Rivian IPO: Rivian Aktien ab September kaufen?

Rivian Aktie

Bilderquelle: Michel Vi /shutterstock.com

  • Rivian IPO könnte im September stattfinden
  • Beim Rivian Börsengang könnte das Unternehmen bis zu 70 Milliarden Dollar wert sein
  • Zu den Beratern gehören Goldman Sachs, JPMorgan als auch Morgan Stanley
DEGIRO – Unsere Broker Empfehlung für neue AktienGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg hat Rivian bereits Underwriter für seinen Börsengang gefunden. Damit ist gemeint, dass bereits Investoren, in der Regel Banken, gefunden worden, die sich verpflichten, beim Rivian IPO einen bestimmten Teilbetrag der neu ausgegebenen Aktien zu kaufen.

Damit wären die Pläne für einen Rivian Börsengang schon sehr weit fortgeschritten. Als Quelle nennt das Nachrichtenportal Personen, die eng mit dem Vorgang vertraut sind.

Demnach soll der Börsengang sogar noch in diesem Jahr erfolgen. Es wird dabei eine Bewertung von 50 bis 70 Milliarden Dollar angestrebt, was einem der größten Börsengänge im IPO Kalender 2021 gleichkäme.

JPMorgan, Morgan Stanley und Goldman Sachs lehnten bisher eine Stellungnahme ab oder reagierten gar nicht erst auf eine Anfrage.

Selbst wenn die Aussagen der Personen korrekt sind, so ist es dennoch möglich, dass sich Details bis zum Rivian IPO noch ändern werden.

Eine Marktbewertung von 70 Milliarden Dollar wäre im Übrigen wirklich bemerkenswert. Insbesondere, wenn man bedenkt, wie lange Tesla als Elektrobauer benötigte, um diese Bewertung zu erreichen.

Beim Tesla Aktienkurs von 73 Dollar wäre das Unternehmen in etwa 70 Milliarden Dollar wert. Tesla hatte rund 7 Jahre nach dem Börsengang für diese Bewertung benötigt.

Rivian IPO

Bilderquelle: Miro Vrlik Photography /shutterstock.com

Was ist Rivian?

Rivian ist ein US-amerikanischer Autobauer für Elektrofahrzeuge. Seinen Sitz hat das Unternehmen in Plymouth, Michigan. Gegründet wurde Rivian von Robert RJ Scaringe im Jahr 2009.

Bisher (Stand 06/2021) hat Rivian noch keine Fahrzeuge ausgeliefert. Es will jedoch im Juli damit beginnen, die ersten Autos in den USA auszuliefern.

Geplant war, dass Rivian bereits erste Fahrzeuge (den Pick-up R1T) im Juni 2021 ausliefern soll. Doch das Unternehmen kündigte eine Verzögerung um einige wenige Wochen an. Gründe wurden jedoch nicht genannt.

Gebaut wird derzeit ein voll elektrischer SUV als auch ein Pick-up. Rivian hat prominente Unterstützer, sprich Investoren, auf seiner Seite. Dazu gehören unter anderem Amazon und Ford.

Ob sich auch die Auslieferung des SUVs (R1S) verzögern wird, ist derzeit noch unklar. Die Auslieferungen für den SUV sollen ab August beginnen.

Die Preise für einen Rivian R1T (Pick-up) beginnen bei 75.000 Dollar, die für den SUV (R1S) bei 77.500 Dollar.

Darüber hinaus wurden in Zusammenarbeit mit Amazon auch elektrisch fahrende Lieferwagen entwickelt. Jeff Bezos orderte bereits 100.000 dieser elektrischen Lieferwagen.

Der Deal soll laut dem manager magazin vier Milliarden Dollar wert sein. Interessant ist auch, dass die Fahrzeuge bis zum Jahr 2022 geliefert werden sollen. Das halten wir aktuell für nicht realistisch. Insbesondere, da noch kein einziges Fahrzeug ausgeliefert wurde.

DEGIRO – Unsere Broker Empfehlung für neue AktienGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Wann findet der Rivian IPO statt?

Noch ist nicht bekannt, wann der Rivian IPO stattfindet. Genaugenommen ist es noch nicht einmal sicher, ob es überhaupt einen Rivian Börsengang geben wird. Zwar gehen viele Beobachter davon aus, allerdings gibt es bisher noch keine unbedingte Notwendigkeit dafür.

Ein Börsengang dient ja dazu Kapital einzusammeln. Noch kann sich Rivian allerdings auch über private Investoren genügend Geld beschaffen. Erst wenn diese Investoren ihre Anteile wieder verkaufen wollen, wird ein IPO wahrscheinlicher.

Ein IPO Datum für den Rivian Börsengang gibt es demnach noch nicht. Jedoch steht der September 2021 derzeit im Raum.

In der Vergangenheit wurde auch spekuliert, ob Rivian im Rahmen eines SPACs an die Börse kommt. Für einen Börsengang via SPAC spricht das Argument, dass Rivian so schnell wie möglich an die Börse kommen will.

Da Rivian jedoch mutmaßlich schon Underwriter für seinen IPO gefunden hat, ist ein SPAC nicht sehr wahrscheinlich.

Rivian Börsengang

Bilderquelle: Rafapress /shutterstock.com

Was kostet eine Rivian Aktie?

Da Rivian noch nicht an einer Börse notiert ist, gibt es auch keine Rivian Aktien. Erst nach dem Börsengang können Anleger Rivian Aktien kaufen und verkaufen und erst danach wird ein Rivian Aktienkurs gebildet.

Derzeit lässt sich überhaupt nicht ausmachen, in welcher Größenordnung der Kurs der Rivian Aktie liegen wird. Es spielt auch nur eine untergeordnete Rolle.

Kann ich mich am Rivian Börsengang beteiligen?

Da noch keine detaillierten Pläne zum Rivian IPO vorliegen, ist auch keine Aussage darüber möglich, ob und in welchem Umfang sich private Anleger am Börsengang beteiligen können.

Vermutlich wird es jedoch nicht ohne Weiteres möglich sein, sich als Privatanleger am Rivian IPO zu beteiligen.

In der Regel kommen nur institutionelle Anleger zum Zug. Es gibt jedoch die Möglichkeit, sich über den Sekundärmarkt an Börsengängen zu beteiligen.

Ansonsten können Anleger die Rivian Aktie ja auch ganz klassisch sofort nach dem Börsengang an der Börse kaufen und damit ebenfalls von Beginn an dabei sein.

DEGIRO – Unsere Broker Empfehlung für neue AktienGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Sollte ich Rivian Aktien kaufen?

Noch ist es nicht so weit, dass Anleger Rivian Aktien kaufen können. Doch sollte der Rivian IPO tatsächlich im September stattfinden, wäre der Aktienkauf ab dann möglich.

Ob es sinnvoll ist, Rivian Aktien zu kaufen, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Im Folgenden ein paar Anregungen dazu.

Rivian Aktie kaufen

Bilderquelle: Miro Vrlik Photography /shutterstock.com

Das spricht für einen Kauf der Rivian Aktie

Das Thema Elektroauto ist zwar einerseits ein Modethema, aber eines, welches mit Sicherheit Zukunft haben wird. Allerdings ist es vor einer solchen Entwicklung immer schwierig herauszufinden, wer denn der große Profiteur sein wird.

Fakt ist, dass Amazon, Ford und andere Investoren Rivian vertrauen. Sie haben dem Unternehmen bereits mehrere Milliarden Dollar bereitgestellt und auch Fahrzeuge im 5-stelligen Bereich geordert. Das hätte sie bestimmt nicht getan, wenn sie nicht von Rivian überzeugt sind.

Rivian könnte tatsächlich zum größten Konkurrenten für Tesla werden. Zwar kann das Unternehmen derzeit dem Branchenprimus noch nicht das Wasser reichen. Allerdings hat es eben bedeutende Investoren im Rücken.

Andererseits kann Rivian aus den Fehlern von Tesla lernen. RJ Scaringe ist nicht der Typ, der das Rad zweimal erfinden muss. Er ist durchaus bereits zu übernehmen, was sich bereits in Sachen Elektromobilität bewährt hat.

DEGIRO – Unsere Broker Empfehlung für neue AktienGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Das spricht dagegen

Es genügt bei Weitem nicht einen potenten Geldgeber im Rücken zu wissen. Auch ist das Thema Elektroauto kein Selbstläufer, zumindest nicht auf Dauer. Zu Beginn wird den Unternehmen häufig das Geld fast nachgeschmissen.

Doch wenn sie nicht liefern, geht es genauso schnell auch wieder bergab. Das beste Beispiel hierzu ist die Nikola Aktie. Viele Vorschusslorbeeren erhielt Nikola. 80 Prozent ist die Aktie derzeit von ihrem Hoch entfernt.

Ein Anleger sollte sich zudem auch mit der Materie E-Autos im Allgemeinen etwas besser auskennen, um zu entscheiden, ob ein Investment hier Sinn ergibt.

Zu guter Letzt spielt auch das Marketing eine wesentliche Rolle. Tesla hat beispielsweise eine Marktbewertung, die mehr als viermal so hoch ist wie Volkswagen. Allerdings produziert Tesla nur einen Bruchteil an Fahrzeugen wie Volkswagen und hat auch nur einen Bruchteil vom Umsatz. Übrigens kauft Volkswagen Europcar wieder zurück und möchte so Europcar für seine integrierten Dienstleistungen nutzen

Rivian IPO

Auch sollten Anleger niemals die Konkurrenz vergessen. Zwar scheint es auf den ersten Blick so, als ob die etablierten Autobauer abgehängt sind. Aber das könnte täuschen! Sie werden sich nicht einfach so die Butter vom Brot nehmen lassen.

Hinzukommt, dass beispielsweise in den USA demonstrativ die großen und etablierten Autobauer gefördert werden. Dort setzt man nicht auf die Newcomer!

Wer die Rivian Aktie kaufen will, sollte daher nur einen kleinen Teil seines Depotwertes in die Wertpapiere des EV investieren. Möglicherweise wäre ein ETF in diesem Segment ebenfalls eine Überlegung wert.

So muss der Anleger keine Entscheidung in Bezug auf eine Einzelaktie treffen, sondern kann in den ganzen Markt investieren.

DEGIRO – Unsere Broker Empfehlung für neue AktienGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.
Zusammenfassung
  • Noch steht kein Datum für einen Rivian IPO fest
  • Insider sprechen vom Börsengang im September
  • Die USA fördern insbesondere und medienwirksam die etablierten E-Autobauer, nicht die “nächste Tesla”
  • Amazon hat bereits 10.000 Fahrzeuge (Lieferwagen) bei Rivian vorbestellt
  • Bisher konnte Rivian jedoch noch kein einziges Fahrzeug ausliefern
  • Eine Bewertung des Unternehmens zwischen 50 und 70 Milliarden Dollar beim Börsengang wäre aber schon sehr sportlich
  • Anleger sollten daher mit dem Kauf der Rivian Aktie zunächst etwas zurückhaltender sein
  • Wenn es Rivian allerdings schafft, tatsächlich dieses oder nächstes Jahr eine große Anzahl an E-Autos auszuliefern, wäre das ein sehr wichtiger Schritt

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
  • Miro Vrlik Photography
  • Rafapress
  • Michel Vi

UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Aktien an 16 nationalen und internationalen Börsen handeln
  • kompetenter Kundenservice per Chat, Mail oder Telefon
  • Aktien, Forex und CFDs über ein Konto traden
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld