Eon Aktie: Von steigenden Energiepreisen profitieren

Strom und Gas werden zunehmend teurer. Davon können vor allem die großen Energieversorger profitieren. Dazu zählt insbesondere auch Eon. Es handelt sich dabei um den Marktführer in Deutschland. Aus diesem Grund ist auch die Eon Aktie interessant. Im Folgenden besprechen wir, welche Chancen sich für die Anleger ergeben.

eon aktie dividende

Eine Familie im beleuchteten Garten/ Bilderquelle: eon.de

  • Eon ist in Deutschland der größte Energieversorger
  • Zukünftig ist mit steigenden Preisen bei Strom und Gas zu rechnen
  • Davon wird dann auch Eon profitieren können
  • Das Kurspotenzial ist bei der Eon Aktie sehr groß
Hier geht's zur Eon AktieCFD Service - 77% verlieren Geld

Was ist die Eon Aktie?

  • Eon ist der größte Energieversorger in Deutschland
  • Die Firma verkauft dabei insbesondere Strom und Gas
  • Eine zentrale Rolle spielen dabei die Netze, welche Eon betreibt
  • Das Unternehmen ist im Jahr 2000 durch eine Fusion der beiden Mischkonzerne VEBA und VIAG entstanden
  • 2003 wurde das Unternehmen Ruhrgas übernommen
  • Vorausgegangen waren zahlreiche Streitigkeiten mit dem Bundeskartellamt
  • Um die Auflagen für die Übernahme zu erfüllen, musste Eon beispielsweise sein Tankstellennetz Aral an den Konkurrenten BP verkaufen
  • Die Energiewende sorgt dafür, dass sich auch die Geschäfte für Eon verändern
  • So wird es in Deutschland in Zukunft keine Atomkraftwerke mehr geben
  • Außerdem sollen zunehmend Kohlekraftwerke abgeschaltet werden
  • Dadurch sollen die Treibhausemissionen reduziert werden
  • Eine immer wichtigere Rolle spielen erneuerbare Energien
  • Zu einem großen Einschnitt hat auch der Krieg in der Ukraine geführt
  • Denn seither möchte sich Deutschland unabhängiger vom russischen Gas machen
  • Das hat auch Konsequenzen für Eon
  • Im Moment finden sich günstige Einstiege bei der Eon Aktie
  • Langfristig dürfte sich die Aktie des Unternehmens positiv entwickeln
  • Eon profitiert dabei vor allem auch von der Tatsache, dass das Unternehmen in Deutschland Marktführer ist
  • Der Handel mit den Aktien des Energieversorgers erfolgt am einfachsten, wenn sich die Anleger für einen online Broker entscheiden

aktie eon

Das ist die Website des Anbieters e.on/ Bilderquelle: eon.de

Über die Firma Eon

Eon ist der größte Energieversorger in Deutschland. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Essen. Bei Eon arbeiten heutzutage rund 80.000 Mitarbeiter. Diese erwirtschaften einen Umsatz von über 60 Milliarden Euro. Dabei wird ein Gewinn von mehr als 1 Milliarde Euro erzielt.

Mittlerweile hat Eon eine Marktkapitalisierung von 26 Milliarden Euro erreicht. Die Eon Aktie Dividende beläuft sich auf 0,47 Euro. Dieser Wert dürfte in den nächsten Jahren noch weiter steigen.

Hier geht's zur Eon AktieCFD Service - 77% verlieren Geld

Eon Aktie: Die Geschichte des Energieversorgers

Eon ist im Jahr 2000 durch eine Fusion entstanden. Daran beteiligt waren die beiden Mischkonzerne VEBA und VIAG. Kurz darauf hat Eon versucht, das Unternehmen Ruhrgas zu übernehmen.

Das Kartellamt befürchtete allerdings eine marktbeherrschende Stellung und hat die Zustimmung für die Übernahme verweigert. Allerdings wurde diese Entscheidung durch den damaligen Wirtschaftsminister überstimmt. Im Jahr 2003 konnte Ruhrgas dann tatsächlich durch Eon übernommen werden.

Eon musste hierfür allerdings einige Auflagen erfüllen. Dazu gehörte es insbesondere, dass das Tankstellennetz Aral an den britischen Konkurrenten BP abgegeben wurde.

Durch die Übernahme von Ruhrgas hat es Eon geschafft, zum größten Energieversorger in Deutschland zu werden. Das Unternehmen bietet dabei insbesondere Strom und Gas an. Sehr wichtig ist hierbei auch der Betrieb der Netze.

Eon Aktie

Ein Elektriker bei der Arbeit/ Bilderquelle: eon.de

Eon Aktie: Die Energiewende beginnt

im Jahr 2007 begann Eon damit, sich auf die Energiewende einzustellen. So sollten in Zukunft beispielsweise weniger Kohlekraftwerke betrieben werden. Vielmehr wurde auf neue Gaskraftwerke gesetzt. Denn bei diesen sind die Emissionen weitaus geringer.

Eon hat daher beispielsweise auch in Flüssiggasanlagen investiert. Verflüssigtes Naturgas (LNG) spielt beim Transport von Gas eine wichtige Rolle. So wird das Gas in einem relativ aufwändigen Prozess gekühlt und damit verflüssigt. Auf diese Weise lässt es sich insbesondere auf Schiffen sehr leicht transportieren.

Eon hat sich außerdem am Bau der Nord Stream Pipeline beteiligt. Diese transportiert Gas von Russland nach Deutschland. Eingeweiht wurde die Pipeline im Jahr 2011. An dem Projekt waren insbesondere auch BASF und Gazprom beteiligt.

Im Jahr 2010 beschloss die damalige Bundesregierung, die Laufzeiten für die deutschen Kernkraftwerke zu verlängern. Das waren auch für Eon sehr gute Nachrichten. Denn das Unternehmen konnte mit der Atomenergie sehr viel Geld verdienen.

Allerdings kam es dann zur Fukushima Katastrophe. Als Reaktion darauf wurde von der Politik beschlossen, dass in Deutschland alle Kernkraftwerke abgeschaltet würden. Ab dem Jahr 2022 sollte dann kein einziges Atomkraftwerk mehr am Netz sein.

Auf die Umsätze und Gewinne von Eon hat sich diese Entscheidung sehr nachteilig ausgewirkt. In den folgenden Jahren hat Eon daher versucht, sich auf andere Geschäftsbereiche zu konzentrieren.

Hier geht's zur Eon AktieCFD Service - 77% verlieren Geld

Eon Aktie: Abspaltung von Uniper und Kauf von Innogy

Im Zuge der Energiewende wurde der Konzern stark umgebaut. So wurden große Teile, welche sich mit fossilen Energien und Kernenergie beschäftigten, auf das neu gegründete Unternehmen Uniper übertragen. Seit dem Jahr 2017 hält Eon keine Anteile mehr an Uniper.

Ein wichtiger Schritt war auch der Kauf von Innogy. Es handelte sich dabei um die börsennotierte Tochtergesellschaft von RWE. Das Unternehmen RWE zählt ebenfalls zu den großen Energieversorgern in Deutschland. Durch die Übernahme von Innogy konnte Eon sein Stromgeschäft stärken. Innogy war dabei vor allem erfolgreich bei erneuerbaren Energien. Beispiele hierfür sind:

  • Windkraftanlagen
  • Wasserkraftanlagen
  • Biomasseanlagen
  • Photovoltaikanlagen

Dank Innogy hat es Eon geschafft, sich im Bereich der erneuerbaren Energien besser aufzustellen.

aktie eon

E.on setzt sich auch für erneuerbare Energien ein/ Bilderquelle: eon.de

Aktie Eon: Unternehmen, welche zu Eon gehören

Zu Eon gehören heutzutage insbesondere die folgenden Unternehmen:

  • Avacon AG, Helmstedt
  • Bayernwerk AG, Regensburg
  • E wie einfach GmbH, Köln
  • DIS AG, Fürstenwalde/Spree
  • kundenservice Netz GmbH, Hamburg
  • ON Energie Deutschland GmbH, München
  • ON Energy Solutions GmbH, Essen
  • envia Mitteldeutsche Energie AG, Chemnitz
  • Hansewerk AG, Quickborn
  • Lechwerke AG, Augsburg
  • PreussenElektra GmbH, Hannover
  • Süwag Energie AG, Frankfurt a. Main
  • VSE AG, Saarbrücken
  • Westenergie AG, Essen
Hier geht's zur Eon AktieCFD Service - 77% verlieren Geld

Eon ist daher insgesamt sehr breit aufgestellt. Wie gesagt, handelt es sich bei dem Unternehmen um den größten Energieversorger Deutschlands. Aus diesem Grund ist auch die Aktie Eon für die Anleger interessant.

Das bedeutet zusammengefasst:

  • Im Jahr 2000 haben die beiden Unternehmen VIAG und VEBA fusioniert
  • Daraus ist dann Eon entstanden
  • Der Konzern bietet u. a. Gas und Strom an, zudem werden zahlreiche Netze betrieben
  • Kurz darauf hat Eon das Unternehmen Ruhrgas übernommen
  • Dadurch konnte sich Eon eine marktbeherrschende Stellung auf dem deutschen Gasmarkt sichern
  • Seit 2007 ist Eon auch im Bereich der erneuerbaren Energien tätig
  • Zu einem großen Umbruch kam es durch das Unglück in Fukushima
  • Denn aufgrund dessen wurde beschlossen, dass die Atomkraftwerke in Deutschland nach und nach abgeschaltet werden
  • Eon versucht seither verstärkt, sich auf erneuerbare Energien zu konzentrieren
  • Gestärkt werden konnte dieser Geschäftsbereich durch den Kauf von Innogy

eon aktie prognose

E.on bietet auch Solaranlagen für private Haushalte an/ Bilderquelle: eon.de

Neue Herausforderungen für Eon

In den letzten Jahren versuchen immer mehr Länder, ihre Treibhausemmission zu senken. Denn nur dadurch kann der Klimawandel gestoppt werden. Auch das sollten die Anleger berücksichtigen, die sich für die Eon Aktie interessieren. Denn um die Ziele zu erreichen, müssen zum Beispiel Kohlekraftwerke abgeschaltet werden.

Langfristig soll die Energieversorgung dann immer mehr durch erneuerbare Energien erfolgen. Bis es allerdings soweit ist, muss auf Brückentechnologien gesetzt werden. Denn nur hierdurch kann der momentane Energiebedarf gedeckt werden.

Eine große Rolle hat hierbei in der Vergangenheit vor allem Gas gespielt. So wurden beispielsweise auch sehr viele Gaskraftwerke gebaut, um Strom zu produzieren. Zudem nutzen in Deutschland sehr viele Haushalte Gas, um die Wohnungen und Häuser zu heizen.

Hier geht's zur Eon AktieCFD Service - 77% verlieren Geld

Eon Aktie: Auswirkungen des russischen Einmarschs in der Ukraine

Durch den Einmarsch von Russland in die Ukraine hat sich die Situation nun allerdings sehr stark verändert. Denn westliche Staaten wie Europa und die USA haben hierauf mit sehr starken Sanktionen reagiert.

Insgesamt möchten sich viele Länder in Zukunft unabhängiger vom russischen Gas machen. Gerade Deutschland ist hiervon sehr stark betroffen. Denn 40% des hier genutzten Gases stammt aus Russland.

Als Alternative kann beispielsweise Flüssiggas genutzt werden. Dieses stammt beispielsweise aus Ländern wie den USA oder Katar. Wie bereits erwähnt, verfügt Eon ebenfalls über Infrastruktur, um Flüssiggas verarbeiten zu können. Die Umsätze dürften sich gerade in diesem Bereich in Zukunft erhöhen.

Außerdem wird darüber diskutiert, Kohlekraftwerke und Kernkraftwerke länger laufen zu lassen. Das bedeutet, dass die Klimaschutzziele nicht eingehalten werden können.

Auf der anderen Seite muss allerdings auch sichergestellt werden, dass Deutschland weiterhin über genügend Energie verfügt. Von längeren Laufzeiten dürfte Eon ebenfalls profitieren können.

Eon Aktie

E.on liefert auch Ökogas/ Bilderquelle: eon.de

Eon Aktie: Neue Chancen für erneuerbare Energien

In Zukunft dürfte die deutsche Politik noch viel stärker versuchen, Fortschritte bei den erneuerbaren Energien zu erzielen. Denn nur dadurch kann sich Deutschland unabhängiger machen und seine Energieversorgung sicherstellen.

In Betracht kommen dabei insbesondere staatliche Subventionen. Dies sind ebenfalls gute Nachrichten für Eon. Außerdem ist damit zu rechnen, dass die Genehmigungsverfahren für Windkraftanlagen vereinfacht werden. Das könnte dafür sorgen, dass zukünftig mehr Windräder gebaut werden. Hiervon kann Eon ebenfalls profitieren.

Insgesamt scheint Eon daher auch für die Zukunft gut aufgestellt zu sein. Das sind insgesamt positive Nachrichten für die Eon Aktie.

Das bedeutet zusammenfassend:

  • In der Vergangenheit wurde gerade auch in Deutschland auf Gas gesetzt
  • So wird der Rohstoff insbesondere für die Erzeugung von Strom eingesetzt
  • Allerdings war Deutschland in der Vergangenheit sehr abhängig von russischen Energielieferungen
  • Der Einmarsch von Russland in der Ukraine hat dafür gesorgt, dass ein Umdenken stattfindet
  • Zukünftig soll Deutschland unabhängiger werden
  • Es könnte daher beispielsweise verstärkt auf Flüssiggas wir selbst werden
  • Auch hierfür verfügt Eon über die nötige Infrastruktur
  • Außerdem ist zukünftig mit weiteren staatlichen Subventionen im Bereich der erneuerbaren Energien zu rechnen
  • Auch davon wird Eon profitieren
Hier geht's zur Eon AktieCFD Service - 77% verlieren Geld

Die Stärken und Schwächen von Eon

Pro

  • Eon ist der größte Energieversorger in Deutschland
  • Zukünftig ist mit steigenden Energiepreisen zu rechnen
  • Eon ist mittlerweile auch im Bereich der erneuerbaren Energien gut aufgestellt
  • In Zukunft ist mit hohen staatlichen Subventionen zu rechnen
  • Denn Deutschland muss sich unabhängiger machen, um seine Energieversorgung sicherzustellen
  • Bei der Eon Aktie sind aktuell günstige Einstiege möglich
  • Das langfristige Wachstumspotenzial ist sehr groß

Contra

  • Es ist noch nicht vollständig absehbar, wie sich die zukünftige Energiepolitik nach dem Einmarsch von Russland in die Ukraine entwickeln wird

eon aktie kurs

Der Anbieter e.on setzt sich für die E-Mobilität ein/ Bilderquelle: eon.de

Eon Aktie: Wie groß sind die Chancen der Firma?

In seiner Unternehmensgeschichte hat Eon bereits viele Veränderungen erlebt. Wie gesagt, ist die Firma im Jahr 2000 durch eine Fusion entstanden. Zunächst wurde dann das Gasgeschäft durch die Übernahme von Ruhrgas gestärkt. Schon bald hat Eon allerdings damit begonnen, seinen Geschäftsbetrieb zu erweitern. So hat das Unternehmen beispielsweise schon frühzeitig auf Flüssiggas gesetzt.

Zu einem großen Einschnitt kam es dann durch die Katastrophe von Fukushima. Denn seither gilt die Kernkraft in Deutschland als Auslaufmodell. Durch den Austritt aus der Kernenergie wurden die Umsätze und Gewinne von Eon stark belastet.

Mittlerweile hat sich Eon allerdings angepasst. So wird immer mehr auf erneuerbare Energien gesetzt. Das Wachstum findet dabei auch häufig durch Übernahmen statt. Sehr wichtig war u. a. die Akquisition von Innogy. Denn dadurch konnte sich Eon im Bereich der erneuerbaren Energien sehr viel stärker aufstellen. Davon dürfte das Unternehmen auch in Zukunft profitieren.

Für Eon spricht dabei insbesondere auch die Tatsache, dass es sich um den Marktführer in Deutschland handelt. Zudem steigt der Energiebedarf immer weiter an. Das führt tendenziell dazu, dass sich die Preise weiter erhöhen. Das dürfte sich dann auch positiv auf die Gewinne von Eon auswirken.

Hier geht's zur Eon AktieCFD Service - 77% verlieren Geld

Kann es bei Eon auch zu Schwierigkeiten kommen?

Den größten Einschnitt musste Eon wahrscheinlich durch den Austritt von Deutschland aus der Kernenergie verkraften. Allerdings ist dies nunmehr schon einige Jahre her. So hatte Eon mittlerweile genügend Zeit, um sich auf die neue Situation einzustellen.

In Zukunft ist außerdem damit zu rechnen, dass sich Deutschland unabhängiger bei der Energieversorgung machen möchte. Aus diesem Grund ist davon auszugehen, dass sehr viel Geld in erneuerbare Energien investiert werden wird.

Für die Eon Aktie sind dies positive Nachrichten.

eon aktie kursziel

Ein e.on Mitarbeiter/ Bilderquelle: eon.de

Analyse der Eon Aktie

Als nächstes gehen wir auf den Eon Aktie Kurs ein. Es ist dabei vor allem auch interessant, sich mit der längerfristigen Kursentwicklung auseinander zu setzen.

So konnte sich die Aktie des Energieversorgers vor allem zwischen den Jahren 2003 bis 2008 sehr gut entwickeln. Die Kurse waren während dieser Zeit von rund 10 Euro auf über 44 Euro angestiegen. Die Anleger konnten ihr Investment daher vervierfachen.

Im Jahr 2008 kam es allerdings zur weltweiten Finanzkrise. Hiervon war auch die Eon Aktie empfindlich betroffen. Nachdem die Aktie dann allerdings stark gefallen war, haben viele Anleger die Chance genutzt, um zu günstigeren Kursen bei dem Energieversorger einzusteigen.

Die starke Nachfrage hat dann dafür gesorgt, dass sich die Aktien gut erholen konnten. Sodann erfolgte allerdings Deutschlands Ausstieg aus der Kernenergie. Das hat dazu geführt, dass die Eon Aktie ihre größere Korrektur fortgesetzt hat.

Eon Aktie: Eine starke Unterstützung bildet sich aus

Im Bereich von 10 Euro hat sich bei der Aktie in den letzten Jahren eine starke Unterstützung ausgebildet. Seither gelingt es den Kursen immer wieder, neue Hochs zu erreichen. Insgesamt spricht daher viel dafür, dass die Papiere des Unternehmens ihren Aufwärtstrend nunmehr fortsetzen werden.

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Die Eon Aktie konnte sich in den Jahren 2003 bis 2008 sehr positiv entwickeln
  • Danach kam es allerdings zur weltweiten Finanzkrise
  • Für weitere Kursverluste sorgte der Ausstieg von Deutschland aus der Kernenergie
  • In den letzten Jahren hat sich im Bereich von 10 Euro eine große Unterstützung bei der Aktie herausgebildet
  • Seither schaffen es die Kurse immer wieder, neue Hochs zu erreichen
  • Es spricht daher vieles dafür, dass sich der große Aufwärtstrend nunmehr fortsetzen wird
  • Aktuell haben die Anleger noch günstige Möglichkeit, um bei der Eon Aktie zu günstigen Kursen einzusteigen
Hier geht's zur Eon AktieCFD Service - 77% verlieren Geld

Eon Aktie Prognose

Wie gesagt, kann man bei der Eon Aktie nunmehr eine große Unterstützung im Chart erkennen. Diese haben wir im Folgenden mit einer grünen Linie eingezeichnet:

Eon Aktie kaufen

Als nächstes ist es wichtig, dass es der Aktie gelingt, auf über 12,50 Euro anzusteigen. Denn in diesem Bereich findet sich ein Widerstand. Sobald es die Käufer schaffen, die Eon Aktie auf dieses Niveau zu heben, ergeben sich neue Kurspotenziale. Denn in diesem Fall werden sich dann viel mehr Anleger und Investoren für die Aktie interessieren. Dies dürfte dann für weitere Kursanstiege sorgen.

Aktuell haben die Anleger daher noch die Chance, in den Markt einzusteigen, bevor die Kurse zu weit nach oben laufen.

Eon Aktie Kursziel

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass es der Eon Aktie in den kommenden Jahren gelingen wird, wieder ihr Allzeithoch anzulaufen. Wie gesagt, befindet sich dieses im Bereich von 44 Euro.

Für die Anleger bedeutet das ein sehr attraktives Kurspotenzial. Nachdem das Allzeithoch erreicht ist, könnte es erneut zu einer größeren Korrektur kommen.

Sobald es die Aktie dann geschafft hat, auf über 44 Euro anzusteigen, ergeben sich neue Kursziele. Denn in diesem Fall ist damit zu rechnen, dass sich die Eon Aktie auf rund 90 Euro verdoppeln wird.

Hier geht's zur Eon AktieCFD Service - 77% verlieren Geld

Fazit: Eon bietet großes Potenzial

Im Rahmen dieses Artikels haben wir uns ausführlich mit Eon beschäftigt. Es handelt sich dabei um den größten Energieversorger Deutschlands.

Mittlerweile ist Eon auch gut im Bereich der erneuerbaren Energien aufgestellt. Dies ist sehr wichtig, denn hierbei handelt es sich eindeutig um einen Zukunftstrend.

Insgesamt ist damit zu rechnen, dass sich die Energiepreise zukünftig stark erhöht werden. Davon kann dann auch Eon profitieren.

Die Eon Aktie bietet aktuell sehr interessante Einstiege für den Anleger. Denn mittlerweile hat sich eine breite Unterstützung im Bereich von 10 Euro ausgebildet. Es ist dabei nicht unwahrscheinlich, dass das Allzeithoch im Bereich von 44 Euro wieder erreicht werden kann.

Der Kauf erfolgt am einfachsten bei einem online Broker.

Bilderquelle:

  • eon.de
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Aktien an 16 nationalen und internationalen Börsen handeln
  • kompetenter Kundenservice per Chat, Mail oder Telefon
  • Aktien, Forex und CFDs über ein Konto traden
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld