Tesvolt: Erfolgreiches Startup für Speicherlösungen in großem Stil

Tesvolt

Ein Blick auf die Website von Tesvolt/ Bilderquelle: tesvolt.com

Tesvolt macht möglich, woran sich jahrzehntelang die Verfechter nachhaltiger Energien die Zähne ausgebissen haben. Das Wittenberger Unternehmen ist spezialisiert auf Speicherlösungen – hocheffizient und in großem Stil, denn die Tesvolt GmbH bedient Kunden mit größeren Bedarfen. Was bei Tesvolt anders ist: Die Speicher sind extrem schnell aufladbar, haben eine hohe Kapazität und halten die Ladung gut. Zu den Vorteilen gehört auch, dass mit Tesvolt Batterien Strom zuverlässig verfügbar gemacht wird, wo konventionelle Versorger nicht hinkommen. Die gute Positionierung lässt Anleger natürlich aufhorchen und nach einer Tesvolt Aktie fragen – doch die gibt es noch nicht.

  • Tesvolt ist ein hoch spezialisierter Entwickler und Hersteller von Speicherlösungen.
  • Das Unternehmen ist in der Rechtsform einer Tesvolt GmbH organisiert.
  • Eine Tesvolt Aktie gibt es derzeit nicht.
  • Alternative Anlagen sind in Aktien in der Peer Group möglich.
Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Tesvolt GmbH: Unternehmensgeschichte und Produktpalette

Die beiden Gründer von Tesvolt, Hannemann und Schandert, kommen aus dem Sektor der Photovoltaik. 2014 machten sich die Ingenieure selbstständig – das Geschäftsmodell des Startups sind Speicher, die geeignet sind, Energie aus nachhaltigen Quellen aufzunehmen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Batteriespeichern für Gewerbebetriebe.

Ins Leben gerufen wurde Tesvolt zunächst auf der Basis eigener Ersparnisse, beflügelt durch wertvolle strategische Partnerschaften, nämlich mit Samsung SDI und SMA Solar Technology. Beide Kooperationspartner steuern entscheidende Komponenten bei, von Samsung kommen die speziellen, prismatischen Lithium-Zellen, von SMA die Wechselrichter, die in den Batteriespeichern der Tesvolt GmbH verbaut werden.

aktie Tesvolt

Bilderquelle: tesvolt.com

Tesvolt Batteriespeicher: Lösungen für die Energiewende

Die vielseitigen, schrankgroßen Batteriespeicher von Tesvolt sind mobil, flexibel erweiterbar und können mit Hochspannung oder Niederspannung betrieben werden. Sie überzeugen schon jetzt mit hervorragendem Gesamtwirkungsgrad. Die modular konzipierten Speicher werden in Kapazitäten zwischen 10 und 120 kWh angeboten und lassen sich so perfekt an den Einsatzbereich und die Bedarfe im Unternehmen anpassen.

Fertige Lithium-Speicher der Tesvolt GmbH werden gewissermaßen auch als Plug-and-Play Lösungen geliefert. So gibt es Großspeicher, die als Container gestaltet und für die sofortige Inbetriebnahme geeignet sind, mit Kapazitäten von 1 MWh.

Die Geschwindigkeit, mit der Tesvolt Batterien geladen werden, ist ebenfalls variabel, erreicht aber beachtliche Werte mit der sogenannten 1-C-Rate – was nichts anderes bedeutet, als dass die Tesvolt Speicherlösungen innerhalb einer Stunde geladen bzw. entladen werden können. Dies geht mit einer wesentlich höheren Anzahl von Ladezyklen einher, als sie bei konventionellen Speichern erreicht werden. Darüber hinaus sind Tesvolt Stromspeicher für den gewerblichen Nutzen bestens geeignet für Off-Grid-Systeme und spezielle, hohe Belastungen bei  Regelenergiebereitstellung und  Spitzenlastkappungen.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Tesvolt Aktie: Derzeit noch nicht auf dem Schirm

Grüne Energie-Lösungen und nachhaltige Unternehmen werden auch für Anleger immer interessanter, zumal der Klimawandel für Firmen wie die Tesvolt GmbH eine Herausforderung und Chance darstellt. Daher sind Suchanfragen zum Thema Tesvolt Aktie in den vergangenen Wochen häufiger in den großen Suchmaschinen zu finden. Doch bislang gibt es eine Tesvolt Aktie nicht – das Unternehmen hat die Rechtsform einer GmbH und deckt seinen Kapitalbedarf anderweitig.

Zum einen ist Tesvolt sieben Jahre nach der Gründung gut im Geschäft. Rund 3.000 Speichersysteme haben die Ingenieure aus Wittenberg bereits ausgeliefert, und das weltweit. Damit hat sich das Startup einen Namen gemacht in Segmenten, die als besonders schwierig gelten. Nicht nur die Gründer, sondern auch externe Experten bescheinigen dem Unternehmen ein enormes Wachstumspotenzial, denn Tesvolt löst ein bekanntes Problem, das erneuerbare Energien seit langem ausbremst.

tesvolt gmbh

Bilderquelle: tesvolt.com

Erfolgreiche Finanzierungsrunde bei Tesvolt

Und die unlängst abgeschlossene Finanzierungsrunde war ebenfalls mehr als erfolgreich. Sie brachte Tesvolt rund 40 Mio. Euro ein, bereitgestellt von einem Konsortium, das von der Liechtenstein Gruppe angeführt wird. Hinter der Unternehmensgruppe steht das Fürstenhaus Liechtenstein, begleitet wurde die Finanzierungsrunde von USB und Berenberg. Besonders wichtig für die Tesvolt GmbH: Das Unternehmen hat nun einen namhaften Investor ins Boot geholt, der schon seit Längerem einen Fokus auf nachhaltige Anlagen setzt.

Dennoch halten die beiden Gründer weiterhin eine Mehrheit der Anteile am Unternehmen – die Entscheidung über künftige Strategien und Entwicklungen wollen Simon Schandert und Daniel Hannemann offensichtlich weiterhin in der Hand behalten. Mit dem aufgebrachten Kapital soll die internationale Geschäftstätigkeit von Tesvolt ausgeweitet werden, die schon jetzt mehr als ein Drittel der Umsätze ausmacht. Geplant ist der Eintritt in nordamerikanische Märkte, aber auch die Entwicklung neuer Produkte. Ein Börsengang ist bei Tesvolt derzeit nicht in Sicht, und damit auch keine Tesvolt Aktie für das eigene Portfolio.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Tesvolt Aktie: Dieses Problem haben die Wittenberger bewältigt

Der Erfolg von Tesvolt kommt nicht von ungefähr, denn die Speicherlösungen des Startups setzen bei einem bekannten Problem an. Wo kein kontinuierlicher, kontrollierbarer Strom verfügbar ist – also überall dort, wo nachhaltige Energien zum Einsatz kommen, muss die erzeugte Elektrizität nicht nur an den Verbraucher weitergeleitet, sondern auch gespeichert werden. Das trifft für photovoltaische Systeme ebenso zu wie für Windkraft und mit Einschränkungen auch für Wasserkraft. Bei Flaute und bei bedecktem Himmel sollen Bedarfe ebenfalls zuverlässig bedient werden.

Noch höher sind die Anforderungen, wenn es um die „Kohle der Zukunft“ geht, nämlich Hydrogen. Das Ultraleichtgas ist bei der Herstellung von Wasserstoff mit Strom aus nachhaltigen Quellen rundum ökologisch, als Abfallprodukt wird lediglich Wasser freigesetzt. Nur die Speicherung bereitet auch hier Kopfzerbrechen. Um eine Energiewende nicht nur realisierbar, sondern auch bezahlbar zu machen, kommt es längst nicht mehr auf die Entwicklung produzierender Systeme an, sondern vor allem auf innovative Konzepte für Lagerung und Speicherung – und die bietet die Tesvolt GmbH auf sehr überzeugende Weise.

In nur wenigen Jahren hat sich das Unternehmen einen Namen gemacht mit seinen intelligenten Lithium-Speichern, umgesetzt dank der Nickel-Mangan-Cobalt-Oxide-basierten, prismatischen Batteriezellen von Samsung SDI. Führend ist Tesvolt auch mit der ersten Giga-Factory in ganz Europa für die serielle Herstellung von Gewerbespeicher in Wittenberg. Die Auszeichnungen, die das Startup schon jetzt vorweisen kann, umfassen nicht nur den Deutschen Gründerpreis, sondern auch internationale Awards etwa für ländliche Elektrifizierung und den Top 100 Innovations-Preis.

tesvolt gmbh

Bilderquelle: tesvolt.com

Was kommt statt der Tesvolt Aktie in Frage?

Dass es eine Tesvolt Aktie derzeit – noch – nicht gibt, ist bedauerlich, doch es bedeutet nicht, dass Anleger die Flinte ins Korn werfen müssen. Denn andere Unternehmen, die sich um nachhaltige Energielösungen bemühen, darunter auch Hersteller von Speichern, sind bereits börsennotiert – hier kann man zuschlagen. Unter anderem sind die beiden Partner der Tesvolt GmbH bereits handelbar.

Der Weltkonzern Samsung aus Südkorea gehört zu den asiatischen Werten, doch bei der SMA Solar Technology handelt es sich um ein deutsches Unternehmen. Die hessische SMA ist weit über Deutschland hinaus auf den internationalen Märkten bekannt für ihre Wechselrichter. SMA entwickelt Lösungen, die den Betrieb von Photovoltaik-Systemen mit Einspeisung ins Stromnetz, aber auch bei netzunabhängiger Einspeisung ermöglichen. Für die Zukunft ist SMA Solar Technology sehr gut positioniert, die Aktien des Unternehmens sind an der Xetra und an deutschen Börsen handelbar.

Eine bekannte Größe auch bei nachhaltigen Energien ist außerdem Siemens. Der deutsche Traditionskonzern setzt mit seiner Ausgründung Siemens Energy auf Energien für eine nachhaltige Zukunft. Die Siemens Energy hält eine Mehrheit am spanischen Windkraft-Konzern Gamesa. Die Gamesa wiederum hat sich in jüngster Vergangenheit mit Großaufträgen zu Einrichtungen und Wartungen von Windparks einen Namen gemacht. Wenig verwunderlich, dass die Siemens Tochter sich bei der Erweiterung des deutschen Leitindex auf 40 Positionen einen Platz im neuen DAX40 sichern konnte.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Aktien Elektromobilität

Im weiteren Sinn um Batteriezellen geht es auch bei der Mobilität der Zukunft, denn die Elektromobilität kann nur auf der Grundlage leistungsstarker Speicher mit hoher Reichweite und vergleichsweise geringem Gewicht und Platzbedarf umgesetzt werden. Lösungen für Elektroautos sind schon jetzt auf dem Markt – zu den führenden Konzernen gehört das US-amerikanische Unternehmen Tesla. Doch Elon Musks Konzept bekommt zunehmend Konkurrenz, nachdem auch deutsche Autobauer endlich entschlossen haben, umzusatteln. Deshalb gehören im weiteren Sinne auch die Aktien von Volkswagen, BMW oder Daimler zu diesem Segment.

Weitere Unternehmen, die sich hier engagieren, finden Anleger, die ein wenig über die deutschen oder europäischen Märkte hinausblicken, wie zum Beispiel ChargePoint. In der Volksrepublik China können Konzerne, die Elektroautos herstellen, von den Vorteilen eines enormen Binnenmarktes profitieren und sich hier fest etablieren, bevor es überhaupt zum IPO kommt. China-Aktien aus dem Bereich der E-Mobility sind für Ausländer über die Börsenplätze von Hongkong oder Shenzhen handelbar.

tesvolt aktien

Bilderquelle: tesvolt.com

Wasserstoff-Aktien und Brennstoffzellen-Hersteller

Ein weiterer Favorit von Anlegern ist neben Photovoltaik und Windkraft der Hydrogen-Sektor. Überraschenderweise sind Konzerne, die sich hier mit großem Erfolg betätigen, oft schon lange im Geschäft – zum Teil mit hundertjähriger Geschichte. Die Wertschöpfungskette ist sehr differenziert und reicht von Anlagen für die Elektrolyse über Transport und Speicherung bis zu speziellen Infrastrukturen wie Hydrogen-Tankstellen. Praxistaugliche Konzepte sind längst im Einsatz – sei es im Fährbetrieb oder in den Lagerhäusern des Online-Riesen Amazon.

Deutsche Unternehmen sind in diesem Bereich allerdings nicht unter den Top-Anbietern, auch wenn sich Siemens oder der Kühltechnik-Hersteller Linde hier engagieren. Die internationalen Größen stammen eher aus Skandinavien, den Vereinigten Staaten und Kanada, auch in China gibt es wie schon erwähnt vielversprechende Aktien.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Statt Tesvolt Aktie: Hydrogen im hohen Norden

Einer der Marktführer ist die norwegische Nel ASA. Schon seit hundert Jahren besteht das Unternehmen, das sich mit sogenannten Elektrolyseuren einen Namen gemacht hat. Die Geräte zerlegen Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff, mit besonders platzsparenden Modellen wird Hydrogen mobil und damit alltagstauglich. Auch bei Wasserstoff-Tankstellen ist Nel gut im Geschäft.

Auf Brennstoffzellen spezialisiert ist PowerCell Sweden. Hier handelt es sich um eine Tochter des Automobilherstellers Volvo. PowerCell legt seit 2008 einen Schwerpunkt auf die Entwicklung und Herstellung von Brennstoffzellen für PKW und LKW und gehört zu den führenden Unternehmen bei Mobilitätslösungen auf der Basis von Wasserstoff.

Tesvolt aktien

Bilderquelle: tesvolt.com

Nordamerikanische Marktführer mit Börsenlisting

Auch Kanada bietet führenden Hydrogen-Unternehmen eine Heimat. Zu den bekanntesten und erfolgreichsten gehört die Ballard Power Systems aus Vancouver. Schon seit Jahrzehnten entwickeln und produzieren die Kanadier Brennstoffzellen, erste Modelle wurden im Prototyp bereits vor dreißig Jahren vorgestellt, mit der Jahrtausendwende konnten die Systeme von Ballard Power kommerziell eingesetzt werden. Da das Unternehmen besonders für Fahrzeuge im öffentlichen Nahverkehr geeignete Lösungen entwickelt, ist die Ballard Power Aktie aus verschiedenen Blickwinkeln für Freund nachhaltiger Anlagen geeignet. Für den Erfolg des kanadischen Unternehmens spricht die Kooperation mit Volkswagen und dem chinesischen Konzern Weichai.

Ebenso bekannt ist Plug Power, dessen Alleinstellungsmerkmal besonders rasch aufladbare Brennstoffzellen sind, die gleichzeitig während des Entladens eine sehr konstante und stabile Leistung erbringen. Auf dem Markt und im Einsatz sind GenDrive Brennstoffzellen von Plug Power in Transport und Logistik. Dank der wirtschaftlichen Erfolge ist der Konzern inzwischen im MSCI World Index enthalten.

Eine weitere Möglichkeit für das Portfolio ist die Aktie des US-amerikanischen Herstellers SunHydrogen. Das Unternehmen punktet mit einer Kombination von Photovoltaik und Elektrolyse, die über sehr innovative Technologien in Solar-Wasserstoff-Panelen verbunden werden und hervorragend skalierbar sind, bis hin zur industriellen Anwendbarkeit.

Die aufgezählten Unternehmen bzw. deren Aktien sind nur einige wenige ausgewählte Alternativen, die private Anleger nutzen können, wenn sie einen Ersatz für die nicht existente Tesvolt Aktie suchen. Neben dem Kauf von Unternehmensanteilen, der mit einem gewissen Kapitalaufwand und langfristigen Anlagen einhergeht, sind jedoch auch andere finanzielle Optionen verfügbar, darunter die Entscheidung für Indexfonds.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

ETF auf nachhaltige Energien, Speicherlösungen und Mobilitätskonzepte

Wer sich für den Kauf von Aktien wie die Tesvolt Aktie interessiert, weiß um die Anforderungen, die damit verbunden sind. Dazu gehört, dass das aufgewendete Kapital über einige Jahre festliegen muss, damit sich das Portfolio auszuzahlen beginnt. Vor dem Kauf steht überdies eine umfassende Eigen-Information, denn auf Empfehlungen Dritter sollte man sich nicht verlassen und nur kaufen, was man wirklich verstanden hat. Mit einer Aktie ist es auch nicht getan, denn die spekulative Anlage bringt gewisse Risiken mit sich – so können Aktionäre als Teilhaber am Unternehmen von dessen Gewinnen profitieren, sind aber auch bei Verlusten betroffen. Garantien gibt es keine, doch eine Streuung der Anlage federt das Risiko ab.

Statt Unternehmensanteilen kann man allerdings zu Indexfonds greifen – aus mehreren Gründen. Die börsengehandelten Produkte werden algorithmisch der Performance eines Basisindex angepasst. Das macht die Verwaltungskosten deutlich günstiger als bei aktiv gemanagten Fonds, und auch die Orderkosten sind meist niedrig und im Rahmen von Aktionen reduziert. Die Leistung von ETF kann sich dabei sehen lassen und ist keinesfalls schlechter als die von aktiven Fonds, mitunter sogar besser. Dabei ist dank des Aktienkorbes im Basisindex eine Streuung von vornherein enthalten, und anders als bei teuren Aktien wie etwa von Tesla sind ETF auch Kleinanlegern zugänglich – etwa mithilfe von monatlich ausgeführten Sparplänen und Raten schon ab 25 Euro.

Die Auswahl an ETF und an den hier zugrunde liegenden Indizes ist riesig. Neben bekannten nationalen und internationalen Indizes wie dem DAX und dem MSCI World finden sich Themen-ETF, die einen Index aus den Sektoren Future Mobility, Hydrogen oder nachhaltige Energien abbilden. So können Anleger mit einem Produkt oder einer Kombination weniger ETF nachhaltige Investitionen auf die Energie-Konzepte der Zukunft tätigen.

Tesvolt aktie

Bilderquelle: tesvolt.com

Der geeignete Partner für die eigenen Finanz-Strategien

Aktien wie die Tesvolt Aktie oder Alternativen dazu, aber auch ETF können private Anleger unkompliziert mit einem Depot handeln und halten. Ein solches Wertpapierdepot ist ein speziell für Aktien und andere Finanztitel geschaffenes Konto, das bei einer Bank oder einem Aktienbroker geführt wird, meist in Verbindung mit einem Verrechnungskonto, auf dem das Kapital für Aktienkäufe bereitgehalten wird. Die Eröffnung des Depots erfolgt in der Regel online und ist recht unkompliziert – anders sieht es aus mit der Auswahl eines geeigneten Finanzdienstleister. Vor allem Anleger, die noch keine Erfahrung haben, tun sich schwer, den für sie am besten geeigneten Anbieter zu ermitteln. Mit einem Depotvergleich geht das schneller und erfolgreicher.

Vergleichsportale nehmen verschiedene Kriterien unter die Lupe, darunter die Möglichkeiten des Kontos, aber auch die Behörde, die den Broker oder die Bank reguliert, den Einlagenschutz, die Auswahl der angebotenen Produkte und natürlich die Kosten und Konditionen. So lassen sich die wichtigsten Faktoren überblicken, die über den Erfolg und Ertrag von Investitionen entscheiden.

Besonders vorteilhaft ist es, wenn ein Finanzdienstleister seinen Kunden außerdem umfassende Informationen zu Produkten und Leistungen zugänglich macht, einen kompetenten Kundendienst vorweisen kann und vielleicht sogar ein Musterdepot für erste Eindrücke bereit stellt. Auch dies trägt zu einer positiven Gesamtbewertung bei. Ist die Auswahl getroffen, wird das Depot selbst in wenigen Schritten beantragt, ganz ähnlich wie es sich mit einem Girokonto bei einer Direktbank verhält. Nach der Freischaltung aller Funktionen können Aktien oder ETF über die Ordermaske im persönlichen Kundenbereich erworben werden.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Fazit: Von der Energiewende profitieren – auch ohne Tesvolt Aktie

Unternehmen wie die Tesvolt GmbH gehören zu den Treibern der Innovation, mit der die Energiewende gelingen kann. Das wissen offensichtlich auch große Investoren wie die Liechtenstein Gruppe, die die jüngste Finanzierungsrunde des Wittenberger Startups so erfolgreich machten. Tesvolt hat mit 40 Mio. Euro erst einmal genug Kapital eingeholt, um seine nächsten Schritte in der Entwicklung und internationalen Vermarktung seiner Batteriespeicher umsetzen zu können. Eine Tesvolt Aktie ist daher zeitnah nicht zwingend notwendig.

Anleger haben jedoch die Möglichkeit, sich in anderen Bereichen umzuschauen, um mit Aktienkäufen von Innovation zu profitieren. Dazu gehören Titel von Unternehmen aus dem Sektor nachhaltiger Energien, die Hersteller von Brennstoffzellen und Entwickler von Konzepten für die Mobilität von morgen. Neben deutschen Unternehmen sind auch Firmen aus Skandinavien, Nordamerika und sogar China interessante Bereicherungen für das Portfolio.

Aktien Tesvolt

Bilderquelle: tesvolt.com

Neben Einzelaktien bieten Indexfonds mit ihrer Streuung über Dutzende oder sogar Hunderte von Werten höhere Diversifizierung und überzeugende Performance zu günstigen Konditionen, die auch Kleinanleger ansprechen. ETF sind zunehmend als Themen-ETF bekannter Emittenten im Handel, die auch die bereits genannten Bereiche abdecken und Hydrogen- oder Mobilität-Indizes abbilden.

Mit einem Depot können Anleger Einzelinvestitionen, aber auch Sparpläne umsetzen, und damit ihre finanziellen Strategien entsprechend dem eigenen Budget verfolgen. Eine geeigneten Finanzdienstleister findet man dank des Überblicks mit einem Depotvergleich, der den Weg zur ersten Anlage deutlich abkürzt.

Bilderquelle:

  • tesvolt.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.