Agrar Aktien: Von der Landwirtschaft profitieren

Agrar Aktien

Bilderquelle: Attasit saentep/shutterstock.com

Jahrelang galten Agrar Aktien als eher „langweilig“ und renditeschwach. Mittlerweile hat sich die Situation allerdings geändert. Verantwortlich dafür ist insbesondere die wachsende Weltbevölkerung. Dazu kommt, dass die Mittelschicht in Entwicklungs- und Schwellenländern immer mehr Geld für ihre Ernährung ausgibt. Außerdem hat insbesondere auch der Einmarsch von Russland in der Ukraine dafür gesorgt, dass es weltweit zu Lieferengpässen kommt. Im Rahmen des folgenden Artikels stellen wir daher interessante Aktien aus diesem Bereich vor.

  • In den vergangenen Jahren hatten landwirtschaftliche Unternehmen mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen
  • Mittlerweile werden Agrar Aktien allerdings immer stärker nachgefragt
  • Experten gehen davon aus, dass sich die Unternehmen in Zukunft sehr gut entwickeln werden
  • Im Moment finden die Anleger bei vielen landwirtschaftliche Unternehmen noch günstige Einstiege
Hier geht's zu Agrar AktienCFD Service - 77% verlieren Geld

Was sind Agrar Aktien?

  • Die Agrar Industrie ist vielfältig
  • So gehören dazu nicht nur landwirtschaftliche Unternehmen, welche Nahrungsmittel herstellen
  • Vielmehr ist für die Anleger auch die Zulieferer Industrie sehr interessant
  • Dazu zählen insbesondere Hersteller von Düngemitteln oder von Landmaschinen
  • In den vergangenen Jahren führten viele Agrar Aktien ein Schattendasein
  • Mittlerweile hat sich der Trend allerdings geändert
  • So kamen beispielsweise während der Corona Pandemie viele Lieferketten zum Erliegen
  • Außerdem haben die Lockdowns dafür gesorgt, dass die Gastronomie und die Tourismusbranche eingebrochen waren
  • Aus diesem Grund ist ein großer Teil der Nachfrage weggebrochen
  • Mittlerweile hat sich die Situation allerdings stark gebessert, daher werden nunmehr wieder viel mehr landwirtschaftliche Produkte nachgefragt
  • Generell ist zu beobachten, dass die Bevölkerung in Entwicklungs- und Schwellenländern immer mehr Geld für Nahrungsmittel ausgibt
  • Insgesamt nimmt die Weltbevölkerung zu, was für eine zusätzliche Nachfrage sorgt
  • In den letzten Jahren haben landwirtschaftliche Betriebe eher wenig investiert, daher besteht ein großer Nachholbedarf
  • In den kommenden Jahren dürften daher die Umsätze bei Herstellern von Landmaschinen sehr stark ansteigen
  • Bedenken sollten die Anleger auch folgendes: Der Einmarsch von Russland in die Ukraine hat dafür gesorgt, dass das Angebot an landwirtschaftlichen Produkten geringer wird
  • So stammen beispielsweise rund 14 % der weltweiten Weizenproduktion aus Russland und der Ukraine
  • Von steigenden Rohstoffpreisen dürften daher auch Agrar Aktien profitieren
  • Im Moment finden sich bei vielen Aktien noch günstige Einstiege für die Anleger
  • Analysten gehen hierbei davon aus, dass es in Zukunft zu starken Kursanstiegen kommen könnte
  • Der Handel erfolgt dabei besonders einfach, wenn sich die Anleger für einen Online Broker entscheiden

düngemittel aktien kaufen

Bilderquelle: Vladyslav Starozhylov/ shutterstock.com

Beste Agrar Aktien

Die folgende Übersicht zeigt interessante Agrar Aktien. Darunter finden sich insbesondere Unternehmen aus der landwirtschaftlichen Industrie. Außerdem haben wir Konzerne wie Bayer aufgelistet, da diese beispielsweise Düngemittel und Saatgut herstellen. Nicht fehlen dürfen außerdem Produzenten von landwirtschaftlichen Maschinen. Denn auch diese profitieren von einer stärkeren Nachfrage nach landwirtschaftlichen Produkten:

UnternehmenLandBrancheISIN
AGCOUSALandmaschinenUS0010841023
Archer Daniel MidlandUSAAgrar LogistikUS0394831020
BungeUSAAgrar ErzeugnisseBMG169621056
Bayer AGDeutschlandSaatgut und DüngemittelDE000BAY0017
CNH IndustrialNiederlandeLandmaschinenNL0010545661
Deere & Co.USALandmaschinenUS2441991054
K+S AGDeutschlandDüngemittelDE000KSAG888
KWS SaatDeutschlandSaatgutDE0007074007
LindsayUSABewässerungssystemeUS5355551061
MosaicUSADüngemittelUS61945C1036
NutrienKanadaDüngemittelCA67077M1086
Hier geht's zu Agrar AktienCFD Service - 77% verlieren Geld

Über Agrar Aktien

Viele Anleger sind immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, um ihr Depot noch weiter zu diversifizieren. Agrar Aktien spielten dabei bisher eine eher unwichtige Rolle. Das ändert sich allerdings im Moment sehr stark.

Agrar Aktien sind dabei auch sehr vielschichtig. Das zeigt sich auch sehr gut an der folgenden Aufstellung:

  • Hersteller von landwirtschaftlichen Produkte: Dazu gehört u. a. das US-amerikanische Unternehmen Bunge
  • Produzenten von Saatgut und Düngemitteln: In dieser Branche sind insbesondere die deutschen Unternehmen Bayer, K+S und KWS Saat tätig
  • Hersteller von landwirtschaftlichen Maschinen: In diesem Bereich sind Unternehmen wie Deere & Co. und CNH Industrial tätig

düngemittel aktien

Bilderquelle: everything possible/ shutterstock.com

Die Agrar Industrie profitiert von einer immer größer werdenden Weltbevölkerung

Die Weltbevölkerung wächst immer weiter an. So leben im Moment rund 7,9 Milliarden Menschen auf der Erde. Im Jahr 2050 wird sich diese Zahl auf rund 10 Milliarden erhöht haben. Das bedeutet ein Wachstum von Mehr als 26 %.

Auch der weltweite Bedarf an Nahrungsmitteln wird daher sehr stark zunehmen. Die höhere Nachfrage dürfte auch dazu führen, dass die Preise für landwirtschaftliche Produkte ansteigen. Bereits heutzutage kann man steigende Kurse für Getreide wie Weizen und Mais beobachten. Das gilt ebenfalls für tierische Produkte wie Schweinefleisch, Rindfleisch, Hühnerfleisch und Milch. Aus diesem Grund interessieren sich auch viele Anleger für Weizen Aktien.

Um die erhöhte Nachfrage überhaupt befriedigen zu können, müssen die landschaftlichen Betriebe ihre Produktion erhöhen. Das wird häufig nur durch den Einsatz von besserem Saatgut und besseren Düngemitteln möglich sein.

Für eine stärkere Nachfrage sorgt dabei auch noch der folgende Punkt: In Schwellenländern und Entwicklungsländern steht der Mittelschicht zunehmend mehr Einkommen zur Verfügung. Die Bevölkerung ist in diesen Ländern daher in der Lage, mehr Geld für ihre Ernährung auszugeben. Auch das führt dazu, dass landwirtschaftliche Produkte weltweit immer stärker nachgefragt werden.

Hier geht's zu Agrar AktienCFD Service - 77% verlieren Geld

In den kommenden Jahren werden sehr viele neue Landmaschinen angeschafft werden

Wer sich für Agraraktien interessiert, der sollte außerdem folgendes bedenken. Die Produktivität wird in Zukunft nicht nur durch das Saatgut und Dünger bestimmt werden. Vielmehr ist damit zu rechnen, dass viele landwirtschaftliche Unternehmen in neue Landmaschinen investieren werden. Dennoch dadurch lassen sich die Erträge steigern.

Überhaupt befindet sich in diesem Bereich ein großer Rückstau: Viele Unternehmen haben in den vergangenen Jahren recht wenig investiert. In den USA sind die Landmaschinen beispielsweise im Schnitt über 15 Jahre alt. Experten gehen daher davon aus, dass in den kommenden Jahren sehr viel in diesem Bereich investiert werden wird.

Das bedeutet zusammengefasst:

  • Die Agrar Industrie ist sehr vielseitig und besteht nicht nur aus solchen Unternehmen, welche landwirtschaftliche Produkte herstellen
  • So spielen beispielsweise auch Firmen eine große Rolle, die Saatgut und Düngemittel produzieren
  • Dazu kommen auch solche Unternehmen, die landschaftliche Maschinen im Angebot haben
  • In den kommenden Jahren wird aller Voraussicht nach sehr viel Geld in neue Maschinen investiert werden
  • Die Nachfrage nach landwirtschaftlichen Produkten nimmt immer weiter zu
  • Für Agrar Aktien spricht dabei insbesondere auch die Tatsache, dass die Weltbevölkerung immer größer wird
  • Auch der Mittelschicht in Entwicklungsländern steht immer mehr Geld für Nahrungsmittel zur Verfügung
  • Das führt ebenfalls zu einer steigenden Nachfrage und damit zu höheren Preisen
weizen aktien
Bilderquelle: Andrey Tolkachev/ shutterstock.com

Die Corona Krise scheint mittlerweile überstanden zu sein

Die Corona Krise hat auch bei den Agrar Aktien für fallende Kurse gesorgt. Zu einem sehr starken Kurseinbruch kam es dabei insbesondere im Februar und im März 2020.

Auch danach standen einige Agrar Aktien unter Druck. Verantwortlich hierfür waren vor allem auch die weltweiten Lockdowns. Denn auf einmal war es für viele Menschen nicht mehr möglich, Restaurants zu besuchen. Das hat dazu geführt, dass die Nachfrage nach landwirtschaftlichen Produkten gesunken ist.

Dafür haben insbesondere auch die Reisebeschränkungen gesorgt. So hat die Tourismus Industrie mit am meisten unter der Corona Krise gelitten. Da keine Touristen mehr kamen, wurden dann auch weniger Hotels, Bars und Restaurants besucht. Das waren ebenfalls sehr schlechte Nachrichten für die landwirtschaftliche Industrie.

Mittlerweile hat sich die Situation allerdings sehr stark entspannt. So ist es fast in allen Ländern wieder möglich, ohne Probleme auswärts essen zu gehen. Auch der Tourismus kommt langsam wieder in Gang.

Insgesamt führt das dazu, dass die Nachfrage nach landwirtschaftlichen Produkten ebenfalls wieder zunimmt. Experten gehen davon aus, dass sich dieser Trend auch in Zukunft fortsetzen dürfte.

Hier geht's zu Agrar AktienCFD Service - 77% verlieren Geld

Höhere Preise aufgrund des Ukraine Krieges

Wer sich für Agrar Aktien interessiert, der sollte auch die folgenden Gesichtspunkte bedenken. So hat der Krieg in der Ukraine dafür gesorgt, dass es zu Engpässen beim Weizenangebot kommt. Die weltweit größten Produzenten von Weizen sind hierbei:

  • China
  • Indien
  • Russland
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Kanada
  • Frankreich
  • Ukraine
  • Pakistan
  • Deutschland

Russland und die Ukraine sind für rund 14 % der weltweiten Weizenproduktion verantwortlich. Problematisch ist dies aufgrund des Einmarsches der russischen Armee in die Ukraine. Denn als Antwort haben viele Länder weltweit sehr starke Sanktionen gegen Russland verhängt.

Daher ist absehbar, dass Russland in Zukunft fast überhaupt keine Produkte mehr in den Westen exportieren wird. Dadurch fällt dann ein natürlich ein recht großer Teil des Angebots weg. Die Nachfrage bleibt hingegen gleich bzw. erhöht sich (siehe oben).

Das führt dann dazu, dass die Preise für landwirtschaftliche Produkte ansteigen. Außerdem werden wahrscheinlich andere landwirtschaftliche Unternehmen außerhalb Russlands versuchen, ihre Produktion zu erhöhen. Dies kann insbesondere durch mehr Investitionen in Landmaschinen geschehen. Zudem dürfte sich der Bedarf an Dünger erhöhen. All das sind positive Nachrichten für Agrar Aktien.

beste agrar aktien

Bilderquelle: SFIO CRACHO/ shutterstock.com

Agraraktien Deutschland: Bayer AG

Viele Anleger interessieren sich auch für deutsche Agrar Aktien. Sehr interessant ist in diesem Fall beispielsweise die Bayer AG. So hat es das Unternehmen aus Ludwigshafen in den letzten Jahren geschafft, zu einem der wichtigsten Hersteller von Saatgut und Düngemitteln zu werden.

Wie gesagt, wird allein schon die steigende Weltbevölkerung dafür sorgen, dass der Bedarf an diesen Produkten in Zukunft immer weiter ansteigen wird. Davon kann dann auch die Bayer Aktie profitieren.

Die Bayer Aktie ist dabei vor allem auch aus charttechnischer Sicht sehr interessant. So hat insbesondere die Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens Monsanto im Jahr 2018 dafür gesorgt, dass die Kurse bei der Bayer Aktie stark eingebrochen sind. Dies hatte vor allem zwei Gründe:

  • Die Übernahme war sehr teuer und hat daher die Finanzen von Bayer stark belastet
  • Außerdem kam es in den folgenden Jahren zu Rechtsstreitigkeiten bei Monsanto

Mittlerweile scheinen sich allerdings die Parteien auf Vergleiche geeignet zu haben (insbesondere in den USA). Aus diesem Grund gehen viele Analysten davon aus, dass sich die Bayer Aktie nunmehr in Zukunft sehr gut entwickeln wird.

Die Anleger haben im Moment auch den Vorteil, dass sie beim Unternehmen zu relativ günstigen Kursen einsteigen können. Die Aktie hat dabei das Potenzial, sich zu verfünffachen.

Hier geht's zu Agrar AktienCFD Service - 77% verlieren Geld

Agrar Aktien: KWS Saat

Wie bereits erwähnt, dürfte die Nachfrage nach Saatgut in den kommenden Jahren stark zunehmen. Hiervon wird insbesondere auch das Unternehmen KWS Saat profitieren können. Es handelt sich hierbei ebenfalls um eine Firma aus Deutschland.

Die Firma hat sich auf die Zucht von Nutzpflanzen spezialisiert. Dazu nutzt das Unternehmen vor allem auch biotechnologische Prozesse. Dadurch können Pflanzen beispielsweise resistent gegenüber Schädlingen gemacht werden. Außerdem ist es auf diese Weise möglich, die Erträge zu steigern.

Es handelt sich bei KWS Saat um den weltweit viertgrößten Produzenten von Saatgut. Das gilt insbesondere für Getreide und Gemüse.

Die Aktien der Firma bietet im Moment ebenfalls günstige Gelegenheiten für den Anleger. Die KWS Saat Aktie hat hierbei das Potenzial, sich langfristig zu verdoppeln.

agraraktien deutschland

Bilderquelle: Andrey Tolkachev/ shutterstock.com

CNH Industrial

Wenn von Agrar Aktien die Rede ist, dann darf auch CNH Industrial nicht fehlen. Es handelt sich hierbei um einen sehr erfolgreichen niederländischen Konzern. Zu den Produkten zählen insbesondere Nutzfahrzeuge für die Landwirtschaft. Im Angebot finden sich aber beispielsweise auch Lkw, Omnibusse und Maschinen für den Tiefbau.

Das Unternehmen ist in den letzten Jahren durch einen Zusammenschluss von verschiedenen Firmen entstanden. Dazu zählen insbesondere:

  • Case
  • New Holland
  • Fiat Industrial

Wir hatten bereits erwähnt, ist es in den letzten Jahren zu sehr wenigen Investitionen in der Landschaft gekommen ist. Allerdings müssen in den kommenden Jahren viele Landmaschinen ersetzt werden. So beträgt beispielsweise in den USA das Durchschnittsalter der Maschinen mittlerweile über 15 Jahre.

Die Kaufzurückhaltung in den vergangenen Jahren macht sich bei CNH Industrial in niedrigen Aktienkursen bemerkbar.

Aufgrund der erwarteten Nachfrage dürfte sich die Situation allerdings nunmehr ändern. Auch bei dieser Aktie haben die Anleger daher aktuell noch die Möglichkeit, zu günstigen Preisen einzusteigen. Das weitere Potenzial ist gerade auch bei dieser Aktie sehr groß.

Hier geht's zu Agrar AktienCFD Service - 77% verlieren Geld

Vorteile und Nachteile von Agrar Aktien

Vorteile:

  • Die weltweite Nachfrage nach landschaftlichen Produkten nimmt zu
  • veranschaulicht dafür ist insbesondere die wachsende Weltbevölkerung
  • Auch die Corona Krise ist mittlerweile viel beherrschbar geworden
  • Dazu kommt, dass heutzutage viele Menschen bereit sind, mehr Geld für Nahrungsmittel auszugeben
  • In den kommenden Jahren müssen sehr viele neue Landmaschinen angeschafft werden
  • Bei vielen Agrar Aktien finden sich im Moment günstige Einstiege

Nachteile:

  • Viele Unternehmen aus der Agrar Industrie sind sehr stark abhängig von Rohstoff Preisen (beispielsweise Weizen)

Getreide Aktien

Bilderquelle: Piyato/ shutterstock.com

Welche Chancen ergeben sich bei Agrar Aktien?

Agrar Aktien sind für den Anleger im Moment aus verschiedenen Gesichtspunkten interessant. So lag der Fokus viele Anleger in den vergangenen Jahren vor allem auf Tech Aktien. Dazu zählen beispielsweise Apple, Facebook, Microsoft, Netflix und Tesla. Die Aktien dieser Unternehmen konnten sich aufgrund der starken Nachfrage auch sehr gut entwickeln.

Allerdings sind die Unternehmen mittlerweile so hoch bewertet, dass viele Anleger nicht mehr in den Markt einsteigen möchten.

Daher wird nunmehr nach guten Alternativen gesucht. Sehr lukrativ sind in diesem Zusammenhang Agrar Aktien. Denn viele Unternehmen aus der Agrar Industrie hatten in den vergangenen Jahren mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Das macht sich dann auch an den niedrigen Aktienkursen erkennbar.

So hatten wir bereits erwähnt, dass viele Investitionen von landschaftlichen Unternehmen zurückgestellt wurden. Nunmehr sind die Maschinen allerdings so alt, dass neue Investitionen nötig sind. Außerdem führen neue Maschinen dazu, dass sich die Erträge erhöhen lassen.

Gerade auch der Krieg in der Ukraine hat dafür gesorgt, dass das weltweite Angebot an Landwirtschaftsprodukten kleiner geworden ist. Das führt dazu, dass die Preise steigen. Hiervon können dann die landwirtschaftlichen Unternehmen profitieren. Für diese Firmen macht es dann auch Sinn, über neue Investitionen nachzudenken.

Überhaupt dürfte die Entwicklung der weltweiten Bevölkerung dafür sorgen, dass Landwirtschaftsprodukte zukünftig immer knapper werden.

Davon werden Agrar Aktien sehr stark profitieren können.

Hier geht's zu Agrar AktienCFD Service - 77% verlieren Geld

Kann es bei Agrar Aktien auch zu Problemen kommen?

Land wirtschaftlich Unternehmen sind häufig sehr stark abhängig von den jeweiligen Rohstoffpreisen. Wenn daher beispielsweise Weizen angebaut wird, dann bestimmt der weltweite Weizenpreis darüber, wie hoch die Gewinne des Unternehmens ausfallen.

Die Anleger sollten hierbei folgendes bedenken: Die Rohstoffpreise steigen im Moment sehr stark an. Dieser Trend dürfte sich auch in Zukunft weiter verstärken.

Von dieser Entwicklung profitieren dann natürlich auch die landwirtschaftlichen Unternehmen. Wenn die Unternehmen hierbei höhere Gewinne erzielen, dann steht ihnen auch mehr Geld für neue Investitionen zur Verfügung. Dazu gehören insbesondere neue Landmaschinen. Außerdem kann das Geld für den Kauf von noch besserem Saatgut und Dünger verwendet werden.

Agrar Aktien

Bilderquelle: GaudiLab/ shutterstock.com

Mit Aktien aus der Agrar Industrie handeln

Insgesamt erhalten die Anleger momentan bei vielen Agrar Aktien sehr gute Einstiege. Um mit den Aktien zu handeln, empfehlen wir, einen online Broker zu verwenden. Denn diese bieten den Kunden häufig bessere Konditionen als herkömmliche Banken.

Wir testen dabei regelmäßig die besten Anbieter. Die Ergebnisse finden sich in unserem aktuellen Broker Vergleich. Für uns ist es dabei auch immer besonders wichtig, dass eine möglichst große Anzahl von Aktien zur Verfügung steht.

Denn nur in diesem Fall ist es für die Anleger leicht, das Depot zu diversifizieren.

Fazit: Von landwirtschaftlichen Produkten profitieren

Im Rahmen dieses Artikels haben uns sehr ausführlich mit Agrar Aktien beschäftigt. Im Moment suchen viele Anleger nach guten Investments und nach weiteren Möglichkeiten, um ihr Depot zu diversifizieren. Wie gezeigt, bieten Unternehmen aus der Landwirtschaft aktuell lukrative Einstiege.

Das langfristige Potenzial ist dabei sehr groß. Dafür sorgt allein schon die immer größer werdende Weltbevölkerung. Landwirtschaftlichen Produkte dürften daher in Zukunft immer knapper werden. Die Unternehmen können aus diesem Grund höhere Preise durchsetzen. Dies sind positive Nachrichten für die Anleger. Denn in diesem Fall dürften auch die Dividenden steigen.

Der Handel mit den Aktien erfolgt sehr einfach, wenn sich die Anleger für einen online Broker entscheiden.

Hier geht's zu Agrar AktienCFD Service - 77% verlieren Geld

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.