Christian-Habeck

Verfasser: Christian Habeck

Redakteur: Ruben Wunderlich

Aktualisiert von: Marcel Tirschmann am 11.05.2024

ARM Aktie (A3EUCD) – Wann geht ARM Limited an die Börse?

ARM Holdings (ADR) Aktie | A3EUCD | US0420682058

Christian-Habeck

Verfasser: Christian Habeck

Redakteur: Ruben Wunderlich

Aktualisiert von: Marcel Tirschmann am 11.05.2024

Die ARM Aktie wurde am 14. September 2023, durch das dahinterstehende Unternehmen Softbank, an der US-Börse eingeführt. Ein spektakulärer Börsengang an der Nasdaq markierte den Start für den britischen Chipdesigner.

Die Eröffnungskurse der ARM Softbank Aktie von 56,10 US-Dollar stiegen innerhalb der ersten 30 Minuten um über 24 Prozent auf 63,59 US-Dollar und liegt aktuell bei 109 USD (10.05.2024). Die Nachfrage von Privatanlegern war beeindruckend, sogar bei Fidelity übertraf ARM Kaufaufträge für Anlegerfavoriten wie Tesla und Nvidia. Trotz dieser Erfolge sollte man mit der ARM Chiphersteller Aktie vorsichtig umgehen, da die Aktie möglicherweise in den nächsten Monaten wieder deutlich abwärts tendiert.

Jetzt ARM Chiphersteller Aktie kaufen! Investitionen in Wertpapiere und andere Finanzinstrumente beinhalten immer das Risiko eines Kapitalverlusts
arm aktie

Die Arm Ltd. Aktie ist über die Nasdaq handelbar/ Bilderquelle:  arm.com

Infos zum Chipkonzern ARM in Kürze:

📈 Wann geht ARM Limited an die Börse?

Die ARM Holdings-Aktie ist seit dem 14. September 2023 an der Börse gelistet und verzeichnete in diesem Zeitraum einen Gewinn von 95%. Jedoch ist eine vollständige Zehn-Jahres-Historie eine wesentliche Voraussetzung für die Aufnahme in den exklusiven Kreis der 100 erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt, wie es die Performance-Analyse erfordert.

🧐 Was macht arm?

ARM entwickelt das Design von RISC-Prozessoren, deren Fertigung von einer Vielzahl von Lizenznehmern durchgeführt wird. Zu den renommierten Unternehmen, die Lizenzen für ARM-Prozessoren erworben haben, zählen AMD, Apple, Microchip, Freescale, HiSilicon, IBM, Infineon, Intel, MediaTek, Nvidia, NXP, Qualcomm, Renesas, Samsung, STMicroelectronics, Texas Instruments, Toshiba und 3Com. 

💸 Wann zahlt Arm Dividende?

Zum aktuellen Zeitpunkt zahlt Chipdesigner ARM keine Dividende, und gemäß der gängigen ARM Aktie Prognose für das Jahr 2024 ist ebenfalls keine Dividende vorgesehen.

👀 Sollte man die Chiphersteller Arm Aktie kaufen?

Die überwiegende Anzahl der Analysten gibt derzeit eine Kaufempfehlung für die ARM Softbank Aktie ab. Viele Anleger nutzten überdies die Gelegenheit vor dem Börsengang um die Arm Aktien zeichnen zu können.

arm aktie

Der Chipdesigner ARM Aktie ist jetzt an der Börse handelbar/ Bilderquelle: arm.com

ARM Börsengang: Das Wichtigste in Kürze

  • IPO-Preispanne lag zwischen 47 und 51 EUR
  • Der ARM Börsengang wird an der oberen Spanne zu 51 EUR je Aktie durchgeführt
  • ARM Aktie stieg am ersten Handelstag um fast 25 Prozent
  • Geschäftszahlen von Arm:
    • Gewinn im letzten Geschäftsjahr: 524 Mio. Dollar
    • Umsatz: ca. 2,68 Mrd. Dollar
    • Vorjahr: 549 Mio. Dollar Gewinn und 2,7 Mrd. Dollar Umsatz
  • Erwartete Unternehmensbewertung beim ARM Ltd. Börsengang: 60 bis 70 Mrd. US-Dollar 
  • Amazon plant, als Ankerinvestor einzusteigen – Dealwert ca. 10 Mrd. US-Dollar
  • Gespräche mit weiteren Unternehmen wie Nvidia, Intel, Google, Apple etc., die auf Chip-Technologien angewiesen sind

Unsere Meinung: Sollte die Börsenbewertung von 70 Mrd. USD tatsächlich angestrebt werden, entspräche das einem KGV von 133! Das KUV (Kurs-Umsatz-Verhältnis) läge dann bei 26. Das sind Extremwerte.

Gerechtfertigt sind solche Werte nur bei ausgesprochenen Wachstumswerten. Die Zahlen, die uns vorliegen, rechtfertigen das jedoch nicht. Denn sowohl Umsatz als auch Gewinn sind im Geschäftsjahr 2023 (endete im März) im Vergleich zum Geschäftsjahr 2022 gesunken.

Auch für das laufende Geschäftsquartal, welches am 30. Juni 2023 endete, brach der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent ein – trotz KI-Hype in der Zwischenzeit!

Zugegeben, es ist fahrlässig, nur ein Jahr zu vergleichen. Dennoch ist es fraglich, ob ARM tatsächlich ein solch starkes Wachstum hat, dass es diese hohe Bewertung rechtfertigt. Unserer Meinung nach, wird hier der Hype um KI noch mal voll mitgenommen, um richtig Kasse zu machen!

Kritiker betonen zudem ARMs umfassendes Geschäft in China, das durch westliche Sanktionen gegen China bedroht sein könnte. Problematisch ist dies deshalb, da das Unternehmen etwa ein Viertel seines Umsatzes in China erzielt.

Wir meinen, dass Anleger beim ARM IPO vorsichtig sein sollten.

Jetzt ARM Chiphersteller Aktie kaufen! Investitionen in Wertpapiere und andere Finanzinstrumente beinhalten immer das Risiko eines Kapitalverlusts

ARM Aktie News

Aktueller ARM Aktie Kurs


+++ ARM Aktie News +++

▶️ Die Softbank Arm Aktie befindet sich derzeit in einem anhaltenden Aufwärtstrend.

▶️ Die Rallye des Softbank-Beteiligungsunternehmens begann nach der Veröffentlichung der aktuellen Quartalszahlen, die die Erwartungen der Analysten deutlich übertrafen.

Die Chipdesign-Technologie von Arm findet nahezu universelle Anwendung in Smartphones, und das Unternehmen erhebt Lizenzgebühren von Tech-Größen wie Apple und QUALCOMM für die Nutzung seiner Chiparchitektur. Zusätzlich expandiert der Chipentwickler nun auch in Bereiche wie Rechenzentren und die Automobilindustrie.

Der boomende Markt für Künstliche Intelligenz (KI) treibt das Unternehmen ebenfalls an, wie Arm-CEO Rene Haas betonte.

✅ Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2023 verzeichnete Arm einen Umsatz von 928 Millionen US-Dollar, deutlich über der eigenen Schätzung von 850 bis 900 Millionen US-Dollar.

✅ Im Vergleich zum Vorjahr, mit einem Umsatz von 724 Millionen US-Dollar, zeigt dies eine erhebliche Steigerung. Besonders erfreulich ist auch die ARM Chiphersteller Umsatzprognose für das bis Ende März 2025 laufende Geschäftsjahr, die mit 3,8 und 4,1 Milliarden Dollar deutlich über dem Vorjahres Ergebnis (3,23 Milliarden Dollar) liegt.

Jetzt ARM Chiphersteller Aktie kaufen! Investitionen in Wertpapiere und andere Finanzinstrumente beinhalten immer das Risiko eines Kapitalverlusts

Der folgende Artikel entstand vor dem ARM Börsengang. Die aktuellen Inhalte haben wir oberhalb in Form von News zusammengefasst. Der Vollständigkeit halber belassen wir den ursprünglichen Artikel dennoch hier:

ARM Aktie: Börsengang nicht in Großbritannien

Bisher war der Technologieinvestor SoftBank dabei, über einen Börsengang von ARM in Großbritannien nachzudenken. Diese Gespräche wurden unterbrochen.

Was passiert eigentlich gerade in Bezug auf die ARM Chips Aktie und den Börsengang in Großbritannien? Derzeit sind es die Rücktritte von Digitalminister Chris Philp sowie Gerry Grimstone, dem Investitionsminister, die dafür sorgen, dass sich viel tut. Durch den Rückzug von Boris Johnson ist die Regierung, wie sie bisher bekannt ist, nicht mehr vorhanden. Diese Entwicklungen veranlassen SoftBank dazu, den ARM-Börsengang in Großbritannien nicht wie geplant umzusetzen. Sowohl Philp als auch Grimstone waren umfassend an den Gesprächen beteiligt und hatten hier auch eine wichtige Rolle. Nachdem diese beiden Minister nun nicht mehr präsent sind, wirkt sich das auch auf die weitere Entwicklung einer ARM Aktie aus.

So wird davon ausgegangen, dass sich SoftBank vermutlich für einen anderen Weg entscheidet. Dieser könnten über die USA führen. Hier kann ein Börsengang der Arm Holding relativ einfach und schnell umgesetzt werden. Die Idee ist nicht neu, denn der Investor hatte ursprünglich genau diesen Plan.

Arm Aktie

Die ARM Softbank Aktie ist jetzt handelbar/ Bilderquelle: arm.com

Schon Mitte Juni wurde davon gesprochen, das britische Unternehmen ARM an der Börse zu listen und so eine Bewertung mit bis zu 60 Milliarden Dollar zu erhalten. Allerdings sollte der ARm Holding Börsengang selbst erst im Frühjahr 2023 umgesetzt werden.

Interessant ist der Blick auf die eigentliche Idee, die SoftBank mit ARM verfolgt hat. So wollte SoftBank das Unternehmen gerne verkaufen und zwar an Nvidia. Der Preis war angesetzt in einer Höhe von 80 Milliarden US-Dollar. Allerdings ist es zu diesem Verkauf nicht gekommen.

In den Besitz von SoftBank ist ARMs bereits im Jahr 2016 übergangen. Damals hat ein Preis von 32 Milliarden US-Dollar den Besitzer gewechselt.

Jetzt ARM Chiphersteller Aktie kaufen! Investitionen in Wertpapiere und andere Finanzinstrumente beinhalten immer das Risiko eines Kapitalverlusts

Was bei SoftBank und Nvidia passiert ist

Aber was genau hat es nun mit der SoftBank ARM Aktie, dem Unternehmen selbst und den Übernahmen auf sich? Anleger, die darüber nachdenken, in eine ARM Aktie zu investieren, wenn das Unternehmen an die Börse geht.

Das Unternehmen ARM hat einen hohen Stellenwert am Markt, denn es handelt sich um einen Chipdesigner, dessen Produkte in zahlreichen Smartphones verarbeitet werden. Das Interesse daran, an einem Börsengang beteiligt zu sein, ist daher groß. Viele Anleger scharren schon mit den Füßen.

Interessant war bereits die Information, dass es möglicherweise zu einem Deal mit Nvidia kommen sollte. Allerdings war das nur ein Wunsch, der leider nicht umgesetzt werden konnte. Woran ist es gescheitert?

  • Widerstand der Hüter des Wettbewerbes
  • Regulatorische Hindernisse
Arm Aktie kaufen

Das ist die Website des Chipkonzern ARM/ Bilderquelle: arm.com

Die geplante Übernahme musste daher abgesagt werden. Die Problematik in Bezug auf den Wettbewerb war der große Anteil der Chips von ARM in Smartphones. Viele Wettbewerber haben die Pläne als ein Problem angesehen. Sie haben angegeben, dass es zu einem zu großen Vorsprung am Markt kommen kann, wenn der Deal tatsächlich abgeschlossen wird.

Nvidia selbst hat die Problematik nicht gesehen und angegeben, dass dies nicht zu erwarten ist. Dennoch wurde sich weiter aufgelehnt und es kam sogar zu einer Klage gegen die Übernahme. Grund der Klage war der Hinweis darauf, dass es zum Ausbremsen von Innovationen kommen könnte, wenn die Übernahme tatsächlich durchgeführt wird.

Jetzt ARM Chiphersteller Aktie kaufen! Investitionen in Wertpapiere und andere Finanzinstrumente beinhalten immer das Risiko eines Kapitalverlusts

Der Chipkonzern Arm baut auch für Apple

Um noch besser nachvollziehen zu können, warum sich Wettbewerber stark gegen die Übernahme gestellt haben, ist es gut zu wissen, dass sogar der Marktriese Apple auf die Produkte von ARM setzt.

Schon im Jahr 2020 wurde eine Übernahme von ARM durch Nvidia geplant und auch veröffentlicht. Zur damaligen Zeit hatte der Hersteller von Chips einen Marktwert von rund 40 Milliarden US-Dollar. Die Nvidia-Aktie stieg an und mit diesem Anstieg hat sich auch etwas beim Marktwert von ARM getan.

Zusätzlich dazu spielt der Faktor hinein, dass selbst die größten Smartphone-Hersteller am Markt auf die Designs von ARM setzen. Zu nennen sind hier beispielsweise Samsung und auch Apple sowie Qualcomm.

Interessant ist der Aspekt, dass Nvidia im Rahmen der Übernahme bereits einen Betrag in Höhe von 1,25 Milliarden US-Dollar an SoftBank gezahlt hatte. Dieser Betrag wurde einbehalten und nicht wieder zu Nvidia transferiert.

arm chips aktie

Der ARM Holding IPO ist erfolgreich absolviert/ Bilderquelle: arm.com

Teilweise Übernahme von ARM durch Qualcomm geplant

Der ARM limited Börsengang wird nicht nur von privaten Anlegern mit viel Ungeduld erwartet. Tatsächlich sind es auch die Unternehmen, die durch den Kauf von Aktien gerne einen Anteil an ARM erwerben möchten und so haben sich sogar schon einige Partner zusammengeschlossen.

Damit es aber nicht zur Abhängigkeit von ARM von einem oder auch wenigen Unternehmen kommt, ist eine Beteiligung von zahlreichen Partnern notwendig, wie der Öffentlichkeit mitgeteilt wurde. Welche Partner das sein könnten, ist bisher nicht mehr als eine Vermutung. Experten gehen davon aus, dass in der Liste, neben Qualcomm, auch Namen wie Apple und Huawei, Rockchip und Samsung sowie Microchip und Nvidia stehen könnten.

Jetzt ARM Chiphersteller Aktie kaufen! Investitionen in Wertpapiere und andere Finanzinstrumente beinhalten immer das Risiko eines Kapitalverlusts

Hervorragende Zahlen von ARM aus dem Jahr 2021

Für die Einschätzung eines Unternehmens sowie dessen Wert spielen die Zahlen der vergangenen Jahre natürlich immer eine bedeutende Rolle. Auch bei ARM ist dies der Fall. Das Unternehmen hat die Jahreszahlen aus 2021 vorgelegt und deutlich gemacht, dass ein Umsatzanstieg in Höhe von 35 % verzeichnet werden konnte. Während der Umsatz im Vorjahr noch eine Höhe von 1,98 Milliarden US-Dollar betrug, lag er 2021 bereits bei einer Höhe von 2,665 Milliarden US-Dollar. Umso ärgerlicher ist es für Anleger, dass die Pläne von SoftBank, in Großbritannien mit ARM an die Börse zu gehen, vom Tisch sind.

Sehr stark gewachsen im Jahr 2021 ist beispielsweise der Anteil an Zahlungen für Lizenzen, die an das Unternehmen geleistet wurden. Im Gesamtbild ist dieser Anteil zwar scheinbar nicht so hoch. Wer sich jedoch die Lizenzzahlungen an sich ansieht wird merken, dass diese deutlich zugenommen haben.

Unter anderem hat das Unternehmen einen großen Wachstumsmarkt verzeichnen können, was damit zusammenhängt, dass verschiedene Designs in den Vordergrund gerückt sind. Dazu gehören:

  • PCs
  • Smartphones
  • Server
  • KI
  • Automotive
  • IoT
  • Laptops

Durch die Entwicklung neuer Designs und Varianten hat ARM einen deutlich größeren Markt erschließen können und damit auch die Zielgruppen erweitert. Dies wirkt sich natürlich positiv auf den Umsatz aus.

Arm Aktie

Der Chipdesigner ARM liefert unter anderem Chips für Smartphones/ Bilderquelle: arm.com

Nvidia leidet unter der Absage des Deals

Aber auch, wenn es für das Unternehmen ARM natürlich erst einmal schwierig ist, dass der ARM-Börsengang abgesagt wurde, haben die Entwicklungen der Vergangenheit auch anderen Unternehmen geschadet. Der Rückzug aus dem Deal mit Nvidia war beispielsweise für Nvidia selbst ein großer Rückschritt. So hatte das Unternehmen den Chipdesigner sogar mitgegründet und war auf dem Weg, eines der größten Imperien für Chip-Herstellung zu führen. Durch die Übernahme wollte Nvidia dafür sorgen, dass die Nische verlassen und das Angebot erweitert wird.

Im Jahr 2020 hatte Nvidia den wichtigen Schritt geschafft und wurde zum wertvollsten Unternehmen für Chips aus den USA erklärt. Das wirkte sich natürlich auch auf den Wert des Unternehmens aus, der einen Wachstum von 82 % erzielen konnte.

Jetzt ARM Chiphersteller Aktie kaufen! Investitionen in Wertpapiere und andere Finanzinstrumente beinhalten immer das Risiko eines Kapitalverlusts

ARM Aktie Prognose:  Technologieunternehmen mit hohem Stellenwert und Erfolgskurs

Aber warum genau ist das Interesse an einem ARM Aktie Börsengang eigentlich so groß? Neben den Plänen rund um die Übernahme durch einige Partner hängt dies vor allem mit dem großen Marktanteil zusammen, den ARM vorweisen kann. Die Chiparchitekturen gelten als besonders effizient und kommen weltweit umfassend zum Einsatz. Selbst in China gibt es einen großen Absatzmarkt. Einer der großen Vorteile von ARM war es immer, dass der Hersteller gleichermaßen verschiedene Unternehmen beliefert und den Fokus nicht auf wenige Kunden gelegt hat. Damit hat ARM dafür gesorgt, dass die Unternehmen auf einem Stand und somit auch wettbewerbsfähig sind.

arm holdings aktie

Die ARM Chiphersteller Aktie ist jetzt für Trader handelbar/ Bilderquelle: arm.com

Dies ist auch einer der Gründe, warum sich so viele Unternehmen gegen eine Übernahme durch Nvidia durchgesetzt haben. Die Sorge, dass sich diese Unabhängigkeit von ARM ändern könnte, wurde als berechtigt angesehen. Wann genau es nun aber an die Börse geht, ist noch nicht genau bekannt.

Bilderquelle: arm.com

UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!74% der CFD-Konten von Kleinanlegern verlieren Geld Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert