Uran Aktien kaufen: Diesen Dividenden-Champion sollten Anleger nicht verpassen!

Auch wenn Atomkraft umstritten ist, so ist Kernenergie nach wie vor ein wichtiges Element bei der Energieerzeugung. Vor allem in Asien, aber auch in Europa, gibt es umfangreiche Pläne für Neubauten von Atomkraftwerken. Vor diesem Hintergrund haben Uran Aktien eine glänzende Zukunft vor sich, insbesondere auch, weil der Rohstoff begrenzt ist.

  • Atomenergie kann maßgeblich dabei helfen, die Klimaziele (Reduzierung des CO2-Ausstoßes) zu erreichen
  • Nach Schätzungen der IAEO soll der Verbrauch von Uran im Jahr 2030 auf 108.000 Tonnen steigen (im Jahr 2019 wurden rund 54.000 Tonnen gefördert)
  • Zunehmende Elektromobilität steigert Bedarf an Strom
  • Es gibt nur wenige Big Player, die als reine Uran Aktien bezeichnet werden können
  • Uran Aktien kaufen kann jedoch aus ethischer Sicht problematisch sein

Uran-Aktien

Uran Aktien bei Degiro handelnGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Direkt zu den Uran-Aktienanalysen springen:

Uran: Ein Rohstoff der Zukunft?

Prognosen sind schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen. Dieser Ausspruch von Mark Twain macht deutlich, dass Anleger mit einer gewissen Skepsis an Prognosen herangehen sollten. 

Auch beim Thema Uran und Kernenergie möchten wir diesen Gedanken nicht komplett ausblenden. Obwohl es viele Experten gibt, die sich einig sind, dass Uran in Zukunft bei der Energiegewinnung eine deutlich größere Rolle spielen wird als heute, heißt das nicht automatisch, dass Uran Aktien die großen Gewinner der Zukunft sein werden.

Schon vor Jahren warnten einige Experten, dass im Jahr 2019 Uran knapp werden könnte. In einem Artikel im Science of the Total Environment (2014) schrieb der Physiker Michael Dittmar von der ETH Zürich, dass es im Jahr 2019 zu einem Uranmangel und massiven Preiserhöhungen kommen könnte. 

Allerdings ist es weder zu einem Uranmangel, noch zu einer massiven Preiserhöhung gekommen, wobei der Begriff „massiv” sicher dehnbar ist.

Dennoch könnte Dittmar auf längere Sicht Recht behalten, sodass lediglich die zeitliche Einordnung seiner Prognose nicht ganz stimmte. im Folgenden einige Gründe, die dafür sprechen.

Asien setzt auf Atomstrom / Quelle Statista.com

Neben Asien setzt auch Europa auf Kernkraft. In Europa sind derzeit 13 Atomreaktoren im Bau, 32 befinden sind in Planung und über 50 weitere Atomreaktoren wurden für die Zukunft vorgeschlagen.

Die Zukunft der Kernenergie in Europa ist nur schwer vorherzusagen, da die einzelnen Länder sehr unterschiedliche Strategien fahren. In Asien jedoch wird Atomkraft in den nächsten Jahren und Jahrzehnten jedoch eine deutlich größere Rolle spielen als heute.

  • Anzahl der weltweiten Kernreaktoren auf Höchststand, Nachfrage steigend
  • Kernenergie ist emissionsarm und gleichzeitig grundlastfähig, was Wind- und Solarenergie nicht leisten kann
  • Elektromobilität benötigt Strom; die Versorgung aus erneuerbaren Energien reicht dafür bei weitem nicht aus
  • Massive Minenschließungen führen zu Verringerung des Uranabbaus
  • Nachfrage nach Uran übertrifft Angebot bereits jetzt
  • Kernenergie wird als Brückentechnologie auf dem Weg zur erneuerbaren Energiegewinnung genutzt

Uran Aktien bei Degiro handelnGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Wofür wird Uran benötigt?

Uran wird unter anderem für diese Dinge benötigt:

  • Kernenergie
  • Kernwaffen
  • Abgereichertes Uran wird als Abschirmmaterial im Strahlenschutz verwendet; zudem als Kielgewichte in Hochleistungssegelbooten
  • Plutonium als Transmutation von Uran kommt in der Raumfahrt zum Einsatz

Obwohl Uran überwiegend bei der Erzeugung von Kernenergie zum Einsatz kommt, spielt es eben auch im Militär eine Rolle, was Anleger bedenken sollten.

Wo wird Uran abgebaut?

Woher das Uran kommt / Quelle Statista.com

Uran Aktien Liste

Unternehmen Land
Produzenten  
Berkeley Energia Australien
Cameco Kanada
Denison Mines Kanada
Energy Fuels USA
Fission Uranium Kanada
Kazatomprom Kasachstan
Explorer  
IsoEnergy Kanada
GoviEx Uranium Kanada
NexGen Energy Kanada
Paladin Energy (auch Produzent) Australien
Skyharbour Resources Kanada
Royaltyunternehmen  
Uranium Royalty Kanada
ETF /Fonds  
Sprott Physical Uranium Trust Kanada
Global X Uranium USA
Quelle: eigene Recherchen

Hinweis: Die Angabe „Land” besagt, dass das Unternehmen dort seinen Sitz hat und an der dortigen Börse beheimatet ist. Es sagt nichts darüber aus, in welchen Ländern das Unternehmen tätig ist.

Interessant ist, dass die Anzahl der weltweiten Minen in den letzten Jahren um rund 90 Prozent zurückging! Mittlerweile stammt circa 80 Prozent der weltweiten Uranversorgung aus nur 10 Minen.

Uran Aktien Empfehlungen

Zur Klarstellung: auch wenn wir hier von Uran Aktien Empfehlungen sprechen, so heißt das nicht, dass das eine Aufforderung für den Aktienhandel ist. Es sollen lediglich einige interessante Investmentmöglichkeiten aufgezeigt werden.

Cameco: Branchenführer bei Uranaktien

Wer sich mit dem Thema Uran Aktien kaufen beschäftigt, kommt an Cameco (WKN: 882017) nicht vorbei. Das Unternehmen aus Kanada ist neben Kazatomprom der unangefochtene Branchenführer. Cameco betreibt Minen in Kanada, Kasachstan und den USA. Zudem ist Cameco auch im Dienstleistungssektor der Kernkraftbranche tätig. 

Cameco Aktie Chart
10-Jahres Chart

Kazatomprom: Aktie aus Kasachstan in Europa handelbar

Kazatomprom (WKN: A2N9D5) wurde im Jahr 1997 gegründet. Das Unternehmen aus Kasachstan wurde teilprivatisiert und ist seit Ende 2018 auch an der Börse notiert. Kazatomprom hat einen Anteil von rund 25 Prozent an der weltweiten Uranproduktion. Damit ist es das größte Uran fördernde Unternehmen der Welt.

Kazatomprom-Unternehmen
Nur-Sultan: Sitz des weltweit größten Uranproduzenten. Andrey Yershov / Shutterstock.com

Hinzukommt, dass es in puncto Kosten ebenfalls die unbestrittene Nummer 1 ist. Die meisten Uranproduzenten benötigen einen Uranpreis zwischen 50 und 60 USD pro Pfund, um rentabel zu arbeiten. Kazatomprom hingegen arbeitet auch bei einem Preis von 12 USD rentabel.

Die Uran Aktie können Anleger an der Börse in London oder auch hierzulande im Freiverkehr kaufen. Investoren dürfte es interessieren, dass Kazatomprom eine Dividende von derzeit rund 5,5 Prozent zahlt. Rund zwei Drittel des Nettogewinns werden dabei in Form von Dividenden an die Aktionäre ausgeschüttet.

Aus Sicht eines Anlegers ist Kazatomprom die aktuell wahrscheinlich beste Uran Aktien Empfehlung. Mit dem Wissen, dass die kleineren Firmen ums Überleben kämpfen und der Uranpreis in den nächsten Jahren möglicherweise deutlich steigen wird, sind hier exponentielle steigende Gewinne und eine deutlich wachsende Dividende zu erwarten.

Kazatomprom Aktie Chart
Erst seit Ende 2018 an der Börse notiert

Rohstoff Aktien und Uran ETF als Alternative zu Uran Aktien

Anleger, die nicht direkt auf Uran Aktien setzen möchten, können auch die richtigen Big Player Aktien im Segment Bergbau kaufen. Uran kommt nämlich teilweise auch als Nebenprodukt bei anderen Minen vor, wie zum Beispiel bei Goldminen.

Aktien wie BHP Billiton, Rio Tinto oder Vale sind die größten Bergbauunternehmen der Welt und profitieren auch von einem steigenden Uranpreis. Der Vorteil dieser Rohstoff Aktien ist jedoch, dass sie ein breites Portfolio an Rohstoffen haben, und sich nicht ausschließlich auf Uran konzentrieren.

Es gibt mittlerweile auch einige Uran ETFs. Der bekannteste Uran ETF ist möglicherweise der Global X Uranium ETF. Hier sollten Anleger jedoch genau hinschauen, worin der Uran ETF investiert.

Es ist ein großer Unterschied, ob der ETF in Uran Aktien investiert bzw. einen solchen Index abbildet oder den Uran Preis. Meist ist zweiteres der Fall. Hier sollten sich Anleger unbedingt zuvor mit den generellen Herausforderungen am Rohstoff Spotmarkt beschäftigen.

  • Große Bergbau Aktien sind eine gute Alternative zu reinen Uranaktien
  • Auch ein Uran ETF könnte eine Alternative darstellen

Uran Aktien bei Degiro handelnGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Ein Blick auf Uran Aktien mit der Ethik-Brille

In unseren Artikeln befürworten wir weder eine bestimmte Anlagestrategie, noch raten wir davon ab. Jeder Anleger muss, von wirtschaftlichen Aspekten abgesehen, für sich selbst überlegen, ob er es für richtig hält, in bestimmte Branchen zu investieren.

Uran-Aktien-kaufen
Uran wird aufgrund seines Aussehens auch als Yellowcake bezeichnet.

Im Hinblick auf moralische oder ethische Vorstellungen entscheiden sich manche Anleger in bestimmte Branchen nicht zu investieren, obwohl diese eine interessante Rendite versprechen. Branchen um die genannte Anleger aus diesen Gründen einen Bogen machen, sind unter anderem die Rüstungsindustrie, Tabak Aktien oder auch Cannabis Aktien.

In diesen Bereich fallen auch Uran Aktien. Einige Anleger halten Kernkraftwerke aus ethischer Sicht für nicht vertretbar. Aus diesem Blickwinkel heraus sollten sie dann natürlich auch nicht in Uran Aktien investieren. 

„Grüner Ökostrom“: CO2 um jeden Preis vermeiden?

Unter „grünem Ökostrom“ verstehen viele Menschen zum Beispiel Energie aus regenerativen Quellen wie Windkraftanlagen oder Wasserkraftwerke. Aber welchen Preis muss die Umwelt dafür zahlen, dass wir „grüne“ Energie erzeugen und nutzen können?

Tausende von Vögel werden Opfer der Rotoren der Windkrafträder. Da Vögel bei der Jagd oft nach unten schauen, übersehen sie die Rotorblätter. Auch die Thermik der Windkrafträder kann Vögeln zum Verhängnis werden.

In einigen Teilen der Erde werden die letzten unberührten Flecken der Erde mit Wasserkraftwerken zugepflastert. Vor allem in China ist das der Fall. Unter anderem werden damit Bitcoin Mining Stätten betrieben, die dann „grünen” Strom vorweisen können. 

Abgesehen davon, dass es nicht unbedingt ästhetische Vorteile mit sich bringt, haben Wasserkraftwerke auch nachhaltige Auswirkungen auf ihre unmittelbare Umwelt. So werden nicht nur natürlich Fließgewässer zerstört, sondern auch teilweise der Lebensraum von Fauna und Flora.

Uran Aktien bei Degiro handelnGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

„EU-Experten erklären Atomenergie zur grünen Geldanlage“

So lautete im März 2021 ein Artikel, der beim Spiegel erschien. Dort wurde erklärt, dass ein Expertengremium durch Gutachten festlegen will, welche Technologien nachhaltig sind und somit für Anleger eine Richtlinie geben, wie sie ihr Geld investieren.

Dort wird die Kernenergie zur nachhaltigen Technologie aufgewertet. Es heißt unter anderem, dass es „keine wissenschaftlich fundierten Belege dafür [gibt], dass die Atomenergie die menschliche Gesundheit oder die Umwelt stärker schädigt als andere Technologien zur Stromerzeugung.”

Damit ist es also aus ethischer Sicht bedenkenlos Uran Aktien zu kaufen? Schließlich ist die Kernenergie nahezu emissionlos.

Nicht unbedingt. Abgesehen davon, dass dieses Gutachten umstritten ist (wie vermutlich 95 Prozent aller Gutachten auf diesem heiß debattierten Gebiet), gibt es tatsächlich auch gute Gründe, die gegen Uran Aktien oder Kernenergie sprechen.

Uran-Mine
Blick auf eine Uranmine.

  • Abbau von Uran verursacht riesige Abraumhalden und überdimensionale Schlammbecken
  • Nachhaltiger und tief greifender Eingriff in die Natur
  • Zwischen 80 und 85 Prozent der ursprünglichen Radioaktivität ist noch im Gestein enthalten
  • Radioaktiver Staub wird durch Wind kilometerweit verbreitet und verunreinigt Gewässer und Flora
  • Es kann zu gesundheitlichen Schäden für die beteiligten Arbeitskräfte kommen
  • Lagerung von radioaktivem Müll ist nach wie vor eine große Herausforderung
  • Reaktorunfälle können zu ungeahnten Schäden führen

Uran Aktien bei Degiro handelnGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Zusammenfassung: Uran Aktien kaufen kann sich lohnen

Die meisten Experten sind sich einig, dass Kernkraft nach wie vor eine wichtige Rolle spielen wird. Dazu wird jedoch Uran benötigt. In den letzten Jahren gab es eine starke Konsolidierung bei Uranminen. 

Über 90 Prozent aller Minen wurden in den letzten Jahren stillgelegt. Hinzukommt, dass es nur wenige richtig große Anbieter auf dem Markt gibt. Der größte Uranproduzent der Welt ist Kazatomprom.

Die Uran Aktie des Unternehmens kann derzeit mit einer Dividendenrendite von über 5 Prozent aufwarten. Steigende Uranpreise und extrem niedrige Kosten machen das Unternehmen für Anleger sehr interessant.

Als Alternative zum reinen Uran Aktienkauf könnten auch Rohstoff Unternehmen wie BHP Billiton oder Rio Tinto infrage kommen. 

Ob Uran Aktien kaufen aus ethischer Sicht fragwürdig ist oder nicht, muss dabei jeder Anleger für sich selbst entscheiden.

UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Aktien an 16 nationalen und internationalen Börsen handeln
  • kompetenter Kundenservice per Chat, Mail oder Telefon
  • Aktien, Forex und CFDs über ein Konto traden
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld