Welche ETF bei Rezession: Das Depot durch die Krise bringen

Schien die Wirtschaft im Jahr 2021 auf dem Weg, die Auswirkungen der Pandemie abzuschütteln, deuten alle Anzeichen nun darauf hin, dass das zweite Halbjahr 2022 durch eine ausgeprägte Rezession gekennzeichnet sein wird. Was Ende 2021 als zunächst noch geringe Inflation begann, wurde durch Lieferkettenschwierigkeiten, den Krieg in der Ukraine und die daraus resultierende Energie-Unsicherheit verschärft.

Die Zinserhöhungen der EZB erhöhen für Unternehmen die Kosten für Investitionen – die nun aufgeschoben werden. Zugleich dämpfen die Teuerungen die Kauflaune bei Privat- und Geschäftskunden. Das wirkt sich auch auf die Aktienmärkte aus. Der Blick auf Leit- und Branchenindizes zeigt, dass diese insgesamt nachgeben. Soll man nun auf Investitionen verzichten, oder weiterhin anlegen? Was sind die Vorteile von ETF, und welche ETF sollten Anleger jetzt kaufen?

ETF Rezession

ETFs können eine gute Möglichkeit der Investition in einer Rezession sein/ Bilderquelle: Photon photo/ shutterstock.com

  • ETF sind weniger schwankungsanfällig als Einzelaktien
  • Die Entwicklung bei einer ETF Rezession betrifft Indizes unterschiedlich
  • Sparer profitieren unter Umständen sogar vom Cost-Average-Effekt
  • Bei sinkenden Kursen gibt es mit ETF mehr Fonds fürs Geld
Jetzt ETFs bei DEGIRO kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Wie wirkt sich auf Aktien und ETF Rezession aus?

Das ist beim Trading ein guter Schachzug. Mit dieser guten Strategie haben Sie Erfolg. So haben Sie beim Trading immer die Kontrolle. Analysieren von Charts, Markt- und Unternehmensinformationen bilden die Grundlage für gewinnbringedes Trading. Mit diesen Tipps können Sie gewinnen.Um eine Anlagestrategie bei Rezession zu entwickeln, muss man verstehen, was eine Rezession ist. Der Begriff wird verwendet, wenn die Wirtschaft nicht mehr wächst, sondern mindestens zwei Quartale hintereinander sogar schrumpft.

Die Anzeichen weisen schon seit den ersten Monaten des Jahres 2022 auf eine Rezession hin – und spätestens im zweiten Halbjahr dürfte sich dies sichtbar auf die Märkte auswirken. Treiber der Rezession sind durch die Inflation befeuerten Kosten und zusätzlich die Verteuerung der Energie durch den Krieg in der Ukraine.

Sämtliche Marktteilnehmer leiden unter diesem Umfeld. Verbraucher beschränken sich angesichts der steigenden Preise darauf, das unbedingt Notwendige zu kaufen. Unternehmen verhalten sich ähnlich und müssen außerdem einen Teil der höheren Kosten auf ihre Kunden umlegen. Wenn bei Unternehmen aber die Umsätze und Gewinne sinken, springen auch die Aktionäre ab – und da mehr Anteilsscheine verkauft als gekauft werden, sinkt der Wert der Aktien.

Da ETF vielfach auf der Grundlage von Aktien-Indizes zusammengestellt werden, sind auch ETF von Rezession betroffen. Doch die Auswirkungen der schwachen Konjunktur treffen nicht alle Indexfonds in gleichem Umfang – hier lassen sich widerstandsfähige und stärker belastete Indizes unterscheiden.

Welche ETF kaufen bei Rezession?

Rezession bedeutet, dass eine Wirtschaft nicht mehr wächst/ Bilderquelle: VideoFlow/ shutterstock.com

Investitionen in ETF: Rezession zieht nicht alle Fonds im gleichen Ausmaß in Mitleidenschaft

Wir vergleichen für Sie Trading Methoden. Mit guter Strategie können Sie Gewinne erzielen. Mit einem Tradingplan ist erfolgreiches Traden möglich. Hier gibt es Geheimtipps. Ihre persönlichen Ziele Schritt für Schritt erreichen. Das ist der beste Anbieter im Vergleich. Empfehlungen die wir mit gutem Gewissen ausprechen können.Die Auswahl von Einzelaktien für das Portfolio ist bei einer heraufziehenden Rezession schwierig. Indexfonds haben den Vorteil, dass das angelegte Kapital über einen Korb von Aktien verteilt Die Zusammenstellung, die Größe und die Gewichtung des zugrunde liegenden Index wirkt sich direkt auf die Performance eines ETF aus.

Nicht alle Indizes verlieren in gleichem Maß. Als relativ wenig beeinflusst erwiesen sich der MSCI World Index – der Benchmark umfasst mehr als 1.600 Aktien aus 23 Ländern. Der Weltindex, aber auch der MSCI Emerging Markets sind seit Anfang 2022 deutlich weniger gefallen als kleinere, regionale Indizes und manche Branchenindizes.

Unter der Rezession leidet beispielsweise der einst so kraftvolle deutsche DAX40, aber auch der Tech-Index NASDAQ100 – schon weil beide nicht sehr umfangreich sind im Vergleich zum großen MSCI World. Daher haben einzelne Aktien eine höhere Gewichtung, Ausfälle bei den Unternehmen machen sich deutlicher bemerkbar.

Jetzt ETFs bei DEGIRO kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Welche ETF kaufen bei Rezession?

Verschiedene Kreditkarten im Vergleich. Bestes Kreditkarten Angebot gibt es hier. Kostenlose Kreditkarten im Überblick. Kosten beim Abheben im Ausland. Kreditrahmen erhöhen. Prepaid-, Debit- und Kreditkarten sind wahlweise zu bekommen. Mit der Bitcoin Wallet Kreditkarte kann überall bezahlt werden. Kreditkarten mit Apple Pay und Google Pay nutzen.Die sich nun abzeichnende Rezession bedeutet nicht, dass Anleger auf Investitionen ganz verzichten sollten. Doch die Frage „Welche ETF jetzt kaufen?“ lässt sich klar damit beantworten, dass defensive Strategien nun Vorfahrt haben. Was sich bei Aktien bewährt, gilt auch bei Indexfonds: Die sogenannten nicht-zyklischen, wenig krisenanfälligen Unternehmen und Branchen sollten nun bevorzugt werden. Zu den hier angesiedelten Industrien gehören alle, die unverzichtbar sind und deshalb auch während der Rezession weiterhin Umsätze machen:

Basiskonsumgüter: Konzerne, die etwas zu bieten haben, was immer benötigt wird, müssen auch bei einer Rezession nicht mit hohen Einbußen rechnen. Hier sind die großen Lebensmittel-Hersteller angesiedelt, aber auch führende Unternehmen in der Getränke-Industrie. ETF, die „Consumer Goods“ bündeln, enthalten Aktien von Coca Cola, Nestlé und ähnlichen großen Firmen, die weltweit mit einer Fülle von Produkten gut im Geschäft sind.

Pharmazie, Chemie, Medizintechnik: Auf die Angebote von Pharma- und Biotechunternehmen können private Verbraucher und institutionelle Kunden ebenfalls nicht verzichten. Viele Pharmakonzerne machen einen Großteil ihrer Einnahmen mit Arzneimitteln, die auf sogenannte Volkskrankheiten abzielen. Die Branche lässt sich ergänzen um die vielseitigen Vertreter der Chemie-Industrie und Unternehmen, die medizintechnische Lösungen anbieten. Auch sie spüren zwar die Rezession, sind aber relativ krisenfest, sofern Geschäftsmodell und Produktion bereits gut eingeführt sind.

welche etf jetzt kaufen

Defensive Strategien haben bei einer Rezession Vorzug/ Bilderquelle: KS JAY/ shutterstock.com

Investitionen können Sie immer Blick behalten. Über das Smartphone auf plötzliche Marktveränderungen schnell reagieren. Handelsplattform geeignet für macOS, Windows, iOS und Android. Analysen und aktuelle Marktdaten per Pushmitteilung erhalten. Mit professioneller Plattformen zur Gewinnoptimierung beitragen.Energien: Die Bedeutung der Energieversorgung nicht nur für eine produktive Wirtschaft, sondern auch im Interesse politischer Stabilität unterstreicht die Situation in der Ukraine deutlich. Die Entwicklungen beflügeln die Rohstoffmärkte, so dass ETF auf Rohstoff-Indizes mit einem Gehalt der typischen fossilen Energieträger zur Zeit eine gute Performance aufweisen. Langfristig dürften sich aber auch Indexfonds zu Schwerpunktthemen wie Clean Energy, Hydrogen oder Photovoltaik als gute Investition erweisen.

Tech-Konzerne: Auf den ersten Blick gehören Tech-Werte zu den Leidtragenden der Rezession. Nach Meinung von Wirtschaftsfachleuten hat dies jedoch dazu geführt, dass Tech-Aktien, zuvor deutlich überbewertet, nun wesentlich realistischer eingepreist sind. Und einige Sektoren sind systemrelevant und damit weiterhin zu empfehlen – etwa Kommunikations- und Cloud-Service und Unternehmen, die Lösungen für die Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen anbieten.

Jetzt ETFs bei DEGIRO kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

ETF bei Rezession: Die Vorteile von Indexfonds

Notizbuch mit Stift. Zusammenfassung des Artikels und wichtiger Details. Fazit und Resümee der gemachten Erfahrung. Tradingplan dokumentiert. Kosten auf Rechnung kalkulieren. Vertrag abschließen bei bestem Broker oder Bank. Bank oder Broker Konditionen prüfen. Kreditrahmen erhöhen. Wir finden das beste Angebot für Sie.Wenn Experten angesichts einer Rezession zu defensiven Strategien raten, bedeutet dies, dass Einzelanlagen, insbesondere mit hohem Investitionsrisiko, in solchen Zeiten zurücktreten. Statt dessen hat Sicherheit Trumpf – und das ist bei Indexfond ohnehin einer der wichtigsten Vorteile.

Denn die Produkte bilden einen Basis-Index ab, dessen Zusammensetzung durch den jeweiligen Emittenten ohnehin ständig überprüft und neu berechnet wird. Das nimmt interessierten Anleger die Fundamentalanalyse in Eigenarbeit ab. Wer es in einen großen MSCI- oder S&P-Index schafft, muss den Anforderungen hinsichtlich Marktkapitalisierung und Umsätzen

Vor allem sehr große Indizes bringen den Vorteil einer breiten Streuung des Kapitals über hunderte oder sogar mehr als tausend Einzelwerte mit. Jede Aktie, selbst die Top-Performer, erhält dabei lediglich eine relativ geringe Gewichtung. Fällt ein Wert aus, macht sich das für den gesamten Index kaum bemerkbar.

ETF vollziehen dann lediglich die Wertentwicklung des Index nach, verwaltet durch einen Algorithmus. Diese sogenannte passive Konstruktion kommt ohne hoch bezahlte Fondsverwalter aus und ist deshalb hinsichtlich der jährlichen Gesamtkostenquote günstig.

Auch die Handelsgebühren sind nicht allzu hoch, und manche Banken oder Broker bieten Indexfonds sogar zum Nulltarif an. Ein Vorteil, der sich gerade in der Rezession besonders bemerkbar macht, ist die Sparplanfähigkeit der Produkte. Selbst Kleinanleger können mit niedrigen monatlichen Raten die Wertentwicklung der Fonds für den Vermögensaufbau nutzen – und dabei durch den sogenannten Cost-Average-Effekt zusätzlich profitieren.

ETF Rezession

Indexfonds bieten viele Vorteile in einer Rezession/ Bilderquelle: Prostock-studio/ shutterstock.com

ETF jetzt kaufen: Was ist der Cost-Average-Effekt?

Investitionen können Sie immer Blick behalten. Über das Smartphone auf plötzliche Marktveränderungen schnell reagieren. Handelsplattform geeignet für macOS, Windows, iOS und Android. Analysen und aktuelle Marktdaten per Pushmitteilung erhalten. Mit professioneller Plattformen zur Gewinnoptimierung beitragen.Anders als bei einmaligen Investitionen in Indexfonds greift bei Sparplänen, vor allem wenn sie langfristig laufen, der Durchschnittskosteneffekt – oft auf Englisch als Cost-Average-Effekt bezeichnet. Denn wer einen ETF-Sparplan einrichtet, kauft jeden Monat seine Anlage für einen festgelegten Betrag.

Während einer Rezession sinken die Kurse, es gibt kurz gesagt mehr Fonds fürs Geld. Die Sparrate kauft mehr Fondsanteile als noch vor der Rezession, der Kauf wird also im Durchschnitt günstiger. Umgekehrt ist mit einer Sparrate allerdings dann auch weniger zu haben, wenn die Kurse wieder steigen. Hält eine Rezession eine Weile an, kann man sich mit der gewohnten Sparrate also deutlich mehr Basiswert ins Portfolio legen. Das gilt für ETF, aber auch für Sparpläne auf Aktien oder Fonds.

Jetzt ETFs bei DEGIRO kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Welche ETF bei Rezession kaufen: Indizes auf Basiskonsumgüter

Wichtige Informationen finden Sie hier. I Punkt für Informationen. Fragen auf Antworten und gute Tipps gibt es in diesem Artikel. Gut recherchiert und transparent gehalten. Das wird Ihnen helfen Kosten zu sparen und Ihren Gewinn zu steigern. Die Gesetzeslage und welche Optionen Ihnen zu Verfügung stehen.Ein Portfolio, das die Rezession einigermaßen gut überstehen und dabei nach Möglichkeit auch den Cost-Average-Effekt ausschöpfen kann, besteht nicht aus einem einzigen Indexfonds. Auch Sparpläne können aus mehreren ETF zusammengestellt

Ein Sektor, der gut gerüstet ist, sind die Hersteller von Basiskonsumgütern. Welt- und Regionalindizes von MSCI und S&P fassen die stärksten Vertreter der Branche zusammen. Dies sind meist Aktien, die mit langjährig stabiler, wenig volatiler Performance punkten und oft gute Dividenden ausschütten. ESG-Filter können Anleger ebenfalls berücksichtigen:

  • MSCI World Consumer Staples
  • MSCI USA Consumer Staples
  • MSCI Europe Consumer Staples 20/35 Capped
  • MSCI Europe Consumer Staples ESG Screened 20-35
  • S&P 500 Consumer Capped 35/20
  • S&P Consumer Staples Select Sector

ETF Rezession

Hersteller von Basis Konsumgütern eignen sich auch gut für Investitionen bei einer Rezession/ Bilderquelle: ANDRANIK HAKOBYAN/ shutterstock.com

ETF bei Rezession kaufen: Indizes auf den Healthcare-Sektor

Unternehmen die erstmals an der Börse gehandelt werden können. So werden die Unternehmen bei einer IPO bewertet. Finanzmarkt analysieren und verstehen lernen. Börsenzeiten müssen beim Kauf und Verkauf von Aktien beachtet werden. Es können auch Aktien Anteile erworben werden. Banken mit den besten Konditionen finden Sie hier.Neben Basis-Bedarf wie Lebensmitteln und Getränken sind auch Medikamente und medizinische Ausrüstung keine Produkte oder Services, bei denen Abnehmer zuerst sparen, wenn sie den Gürtel enger schnallen. Auch für die Health Care Industrie gibt es eine breite Palette an Indizes von bekannten und weniger bekannten Emittenten:

  • MSCI ACWI IMI Genomic Innovation Select ESG Screened 100
  • MSCI Europe Health Care
  • MSCI Europe Health Care 20/35 Capped
  • MSCI Europe Health Care ESG Screened 20-35
  • MSCI USA Health Care
  • MSCI World Health Care
  • MSCI World Health Care ESG Reduced Carbon Select 20 35 Capped
  • MVIS Global Future Healthcare ESG
  • ROBO Global Healthcare Technology and Innovation
  • S&P 500 Capped 35/20 Health Care
  • S&P 500 Capped 35/20 Health Care (EUR Hedged)
  • S&P Health Care Select Sector
  • S&P Select Sector Capped 20% Health Care
  • STOXX® Europe 600 Health Care
  • STOXX® Europe 600 Optimised Health Care
  • iSTOXX® FactSet Breakthrough Healthcare
  • Fidelity Digital Health ESG Tilted
  • Indxx Global NextGen Healthcare
  • Solactive Pharma Breakthrough Value
Jetzt ETFs bei DEGIRO kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Energie-ETF als Anlage bei Rezession

Investitionen können Sie immer Blick behalten. Über das Smartphone auf plötzliche Marktveränderungen schnell reagieren. Handelsplattform geeignet für macOS, Windows, iOS und Android. Analysen und aktuelle Marktdaten per Pushmitteilung erhalten. Mit professioneller Plattformen zur Gewinnoptimierung beitragen.Energien eignen sich als Investition bei einer Rezession ebenfalls – und auch auf diesen Bereich gibt es ETF, die entweder Aktienbündel oder Rohstoffindizes nachbilden. Angesichts der Herausforderungen durch den Klimawandel kommen hier auch Indexfonds in Frage, die die erfolgreichen Vertreter bei der Entwicklung nachhaltiger Energie-Konzepte vertreten:

  • Alerian Midstream Energy Dividend
  • BNP Paribas Energy & Metals Enhanced Roll
  • BNP Paribas Energy & Metals Enhanced Roll (EUR Hedged)
  • EQM Global Solar Energy
  • Fidelity Clean Energy ESG Tilted
  • Indxx Renewable Energy Producers
  • MAC Global Solar Energy
  • MSCI ACWI IMI New Energy ESG Filtered
  • MSCI Europe Energy 20/35 Capped
  • MSCI Europe Energy ESG Screened 20-35
  • MSCI USA Energy 20/35 Custom
  • MSCI World Energy
  • Morningstar MLP Composite
  • Nasdaq Clean Edge Green Energy
  • S&P 500 Energy Sector
  • S&P Energy Select Sector
  • S&P Global Clean Energy
  • Solactive China Clean Energy
  • Solactive Clean Energy
  • Solactive Future Energy ESG
  • Solactive US Energy Infrastructure MLP
  • Solactive Wind Energy
  • WilderHill New Energy Global Innovation
  • WilderHill Wind Energy
  • iClima Distributed Renewable Energy

welche etf kaufen

Bei einer Rezession eignen sich Energien gut für eine Investition/ Bilderquelle: Oreoboy Rex/ shutterstock.com

Welche ETF erzielen die beste Performance auch bei Rezession?

Investitionen können Sie immer Blick behalten. Über das Smartphone auf plötzliche Marktveränderungen schnell reagieren. Handelsplattform geeignet für macOS, Windows, iOS und Android. Analysen und aktuelle Marktdaten per Pushmitteilung erhalten. Mit professioneller Plattformen zur Gewinnoptimierung beitragen.Bei so vielen möglichen Basisindizes fällt die Entscheidung nicht leicht – der Blick auf die Performance beantwortet in diesem Fall die Frage „Welche ETF kaufen bei Rezession?“ Die Fonds, die über ein Jahr betrachtet am besten abschneiden, folgen Weltindizes, US-Industrien oder großen europäischen Benchmarks:

  • iShares MSCI World Energy Sector UCITS ETF USD (Dist) + 52,36%
  • iShares S&P 500 Energy Sector UCITS ETF (Acc) + 72,44%
  • Invesco US Health Care Sector UCITS ETF + 15,82%
  • Xtrackers MSCI USA Consumer Staples UCITS ETF 1D + 19,93%

Die meisten dieser ETF entwickeln sich langfristig, also über mindestens drei Jahre, noch besser.

Jetzt ETFs bei DEGIRO kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

CFD-Trading als Alternative zu ETF bei Rezession

Tradinplan immer Blick. Über das Smartphone auf plötzliche Marktveränderungen schnell reagieren. Handelsplattform geeignet für macOS, Windows, iOS und Android. Analysen und aktuelle Marktdaten per Pushmitteilung erhalten. Professionelle Plattformen tragen zur Gewinnoptimierung bei.ETFs mögen gegen Erschütterungen der Märkte besser gewappnet sein als Einzelaktien – doch auch bei diesen Produkten handelt es sich um eine langfristige Investition. Das eingesetzte Kapital wird gebunden, vor der Entscheidung für einen Fonds sollte dessen Performance mit den eigenen Anlageerwartungen abgeglichen werden.

Doch nicht jeder Anleger will sich über einige Jahre binden. Es gibt genug Finanzinstrumente, die sich auch für kurzfristige Horizonte eignen und sogar dann noch in Frage kommen, wenn die Kurse fallen. Dank flexibler Konstruktion und verschiedener Besonderheiten sind Trader mit dynamischem Investitionsschema vor allem an Derivaten interessiert.

So bezeichnet man Produkte, die ihrem Halter die Teilhabe an der Wertentwicklung eines Basiswerts gewähren, ohne dass dieser gekauft wird. Viele Derivate gehören zu den Hebelprodukten, unter den beliebtesten sind CFDs.

Die Contracts for Difference wurden für den außerbörslichen Aktienhandel konzipiert. Inzwischen lassen sich mit ihnen „Underlyings“ aus allen Assetklassen handeln, und das mit Hebelfaktoren, die für private Trader eine Höhe von bis zu 1:30 erreichen können.

Welche ETF kaufen bei Rezession?

Der CFD Handel wurde für den außerböslichen Aktienhandel konzipiert/ Bilderquelle: A9 Studio/ shutterstock.com

Dank des Kurzzeit-Darlehens vom Broker – nichts anderes ist der Hebel – lohnt sich das Trading über kurze Zeiträume, oft innerhalb eines Börsentags. Auch wer mit begrenzten Mitteln einsteigt, kann noch gute Renditen erzielen. Da CFDs auch short gehandelt werden – also als Spekulation auf fallende Kurse – gehören sie zu den Möglichkeiten, auch während einer Rezession noch Renditen zu erzielen, mit Short-Positionen auf Aktien, Indizes, ETF oder Fonds.

Das CFD-Trading kann eine lukrative und außerdem fesselnde Tätigkeit sein, doch wer den Handel als Einsteiger aufnimmt, sollte sich einen CFD-Broker suchen, der seine Neukunden mit gut gemachten, multimedialen Bildungsangeboten unterstützt und begleitet. Kurse, E-Books, Videos und Webinare sind nur einige der Ressourcen, die die besten Broker ihren Kunden für die Aneignung der theoretischen Kenntnisse an die Hand geben.

Praktische Erfahrungen ohne Verlustrisiko lassen sich mit einem Demokonto sammeln. Die Demo bietet echtes Handelsfeeling mit allen Funktionen, ist aber mit „Spielgeld“ ausgestattet, weil hier der Lerneffekt im Vordergrund stehen soll. Wer sich hinreichend gut vorbereitet fühlt, kann zu ersten Strategien mit Echtgeld übergehen.

Jetzt ETFs bei DEGIRO kaufenGeld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Fazit: ETF kaufen bei Rezession – herausfordernd, aber nicht unmöglich

Beim Kundensupport finden Sie die benötigte Hilfe. Kontaktmöglichkeit ist in deutscher Sprache. Hier erhalten Sie Schulung von Experten. Eine Schrit für Schritt Anleitungen hilft Ihnen an Ihr Ziel zu kommen. Beste Konditionen. Ratgeber mit guten Trading Tipps. Newsletter und E-Books kostenfrei downloaden.Die Frage, welche ETF jetzt kaufen, ist angesichts der sich abzeichnenden Rezession berechtigt. Ganz auf die Geldanlage zu verzichten wäre allerdings weniger empfehlenswert. Zwar sind auch Indexfonds eine spekulative börsliche Anlage, doch sie streuen das Kapital von vornherein breit, bei großen Weltindizes sehr breit. Diese Tatsache können sich Anleger bei der Zusammenstellung eines ETF-Portfolios zunutze machen und mit der Auswahl bestimmter, als eher defensiv geltender Branchen zusammenbringen.

So sind schon über ein Jahr noch immer gute Renditen möglich – mit Indexfonds, die den Gesundheitssektor, die Basiskonsumgüterbranche oder die Rohstoffmärkte so umfassend wie möglich einbeziehen. Denn diese Sektoren sind nicht-zyklisch und sogar bei einer Rezession durch ihr Geschäftsmodell recht gut gerüstet. Die europäischen Märkte erweisen sich im Vergleich als deutlich zyklischer als ein weltweiter Querschnitt oder ein repräsentativer Benchmark der US-Industrien.

Alternativen zum langfristigen Vermögensaufbau mit ETF oder ETF-Sparplänen finden Trader in Form von Derivaten. Finanzinstrumente wie CFDs werden selten über den Börsentag hinaus gehalten, erlauben auch Short-Positionen und erzielen damit bei fallenden Kursen Renditen. Da Differenzkontrakte gehebelt werden, lässt sich das Eigenkapital auf eine Position um das maximal Dreißigfache anheben.

ETF Rezession

Derivate können eine gute Alternative zum langfristigen Vermögensaufbau mit ETFs sein/ Bilderquelle: Who is Danny/ shutterstock.com

Wer sich für das Daytrading interessiert, kann sich das benötigte Wissen in Theorie und Praxis aneignen. Den geeigneten Partner, nämlich einen Forex- und CFD-Broker mit hochwertigen Bildungsressourcen und einem Demokonto, finden Anleger über den Brokervergleich. Die Nutzung des Vergleichs schafft einen Überblick über die besten Anbieter, erleichtert die Auswahl eines seriösen Handelspartners und verkürzt den Weg zur ersten eigenen Investition.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.