Aston Martin Aktie: Anteile am Nobel-Autobauer

aston martin aktie london

Bilderquelle: Johnnie Rick/ shutterstock.com

Aston Martin gehört zu den bekannten britischen Herstellern von Edel-Autos, die auf eine lange Geschichte zurückblicken können. Die klassisch-schnittigen Fahrzeuge sind vor allem Fans der James Bond Filme ein Begriff und liegen in derselben Kategorie wie etwa Rolls Royce. Für einen Aston Martin müssen Käufer mindestens 150.000 Euro auf den Tisch legen, entsprechend wenige Fahrzeuge liefen bis zur Jahrtausendwende vom Band. Das ursprünglich rein britische Unternehmen wechselte im Laufe seiner Geschichte mehrfach die Besitzer und ist nun teilweise in den Händen eines italienischen Unternehmens. Seit 2018 ist die Aston Martin Aktie an der Londoner Börse gelistet.

  • Aktie von Aston Martin als Anteilsschein der Luxus-Marke
  • Bekannter Hersteller von hochwertigen Autos
  • Aston Martin Aktie seit 2018 in London gelistet
  • Aston Martin Aktie direkt oder mit CFD traden
Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Aston Martin Aktie: Traditionsunternehmen für gehobene Ansprüche

Kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs beginnt die Geschichte der Nobel-Marke, zunächst als Automobilhandel der Gründer Robert Bamford und Lionel Martin in London. Martin war begeisterter Rennfahrer und nutzte zunächst die zum Verkauf stehenden Modelle, hatte jedoch schon bald den Ehrgeiz, die Fahrzeuge der Marke Singer zu verbessern. Mit einem Sieg beim Aston-Bergrennen nahm die Idee einer eigenen Automarke Gestalt an, die mehr als hundert Jahre später Autofans in aller Welt ein Begriff ist, nämlich Aston-Martin.

Das erste eigene Auto von Aston Martin erhielt die Zulassung schon 1915, weitere Modelle folgten ab 1920. Während der Mitgründer Bamford schon nach wenigen Jahren ausschied, fand sich rasch ein begüterter US-Mäzen, der statt dessen den neuen Autobauer förderte.

Die Fahrzeuge von Aston Martin machten schon bald von sich reden, etwa mit ihrer damals unerhörten Geschwindigkeit von 122 Stundenkilometer, mit denen die Autos gleich mehrere Rekorde auf einmal brachen. Den Gründern brachte dies wenig Glück – das Unternehmen wechselte schon in den 1920er Jahren den Besitzer und etablierte sich ab 1926 als Aston Martin Motors Ltd.

aktie aston martin

Bilderquelle: Toby Parsons/ shutterstock.com

Aston Martin Aktie: Noch nicht allzu lange im Freihandel

Eine Aston Martin Aktie gibt es schon länger, aber frei handelbar und privaten Anlegern zugänglich waren die ersten Anteilsscheine nicht. Tatsächlich war der Nobel-Autobauer die längste Zeit seines Bestehens wenig profitabel, zumal das Geschäftsmodell nicht wirklich auf der Massenproduktion von Automobilen beruhte. Der ganze Stolz von Aston Martin sind noch heute liebevoll in Handarbeit und aus hochwertigen Materialien gefertigte Modelle, die immer mit stromlinienförmiger Karosserie, leistungsstarken Motoren und jeder Menge luxuriöser Extras nach Wunsch punkten.

Wer einen Aston Martin fahren will, muss tief in die Tasche greifen – entsprechend niedrig liegen die Auslieferungszahlen. Aktien des Unternehmens dienten immer wieder als Mittel für die Aufnahme von Fremdkapital – so erhoffte man sich eine Wende im Jahr 1987 durch die weitgehende Übernahme des Unternehmens durch Ford. Geplant war nun erstmals auch eine Serienproduktion. Ford trennte sich jedoch zwanzig Jahre später wieder vom größten Teil der Anteile, die an zwei Investoren aus Kuwait gingen. Ab 2013 stieg Daimler bei Aston Martin mit fünf Prozent der anteile ein, so dass die Marke nunmehr mit Mercedes-AMG Motoren ausgestattet wird. Seit 2020 arbeitet man verstärkt an der Entwicklung von Hybrid- und Elektromodellen, außerdem will Daimler seine Anteile an den Aston Martin Aktien auf 20 % erhöhen.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Aston Martin Aktie Kurs: Deutlich gefallen seit dem Börsengang

Wer von der Wertentwicklung des Unternehmens als privater Anleger profitieren will, kann dies erst seit 2018 tun – seitdem ist die Aston Martin Aktie an der Londoner Börse gelistet. Der Aston Martin Aktie Kurs, bei der Erstausgabe noch bei 228 Euro angesetzt, ist innerhalb der drei Jahre seit dem IPO kontinuierlich gefallen und erlitt im Frühjahr 2020 – auch durch die Corona-Pandemie – einen Einbruch auf einen Tiefstwert von wenig mehr als 7 Euro. Inzwischen hat sich der Anteilsschein ein wenig erholt, am 16. Dezember 2021 notiert er bei 14,28 Euro. Erstaunlicherweise geben nur wenige Analysten für die Aston Martin Aktie Verkaufsempfehlungen – die Ratschläge liegen je zur Hälfte bei Kaufen und Halten.

Wie die Aston Martin Aktien Prognose aussieht, lässt sich nur schwer einschätzen. Einerseits sind Auto-Aktien derzeit durch die Unsicherheit der Pandemie, Engpässe in den globalen Lieferketten und die Sorgen um das Klima in Bedrängnis. Außerdem gehören sie zu den zyklischen Märkten – Verbraucher schieben hier Anschaffungen hinaus, wenn die Zeiten unsicher sind, und konzentrieren sich auf das Wesentliche.

Eine Marktbereinigung wird zweifellos auch durch die Konkurrenz aus Fernost und den Zwang zur Neuorientierung etwa zu Elektro- und Hydrogen-Antrieben entwickeln. Eine der Kernkompetenzen von Aston Martin ist jedoch nicht die Serienproduktion möglichst preisgünstiger Automobile, sondern die Fertigung von Modellen der Luxusklasse – und dafür gibt es nach wie vor einen Markt.

aston martin aktie

Bilderquelle: Christopher Lyzcen/ shutterstock.com

Aston Martin Aktie: Wo kann man Aston Martin Aktien kaufen?

Die Frage „Wie viele Aston Martin Aktien gibt es?“ kann man relativ gut beantworten. Am 30.12.2021 gab es ganz genau 114.933.587 Aston Martin Aktien, jede einzelne von ihnen mit Stimmrecht bei der Hauptversammlung. Die Aktien Aston Martin sind derzeit, rund ein Jahr später, auf verschiedene Anleger verteilt wie folgt:

  • Prestige/SEIG Großaktionäre 29,64%
  • Adeem/Primewagon Großaktionäre 27,59%
  • Freihandel 26,30%
  • Invesco Limited 9,15%
  • Mercedes-Benz AG 4,18%
  • Torreal Sociedad de Capital Riesgo SA 3,14%

Die Aston Martin Aktie London ist im Handel natürlich nicht auf britische Börsen beschränkt, daher können interessierte Anleger die Aktie auch an deutschen Börsen kaufen – hier stehen als Handelsplätze für die Aston Martin Aktie Frankfurt, die deutschen Regionalbörsen, aber auch elektronische Handelssysteme wie Lang&Schwarz, gettex oder Tradegate zur Wahl.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Konto für die Aston Martin Aktie: Das Depot

Wie bei allen Aktien ist für den Handel oder Haltestrategien mit der Aston Martin Aktie über eine Bank oder einen Aktienbroker ein bestimmter Kontotyp notwendig, nämlich das Depot. Im Wertpapierdepot werden Aktien und andere Titel verwahrt, einrichten kann man es komfortabel online – in kürzester Zeit. Die Entscheidung für einen bestimmten Anbieter sollte auf der Grundlage der angebotenen Produkte und natürlich der Kosten gefällt werden, damit die erzielten Renditen nicht unnötig schrumpfen.

Das Depot wird oft kostenfrei geführt, gibt es dann noch ermäßigte Ordergebühren für Neukunden und transparente Konditionen, kann man davon ausgehen, einen seriösen Finanzdienstleister gefunden zu haben. Am schnellsten geht es mit einem Depotvergleich, der für die Übersicht über die zahlreichen Anbieter sorgt. Die eigentliche Depot-Eröffnung unterscheidet sich kaum von der Einrichtung eines Girokontos, erfragt werden Angaben zur Person, zum Wohnsitz und zur Steueransässigkeit. Auch eine Legitimierung durch gültige Ausweisdokumente gehört dazu und kann meist ebenfalls online erfolgen. Sind alle Angaben komplett, werden sie geprüft und das Depot zeitnah freigeschaltet, so dass man die Aston Martin Aktie und andere Werte kaufen kann.

Dazu loggt sich der Kunde in seinen Zugangsbereich ein, wo die Kauforder in der Ordermaske eingegeben wird. Die Aktie von Aston Martin kann durch die ISIN bzw. die Wertpapier-Kennnummer eindeutig bestimmt werden. Außerdem wird die Stückzahl eingegeben, eventuell auch Orderzusätze, mit denen der Preis genau eingegrenzt ist. So wird die Order erst dann ausgeführt, wenn der vom Anleger gewünschte Kurs erreicht wird. Kauf- und Verkaufsorders sind weitgehend selbsterklärend, viele Banken und Broker liefern jedoch anschauliche Einstiegshilfen.

aston martin aktie

Bilderquelle: Matej Kastelic/ shutterstock.com

Welche Strategien auf die Aston Martin Aktie sind möglich?

Mit dem Kauf der Aston Martin Aktie werden Anleger zum Mitinhaber am Unternehmen, zumal die Aktien auch mit einem Stimmrecht verbunden sind. Damit sich eine Aktieninvestition auszahlt, muss man jedoch ein gewisses Grundkapital erübrigen können, das auch über längere Zeit angelegt bleibt, denn wer vorzeitig seine Aktien verkauft, muss oft mit schlechten Kursen vorlieb nehmen. Außerdem ist es mit einer einzigen Aktie nicht getan – wie Fachleute wissen, sollte die Anlage möglichst breit verteilt werden, über Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und Ländern. Nur so kann das Risiko des Ausfalls einzelner Werte reduziert werden.

Zusätzlich empfehlen sich weitere Finanzinstrumente und Anlageklassen als Ergänzung, etwa Anleihen, Fonds oder Zertifikate. Doch selbst das beste aller denkbaren Portfolios ist noch immer spekulativ, mit Aktien von Aston Martin kauft man nicht den realen, sondern den erhofften späteren Wert des Unternehmens und seiner Anteilsscheine. Nur wenn die Geschäftsführung klug agiert, steigt der Unternehmenswert und damit auch der Kurs der Aktie, bisweilen werden zusätzlich auch Dividenden an die Aktionäre ausgeschüttet.

Garantiert ist das allerdings nicht – auch Verluste sind möglich, für börsliche und außerbörsliche Geschäfte gibt es keinen Einlagenschutz, wie ihn die Banken vorweisen können. Um dem Risiko beim Aktienkauf begegnen zu können, sollten sich Anleger deshalb vor jedem Zukauf selbst informieren und sich nicht auf Empfehlungen von Analysten verlassen. Aufschlussreich ist die Betrachtung der betriebswirtschaftlichen Unternehmenskennzahlen, die sich sehr gut für die Bewertung von Aktien eignen.

Informationen kann man überdies dem Chart und den Investorenseiten der Konzerne entnehmen, und den aktuellen Aston Martin Aktie News sollten Anleger auf jeden Fall folgen. Überhaupt ist es für die Verwaltung des eigenen Portfolios wichtig, politischen und wirtschaftlichen Ereignissen, regulatorischen Entscheidungen und sonstigen relevanten Nachrichten zu folgen.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Diversifizierte Investition: ETF auf die Branchen Automobile, Verkehr und Mobilität

Automobilhersteller galten lange Zeit als gute Investition – eine wachsende Zahl von Autobesitzern nicht nur in der westlichen Welt, sondern auch in Schwellenländern fragte nach immer neuen Automodellen. Der Klimawandel und ein verändertes Konsum- und Mobilitätsverhalten setzen dem Geschäftsmodell der Autobauer zu. Sie müssen sich neu orientieren, nicht nur hinsichtlich der Antriebe. Elektro- und Hybridautos sind schon jetzt stark gefragt, ein weiterer Megatrend ist das Autonome Fahren.

Luxus-Marken wie Aston Martin werden sicherlich zumindest zum Teil Bestand haben, müssen aber ebenfalls mit der Zeit gehen. Wer sich als Anleger nicht für einen oder wenige bestimmte Anbieter entscheiden möchte und dennoch die Mobilität der Zukunft für sein eigenes Portfolio nutzen will, kann dies statt mit Einzelaktien mit ETF tun. Indexfonds bieten von vornherein eine hohe Streuung dank des Bezugs auf einen Basisindex, der exakt nachgebildet wird. Ihre kostengünstige Verwaltung ermöglicht die Anpassung durch Algorithmen, ein hoch bezahlter Fondsmanager wird für die passiven Anlagen nicht benötigt.

aston martin aktie kurs

Bilderquelle: fizkes/ shutterstock.com

Die Performance von börsengehandelten Indexfonds kann dabei mit aktiv gemanagten Fonds mithalten, kaufen und verkaufen kann man sie über das Depot – oft sogar zu günstigen Handelsbedingungen, bisweilen zum Nulltarif oder zumindest zu reduzierten Orderkosten. Für ETF spricht außerdem, dass sie auch Kleinanlegern den Vermögensaufbau ermöglichen, denn mithilfe von Sparplänen können viele von ihnen schon mit Raten ab 25 Euro im Monat bespart werden. Kündigen oder pausieren kann man, wann immer man will, die Flexibilität von ETF gehört ebenfalls zu ihren Vorzügen.

Mobilitäts- und Technologie-Indizes, in denen auch Auto-Aktien wie von Aston Martin enthalten sind, dazu aber auch Anbieter innovativer Technologien, sind im Trend. Vertreten sind Themen wie Future Mobility, aber auch Automation und Robotics. Unter den Emittenten finden sich bekannte Namen wie iShares, Lyxor oder Vanguard, Informationen zu den Produkten sind im zugehörigen Produktprospekt enthalten.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Aston Martin Aktie mit Differenzkontrakten kurzfristig handeln

Während Aktien oder ETF eher für längerfristige Anlage-Strategien geeignet sind, bieten andere Finanzinstrumente auch die Möglichkeit für Renditen innerhalb überschaubarer Zeitfenster. Vor allem Derivate, die sich auf den Kurs eines Wertes beziehen, machen Tradern den kurzzeitigen Handel möglich. Zu den beliebten Produkten gehören die außerbörslich gehandelten CFDs. Entwickelt wurden die „Contracts for Difference“ in Großbritannien, zunächst speziell für den Aktienhandel, denn sie boten den Brokern die Gelegenheit, die Besteuerung der Transaktionen zu vermeiden.

Innerhalb weniger Jahre verbreiteten sich CFDs dank ihrer vielen Vorteile und werden inzwischen auf Basiswerte aller Anlageklassen gehandelt. Zu den Besonderheiten von CFDs gehört, dass der Wert, auf den sich der Kontrakt bezieht, nicht gekauft wird, Trader partizipieren nur an der Wertentwicklung. Wie lange sie das tun und zu welchem Zeitpunkt der Ein- und Ausstieg erfolgen, ist jedem Anleger selbst überlassen, in der Differenz des Kurses zwischen beiden Punkten liegt die Rendite begründet. Gehandelt wird über kurze Zeitspannen, meist innerhalb eines Börsentags, deshalb ist das CFD-Trading ein Teil des sogenannten Daytradings.

aktie aston martin

Bilderquelle: SFIO CRACHO/ shutterstock.com

Trotz der dynamischen Abläufe lohnt sich so manche Strategie, denn mit CFDs können Trader auch short gehen, also auf fallende Kurse ebenso spekulieren wie auf steigende. Zusätzlich kann das Eigenkapital auf eine Order mit Hebeln erhöht werden. Das Darlehen vom Broker steigert das Ordervolumen (und die Rendite) abhängig von der Anlageklasse des Basiswerts, und zwar maximal um Faktoren von 1:30 für private Trader. Wer die Aston Martin Aktie für CFD-Strategien nutzt, kann sie mit 1:5 hebeln. Zugang zu den Märkten gewährt ein dafür lizenzierter Forex- und CFD-Broker, bei dem kein Depot, sondern ein Handelskonto eingerichtet wird – auch dies in wenigen Schritten möglich. Der Broker ist oft auch die erste Adresse, wenn es um die Vorbereitung auf das Trading mit Schulungsangeboten geht.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Mit Bildungsressourcen den CFD-Handel erlernen

CFDs sind sehr flexible und vielseitige Finanzinstrumente, mit denen schon mit geringem Budget gute Renditen möglich sind, doch auch bei ihnen ist ein spekulativer Faktor vorhanden, und damit inhärente Risiken. Ausgleichend tun Broker, vor allem lizenzierte Anbieter in der Europäischen Union, sehr viel für die Absicherung ihrer Kunden – etwa durch den sogenannten „Schutz vor negativen Kontoständen“, bei dem der Broker Positionen schließt, damit das Guthaben auf dem Handelskonto nicht in den negativen Bereich rutscht und der Kunde sich verschuldet.

Außerdem sollte man vor der Aufnahme des Handels zumindest die Grundlagen des benötigten Finanzwissens mitbringen, etwas über das Risikomanagement wissen und die Beschaffenheit von CFDs sowie die Abläufe beim Trading verstanden haben. Hier helfen viele Broker in Theorie und Praxis und begnügen sich nicht mit dem obligaten Risikohinweis. Regelrechte „Trading-Akademien“ gibt es bei manchen Anbietern, in denen ein breites Spektrum von medialen Formaten das benötigte Wissen vermittelt.

Neben Video-Tutorials, Kursen und Webinaren können Neulinge ein kostenfreies Demokonto nutzen, das echtes Handelsfeeling bietet – mit virtuellem Kapital. Da es kein Verlustrisiko gibt, kann sich der Nutzer auf das Lernen fokussieren, sich mit der Handelsplattform vertraut machen und auch die einzelnen Anlageklassen kennenlernen. Der Einstieg in den Handel mit echtem Geld und auf Aston Martin Aktien oder ähnliche Werte findet statt, wenn man hinreichend Sicherheit gewonnen hat.

aston martin aktie frankfurt

Bilderquelle: Open Studios/ shutterstock.com

Fazit: Die Aston Martin Aktie für eigene Finanzziele kaufen oder traden

Mit der Aston Martin Aktie können Anleger seit 2018 Miteigentümer bei der britischen Nobelmarke werden, die für luxuriöse, stromlinienförmige Automobile berühmt ist. Trotz des Markenwerts ist die Unternehmensgeschichte von Aston Martin sehr wechselhaft verlaufen, mehr als einmal war der Konzern ein Sanierungsfall – für die Strahlkraft des Namens spricht, dass sich immer wieder Geldgeber gefunden haben. Da Aston Martin nun auch für die Mobilität der Zukunft entwickeln und produzieren will, sind die Aston Martin Aktie Prognosen besser, als man angesichts der Performance der letzten Jahre zunächst denken würde.

Da der Aston Martin Aktie Kurs seit dem IPO stark gefallen ist, ähnlich wie auch wie bei der Auto1 Aktie, ist der Titel derzeit günstig zu haben, wer sich hier gute Renditen erhofft, dürfte allerdings einen langfristigen Anlagehorizont benötigen. Mögliche Alternativen wären andere Auto-Aktien, aber auch ETF auf Mobilitätsindizes oder weitere wichtige Trends wie Hydrogen, Automation und Robotics für längere Anlagezeiträume und der außerbörsliche Handel mit CFDs auf die Aston Martin Aktie für kürzere Zeiträume.

Die gehebelten CFDs ermöglichen gute Renditen auch mit limitiertem Einstiegskapital, der Handel erfolgt über einen lizenzierten Broker. Einsteiger sollten sich für einen Anbieter entscheiden, der nicht nur eine seriöse Regulierung und gute Konditionen vorweisen kann, sondern auch Schulungsmaterialien bietet, mit denen man das Trading erlernen kann. Gibt es dann noch ein Demokonto für risikolose erste Übungen, können sich Anfänger angemessen auf den Echtgeldhandel vorbereiten. Der Brokervergleich erlaubt die Ermittlung geeigneter Broker und verkürzt den Weg zur ersten eigenen Strategie auf die Aston Martin Aktie.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.