Rekordjahr für XTB

Auch für XTB im Test war 2020 ein Rekordjahr. Der Broker konnte einen Gewinn von fast 90 Millionen Euro sowie einen Umsatz von 178,3 Millionen Euro erzielen. Dazu kamen über 112.000 Neukunden im letzten Jahr. Die vorläufigen Zahlen für das XTB Geschäftsjahr des an der Warschauer Börsen notierten Brokers fallen daher sehr erfolgreich aus. XTB ist für den Handel mit Aktien und CFDs bekannt.

Jetzt ein Live Konto bei XTB eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Umsätze und Gewinne auf Rekordniveau

Konten_&_AccountsDer Broker, der in Deutschland mit einem Büro in Frankfurt am Main vertreten ist, verzeichnet in allen wichtigen Bereichen Steigerungen. Der Umsatz stieg im Vergleich zu 2019 um 233,4 Prozent und lag mit 178,3 Millionen Euro auf dem höchsten Wert in der Geschichte von XTB. Der Anstieg des Nettogewinns auf 89,9 Millionen Euro war ein Anstieg um 597,4 Prozent. Beim Ebit, dass auf 115,4 Millionen Euro stieg, betrug der Anstieg 689,3 Prozent.

Im vierten Quartal stiegen die Betriebserträge auf 31,8 Millionen Euro. Im Jahr zuvor waren es 20,8 Millionen Euro. Beim Nettogewinn verzeichnete der Broker im vierten Quartal rund neun Millionen Euro und damit einen Anstieg um rund 0,5 Millionen Euro im Vergleich um Vorjahresquartal. Laut XTB basiert das erfolgreiche Jahresergebnis auf starken Schwankungen im Finanz- und Rohstoffsektor. Dazu kamen Zinssenkungen, die sich positiv auf den Handel mit Finanzinstrumenten auswirken.

Rekordjahr für XTB

Wachstumschancen genutzt

FazitDer XTB-Vorstandsvorsitzende Omar Arnaout sagte, dass die dreistelligen Zuwächse bei Umsatz und Gewinn ohne die harte Arbeit an Produkten, Technologie und Dienstleistungen nicht möglich gewesen wären. Der Broker habe seine Entwicklungs- und Wachstumschancen genutzt, die sich durch sehr volatile Märkte ergeben haben. Der Broker will für die Investmentgesellschaft die erste Wahl für Kunden in aller Welt sein. Mittlerweile ist der Broker in über 13 Ländern wie Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Chile aktiv.

Der Broker baute im letzten Jahr sein Privatkundengeschäft weiter aus. Dieses macht einen großen Teil des Umsatzes des Unternehmens aus. Zudem wurde das institutionelle Geschäft ausgebaut. Dieses bietet XTB unter der Marke X Open Hub (XOH) an. XOH bietet Liquidität und Technologie für andere Finanzinstitute und Brokerhäuser an. In diesem Bereich erreichte einen Umsatz von 23,5 Millionen Euro. 2019 betrugt der Umsatz in diesem Bereich 4,8 Millionen Euro.

Nutzen Sie jetzt die guten Handelskonditionen bei XTBInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Operative Kosten stiegen

HandelsplattformZugleich stiegen aber auch die operativen Kosten von 40,4 Millionen Euro im Vorjahr auf 63 Millionen Euro. Diesen Anstieg führt XTB auf gestiegene Marketingkosten, höhere Gehalts- und Sozialleistungskosten sowie einen Anstieg bei den Mitarbeiterzahlen zurück. Die gute Entwicklung fußt aber auch auf einer steigenden Kundenzahl. 112.025 Neukunden waren ebenfalls ein neuer Rekord. Dies war im Jahresvergleich ein Anstieg um 206,5 Prozent und entspricht dem Neukundenzuwachs der letzten sechs Jahre.

Im letzten Jahr nutzten über 261.000 Menschen die Angebote von XTB. Die Zahl der aktiven Kunden, die mindesten eine Transaktion in den letzten zwölf Monaten tätigten, stieg im letzten Jahr auf 107.287 Kunden. Im Jahr zuvor lag die Zahl bei 45.837 Kunden. Der Broker erhebt zwar keine Kontoführungsgebühr, aber eine Inaktivitätsgebühr von zehn Euro im Monat, wenn das Konto länger als 365 Tage nicht genutzt wird. Die durchschnittliche Zahl der aktiven Kunden, die mindestens eine Transaktion innerhalb von drei Monaten durchführen, verdoppelte sich auf 58.069.

XTB News

Wachstum bei aktiven Kunden wichtiger Aspekt

UsabilityArnaout sieht das Wachstum aktiver Kunden als eine der wichtigsten Prioritäten von XTB. Der Broker will das Interesse an Investments von mehr Menschen fördern. Dabei richtet sich der Broker ebenso an erfahrene Investoren wie auch an Trading-Neulinge. Auch das Schulungsangebot des Brokers in der Trading Academy mit verschiedenen Kursangeboten richtet sich an Trader verschiedener Erfahrungsstufen.

Einher mit der steigenden Kundenzahl ging auch eine höhere Transaktionstätigkeit und eine höhere Anzahl abgeschlossener Kontrakte in Lots. Daher stiegt der Handel mit derivativen Instrumenten auf 3,175 Millionen Lots. Im Vorjahr waren es nur 1,597 Millionen Lots. Die Rentabilität eines Lots erhöhte sich von 35 Euro auf 56 Euro.

Der Vorstand des börsennotierten Brokers will entsprechend seiner unternehmerischen Dividenden-Richtlinien weiter die Zahlung einer Dividende empfehlen. Diese wird jedoch erst im März nach der Veröffentlichung der endgültigen Geschäftszahlen vorgelegt. Weiter will sich XTB darauf konzentrieren, seinen Kundenstamm zu vergrößern und seine internationale Marktposition zu stärken. Dies soll unter anderem durch effektives Management und Optimierungen in den Bereichen Angebote, Technologie und Service erreicht werden.

Profitieren Sie von den niedrigen Gebühren bei XTBInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Aktien seit einiger Zeit ohne Kommissionen handelbar

HandelsangebotXTB arbeitete daher mit verschiedenen Angebot und Aktivitäten. So bietet der Broker seit einiger Zeit Aktien und ETFs bis zu einem monatlichen Umsatz von 100.000 Euro ohne Kommissionen an. Zudem kam im letzten Jahr der bekannte Fußballtrainer José Mourinho, als Markenbotschafter zu XTB. Beide Seiten einigten sich auf eine Zusammenarbeit für zwei Jahre.

Bei XTB haben Trader Zugriff auf 4.500 Finanzinstrumenten. Dazu gehören 2.000 echte Aktien von den 15 größten Börsen der Welt. Zudem können Trader ETFs auf Basiswerte wie Rohstoffe. Immobilien und Anleihen handeln. Im CFD-Bereich sind unter anderem Indizes, Währungen und Kryptowährungen handelbar.

XTB: Rekordjahr

XTB expandiert weiter

Konten_&_AccountsDes Weiteren expandierte XTB im letzten Jahr weiter auf neue Märkte, zuletzt in die Vereinigten Arabischen Emirate und Südafrika. Anfang Januar gründete XTB in Dubai das Dubai International Financial Center (DIFC) und damit die XTB MENA Limited. Die Verantwortlichen wollen sich in den ersten Monaten 2021 darauf konzentrieren, die Vorgaben der dortigen Aufsichtsbehörde DFSA zu erfüllen und so wird XTB auch die Lizenz in Dubai erhalten. Auch in Südafrika wird XTB immer aktiver, hier kann der Broker aber aufgrund von formalen und rechtlichen Vorgaben kein Startdatum für seine Angebote nennen.

Laut Arnaout will XTB in diesem Jahr mindestens 120.000 neue Kunden gewinnen, das Büro in Dubai zu eröffnen und die Angebote auf Märkten, auf denen der Broker bereits aktiv ist, weiter auszuweiten. Zudem will sich der Broker mit Blick auf Kundenservice und Technologie weiterentwickeln. Dies bezieht sich auf Aspekte wie Sicherheit und Stabilität der Handelsplattform. Gerade letzteres war im letzten Jahr immer wieder ein Thema, denn insbesondere in den sehr volatilen Marktphasen im Frühjahr hatten einige Broker Schwierigkeiten, dem Ansturm standzuhalten.

Traden Sie jetzt bei dem Testsieger XTBInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

XTB seit 15 Jahren am Markt

HandelskonditionenXTB bietet seit über 15 Jahren privaten Tradern den Zugang zu Hunderten internationalen Finanzmärkten an. Die Unternehmen der XTB Group werden von zahlreichen Aufsichtsbehörden wie der FCA oder der CySEC reguliert. Schon seit 2004 expandiert der Broker in Märkte in Europa, Asien und Lateinamerika.

Entscheiden sich Trader für das Standardkonto des Brokers, so bietet der Broker seinen Trader hier die Marktausführung an. Über das Konto können CFDs, aber auch Aktien gehandelt werden. Die Hebel für private Trader liegen bei maximal 1:30 für private Trader und bis zu 1:300 für professionelle Trader. Die Spreads beginnen bei 0,00008 Pips und die minimale Ordergröße liegt bei 0,01 Lots. Die Kontoeröffnung ist kostenfrei und Trader können neben der xStation auch über den AgenaTrader handeln. Neben PC, Smartphone und Tablet ist auch der Handel über die Smartwatch möglich.

XTB: Rekordjahr 2020

Zahlreiche CFD-Produkte

ZusatzangeboteDer Handel mit Devisen, Indizes und Rohstoffen ist gebührenfrei. Bei CFDs auf Aktien und ETFs fallen Gebühren ab 0,08 Prozent an. Im Forex-Handel können Trader unter die Woche rund um die Uhr fast 50 Währungspaare handeln. Die Spreads beginnen bei 0,1 Pips. Bei Indizes können Trader über 20 Indizes aus Deutschland, den USA oder China handeln. Ebenso wie bei einigen Rohstoff-CFDs entfallen bei Index-CFDs Übernacht-Finanzierungskosten auf offene Positionen. Bei Rohstoff-CFDs finden Trader unter anderem Gold, Silber und Öl als Basiswerte. Trader profitieren hier von der hohen Volatilität bei Rohstoffen und Edelmetalle und können dies unter der Woche rund um die Uhr handeln.

Handeln Sie flexibel mit CFDs bei XTBInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Aktien und Kryptowährungen bei XTB

AuszeichnungenBei Aktien finden Trader im direkten Handel und über CFDs unter anderem die Aktien von Tesla oder Apple. Trader können über 200 ETFs auswählen und so mit Unternehmen, Rohstoffen oder Immobilien handeln. Seit einigen Jahren bietet XTB auch CFDs auf Kryptowährungen an. Unter der über 20 Basiswerten sind bei XTB Bitcoin, Ripple oder Dash zu finden. Kryptowährungen sind sogar am Wochenende handelbar. Die Hebel liegen bei 2:1. Ein weiterer Vorteil im CFD-Handel mit Kryptowährungen bei XTB ist die lange Haltedauer von 365 Tagen. Ein Wallet wird nicht benötigt, was die Gefahr von Hackerangriffen reduziert. Der Handel ist außerdem über die kostenlose beste Trading App möglich.

XTB Rekordjahr

Fazit: XTB mit guten Geschäftszahlen

ZahlungsmethodenAuch für XTB war 2020 ein Rekordjahr. Umsatz und Gewinn des börsennotierten Brokers stieg deutlich. Der Broker konnte zudem seine Kundenzahl steigen. Darüber hinaus weitet der Broker auch sein Engagement auf neuen Märkten aus. Im letzten Jahr begann zudem die Zusammenarbeit mit José Mourinho als Markenbotschafter.

XTB bietet mittlerweile nicht nur CFDs und Forex an, sondern auch Aktien. Diese sind ebenso wie Aktien und ETFs bis zu einer Summe von 100.000 Euro im Monat ohne Kommissionen handelbar. Die kleinste Ordergröße sind 0,01 Lots. Eine Mindesteinzahlung gibt der Broker nicht vor. Auch die Kontoführung ist kostenfrei.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.