Trade Republic größter Anbieter für kostenfreie ETF- und Aktien-Sparpläne

Trade Republic ist mittlerweile der größte Anbieter für kostenlose ETF- und Aktien-Sparpläne. Der Anbieter stockt sein Angebot vom 430 ETFs auf über 1.500 börsengehandelte Fonds auf. Damit kann Trade Republic deutlich mehr ETF-Sparpläne anbieten als die Konkurrenz. Der Anbieter hat ETFs auf Aktienindizes, Währungen oder Rohstoffe im Angebot.

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats XTB Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Drei neue Emittenten

Schon länger können Trader bei Trade Republic ETFs von BlackRock und WisdomTree handeln. Nun kommen DWS, Amundi und Lyxor zu den Partner hinzu. Trade Republic ist der einzige Anbieter in Deutschland, der für alle diese Emittenten kostenlose ETF-Sparpläne anbietet. Zudem arbeitet der Anbieter nun mit fast allen führenden Emittenten zusammen. Alle ETFs sind kostenlos handelbar und auch für kostenfreie Sparpläne nutzbar.

Trade Republic ist erst seit zwei Jahren am Markt, aber schon jetzt der größte Anbieter für kostenfreie ETF- und Aktien-Sparpläne in Deutschland und baut das Angebot weiter aus. Derzeit können Anleger über 2.500 Aktien kostenlos besparen. Dies ist auch über Bruchteile von Anteilen möglich. Ab einem Mindestbetrag von zehn Euro können Anleger Anteile an einigen der teuersten und wichtigsten Unternehmen der Welt kaufen. Bei ETFs und Sparpläne auf Aktien und ETFs spielen die Kosten eine wichtige Rolle, denn sie senken beim langfristigen Vermögensaufbau auf Dauer die Rendite. Der Broker will einer breiten Zielgruppe den Zugang zum Kapitalmarkt ermöglichen.

Trade Republic größter Anbieter für kostenfreie ETF- und Aktien-Sparpläne

Sparpläne gehören zu den wichtigsten Produkten

Laut Christian Hecker, dem Mitbegründer des Brokers, gehören Sparpläne von Beginn an zu den wichtigsten Produkten des Anbieters. 80 Prozent der Kunden haben bereits einen Sparplan. Der Broker will das Angebot weiter ausbauen und sich so zur größten Sparplan-Bank in Deutschland entwickeln.

Neu ist auch, dass in der App des Brokers nun auch weitere Informationen zu den einzelnen ETFs zu finden sind. Damit können Kunden einfacher passende ETFs finden, die ihrer Anlagestrategie entsprechen. Kunden finden unter anderem Informationen zu

  • Fokus
  • Metriken
  • Sektoren und Ländern
  • Zusammensetzung und
  • Kerndaten.

Die Informationen variieren je nach ETF. Trader können sich zudem nun von 6 bis 24 Uhr über den Partner WebID per Video identifizieren, wenn sie ein neues Konto eröffnen.

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats XTB Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Handel per App

Trade Republic versteht sich als europäische Plattform für die mobile Geldanlage. Über eine App können die Kunden an den Märkten aktiv werden und provisionsfrei sparen, investieren oder handeln. Das Unternehmen ist eine in Deutschland lizenzierte Bank, die von der Bundesbank und der BaFin reguliert wird. Auch die solarisBank gehört zu den Partnern des Brokers, der 2015 von Christian Hecker, Thomas Pischke und Marco Cancellieri gegründet wurde.

Zu den Investoren gehören unter anderem Founders Fund und die sino AG. Nun gehört mit Amundi einer der führenden Vermögensverwalter in Europa zu den angebotenen Emittenten. Der Asset Manager hat über 100 Millionen Kunden wie Privatanleger, Institutionen und Unternehmen und bietet diesen aktive und passive Spar- und Anlageprodukte an.

Amundi hat sechs internationale Investmentzentren und 4.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast 40 Ländern. Seit 2010 profitieren Kunden in vielen Ländern von der Expertise des Anbieters. Seit 2015 ist Amundi auch an der Börse notiert. Heute verwaltet das Unternehmen fast 1,650 Billionen Euro im Auftrag seiner Kunden.

Trade Republic erweitert Angebot

ETFs von Lyxor und DWS

Lyxor bietet schon seit 2001 ETFs an. Zum Angebot gehören mehr als 250 ETFs fast aller Anlageklassen und Themen wie Aktien, Bonds oder Rohstoffe. Auch Strategie-ETFs oder nachhaltige ETFs gehören zum Angebot. Lyxor war das erste Unternehmen, dass einen nachhaltigen ETF auf den DAX 50 ESG anbot. Der Emittenten ist der drittgrößte Anbieter von ETFs in Europa. Ein Themenschwerpunkt liegt auf dem Thema Klimawandel und der Förderung des Vermögensaufbaus von privaten Anlegern. Daher bietet Lyxor zahlreiche ETF-Sparpläne an.

Auch die DWS Group ist einer der führenden Vermögensverwalter der Welt und verwaltet ein Vermögen in Höhe von 793 Milliarden Euro. Die ETF-Plattform von DWS ist Xtrackers – ein bekannter Name am ETF-Markt. Xtrackers ist der größte ETF-Anbieter in Europa und verfügt über zehn Jahre Erfahrung. Die DWS hat bereits über 60 Jahre Erfahrung. Mittlerweile liegt der Schwerpunkt bei DWS auf Nachhaltigkeit, Umwelt, Soziales und einer guten Unternehmensführung. Übrigens geht in Deutschland auch der erste nahhaltige Broker, und zwar Promisioo, an den Start.

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats XTB Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Nur Fremdkostenpauschale zu zahlen

Trade Republic bietet Aktien, ETFs und Derivate ohne Orderprovisionen an. Anleger müssen für eine Transaktion lediglich eine Fremdkostenpauschale von einem Euro zahlen. Die Kursqualität wird börslich überwacht und die Spreads sind an den Referenzmarkt XETRA gebunden. Der Anbieter bietet zudem einen Depotservice mit Jahressteuerbescheinigung und weiteren Leistungen an.

Der Broker startete 2015. Zwei Jahre später kam die sino AG als strategischer Investor hinzu und 2019 erhielt das FinTech eine Lizenz als Wertpapierhandelsbank. Die HSBC Transaction Services, der größte Wertpapierabwickler in Deutschland, ist für die sichere Abwicklung aller Wertpapiergeschäfte verantwortlich. HBSC Deutschland ist zudem der Derivate-Partner von Trade Republic.

Trade Republic erweitert Angebot

Handel an der LS Exchange

Der Anbieter kooperiert auch mit dem regulierten Handelsplatz LS Exchange der Börse Hamburg. Aktien und ETFs können an jedem Börsentag von 7.30 bis 23 Uhr gehandelt werden. Bei Derivaten sind die Handelszeiten von 8 bis 22 Uhr. Außerhalb der Handelszeiten kann keine Order platziert und ausgeführt werden. Alle Kundengelder werden bei der Solarisbank verwahrt. Die Bank wird von der Bundesbank und der BaFin überwacht. Die Gelder von Kunden werden getrennt vom Unternehmensvermögen verwahrt. Auch bei Trade Republic gilt die gesetzliche Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro pro Kunde.

Im Aktienhandel bietet Trader Republic über 7.000 Aktien aus Deutschland und anderen Ländern an. Das Angebot des deutschen Markts wird fast vollständig abgedeckt. Dazu kommen große, mittlere und kleine Titel aus Europa, Nordamerika und Asien. Alle in der App angegebenen Kurse sind Echtzeitkurse. Die Kurse für Derivate stammen direkt vom Emittenten HSBC. Unter den rund 40.000 Derivate von HSBC sind unter anderem Optionsscheine oder Faktor-Zertifikaten auf Indizes, Aktien, Währungen oder Rohstoffe.

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats XTB Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Drei Orderarten wählbar

Eine Order kann bei Trade Republic als Market-Order, Limit-Order oder Stop-Order aufgegeben werden. Bei einer Market-Order wird eine bestimmte Zahl an Wertpapieren zum nächstbesten Preis gekauft oder verkauft. Bei einer Limit-Order kann zuvor ein Preis festgelegt werden. Gibt ein Anleger eine Stop-Order auf, wird die Order zu einem vorab festgelegten Tiefstpreis gekauft oder verkauft. Die beiden letzten Orderarten sind daher beim Risikomanagement hilfreich. Ist eine Order noch nicht ausgeführt, kann sich immer wieder bearbeitet oder gestrichen werden.

Neue ETFs bei Trade Republic

Individuelle Sparpläne

Sparpläne werden am jeweiligen Ausführungstag im Tagesverlauf ausgeführt. Der Ausführungstag ist in der Regel der 2. und der 16. eines Monats bzw. der jeweils nächste Handelstag. Dabei erfolgt die Ausführung während der XETRA-Handelszeiten. Bei Aktien werden auch die Öffnungszeiten der Heimatbörsen berücksichtigt. Der Broker bemüht sich, den Sparplan immer dann auszuführen, wenn die Wertpapiere besonders liquide und die Spreads besonders niedrig sind. Allerdings kann Trade Republic keinen bestimmten Kurs garantieren.

Für die sparplanfähigen ETFs und Aktien kann über den Order Manager ein individueller Sparplan erstellt werden. Alternativ ist dies auch über das ausgewählte Wertpapier selbst möglich. Hier muss dann als Orderart Sparplan ausgewählt werden. Im nächsten Schritt können Anleger ihren Sparbetrag, das Startdatum und das Abbuchungsintervall festlegen. Die Sparpläne können jederzeit kostenlos geändert oder gekündigt werden.

Die Sparrate kann derzeit noch nicht per Lastschrifteinzug vom Referenzkonto abgebucht werden. Anleger sollten daher bei ihrer Hausbank einen entsprechenden Dauerauftrag einrichten. Ist das Konto vor der Ausführung des Sparplans nicht ausreichend gedeckt, kann der Sparplan nicht ausgeführt werden.

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats XTB Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Einzahlungen per Überweisung

Einzahlungen auf das Konto bei Trader Republic sind per Überweisung möglich. Die IBAN ist in der App zu finden. Der Verwendungszweck kann frei gewählt werden, aber Anleger müssen ihren Namen angeben. Der Broker kann nur SEPA-Überweisungen von einem Konto annehmen, das auf den gleichen Namen wie das Konto bei Trade Republic lautet. Der Inhaber beider Konten muss also der gleiche sein.

Auszahlungen werden über die App veranlasst und können auch auf ein anderes Konto als die Einzahlung erfolgen. Wichtig ist auch hier, dass der Inhaber identisch ist. Geld für offene Orders kann nicht ausgezahlt werden. Bei Trade Republic ist es auch möglich, kostenlos ein anderes Depot oder einzelne Position zum neuen Konto bei Trade Republic zu übertragen.

Neue ETFs bei Trade Republic

Identifizierung per Video

Die Kontoeröffnung ist mit einer Video-Identifizierung verbunden, die nur wenige Minuten dauert und über die App erfolgt. Anleger werden dabei per Video mit einem persönlichen Ansprechpartner von WebID verbunden, der nun eine Identifizierung des neuen Kunden anhand der Ausweisdaten vornimmt. Dabei müssen die Vorder- und Rückseite des Ausweises in die Webcam gehalten werden. WebID, ein Kooperationspartner von Trade Republic, leitet dann alle Unterlagen verschlüsselt an Trader Republic weiter. Die Video-Identifizierung ist für Kunden kostenlos.

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats XTB Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Fazit: Das größte Angebot für Sparpläne in Deutschland

Trader Republic bietet mittlerweile mehr als 1.500 ETFs an, viele davon als Sparplan, und ist damit einer der am breitesten aufgestellten Broker in Deutschland. DWS, Amundi und Lyxor sind kürzlich neu als Emittenten hinzugekommen. Der Broker bietet für diese Emittenten wie auch für ETFs von BlackRock und WisdomTree kostenfreie ETF-Sparpläne an.

Über 7.000 Aktien sowie mehr als 40.000 Derivate von HSBC Deutschland sind ebenfalls im Angebot. Neben einem Euro Fremdkostenpauschale fallen keine weiteren Transaktionskosten für Aktien und ETFs an. Der Handel erfolgt an der LS Exchange der Hamburger Börse. Der Anbieter konzentriert sich auf den Handel per App.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Aktien an 16 nationalen und internationalen Börsen handeln
  • kompetenter Kundenservice per Chat, Mail oder Telefon
  • Aktien, Forex und CFDs über ein Konto traden
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld