFD-Broker XTB wurde 2002 gegründet. Seit 2016 ist das Unternehmen börsennotiert. Der Anbieter ist mit einem umfangreichen Handelsangebot und Niederlassungen in sechzehn Ländern europaweit aktiv. Trader schätzen die zuverlässigen Regulierungen der XTB-Büros, die zahlreichen handelbaren Werte und die günstigen Konditionen, die der Broker anbietet. Wie bei zahlreichen Brokern üblich, kann man auch hier mit einem XTB Demokonto erste Erfahrungen machen. Die Demo ermöglicht es Interessenten, unverbindlich Angebot und Leistungen des Brokers zu prüfen, ohne dass dabei bereits Geld fließt. Auch der XTB Demo Account ist kostenfrei, allerdings limitiert auf 30 Tage Nutzungsdauer.

xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de/
  • Mit dem XTB Demokonto MetaTrader 4 und xStation testen
  • 30 Tage lang XTB testen
  • Spezielles Demokonto für Bitcoin
  • Echtzeit-Handelsbedingungen, Marktanalysen und Newsfeed

XTB Demokonto: Hier können Trader XTB testen

Forex- und CFD-Trading, früher den professionellen Tradern vorbehalten, wird zunehmend auch für private Anleger interessant. In der Theorie sind die Finanzinstrumente einfach konstruiert. Dennoch handelt es sich dabei um Hebelprodukte, die zwar überaus hohe Renditen erzielen können, aber auch mit hohen Risiken einhergehen. Online-Broker weisen auf diese Tatsache auch in aller Deutlichkeit hin, schon bevor ein Trader sein erstes Echtgeld-Konto einrichtet. Um Erfahrungen zu sammeln und ein Gespür für die Handhabung der Tools zu bekommen, legen die meisten Broker ihren Nutzern die kostenlose Demo ausdrücklich ans Herz. Schließlich fällt kein Meister vom Himmel, und die klassischen Einsteiger-Fehler können richtig ins Geld gehen. Dabei unterscheiden sich die angebotenen Musterdepots jedoch in der Funktionalität, bei den zugänglichen Plattformen und weiteren Inhalten und auch bei den Konditionen. Warum ein Demokonto so hilfreich ist und was ein XTB Demo Trading Account leistet, soll deshalb hier näher unter die Lupe genommen werden.

Warum überhaupt ein Demokonto?

Was ist ein Demokonto überhaupt? Die Demo, auch als Musterdepot bezeichnet, ist eine Simulation. Dabei wird eine echte Handelsumgebung geboten, die Kurse sind bei qualitativ hochwertigen Demokonten nur minimal zeitverzögert – aber das Handelskapital besteht aus virtuellem Guthaben. So können besonders Anfänger mit dem „Spielgeld“ der Demo erste Trades tätigen, ohne ihr eigenes Geld zu riskieren. Einsteiger lernen den Umgang mit Forex und CFDs und können nach und nach die Chancen und Risiken der Finanzinstrumente besser einschätzen. Auch das eigene Risikoverhalten wird schon bei den ersten Übungstrades deutlich. Hinzu kommt, dass die Leistungen des Brokers getestet werden können. Sehr gute Broker bieten für alle angebotenen Handelsplattformen Demo-Versionen an, so dass Trader ihre Entscheidung zugunsten einer Software nach eingehender Information treffen können. Auch die Qualität des Kundensupports kann über die Demo geprüft werden. Denn natürlich tun sich bereits hier erste Fragen und Probleme auf, die man dem Support unterbreiten kann und soll.

Ein weiterer Pluspunkt vieler Demo-Angebote ist die Tatsache, dass Nutzer bereits hiermit Zugang zu den Bildungsressourcen des Brokers haben. Oft umfassen die Materialien, die zur Information und Fortbildung bereitstehen, sehr hochwertige Inhalte wie Videokurse und Webinare, die entsprechend den Vorkenntnissen gestaffelt sind. So können Trader mit unterschiedlichen Handelserfahrungen in jedem Fall profitieren. Die erlernten Inhalte können anschließend im Demokonto umgesetzt werden, um das Gelernte zu wiederholen und zu vertiefen.

XTB Demokonto Erfahrungen

Die Demo neben dem Echtgeldkonto nutzen

Auch nach der Einrichtung eines Live-Kontos tut eine Demo weiterhin gute Dienste. Erfahrene Trader nutzen das Musterdepot, um neue Strategien in der sicheren Umgebung des Demokontos zu entwickeln und zu optimieren. Erst wenn alles sitzt, kommen sie dann mit echtem Geld zur Anwendung.

Gleiches gilt für das Testen der Handelsplattform – versierte Trader, die ihren Broker wechseln wollen und sich einer neuen Software gegenüber sehen, können auf diese Weise erste Eindrücke gewinnen, ob die Handelsplattform ihren Ansprüchen genügt und ob die beabsichtigten Strategien mit der Software tatsächlich erfolgreich umgesetzt werden können.

Zeit und Geld sparen mit dem Musterdepot

Ein nicht unerheblicher Vorzug des Demokontos ist es, dass man weder einen umfangreichen Registrierungsprozess durchläuft noch eine Mindesteinzahlung hinterlegen muss. Abgesehen von den Risiken erster Trades mit eigenem Geld erfordert die Einrichtung des Handelskontos die vollständige Angabe wichtiger Daten zur Person, einschließlich einer Verifizierung durch den Upload von Ausweisdokumenten und Adressnachweis. Danach muss in der Regel ein Minimalbetrag eingezahlt werden. Ist man dann doch nicht zufrieden, erfordert das Rückbuchen des Geldes und die Schließung des Kontos wiederum zeitlichen Aufwand und ist nicht selten mit Kosten verbunden. Ein Demokonto ist meist nach der Eingabe von E-Mail-Adresse und Passwort eröffnet und kann sofort genutzt werden.

XTB Musterdepot: die angebotenen Kontomodelle

XTB bot früher drei, nunmehr zwei verschiedene Live-Konten an, die sich auch hinsichtlich des Marktmodells unterscheiden. Während der Broker beim Standardkonto als Market Maker auftritt und somit selbst die Kurse stellt, finden Trader beim Pro-Konto ein ECN-Marktmodell vor. Das Standardkonto empfiehlt sich besonders für Anfänger und Kleinanleger mit geringem Handelsvolumen, denn hier fallen keine Kommissionen an. Der Broker macht seinen Gewinn durch die Spreads, die daher höher ausfallen. Erfahrene, sehr aktive Trader hingegen profitieren von den Konditionen des Pro-Kontos, denn trotz der dort berechneten Kommissionen lässt sich dank niedriger Spreads sehr profitabel traden. Beide Kontotypen können entweder mit dem MetaTrader 4 oder mit der proprietären xStation genutzt werden. Die xStation 5 bietet als besonderen Vorzug einen integrierten Aktienscanner für diejenigen Nutzer, die bevorzugt mit Aktien handeln wollen. Vor der Entscheidung für ein Handelskonto kann dessen Funktionsumfang, die Konditionen und auch die Umsetzung mit einer Handelsplattform dank der XTB Demo getestet werden. Auch mobil können Trader ihr Handelskonto führen, und zwar sowohl bei der xStation als auch beim MetaTrader. Für beides stehen mobile Apps zum kostenlosen Download, die sowohl auf Android- als auch auf iOS-basierten Endgeräten genutzt werden können. So ist der Zugriff auf das Konto auch unterwegs unkompliziert möglich.

xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de/

So wird das XTB Demokonto eingerichtet

Wer sich nun für das Angebot von XTB interessiert, kann daran gehen, sich für einen Demozugang zu registrieren und kann danach mithilfe der Demo XTB testen. Der gesamte Vorgang ist sehr einfach und innerhalb weniger Minuten abgeschlossen.

Starten lässt sich die Einrichtung aus der Website des Brokers heraus. In der Kopfzeile finden sich zwei Schaltflächen, die die Eröffnung eines Live-Kontos einerseits oder einer Demo andererseits beginnen. Alternativ können sich interessierte Trader zunächst die Informationen zu den Handelsplattformen durchlesen und auch auf den jeweiligen Unterseiten für den MT4 bzw. die xStation mit der Einrichtung des Demokontos beginnen.

Ein Klick auf die Schaltfläche öffnet eine Eingabemaske, in der die E-Mail-Adresse eingetragen werden muss. Außerdem muss der Nutzer die Datenschutzerklärung zur Kenntnis nehmen und dies auch bestätigen. In einem folgenden Schritt wird ein Passwort nach eigenem Wunsch festgelegt. Nun wird auch entschieden, welche Handelsplattform mit dem XTB Demokonto getestet werden soll. Auch das Kontomodell kann nun ausgewählt werden. Denn sowohl das Standard- als auch das Pro-Konto können mit einem Demozugang risikofrei für 30 Tage getestet werden.

Mit einem letzten Klick ist der Registrierungsvorgang abgeschlossen. Der neue Nutzer erhält eine Mail des Brokers, die die wichtigsten Informationen zur Demo zusammenfasst und sowohl die Zugangsdaten als auch den Beginn der Nutzungsdauer und die Höhe des virtuellen Kapitals angibt.

Das bietet der XTB Demo Account

Ist die XTB Demo erst einmal eingerichtet, kann sich der Nutzer mit seinen Login-Daten gleich browserbasiert einloggen und mit dem Handel beginnen. Auch der Download einer App oder des stationären MT4 sind möglich. Aber was bietet das XTB Musterdepot?

Ist die Demo erst einmal aktiviert, kann sie 30 Tage lang genutzt werden. Der Trader beginnt mit einem Guthaben von 10.000 Euro – „Spielgeld“ natürlich, also virtuelles Kapital, mit dem risikolos gehandelt werden kann. Dies allerdings zu echten Handelsbedingungen und mit Echtzeit-Kursen zu den Handelsinstrumenten, die bei XTB zur Verfügung stehen.

Die Handelsplattformen können uneingeschränkt genutzt werden, hier setzt XTB in der Demo keine Limits. So können Nutzer mit dem Testzugang Marktanalysen, Aktienscreener und Heatmaps aufrufen, Kursverläufe über verschiedene Zeiträume überblicken und eigene Kursanalysen mithilfe sämtlicher auf der Plattform verfügbaren Indikatoren und Werkzeuge durchführen. Auch die Übersicht über die eigenen offenen Positionen ist mit einem Klick möglich. Besonders der MT4 bietet eine Fülle von Funktionen, zusätzlich kann die Plattform mit Erweiterungen versehen werden – sehr hohe Funktionalität, die sich innerhalb von 30 Tagen sicherlich nicht komplett austesten lässt, aber immerhin gewinnen auch Einsteiger einen Überblick über die Möglichkeiten der Software. Wem die erste Wahl nicht zusagt, der kann nach Ablauf der Nutzungsfrist ein weiteres Demokonto einrichten. Denn für jede E-Mail-Adresse kann zwar nur eine Demo genutzt werden, ist diese abgelaufen, kann jedoch mit derselben E-Mail auch die andere Handelsplattform für 30 Tage getestet werden.

XTB Demo Account Handelskonten

Kryptowährung handeln lernen mit der XTB Bitcoin Demo

Was Trader bei XTB besonders schätzen, ist das sehr differenzierte Handelsangebot, das nicht nur den Forex- und CFD-Handel mit konventionellen Werten ermöglicht. Denn bei XTB ist auch der Handel mit Kryptowährungen möglich. Dabei werden die Coins über CFDs gehandelt. Angeboten werden Differenzkontrakte auf mehr als 20 verschiedene Krypto-Werte, darunter Bitcoin, Ripple, Dash und Ethereum. Der Handel mit Krypto-CFDs erfordert kein Wallet oder die Nutzung einer Kryptobörse. Außerdem kann das Krypto-Trading mittels der XTB Demo über die xStation 5 getestet werden. Der Ablauf der Einrichtung ist bereits beschrieben. Nachdem der Zugang freigeschaltet ist, erhält der Nutzer eine Willkommensmail und kann mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 Euro mit dem Krypto-CFD-Handel beginnen.

Auch in diesem Fall werden Echtzeitkurse, Marktanalysen und Marktnachrichten geboten. Live-Kurse und viele wichtige News und Marktanalysen, der Funktionsumfang der xStation ist in keiner Weise eingeschränkt und erlaubt erste Schritte im Handel mit CFDs auf Digitalwährungen, ohne dass zunächst eigenes Geld riskiert werden muss. Verläuft die erste Erfahrung positiv, kann nach Ablauf der Nutzungsfrist von 30 Tagen über ein Echtgeldkonto mit dem Krypto-Trading begonnen werden.

XTB Handelsangebot und Konditionen

Der börsennotierte Anbieter XTB ist einer der größten Anbieter im Bereich des Forex- und CFD-Handels und kann auf Regulierungen durch namhafte europäische Finanzaufsichtsbehörden verweisen, darunter die deutsche BaFin. Das Handelsangebot umfasst über 50 Forexpaare, daneben Differenzkontrakte auf Währungen, Rohstoffe und Indizes, seit einer Weile auch echte Aktien und ETFs. Hinzu kommt die Möglichkeit, Kryptowährungen zu handeln.

Die Kosten und Gebühren unterscheiden sich abhängig davon, ob Trader ein Standard- oder ein Pro-Konto einrichten. So beginnen die Spreads beim Standardkonto bei 0,8 Pips beginnen, beim Pro-Konto bei 0,1 Pips. Der Forexhandel ist beim Standardkonto gebührenfrei, während beim Pro-Konto Kommissionen anfallen, und zwar jeweils 3,50 Euro für das Öffnen und Schließen einer Position. Für beide Konten gibt es Kommissionen auf den Handel mit Aktien und ETFs an, für Deutschland beträgt diese 0,08 %, immer aber mindestens 8 Euro. Bei echten Aktien zahlt der Trader 0,10 %, mindestens aber 3,99 Euro. Der Broker gewährt jedoch fünf freie Trades für den  Handel mit Aktien und ETFs bis zu einem Volumen von 30.000 Euro. Gebührenfrei ist für Inhaber des Standardkontos der Handel mit Kryptowährungen, beim Pro-Konto fällt eine Kommission von 3,50 Euro pro Transaktion an. Die minimale Ordergröße beträgt beim Standardkonto 0,01 Lots, beim Pro-Konto 0,1 Lots.

xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de/

Die Handelsplattformen bei XTB

Wer bei XTB handelt, kann wählen zwischen der hauseigenen Software des Brokers, der xStation, nunmehr in der Version 5, und dem beliebten MetaTrader 4. Beide können als hochwertig und leistungsstark bezeichnet werden, unterscheiden sich aber geringfügig in ihren Besonderheiten.

Der MetaTrader 4 ist eine der beliebtesten Handelsplattformen weltweit. Die Software ist sehr leistungsstark, kann mit einer intuitiv bedienbaren Benutzeroberfläche punkten, die es auch Einsteigern leicht macht, und verfügt über eine Vielzahl von Analysetools. Überdies erlaubt der MetaTrader das automatisierte Trading durch den Einsatz von Expert Advisors. Zusätzlich zur Grundausstattung der Plattform gibt es eine Vielzahl von Erweiterungen, so dass der MT4 nahezu unbegrenzt konfiguriert und personalisiert werden kann. Da die meisten Trader früher oder später Bekanntschaft mit dem MetaTrader schließen, müssen sich Nutzer bei dieser Handelsplattform nicht umstellen, selbst wenn sie den Broker wechseln.

Die bereits ausgezeichnete proprietäre Software von XTB, die xStation 5, glänzt ebenfalls durch die unkomplizierte Bedienung, so dass sich auch Einsteiger schnell zurecht finden. Die Handelsplattform erlaubt das Trading direkt aus dem Chart heraus, zeigt Handelsstatistiken an und bietet über 20 technische Indikatoren. Ein Audio-Feed sorgt für Live-Informationen zum Marktgeschehen.

Die Schulungsangebote der XTB Trading Academy

Ein Demokonto bietet unter anderem die Gelegenheit, die Bildungsangebote eines Brokers zu testen – wenn es sie denn gibt. Hier schneidet XTB wirklich sehr gut ab, der Anbieter lässt bei seinem Angebot keine Wünsche offen. Neben informativen Artikeln und E-Books können Trader auf die XTB Trading Enzyklopädie zurückgreifen, einen Wirtschaftskalender und Marktanalysen nutzen. Daneben können sich Trader durch die Teilnahme an Seminaren und Webinaren weiterbilden, die zahlreiche Themen rund um den Forex- und CFD-Handel erläutern. Besonders hervorzuheben ist  hier, dass die Inhalte der XTB Trading Academy ausgelegt sind auf verschiedene Wissensstände. So finden Einsteiger, Fortgeschrittene und erfahrene Trader auf jeden Fall Interessantes und Wissenswertes vor. Besonders Anfänger haben die Möglichkeit, mit XTB das Trading von der Pike auf zu lernen und sich die Grundlagen anzueignen. Danach können Angebote zur Anwendung der Tools, zur Entwicklung anspruchsvollerer Strategien oder zum Thema Risiko-Management genutzt werden. Besonders beliebt sind die Webinare des Brokers, die es den Teilnehmern erlauben, ihre Fragen direkt dem Dozenten zu unterbreiten. Und natürlich können die neu erworbenen Kenntnisse anschließend risikolos im Rahmen der XTB Demo angewendet werden.

Schulungsangebote der XTB Trading Academy

Kundensupport bei XTB

Schon mit dem XTB Demo Depot haben Kunden die Möglichkeit, auch den Kundendienst bei diesem Broker zu testen. Erste Fragen beantwortet die Website des Brokers, die sehr kundenfreundlich und übersichtlich gestaltet ist. Ein gut organisierter FAQ-Sektor beantwortet geläufige Themen. So können sich Nutzer über die Handelskosten und die Konditionen des Brokers informieren und erste technische Anliegen klären. Außerdem steht ein Live-Chat-Modul auf der Website zur Verfügung, das ebenfalls eine rasche Beantwortung von Fragen verspricht. Wochentags bis 18.00 Uhr antwortet hier der deutschsprachige Kundendienst, der nach Meinung der Nutzer nicht nur rasch reagiert, sondern dabei auch freundlich und effizient ist. Wer sich lieber telefonisch an den Support wenden möchte, erreicht den deutschen Kundendienst unter einer Frankfurter Telefonnummer während der Bürozeiten. Aber auch nach 18.00 Uhr sind Trader nicht auf sich allein gestellt. Dann kann man sich immer noch an den englischsprachigen Support wenden. Wer sein Anliegen im Live-Chat hinterlässt, erhält am nächsten Tag eine Antwort, auch der Kontakt via E-Mail ist möglich.

xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de/

Fazit: Unkomplizierter Einstieg mit umfassenden Funktionen im XTB Demo Depot

Das XTB Musterdepot bietet Tradern die Möglichkeit, alle Facetten des sehr umfassenden Angebots bei diesem Broker zu testen. Die Registrierung für ein XTB Demokonto nimmt nur wenige Minuten in Anspruch, danach können Nutzer verschiedene Optionen auswählen. Wer sich für den Forex- und CFD-Handel bei diesem Broker interessiert, kann sowohl den populären MetaTrader 4 als auch die hauseigene xStation 5 separat mit einem Demokonto testen. Zwar ist die zeitliche Nutzung des kostenlosen Demo Accounts auf 30 Tage limitiert, hat man dann aber die xStation getestet, kann nach Ablauf der Demo ein neuer Account für eine „Probefahrt“ mit dem MetaTrader angelegt werden. Ein eigenes Demokonto ist dem Einstieg in den Handel mit Bitcoins vorbehalten. Die Testversionen beinhalten den vollen Funktionsumfang der Handelsplattformen, Nutzer erhalten Echtzeit-Kurse und können alle Analysetools verwenden. Auch die Bildungsressourcen sind bereits mit dem XTB Demokonto voll zugänglich. Trotz der zeitlichen Befristung bietet das XTB Musterdepot also eine ideale Möglichkeit, sich umfassend über die Leistungen des Brokers zu informieren und die Besonderheiten der Finanzinstrumente kennenzulernen

UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Selbstentwickelte innovative Handelsplattform
  • Zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Kompetenter deutschsprachiger Kundensupport
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de