Erfahrungen mit Flatex

Weiterempfehlungsrate 60 %
3,0 von 5
49 Kundenrezensionen von Tradern
Trader Avatar
Sie

Bewerten Sie Flatex

Jetzt bewerten
Trader Avatar
Name der Red. bekannt
10.11.2017

Anonym über Flatex

Handelt mehrmals wöchentlich primär Indizes, Aktien und Anleihen. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Der Service/Marketing versucht Kunden zu verarschen: Beispiel: ich bekomme Post, dass bei einer Aktion 1 EUR pro Trade verschenkt wird. Kaum nutze ich diese Aktion und mache ca. 20 Trades, wird man angerufen und bekommt emails, dass man von der Aktion ab jetzt ausgeschlossen sei!! Lol, verarschen kann ich mich selber.
Kurse sind ok
ok
Bitte in Zukunft nicht wieder versuchen, die Kunden zu verarschen, das kommt gar nicht gut an!
War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
Name der Red. bekannt
03.11.2017

Anonym über Flatex

Handelt mehrmals täglich primär Devisen und Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Die Realtimkurse von Flatex (CFD Handel)
liegen im BID und ASK ca, 5 Punkte unten den Realtim Kurse anderer Anbieter
(Wall Street, Lang & Schwarz, Deutsche Bank, Xetra )

Bei Short Position (13485 Dax) 5 Punke unter den BID kurs.
Bei Long Position ändert sich der Kurs in 5 Punken Über den Kurs.
Beispiel : Flatex 13469 - 13471
Andere: 13474- 13475
Negative
Plattform hat System Probleme, bei hoher Vola (Neustart)
Kann Ich nur abraten.
War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
Name der Red. bekannt
12.07.2017

Anonym über Flatex

Handelt mehrmals monatlich primär Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Flatex verlangt Negativzinsen auf ein positives Kontoguthaben. Lässt man also seine zugebuchte Dividendengutschrift oder seinen Verkaufserlös auch nur einen Tag auf dem Konto liegen, schon wird man zur Kasse gebeten. Hebt man das Guthaben dagegen ab, um Negativzinsen zu vermeiden, läuft man Gefahr den Tag der Handelsaktion und Valuta zu vertauschen und prompt zahlt man Kreditzinsen.
So oder so, Flatex hält die Hand auf. Eine alles andere als kundenfreundliche Vorgehensweise.
ok
ok
Bin verärgert über die Praxis mit Straf- und Kreditzinsen. Als Kunde verliert man Geld. So oder so.
Von Stefan Dischinger am 24.07.2017 um 20:49 Uhr

Man sollte bei dieser Nachrichtenlage auch nicht vergessen, dass Flatex den Einlagensicherungsfonds der Banken verlassen hat. Man zahlt also nicht nur für ein Guthaben, sondern muss bei einem größeren Anlagebetrag auch noch dessen Verlust befürchten, sofern er über die gesetzliche Mindestsicherung hinausgeht.

War dieses Kommentar für Sie hilfreich?  Ja  Nein
1 / 1 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
Name der Red. bekannt
04.07.2017

Anonym über Flatex

Handelt mehrmals wöchentlich primär Devisen, Indizes, Aktien, Rohstoffe und Anleihen. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Aufgrund der 0,4% Strafzinen und der tagelangen Valutastellung verliert Flatex den Vorteil als günstige und vertauenvolle Depotbank. Bei einer Onlineüberweisung erfolgt die Wertstellung erst am nächsten Tag und somit zahlt man schon für einen Tag. Bei anderer Banken erfolgt die Wertstellung am gleichen Tag oder es werden keine Strafzinsen erhoben. Es macht keinen Sinn und Freude mehr mit Flatex zu arbeiten.
1 / 1 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
Name der Red. bekannt
07.06.2017

Anonym über Flatex

Handelt mehrmals monatlich primär Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Kurzfassung: Flatex hat unrechtmäßig und entgegen einer schriflichen Absprache Aktien aus meinem Depot entfernt, mich darüber in keiner Weise informiert, den Fehler anschließend zunächst auf mich und anschließend auf einen anderen beteiligten Broker geschoben. Jeglichen Fragen zur Aufklärung des Vorgangs lässt Flatex seit Wochen unbeanwortet.

Ich bin seit mehreren Jahren Flatex Depotkunde und übertrage neuerdings regelmäßig Aktien aus einem anderen Depot zu Flatex. Eines Tages erhielt ich von Flatex einen Anruf in dem mir mitgeteilt wurde, dass es laut der Quellbank wohl zu einem Buchngsfehler gekommen ist, wodurch mir zuviele Aktien übertragen worden seien. Unter Hinweis darauf, dass das Gespräch aufgezeichnet wird, wurde ich gefragt ob ich einer Rückübertragung zustimme. Skeptisch auf Grund der unklaren Sachlage und der wahrgenommenen Eile, lehnte ich ab und versprach die Angelegenheit zeitnah zu prüfen. Kurz darauf erhielt ich noch mehrere Emails von Flatex, in welchen ich um Rückmeldung gebeten wurde. Bei der Überprüfung zeigte sich, dass ich die Forderung nicht nachvollziehen kann.

Ich teilte dies umgegehend Flatex sowohl schriftlich als auch telefonisch mit. Telefonisch einigte ich mich mit einem der Flatex Mitarbeiter darauf, dass weder ich, noch Flatex weiter aktiv werden solange von der Quellbank nicht schlüssig dargelegt wird, wo ein Fehler zu meinen Gunsten entstanden sein soll. Dies wurde mir von Flatex so auch schriftlich bestätigt. Darüber hinaus wurde mir zugesichert, dass ich informiert werde, sobald sich etwas in der Angelegenheit ändert. Trotzdem wurden mir in meinem Flatex Depot zeitnah die entsprechenden Aktien in einer gesonderten Position ausgewiesen und als "gesperrt" angezeigt.

Mehrere Wochen später war diese Position wieder verschwunden und ich ging davon aus, dass die Aktien wieder freigegeben und die Angelegenheit damit erledigt war. Nur aus reiner Routine meldete ich mich nochmal bei Flatex und erkundigte mich nach dem Stand der Dinge. Man antwortete mir schriftlich, dass die Aktien, wie von mir angewiesen, zurückübertragen worden seienund lieferte mir sogar als "Beweis" meinen ursprünglichen Text in welchem ich in unmissverständlichem Deutsch exakt das Gegeneteil angewiesen habe. Es kostete mich mehrere Telefonate und E-Mails bis Flatex sich hier eingestand einen Fehler gemacht zu haben.

Alles Weitere möchte ich kurz fassen: Im weiteren Verlauf ergab sich ein nicht enden wollender E-Mail-Wechsel in dem Flatex alles andere als Transparenz und Schadenbegrenzung betreibt. Anstatt dessen behauptet Flatex, dass ich nun doch mein EInerständins gegeben hätte, jedoch gegenüber der Quellbank. Mit dieser Stand ich jedoch zu keiner Zeit in aktivem Kontakt. Sämtliche Fragen wie es zu einem solchen Depot-GAU kommen konnte ließ Flatex bis dato unbeantwortet. Im Interesse von Flatex ist das wahrscheinlich besser so. Allen Anlegern kann ich nur raten ihr Depot bei einem anderen Broker zu eröffnen.
3 / 3 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
03.06.2017

Jens R. über Flatex

Handelt mehrmals wöchentlich primär Devisen, Indizes und Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Ich freu mich das ich bei Flatex bin.
0 / 2 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
18.04.2017

Stephan L. über Flatex

Handelt mehrmals monatlich primär Devisen, Indizes, Aktien und Rohstoffe.
VORSICHT - Flatex nimmt seit Mitte März negative Guthabenzinsen - ein absolutes no-go!
Das solltet Ihr euch nicht gefallen lassen und den Anbieter wechseln!
Strafzinsen auf Konto Guthaben inakzeptabel!
Strafzinsen auf Konto Guthaben inakzeptabel!
VORSICHT - Flatex nimmt seit Mitte März negative Guthabenzinsen - ein absolutes no-go! - solltet Ihr euch nicht gefallen lassen!

Trotz Widerspruch wurden die Strafzinsen abgebucht und der Rausschmiss angekündigt. Interessante Kundenorientierung... Ich habe den Anbieter gewechselt.
6 / 6 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
Name der Red. bekannt
06.04.2017

Anonym über Flatex

Handelt mehrmals wöchentlich primär Aktien und Anleihen. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Negative Zinsen auf Guthaben (-0,4%) wurden mit nur 7 Werktagen Vorlauf zum 15.3.17 eingeführt.
Nicht relevant, da direkter Handel an der Börse
Tool Flatex Trader läuft leider nicht stabil durch.
Broker wechseln
2 / 2 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
21.10.2016

Egon L. über Flatex

Handelt mehrmals monatlich primär Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Auf Anfragen per Mail erhält man oft mehr alss EINE WOCHE keine Antwort und muss nachfragen. Depotübertrag mit Steuerdaten aus Österreich mangelhaft.
Wahrscheinlich kann man von einem kosenlosen Depot nicht mehr Service erwarten.
War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Verifizierter Trader
Verifizierter Trader
20.10.2016

Jürgen S. über Flatex

Handelt mehrmals wöchentlich primär Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Service und Betreuung am Fon ist gut und zielführend. Bis jetzt noch keine Klagen....
Limitorders zeitnah ausgeführt, Geld bei Verkauf sofort wieder verfügbar. Kursstellung wie bei anderen Brokern auch zeitlich versetzt bei "normalen" Börsen, ohne Verzug bei Tradegate u.A.
Software ohne Schnörkel, alles was man benötigt Klickbereit am PC. Android APP stabil mit gleichem Funktionsumfang wie PC. Lediglich das Handling der TAN-Card ist gewöhnungsbedürftig, dafür aber kann eine Session TAN zu Anfang gesetzt werden (wenns mal wieder mehr als 1 Trade gibt)
Updates und Wartungen legt bitte in die Nacht und nicht auf den Bereich 6-8 Uhr Morgens!!
War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein