Etoro vor Börsengang?

Aus Finanzkreisen ist zu hören, dass der Broker eToro, der vor allem für Social Trading bekannt ist, an die Börse gehen könnte. Diese Meldung wurde am Dienstag bekannt. Die Bewertung könnte nach einer Fusion mit der Mantelgesellschaft Fintech Acquisition Corp. V zehn Milliarden Dollar betragen. Denkbar ist, dass eToro über einen sogenannten Börsenmantel, auch SPAC genant, an die Börse geht. Neben dem Social Trading können Trader auch selbstständig Aktien, Kryptowährungen oder CFDs handeln.

Jetzt mit dem beliebten Broker eToro in den Handel einsteigen71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Einnahmen in Millionenhöhe denkbar

Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete über den möglichen Börsengang von eToro. Der Broker hat die Medienberichte zwischenzeitlich bestätigt. In die Überlegungen ist demnach das Finanzvehikel FinTech Acquisition Corp. V eingebunden. Über Aktien könnten so 650 Millionen Dollar eingenommen werden. Der Börsengang von eToro könnte über einen sogenannten Spac (Special Purpose Acquisition Company) erfolgen. Ein Spac ist eine Firma, die bereits börsennotiert ist und so ein anderes Unternehmen schneller an die Börse bringen kann.

Unternehmen sparen so Gebühren, die bei einem normalen Börsengang entstehen und an Investmentbanken gezahlt werden müssen. Das Vorgehen ist zudem weniger zeitaufwendig. In den USA wurden zuletzt viele Börsengänge über Spacs umgesetzt und auch in Europa und Deutschland verbreitet sich das Modell immer weiter.

Etoro vor Börsengang

Spacs in Deutschland schon länger bekannt

Konten_&_AccountsBeispielsweise will der ehemalige Commerzbank-Chef Martin Blessing an der Börse in Amsterdam bis zu 415 Millionen Euro einnehmen. Der Startup-Investor Klaus Hommels will mit dem Börsenmantel über 275 Millionen Euro erzielen. Spacs gibt es in Deutschland schon länger. Das erste Spac ging laut der Deutschen Börse im Februar 2010 an den Start. Ein Jahr danach übernahm Helikos die Exceet Group. Nach der Fusionsankündigung Mitte Juli 2011 und einem Preis von zehn Euro pro Aktie war die Entwicklung eher schlecht. Die Aktie ist heute rund vier Euro wert.

Jetzt mit dem beliebten Broker eToro in den Handel einsteigen71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Broker seit über zehn Jahren am Markt

Etoro wurde 2007 gegründet und hat nach eigenen Angaben etwa 20 Millionen Nutzer. Seit 2018 ist der Broker auch in den USA aktiv. Dort soll bald auch der Aktienhandel möglich sein. Beim Aktienhandel über eToro entfallen Kommissionen. Der Broker verdient vor allem über Spreads. Das Unternehmen FinTech Acquisition Corp. V ist ein Spac, dass erst kürzlich durch die ehemalige Bank-Managerin Betsy Cohen an die Börse gebracht wurde. Seit Januar können die Aktien an der Nasdaq gehandelt werden. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 370 Millionen Euro und der Aktienkurs mit 10,71 Dollar etwa auf dem Niveau des Ausgabepreises. Nach der Meldung über eine mögliche Fusion mit eToro ging der Aktienkurs jedoch nach oben. Der Kurs stieg auf 14,17 Dollar und der Börsenwert auf 470 Millionen Dollar.

Etoro vor Börsengang

Etoro könnten bald an der Nasdaq gelistet sein

HandelskonditionenEtoro könnten nach dem Börsengang an der Nasdaq gelistet sein. Nach der Fusion mit der FinTech Acquisition Corp. V könnte das Unternehmen 10,4 Milliarden Euro wert sein und im Zuge der Fusion nochmals 650 Millionen Dollar aufnehmen. Diese Summe könnte über ein Investorenkonsortium um Softbanks Vision Fund 2 und den Asset-Manager Fidelity zusammenkommen. Weitere 250 Millionen Dollar kommen wohl über das Spac zusammen. Für eToro könnte ein Börsengang zur richtigen Zeit kommen. Das Unternehmen konnte im letzten Jahr seine Nutzerzahl um 100 Prozent steigern.

Dies ist sicher zum Teil auf die Corona-Pandemie zurückzuführen. Die Volatilität an den Märkten hat bei vielen Neulingen Interesse an den Märkten geweckt. Etoro versucht zudem, die Zugangsbarrieren für Anleger zu minimieren, beispielsweise durch den kommissionsfreien Aktienhandel. Im ersten Halbjahr 2020 stiegen die Aktieninvestitionen bei eToro um das vierfache im Vergleich zu 2019.

Jetzt mit dem beliebten Broker eToro in den Handel einsteigen71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tech-Aktien besonders gefragt

Zudem haben viele Anleger bei eToro in Tech-Aktien von Unternehmen wie Microsoft oder Amazon investiert, die von der Pandemie präsentiert haben. Auch in Bitcoins wurde im letzten Jahr bei eToro häufig investiert. Die Kryptowährung wurde als Inflationsabsicherung gegenüber dem Dollar, der zeitweise weniger Wert war, gesehen. Digitale Währungen werden weniger von Faktoren wie Zinssätzen beeinflusst. Auch andere Kryptowährungen sind bei eToro weiter beliebt.

Aktien sind bei eToro ohne Provision handelbar. Dazu kommen Anlagemöglichkeiten über CFDs oder ETFs. Im Bereich der Kryptowährungen bietet der Broker mehrere Assets an. Beim Social Trading können Trader untereinander diskutieren und automatisch die Portfolios anderer Trader übernehmen. Der Broker ist in über 140 Ländern aktiv und wir unter anderem von der FCA und der CySec reguliert. Der Broker achtet zudem auch selbst auf Sicherheit und Datenschutz.

Etoro Börsengang

Werkzeuge zur Unterstützung im Aktienhandel

ZusatzangeboteIm Aktienhandel gibt es für Anleger kein Trading-Volumen und Anleger können auch Bruchteile von Aktien kaufen. Zudem informiert eToro seine Trader über Marktereignisse und die aktuelle Volatilität an den Märkten. Trader haben auch Zugriff auf kostenlose Aktienanalysen von TipRanks. Bei Kryptowährungen können Trader auch Krypto-Paare handeln. Hier finden Trader ebenfalls Charts und Tools. Über eine Watchlist und Updates in Echtzeit sind Trader immer über aktuelle Entwicklungen informiert.

Als Einzahlungsmethoden bietet eToro unter anderem Kreditkarte und PayPal an. Bei CFD umfasst das Angebot unter anderem Währungen, Aktien und Indizes. Hier können Trader auf Risikomanagement-Funktionen und Benachrichtigungen zugreifen. Zudem können Trader individuelle Stop Loss einsetzen. CFDs sind bei eToro mit Hebeln von bis zu 1:30 handelbar. Der CFD-Handel bei eToro kann über ein Demokonto mit einem Guthaben von 100.000 Euro risikofrei getestet werden. Über das Handelskonto können Trader auch Anlagestrategie testen. Viele Weiterbildungsmöglichkeiten bietet auch das Social Trading, wo Trader von erfahrenen Tradern lernen können.

Jetzt mit dem beliebten Broker eToro in den Handel einsteigen71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Expansion in die USA

Etoro wendet sich an Trader verschiedener Altersgruppen, die bei eToro auch auf zahlreiche Ausbildungsmaterialien und aktuelle Marktinformationen zugreifen können. Zudem eröffnet der Broker seinen Trader zahlreiche Möglichkeiten, um ihr Portfolio zu diversifizieren. Der Broker hat zwar vor einigen Jahren in die USA expandiert, dennoch bleibt Europa für eToro weiter interessant. Nach Einführung des kommissonsfreien Aktienangebots haben sich in Großbritannien rund 250.000 neue Nutzer registriert. Weltweit waren es nach Unternehmensangaben über drei Millionen.

Die Fusion mit der Mantelgesellschaft Fintech Acquisition Corp. V sowie der anschließende Börsengang soll wohl auch die Expansionspläne in die USA unterstützen. Seit 2019 können dort Kryptowährungen gehandelt werden und kürzlich erhielt eToro eine Lizenz für den Aktienhandel in den USA. Dort wird eToro spätestens mit dem Börsengang zum Konkurrenten für Robinhood. Bei Robinhood wird schon lange ein Börsengang erwartet. Auch nach der Fusion werden die Eigentümer von eToro noch 91 Prozent des Unternehmens halten.

Börsengang von eToro

Erfolgreiches Jahr 2020 für eToro

UsabilityIm letzten Jahr konnte der Broker seinen Umsatz um 147 Prozent auf 605 Millionen Dollar steigern. Für dieses Jahr geht der Broker zwar von einem geringeren Wachstum aus, aber unter dem Strich wird immer noch ein Wachstum von 68 Prozent erwartet. Allein im Januar kamen bei eToro 1,2 Millionen Nutzer dazu und es wurden 75 Millionen Transaktionen ausgeführt. Dies war im Schnitt deutlich mehr als im Jahr zuvor. Und so macht eToro wieder auf sich aufmerksam.

Über direkte Anlagen in Aktien können Trader bei eToro langfristige Anlagestrategien umsetzen. Da der Broker auch die Möglichkeit anbietet, nur Bruchteile von Aktien zu erwerben, können Trader auch mit kleinen Anlagen in den Handel starten. Lange waren Krypto-Assets bei eToro sehr beliebt, in der letzten Zeit steigt die Handelsaktivität bei Aktien. Lange war eToro stark vom Handel mit Kryptowährungen abhängig. 2017 machte dies noch 63 Prozent des Umsatzes aus, im letzten Jahr nur noch 16 Prozent. Im gleichen Zeitraum stieg der Anteil des Handels mit Aktien und Indizes von elf auf 44 Prozent.

Jetzt mit dem beliebten Broker eToro in den Handel einsteigen71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Broker erweitert Angebot regelmäßig

Bei eToro entfallen Aufschläge oder Verwaltungsgebühren, wenn Trader Aktien oder ETFs ohne Hebel kaufen. Im CFD-Handel mit Hebeln können jedoch weitere Kosten anfallen. Bei Aktien wie auch bei anderen Assets kommen regelmäßig neue Basiswerte zum Angebot hinzu, oft auch auf Kundenwunsch. Bei Kryptowährungen verbreitert sich das Portfolio beispielsweise auf der Grundlage des Handelsvolumens und der Marktkapitalisierung neuer digitaler Währungen.

Die Plattform des Brokers steht privaten und professionellen Tradern zur Verfügung, die hier anhand ihrer persönlichen Strategien und Anlagezielen Anlagenklassen wählen können. Alternativ zum selbstständigen Handel können sie auch in ein Portfolio investieren. Der Broker bietet hier sogenannte CopyPortfolios an, die thematisch von Experten zusammengestellt wurden. Im letzten Jahr erweiterte der Broker das Portfolio-Angebot beispielsweise um ein Portfolio mit Anlagen rund um Cloud-Angebote.

Etoro vor Börsengang

Fazit: eToro wohl bald an der Börse

FazitDer Broker eToro könnte bald über einen Spac an die Börse gehen. Dazu fusioniert der Broker mit einem FinTech, was Kosten und Aufwand reduziert. Auf diesem Weg fördert der Broker auch seine Expansion in die USA. Der Börsengang kommt nach einem erfolgreichen Jahr für den Broker mit gestiegenen Nutzerzahlen.

Etoro ist für vor allem für Social Trading bekannt. Aktien, ETFs und CFDs können aber auch selbstständig gehandelt werden. Auch langfristige Strategien können auf diesem Weg umgesetzt werden. Anfänger können zudem über das Social Trading von erfahrenen Tradern lernen und deren Trades profitieren.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

PROFITRADER KURS KOSTENLOS
Details zur Online Akademie von Thomas Vittner
  • 20 Video Lektionen
  • Kurs im Wert von 279€
  • Universitäre Tests uvm.
Jetzt Profitrader Kurs im Wert von 279€ KOSTENLOS erhaltenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten