Broker

Erfahrungen mit DEGIRO


18 Kundenrezensionen von Tradern

3,0 von 5 Sternen

Erfahrungen von Tradern mit DEGIRO

Trader Avatar
Sie

Bewerten Sie DEGIRO

Jetzt bewerten
Verifizierter Trader
Name der Red. bekannt
Verifizierter Trader
24.09.2016

Anonym über DEGIRO

Für Anleger, kann nur weiter empfehlen
Handelt mehrmals monatlich primär Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Sehr günstig wenn man Aktien Handelt, die Kosten sind die niedrigsten für amerikanische Papiere, für einen Investor finde ich sehr gut. Kunden Support, hab auch gute Erfahrung gemacht,
Für Anleger- super, für Day und Swing Trader nicht geeignet
Gut
Durchschnittlich
Für Anleger, kann nur weiter empfehlen
0 / 1 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
21.09.2016

Kay Müns über DEGIRO

Habe Anfang Juli fälschlicherweise Realtime-Quotes gebucht - im Kleingedruckten steht, dass das 90 Euro kostet. Gut mein Fehler - deaktiviert (am 05.08.), anschließend wurden mir dann weitere 90 Euro für den Monat August abgebucht. Auf mehrfache E-Mail Anfragen wird einfach nicht reagiert....
Handelt mehrmals wöchentlich primär Indizes, Aktien und Rohstoffe.
Habe Anfang Juli fälschlicherweise Realtime-Quotes gebucht - im Kleingedruckten steht, dass das 90 Euro kostet. Gut mein Fehler - deaktiviert (am 05.08.), anschließend wurden mir dann weitere 90 Euro für den Monat August abgebucht. Auf mehrfache E-Mail Anfragen wird einfach nicht reagiert. Im Preisblatt steht nichts von Preis pro Kalendermonat, sondern Preis pro Monat.
Teilweise Handelsaussetzungen durch Systemausfälle. Kein außerbörslicher Handel.
Software auf das Nötigste beschränkt. Teilweise lange Reaktionszeiten.
+ Außer den günstigen Preisen nichts positives zu berichten.
- Servicequalität sehr schlecht
- Handelbare Produkte sehr beschränkt
- Handelszeiten
- Tradingplattform
6 / 8 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
26.08.2016

Wolfgang w. über DEGIRO

Komplett nutzloser broker da nur extrem eingeschränt gehandelt werden kann. Mogelpackung! Beispiel gefällig? Wollte NATIONAL BANK OF GREECE handeln, obwohl die Aktie in Frankfurt gehandelt wird, wurde mir von degiro ausschliesslich die Ausführung in Athen (zu deutlichem höherem Preis!) ang...
Handelt mehrmals monatlich primär Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
komplett nutzloser broker da nur extrem eingeschränt gehandelt werden kann. Mogelpackung! Beispiel gefällig? Wollte NATIONAL BANK OF GREECE handeln, obwohl die Aktie in Frankfurt gehandelt wird, wurde mir von degiro ausschliesslich die Ausführung in Athen (zu deutlichem höherem Preis!) angeboten. Ausserdem schaffes diese Amateure nicht einmal, die WKN in ihr System aufzunehmen (und die ist nunmal deutlich einfacher zu merken). Fazit: Ungenügend - pay peanuts, get monkeys.... good bye
7 / 7 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Verifizierter Trader
Name der Red. bekannt
Verifizierter Trader
15.08.2016

Anonym über DEGIRO

Noch deutliches Aufholpotenzial was die Plattform angeht.
Handelt mehrmals monatlich primär Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Noch deutliches Aufholpotenzial was die Plattform angeht.
1 / 2 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
Name der Red. bekannt
24.07.2016

Anonym über DEGIRO

Es gibt einen Fehler der auf meine Kosten beseitig werden soll! Mann kann alles ab Euro 20 000 ohne das man sich verspekuliert hat verlieren. Bis zu 48 Stunden Laufzeit bei einer Geldüberweisung. Außerdem werden meine Aktien verliehen. Wenn man selbst zu einer HV will kostet es minimum...
Handelt mehrmals monatlich primär Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Es gibt einen Fehler der auf meine Kosten beseitig werden soll!
Mann kann alles ab Euro 20 000 ohne das man sich verspekuliert hat verlieren.
Bis zu 48 Stunden Laufzeit bei einer Geldüberweisung. Außerdem werden meine Aktien verliehen. Wenn man selbst zu einer HV will kostet es minimum Euro 100. Aktienübertrag pro Position Euro 25,-!
Zum teil werden Aufträge später ausgeführt weil erstmal intern versucht wird diese unter zu bringen. Kann gut sein kann aber auch schlecht sein!
Das Geschäftsmodell ist mit der Aktienleihe schwierig da es risiken für die Aktienkunden enthält.
6 / 6 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Verifizierter Trader
Verifizierter Trader
25.04.2016

Sven W. über DEGIRO

Vielleicht mal noch ein Weilchen abwarten und dann hinwechseln. Erst sollten sie das Problem mit den veralteten Kursen beheben, die zur Portfolioberechnung und zum Setzen von Stopkursen benutzt werden. Durch die veralteten Kurse kann es zu Verlusten kommen, die mit einem vernünftigen Stopp...
Handelt mehrmals wöchentlich primär Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Ich habe dem Support schon einige Anmerkungen/Fehler geschrieben und man hat stets zügig und professionell geantwortet. Bspw. ist in Planung, dass die Stuttgarter Börse für den Handel mit Derivaten hinzukommt. Einen Termin blieb man mir aber schuldig. Auch die weiter unten genannten Probleme sind offenbar bekannt und sollen demnächst beseitigt werden.

Insofern ganz okay.
Optionsschein (OS)-Orders werden überwiegend nur zum Parketthandel ausgeführt (9 Uhr bis 17:30 Uhr). Davor oder danach kaufen kann klappen (von einem DeGiro Kunden zum anderen), oft tut es das aber nicht. Auch wenn der Wert an der Stuttgarter Börse 1€ ist und ich für 0,9€ verkaufen möchte greift die Order meist erst ab 9 Uhr. Und da kann der Preis schon ganz woanders sein ...
Leider werden OS nur an der Frankfurter Börse gehandelt (sieht man nicht) und eben nicht an der Stuttgarter Börse oder direkt mit dem Emittenten.
Der große Nachteil an DeGiro ist, dass die Positionen des Portfolios anhand des letzten ausgeführten Trades berechnet werden. Falls ein OS mal einen Tag nicht gehandelt wird, aber der OS-Wert signifikant steigt oder fällt (bspw. 50%), dann wird einem das in der Übersicht leider nicht angezeigt und der Portfoliowert bleibt auch veraltet. Ein noch größerer Nachteil ist, dass der letzte Handelspreis als Grundlage für Stopp-Orders dient. Bei einem Verkauf-Stopp-Loss muss der Preis bspw. immer unterhalb des letzten Handelspreises liegen. Wenn dieser Handelspreis aber um 50% gestiegen ist, dann kann ich u.U keinen vernünftigen Stop setzen, um meine Gewinne abzusichern. OS können nicht direkt mit dem Emittenten (der jeweiligen Bank) gehandelt werden.
Vielleicht mal noch ein Weilchen abwarten und dann hinwechseln. Erst sollten sie das Problem mit den veralteten Kursen beheben, die zur Portfolioberechnung und zum Setzen von Stopkursen benutzt werden. Durch die veralteten Kurse kann es zu Verlusten kommen, die mit einem vernünftigen Stoppkurs hätten vermieden werden können. Und vermeidbare Verluste sind genauso ärgerlich wie entgangene Gewinne.

Ich bin sonst bei Lynx, aber dort ist es nicht möglich(?) mit OS zu handeln, deswegen habe ich dafür DeGiro. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Die Steuererklärung bei Lynx ist ein Graus - bei DeGiro sieht das wesentlich besser aus.
6 / 7 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
Name der Red. bekannt
01.03.2016

Anonym über DEGIRO

DEGIRO ist ein guter Broker, aber vor allem was Charting und Übersicht angeht, muss sich noch einiges tun. Die Preise sind jedoch so gut, dass man über diese Schwächen leicht hinwegsehen kann.
Handelt mehrmals wöchentlich primär Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Kundenservice immer erreichbar und Fragen werden fix beantwortet.
Ich hatte nie Probleme bei meinen Ausführungen. Ich handle allerdings nur Aktien und kann daher nichts über andere Produkte sagen.
Hier muss ich Kritik ansetzen, da dass Charting eher eine Alibilösung ist und ich die Software nicht wirklich übersichtlich finde. Hier kann DEGIRO noch einiges tun.
DEGIRO ist ein guter Broker, aber vor allem was Charting und Übersicht angeht, muss sich noch einiges tun. Die Preise sind jedoch so gut, dass man über diese Schwächen leicht hinwegsehen kann.
2 / 3 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
Name der Red. bekannt
17.02.2016

Anonym über DEGIRO

Order ausserbörslich ein muss!
Handelt mehrmals täglich primär Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Kundenbetreuung recht flott und alles hinterfragt :)
Nie sehr schnell gewesen. War mir bisher egal.
Leider sehe ich das jetzt anders, da mir 8000€ durch die Lappen gingen :/
charting recht langsam, kein realtime und auch keine regelmässiges update :/
order ausserbörslich ein muss!
2 / 3 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Trader Avatar
14.12.2015

Robert Gruber über DEGIRO

Ich handle über Degiro nur wegen des (bis jetzt) unschlagbaren Preises. Vergleicht man die Gebühren mit denen von anderen Onlinebrokern, dann sieht man mal was eigentlich möglich ist.Die Plattform ist relativ einfach gehalten und man könnte noch viel daraus machen.
Handelt mehrmals monatlich primär Indizes und Aktien. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
Eine schriftliche Anfrage wurde realtiv zeitnah beantwortet. Auch die darauffolgende Rückfrage wurde hinreichend beantwortet.
Mir ist bisher nichts negatives aufgefallen, liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich kein Daytrading mit den Aktien betreibe sondern eher einen Investmentansatz verfolge.
Software steckt noch in den Kinderschuhen, was für mich aber keine Rolle spielt, da ich mir die Charts über Traderfox anschaue und die Aktien bereits im Vorfeld auswähle. Das Chartingtool von Degiro ist nur eine Notlösung!
Ich handle über Degiro nur wegen des (bis jetzt) unschlagbaren Preises. Vergleicht man die Gebühren mit denen von anderen Onlinebrokern, dann sieht man mal was eigentlich möglich ist.

Die Plattform ist relativ einfach gehalten und man könnte noch viel daraus machen.
5 / 5 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein
Verifizierter Trader
Name der Red. bekannt
Verifizierter Trader
29.10.2015

Anonym über DEGIRO

(a) sind die Watchlisten, die man anlegen kann, nicht nutzerfreundlich, denn man kann nix an Spalten einstellen und v.a. - man sieht die WKN/ISIN erst beim Klick darauf. Das ist dann, wenn man ca. 30 Titel beobachtet, schlicht unpraktikabel. (b) stimmen in vielen Fällen die Pushkurse nich...
Handelt mehrmals täglich primär Indizes. Immer noch aktiv bei diesem Broker.
freundlich, aber keine präzise Hilfestellung. Zu allgemein für jemanden, der seit vielen Jahren handelt und sich auskennt.
(a) sind die Watchlisten, die man anlegen kann, nicht nutzerfreundlich, denn man kann nix an Spalten einstellen und v.a. - man sieht die WKN/ISIN erst beim Klick darauf. Das ist dann, wenn man ca. 30 Titel beobachtet, schlicht unpraktikabel.
(b) stimmen in vielen Fällen die Pushkurse nicht: so kann es nach dem Kurs eines Wertpapiers zum Preis X sein, dass im Portfolio ein Kurswert von "-0,008 Euro" angezeigt wird.
(c) kann man keine OTC-Order aufgeben, sondern die meisten Orders laufen über Frankfurt. Mit gravierenden Nachteilen:
(ca) man kann nur zwischen 9:00-20:00h handeln. Das kann bei starken Ausschlägen dazu führen, dass
(cb) Scheine in der Zeit 20-22h oder 8:00-9:00h wertlos verfallen, weil sich der Verfall natürlich nach den Kursen des Emittenten richtet, und die laufen fast immer zwischen 8:00-22:00h
(c) am Gravierendsten ist aber, dass sehr oft (!) Orders (egal welche Orderart) nicht oder nur mit MINUTENLANGER Verzögerung ausgeführt wird, wo man doch Ausführungen zumindest im Sekundentakt braucht.
u
Das Orderrouting ist miserabel. Vermutlich liegt das an der Routing-Software. Außerdem ist die Ansicht unübersichtlich (s.o.)
Billig - aber nicht preis-wert

Fazit: Lieber 6 Euro pro Order mehr aufgeben und sichere Kurse. Ich kann ConsorsBank wei DAB-Bank empfehlen.
Von Juergen am 28.09.2016 um 23:36 Uhr

1) Es ist nicht möglich bei einer Order gleich eine Stop Loss aufzugeben ! Das kann sehr teuer werden, besonders bei Optionsscheinen.
2) Ich habe OS gekauft und kann nur wenn diese gekauft wurden eine tagesgültige SL aufgeben. Ich muss also jeden Abend ab 23Uhr eine weitere SL aufgeben ... Das ist nicht praktizierbar wenn man viele Positionen hat...
3) Short auf den US Markt geht noch nicht... Soll angeblich ab 01/2017 möglich sein...
Fazit : Günstiges Konto aber man verliert Geld weil die nötigen Tools fehlen

War dieses Kommentar für Sie hilfreich?  Ja  Nein
9 / 12 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein