News zu den Big Playern – Tesla und Lufthansa machen von sich Reden

PROFITRADER KURS KOSTENLOS
Details zur Online Akademie von Thomas Vittner
  • 20 Video Lektionen
  • Kurs im Wert von 279€
  • Universitäre Tests uvm.
Jetzt Profitrader Kurs im Wert von 279€ KOSTENLOS erhalten

Auch in dieser Woche sind wieder einige Neuigkeiten verbreitet worden, die sich auf die Kurse am Aktienmarkt auswirken. Anleger erwarten derzeit bereits täglich Neuerungen, die für teilweise sehr unerwartete Wendungen an der Börse sorgen. Wer jetzt nicht am Zahn der Zeit bleibt, der wird möglicherweise Verluste mit Aktien einfahren, die so vielversprechend gewesen sind. Sowohl bei Tesla als auch bei Lufthansa gibt es einige Neuigkeiten, die in ihrer Wirkung nicht unterschätzt werden sollten.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger XTB anmelden!

Lufthansa als Billigflieger – was ist hier zu erwarten?

Einsparungen sind bei der Lufthansa ein wichtiges Thema. Stark gebeutelt durch die derzeitigen Einschränkungen, stand die Zukunft von Lufthansa bereits mehr als einmal auf der Kippe. Das Unternehmen hat zwar staatliche Subventionen erhalten und konnte sich so erst einmal retten. Es bleibt aber weiter im Gespräch und gehört damit zu den Sorgenkindern im Portfolio. Jetzt noch die Aktien abzustoßen würde für viele Anleger erst einmal sehr hohe Verluste mit sich bringen. Wie lohnenswert es jedoch ist, die Aktien noch zu halten, ist eine Frage, die sich ebenfalls stellt.

Nun machen News die Runde, die dafür sorgen könnten, dass die gebeutelte Aktie wieder eine Kurswendung in die Luft nimmt. Es heißt, dass die Lufthansa sich in ihrem Konzept jetzt mehr an den günstigen Airlines orientieren möchte. Grund dafür ist eine weitere Einschränkung, die nach Streichungen von Personal und Verkäufen von Flugzeugen jetzt für Aufruhr sorgt.

News zu den Big Playern – Tesla und Lufthansa machen von sich Reden

Keine Bordverpflegung mehr ohne Zahlung

Wer in Zukunft mit der Lufthansa in den Urlaub fliegt oder zu einer Dienstreise aufbricht, der sollte sich ein Käsebrot einpacken, denn die kostenfreie Verpflegung an Bord wird eingestellt. Das scheint längst keine Besonderheit mehr zu sein, denn zahlreiche Airlines, die als Billigflieger gelten, verzichten darauf schon lange. Erst einmal sollen diese Änderungen für die Europa-Flüge aufgegriffen werden. Ziel ist es, zu sparen und das eingesparte Geld in die Erhaltung der Airline stecken zu können. Die Gäste bekommen natürlich weiterhin ein Angebot, dieses müssen sie jedoch zahlen.

Es ist vorprogrammiert, dass es hier zu Entwicklungen auch bei der Aktie kommen wird. Das Konzept ist von der Lufthansa durchdacht. So gibt es die Informationen, dass die bisher kostenfrei zur Verfügung gestellten Snacks für die Kunden selbst gar nicht mehr unbedingt von Interesse sind. Zu oft wurden viele Lebensmittel weggeworfen oder durch die Kunden reklamiert. Die Lufthansa möchte nun mit einem nach den Kundenabfragen abgestimmten kostenpflichtigen Angebot die Qualität erhöhen.

Grundsätzlich kann sich dies positiv auf die finanziellen Entwicklungen des Unternehmens auswirken. Es werden Kosten eingespart und Einnahmen generiert.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger XTB anmelden!

Aktie zeigt nach dieser Nachricht keine Veränderungen

Doch was bedeutet dies für die Anleger? Können sich die Anleger nach den News über einen Anstieg der Aktie freuen, weil nun wieder höhere Einnahmen zu erwarten sind? Bisher nicht. Auch am heutigen Tag gibt es wieder einen Sinkflug, wie es schon in den letzten Monaten fast stetig der Fall ist. Allerdings kann die Information für Anleger dennoch wertvoll sein. So ist es möglich, dass spätestens im Frühjahr die hoffentlich wieder steigenden Gewinne sich auch beim Wertpapier zeigen. Das stellt Anleger nun aber noch mehr vor die Frage, ob sie einsteigen, verkaufen oder halten sollen.

Hier ist es wichtig, eine Strategie zu entwickeln, mit der die Aktien von der Lufthansa abgesichert werden können. Die Beobachtungen des Marktes zeigen, welche vielversprechenden Entwicklungen der Unternehmen dafür sorgen, dass innerhalb einer kurzen Zeit möglicherweise hohe Gewinne generiert werden können, mit denen eine Absicherung möglich ist.

News zu den Big Playern

Hoffnung auf Kurssteigerungen durch Impfstoffe

Neben den neuen Plänen in Bezug auf die Verpflegung, hofft die Lufthansa aber auch, durch weitere Veränderungen bald von einem dauerhaften Anstieg der Aktie wieder verwöhnt zu werden. Anleger haben sicher festgestellt, dass es in den vergangenen Tagen immer mal wieder Ausbrüche nach oben gegeben hat. Diese gingen einher mit den Nachrichten, dass möglicherweise Impfstoffe gegen Corona gefunden wurden.

Die Euphorie sorgte unter anderem dafür, dass auch der Glaube an die Erfolge der Fluglinien wieder steigt. Wenn mit einer kurzfristigen Impfung zu rechnen ist, gehen die Anleger auch davon aus, dass im kommenden Jahr die Urlaubsreisen wieder zunehmen werden. Dieser Punkt kann in die Strategie in Bezug auf die Luftfahrt auf jeden Fall mit aufgenommen werden.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger XTB anmelden!

Aktie von Tesla überrascht mit starkem Anstieg

Deutlich bessere Nachrichten in Bezug auf die Entwicklung der Wertpapiere gab es jetzt am Montag für die Aktionäre von Tesla. Nach dem US-Börsenschluss gab es noch einmal eine deutliche Steigerung für Tesla. Diese lag bei fast 10 %. Interessant ist die Frage, warum der Kurssprung so plötzlich zu verzeichnen war. Tatsächlich ist der Auslöser die Nachricht, dass Tesla bald zu den Unternehmen gehören wird, die im S&P 500 gelistet sind. Bis es soweit ist, wird es aber noch einige Wochen dauern. Erst am 21. Dezember steigt das Unternehmen ein und wird einen beeindruckenden Platz im Index erhalten. Immerhin gehört das Unternehmen dann zu den Firmen, die auf den ersten zehn Plätzen liegen.

Die ersten Versuche, in den Index aufgenommen zu werden, liegen schon einige Zeit zurück. Die Auflagen, die dafür notwendig sind, wurden durch Tesla sogar schon im September erfüllt. Das Komitee hat sich jedoch entschieden, das Unternehmen nicht aufzunehmen. Grund dafür ist, dass nicht nur die Erfüllung der Voraussetzungen hier eine Rolle spielt. Für das Komitee ist es auch wichtig, dass die Qualität stimmt.

Ein Blick auf die Marktkapitalisierung zeigt, dass Tesla die Verantwortlichen vor einige Aufgaben stellt. Inzwischen liegt diese bei rund 400 Milliarden Dollar. Wer sich ein wenig mit dem Index beschäftigt der weiß, dass bisher noch kein Unternehmen mit einer so hohen Marktkapitalisierung neu in den Index aufgenommen wurde. Zusätzlich dazu muss auch noch eine Entscheidung darüber getroffen werden, welches Unternehmen aus dem Index ausscheidet. Hier dürften die Aktionäre der Unternehmen, die sich derzeit im Index befinden, also ein wenig Sorge haben, dass es eine ihrer Investitionen trifft.

News zu den Big Playern – Tesla und Lufthansa machen von sich Reden

Still und heimlich – T-Mobile US steigt weiter auf

Bei den ganzen Informationen rund um die Luftfahrt und zu den Big Tech Unternehmen geht in diesen Tagen fast vollständig die Information unter, dass es auch bei T-Mobile US einige Neuerungen gibt. In den letzten Jahren hat das Unternehmen bereits durch ein Wachstum auf sich aufmerksam gemacht, das mehr als umfangreich ist. Diese Erfolgsgeschichte hat das Interesse einer Person geweckt, deren Name allein schon für einen Kursanstieg sorgen kann.

Warren Buffet hat investiert und sich eine Vielzahl an Aktien der T-Mobile US gesichert. Nachdem diese Informationen auch die Medien erreicht haben, gab es einen neuen Rekordanstieg an der Börse. Das sind nicht die ersten Nachrichten, die durch die US-Tochter des deutschen Konzerns gemacht wurden. Es gab ebenfalls immer wieder Informationen rund um die Übernahme der Konkurrenz. „Sprint“ ist inzwischen gut in T-Mobile US integriert und stärkt das Tochterunternehmen deutlich.

Wer als Anleger bereits im Rahmen der Übernahme gekauft hat und nun zu den Inhabern von Wertpapieren gehört, der dürfte sich über den neuerlichen Rekordsprung durchaus gefreut haben.

Die Entwicklungen an der Börse in Bezug auf die US-Tochter wirken sich natürlich auch auf die deutsche Mutter aus. Bei den Anlegern kommt nun natürlich die Frage auf, ob ein Einstieg in die US-Aktien möglicherweise einen hohen Gewinn nach sich ziehen könnte.

Experten geben den Hinweis, dass dies mit einem hohen Risiko verbunden ist. Die US-Tochter weist zwar seit einiger Zeit eine Stabilität bei den Entwicklungen der Kurse auf. Gleichzeitig erhöhen sich damit auch die entsprechenden Erwartungen an das Unternehmen. Schon kleine Fehler können einen Einsturz des Kurses nach sich ziehen.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger XTB anmelden!

CFDs als Ergänzung oder Alternative zum Aktienhandel

In den letzen Monaten haben immer mehr Anleger die Möglichkeit für sich entdeckt, auch in den Handel mit CFDs einzusteigen. Der CFD-Handel beim Broker ist nicht vergleichbar mit dem Kauf von Wertpapieren. Während beim Kauf von Wertpapieren diese erworben werden, geht es beim Handel mit CFDs darum, dass lediglich die abgebildeten Kurse im Fokus stehen. Die Kursentwicklungen reagieren besonders sensibel auf neue Informationen. Oft lässt sich nicht vorhersehen, wie es mit dem Anstieg oder dem Abfall weitergeht. Wer jedoch eine gute Spürnase hat und gut abschätzen kann, inwieweit innerhalb einer kurzen Zeit mit einer Kursveränderung zu rechnen ist, der kann profitieren und auf CFDs setzen.

Hier werden die gewünschten Beträge investiert und durch den Trader angegeben, ob sich beim Basiswert der Kurs in die Richtung nach oben oder nach unten entwickeln wird. Positionen können auch nur für wenige Minuten eröffnet werden. Hohe Gewinne innerhalb einer kurzen Zeit sind keine Seltenheit.

Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass der Handel mit CFDs auch schnelle Verluste mit sich bringen kann.

Marktentwicklungen der Unternehmen

Fazit: Der Kampf der Lufthansa geht weiter

Aktuell zeigt sich wieder deutlich, wie stark die Luftfahrtunternehmen durch die Pandemie gebeutelt sind. Allen voran steht die Lufthansa, die noch immer darum kämpft, zu überleben und die Verluste möglichst gering zu halten. Das ist natürlich für die Aktionäre ein wichtiger Punkt, da Anleger aktuell stark damit beschäftigt sind abzuwägen, inwieweit es sich lohnt, die Aktien des Unternehmens zu halten oder abzustoßen. Gleichzeitig kann Tesla die Stellung am Markt weiter festigen und wird für Anleger derzeit immer mehr zu einer Goldgrube. Wer gerne auch sehr kurzfristig auf die Entwicklungen am Markt reagieren möchte, der kann den Handel mit CFDs in Erwägung ziehen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

PROFITRADER KURS KOSTENLOS
Details zur Online Akademie von Thomas Vittner
  • 20 Video Lektionen
  • Kurs im Wert von 279€
  • Universitäre Tests uvm.
Jetzt Profitrader Kurs im Wert von 279€ KOSTENLOS erhalten