Weitere ETFs bei Gratisbroker

Gratisbroker nimmt 40 weitere ETFs von Vanguard in sein Handelsangebot auf. Die ETFs des Emittenten sind kostenlos handelbar. Insgesamt können Trader bei Gratisbroker nun über 390 ETFs handeln. Das letzte Jahr war aufgrund der hohen Volatilität an den Märkten auch für den erst im November 2019 gegründeten Broker sehr erfolgreich. Trader finden mittlerweile eine große Anzahl an Aktien, ETFs und Derivaten im Handelsangebot.

Jetzt bei unserem Broker des Monats >>>XTB<<< anmelden!

Kostenloser Handel bei Gratisbroker

Gratisbroker bietet seinen Kunden den kostenlosen Handel mit

  • über 4.000 Aktien
  • über 390 ETFs
  • mehr als 2.100 Fonds und
  • rund 180.000 Zertifikaten und Optionsscheinen

Die angebotenen Aktien stammen aus 53 Ländern und im ETF-Handel arbeitet Gratisbroker mittlerweile mit den Emittenten DWS, Amundi, Vanguard und WisdomTree zusammen. Bei Aktien haben Trader Zugriff auf das gesamte Angebot von gettex, darunter alle wichtigen Blue-Chip-Werte und einige interessante Mid Caps. Über ETFs sind alle wichtigen Indizes handelbar. Gratisbroker will hier sein Angebot ausbauen und plant auch die Einführung von Sparplänen. Die angebotenen Fonds stammen von verschiedenen Fondsgesellschaften. Auch hier ist geplant, das Angebot weiter auszubauen.

Zertifikate und Optionsscheine können mit HSBC Deutschland und HVB onemarkets gehandelt werden. Gratisbroker arbeitet dabei als gebundener Vermittler unter dem Haftungsdach der DonauCapital Wertpapier GmbH. Für die Konto- und Depotführung ist die Baader Bank verantwortlich.

Weitere ETFs bei Gratisbroker

Zweitgrößter Vermögensverwalter der Welt

Die Vanguard-Gruppe verwaltet im Auftrag seiner über 20 Millionen Kunden ein Vermögen von mehr als sechs Billionen Dollar. Neben ETFs bietet die Investmentgesellschaft auch Investmentfonds, Anlageberatung und weitere Dienstleistung an. 1976 wurde der erste Indexfond für Privatanleger in den USA angelegt. Seitdem hat sich Vanguard zu einer der bekanntesten Fondsgesellschaften der Welt entwickelt. Vanguard wurde 1975 gegründet und hat seinen Sitz in Malvern im US-Bundesstaat Pennsylvania.

Nach BlackRock ist Vanguard weltweit der zweitgrößte Vermögensverwalter und hat Niederlassung in vielen wichtigen Finanzplätzen rund um den Globus. In Deutschland können 240 Indexfonds von Vanguard über XETRA und an der Frankfurter Börse gehandelt werden. Obwohl die Indexfonds von Vanguard erst seit einigen Jahren in Deutschland gehandelt werden können, gelten sie als sehr beliebt. Die Vanguard Group ist selbst nicht an der Börse notiert, sondern gehört Vanguard Fonds und ETFs, die den Anlegern gehören, die in dies investieren. Damit ist die Eigentümerstruktur eher genossenschaftsähnlich organisiert.

Jetzt bei unserem Broker des Monats >>>XTB<<< anmelden!

Handel über gettex

Der Handel bei Gratisbroker erfolgt über den Handelsplatz gettex. Dieser wird von der Börse München bzw. der Bayerische Börse AG betrieben, ist aber eine echte Börse, die dem in Deutschland gültigen Regelwerk unterliegt. Dazu gehört eine unabhängige Handelsüberwachung, die Preisqualität und Anlegerschutz garantieren soll.

Auf den ersten Blick wirkt das Handelsangebot des Gratisbrokers von lediglich 4.000 Aktien vergleichsweise klein, doch unter diesen Aktien befinden sich bei Privatanlegern sehr beliebte Wertpapiere. Der Handel ist kostenfrei, allerdings wird ein Mindestordervolumen von 500 Euro vorausgesetzt. Dieses ist notwendig, da sich Gratisbroker über Abwicklungskosten aus Zuwendungen finanziert. Der Broker kann seine Angebote damit erst ab einem größeren Ordervolumen kostendeckend anbieten, damit der Handel für alle Kunden kostenlos ist.

Orderprovisionen, Handelsplatzgebühren und Fremdspesen entfallen daher. Auch für die Gutschrift von Dividenden oder die Eintragung von Namensaktien erhebt Gratisbroker keine Gebühren. Ein weiterer Vorteil sind für viele Trader sicher die Handelszeiten von 8 bis 22 Uhr. So können sie sich auch am späten Abend noch am Handel beteiligen. Depotführungsgebühren entfallen bei Gratisbroker ebenfalls.

News: Weitere ETFs bei Gratisbroker

2020 einige Neuerungen bei Gratisbroker

Auch für Gratisbroker war das Jahr 2020, dass von der Corona-Pandemie geprägt war, mit einigen Herausforderungen verbunden. Allerdings stieg insbesondere im ersten Lockdown nach dem Crash am Aktienmarkt das Interesse an Aktien und den Finanzmärkten. Viele Menschen beschäftigten sich zum ersten Mal mit Aktien und hatten mehr Zeit, um sich um ihre finanzielle Situation zu kümmern. Dies erhöhte auch das Interesse an jungen Brokern wie Gratisbroker.

Schon im Oktober verzeichnete der Broker Rekordumsätze, im November stieg das Wachstum nochmals auf über 25 Prozent. Zudem hat der Broker im letzten Jahr mit Blick auf seine Handelsplattform und sein Produktangebot aufgerüstet. Alle Vorgänge können nun über die App im eigenen Depot freigeben werden. Außerdem wurde eine Watchlist eingeführt. Zuletzt kam auch WisdomTree als weiterer ETF-Anbieter hinzu.

WisdomTree ist in Europa erst seit 2014 am Markt. 2018 wurden Produkte von ETF Securities übernommen. Heute verwaltet das Unternehmen ein Vermögen von rund 64 Milliarden Dollar und ist damit einer der größten unabhängigen Exchange Traded Product-Anbieter. Vor allem bei ETFs auf Rohstoffe und Gold gehört WisdomTree zu den Marktführern in Europa und bietet hier eine breite Angebotspalette an.

Jetzt bei unserem Broker des Monats >>>XTB<<< anmelden!

Junger Broker will sich weiterentwickeln

Die Volatilität an den Börsen stützte im letzten Jahr auch Gratisbroker, doch der Broker will sich weiterentwickeln, um langfristig am Markt bestehen zu können. Weitere Kooperationspartner sind dabei ein wichtiger Aspekt bei Gratisbroker. WisdomTree ist dabei beispielsweise ein Partner, der in Europa immer wichtiger wird. Die Kunden von Gratisbroker können dank dieser Kooperation einige Finanzprodukte handeln, die über klassische ETFs auf Indizes hinausgehen.

Auch Malte Rubruck, der CEO von Gratisbroker, ist der Auffassung, dass es den Kunden mehr Mehrwert gibt, wenn sie breitere Investmentoptionen haben, die über ETFs auf Indizes wie den MSCI World hinausgehen. Interessant könnte dabei beispielsweise der ETF WisdomTree Physical Swiss Gold sein, der physisch über Gold gedeckt ist. Aufgrund einer niedrigen Total Expense Ratio (TER) und durch den Wegfall von Depotgebühren ist dieser ETF mit XETRA-Gold vergleichbar. Die TER ist die Gesamtkostenquote, die angibt, welche Kosten bei einem Fonds neben dem Ausgabeaufschlag im Jahr anfallen.

Gratisbroker News

Innovatives Produktangebot angestrebt

Über Kooperationen wie mit WisdomTree möchte Gratisbroker seinen Kunden ein innovatives und differenziertes Produktangebot für börsengehandelte Finanzinstrumente machen. So eröffnen sich Tradern zahlreiche Anlagestrategien. Trader können sich neben klassischen ETFs auch für Anlagen in Cloud-Computing, Energie oder künstliche Intelligenz entscheiden.

Zudem arbeitet Gratisbroker seit einigen Monaten auch mit einer Secure TAN App. Über dieser können alle Vorgängen im Depot nun sicher über das Smartphone freigeschaltet werden. Zuvor wurde das SMS-TAN-Verfahren verwendet. Nun sind Trader aber unabhängiger von ihrem Mobilfunkanbieter.

Der Broker arbeitet darüber hinaus an einer App als Ergänzung zur Webversion seiner Handelsplattform. Über das Smartphone handeln Trader bisher nur über eine responsive Version der Webvariante. Allerdings sagt der Broker, dass die Nachfrage seiner Kunden nach einer App groß sei, um sicher und flexibel über das Smartphone zu handeln. Der Broker setzt ohnehin auf Austausch mit seinen Kunden und führt beispielsweise öffentliche Kundenvotings durch. Vor einigen Monaten wurde auf der Grundlage der Ergebnisse eine Watchlist sowie Benachrichtigungen zu Orderausführungen und Kontoumsätzen eingeführt.

Jetzt bei unserem Broker des Monats >>>XTB<<< anmelden!

BaFin-regulierter Broker

Gratisbroker hat seinen Sitz in München und wird von der BaFin reguliert. Alle Wertpapiere werden in persönlichen Bankdepots verwahrt. Alle Daten werden verschlüsselt und personenbezogener Daten werden ausschließlich innerhalb der EU verarbeitet. Seine günstigen Preise kann Gratisbroker nur über Rückvergütungen durch die Kooperationspartner anbieten. Zudem nutzt der Broker bereits bestehende Systeme und verzichtet auf unnötige Serviceangebote. Darüber hinaus sind die internen Strukturen des Brokers schlank gehalten.

Gratisbroker bietet Pushkurse in Echtzeit an, die bei der Order und in der Depotansicht zu finden sind. Orders können als Market Order, Stop Loss, Stop Loss Limit und Stob Buy Limit Orders aufgeben werden. Unlimitierte Käufe sind jedoch stets tagesgültig und nur innerhalb der Handelszeiten möglich.

ETFs von Vanguard bei Gratisbroker

Depoteröffnung in 20 Minuten

Laut Angabe auf der Webseite des Brokers dauert die Depoteröffnung nur 20 Minuten. Der erste Schritt ist eine Regierung mit E-Mail-Adresse. Dabei muss auch ein Passwort vergeben werden. Ist dieser erste Schritt getan, können sich Trader auch später wieder einloggen und die Depoteröffnung fortsetzen.

Im zweiten Schritt werden persönliche Daten wie die Bankverbindung benötigt. Nach der Angabe können Trader die Vertragsunterlagen herunterladen. Die Legitimation erfolgt per Video. Dazu wird ein Endgerät mit Kamera und ein gültiger Ausweis benötigt. Am nächsten Tag können sich Trader dann mit den Zugangsdaten anmelden. Im Verwaltungsbereich sind Depot- und Kontonummern zu finden. Nach der ersten Einzahlung kann dann der Handel beginnen. Einzahlungen per Banküberweisen werden in der Regel nach zwei Bankarbeitstagen auf das Handelskonto bei Gratisbroker gutgeschrieben. Auszahlung können aus Sicherheitsgründen immer nur auf das angegebenen Referenzkonto erfolgen.

Ein Depotübertrag von einem anderen Anbieter zu Gratisbroker ist bislang nicht möglich. Gratisbroker begründet dies damit, das Depotüberträge weiter größtenteils manuell erfolgen. Daher besteht laut Gratisbroker die Gefahr, dass der Broker Wertpapiere erhält, die für ihn nicht handelbar sind oder eine nicht handelbare Lagerstelle benötigen. Depotausgänge werden nur bei Depotauflösungen bearbeitet. Dazu muss ein entsprechendes Formular beim neuen Depotanbieter ausgefüllt werden.

Jetzt bei unserem Broker des Monats >>>XTB<<< anmelden!

Fazit: 40 neue ETFs bei Gratisbroker

Gratisbroker nimmt 40 ETFs von Vanguard in sein Handelsangebot auf und erweitert dieses damit erneut. Erst vor einigen Monaten kam WisdomTree als weitere ETF-Handelspartner hinzu. Das aufgrund der Corona-Krise von Volatilitäten an den Börsen geprägte Jahr 2020 nutzte der Broker unter anderen, um Technik und Handelsangebot weiter auszubauen.

Der Handel bei Gratisbroker erfolgt über den Handelsplatz gettex. Mittlerweile können Trader so über 4.000 Aktien sowie fast 400 ETFs handeln. Dazu kommen weitere Fonds, Zertifikate und Optionsscheine. Der Handel ist ab einem Mindestordervolumen von 500 Euro kostenlos. Derzeit ist der Handel nur über den PC möglich, der Broker arbeitet aber an einer App.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com