Bitcoin Kurs: Bitcoin Kurs aktuell für Top Gewinne nutzen

Die Volatilität am Krypto-Markt ist bekannt. Ausgenommen davon ist auch der Bitcoin Kurs nicht. Trader haben dennoch die Chance, mit einer richtigen Prognose (beispielsweise mit fundamentaler oder technischer Analyse) das Bitcoin Kurs Chart zu analysieren und darauf ihre Trading-Entscheidungen aufzubauen. Auch der Bitcoin Kurs kommt irgendwann in den Abwärtstrend, sodass die Preise fallen und sich der Kauf der Coins lohnen kann. Schaffen es die Händler dann, den Aufwärtstrend zu nutzen, steht Profiten nichts mehr im Wege. Wir zeigen, wie der Bitcoin Kurs Euro für die richtige Trading-Entscheidung genutzt werden kann.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!
  • Bitcoin Kurs weist Volatilität auf
  • Prognose vor allem mit technischer und fundamentaler Analyse leichter möglich
  • Kauf der Coins zum günstigen Bitcoin Kurs für leichtere Gewinngenerierung beim Verkauf
  • User können sich gratis Coins sichern (z. B. mit Faucets)

Bitcoin Kurs: den Bitcoin Kurs aktuell profitabel nutzen

Bitcoin ist die erste Kryptowährung schlechthin. Seit 2009 können die Händler Bitcoin handeln, wenngleich die Nachfrage zunächst äußerst verhalten war. Kaum jemand wusste etwas mit Bitcoin oder der Blockchain-Technologie anzufangen, schon gar nicht als dezentrales Zahlungsmittel. Mittlerweile hat sich die Nachfrage nach Bitcoin allerdings enorm gewandelt, denn sie ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Seither dominiert Bitcoin die Spitze der Krypto Charts und hat zudem mehr als 2.900 weitere Altcoins hervorgebracht. Mit einem Marktanteil von mehr als 60 Prozent dominiert Bitcoin die gesamten Kryptowährungen auf Basis der Marktkapitalisierung, was nahezu unvorstellbar ist. Kaum verwunderlich, dass immer mehr Anleger den Bitcoin Kurs für sich nutzen und erfolgreich handeln möchten.

Bitcoin Kurs Chart: die historischen Daten

Schauen wir uns zunächst an, wie sich der Bitcoin Kurs Euro überhaupt entwickelte. Mithilfe der historischen Daten können die Trader und Anwendung der technischen Analyse Rückschlüsse auf die künftige Kursentwicklung ziehen, was natürlich für erfolgreiche Trading-Entscheidungen äußerst interessant sein dürfte. Insgesamt ist die Menge der Bitcoin auf 21 Millionen limitiert, wobei im Umlaufvermögen bereits fast 18 Millionen (Stand September 2019) befindlich sind. Dieser Streit ändert sich natürlich immer, wenn neue Coins generiert werden. In den ersten Jahren nach der Einführung war kaum eine Bewegung im Bitcoin Kurs Euro erkennbar, es gab die Coins sogar zu einem Ausgabepreis von wenigen Euro. Erst wenige Jahre später, ab ca. 2013, kam etwas mehr Bewegung in den Kurs, denn die Anleger erkannten die Vorzüge der Kryptowährung und wollten investieren.

Allzeittief 2013 überwunden

Das bisherige Allzeittief vom 5. Juli 2013 überwand Bitcoin bei dem Kurs von 59,91 Euro schnell und kletterte kontinuierlich weiter. Zwar war an enorme Kursschwankungen noch nicht zu denken, aber immerhin wurde der Seitwärtstrend seit Herbst 2013 unterbrochen und schafft es sogar, Ende 2013 zu einem Aufwärtstrend zu werden. Auf dem Niveau, wie der Bitcoin Kurs Euro heute befindlich ist, war damals allerdings noch gar nicht zu denken. Erst mit der steigenden Präsenz der Kryptowährungen in der breiten Öffentlichkeit sowie der Zunahme der Altcoins wurde auch das Vertrauen in Bitcoin immer größer. Dies führte schließlich dazu, dass es seit Anfang 2017 einen enormen Kurszuwachs gab, der sogar in einem bisherigen Allzeithoch von mehr als 18.000 Euro am 17. Dezember 2017 mündete.

etoro Bitcoin Kurs Chart die historischen Daten

Volatilität im Bitcoin Kurs Chart deutlich spürbar

Während in den ersten Jahren seit der Einführung kaum Volatilität im Bitcoin Kurs spürbar war, änderte sich dies schlagartig mit der steigenden Nachfrage 2017. Seither müssen die Trader beim Bitcoin Kurs Dollar die volatilen Phasen in ihre Trading-Entscheidungen miteinbeziehen. Nach dem Bitcoin sein Allzeithoch vermehrt 18.000 Euro erreicht hatte, ging es wieder steil bergab, wobei der Kurs Anfang Oktober 2019 bei mehr als 7.700 Euro notiert. Im Vergleich dazu sind andere Kryptowährungen deutlich günstiger, denn keine andere hat es bislang geschafft, Bitcoin die erste Position auf Basis der Marktkapitalisierung in der Krypto Liste streitig zu machen.

Trading-Entscheidung: Bitcoin Kurs 5 Jahre, der Ausblick

Schauen sich die Trader den gegenwärtigen Bitcoin Kurs Dollar an, stellt sich die Frage, ob sich der Kauf der Coins zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt lohnt oder ob die Händler doch besser warten sollten. Damit die Kursprognose möglichst fundiert wird, empfehlen wir, nicht nur die technische Analyse, sondern auch die Fundamentalanalyse miteinzubeziehen. Während die technische Analyse sich auf die historischen Daten konzentriert, bezieht die Fundamentalanalyse aktuelle Marktdaten und Unternehmenskennzahlen, die Stimmung am Krypto-Markt mit ein und sorgt dafür, dass die Prognosen auch für einen längeren Zeitraum präziser werden. Dennoch ist es gerade aufgrund der Volatilität deutlich schwieriger, eine Prognose für den Bitcoin Kurs 5 Jahre im Voraus zu erstellen. Es gibt in dieser Konstellation viele „wenns“ und „danns“ – zu viele flexible Variablen. Deshalb ist es wichtig, dass die Händler bestmöglich Risiko begrenzen und beispielsweise nicht nur ausschließlich auf den Kauf der Bitcoin, sondern auch auf andere Coins setzen.

Bitcoin lohnt sich, wenn …

Der Bitcoin Kurs aktuell zeigt im Vergleich zur Einführung von Bitcoin natürlich einen enormen Zuwachs. Verglichen aber mit dem Allzeithoch ist der Preis von mehr als 7.700 Euro halbiert. Natürlich kann es sein, dass Bitcoin noch einmal an das Allzeithoch herankommt oder die Marke sogar überspringt. Dafür ist es allerdings notwendig, dass Bitcoin in der breiten Masse noch weiterverbreitet und akzeptiert wird.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Unterhalten bei Steuer und Angst vor Hackern

Bislang gibt es zu Kryptowährungen beispielsweise keine einheitliche rechtliche Grundlage, nicht mal bei der Besteuerung. Deshalb sind viele Anleger unsicher, wie sie überhaupt mit den Gewinnen umgehen sollen und ob sie sich strafbar machen, wenn sie beispielsweise diese nicht in der Steuererklärung angeben. Auch die vielen Hackerangriffe aus der Vergangenheit und die Coins-Verluste in Millionenhöhe haben dazu geführt, dass viele Anleger verunsichert waren und sich nicht trauten, tatsächlich in die Coins zu investieren, sie in Wallet zu verwalten. Zu groß war die Angst, dass die Hacker das Kapital entwenden und die Trader leer ausgehen. Schafft es Bitcoin, diese Probleme in den Griff zu bekommen und beispielsweise auf sichere Speichermöglichkeiten zu setzen, kann es sein, dass das Vertrauen der Anleger weiterhin zurückkehrt und damit auch die Nachfrage nach den Coins. Wer jetzt zu einem günstigen Preis kauft, der kann sich diese Entwicklungen zunutze machen und im besten Fall profitabel verkaufen.

Einheitliche Regulierung wäre von Vorteil

Auch die Ungewissheit hinsichtlich der Regulierung und Besteuerung ist ein Faktor bei der ungewissen Zukunft vom Bitcoin Kurs Euro. Würde die Kryptowährung beispielsweise offiziell als Zahlungsmittel anerkannt werden, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung. Auch verbindliche Vorgaben zur Versteuerung und nicht nur Empfehlungen durch das Bundesfinanzministerium könnten dafür sorgen, dass die Trader mehr Sicherheit bei ihren Handelsaktivitäten und beim Umgang mit den Gewinnen erhalten und deshalb deutlich mehr investieren.

Bitcoin Kurs nutzen: die Chancen bei einer Krypto Börse

Den Bitcoin Kurs Dollar oder BTCEUR Kurs können die Trader beispielsweise an unzähligen Krypto Börsen handeln. Damit sind Marktplätze gemeint, bei denen die Coins zum dynamischen Marktpreis oder zum Festpreis angeboten werden. Entscheiden sich die Trader, die dynamischen Marktpreis zu handeln, kommt es darauf an, wie der Bitcoin Kurs aktuell verläuft. Zeigt sich der Preis auf einem hohen Niveau oder befindet er sich vielleicht sogar gerade im Abwärtstrend? Entscheidend ist es, dass die Trader so günstig wie möglich Coins kaufen, um diese dann später profitabel veräußern zu können. Deshalb empfehlen wir, vor allem bei dem dynamischen Preis auf einen Abwärtstrend zu warten und diesen sogar bestenfalls noch etwas laufen zu lassen. Erst, wenn er sich kurz vor der Trendwende befindet, lohnt es sich tatsächlich, zuzuschlagen, dann gibt es erfahrungsgemäß den besten Marktpreis zur gegenwärtigen Situation.

etoro Bitcoin Kurs nutzen

Tipp: Geduld beim Handel beweisen

Gerade für weniger erfahrene Anleger ist das Warten auf den richtigen Preis ein echtes Geduldsspiel. Wer es allerdings schafft, seine Emotionen unter Kontrolle zu halten und sich auf seine Analysen zu verlassen, der wird meist mit einem besonders günstigen Preis belohnt. Wichtig ist es, tatsächlich den Markt als Grundlage für die Trading-Entscheidungen anzusehen und nicht etwa auf Basis eines Bauchgefühls zu agieren. Wer den richtigen Moment für den Handel verpasst, sollte nicht übereilig reagieren, sondern sich stattdessen zurücklehnen und auf die nächste Gelegenheit warten. Eines ist gewiss: Der nächste Abwärtstrend kommt bestimmt.

Trading zum Festpreis

Neben dem Handel mit dem dynamischen Bitcoin Kurs besteht bei vielen Börsen auch die Möglichkeit, dass die Trader zum Festpreis kaufen. Dieser Festpreis wird durch die Verkäufer selbst festgelegt und auf der Trading-Plattform angeboten. Das Prinzip ist vergleichbar mit dem der Internetauktionsplattform eBay, wo ebenfalls Kaufangebote eingestellt werden und auf ihre Käufer warten. Wann genau der Kauf dann stattfindet, hängt entscheidend von der gegenwärtigen Marktsituation sowie der Nachfrage ab. Ist der Festpreis so attraktiv, dass er beispielsweise auf dem Niveau eines dynamischen Marktpreises oder sogar darunter liegt, werden sicherlich viel schneller Käufer zuschlagen und sich die Coins sichern. Besteht allerdings gegenwärtig ein Überschuss an Coins und ist der Festpreis damit für die aktuelle Marktsituation zu hoch, kann es etwas länger dauern.

Kann ich selbst als Verkäufer auftreten?

Natürlich ist es auch möglich, dass die Händler nicht nur als Käufer, sondern auch als Verkäufer auftreten können. Immer dann, wenn im Wallet Coins vorhanden sind, lassen Sie sich natürlich an einer Exchange verkaufen. Entweder, die Trader haben vorher zum günstigen Bitcoin Kurs Euro gekauft und nutzen nun die Chance, beim Preisanstieg zu verkaufen, oder die Coins sind auf andere Weise in das Wallet gelangt. Ja, es gibt tatsächlich abseits vom Handel an der Krypto Börse Möglichkeiten, wie sich die Händler tatsächlich Bitcoin und andere Coins (kostenfrei) sichern können. Wir stellen einige davon als Geheimtipp hervor, denn auch damit können Trader den aktuellen Kursverlauf nutzen, und ihre Coins profitabel veräußern.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Tipp 1: Coins mit Mining verdienen

Unser erster Tipp ist vielleicht für den einen oder anderen gar nicht mehr so geheim, denn das Krypto Mining wird mittlerweile von immer mehr User angewandt. Auf diese Weise stellen die Nutzer ihren PC zur Verfügung, um mit der Rechenleistung die Transaktionen zu verarbeiten, und erhalten dafür eine Belohnung. Allerdings bedeutet nicht jede Kryptowährung auch das Mining für die Transaktionsverarbeitung, sodass die User schon genau hinschauen sollten, wo sie als Miner agieren und wie viele Coins sie damit verdienen können. Nicht immer ist das Mining erfahrungsgemäß profitabel, vor allem wenn besonders leistungsstarke Hardware oder ein hoher Stromaufwand dafür benötigt werden. Gerade das Bitcoin Mining ist aufgrund der hohen Ressourcenaufwendungen nicht unumstritten und lohnt sich für einzelne Miner kaum noch. Deshalb schließen sich immer mehr User in sogenannten Mining Pools zusammen, in denen sie ihre Rechenleistung bündeln und auf diese Weise die Belohnung verdienen möchten.

Mit Mining Kalkulator Profitchancen vorher ermitteln

Damit sich das Mining tatsächlich auszahlt und die User Coins in der Wallet erhalten, empfehlen wir, mit einem Mining Kalkulator vorab zu berechnen, ob sich der gesamte Aufwand überhaupt lohnt. Es gibt mittlerweile verschiedene online Rechner, mit deren Hilfe die User ganz komfortabel unter Berücksichtigung verschiedener Parameter ausrechnen können, ab wann und wie profitabel der ganze Aufwand eigentlich ist.

Tipp 2: Coins mit Faucets verdienen

Deutlich weniger Aufwand und vor allem niedrigere Kosten benötigen die Faucets. Wer sich hier registriert, kann sich oftmals sogar völlig kostenlos und ganz ohne Aufwand Bitcoin und Co. sichern. Bei den Faucets handelte es sich ursprünglich um Projekte (auf Websites oder mobilen Anwendungen), welche für mehr Vertrauen in der Krypto-Welt sorgen sollten und als Werbemittel dienten. Deshalb wurden die Coins in kleinsten Mengen völlig kostenlos und automatisch an interessierte User ausgegeben. Voraussetzung: die Anmeldung mit der öffentlichen Wallet-Adresse. Mittlerweile gibt es nicht nur Bitcoin Faucets, sondern auch von vielen anderen Internetwährungen. Die Intention dahinter hat sich auch gewandelt, denn findige Unternehmen nutzen die Projekte dafür, um beispielsweise die Meinungen der User zu erfragen oder sie an Tests teilhaben zu lassen. Dafür gibt es dann ebenfalls kostenlose Coins, jedoch ebenfalls nur in kleinsten Mengen.

etoro Coins mit Faucets verdienen

Ausdauer bei Faucets ist gefragt

Die Faucets geben zwar kostenfrei Coins aus, allerdings handelt es sich hierbei tatsächlich um kleinste Mengen. Um tatsächlich profitabel Mengen im Wallet anzusammeln, braucht es schon etwas Zeit. Deshalb ist Geduld gefragt, wenn die User tatsächlich mit den Faucets größere Mengen generieren wollen. Damit es schneller geht, können sich die User sogar parallel bei mehreren Faucets anmelden, um dann gleichzeitig von mehreren gratis Projekten zu profitieren.

Das Wallet ist wichtiges Instrument für Krypto-Trading

Natürlich ist die Entwicklung vom Bitcoin Kurs Chart eine wesentliche Voraussetzung, um zu entscheiden, ob sich der Handel am Markt überhaupt lohnt. Was viele Trader allerdings vergessen: Die Coins müssen auch sicher aufbewahrt werden. Was ist der Kauf zum günstigen Preis, wenn die Coins gar nicht sicher gespeichert werden können? In der Vergangenheit gab es genau diese Szenarien häufiger, denn Hacker konnten sich zu ungesicherten Wallets Zutritt verschaffen und dort Coins in Millionenhöhe entwenden. Der Schock bei den Wallet-Inhabern war groß und hatte enorme Auswirkungen auf den Krypto-Markt im Allgemeinen. Das Vertrauen der Anleger sank und damit auch die Nachfrage nach den Coins. Ein Preisverfall war die Folge, von dem sich der Krypto-Markt langsam jedoch wiederholt. Deshalb ist es besonders wichtig, dass die Trader nicht nur an die Analyse des Kurses oder an eine Anlagestrategie denken, sondern auch bei der Auswahl ihres Wallets möglichst umsichtig sind.

Welches Krypto-Wallet ist geeignet?

Es gibt verschiedene Wallet-Arten, sodass die Auswahl gerade ungeübten Händlern nicht ganz leicht fällt: online oder offline; heiß oder kalt? Wir haben uns die verschiedenen Wallet-Varianten einmal näher angeschaut und stellen unsere Eindrücke aus dem praktischen Test näher vor. Zunächst sei gesagt: Sowohl online und offline Wallet haben Vorzüge, aber auch Nachteile. Jeder User sollte selbst entscheiden, wie wichtig ihm beim Wallet Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und die kostenlose Nutzung sind. Denn genau nach diesen Kriterien erfolgt die Auswahl der geeigneten Wallet.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Online Wallets vorgestellt

Die Online Wallets werden auch als heiße Speicherung bezeichnet und stehen in verschiedenen Varianten zur Auswahl:

  • Mobiles Wallet
  • Desktop Wallet
  • Browserbasiertes Wallet

Das mobile und Desktop Wallet sind für den PC bzw. für die mobilen Endgeräte konzipiert und mit dem Download der Anwendung/Software verbunden. Diese steht erfahrungsgemäß kostenlos zur Verfügung und lässt sich innerhalb kurzer Zeit installieren. Wer sich für das Desktop Wallet entscheidet, der braucht vielleicht bei der ersten Anwendung etwas mehr Zeit bei der Installation, da die Blockchain geladen wird. Bei einem mobilen Wallet steht schon durch den geringeren Speicherplatz auf dem Smartphone oder Tablet diese Funktion nicht zur Verfügung, sodass das mobile Wallet tatsächlich nur als schneller Zugriff auf die Coins dient. Wer auf sein Gerät des Wallet lädt, muss wissen, dass er nur darüber darauf zugreifen kann. Anders hingegen ist es beim browserbasierten Wallet, denn hier ist keine Software notwendig. Die Wallet-Inhaber nutzen den Browser ihres PCs oder mobilen Endgerätes, um über die Adresse auf das Wallet zuzugreifen und haben damit deutlich mehr Möglichkeiten.

Vorzüge und Nachteile vom Online Wallet

Der schnelle und unkomplizierte Zugriff der Online Wallets ist der wesentliche Vorteil, der sich zeigt. Hinzu kommt die kostenfreie Bereitstellung, die ebenfalls für viele Wallet-Inhaber interessant ist. Dafür müssen die User aber auch mit einem Risiko leben: Online Wallets sind durch die Verknüpfung mit dem Internet Hackerangriffen ausgesetzt. Natürlich ist das Risiko bei einem gesicherten Online Wallet deutlich geringer, allerdings kann es nie zu 100 Prozent ausgeschlossen werden.

etoro Vorzüge und Nachteile vom Online Wallet

Offline Wallets erklärt

Die Offline Wallets sind im Gegensatz zu den Online Wallets nicht mit dem Internet verbunden, was natürlich mehr Sicherheit bietet. Dadurch sind die kalten Speichermöglichkeiten aber auch weniger flexibel, denn die Wallet-Inhaber können nicht in Sekundenschnelle auf die Coins zugreifen, sondern müssen zunächst ihre Transaktionen offline eingeben (beim Hardware Wallet) und dann durch die Verbindung mit einem Endgerät realisieren. Für die Sicherheit sind die offline Wallets allerdings das Nonplusultra, wenn Hacker haben keine Chance. Möchten die Trader beispielsweise zum günstigen Bitcoin Kurs kaufen und möglichst ohne Steuerbelastung profitabel verkaufen, müssen nach gegenwärtiger Besprechung die Coins mindestens ein Jahr im Wallet verbleiben, denn nur danach fallen auf den Verkaufsgewinn keine Steuern an. Ein Jahr kann lang sein, sodass die Hacker theoretisch viele Möglichkeiten hätten, um sich den Zugang zum Wallet zu verschaffen. Damit genau das nicht passiert, empfehlen wir das Hardware oder Paper Wallet.

Hardware Wallet

Das Hardware Wallet sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch noch praktisch. Das äußere Design erinnert an einen USB-Stick, wenngleich natürlich je nach Anbieter leichte Abweichungen auftreten können. Dennoch hat sich das Hardware Wallet als komfortables und vor allem sicheres Speichermedium für die Coins bewährt, ist allerdings nur mit einem einmaligen Anschaffungspreis erhältlich. Dafür gibt es für die Wallet-Inhaber maximale Sicherheit, die sie bequem überall hin mitnehmen können. Auch die Anwendung vom Hardware Wallet ist vergleichsweise einfach, denn bei der ersten Installation werden die User erfahrungsgemäß Schritt für Schritt durch den Anmeldeprozess geführt.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Paper Wallet

Das Paper Wallet ist das kostenfreie Pendant zum Hardware Wallet und kann ganz komfortabel online über einen Generator erstellt werden. Die User haben aber auch die Möglichkeit, sich selbst ein Paper Wallet zu erstellen, indem sie beispielsweise auf ein Stück Papier ihre Schlüssel vom Wallet aufschreiben und sich damit praktisch ihr Paper Wallet schaffen. Letztere Variante ist allerdings weniger empfehlenswert, denn die öffentlichen und privaten Schlüssel bestehen aus langen Zeichenketten, sodass das Risiko, sich zu verschreiben, äußerst hoch ist. Genau hier liegt das Problem, denn ist der Schlüssel nicht richtig notiert, könnte das Wallet unbrauchbar werden. Deshalb empfehlen wir, die online Generatoren zu nutzen, denn auf diese Weise wird nicht nur die Adresse notiert, sondern auch gleichzeitig ein QR-Code generiert, der komfortabel durch Einscannen Zugang zum Wallet gewährt oder die öffentliche Wallet-Adresse bei Krypto Börsen durch den Scan-Mechanismus hinterlegt.

Schwachstelle beim Paper Wallet

Die Erfahrungen in der Praxis zeigen, dass das Paper Wallet zwar kostenfrei ist und höchste Sicherheit bietet, allerdings eine wesentliche Schwachstelle aufweist: Das Stück Papier kann durch Umwelteinflüsse in Mitleidenschaft gezogen werden, sodass es unbrauchbar wird. Damit das nicht passiert, sollten die Wallet-Inhaber ihr Paper Wallet schützen und bestenfalls gleich mehrere Exemplare ausdrucken und sie an verschiedenen Orten sicher verwalten. Für noch mehr Schutz empfehlen wir, das Paper Wallet mit einer Folie zu versehen.

Bitcoin und Altcoins: Gibt es interessante Konkurrenz?

Es gibt natürlich mit Blick auf die Krypto Rangliste neben Bitcoin zahlreiche Altcoins, bei denen sich der Handel ebenfalls lohnen kann. Zu den Verfolgern auf der Krypto Liste gehört zweifelsohne Ethereum, wenngleich die Kryptowährung einen völlig anderen Ansatz verfolgt. Dennoch ist sie für viele Anleger interessant, denn im Vergleich zum Bitcoin Kurs ist der Preis von Ethereum ein Vielfaches geringer und dennoch gibt es interessante Kursentwicklungen. Entscheiden sich die Händler dazu, Ethereum zu kaufen, bekommen sie für die gleiche Eigenkapitalmenge deutlich mehr und können womöglich noch profitabler verkaufen. Trotzdem gibt es auch bei Ethereum die bereits bei Bitcoin angesprochene Volatilität, welche bei den Trading-Entscheidungen nicht zu unterschätzen ist.

etoro Bitcoin und Altcoins

Ethereum hat ebenfalls positive Zukunftsprognosen

Ob sich der Handel mit Ethereum tatsächlich lohnt, hängt entscheidend von den Zukunftsprognosen der Kryptowährung ab. Und die sind, mit Blick auf die Expertenmeinung, gar nicht einmal so schlecht. Ethereum verfolgt einen anderen Ansatz als Bitcoin und ist vor allem aufgrund seiner intelligenten Verträge so interessant. Sie finden in der Praxis bei vielen Unternehmen immer mehr Anwendung und deshalb erfreut sich auch die Kryptowährung wachsender Beliebtheit. Wer es schafft, zu einem günstigen Kurs die Token zu kaufen, kann tatsächlich in Zukunft bei positiver Entwicklung Profite erzielen. Dennoch sollten die Trader stets versuchen, sich nicht nur auf Bitcoin oder Ethereum, sondern auf mehrere Kryptowährungen zu konzentrieren, um das Risiko bestmöglich zu streuen.

Bitcoin Kurs Chart bei Handel über Broker nutzen

Wie der Bitcoin Kurs aktuell aussieht, erfahren die Trader nicht nur bei Krypto Börsen, sondern können ihn auch bei zahlreichen Brokern verfolgen. Nicht nur die Anzahl der Internetwährungen und Krypto Börsen ist gestiegen, sondern ebenfalls die Anzahl der Broker. Die Nachfrage nach Krypto Finanzinstrumenten ist mittlerweile größer als je zuvor. Viele Anleger suchen nach echten Alternativen zu konventionellen Anlage- und Investitionsmöglichkeiten, denn das Sparbuch oder das Festgeldkonto bieten längst nicht mehr die erhofften Zinsen. Eine Möglichkeit, um vom Bitcoin Kurs zu profitieren, erhalten die Trader beispielsweise mit Bitcoin CFDs. Mithilfe der Differenzkontrakte können die Trader auf den Kursverlauf spekulieren, ohne dabei die Coins tatsächlich erwerben zu müssen. Dadurch sind die Händler viel flexibler und können selbst kleinste Kursbewegungen erfolgreich handeln.

Tipps für profitables CFD-Trading

Der CFD-Handel ist aufgrund seiner Flexibilität äußerst beliebt und lukrativ, bietet aber nicht nur Vorzüge. Bestes Beispiel ist die Hebelwirkung, denn private Trader können Krypto CFDs mit maximal 1:2 hebeln und damit ihr Kapital am Markt multiplizieren. Mehr Kapital am Markt bedeutet im Umkehrschluss natürlich auch die Chance auf höhere Gewinne. Davon angezogen nutzen viele Trader natürlich den maximalen Hebel, denn wer strebt nicht nach Gewinnmaximierung? Dabei dürfen die Trader aber nicht die Risikobegrenzung vergessen, denn der Hebel funktioniert auch in umgekehrter Richtung und arbeitet im negativen Fall gegen die Händler. Deshalb ist die Begrenzung der Verluste bei jedem Positionshandel besonders wichtig.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Bitcoin Kurs für mit Geschick zum Profit

Der Bitcoin Kurs Dollar ist stetigen Schwankungen unterlegen, denn Angebot und Nachfrage bestimmen das Kursgeschehen. Deshalb ist es wichtig, dass die Trader vor ihrer Handelsaktivität den Bitcoin Kurs aktuell betrachten und sich einen Überblick über die gegenwärtige Marktsituation und künftige Entwicklung verschaffen. Unterstützen können dabei technische und Fundamentalanalyse, wobei fallen die technische Analyse für ihre leichte Anwendung bekannt ist. Wer es schafft, zu einem günstigen Bitcoin Kurs Coins zu erwerben, kann im besten Fall beim Preisanstieg seine Chance nutzen und Profite durch den Verkauf generieren. Doch nicht immer muss es der Kauf der Coins an der Krypto Börse sein, um Gewinne zu generieren. Die User können beispielsweise auch mithilfe von Faucets oder Mining Coins verdienen und diese dann an der Exchange veräußern. Wer den direkten Kontakt mit den Coins gar nicht möchte, der muss trotzdem auf Profite nicht verzichten, die Krypto Börsen bieten ebenso interessante Bitcoin Finanzinstrumente (beispielsweise CFDs).

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de