Kryptowährung Rangliste – Diese Coins lohnen sich, denn sie sind auf der Rangliste der Kryptowährungen ganz oben

Kryptowährungen bleiben auch in 2019 interessant. Die Finanzkrise von 2009, die zur Geburt des Bitcoin führte, und die anhaltenden Niedrigzinsen bei klassischen Anlagemöglichkeiten sorgen dafür, dass Anleger und Trader zunehmend Kryptowährungen ins Auge fassen. Mehr als 2.500 Coins und Tokens gibt es inzwischen, zu den Digitalwährungen der ersten Generation gesellen sich Forks und Weiterentwicklungen der zweiten und dritten Krypto-Generation. Vor allem für Einsteiger eine zunächst unübersichtliche Thematik. Eine Kryptowährung Rangliste hilft, sich einen Überblick zu verschaffen. Welche Coins die Kryptowährung Rangliste aktuell anführen, und nach welchen Kriterien solche Krypto Rankings vorgenommen werden – das wollen wir hier näher erläutern.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!
  • Rangliste Kryptowährung als Orientierungshilfe
  • Potenziale von Coins durch Rankings ermitteln
  • Möglichkeiten des Krypto-Handels
  • Direktinvestition und Derivate

Kryptowährungen Rangliste: Worum geht es überhaupt bei digitalen Währungen?

Um nachvollziehen zu können, wie eine Kryptowährung Rangliste sich zusammensetzt und nach welchen Kriterien das Ranking erfolgt, muss man natürlich zunächst verstehen, was digitale Währungen überhaupt sind und wie sie funktionieren. Die Erfolgsgeschichte der Kryptowährungen beginnt 2009 mit dem Bitcoin. Das allererste digitale Geld, geschaffen von einem Entwickler(team) unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto, sollte eine dezentrale, manipulationssichere Alternative zu den konventionellen Fiatwährungen schaffen.

Bitcoin ist die Einheit, das Zahlungsmittel, Bitcoin ist aber auch die Blockchain, eine Kette von Datenblöcken, die alle – wirklich alle – jemals getätigten Transaktionen in Bitcoin auf allen Rechnern der Teilnehmer im Bitcoin-Netzwerk abbildet.

eToro Kryptowährung Erfahrungen

Die Technologie hinter Kryptowährungen

Anders als nationale Währungen werden „Coins“ wie der Bitcoin nicht durch Banken emittiert (und kontrolliert). Sie werden geschaffen und verwaltet im dezentralen Netzwerk aller Anwender, die den Softwareclient auf ihrem Rechner installieren, der der jeweiligen Kryptowährung zugeordnet ist. Damit hat jeder Teilnehmer Anteil an der Verwaltung der betreffenden Digitalwährung. Wird eine Zahlung etwa mit dem Bitcoin ausgeführt, werden die Informationen der jeweils letzten Zahlungsvorgänge in Datenblöcken zusammengefasst. Diese Datenblöcke müssen bei vielen Kryptowährungen lokalisiert werden – man spricht vom „Schürfen“ oder „Mining“. Die aufgebrachte Rechenleistung wird den „Minern“ vergütet, auf diese Weise entstehen neue Coins. Die Inhalte des letzten aktuellen Blocks werden zu einer kurzen Symbolfolge, dem Hash, verarbeitet und an die bisherige Blockchain angehängt. Die wiederum wird auf allen Rechnern im Netzwerk aktualisiert. Das macht Kryptowährungen sehr sicher, denn um eine Transaktion zu manipulieren, müsste man auf alle beteiligten Rechner zugreifen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Rangliste Kryptowährungen: Vom Gimmick zum Hype

Der Bitcoin als Vorreiter der Krypto-Welle schlug in den ersten Jahren seines Bestehens nicht wie eine Bombe ein. Statt dessen dümpelte die Coin eine Zeitlang vor sich hin, gern werden Geschichten kolportiert wie die des Programmierers, der eine angelieferte Pizza mit zwei Bitcoin bezahlte. Aber mit dem sinkenden Vertrauen der Anleger zu klassischen Währungen stieg das Interesse an digitalen Alternativen. In den Jahren 2016 und 2017 kam es zu enormen Kurszugewinnen, die den Bitcoin sogar zeitweise die 20.000-Dollar-Marke knacken ließen. Davon profitierten auch andere Digitalwährungen mit hoher Marktkapitalisierung, und neue Krypto-Konzepte erhielten durch das Interesse der Öffentlichkeit einen regelrechten Vitalitätsschub. Die Kurse wurden in der Folgezeit zwar wieder nach unten korrigiert, Kryptowährungen bleiben jedoch weiterhin interessant.

eToro Rangliste Kryptowährungen: Vom Gimmick zum Hype

Die neuen Generationen in der Kryptowährungen-Rangliste

Schon der Bitcoin als „Pionier-Coin“ wurde innerhalb der Community debattiert. Als besonders kritisch erwies sich schon bald die geringe Blockgröße der Coin, die nur 1 MB beträgt. Das macht die Verarbeitung neuer Transaktionen und die Ergänzung der Blockchain langsam, schwerfällig und letztlich für die Nutzer auch teuer. Während ein Teil der Nutzer genau diese Eigenschaften bewahren wollte und damit den Bitcoin auf den Status des „digitalen Goldes“ erhob, ging es anderen darum, ein alltagstaugliches Zahlungsmittel zu schaffen, ohne lange Bearbeitungszeiten und hohe Gebühren. Aus der Bitcoin-Blockchain entstanden durch Forks neue „Ableger“, allen voran der Bitcoin Cash, bei dem die Skalierbarkeit und damit die praktische Anwendbarkeit bei steigenden Nutzerzahlen und Transaktionen im Vordergrund steht.

Skalierung und Interoperabilität

Das ist jedoch noch längst nicht alles. Andere Entwicklerteams gingen eigene Wege. Die zweitgrößte Coin im Kryptowährungen-Ranking, Ether, verdankt ihre Existenz dem Ethereum-Netzwerk, in dem es hauptsächlich um die dezentrale Verwaltung fälschungssicherer digitaler Verträge im Blockchain-Netzwerk geht. Wieder andere Hintergründe haben Netzwerke wie Ripple und Cardano, hinter dem die Idee steht, die Schranken zwischen Krypto- und Fiatwährungen niederzureißen und die sogenannte Interoperabilität zu verwirklichen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Auch die Geschäftsmodelle hinter den Coins und Tokens fallen unterschiedlich aus. Nicht alle Kryptowährungen werden geschürft. Manche der Coins sind bereits am Start in voller Anzahl vorhanden, wenn auch nicht immer vollständig in Umlauf. Und während die Blockchain des Bitcoin aus kommerzieller Sicht Selbstzweck war, sind die jüngeren Tokens oft Zahlungsmittel für bestimmte Marktsegmente mit hohem Potenzial, wie etwa die Gaming Industrie.

Kryptowährungen Ranking für besseren Überblick

Warum all diese Faktoren wichtig sind? Nun, man kann sich vorstellen, dass bei 2.500 Kryptowährungen Konzepte an den Start gehen, die nach einer Weile schlichtweg floppen. Damit eine Digitalwährung es auf die oberen Plätze der Rangliste Kryptowährungen schafft, muss sie bei den Anwendern auf Interesse stoßen – sie muss einen echten Bedarf decken. Nur so ist gewährleistet, dass der Besitz und der Austausch der Coins sich lohnt. Ebenso wie bei einem Unternehmen spiegelt sich der Erfolg einer Kryptowährung unter anderem in ihrem Marktanteil und ihrer Marktkapitalisierung wieder. Das Geschäftsmodell hinter der Coin erlaubt Prognosen für ihre zukünftigen Einsatzmöglichkeiten und Erfolge.

eToro Kryptowährungen Ranking für besseren Überblick

  • Marktkapitalisierung
  • Marktanteil
  • Kurs
  • Anwendungsbereiche
  • Blockchain-Technologie
  • Mining

Auch der Kurswert einer Kryptowährung ist von Interesse, denn die besonders erfolgreichen Coins können sich die meisten privaten Anleger nur noch in Bruchstücken leisten. Bei „etablierten“ Digitalwährungen kann man auch beobachten, dass die Kurse sich zunehmend verfestigen und Anleger hier nur selten mit enormen Kursgewinnen rechnen können. Nutzer und Investoren interessieren sich auch für die Blockchain hinter der Kryptowährung (obwohl nicht alle Tokens auf einer solchen Block-Kette basieren) und deren technologische Grundlagen. Daraus lassen sich Schlüsse für die praktische Anwendbarkeit ziehen. Eine weitere Frage ist, ob es das Schürfen oder Mining gibt und wann der gesamte geplante Vorrat an Coins geschürft und in Umlauf sein wird. Mit den grundlegenden Angaben zu Kryptowährungen erlaubt ein Ranking es dem Nutzer, ohne Umschweife die wichtigsten Kryptowährungen zu überblicken und ihren Wert für die eigene Anlagestrategie oder das Trading einzuschätzen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

BTC, ETH, XRP: Die großen Drei auf der Kryptowährung Rangliste

Ein Ranking der führenden Kryptowährungen beschränkt sich meist auf die Top 5 oder Top 10 Coins – in der Regel anhand der Marktkapitalisierung und/oder dem Kurswert im Austausch gegen Euro oder US Dollar. Die aufschlussreichsten Rankings beruhen auf der Marktkapitalisierung einer Kryptowährung. Um die Marktkapitalisierung zu berechen, werden die jeweils in Umlauf befindlichen Coins mit ihrem Kurs multipliziert.

Der Preis und die Preisentwicklung sind in einer Rangliste der Kryptowährungen für Anleger ebenfalls ein wesentliches Kriterium – bei der Entscheidung für eine Anlage und auf welche Weise die Coin erworben oder gehandelt werden sollte. Beginnen wir mit den drei Spitzenreitern, allen voran dem Bitcoin.

eToro BTC, ETH, XRP: Die großen Drei auf der Kryptowährung Rangliste

1. Bitcoin (BTC)

Im Januar 2009 ging der Bitcoin mit den ersten 50 BTC an den Start. Heute (Stand: Oktober 2019) hat der Marktführer eine Marktkapitalisierung von insgesamt 171.849 Mio. US Dollar und hält einen Marktanteil von 69,2 %. Experten prognostizieren dem Bitcoin nach wie vor viel Potenzial, weit über die historische 20.000 US Dollar Marke hinaus. Ein Hemmnis in der Anwendung ist vor allem die geringe Blockgröße von 1 MB, die Hürde soll durch die sogenannte „Off-Chain“ Skalierung durch das Lightning-Netzwerk umgangen werden. Dies soll Bearbeitungszeiten und Kosten in Grenzen halten.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

2. Ethereum (ETH)

Ethereum ist eine eigene Softwarearchitektur. Die Plattform stützt sich nicht auf die Vorlage des Bitcoin, sondern wurde zur Umsetzung sogenannter Smart Contracts geschaffen. Die dezentral verwalteten digitalen Verträge gelten als fälschungssicher, ihr Inkrafttreten ist an die Ausführung von Zahlungen über das Token der Plattform, Ether, geknüpft. Seit dem Startschuss für Ethereum in 2015 konnte sich die Kryptowährung fast durchgängig auf dem zweiten Platz der Kryptowährung Rangliste halten, aktuell hat Ethereum eine Marktkapitalisierung von 18.316 Mio. US Dollar und hält einen Marktanteil von 7,4 % – fast doppelt so viel wie Ripple auf Platz 3. Der praktische Einsatz ist für Immobilienverkäufe, Versicherungen und ähnliche Geschäftsbereiche hochinteressant und sichert Ethereum eine gute Zukunft.

eToro Kryptowährung Ethereum (ETH)

3. Ripple (XRP)

Ripple ist keine Blockchain, sondern eine auf Konsensbasis verwaltete öffentliche Datenbank. Bei dieser Datenbank handelt es sich im Wesentlichen um ein Register von Nutzerkonten und Kontoständen, die für alle Teilnehmer im Ripple-Netzwerk sichtbar sind. Außerdem fungiert das Netzwerk als Handelsplatz, auf dem Kauf-  und Verkaufsgebote aufgelistet werden, und zwar unter anderem für Devisen. Gehandelt wird über digitale Schuldscheine, möglich ist ein beliebiger Austausch von Krypto- und Fiatgeld. Aktualisiert wird das Netzwerk fast im Sekundentakt. Das Token, das ebenfalls Ripple oder XRP heißt, ist mit einer Marktkapitalisierung von 10.987 Mio. US Dollar und einem Marktanteil von 4,4 % inzwischen auf dem dritten Platz des Krypto-Rankings angekommen.

Viel Bewegung auf den Folgeplätzen

Das Interesse am Potenzial von Kryptowährungen bleibt ungebrochen. Hinzu kommt, dass nicht nur Forks bestehender Blockchains, sondern auch komplett neue Geschäftsmodelle die Kryptoszene in Bewegung halten. Neben den etablierten „großen“ Playern finden sich neue Coins und Tokens, die im Ranking nach oben streben. Darunter sind die folgenden Digitalwährungen die derzeit wichtigsten.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

4. Bitcoin Cash (BCH)

Der erste Hard Fork des Bitcoin sorgte dafür, dass seit August 2017 ein Bitcoin-Klon mit einer maximalen Blockgröße von 8 MB wesentlich schnellere Transaktionen zulässt. Der Fork war die Kulmination der teilweise erbittert geführten Debatte um die Skalierbarkeit. Nicht nur die Transaktionen, sondern auch das Schürfen laufen beim Bitcoin Cash schneller ab als beim „klassischen“ Bitcoin. Das Interesse am kleinen Bruder des BTC war groß, seitdem hält sich der Bitcoin Cash unter den Top 5 der Kryptowährungen, kann eine Marktkapitalisierung von immerhin 4.991 Mio. US Dollar vorweisen und hält einen Marktanteil von 2,0 %.

5. Litecoin (LTC)

Beim Litecoin ist der Name Programm: die Weiterentwicklung des Bitcoin ist schon seit 2011 verfügbar und bietet eine schnellere Abwicklung von Transaktionen auf einer fast identischen Blockchain. Eines der Hauptanliegen der Entwickler des Litecoin war es, das Schürfen der Coins einem breiten Nutzerkreis zugänglich zu machen – beim Bitcoin ist das Mining aufgrund des hohen Aufwands inzwischen fest in der Hand großer Rechenzentren. Litcoin hält auf Platz 5 des Rankings eine Marktkapitalisierung von 4.093 Mio. US Dollar bei einem Marktanteil von 1,6 %.

eToro Kryptowährung Litecoin (LTC)

6. Tether (USDT)

Ohne Blockchain kommt Tether aus. Die sogenannte Stablecoin möchte seit 2015 eines Hauptprobleme digitaler Währungen, nämlich die Volatilität, beherrschbar machen. Tether wird im Verhältnis 1:1 zum US Dollar gehandelt, hat eine Marktkapitalisierung von 4.018 Mio. US Dollar und einen Marktanteil von 1,6 %. Ausgegeben wird Tether auf der Bitcoin-Blockchain, über Ethereum oder das Tron-Protokoll. Beanstandet wird an der an sich interessanten Stablecoin, dass Tether von einem einzigen Unternehmen mit wenig transparenten Hintergründen und starken Beziehungen zur Kryptobörse Bitfinex emittiert wird.

7. Binance Coin (BNB)

BNB ist das „hauseigene“ Token der chinesischen Kryptobörse Binance, die schon seit dem Frühjahr 2018 mit dem Volumen der Transaktionen alle anderen Anbieter überrundet hat. Das Token kommt ohne Blockchain aus und hat eine Marktkapitalisierung von 3.320 Mio. US Dollar bei einem Marktanteil von 1,3 %.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

8. EOS

EOS ist ein digitales Token, das zu einer skalierbaren Plattform der dritten Generation gehört. Diese wiederum wird betrieben von einem privaten Unternehmen namens block.one, das sich die Umsetzung von SmartContracts und dezentralem Speicher zum Ziel gesetzt hat. Ohne Transaktionsgebühren können mit dem Token Bandbreite oder  Speicher auf der Blockchain der Plattform erworben werden. Seit dem Start des Unternehmens in 2017 wurden die 1 Milliarde EOS-Tokens über das Ethereum-Netzwerk verteilt. Inzwischen hält EOS eine Marktkapitalisierung von 3.037 Mio. US Dollar bei 1,2 % Marktanteil und ist neben Ether das einzige Token, dass zum Jahresbeginn 2018 ein B-Rating der US-amerikanischen Ratingagentur Weiss erhielt.

9. Bitcoin SV     (BSV)

Ein Fork des Bitcoin Cash in 2018 ist der Bitcoin Satoshi Vision oder Bitcoin SV. Schon allein wegen der starken Marktposition des Bitcoin Cash liegt der Fork in Krypto-Rankings weit oben, hat sich aber dennoch noch nicht eindeutig im Markt positionieren können. Die Marktkapitalisierung beim BSV beträgt inzwischen 2.283 Mio. US Dollar, der Marktanteil beläuft sich auf 0,9 %.

eToro Kryptowährung Bitcoin SV (BSV)

10. Stellar (XLM)

Stellar Lumens oder XLM ist die Coin des Geldwechsel-Netzwerks Stellar, die bereits 2014 gegründet wurde. Auch bei dieser Plattform geht es darum, Schnittstellen zwischen Kryptowährungen und Fiatgeld zu schaffen, die nicht nur Endverbrauchern, sondern auch Finanzdienstleistern zugute kommen. Stellar ist das Netzwerk, Lumens das Token, das inzwischen eine Marktkapitalisierung von 1.216 Mio. US Dollar hat. Der Marktanteil liegt bei 0,5 %.

11. Monero (XMR)

Monero („Währung“ in Esperanto) möchte Nutzern die größtmögliche Anonymität bei Transaktionen sichern und verwendet dazu eigene Verschlüsselungstechniken auf der Blockchain, die komplett neu erstellt wurde. Monero ist also kein Klon oder Fork einer bestehenden Kryptowährung. Die 2014 ins Leben gerufen Coin hat eine Marktkapitalisierung von immerhin 1.157 Mio. US Dollar und 0,5 % Marktanteil.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

12. Cardano (ADA)

Ein ehrgeiziges Projekt für eine skalierbare Plattform der dritten Generation, hauptsächlich für Kontrakte und Finanzprodukte, ist Cardano mit der Coin ADA. Diese ist seit Oktober 2017 handelbar und kann im Tausch gegen Services und Güter im Cardano-Netzwerk genutzt werden. Das Anliegen der Entwickler ist es, Cardano zur führenden digitalen Währung der dritten Generation zu machen. Damit würde die Coin irgendwann auf den dritten Platz des Rankings, nach Bitcoin und Ethereum, aufsteigen. Bereits jetzt hält ADA eine Marktkapitalisierung von 1.149 Mio. US Dollar bei 0,5 % Marktanteil.

Kryptowährungen Rangliste 2019: Auch auf den Folgeplätzen bleibt es spannend

Zwar nicht auf den Plätzen ganz oben, aber ebenfalls mit viel Potenzial sind weitere Coins wie DASH, IOTA und NEO. Ihr Vorteil: sie sind oft noch zu erschwinglichen Preisen zu haben.

eToro Kryptowährungen Rangliste

  • NEO ist die frühere chinesische Kryptowährung Antshares, oft auch chinesisches Ethereum genannt. Das Unternehmen möchte Investoren anziehen, um zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten vor allem von Ethereum zu werden.
  • IOTA ist ein Token, das im Internet-of-Things von Gerät zu Gerät verwendet werden soll, um Transaktionen zu tätigen, etwa um Ersatzteile einer Maschine anzufordern und auch gleich zu bezahlen. Einstweilen ist das Token als digitales Zahlungsmittel für Menschen aus Fleisch und Blut in Umlauf, bis das IoT Realität wird.
  • DASH, auch Xcoin oder Darkcoin genannt, soll schnelle Transaktionen mit einem hohen Grad an Anonymität verbinden. Mit 1 Sekunde Ausführungszeit gehört Dash zu den schnellsten Digitalwährungen und taucht regelmäßig unter den Top 20 in Kryptowährungen-Ranglisten auf.

Der Bitcoin behauptet dabei unangefochten seine Vormachtstellung, auch Ethereum ist gut positioniert. Je nachdem, wie viel und auf welche Weise ein Anleger investieren möchte, bieten die anderen Alternativen zum Bitcoin, kurz Altcoins genannt, jedoch sehr viel Potenzial zum oft noch kleinen Preis.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Was Kryptowährungen für Anleger interessant macht

Angesichts der anhaltenden Nullzins-Strategie der europäischen Zentralbank lohnt es sich nicht mehr, Geld auf der Bank zu lassen. Ausgedient haben nicht nur das Sparbuch, sondern auch Tages- und Festgeldkonten, früher des Deutschen liebste Produkte. Anleger schauen sich nach Alternativen um, darunter auch solchen, die vom konventionellen Bankensystem unabhängig sind. Denn das Vertrauen der Anleger sinkt.

Das bewirkt zunehmendes Interesse an digitalen Zahlungsmitteln, die immer wieder abgetan und totgesagt wurden, sich aber längst zu festen Bestandteilen der Finanzwelt entwickelt haben. Nicht nur direkt kann man Coins und Tokens kaufen, auch in Derivate können Anleger investieren bzw. mit ihnen handeln. So können die volatilen Kryptowährungen mit hinlänglicher Information zu einer Quelle attraktiver Renditen werden.

eToro Was Kryptowährungen für Anleger interessant macht

Wie Kryptowährungen gehandelt werden

Wer von einer der Coins in unserer Kryptowährung Rangliste profitieren möchte, hat verschiedene Möglichkeiten, Digitalwährungen zu erwerben oder zu handeln. Einerseits ist der physische Erwerb von Bitcoin, Ethereum und anderen Top-Coins möglich. Man kann die Coins nach gestiegenen Kursen auch wieder abstoßen und hat auf diese Weise einen Gewinn gemacht. Wer so handelt, verfährt ähnlich wie beim Forex-Handel mit Fiatgeld. Andererseits können Finanzprodukte, die nur die Wertentwicklung abbilden, zur Spekulation eingesetzt werden, insbesondere CFDs. Beide Möglichkeiten stellen unterschiedliche Anforderungen an den Anleger.

Will man eine Digitalwährung tatsächlich besitzen, kommt man nicht ohne die entsprechende digitale Geldbörse aus. Das sogenannte Wallet ermöglicht Handhabung und Verwaltung der Coins. Dabei ist ein solches Wallet voll und ganz digital, es besteht also nur aus einer Folge von Zeichen.  Im Wallet verwahrt sind

  • der private Schlüssel (etwas wie eine eBanking-PIN)
  • der öffentliche Schlüssel, eine “Kontonummer“
  • die Angaben zum Guthaben
  • keinerlei persönliche Daten
Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Regelrechte Kryptocoins enthält das Wallet nicht! Statt dessen nimmt es die „Schlüssel“ auf, die Zugang zum Guthaben geben, Transaktionen authorisieren und das Konto bezeichnen. Der öffentliche Schlüssel ist notwendig, um Zahlungen zu empfangen, während der private Schlüssel Zugriff auf das digitale Vermögen gibt, dessen Höhe in Form der digitalen Signatur ebenfalls im Wallet angegeben ist. Nicht enthalten sind Angaben zur Person – Transaktionen in Digitalwährungen laufen vollständig anonym ab.

eToro Wie Kryptowährungen gehandelt werden

Wo Anleger die Spitzenkandidaten der Kryptowährungen-Rangliste kaufen können

Wer sein Wallet tatsächlich mit einer der beschriebenen Coins „befüllen“ will, muss dazu einen Handelsplatz aufsuchen. Kaufen und verkaufen kann man Digitalwährungen auf Kryptobörsen und Marktplätzen. Während die Börsen die Formulierung von Kauf- und Verkaufsgesuchen erleichtern und den Ablauf komfortabel automatisieren, müssen Anleger auf Marktplätzen nach Eingabe einer Suche mögliche Ergebnisse selbstständig durchsuchen, um die gewünschte Coin zum gewünschten Kurs zu finden. Dafür sind Marktplätze ein wenig günstiger bei den Transaktionskosten als Börsen. Ebenfalls wichtig: viele Handelsplätze für Kryptowährungen ermöglichen Transaktionen lediglich im Tausch gegen andere Kryptowährungen, oft den Bitcoin. In diesem Fall muss zunächst Euro oder US Dollar gegen BTC getauscht werden, auf einer darauf spezialisierten Bitcoin-Börse, um dann die gewünschte Kryptowährung kaufen zu können.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Unkomplizierter und flexibler: Krypto handeln mit CFDs

Wesentlich einfacher gestalten sich die Abläufe, wenn man Digitalwährungen nicht unbedingt physisch besitzen will. In diesem Fall haben Anleger die Möglichkeit, Differenzkontrakte auf die Kursentwicklung zu handeln. Wer ein CFD, kurz für „Contract for Difference“, kauft, erwirbt damit nicht den zugrundeliegenden Basiswert, sondern spekuliert auf die Kursentwicklung. CFDs wurden ursprünglich in Großbritannien entwickelt, um die Stempelsteuer auf Aktienkäufe zu umgehen. Inzwischen finden sich Differenzkontrakte auf Zehntausende von Basiswerten, darunter auch Währungspaare, die aus einer Digitalwährung und einer Fiatwährung gebildet werden. Damit kann auf die Kurse von EURBTC oder USDETH spekuliert werden, und zwar nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse. Anders als beim physischen Ankauf von Coins, bei dem der Anleger nur bei steigenden Kursen Gewinne erzielt, kann das CFD auch bei fallenden Kursen profitabel sein.

  • Mit CFDs auch bei fallenden Kursen Renditen erzielen
  • Weniger Eigenkapital dank Hebel
  • Krypto-CFDs zunächst mit dem Demokonto traden

eToro Unkomplizierter und flexibler: Krypto handeln mit CFDs

Ein weiterer Vorteil: Trader können mit wenig Eigenkapital in den Handel einsteigen, denn CFDs werden mit sogenannten Hebeln gehandelt. Ein Bruchteil des tatsächlich bewegten Kapitals wird als Sicherheit hinterlegt, den Rest leiht der CFD-Broker, der den Handel ermöglicht. Bei Krypto-CFDs sind die Hebel für private Anleger aufgrund der hohen Volatilität auf 1:2 beschränkt, erlauben aber immer noch gute Renditen.

Dennoch, Anleger sollten sich im Vorfeld informieren, denn die spekulativen Finanzinstrumente ermöglichen nicht nur vervielfachte Gewinne – sondern auch entsprechend hohe Verluste. Einsteiger sollten zunächst mit kleinen Beträgen beginnen, die zur Not verschmerzt werden können. Außerdem legen die meisten Krypto-Broker ihren Tradern ans Herz, sich vor dem Echtgeld-Handel eingehend zu informieren.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Wie geht es weiter mit Kryptowährungen?

Nach wie vor ist der Handel mit Kryptowährungen weitgehend unreguliert. Die Coins sind aufgrund der Anfälligkeit für Marktnachrichten und Meinungen sehr volatil. Dies zeigte der Höhenflug des Bitcoin in 2016-2017 und der anschließende drastische Kursverfall. Dennoch sind Kryptowährungen gekommen, um zu bleiben. Schwierigkeiten bei der technischen Umsetzung und der Regulierung werden zumindest auf einigen Plattformen von selbst verschwinden. Auch bei der Besteuerung von Gewinnen aus dem Krypto-Trading bemüht sich der Gesetzgeber um alltagstaugliche Lösungen. All das deutet darauf hin, dass digitale Währungen in Zukunft einen festen Platz an der Seite der Fiatwährungen haben und noch wesentlich stärker mit diesen interagieren werden. Das wird letztlich auch die Volatilität dämpfen – wenn die Ranglisten-Führer ihre Teenagerjahre überwunden haben. Eine Kryptowährung Rangliste ist jedoch auch in der nächsten Zukunft ein hilfreiches Tool, um Trends und Entwicklungen der wichtigsten Coins auf einen Blick erfassen und für die eigene Trading-Aktivität einschätzen zu können.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Kryptowährung Rangliste: Aktuell bleiben und traden mit dem richtigen CFD-Broker

Digitalwährungen sind, beschäftigt man sich eingehender mit dem Thema, überaus interessante Finanzinstrumente. Dank der vielen Möglichkeiten, sie zu handeln, können private Anleger mit Digitalwährungen gute Renditen erzielen. Wer Derivate wie Differenzkontrakte nutzen will, erhält den Zugang zu den Märkten über einen geeigneten Forex- und CFD-Broker, dessen Handelsangebot auch Krypto-CFDs umfasst. Damit der Einstieg gut gelingt, sollte hier auch der Anbieter auf dem Prüfstand stehen. Ein Brokervergleich hilft bei der Entscheidung und bietet eine Bewertung der wichtigsten Qualitätskriterien.

Die angebotenen Finanzprodukte sollten den eigenen Strategien entgegenkommen und weitere Handels- und Anlagemöglichkeiten über Krypto-CFDs hinaus zulassen. Bei den Kosten können die Aufwendungen für Orders, Kontoführung und Inaktivität stark auseinandergehen. Da die Kosten die Rendite deutlich verringern können, sollten auch sie gründlich abgeglichen werden. Als Handwerkszeug des Traders sollte die angebotene Software mit ihren Funktionen keine Wünsche offen lassen und im Idealfall zunächst mit einem Demokonto getestet werden. So können Interessenten auch gleich prüfen, ob die Bildungsangebote – auch zum Thema Digitalwährungen – und der Kundendienst wirklich halten, was die Werbung des Brokers verspricht. Insbesondere die Nutzung einer Demo ist für den Handel mit Krypto-CFDs empfohlen, da Einsteiger auf diese Weise sowohl die Finanzinstrumente als auch die Handhabung der Handelsplattform kennenlernen können und gleichzeitig meist Zugang zu den Seminaren und weiteren Informationen des Brokers erhalten.

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de