Oatly IPO abgeschlossen: Anleger können jetzt Oatly Aktien kaufen

Der Hafermilchhersteller Oatly hat am 19. Mai seinen geplanten Börsengang erfolgreich abgeschlossen. Die Zuteilung lag mit 17 Dollar je Aktie am oberen Ende der Preisspanne. Damit wurde das Unternehmen beim Oatly IPO mit 10 Milliarden Dollar bewertet. Ob Anleger bereits Oatly Aktien kaufen sollten, zeigt dieser Artikel.

Darum geht’s:

  • Oatly Börsengang war am 19. Mai 2021.
  • Beim Oatly IPO wurde eine Aktie zu 17 USD zugeteilt.
  • Oatly verdoppelte im Jahr 2020 zwar seinen Umsatz, aber die Verluste stiegen ebenfalls um 70 Prozent.
  • Die Kooperation mit Starbucks könnte das Geschäft enorm beflügeln.
Oatly Aktie bei DEGIRO zu günstigen Konditionen kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

So läuft der Oatly IPO ab

Das Unternehmen hat laut Pressemitteilung vom 11. Mai den Oatly IPO bereits gestartet. Das Tickersymbol wird „OTLY” lauten. Ausgehend von diesem Datum aus dauert es in der Regel zwischen 4 und 6 Wochen, bis der Börsengang dann auch erfolgt. Daher wäre der Oatly IPO Ende Mai oder spätestens im Juni denkbar.

Eine mit dem Oatly Börsengang vertraute Person erklärte jedoch, dass der IPO am Mittwoch, dem 19. Mai 2021 vonstattengehen soll. Oatly Aktien wären dann am nächsten Tag, 20. Mai, an der Börse handelbar.

Wie bei Börsengängen üblich, werden sowohl Aktien der bisherigen Investoren an die Börse gebracht, als auch neu emittierte Aktien. 32 Millionen Aktien sollen dabei von den Alt-Aktionären stammen. Geplant ist, dass 64 Millionen Papiere aus einer Kapitalerhöhung verkauft werden.

Oatly Aktie

 

Die Preisspanne für Oatly Aktien soll zwischen 15 und 17 US-Dollar liegen. Angenommen, beim Oatly IPO würden die Papiere zu 17 Dollar zugeteilt, dann würde dem Unternehmen etwas mehr als eine Milliarde Dollar frisches Kapital zukommen.

Die bisherigen Investoren würden ca. 540 Millionen Dollar einnehmen. Allerdings wird beim Oatly IPO nicht 100 Prozent des Unternehmens verkauft, sondern schätzungsweise nur rund 15 Prozent. Mehrheitsaktionär bleibt weiterhin Verlinvest, die Beteiligungsgesellschaft der Eigentümerfamilie Anheuser-Busch InBev.

Oatly Aktie bei DEGIRO zu günstigen Konditionen kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Prominente Investoren

Oatly kann auf einige prominente Investoren verweisen. Dazu gehören neben der bereits erwähnten Beteiligungsgesellschaft Verlinvest auch Oprah Winfrey, das Unterhaltungsunternehmen Roc Nation von Rapper Jay-Z, Natalie Portman sowie der ehemalige CEO von Starbucks, Howard Schultz.

Einige interessante Fakten zu Oatly

  • Umsatzwachstum im Jahr 2020: Großbritannien 99 %, USA 182 %, Deutschland 199 %.
  • 53 % Marktanteil in Schweden bei nicht auf Milch basierenden alternativen Milchprodukten.
  • Oatly-Produkte werden in über 60.000 Einzelhandelsgeschäften und über 32.000 Coffeeshops angeboten.
  • Im Vergleich zu 1 Liter Kuhmilch benötigt die Herstellung von 1 Liter Oatly-Milch 60 % weniger Energie, 79 % weniger Landnutzung und 80 % weniger Treibhausgasemissionen.

Oatly: Das Unternehmen dahinter

Oatly Aktie

Oatly ist ein Unternehmen aus Schweden, welches in der Herstellung und im Vertrieb von Haferprodukten (insbesondere Hafermilch sowie Hafer-Joghurt und Brotaufstriche) aktiv ist. Es verwandelt flüssigen Hafer in vegane Speisen und Getränke. Oatly ist Englisch und heißt übersetzt Haferflocken.

Oatly Aktie bei DEGIRO zu günstigen Konditionen kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Im Jahr 1994 gründeten Rickard Öste und Skånska Lantmännen die Firma Ceba Foods AB. 2001 erfolgte dann die Einführung der Marke Oatly. Im Jahr 2006 benannte man das gesamte Unternehmen nach dieser Marke um. Mittlerweile ist Oatly weltweit in über 20 Ländern aktiv. Die Hauptabsatzmärkte sind derzeit Schweden, Deutschland und Großbritannien.

Oatly Börsengang

Seit Anfang März können Kunden von Starbucks in den USA Kaffee auch mit Oatly-Milch genießen. Diese Kooperation birgt ein enormes Potenzial für das Unternehmen aus Schweden.

Es zeigt aber auch, dass Oatly bereits eine solide Infrastruktur aufgebaut hat, denn ansonsten wäre Starbucks sicher keine solche Kooperation eingegangen. Denkbar ist auch hier die Ausweitung auf andere Länder und Märkte, wie beispielsweise China.

Oatly Aktie bei DEGIRO zu günstigen Konditionen kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Wo Oatly Aktien zeichnen und kaufen?

Anleger, die die Oatly Aktie zeichnen wollen, könnten einen Blick auf den IPO Kalender ihrer Hausbank werfen. Sofern dort ein Angebot enthalten ist, die Oatly Aktie zu zeichnen, können sich Anleger vor Börsenstart am Unternehmen beteiligen.

Aber vermutlich wird dies nicht der Fall sein. Investoren müssten dann entsprechend auf den Börsengang warten und könnten dann Oatly Aktien direkt an der Börse kaufen. Möglicherweise dann aber natürlich nicht (mehr) zum Ausgabepreis von 15 bis 17 Dollar.

  • Um beim Oatly IPO eine Zuteilung zu erhalten, müssten Anleger die Chance auf eine Zeichnung haben.
  • Da dies in aller Regel nicht der Fall sein wird, besteht erst nach Börsengang die Möglichkeit, Oatly Aktien zu kaufen

Oatly Aktien kaufen? Eine ausführliche Analyse

Das spricht dafür…

Oatly bedient definitiv einen sehr interessanten Wachstumsmarkt. Nicht nur deshalb, weil der Markt an sich wächst, sondern weil die Verbraucher, vorwiegend Veganer und Vegetarier, aber auch solche mit Lactose-Intoleranz, auch bereit sind höhere Preise zu bezahlen.

Infografik: Rund 8 Millionen Deutsche essen kein Fleisch | StatistaDer Markt in Deutschland wächst kontinuierlich. Quelle: Statista

Zum Beispiel kostet 1 Liter Kuhmilch zwischen 0,70 und 0,80 Euro. Dagegen kostet 1 Liter Hafermilch von Oatly rund 2 Euro, also mehr als doppelt so viel. Dennoch sind die Kunden bereit, dieses Geld auszugeben.

Aktuell hat Oatly eine Bruttomarge bei Hafermilch von 30 Prozent. Laut Angaben von Oatly verbraucht die Herstellung von Hafermilch jedoch deutlich weniger Ressourcen und Energie als Kuhmilch. Dementsprechend wäre es denkbar, in Zukunft die Marge zu erhöhen, da mit steigender Produktivität die Kosten sinken könnten.

  • Verbraucher sind bereit einen vergleichsweise hohen Preis zu bezahlen
  • Die Bruttomarge liegt aktuell bei 30 Prozent
  • Der Fokus liegt ausschließlich auf Hafer-Produkte
Oatly Aktie bei DEGIRO zu günstigen Konditionen kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Ein weiteres Argument, Oatly Aktien nach dem IPO zu kaufen ist, dass es sich um ein Unternehmen mit jahrzehntelanger Erfahrung handelt. Die Erfahrung und das gute Management kommt insbesondere bei einem Aspekt zum Tragen der ausschließliche Fokus auf nur eine Produktart: Hafer.

Oatly IPO

Oatly versucht nicht, den gesamten Markt für vegane Speisen abzudecken oder sämtliche Milchalternativen, wie auf Basis von Soja, Mandeln oder Kokos anzubieten. Der Fokus liegt ausschließlich auf Hafer.

Das ermöglicht, die gesamten Anstrengungen, das Kapital sowie Forschung & Entwicklung darauf zu konzentrieren. Die Geschichte zeigt, dass solche Unternehmen wesentlich erfolgreicher sind als Firmen, die salopp gesagt, einen „Bauchladen” mit Allerlei führen.

Oatly Aktie bei DEGIRO zu günstigen Konditionen kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Das spricht dagegen…

Auf der anderen Seite ist das Unternehmen auf einige wichtige Dinge angewiesen.

Erstens muss sich Oatly sich unbedingt als Marke behaupten. Das Produkt, sprich Hafermilch, ist austauschbar. Wer sich vegan ernähren will, muss nicht Hafermilch konsumieren. Zudem ist die Markteintrittsbarriere vergleichsweise gering.

Es besteht also das Risiko, dass neue Konkurrenten auf den Markt kommen – und das werden sie auch!

Oatly Aktie kaufen
Hafermilch kann man auch selber machen.

Ein Beispiel, bei dem das nicht so ohne Weiteres möglich wäre, sind Pipeline-Betreiber. Kein Unternehmen würde auf den Gedanken kommen, neben bereits existierenden Pipelines im ganzen Land neue Pipelines zu verlegen und zu hoffen, nun einen Teil vom Kuchen abzubekommen.

Oatly IPO
Seit 2016 hat sich der Preis für Hafer mehr als verdoppelt.

Zweitens muss Oatly auch die Preise sowie die Qualität für Hafer im Blick behalten. Eine Möglichkeit besteht zwar darin, den Hafer selbst anzubauen, allerdings würde das Unmengen an betrieblichen und monetären Ressourcen verschwenden, sodass das Unternehmen den Hafer von Produzenten einkauft.

Oatly hat 4 bis 5 Lieferanten. Sollte es hier zu Problemen in der Lieferkette kommen, könnte es wiederum bei der Herstellung der eigenen Produkte zu Schwierigkeiten kommen. Zudem muss sich ein höherer Haferpreis irgendwie auch auf den Endpreis auswirken. Im Allgemeinen ist aktuell ein Trend zu höheren Preisen bei Rohstoffen zu sehen.

Noch hat Oatly vermutlich die Marktmacht höhere Preis für ihre Produkte durchzusetzen. Aber wie sieht die Sache aus, wenn die Konkurrenz wächst? Außerdem besteht dann das Risiko, dass Verbraucher auf preiswertere Substitutionsgüter ausweichen.

Hier schließt sich wieder der Kreis zum Aufbau der eigenen Marke. Je mehr der Konsument auf die Marke fokussiert ist, desto eher ist er bereit mehr Geld dafür auszugeben und bleibt dem Unternehmen treu.

Oatly Aktie bei DEGIRO zu günstigen Konditionen kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Chancen & Risiken bei der Oatly Aktie

ChancenRisiken
Etabliertes Unternehmen mit Jahrzehntelanger Erfahrung und vertrauenswürdigen Investoren.Es ist unbedingt erforderlich, dass sich Oatly als Marke etabliert. Das Produkt an sich ist absolut austauschbar.
Oatly stillt das Verlangen der Verbraucher nach Alternativen zu herkömmlicher Kuhmilch.Da es sich um vergleichsweise preisintensives Produkt handelt, könnte es schwierig sein, eine hohe Marge durchzudrücken.
Hafermilch eignet sich für Vegetarier und Veganer; einem stetig wachsenden Markt.Regulatorische Rückschläge; Stichwort: EU plant Zensur von pflanzlichen Lebensmitteln.
Kooperation mit global etablierten Ketten wie Starbucks ermöglicht einen raschen Markteintritt und exponentielles Wachstum.Oatly arbeitet bis heute nicht rentabel. Allerdings gilt es hier zu berücksichtigen, dass das Unternehmen noch sehr viel Kapital in die Entwicklung und Expansion investiert.
Oatly könnte in Zukunft von einem ganz großen Player der Lebensmittelbranche übernommen werden, was für Aktionäre meist interessante Abfindungen bedeutet.

Oatly IPO

Im Allgemeinen ist vergleichsweise schwer eine Prognose für die Oatly Aktie abzugeben. Zwar ist es möglich, das Unternehmen mit anderen Unternehmen aus der Nahrungsmittelbranche zu vergleichen. Allerdings sind die Haferprodukte ein spezieller Teilmarkt.

An dieser Stelle ein Vergleich zur Beyond Meat Aktie, da es sich hier auch um ein börsennotiertes „Veggie-Unternehmen” handelt, die bisher an der Börse rar gesät sind.

Der Beyond Meat IPO Preis lag bei 25 Dollar. Der erste Kurs an der Börse betrug 46 Dollar. Wie auf folgendem Chart zu sehen ist, stieg der Preis in den folgenden Monaten auf 235 Dollar. Von dort an brach der Aktienkurs zunächst um rund 70 Prozent ein.

Oatly Aktie bei DEGIRO zu günstigen Konditionen kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Anschließend ist eine Seitwärtsbewegung unter einer hohen Volatilität zu beobachten. Aktuell liegt der Kurs zwar etwas mehr als 100 Prozent über der Börsenerstnotiz, aber er müsste auch mehr als 100 Prozent steigen, um das frühere Hoch wieder zu erreichen. Gut möglich, dass der Oatly Aktienkurs in der Anfangszeit ähnlich stark schwanken wird.

Zusammenfassung

  • Oatly IPO bereits gestartet.
  • Anleger können Oatly Aktien aber erst nach erfolgreichem Börsengang kaufen.
  • Aktuell ist Oatly einer der größten Player im Hafermilch-Geschäft. Es handelt sich um einen sehr interessanten Zukunftsmarkt.
  • Die Aktie scheint recht sportlich bewertet zu sein. Dividenden werden vorerst nicht ausgeschüttet.
Oatly Aktie bei DEGIRO zu günstigen Konditionen kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Bildquellen:

  • Oatly
  • Starbucks
  • boerse-online
  • tradingview
  • Shutterstock

UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Aktien an 16 nationalen und internationalen Börsen handeln
  • kompetenter Kundenservice per Chat, Mail oder Telefon
  • Aktien, Forex und CFDs über ein Konto traden
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld