Bechtle Aktie – die aktuellen Entwicklungen

Bechtle Aktie

Bilderquelle: Ralf Liebhold/ shutterstock.com

In der Aktienwelt sorgt die Bechtle AG bei den Anlegern gerade für Aufregung. Der Grund dafür ist der Bechtle Aktiensplit. Zu frisch sind noch die Erinnerungen an die Einbrüche bei Wirecard, die zahlreiche Investoren hohe Summen gekostet haben. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch am 16.08.2021 für eine kurze Zeit erst einmal Stille beim Blick in das Depot gewesen sein dürfte. Doch was ist da eigentlich passiert?

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Was ist bei Bechtle los?

Die Bechtle Aktie News überschlagen sich dieser Tage, ähnlich wie die der Adler Group, und der Grund dafür sind die starken Entwicklungen beim Kurs. Bisher haben die Investoren ihre Anlage bei der Bechtle AG immer als recht stabile Lösung gesehen. Das sagten auch die letzten Quartalszahlen. Immerhin hat sich gezeigt, dass das Unternehmen eine Steigerung der Umsätze von fast 10 % vorweisen konnte. Wer jetzt gedacht hat, dass sich dies auch bei der Bechtle Aktie Dividende und den Kursen spiegelt, der war möglicherweise ein wenig enttäuscht.

Allerdings war das auch zu erwarten. Bereits vor einiger Zeit hat das Unternehmen selbst einige Prognosen veröffentlicht, die einen Einblick in die zu erwartenden Gewinne gegeben haben. Das spricht sich schnell herum und die Aktie wurde schon eingepreist. Zudem sind die Meinungen der Analysten nicht zu unterschätzen. Hier klingt immer wieder durch, dass die Steigerung zwar ganz nett ist, hier aber deutlich mehr erwartet wurde. Die Frage, was eigentlich los ist und warum kein richtiger Schwung ins Geschäft kommt, schwebt auch über der Bechtle Aktie.

Bechtle AG

Bilderquelle: T Schneider/ shutterstock.com

Wann ist der Aktiensplit bei Bechtle?

In den vergangenen Monaten sind die Kurse bei Bechtle stark gestiegen. Die verbesserten Prognosen sind dafür eine der wichtigsten Grundlagen. Viele Unternehmen sehen sich die Kurssteigerungen an und entscheiden dann, wie sie weiter vorgehen. In dem Fall hat sich die Bechtle AG für einen Aktiensplit entschieden, der am 16.08.2021 durchgeführt wurde. Anleger dürften an diesem Tag möglicherweise einen echten Schreck bekommen haben, denn Einbrüche bei den Aktien von 66 % waren im Depot zu sehen.

Bei einem Aktiensplit kommt es zu einer Kurssenkung und einer zunehmenden Anzahl an Aktien. Um das passende Kursverhältnis wieder einzurichten, werden die Kurse gesenkt. Für bereits aktive Anleger ist das zwar erst einmal ein Schreckt, es ändert sich letztendlich für sie aber nur die Anzahl an Aktien im Depot, denn diese nimmt zu. Die Bechtle AG hat sich dabei für ein Verhältnis in einer Höhe von 1:3 entschieden. Die Aktienanzahl, die bis zu dem Tag im Depot gehalten wurde, verdreifacht sich also. Schon einen Tag nach dem Bechtle Aktiensplit war das Depot wieder im Einklang.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers eToro den Aktienhandel testen

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

In welchem Index ist Bechtle?

Bei der Bechtle AG handelt es sich um ein Unternehmen, das im IT-Bereich aktiv ist. Tatsächlich agiert die Firma als größtes IT-Systemhaus, das es derzeit in Deutschland gibt. Der Markt, in dem sich das Unternehmen bewegt, ist daher reich an Möglichkeiten für die Zukunft. Viele Anleger entscheiden sich, in einen Index zu investieren. Die Option, das Risiko so stark zu streuen, sorgt gerade bei einem starken Sicherheitsdenken für mehr Ruhe. Daher kann es sinnvoll sein zu schauen, in welchem Index die Bechtle Aktie aufgenommen ist. Es gibt verschiedene Indexzugehörigkeiten. Unter anderem ist die Bechtle Aktie in folgenden Indexen gelistet:

  • TexDax
  • MDax
  • CDax
  • Prime All Share
  • DAX Software
  • DAXplus Family
  • DAX International 100

Das Unternehmen aus dem Bereich der Informationstechnologie ist vor allem in den DACH-Staaten aktiv. Aber auch in anderen europäischen Ländern werden die Dienstleistungen in Anspruch genommen. Gerade das breit aufgestellte Feld sorgt dafür, dass Unternehmen aus unterschiedlichen Sektoren mit der Bechtle AG zusammenarbeiten. Die Registrierung des Unternehmens erfolgte in Deutschland.

Bechtle Aktie Dividende

Bilderquelle: T Schneider/ shutterstock.com

Ist Bechtle gut?

Der Kurseinsturz hat kurzfristig ein verstärktes Interesse der Anleger auf das Unternehmen und die Bechtle Aktie gelenkt. Der Aktiensplit jedoch hat grundsätzlich keinen Einfluss auf die weitere Entwicklung des Kurses. Er ist zwar in den Auflistungen zu sehen und die Aktien scheinen erst einmal günstiger zu sein. Da sich die Menge an Aktien aber auch verdreifacht hat, wirkt sich dies nicht auf die Dividenden aus.

Wer also jetzt darüber nachdenkt, ob eine Investition in Bechtle zu diesem Zeitpunkt sinnvoll ist, der sollte sich bewusst machen, dass es keinen Unterschied zum Stand vor einer Woche gibt. Auf der Suche nach einem guten Investment sollten zudem nicht nur die kurzfristigen Kursänderungen eine Rolle spielen. Wichtig ist ein Blick auf das gesamte Unternehmen, den Markt und die Zukunftschancen in diesem Markt. Bechtle ist in dem Zusammenhang sehr gut aufgestellt. Auch wenn durch die Experten eigentlich noch höhere Gewinne erwartet wurden, zeigt die Firma bereits seit längerer Zeit einen stetigen Aufwärtstrend.

Im Rahmen eines solide aufgestellten Depots, das zu einem großen Teil auf die Sicherheit setzt, ist ein Teil an Bechtle Aktien durchaus in Erwägung zu ziehen. Inwieweit auch im nächsten Quartal weiter mit einem Aufwärtstrend zu rechnen ist, lässt sich nur vermuten. Bisher stehen jedoch alle Zeichen auf eine gute Entwicklung. Dennoch sollten Investoren, wie bei allen Wertpapieren und Anlagen, regelmäßig die News im Blick behalten und dann entscheiden, ob sie die Aktien von Bechtle weiter halten möchten.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.