Deutsche Lithium Aktie: Als Anleger auf moderne Batterien setzen

Die Energiewende sorgt dafür, dass Akkus immer wichtiger werden. So müssen zum Beispiel Solarstrom und Windenergie gespeichert werden. Dazu nutzt man heutzutage vor allem Lithium Akkus. Die Nachfrage nach dem Rohstoff nimmt daher immer weiter zu. Im Folgenden besprechen wir, wie man als Anleger von diesem Trend mit der Deutsche Lithium Aktie profitieren kann.

  • Die Deutsche Lithium wird voraussichtlich ab 2025 im sächsischen Zinnwald mit dem Rohstoffabbau beginnen
  • Es handelt sich dabei um eines der größten Rohstoffvorkommen in Europa
  • Die Nachfrage nach Lithium wächst immer weiter an
  • Lithium wird zum Beispiel für die Produktion von Elektrofahrzeugen benötigt
  • Das Unternehmen bietet interessante Chancen für den Anleger
Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Was ist die Deutsche Lithium Aktie?

  • Die Deutsche Lithium GmbH war ursprünglich ein Joint Venture der Solar World AG und der Zinnwald Lithium Plc.
  • In der Vergangenheit war bereits ein Börsengang geplant, allerdings ist es im Endeffekt nicht dazu gekommen
  • Mittlerweile verfügt die Zinnwald Lithium Plc. über die Mehrheit bei der Deutsche Lithium GmbH
  • Um daher als Anleger von Deutsche Lithium profitieren zu können, kann man in die Aktien von Zinnwald Lithium Plc. investieren
  • Die Deutsche Lithium GmbH möchte in Zukunft im Zinnwald und im Falkenhain Lithium abbauen
  • Im sächsischen Zinnwald befindet sich eines der größten Lithium Vorkommen in Europa
  • Der weltweite Bedarf an Lithium steigt immer weiter an
  • So benötigen zum Beispiel Elektrofahrzeuge Lithium Batterien, um zu funktionieren
  • Die Deutsche Lithium GmbH möchte dabei helfen, die Versorgung mit Lithium in Europa zu verbessern

Deutsche Lithium Aktie

Bilderquelle: sdecoret/shutterstock.com

Deutsche Lithium Aktie: Über das Unternehmen

Die Deutsche Lithium GmbH hat ihren Firmensitz in Freiberg (Sachsen). Gegründet wurde die Firma als Joint Venture der Solar World AG und der Bacanora Lithium PLC. Die Bacanora Lithium hat ihren Anteil allerdings im Jahr 2020 an die Zinnwald Lithium Plc. veräußert.

Die Deutsche Lithium hat das Ziel, in Deutschland den Rohstoff Lithium abzubauen. Die beiden geplanten Abbaugebiete sind hierbei:

  • Zinnwald
  • Falkenhain

Bislang stammt das meiste Lithium aus Südamerika. In Europa versucht man daher schon seit längerem, sich eigene Quellen für den Rohstoff zu erschließen.

Eines der größten Lithium Vorkommen in Europa befindet sich dabei im Zinnwald. Die Förderung soll ab dem Jahr 2025 beginnen.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Die Solar World AG

Wie bereits erwähnt, wurde die Deutsche Lithium GmbH u. a. von der Solar World AG gegründet. Das deutsche Unternehmen befindet sich allerdings mittlerweile in der Insolvenz. Solar World konzentrierte sich vor allem auf die Herstellung von Solarmodulen.

Allerdings spielt es bei der Solarenergie auch eine wichtige Rolle, dass der Strom gespeichert werden kann. Dazu kann man beispielsweise Lithium Batterien verwenden. Aus diesem Grund hat die Solar World AG auch die Deutsche Lithium GmbH gegründet.

Die Solar World AG musste leider feststellen, dass in den letzten Jahren Solarzellen viel günstiger in China hergestellt werden konnten. Aus diesem Grund brachen die Umsätze des Unternehmens immer weiter ein. Im Endeffekt musste dann im Jahr 2018 Insolvenz angemeldet werden.

Bis vor kurzem hielt das Unternehmen allerdings auch weiterhin die Anteile an der Deutsche Lithium GmbH. Jedoch wurden diese mittlerweile veräußert.

Deutsche Lithium Aktie kaufen

Bilderquelle: metamorworks/shutterstock.com

Die Zinnwald Lithium Plc.

Wie gesagt, ist auch die Zinnwald Lithium Plc. an der Deutsche Lithium beteiligt. Das britische Unternehmen wurde im Jahr 2012 gegründet.

Mittlerweile hat die Zinnwald Lithium Plc. die Mehrheit an der Deutsche Lithium übernommen. Erreicht wurde dies dadurch, dass die Anteile der insolventen Solar World AG aufgekauft wurden. Dafür hat das Unternehmen 8,8 Millionen Euro aufgewendet. Außerdem erhielten die Gläubiger der Solar World AG 50 Millionen Aktien der Zinnwald Lithium Plc.

Die Aktien der Zinnwald Lithium Plc. werden u. a. in London gehandelt.

Für die Anleger bedeutet dies Folgendes: Da die Zinnwald Lithium Plc. die Mehrheit an der Deutsche Lithium hält, bietet es sich an, in die Zinnwald Lithium Plc. zu investieren. Denn auf diese Weise profitiert man dann auch von der Deutsche Lithium GmbH.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Deutsche Lithium Aktie: Die Bedeutung von Lithium

Heutzutage ist Lithium einer der wichtigsten Rohstoffe überhaupt. Denn um moderne Akkus zu produzieren, benötigt man Lithium.

Die Akkus werden hierbei schon seit vielen Jahren in Geräten wie Laptops, Smartphones und Tablets eingesetzt. Heutzutage werden Lithium Batterien auch immer häufiger dafür benötigt, um elektrische Autos zu produzieren.

Die Nachfrage nach Lithium nimmt daher zu.

Deutsche Lithium gmbh

Bilderquelle: Sergey Nivens/shutterstock.com

Über den Lithium Markt

Aktuell stammt das weltweit verfügbare Lithium vor allem aus Südamerika. Als Beispiel sei hier zum Beispiel Chile genannt. Auch in Australien und Kanada befinden sich Rohstoffvorkommen. Hier besitzt zum Beispiel die Rock Tech Lithium Inc. einige Schürfrechte.

Ein Großteil des geförderten Lithiums wird nach China transportiert. Denn dort befinden sich die weltweit größten Produzenten von Batterien.

Wie bereits erwähnt, findet man heutzutage Lithium Akkus in sehr vielen elektronischen Geräten.

Immer wichtiger werden dabei allerdings auch Elektroautos. Denn aufgrund der Energiewende scheinen die Tage des Verbrennungsmotors mittlerweile gezählt zu sein. Auch die europäischen Autobauer gehen davon aus, dass es in einigen Jahren keine Verbrennungsmotoren mehr geben wird.

Das bedeutet, dass die Nachfrage nach Lithium Akkus stark ansteigen wird.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Deutsche Lithium Aktie: Elektroautos benötigen Lithium Batterien

Autos mit Verbrennungsmotor bestehen aus sehr vielen einzelnen Komponenten. Bei Elektroautos ist dies hingegen anders: Denn bei diesen benötigt man zum Beispiel viel weniger bewegliche Teile.

Die wichtigste Komponente ist die Batterie. Normalerweise ist die Batterie hierbei auch der mit Abstand teuerste Bestandteil. Auch daran zeigt sich, warum das Geschäft mit Lithium so lohnend ist.

Deutsche Lithium ag Aktie

Bilderquelle: ImYanis/shutterstock.com

Chance für Lithium aus Europa

Chinesische Firmen sind heutzutage die größten Hersteller von Lithium Akkus. Wie gesagt, erhalten diese Unternehmen auch den Großteil der weltweiten Rohstofflieferungen.

Diese Situation bedeutet einen großen Nachteil für die Autoproduzenten in Europa. Denn sie sind sehr stark von China abhängig. Es besteht dabei zum Beispiel auch die Gefahr, dass chinesische Autohersteller priorisiert beliefert werden.

Aus diesem Grund suchen die Autohersteller in Europa schon lange nach einer Alternative. Ideal wäre hierbei eine Lithium Produktion, welche direkt in Europa stattfindet.

Genau darauf setzt man auch bei der Deutsche Lithium.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Deutsche Lithium Aktie: Das Zinnwald Lithium Projekt

Wie bereits erwähnt, plant die Deutsche Lithium, in Zukunft an zwei Standorten den Rohstoff abzubauen. Am wichtigsten ist dabei das Zinnwald Projekt. Dies gilt als eines der größten Rohstoffvorkommen in Europa.

Das Abbaugebiet befindet sich an der Grenze zu Tschechien. Auf der tschechischen Seite wird ebenfalls versucht, Lithium abzubauen. Allerdings findet dies durch andere Unternehmen statt.

Die Deutsche Lithium hat bereits alle wichtigen Machbarkeitsstudien durchgeführt. Es wird daher damit gerechnet, dass ab 2025 mit der Förderung begonnen werden kann. Der Standort in Deutschland hat dabei einige Vorteile:

  • Gute Infrastruktur
  • Klare gesetzliche Rahmenbedingungen
  • Viele potentielle Kunden in der Automobilbranche: Zum Beispiel Volkswagen, Audi, BMW und Daimler

Lithium Aktien kaufen

Bilderquelle: Rawpixel.com/shutterstock.com

Lithium ist ein boomender Wachstumsmarkt

Experten halten Lithium mittlerweile für einen der wichtigsten Rohstoffe überhaupt. Wie gesagt, sind Lithium Batterien unerlässlich, wenn es um die Produktion von Elektrofahrzeugen geht.

Die Politik fördert Elektroautos sehr stark. Daher werden die Fahrzeuge für die Kunden zunehmend attraktiver.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Lithium Aktien profitieren von steigenden Rohöl Preisen

Auf der anderen Seite steigen die Benzinpreise immer weiter an. Das bedeutet, dass Verbrennungsmotoren für die Kunden zunehmend teurer werden. Ab einem gewissen Punkt wird es daher in Zukunft günstiger sein, ein Elektrofahrzeug zu fahren.

Das wird dann natürlich dazu führen, dass die Nachfrage nach Elektroautos noch weiter zunimmt. Das bedeutet gleichzeitig, dass immer mehr Lithium benötigt wird.

Lithium Aktien

Bilderquelle: TMLsPhotoG/shutterstock.com

Deutsche Lithium AG Aktie

Wie gesagt, gehört die Deutsche Lithium GmbH mittlerweile zum Großteil der Zinnwald Lithium Plc. Die Aktien dieses Unternehmens sind auch an der Börse notiert.

Um daher von der Deutsche Lithium zu profitieren, bietet es sich an, mit der Zinnwald Lithium Plc. Aktie zu handeln.

Dafür kann man zum Beispiel einen online Broker oder einen CFD Broker verwenden. Der Handel mit CFD bietet dabei sehr viele Vorteile für den Anleger. Dazu zählen insbesondere:

  • Bei vielen Brokern sind schon 100 Euro ausreichend, um ein Konto zu erstellen
  • Die Kontoeröffnung ist in der Regel kostenlos möglich
  • Bei einem CFD Broker bekommt man einen Hebel zur Verfügung gestellt
  • Hiermit lässt sich das erforderliche Kapital stark reduzieren
  • Den Handel mit CFD kann man ohne Risiko auf einem kostenlosen Demokonto ausprobieren
Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Auf was kommt es bei einem Broker an?

Wie gesagt, ist es empfehlenswert, Lithium Aktien, wie zum Beispiel die Alpha Lithium Aktie, bei einem CFD Broker zu handeln. Bevor man sich allerdings für einen bestimmten Anbieter entscheidet, sollte man sich zum Beispiel auch mit den Handelskonditionen beschäftigen.

Dafür kann man zum Beispiel auch unsere zahlreichen Tests und Vergleiche verwenden.

Erfreulicherweise ist es bei den meisten Brokern heutzutage kostenlos möglich, ein Handelskonto zu eröffnen. Auch die Kontoführung erfolgt in der Regel ohne Gebühren.

Aufpassen sollte man allerdings bei den Spreads und den Kommissionen. Denn dort gibt es manchmal große Unterschiede zwischen den einzelnen Brokern. Die günstigsten Anbieter findet man leicht mit unserem Broker Vergleich.

Lithium Aktien traden

Bilderquelle: Andrey Popov/shutterstock.com

Aktien bei einem regulierten Broker handeln

Bei einem guten Broker kommt es allerdings nicht nur auf die Handelskonditionen an. So ist es zum Beispiel auch wichtig, dass es sich um einen regulierten Anbieter handelt.

Wir empfehlen dabei, nur solche Broker auszuwählen, die ihren Firmensitz in der Europäischen Union haben: In diesem Fall wird die Kontrolle durch eine staatliche Behörde ausgeübt.

Zudem ist es in der EU zum Beispiel auch vorgeschrieben, dass eine Einlagensicherung vorhanden sein muss.

Um die Sicherheit weiter zu erhöhen, müssen die Einlagen der Kunden zudem auf getrennten Konten aufbewahrt werden. Ob das der Fall ist, klären wir ebenfalls bei unseren Tests.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Deutsche Lithium Aktie: Zusatzangebote der Broker nutzen

Bei guten Brokern bekommt man nicht nur günstige Konditionen zur Verfügung gestellt. Vielmehr ist es heutzutage üblich, dass man als Kunde auch Zusatzangebote verwenden kann.

Nützlich sind hierbei beispielsweise Schulungsmaterialien. Dazu zählen insbesondere:

  • Ratgeber
  • Videos
  • Webinare

Vor allem Videos sind hierbei zum Beispiel gut geeignet, um sich mit der Handelsplattform des Brokers vertraut zu machen. Außerdem erfährt man dort zum Beispiel auch, wie man mit Aktien handeln kann.

Viele Broker haben für ihre Kunden dabei zum Beispiel auch Analysen im Angebot. Normalerweise kann man diese kostenfrei verwenden. Die Analysen werden in der Regel von Börsen Experten erstellt und sind daher für den Anleger sehr hilfreich.

Lithium Aktien handeln

Bilderquelle: Piyato/shutterstock.com

Den Aktienhandel auf einem Demokonto ausprobieren

Wie bereits erwähnt, hat man bei vielen Brokern die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Darauf bekommt man von dem Broker ein virtuelles Guthaben zur Verfügung gestellt. Dies ist sehr nützlich, um den Aktienhandel kennen zu lernen.

Das Demokonto bietet sich zum Beispiel auch dazu an, um den Handel mit unterschiedlichen Basiswerten zu testen. Bei vielen CFD Brokern hat man dabei die Auswahl zwischen:

  • Aktien CFD: Zum Beispiel Deutsche Lithium Aktie
  • Währungen CFD: Zum Beispiel Euro und US-Dollar
  • Indices CFD: Zum Beispiel Dow Jones Index
  • Edelmetalle CFD: Zum Beispiel Gold
  • Kryptowährungen CFD: Zum Beispiel Bitcoin
Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Verschiedene Strategien testen

Der Handel auf dem Demokonto hat zum auch den Vorteil, dass man unterschiedliche Strategien risikolos ausprobieren kann.

Das Demokonto ist dabei auch eine gute Möglichkeit, um sich mit der Handelsplattform des Brokers vertraut zu machen.

Bei den meisten Brokern benötigt man nur wenige Augenblicke, um ein Demokonto zu eröffnen. Das virtuelle Kapital hat dabei in der Regel ein Volumen von 10.000 bis 100.000 Euro.

Das Demokonto steht einem häufig für einen Zeitraum von 30 Tagen zur Verfügung. Normalerweise ist es allerdings ohne weiteres möglich, die Testphase zu verlängern. Wie gut sich ein Demokonto nutzen lässt, klären wir ebenfalls im Rahmen von unseren Reviews.

Deutsche Lithium Aktie

Bilderquelle: Sergey Nivens/shutterstock.com

Fazit: Von Lithium Aktien profitieren

Wie gezeigt, handelt es sich bei der Deutsche Lithium, aber auch bei anderen Automobilzulieferern wie zum Beispiel QuantumScape, um sehr interessante Unternehmen. So steigt die weltweite Nachfrage nach Lithium immer weiter an. Verantwortlich dafür ist insbesondere die Energiewende.

Vor allem die deutschen Autobauer sind darauf angewiesen, dass sie in Zukunft sehr viele Lithium Batterien zur Verfügung haben. Im Moment besteht dabei das Problem, dass sie sehr abhängig von Lieferungen aus China sind.

In Zukunft könnte sich dies durch die Deutsche Lithium stark ändern. Denn das Unternehmen plant, den Rohstoff in Deutschland abzubauen. Die die Nachfrage dürfte dafür sorgen, dass sich die Umsätze und Gewinne bei der Deutsche Lithium positiv entwickeln werden.

Auch für den Anleger kann der Handel mit Lithium Aktien sehr lukrativ sein. Am einfachsten erfolgt dies bei einem CFD Broker. Gute Anbieter findet man zum Beispiel in unserem CFD Broker Vergleich.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.