XTB erhält Lizenz in Dubai

XTB MENA hat einer Lizenz der Dubai Financial Services Authority erhalten und darf nun von Dubai aus in anderen Staaten im Mittleren Osten aktiv werden. Das Tochterunternehmen XTB MENA erhielt eine Lizenz der Kategorie drei, um in dem Land agieren zu dürfen. Damit kann der Broker den nächsten Schritt im Regulierungsprozess gehen, um weiter im Mittleren Osten und in Nordafrika expandieren und den dortigen Kunden seine Angebote unterbreiten zu dürfen.

Eröffnen Sie jetzt ein Live Konto bei XTBInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Registrierungsprozess läuft seit Monaten

XTB bemüht sich seit Jahresbeginn um eine Lizenz in Dubai. Im April wurde bekannt gegeben, dass man dem Schritt, in den Vereinigten Arabischen Emiraten an den Markt gehen zu können, näher gekommen sei. Damals hofft man, das der Markteintritt noch im ersten Halbjahr 2021 erfolgen kann.

Das neue Tochterunternehmen XTB Mena Limited wurde schon Anfang des Jahres beim Dubai International Financial Center (DIFC) registriert. Die neue Lizenz ergänzt die Lizenzen bei der CySEC auf Zypern, der KNF in Polen und der FCA in Großbritannien. Die neue Lizenz bringt einige Vorteile für XTB mit. Der Broker kann seine Forex- und CFD-Angebot nun privaten und professionellen Tradern in den Vereinigten Arabischen Emiraten und weiteren GCC-Staaten anbieten. Der Golfkooperationsrat GCC wurde bereits 1981 gegründet und umfasst Staaten wie Bahrain, Kuwait oder Saudi-Arabien. Auch in Nordafrika kann XTB seine Angebote nun auf den Markt bringen.

XTB bekommt Lizenz in Dubai

Angebote können in mehreren Ländern angeboten werden

Das Dubai International Financial Centre (DIFC) ist ein freies Bundesgebiet (free federal area), die getrennt vom Rest des Landes ist und sein eigenes Justizsystem und Gerichte hat. Die Dubai Financial Services Authority (DFSA) ist bereits für mehrere Broker und anderen Finanzunternehmen interessant, die ihre Trading-Produkte im DIFC-Raum anbieten wollen.

Die afrikanischen und asiatischen Märkt sind für XTB schon länger interessant. Seit Jahresbeginn war der Antrag zur Registrierung bei der DIFC als „active“ bzw. „Pendig DFSA Authorization“ gekennzeichnet. Für die Expansion ist bei XTB ein kleines Team um Omar Arnaout, dem CEO von X-Trade Brokers DM SA, verantwortlich.

Mit den Expansionsplänen will XTB auch seine Wachstumsziele für 2021 erreichen und auf Veränderungen bei der Regulierung auf seinen Kernmärkten reagieren. Bis Ende 2020 analysierte der Broker den asiatischen Markt, um 2021 dort aktiv werden zu können. Im letzten Jahr legte sich XTB allerdings noch nicht auf konkrete Staaten für einen Markteintritt fest, da man Wettbewerbern nicht zu viele Informationen liefern wollte.

Nutzen Sie jetzt die Handelsmöglichkeiten bei XTBInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

30.000 neue Kunden im Quartal als Ziel ausgegeben

Das Ziel des Brokers war es, 2021 im Schnitt 30.000 neue Kunden im Quartal zu bekommen. Im dritten Quartal 2020 kamen fast 21.200 neue Kunden hinzu. Zudem waren im Herbst 2020 rund 55.760 aktive Kunden auf der Plattform aktiv, was der bisherige Rekord des Brokers war. Auch in Südafrika arbeitet XTB seit einiger Zeit am Markteintritt, allerdings gab es von der dortigen Regulierungsbehörde noch kein Datum, wann der Registrierungsprozess abgeschlossen sein könnte. Die rechtliche Lage und regulatorischen Vorgaben scheinen dort recht komplex zu sein und haben sich vor einigen Monaten nochmals geändert.

XTB ist dennoch schon seit Jahren einer der führenden Broker für CFDs und Forex. Auch Aktien können seit einiger Zeit direkt gehandelt werden. Der Broker ist in Warschau an der Börse notiert und gehört daher zu den größten börsennotierten Brokern in Europa. Trader erhalten bei XTB Zugang zu einigen Hundert internationalen Märkten.

XTb Lizenz in Dubai

Tradingplattform wird regelmäßig aktualisiert

Der Broker arbeite zudem kontinuierlich daran, die Handelsplattform zu verbessern, da der Broker in einer guten Technik eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen für den erfolgreichen Handel sieht. Trends werden umgesetzt und die Plattform soll am PC und als App zuverlässig und stabil arbeiten. Zudem wird XTB von mehreren internationalen Aufsichtsbehörden reguliert. XTB ist bereits seit über 15 Jahren am Markt und expandierte in dieser Zeit immer wieder auf neue Märkte. Heute gibt es über 13 Niederlassungen, darunter in Deutschland, Großbritannien und Chile.

Heute sind über 317.000 Trader bei XTB aktiv. Diese könnten sich bei Fragen an fünf Tagen in der Woche rund um die Uhr an den Kundenservice des Brokers wenden. Hier können Trader auch einen persönlichen Ansprechpartner erreichen, der ihnen mit einer individuellen Strategie-Analyse weiterhilft. Der Broker ist telefonisch und per E-Mail erreichbar. Auch ein Live-Chat steht zur Verfügung. Das Team in Frankfurt hilft unter anderem bei Fragen zur Kontoeröffnung weiter.

Traden sie auf der top aktuellen Handelsplattform von XTBInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

CFDs auf Währungen oder Indizes bei XTB

Darüber hinaus biete der Broker eine große Auswahl an Schulungsmaterialien an. Dazu gehören Trading-Pakete, Fachartikel und eBooks. Trader finden allerdings auch tägliche Analysen und Aufzeichnungen von Webinaren. So können Anfänger und Fortgeschrittene ihr Wissen erweitern. Der CFD-Handel mit Währungen ist schon mit Spreads ab 0,1 Pips möglich. Eine Mindesteinzahlung wird bei der Kontoeröffnung nicht benötigt. Trader können bei XTB auch Micro-Lots handeln.

Bei Indizes finden Trader über 40 internationale Indizes aus Deutschland, den USA oder China. In der Ordermaske sehen Trader direkt, ob Rollover-Kosten anfallen. Im Rohstoff-Handel sind unter anderem Gold, Silber und Öl handelbar. Diese sind ebenso wie Währungs-CFDs rund um die Uhr handelbar. Teilweise entfallen bei Rohstoff-CFDs die Übernachtfinanzierungskosten.

Im Aktienhandel können über 2.800 Aktien von den 16 größten Börsenplätze der Welt bis zu einer Summe von 100.000 Euro im Monat ohne Kommissionen gehandelt werden. Dazu kommt die Möglichkeit, Aktien über CFDs zu handeln. Hier fallen jedoch Gebühren an. Ähnliche Konditionen gelten für den Handel mit ETFs. 250 ETFs können direkt und bis zu einer Handelssumme bis 100.000 Euro ohne Kommissionen gehandelt werden.

XTB erhält Lizenz in Dubai

Kryptohandel bei XTB

Im CFD-Handel bietet XTB CFDs auf Bitcoin, Bitcoin Cash, Ripple, Litecoin und Ethereum an. Hier können Trader auch am Wochenende handeln. Die Hebel liegen bei 1:2. Trotz einer Haltedauer von 365 Tagen wird kein Wallet benötigt, was den Handel erleichtert. Alle 5.200 Finanzinstrumente werden über eine moderne Plattform mit benutzerfreundlichem Layout und schneller Orderausführung gehandelt. Hier stehen Tradern auch

  • ein Trading-Rechner
  • ein Wirtschaftskalender
  • aktuelle Nachrichten und
  • Charts

zur Verfügung. Passende Aktien und ETFs finden Trader über einen Scanner.

Seit 2016 ist XTB unter dem Namen X-Trade Brokers an der Börse in Warschau gelistet. Schon am ersten Handelstag stieg die Aktie damals um vier Prozent. Im gleichen Jahr startete die Zusammenarbeit mit dem dänischen Schauspieler Mads Mikkelsen, der als Markenbotschafter von XTB auftrat. Mittlerweile gehört auch der bekannte Fußballtrainer José Mourinho zum Team von XTB. Schon 2007 wurde XTB Mitglied der Warschauer Börse und der nationalen Abwicklungsstelle Polen.

Profitieren auch Sie von den Handels Tools bei XTBInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Expansion seit 2007

Ebenfalls 2007 eröffnete XTB die erste Auslandsniederlassung in Tschechien. Ein Jahr später eröffneten die Büros in Deutschland, Spanien, Rumänien und der Slowakei. Seitdem wurden weitere Büros eröffnet und Tochtergesellschaften gegründet. 2009 wurde X-Trade Brokers in XTB Online Trading umbenannt.

Schon 2005 erhielt der Broker die Genehmigung der polnischen Finanzdienstleistungsaufsicht KNF Broker-Dienstleistungen für alle Finanzinstrumente anbieten zu dürfen. Zunächst bot der Broker 2002 nach seiner Gründung unter dem Namen X-Trade Hebelprodukte auf Währungen an. Allerdings passte man sich 2004 auf neue Regulierung an und benannte sich in XTB um.

Das XTB Demokonto ist in nur wenigen Minuten eingerichtet und hilft dabei, das Angebot des Brokers 30 Tage lang kostenfrei und risikolos ausgiebig zu testen. Nach der Eröffnung eines Live-Kontos können Trader alle mehr als 5.200 Finanzinstrumente handeln. Die über 317.000 Kunden des Brokers führen heute täglich rund 168.000 Transaktionen über die xStation 5, die von XTB selbst entwickelt wurde, durchgeführt.

XTB Lizenz in Dubai

Fazit: XTB expandiert weiter

XTB hat nun eine Lizenz in Dubai erhalten. Damit darf der Broker seine Angebote in mehren Ländern im Mittleren Osten und in Nordafrika anbieten. Der Registrierungsprozess begann schon im letzten Jahr. Auch in Südafrika bemüht sich der Broker seit einiger Zeit um eine Lizenz. Durch diese Expansion will der polnische Broker seine Wachstumsziele erreichen.

Der Broker bietet mehr als 5.200 Finanzinstrumente an, darunter Aktien, CFDs und ETFs. Bei einigen CFDs auf Indizes und Rohstoffe entfallen die Übernacht-Finanzierungskosten. Auf der

Plattform des Brokers finden Trader zudem zahlreiche Marktinformationen und News. Bei Fragen hilft der Kundenservice des Brokers, der seit 2007 in Deutschland aktiv ist, weiter.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Sehr guter Kundenservice (auch deutsche Hotline verfügbar)
  • Gute Handelskonditionen (niedrige Spreads)
  • Sehr umfangreiches Schulungsangebot (Trading Academy)
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld