Marcel Tirschmann

Verfasser: Marcel Tirschmann

Redakteur: Christian Habeck

Aktualisiert von: Michael Arciprete am 15.12.2023

ING Musterdepot 2024: ING ganz einfach und unverbindlich mit dem ING Demokonto testen!

Marcel Tirschmann

Verfasser: Marcel Tirschmann

Redakteur: Christian Habeck

Aktualisiert von: Michael Arciprete am 15.12.2023

Anleger haben bei der ING die Möglichkeit, nicht nur mit Aktien, Fonds und ETFs zu handeln, sondern auch mit Zertifikaten und Hebelprodukten. Außerdem finden Kunden eine spezielle Funktion wie die ING Watchlist, welche es erlaubt, den Handel wie in einem Musterdepot zu beobachten und risikolos zu testen.

Die Watchlist-Funktion ermöglicht es Anlegern, auf bequeme Weise eine Liste ihrer bevorzugten Wertpapiere zu erstellen. Dabei können sie die Kurse dieser Wertpapiere in Echtzeit verfolgen. Das übersichtlich gestaltete ING Musterdepot kann als eine Art Spiegelbild des realen Depots dienen oder als eine Art ING Demokonto genutzt werden. Im Folgenden gehen wir genauer auf die ING Watchlist ein.

Das ING Musterdepot in Kürze:

  • Zugang mit kostenloser Registrierung möglich
  • E-Mail-Benachrichtigung bei Limitalarm
  • Bis zu 500 Werte in einer Watchlist
  • Watchlist kann auch in der in der App Banking to go genutzt werden
  • Skipp Möglichkeit in die Kaufs- bzw. Verkaufsmaske im realen Direkt-Depot
Jetzt die ING Watchlist risikolos testen Handel mit Finanzinstrumenten birgt ein hohes Risiko
ING Demokonto

Die ING Watchlist kann auch auf dem Smartphone per App genutzt werden/ Bilderquelle: ing.de

Was ist das ING Musterdepot?

Die ING Watchlist im Überblick

ING Musterdepot: so funktioniert die Watchlist der ING

▶️ Ein  ING Demokonto wie bei vielen Brokern bietet die Bank leider nicht an.

Übungstrades zu echten Handelsbedingungen lassen sich hier also nicht tätigen.

▶️ Wer Neukunde ist, oder bereits ein Depot führt, kann mit der Watchlist im Auge behalten, wie sich die Kurse ausgewählter Werte entwickeln.

✅ Um bestimmte Werte in die Watchlist einzutragen, können diese mithilfe der Suchfunktion gefunden werden. Die Identifizierung ist über die ISIN, also die Internationale Wertpapierkennnummer, ebenso möglich wie über die WKN oder Wertpapierkennnummer.

✅ Die Buchstaben- und Zahlenfolge dient der sicheren Benennung eines Wertpapiers. Auch anhand des Emittenten lassen sich mit der Suchfunktion die zugehörigen Werte ermitteln.

Klickt man nun einen der gefundenen Werte an, öffnet sich ein separates Fenster mit Informationen dazu. Aus diesem Fenster heraus kann der Eintrag in die Watchlist vorgenommen werden. Weitere Parameter kann der Trader nach eigenen Vorlieben eingeben.

Ist der Wert samt der zugehörigen Informationen nun Bestandteil der Watchlist, wird seine Entwicklung, aber auch die Kosten beim Trading zu echten Handelsbedingungen dargestellt.

Depotinhalte in die Watchlist exportieren

Wer bereits ein ING Depot führt, kann allerdings auch die darin enthaltenen Werte zur Gänze in die Watchlist überführen. Das geht aus dem eigenen Direkt-Depot heraus. Hier erlaubt eine eigene Exportfunktion unter anderem den Export in eine Watchlist, die zu diesem Zweck angelegt wird.

ING Musterdepot

So sieht die ING Watchlist am PC aus/ Bilderquelle: ing.de

Das Tool speichert zunächst den Depotbestand, der in einem weiteren Schritt in die Watchlist importiert wird. Der gesamte Vorgang ist relativ selbsterklärend und auch für Einsteiger gut zu bewältigen.

✅ Für Anleger bietet die Watchlist damit den Vorteil, dass sie in der Watchlist Einstellungen modifizieren und die Auswirkungen beobachten können, ohne zunächst in das eigentliche Depot einzugreifen.

Simuliert handeln kann man in der Watchlist jedoch nicht – das ist der wesentliche Unterschied zu einem Demokonto. Um ein regelrechtes ING Demo Depot handelt es sich also nicht.

Informationen über Werte in der ING Watchlist

Die Watchlist erfüllt zwar nicht alle Anforderungen, die man an einen echten  ING Demo Account stellen würde. Dennoch hat sie ihre Daseinsberechtigung. So liefert die Watchlist beispielsweise umfassende Informationen zu ausgewählten Werten. Nutzer können dabei folgende Angaben einsehen:

  • Name und ISIN des jeweiligen Wertes
  • Stückzahl von Aktien
  • Nennwert von Fonds
  • Datum des Eintrags in die Watchlist
  • Der bei der Eintragung festgelegte Beobachtungskurs
  • Der aktuelle Preis eines Basiswertes
  • Veränderung des Kurses zum Vortag
  • Entwicklung des Wertes verglichen mit dem Beobachtungskurs
  • Wertentwicklung über ausgewählte Zeiträume von einem Tag bis zu einem Jahr im Chart

Diese Daten lassen sich nicht nur für einzelne Werte, sondern für das gesamte Depot abrufen, so dass Kunden leicht den Überblick behalten, wie sich ihre Anlage zwischenzeitlich entwickelt hat.

Jetzt die ING Watchlist risikolos testen Handel mit Finanzinstrumenten birgt ein hohes Risiko

Trading simulieren: Kaufsimulator statt ING Demokonto

Die Watchlist bei der ING erlaubt zwar kein Trading, dies macht die Bank jedoch wieder wett mit dem Angebot des Kauf-Simulators. Das Online-Tool soll Nutzer schrittweise durch den fiktiven Kauf eines Wertpapiers führen. Dabei werden alle, aber wirklich alle Element von der Auswahl des Wertes bis zum Abschluss einzeln erklärt.

Der Kaufsimulator ist auf der Website der ING sehr leicht aufzufinden, und zwar auf derselben Unterseite wie die Watchlist.

  1. Startet man das Tool, wird zunächst die Auswahl bzw. Suche nach einem Wert erläutert. Wer beispielsweise einen Unternehmensnamen eingibt, kann danach wählen, welches Finanzprodukt in diesem Zusammenhang gesucht werden soll – etwa eine Aktie.
  2. Danach werden die verfügbaren Werte dieses Emittenten vorgestellt.
  3. Im nächsten Schritt kann der Handelsplatz gewählt werden. Dabei stehen z. B. für deutsche Aktien der außerbörsliche Handel über Tradegate, der Handel über Xetra und ausgewählte deutsche Börsen zur Wahl. Bereits jetzt ist der Unterschied in den Handelskosten erkennbar.
  4. Nach der Entscheidung für einen Handelsplatz geht es an die Ordererteilung. Ist eingegeben, welche Stückzahlen der Käufer erwerbe will, muss das Limit präzisiert werden. Mögliche Limits sind
  • Billigst
  • Limit
  • Start Buy mit Limit
  • Start Buy ohne Limit
  • Kombilimit

Die gewünschten Kurse für Start Buy und Limit können nun ebenfalls eingegeben werden, genauso wie der Ausführungszeitpunkt. Nun erhält der Kunde eine Zusammenfassung der Order und der dadurch entstehenden Kosten. In einem letzten Schritt muss die Order mit einer mTAN freigegeben werden.

ING Demo

So startet man bei dem ING den Aktien Kauf Simulator/ Bilderquelle: ing.de

Konditionen bei der ING: Konten, Depots, Wertpapierhandel

Die ING überzeugt mit attraktiven Konditionen und zahlreichen Vorteilen für Anleger:

1. Kostenlose Depotführung:

Ihr Direkt-Depot wird bei der ING ohne Gebühren geführt, was Ihnen finanzielle Freiheit und Flexibilität bietet.

2. Wertpapier-Sparpläne ab 1 Euro:
Entdecken Sie die Welt der Wertpapier-Sparpläne ab nur 1 Euro. Besonders vorteilhaft sind die dauerhaft vergünstigten Sparpläne für ETFs und Zertifikate.

3. Günstiges Handeln:

Mit der ING handeln Sie kostengünstig: Lediglich 4,90 Euro plus 0,25% vom Kurswert fallen an. Bei einem Kurswert von 100 Euro bedeutet dies nur ca. 5,15 Euro (4,90 Euro + 0,25 Euro).

4. Gebühren sparen mit Aktionen:

Profitieren Sie von laufenden Aktionen, darunter vergünstigter Handel von ETFs oder Zertifikaten. Hier finden Sie regelmäßig attraktive Angebote, um zusätzliche Gebühren zu minimieren.

Jetzt die ING Watchlist risikolos testen Handel mit Finanzinstrumenten birgt ein hohes Risiko

Onlinebanking und Handelsplattform bei der ING

Die ING ermöglicht den browserbasierten Zugang zu Konten und Depots über Web und Mobile App. Die Transaktionsverifizierung erfolgt per mTAN-Verfahren. Die Handelsplattform ist übersichtlich und funktional, bietet Echtzeitkurse für handelbare Märkte.

Es gibt keine separate Softwareinstallation, und die Sicherheitsvorkehrungen der Bank sind überzeugend. Obwohl kein vollständiges ING Demokonto vorhanden ist, bietet die Bank alternative und hilfreiche Optionen für Testzwecke an.

ING Watchlist

Man kann sich einfach kostenlos für die ING Watchlist registrieren/ Bilderquelle: ing.de

Wozu können Anleger ein Musterdepot nutzen?

Ein Musterdepot oder Demokonto bietet Anlegern verschiedene Vorteile. Es ermöglicht, die Handelsplattform zu testen, den Umgang mit Anlageklassen zu üben, den Service des Brokers zu überprüfen und das eigene Risikoverhalten zu analysieren. Ein Demokonto mit einem umfassenden Funktionsumfang ist besonders für Anfänger hilfreich, da es eine risikofreie Umgebung für den Einstieg bietet.

Erfahrene Nutzer nutzen Demokonten auch, um neue Strategien zu testen und sich mit den Abläufen und Ausführungen auf verschiedenen Handelsplattformen vertraut zu machen. Ein Demokonto erfordert keinen finanziellen oder organisatorischen Aufwand und ist daher eine einfache Möglichkeit, den Broker und die Handelsplattform zu prüfen. Es bietet die Gelegenheit, sich mit Schulungsmaterialien und dem Kundendienst vertraut zu machen. Bei einem Brokerwechsel kann ein Demokonto helfen, die neue Plattform zu erkunden.

Jetzt die ING Watchlist risikolos testen Handel mit Finanzinstrumenten birgt ein hohes Risiko

Bildungsressourcen bei der ING: eigener Bereich für Einsteiger

Die ING erleichtert den Einstieg in den Wertpapierhandel über die Seite “Erste Schritte für Anleger”, die Watchlist und den Kaufsimulator. Die Website bietet zudem einen Blog, aktuelle Marktnachrichten und ein Handelslexikon. Kosten und Konditionen werden übersichtlich dargestellt, und FAQs bieten Antworten auf viele Fragen. Die Einrichtung von Konten oder Depots erfolgt online, und

ING Watchlist demo

Die ING bietet tolle Features für den Wertpapierhandel/ Bilderquelle: ing.de

Service, Beratung, Kontakt

Der Support der ING steht rund um die Uhr zur Verfügung. Kunden können die Frankfurter Rufnummer für den telefonischen Support nutzen oder das Kontaktformular auf der Website verwenden. Ein Chatbot bietet ebenfalls Unterstützung, insbesondere bei einfacheren Fragen. Der Support für Fragen zu Wertpapieren ist jedoch nur zwischen 7:30 und 22:00 Uhr verfügbar.

Jetzt die ING Watchlist risikolos testen Handel mit Finanzinstrumenten birgt ein hohes Risiko

Fazit ING Musterdepot: Erstklassige Direktbank mit Watchlist & Kaufsimulation

Die ING zeichnet sich durch ihre günstigen Konditionen bei Giro- und Tagesgeldkonten, Depotführung und Wertpapierhandel aus. Das kostenfreie Kontoführungsmodell erstreckt sich auf die Depotführung, und die Handelskonditionen sind vorteilhaft. Der Kundenservice ist gut erreichbar und bietet rund um die Uhr Unterstützung.

Eine spezielle Unterseite erleichtert Einsteigern den Start in den Wertpapierhandel und bietet grundlegende Informationen. Die ING Watchlist und der Kaufsimulator geben einen Einblick in den Ablauf des Wertpapierkaufs.

Ein ING Demokonto wäre schön, es ist aber nachvollziehbar, dass die Bank aufgrund ihrer guten Marktpositionierung mit Girokonten für Privatkunden keinen vergleichbaren Handlungsbedarf hat wie ein Forex- und CFD-Broker.

Bilderquelle:

  • ing.de