Künstliche Intelligenz Aktien: Wer sind die Marktführer?

Künstliche Intelligenz macht immer häufiger von sich reden. Was vor wenigen Jahren noch futuristisch klang, ist inzwischen längst im Alltag angekommen. Die Anteilsscheine der Unternehmen, die sich mit Forschung und Entwicklung von AI beschäftigen, können als Künstliche Intelligenz Aktien bezeichnet werden. Da dieser Bereich enorme Mittel verschlingt, ist es nicht verwunderlich, dass sich unter diesen Konzernen bekannte internationale Namen finden. Sie alle betätigen sich zum Teil schon lange im Segment Künstliche Intelligenz. Was dahinter steht, und in welche Aktien Anleger investieren können, soll hier vorgestellt werden.

  • Internationaler Autovermieter mit Standorten in 140 Ländern
  • Allzeit-Tief der Europcar Aktien im Frühjahr 2021
  • Übernahme durch Volkswagen verbessert die Prognose
  • Europcar soll zur Mobilitätsplattform werden
Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Künstliche Intelligenz: Das steckt hinter AI Aktien

Wenn von künstlicher Intelligenz oder auch AI, kurz für Artificial Intelligence, geredet wird, geht es im Grunde um lernfähige, intelligente Maschinen, die die Kapazität haben, sich zu verbessern. Wie weit diese Lernfähigkeit geht, ob sie der menschlichen Intelligenz unter- oder übergeordnet bzw. überhaupt vergleichbar ist, darüber ist man sich alles andere als einig – ebenso wie bei der Frage, ob künstliche Intelligenz potenzielle Risiken birgt. Die Begriffsbestimmung ist also alles andere als exakt.

Hinter dem Begriff verbergen sich Algorithmen, die mehr oder weniger komplex ausfallen können und das Maschinenlernen ermöglichen. Die Debatte um Nutzen und Risiken steht dem praktischen Einsatz von AI-Lösungen nicht im Weg. Künstliche Intelligenz wird längst genutzt.

Die großen Suchmaschinen, aber Social Media Plattformen verwenden sie für Text- und Spracherkennung, aber auch für Gesichtserkennung – etwa beim Tagging von Personen bei Facebook. In der Medizin, beim Autonomen Fahren, aber auch in der Finanzwelt kommen KI-Lösungen ebenfalls schon zur Anwendung. So sind es Algorithmen, die Tradern als Expert Advisors Entscheidungen in kürzester Zeit abnehmen oder ETF-Investitionen ausbalancieren.

Künstliche Intelligenz Aktien

Bilderquelle: Peshkova/ shutterstock.com

Aktien: Künstliche Intelligenz in Software- und Hardware-Entwicklung

Die Unternehmen, die man unter dem Begriff AI Aktien zusammenfassen kann, sind sehr breit aufgestellt, doch man sollte zumindest grundsätzlich unterscheiden zwischen Software und Hardware. Entwickelt ein Unternehmen eigene AI – oder bedient es sich der Lösungen externer Partner bzw. gilt sein Interesse eher der Hardware? In vielen Fällen bedingt das eine das andere und macht funktionierende intelligente Maschinen möglich – dabei geht es auch in der Entwicklung der Industrie 4.0, die über das Internet of Things realisiert werden soll. Intelligente Maschinen kommunizieren miteinander, vermitteln Bedarfe und haben ein eigenes Zahlungssystem.

Die wichtigste Grundlage künstlicher Intelligenz sind deren Softwarekomponenten, doch auch die Konzerne, die die dafür benötigte Hardware herstellen, zählen im weitesten Sinn zu den Künstliche Intelligenz Aktien – und möglicherweise auch Firmen mit voll digitalisiertem Geschäftsmodell, bei denen KI bereits einen hohen Bestandteil an den Prozessen einnimmt.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Künstliche Intelligenz hat Wachstumspotenzial

Allein die Anwendung im Bereich des Autonomen Fahrens und in der Industrie 4.0 illustriert das ganze Wachstumspotenzial der Künstlichen Intelligenz. Nicht wenige Experten gehen davon aus, dass sich die Umsätze hier während des nächsten Jahrzehnts verzehnfachen werden. Die zunehmende Einbindung von Algorithmen beeinflusst schon jetzt gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Entwicklungen, und dementsprechend konnten Künstliche Intelligenz Aktien seit einigen Jahren erheblich an Wert gewinnen. Auch für Anleger ist die Investition in führende Konzerne in diesem Segment daher vielfach eine lohnende Entscheidung.

Oft handelt es sich bei den Marktführern unter den AI Aktien um Unternehmen, die aus dem Tech- und IT-Sektor stammen und ein vielschichtiges, erfolgreiches Geschäftsmodell vorweisen können. Deshalb verspricht die Anlage in Künstliche Intelligenz Aktien dieser Art gute Renditen bei überschaubaren Risiken – denn die Branchenführer bringen die notwendigen Mittel mit, um ihre Führungsstellung auch weiterhin zu behaupten, nicht nur auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz.

aktien künstliche intelligenz

Facebook, Google, Amazon – diese Firmen gehören zu den AI Aktien

Die bekanntesten Suchmaschinen und sozialen Medien nutzen künstliche Intelligenz schon lange. Viele von ihnen stammen aus dem Tech-Umfeld des Silicon Valley. Zu den wohl erfolgreichsten Unternehmen mit hohem AI Potenzial gehört Facebook. Die Plattform nutzt künstliche Intelligenz vor allem für die personalisierte Schaltung von Anzeigen, die auf algorithmischer Basis an das Nutzerverhalten und die Vorlieben der Kunden angepasst werden. Dass Facebook-Algorithmen auch anderweitig eingesetzt werden können, zeigt die Aufdeckung von Meinungsmanipulation während des US Wahlkampfs durch Cambridge Analytica. Dem Wert der Facebook Aktie hat dies jedoch langfristig nicht geschadet.

Auch der einstige Online-Buchhandel Amazon geht ähnlich vor wie Facebook – Algorithmen erfassen die Wünsche der Kunden und eilen ihnen mit geschickt platzierten Produktvorschlägen entgegen. Am bekanntesten sind wohl die für Amazon überaus einträglichen Produkte, die „andere Kunden auch kauften“ – dem Nutzer unterbreitet durch künstliche Intelligenz. Und auch Google alias Alphabet nutzt AI nicht nur für die Suchvorschläge, sondern auch für die Platzierung der Werbung, insbesondere der kostenpflichtigen Anzeigen. Die Umsätze lassen sich hier vermutlich noch steigern, und damit auch der Wert dieser KI Aktien.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Künstliche Intelligenz Aktien ins Depot mit Apple oder Tesla

Zu den Marken mit stabiler Aktienperformance gehört auch Apple – und das in einem Maß, das bereits Aktiensplits erforderlich gemacht hat. Dank der Alleinstellungsmerkmale der hauseigenen Hard- und Software dürfte sich daran auch in absehbarer Zeit nichts ändern. Apple nutzt KI für seine Sprachassistenz, die sich bereits als lernfähig erwiesen hat.

Zu den innovativen Unternehmen, die sich für Künstliche Intelligenz interessieren, gehört auch Tesla, denn der Konzern engagiert sich nicht nur bei Photovoltaik und Elektroautos. Auch Konzepte für autonomes Fahren will Tesla entwickeln. In eine stabile Kursentwicklung der Aktie hat sich das jedoch noch nicht übersetzen lassen – anders als bei Apple. Derzeit gilt die Tesla Aktie einigen Analysten sogar als überbewertet.

ai aktien

Bilderquelle: Andrey Popov/ shutterstock.com

AI-Lösungen aus dem Reich der Mitte

Für Anleger, die ein wenig über den Tellerrand schauen, sind chinesische Aktien, auch im Bereich der Künstlichen Intelligenz, eine durchaus lohnende Option, denn China ist bei der Entwicklung von AI weit fortgeschritten. Die größte chinesische Suchmaschine, Baidu, nutzt dementsprechend Algorithmen auf ganz ähnliche Weise wie Google und ist nicht nur dort präsent, sondern will sich auch im Bereich der Mobilität fest im Markt verankern. China-Aktien müssen nicht immer direkt an den Börsen von Shenzhen oder Hongkong gehandelt werden, sondern sind unter Umständen auch über sogenannte American Depositary Receipts, kurz ADRs, an US-Börsen handelbar, beispielsweise an der Börse von New York.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Grafikkarten und Medi-Services

Hardwarehersteller und Dienstleister bieten weitere Anlagechancen. Zu den bekannten Namen gehört Nvidia, der Produzent vor allem leistungsstarker Grafikkarten. Auf Nvidia stoßen Anleger, die sich mit den Potenzialen von Aktien im Umfeld von Kryptowährungen befassen, denn vor allem Nvidia-Hardware bringt die benötigte Power für das Schürfen der Coins auf. Weniger bekannt sind die Bemühungen des Unternehmens im Bereich der Künstlichen Intelligenz, die der Marktgröße weitere Umsatzsteigerungen bescheren könnten.

Ebenfalls nicht sehr bekannt ist der Dienstleister Veeva. Der Konzern offeriert Services auf der Grundlage von AI aus der Cloud, und zwar für Unternehmen im Bereich der Pharmazie und Medizin. Wie viele Konzerne in diesem Segment dürfte auch Veeva von den veränderten Bedürfnissen alternder Gesellschaften in den westlichen Industriestaaten langfristig profitieren – für das Potenzial der Aktie sind die Weichen damit gut gestellt.

Künstliche Intelligenz Aktien

Bilderquelle: The KonG/ shutterstock.com

CFDs oder Aktien: Künstliche Intelligenz für die eigenen Anlagestrategien

Die Möglichkeiten, vom Renditepotenzial der Aktien im Sektor Künstliche Intelligenz zu profitieren, sind vielfältig. Neben der Direktinvestition ist auch die Anlage über ETF mit Schwerpunkt auf AI Aktien möglich. Ohne die Basiswerte zu kaufen, können Anleger mit Differenzkontrakten auf die Kursentwicklung spekulieren. Anders als beim Wertpapierhandel ist der Zugang über einen Forex- und CFD-Broker online rasch hergestellt. Da die eingesetzten Beträge nur über kurze Zeitspannen festliegen und mithilfe von Hebeln erhöht werden, ist das CFD-Trading besonders für Kleinanleger, auch mit limitiertem Startkapital, interessant.

Mit einem Brokervergleich finden Neulinge am besten einen seriösen Anbieter, der in sämtlichen Testkriterien überzeugen kann. So ermitteln Anfänger einen Broker mit vertrauenswürdiger Regulierung und gutem Einlagenschutz, einem umfangreichen Portfolio und transparent dargebotenen Handelskonditionen.

Auch eine leistungsstarke Software für das Trading und ein gut erreichbarer Kundendienst gehören zu den Kriterien, die ein CFD-Broker erfüllen sollte, daneben schätzen Einsteiger vor allem differenzierte Bildungsressourcen und ein kostenfreies Demokonto. Denn CFDs bringen trotz einfacher und verständlicher Konstruktion Handelsrisiken mit, denen gut vorbereitete Trader gelassen entgegen treten können.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Fazit: Mit CFDs oder Aktien von Künstlicher Intelligenz profitieren

Aktien, die zum Bereich Künstliche Intelligenz gehören, sind vielseitig und international. Software und Hardware, bekannte US-Techgiganten und weniger bekannte kleine Dienstleister finden sich hier unter dem Etikett AI. Alle haben gemeinsam, dass der Bedarf und damit auch die Umsätze in Zukunft wohl noch steigen werden.

aktien künstliche intelligenz

Bilderquelle: Jirsak/ shutterstock.com

Ob sich ein Einstieg bei hochpreisigen Aktien wie Tesla oder Apple im Einzelfall lohnt, ist jedem Anleger selbst überlassen. Alternativ ist auch die Kursspekulation auf sämtliche Aktien, wie zum Beispiel die Softbank Aktie, möglich, ohne die jeweiligen Aktien wirklich zu kaufen zu müssen. In diesem Fall des Erwerbs von AI Aktien ist ein Handelskonto bei einem Forex- und CFD-Broker erforderlich. Wer sich für das Daytrading interessiert, kann mit einem Brokervergleich und weiterführenden Testberichten einen verlässlichen Anbieter ermitteln, der seine Neukunden im besten Fall mit Bildungsressourcen unterstützt.

Gerade Anfänger sollten von bereitstehenden Schulungsangeboten Gebrauch machen, um sich mit den Anforderungen des Tradings vertraut zu machen. Mit einem Demokonto können mit Spielgeld und ganz ohne Risiko die Abläufe eingeübt werden, bevor im Echtgeldhandel erste Strategien auf Künstliche Intelligenz Aktien umgesetzt werden.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Aktien an 16 nationalen und internationalen Börsen handeln
  • kompetenter Kundenservice per Chat, Mail oder Telefon
  • Aktien, Forex und CFDs über ein Konto traden
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld