PayPal Aktie seit einiger Zeit unter Druck

PayPal ist sicher einer der beliebtesten Zahlungsdienstleister beim Onlineshopping. In der Corona-Pandemie war das Unternehmen einer der Gewinner und weiter Marktführer der Branche.

Seit einigen Monaten steht die PayPal Aktie aber unter Druck. Nach schwachen Zahlen für das letzte Quartal 2021 musste die PayPal Aktie einen weiteren empfindlichen Rückschlag hinnehmen.

paypal aktie forum

Bilderquelle: paypal.com

Generell ist PayPal aber weiter sehr solide aufgestellt und die Chancen, dass sich das Unternehmen rasch wieder von den aktuellen Rückschlägen erholt, stehen gut. Darüber hinaus engagiert sich PayPal auch immer mehr im Bereich der Kryptowährungen.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Rückschlag für Aktie Anfang Februar 2021

Die PayPal Aktie musste Anfang Februar 2021 einen erneuten Rückschlag hinnehmen. Schon einige Monate zuvor begann ein Abwärtstrend.

Nach schwachen Quartalszahlen fiel der Kurs der PayPal Aktie deutlich und auch die Prognose wird negativer. Der Gewinn pro Aktie lag im letzten Quartal 2021 nur noch bei 1,11 Dollar. Dies ist ein Cent weniger als zuvor erwartet worden war.

Zudem hat der Zahlungsdienstleister sein Ziel von 55 Millionen neuen Konten klar verfehlt. Damit kann auch das ausgegebene Ziel, bis 2025 750 Millionen aktive Konten zu haben, nicht mehr erreicht werden.

Für 2022 ging PayPal eigentlich von 15 bis 200 Millionen neuer Konten aus. Ob diese Zielvorgabe eingehalten werden kann, wird sich zeigen. Derzeit scheint fraglich

  • ob PayPal seine ausgegebenen Ziele erreicht
  • wann der Umsatz wieder steigt und
  • wann es für die PayPal Aktie wieder nach oben geht.

paypal aktie prognose 2025

Ein Blick auf die Website von PayPal/ Bilderquelle: paypal.com

Ausblick wenig vielversprechend

Die Erträge sollen 2022 wohl nur um 15 bis 17 Prozent steigen und der Gewinn pro Aktie auf das Gesamtjahr gesehen wohl nur noch bei 4,60 bis 4,75 Dollar.

Damit hat PayPal seine Anleger mehr als enttäuscht und muss nun wohl zunächst einmal Schadensbegrenzung betreiben, damit Anleger wieder Vertrauen fassen. Allerdings scheinen Anleger und Analysten auch von der Art und Weise enttäuscht zu sein, wie PayPal zuletzt seine schwachen Geschäftszahlen und den weiteren Ausblick verkündet hat.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Kursziel gesenkt

Einige Analysten senkten ihr PayPal Aktie Kursziel nach den schwachen Quartalszahlen teilweise von 235 Dollar auf nur noch 140 Dollar, wohl auch aufgrund der Kommunikation des Unternehmens nach außen.

Dennoch gehen viele Beobachter weiter von einer guten PayPal Aktie Prognose aus, da das Unternehmen gerade im Onlinehandel weiter eine Führungsposition innehat. Wie die PayPal Aktie Prognose 2025 aussehen wird, ist derzeit aber nur schwer zu sagen, auch da derzeit die mittelfristigen Zielvorgaben nicht erfüllt werden können.

Allerdings ist PayPal weiter gefragt. In Deutschland geben viele Menschen, die online einkaufen, an, dass PayPal dabei für sie einer der bevorzugten Zahlungswege ist.

2022 könnte der Gewinn pro Aktie aber nur noch bei 4,58 Dollar liegen und im Folgejahr nur noch bei 4,60 Dollar. Zuvor waren 5,13 Dollar bzw. 4,64 Dollar erwartet worden. Andere Daten gehen von einem Ergebnis pro Aktie von 2,97 bis 3,15 Dollar auf GAAP-Basis aus.

Die Wachstumsraten beim Payment Volume können 2022 bei 19 bis 22 Prozent liegen, das Umsatzwachstum bei 15 bis 17 Prozent. Dies sind in den Augen vieler Anleger wohl ebenfalls vergleichsweise schwache Zahlen.

Die Anleger scheinen von diesen Zahlen sehr enttäuscht zu sein und die schwachen Quartalszahlen ließen den PayPal Aktie Kurs an der Nasdaq um 25 Prozent auf nur noch 131,80 Dollar fallen.

paypal aktie nasdaq

Bilderquelle: paypal.com

Mittelfristige Prognosen fraglich

Zudem stellten Analysten Anfang auch ihre mittelfristigen Prognosen für PayPal infrage. Gerade scheint es unklar zu sein, wie es für PayPal weitergeht.

Die geringeren Einnahmen im Schlussquartal 2021 scheinen dabei weniger ausschlaggebend zu sein als der schwache Ausblick für die nächsten Monate.

Zudem war der Kursrückgang von 25 Prozent der bisher größte Verlust an einem einzelnen Handelstag für die PayPal Aktie. Die gesamten Kursgewinne der letzten Jahre wurden quasi auf einen Schlag vernichtet.

Teilweise fiel die Aktie von PayPal Anfang Februar 2021 auf unter 130 Dollar und damit auf den tiefsten Wert seit Mai 2020, also zu Beginn der Pandemie. Mit Blick auf die Marktkapitalisierung setzte PayPal auf einen Schlag 50 Milliarden Dollar in den Sand und war nach dem massiven Kurseinbruch nur noch 155,8 Milliarden Dollar wert. Noch im Sommer waren es 362 Milliarden Dollar, also fast das Doppelte.

Laut Bloomberg haben in den 24 Stunden nach Bekanntgabe der Quartalszahlen mindestens 27 Analysten ihr Kursziel für die PayPal Aktie nach unten korrigiert. Zudem mussten in zwei aufeinander folgenden Quartalen die Prognosen gesenkt werden.

Daher gehen einige Analysten nun davon aus, dass die Aktie jetzt fair bewertet ist. Zuvor gingen einige von einer Überbewertung aus, wie es vielleicht auch bald bei der Fiverr Aktie sein könnte.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Einbruch beim Gewinn

Auch beim Gewinn musste PayPal Ende 2021 einen Rückgang um rund die Hälfte im Vergleich zum Vorquartal hinnehmen. Der Umsatz stieg dagegen um 13 Prozent auf fast sieben Milliarden Dollar.

Allerdings wuchs PayPal ein Jahr zuvor noch um 20 Prozent. Damit war der Zahlungsdienstleister einer der Gewinner des ersten Pandemiejahres, da der Onlinehandel nochmals an Beliebtheit zunahm.

Nun scheinen viele Kunden aber wieder im Einzelhandel vor Ort einzukaufen. Zudem wirken sich derzeit Folgen der Trennung von eBay vor einigen Jahren aus. PayPal war von 2002 bis 2015 ein Tochterunternehmen von eBay. Seit der Abspaltung wird die PayPal Aktie an der Nasdaq gehandelt und ist dort im S&P 100 vertreten.

Der Geschäftsausblick für das erste Quartal 2022 fiel ebenfalls nicht gut aus. Statt einem Gewinn pro Aktie von 1,16 Dollar erwarten Analysten nur noch 0,87 Dollar je Aktie.

Die jüngsten Geschäftszahlen sind aber wohl nur die Spitze des Eisbergs, denn die PayPal Aktie steht schon seit Monaten unter Druck. Zu Beginn der Pandemie stieg der Kurs deutlich an, seit Oktober 2021 geht es für den PayPal Aktie Kurs aber klar nach unten.

paypal aktie dividende

Bilderquelle: paypal.com

Wirtschaftliche Unsicherheiten

Die schwache Entwicklung der PayPal Aktie hat auch damit zu tun, dass sich viele Anleger derzeit von ihren Aktien aus dem Technologie-Sektor trennen, da die wirtschaftlichen Unsicherheiten beispielsweise

  • aufgrund der steigenden Inflation
  • der weiteren Geldpolitik der Notenbanken und
  • weiteren Regulierungsbestrebungen

zunehmen.

Auch aus charttechnischer Sicht war die PayPal-Aktie schon vor Veröffentlichung der Quartalszahlen in einer eher schwachen Position. Seit November 2021 zeigt die 200-Tage-Linie nach unten und liegt nur noch bei 210 Euro.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Zwischenfazit zur PayPal Aktie

  • Massiver Kurseinbruch Anfang Februar 2021 nach schwachen Quartalszahlen
  • Prognose für Anfang 2022 niedriger als erwartet
  • mittelfristige Ziele in Gefahr
  • Kursziele gesenkt
  • langfristige Aussichten weiter gut

paypal aktie kurs

Bilderquelle: paypal.com

Mehr als kurzfristige Schwächephase

Des Weiteren scheint es nicht so, als seien der massive Kursverlust sowie die schwachen Quartalszahlen nur eine kurzfristige Schwachphase. Zudem konnte sich die Aktie zunächst nicht nachhaltig stabilisieren.

In der Vergangenheit hat PayPal jedoch des öfteren eine eher konservative Prognose veröffentlicht, die das Unternehmen später nach oben korrigieren konnte. Dies scheint im aktuellen Fall aber nicht in Sicht.

Schon im Jahr 2021 blieb die PayPal Aktie unter der Entwicklung des S&P 500. Seit Anfang 2021 ging es um gut 21 Prozent nach unten. Allerdings gab es in den letzten Jahren bereits den einen oder anderen Rückschlag, von dem sich die Aktie aber immer wieder erholen konnte.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Aktie im Herbst 2021 noch überbewertet

Noch im Herbst 2021 gingen Analysten von einem KGV von 46,6 aus. Dies waren 57 Prozent mehr als der ganze S&P 500. Zudem wurde ein KGV von 21,4 für die folgenden vier Quartale erwartet. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis lag Anfang 2022 bei 52,7 Prozent.

Lange lag das KGV damit deutlich höher als bei der Konkurrenz, was sich nun aber geändert hat. Im Herbst 2021 lag das Kurs-Gewinn-Wachstums-Verhältnis von PayPal bei 2,28 und damit ebenfalls deutlich höher als beim S&P 500.

Damit galt PayPal Ende 2021 als überbewertet. Beim PS-Verhältnis wies PayPal einen Wert auf, der dreimal so hoch war wie der Schnitt des ganzen S&P. Dieser Wert stieg zudem in den letzten fünf Jahren um 88 Prozent.

Wichtig wäre bei PayPal wohl, dass sich

  • das Gewinnwachstum beschleunigt
  • das Umsatzwachstum beschleunigt und
  • das Vertrauen der Anleger wieder einstellt.

Beim Umsatz wäre ein höheres Plus wünschenswert. Allerdings war PayPal zuletzt mit einem Gewinn pro Aktie von 0,92 Dollar noch immer profitabel.

Ende Juli 2021 erreichte die PayPal Aktie noch ein Rekordhoch von 310,16 Euro. Danach begann aber ein Abwärtstrend und die Aktie verlor seitdem knapp 60 Prozent (Stand 02/2022).

aktie paypal

Bilderquelle: paypal.com

Kursverlauf gibt Hoffnung

Allerdings zeigt der Kursverlauf der PayPal Aktie auch einen Funken Hoffnung, dass sich die Aktie wieder erholen könnte. Im Mai 2020 entstand eine Lücke im Kursverlauf in einem Preisbereich zwischen 129 Euro und 139 Euro.

Diese konnte durch den massiven Rückgang Anfang Februar gefüllt werden. Allerdings gibt es einige andere Muster im Kursverlauf, die derzeit darauf hindeuten, dass die langfristige Anlegerstimmung eher gedämpft ist.

Da die PayPal-Aktie aber weiter Potenzial hat, könnte die aktuelle Schwäche auch nur vorübergehend sein. Das Marktumfeld im Bereich der digitalen Zahlungsangebote ist weiter sehr gut aufgestellt.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Herausforderungen für PayPal-Management

Auf das Management von PayPal kommen 2022 wohl einige Herausforderungen zu. Dazu gehört:

  • das Geschäftsmodell skalierbarer gestalten
  • sich gegenüber der Konkurrenz wettbewerbsfähig aufstellen
  • bei Innovation mithalten.

Immer mehr junge Unternehmen kommen im Finanzsektor mit frischen Innovationen auf den Markt, wie zum Beispiel Adyen. Hier muss PayPal zeigen, dass das Unternehmen mithalten kann.

Es geht für PayPal in naher Zukunft damit auch darum, seine Position als Marktführer zu verteidigen. Die Entwicklung das Unternehmens und seiner Aktie im Jahr 2022 könnte dann ein Hinweis auf die Zukunft sein. Eine PayPal Aktie Dividende gibt es im Übrigen bislang nicht.

Paypal Aktie kaufen

Bilderquelle: paypal.com

Stabiles Geschäftsmodell

Derzeit hat PayPal fast 430 Millionen aktive Nutzer und ist auf mehr als 200 Märkten aktiv. Das Angebot ist daher in über 100 Währungen nutzbar.

Im Übrigen lag der Nettogewinn im Geschäftsjahr 2020 noch bei 4,2 Milliarden Dollar. Das Transaktionsvolumen liegt bei 1,2 Billionen Dollar im Jahr.

Zum Aufschwung 2020 trug sicher auch bei, dass sich PayPal mehr im Bereich der Kryptowährungen engagiert. Seit Oktober 2020 können US-Kunden über PayPal Bitcoins und andere digitale Währungen handeln. Auch Zahlungen in Kryptowährungen sind möglich.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Gute Perspektive für PayPal

Auch, wenn die PayPal Aktie derzeit die Anleger nicht überzeugen kann, könnten positive Nachrichten des Zahlungsdienstleisters das Blatt schnell wieder wenden.

Es ist durchaus möglich, dass sich das Geschäft von PayPal nach den großen Erfolgen während der Pandemie nun wieder etwas normalisiert. In Zukunft können aber wieder große Erfolge hinzukommen.

Zudem ist der Markt noch lange nicht ausgeschöpft und es können sich in Zukunft einige interessante Möglichkeiten ergeben, beispielsweise durch

  • das Web3
  • das Metaverse und
  • Kryptowährungen.

Generell ist PayPal gut aufgestellt und soll sogar an einer eigenen Kryptowährung arbeiten. Dies wäre für viele Nutzer sicher eine interessante Erweiterung der bisherigen Angebote im Krypto-Bereich. Zudem kooperiert PayPal seit einiger Zeit mit Amazon.

Paypal Aktie

Bilderquelle: paypal.com

Probleme im Finanz- und Techniksektor

Zuletzt hatten es einige Aktien aus dem Finanz- und Technikbereich nicht einfach. Diese waren in den letzten Jahren sehr erfolgreich, mussten aber zuletzt Kursrückgänge von bis zu 80 Prozent hinnehmen. Allerdings halten einige Experten die Korrektur am Markt für längst notwendig.

Bei PayPal stellt sich durchaus die Frage, ob die langjährige Erfolgsgeschichte des Unternehmens zu Ende ist. Dies ist sicher nicht der Fall, aber die Entwicklungen zwischen Herbst 2021 und Anfang 2022 könnten für das Unternehmen durchaus einen Einschnitt bedeuten.

Zuletzt schien es so, als sei die Bewertung des Unternehmens in den letzten zwei Jahren im Vergleich zu den Fundamentaldaten zu hoch gewesen. Nun könnte womöglich eine Phase der Korrektur und Normalisierung beginnen.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

PayPal Aktie kaufen

Ob derzeit ein guter Einstiegszeitpunkt für einen Kauf der PayPal Aktie ist oder ob sich eher der Handel über CFDs lohnt, sollten Anleger nach einer gründlichen Analyse entscheiden.

Dabei lohnt sich auch ein Vergleich mit anderen Unternehmen der Branche und ein Blick in ein PayPal Aktie Forum, in dem Anleger ihre Einschätzungen zur Aktie abgeben.

Wie können Anleger beim Kauf der PayPal Aktie vorgehen?

  1. Broker auswählen
  2. Aktie analysieren
  3. Marktumfeld bewerten
  4. aktuelle Nachrichten verfolgen
  5. Aktie kaufen

Anleger sollten im Aktienhandel stets auf eine breite Streuung achten und nicht nur auf eine Aktie setzen. Auch die Frage, wie viel Geld in die PayPal Aktie investiert werden soll und wie viele Papiere ein Anleger kaufen sollte, hängt von der eigenen Anlagestrategie und den Anlagezielen ab.

paypal aktie kursziel

Bilderquelle: paypal.com

Fazit: PayPal Aktie unter Druck, kann sich aber wieder erholen

Viele Anleger waren von den schwachen Quartalszahlen für das Schlussquartal 2021 mehr als enttäuscht. Schwerwiegender könnte aber der gesenkte Ausblick für 2022 sein.

Darüber hinaus senkten einige Analysten ihr Kursziel für die PayPal-Aktie, auch aufgrund der in ihren Augen nicht optimalen Kommunikation des Unternehmens nach außen.

Es ist aber durchaus realistisch, dass wir derzeit lediglich eine Normalisierung des Geschäfts beobachteten, nachdem es für PayPal im ersten Jahr der Pandemie mehr als gut lief. Für die Zukunft ist das Unternehmen weiter gut aufgestellt und könnte auch seine Position als Marktführer behalten.

Bilderquelle:

  • paypal.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.