Was sind NFTs?

Was sind NFTSs? NFT (Non-Fungible Tokens) sind kryptografische Token, die nicht austauschbar und nicht replizierbar sind. Im Gegensatz dazu sind beispielsweise Bitcoins Fungible Tokens, also austauschbar. NFT kommen beispielsweise bei digitaler Kunst zum Einsatz. Ein gutes Beispiel sind digitale Fußball-Sammelkarten. Diese sind einmalig und nicht ersetzbar. Nutzer können sie jedoch handeln und untereinander tauschen.

NFT gibt es im Crypto Universum bereits seit Ende 2017. Damals mag das Ganze für den einen oder anderen Beobachter vielleicht eher ein wenig spaßig, möglicherweise sogar lächerlich gewesen sein. Die ersten Non-Fungible Tokens wurden auf der Ethereum-Blockchain gestartet. Es handelt sich um das Spiel „CryptoKitties”.

Bei diesem Spiel handelt es sich um eine Art virtuelle Katzenzucht, daher auch der Name „CryptoKitties”, zu Deutsch „Crypto Kätzchen”. Wie in der Natur, so ist auch jede digitale Katze einmalig und kann nicht repliziert werden. Digitale NFT Cryptos können darüber hinaus nicht zerstört werden.

Diese digitalen Katzen können Anwender gegen Zahlung von Ether auch miteinander paaren, wodurch wieder neue einzigartige Katzen entstehen. Abhängig von der Rasse und den Genen sowie dem Alter haben diese virtuellen Kätzchen auch einen Wert. Und, wie bereits erwähnt, können Nutzer die Katzen untereinander handeln und verkaufen.

  • die ersten NFTs kamen Ende 2017 zum Einsatz
  • damals wurde das Spiel „CryptoKitties” entwickelt
  • es handelt sich um eine Art virtuelle Katzenzucht
Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Unterschied NFT zu Bitcoin & Co.

FazitDie technische Grundlage auf der das Ganze basiert, sind NFTs, Non-Fungible Tokens. Diese Token sind einmalig und können nicht repliziert werden. Das ist der Unterschied zu beispielsweise Bitcoin. Es spielt für den Inhaber von Bitcoins überhaupt keine Rolle, welchen konkreten Bitcoin er besitzt.

Der Wert des einen Bitcoins ist identisch mit dem Wert eines anderen Bitcoins. Zudem kann durch Bitcoin Mining die Anzahl der Coins gesteigert werden.

Bei einem Geldstück, beispielsweise dem 1-Euro-Geldstück, spielt es auch keine Rolle, welches Geldstück konkret man besitzt, abgesehen vielleicht von bestimmten Prägungen. Aber im Allgemeinen sind Geldstücke und Banknoten untereinander austauschbar, sprich fungibel.

NFT

Bei NFT im Crypto Bereich ist das aber ganz anders. Da es sich um einmalige, im wörtlichen Sinne, Tokens handelt, sind diese eben nicht identisch mit einem anderen NFT. Das Beispiel der digitalen Katzen wurde bereits angeführt. Ein anderes Beispiel wäre Kunst.

Als Beispiel soll hier das Gemälde der Mona Lisa gelten. Es gibt nur ein einziges Original, welches einmalig und nicht replizierbar ist. Natürlich kann man Kopien und Fotos dieses Gemäldes anfertigen. Aber nur das Original bleibt das Original und hat einen deutlich höheren Wert als Kopien.

Und genau das ist das Prinzip, welches bei NFTs im Crypto Bereich zur Anwendung kommt. Der große Vorteil von NFT ist dabei, dass beim NFT erstellen eine Knappheit im virtuellen Raum erzeugt wird. Zudem kann jeder Anwender die Echtheit verifizieren, etwas, was im realen Leben, Beispiel Kunstmarkt, nicht ohne Weiteres möglich ist.

  • Non-Fungible Tokens sind das Gegenstück zu Fungible Tokens
  • NFTs sind einzigartig, ähnlich wie ein Original-Gemälde eines Künstlers
  • NFT erzeugen virtuelle Knappheit
  • jeder Anwender kann die Echtheit verifizieren
Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Wo kommen NFT zum Einsatz?

Konten_&_AccountsEs wurden bereits einige Beispiele genannt, wo NFTs zum Einsatz kommen. Virtuelle Spiele wie CryptoKitties oder auch Spiel-Items sind klassische Anwendungsgebiete für Non Fungible Tokens. Aber auch digitale Kunst ist ein großer Bereich, bei dem bereits NFT Kunst genutzt wird.

Bekannte Plattformen sind hier Crypto-Punks, Hashmasks, auf der digitale Porträts gehandelt werden, und Art Blocks, bei der Künstler sogar die Möglichkeit haben, ihre Kunstwerke im Nachhinein noch weiterzuentwickeln.

Ein weiteres Beispiel sind digitale Sammelkarten, wie zum Beispiel Fußball-Sammelkarten. Die derzeit größte Plattform in diesem Segment ist Sorare. Es handelt sich hier um einen virtuellen Marktplatz, auf dem Nutzer Blockchain-Sammelkarten untereinander tauschen bzw. handeln können.

Non Fungible Tokens

Digitale Fußball-Sammelkarten / Bildquelle: sorare.com

InformationenWeit über 100 Fußball-Clubs konnte die Plattform bereits für sich gewinnen. Darunter auch eine ganze Reihe prominente Fußball-Vereine wie Paris Saint-Germain, FC Bayern München, Inter Mailand, Real Madrid oder Juventus Turin. Anhand der wahren Leistungen der Spieler erhalten die Sammelkarten dann entsprechende Punkte.

Die aktuell größte Plattform der Welt für Non-Fungible Tokens im Segment Sammlerstücke ist NBA Top Shot (nordamerikanische Basketball-Profiliga). Ähnlich wie bei Sorare können Nutzer hier digitale Sammelkarten der NBA erwerben und handeln. Hier kommt aber ein etwa anderes Geschäftsprinzip zur Anwendung als bei den Fußball-Sammelkarten.

  • NFT kommen bei virtuellen Spielen und Spiel-Items zum Einsatz
  • Non Fungible Tokens werden bei digitalen Sammelkarten eingesetzt
  • auch im Bereich Kunst lassen sich NFT hervorragend einsetzen
Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Wie können Anleger in Non-Fungible Tokens investieren?

Um zu zeigen, welche Summen in dem Markt in die Hand genommen werden, soll hier eine Meldung als Beispiel dienen, bei der eine Krypto-Sammelkarte des Fußball-Star Kylian Mbappé (derzeit bei PSG) für 116 Ether, umgerechnet derzeit circa 175.000 Euro, verkauft wurde!

NFT Crypto

Dieser Cryptopunk wurde im Januar 2021 für 605 ETH verkauft (damals ca. 631.000 Euro); Bildquelle: larvalabs.com

HandelsangebotPreise im 5-stelligen Bereich erregen mittlerweile gar kein so großes Aufsehen mehr. Das heißt, es werden Fußball-Sammelkarten auf NFT Basis für über 10.000 Euro gehandelt.

Im Kunst-Markt gibt es sogar noch spektakulärere Preise. Kürzlich wurde auf einer Auktion die Digitalkollage des Künstlers Mike „Beeple” Winkelmann für sage und schreibe über 69 Millionen US-Dollar versteigert.

Um Non-Fungible Tokens zu kaufen, müssen sich Nutzer oder Anleger – je nachdem, welchem Spektrum man sich eher zugehörig fühlt – meist nur auf der entsprechenden Plattform registrieren. Das Kaufen von NFTs auf den Plattformen ist anschließend recht simpel.

Häufig können Nutzer per Kreditkarte einzahlen oder die entsprechende Kryptowährung, häufig Ether, dorthin transferieren. Im Anschluss können sie Crypto-Sammelkarten, digitale Kunst oder Spiel-Items kaufen.

Sofern eine entsprechende Nachfrage nach dem Objekt vorhanden ist, können Anleger das digitale Asset auf einem Marktplatz, der auf den Plattformen integriert ist, verkaufen. Da die NFTs aber auch in der entsprechenden Blockchain eingetragen sind, können Inhaber des NFT diese Tokens auch woanders hin übertragen.

  • NFT kaufen auf entsprechenden Plattformen ohne Weiteres möglich
  • Handel mit Non-Fungible Tokens auf einem virtuellen Marktplatz
  • die Nachfrage nach so manchem NFT steigt schneller als das Angebot
Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Risiko als Anleger

RatgeberSelbstverständlich gibt es als Anleger auch Risiken bei der Investition in Non-Fungible Tokens. Als Anleger muss man keinesfalls ein NFT Crypto Experte sein! Es genügt völlig, die grundlegende Funktionsweise und das Prinzip dahinter zu verstehen.

Viel wichtiger ist, sich auf dem zugrunde liegenden Markt auszukennen. Wer beispielsweise in Kunst investiert, muss kein Finanz-, sondern ein Kunstexperte sein. Ähnlich verhält es sich bei NFT Crypto Sammelkarten. Um zu entscheiden, ob es ratsam ist, eine Sammelkarte eines bestimmten Fußballspielers zu kaufen oder nicht, braucht man entsprechendes Fachwissen.

Natürlich kann sich der Spieler auch verletzen, wodurch der Wert der Sammelkarte dann sinken würde. Daher ist durchaus auch ein gewisses Know-how im Bereich Preisbildung, wie Angebot und Nachfrage, vonnöten.

Wer im Segment Gaming Non-Fungible Tokens kaufen will, muss sich entsprechend dort auskennen. Während Sportarten wie Fußball allgemein im Trend liegen, sieht das bei CryptoKitties schon anders aus. Da muss man sich erst einmal einarbeiten.

NFT

Und letzten Endes besteht natürlich auch immer das Risiko, dass der Hype um eine Sache auch wieder vorbeigeht. Denn Sammelobjekte haben, abgesehen von emotionalen Werten, meist keinen praktischen Wert. Das ist beispielsweise bei einer Aktie etwas anderes, bei der der Käufer einen Anteil an einem Unternehmen erwirbt.

Was also heute im Segment Kunst angesagt und hip ist, kann morgen wieder out sein. Bestes Beispiel sind Briefmarken oder Postkarten. Abgesehen von ganz wenigen Briefmarken haben Sammlungen heute keinen Wert mehr. Übrigens: es gibt mittlerweile auch NFT Crypto Briefmarken.

  • wer in NFTs investiert muss sich vor allem im zugrunde liegenden Markt auskennen
  • es besteht das Risiko, dass die Nachfrage nach dem Sammelobjekt deutlich zurückgeht
Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Haben NFTs außerhalb von Crypto eine Zukunft?

ZahlungsmethodenNun könnte man zu dem Schluss kommen, dass Non-Fungible Tokens zwar ideal bei Sammelkarten und Kunst einsetzbar sind, aber einen echten praktischen Wert haben sie dann wohl nicht. Denn virtuelle Spiele, wie zum Beispiel Sandbox, Sammelkarten und Kunst hat sicher für manchen eine emotionale Bedeutung, aber darüber hinaus?

Das wäre zu kurz gedacht! Da Non-Fungible Tokens einzigartig und quasi fälschungssicher sind und zudem nicht zerstörbar, lassen sie sich auch ideal auf andere Bereiche des Lebens übertragen. Denn in unserem Alltag gibt es eine Vielzahl an Bereichen, in denen es wichtig ist, Eigentums- und Besitzverhältnisse genau zuzuordnen.

Als Beispiel sei an dieser Stelle der Immobilien- und Wertpapiermarkt genannt. Immobilien sind auch einzigartig. Bisher werden die Eigentumsrechte von Immobilien in einem Grundbuch festgehalten. Wenn Einträge dort geändert werden sollen, so ist das vergleichsweise aufwendig und teuer.

Mit NFTs lassen sich aber theoretisch auch Immobilien abbilden. Ein Grundbuch könnte auf einer Blockchain gespeichert werden. Die Einzigartigkeit der Immobilie, also das exakte Zuordnen dieser, wäre über Non Fungible Tokens hervorragend machbar.

Jede Immobilie würde einem NFT zugeordnet. Das Ganze ist fälschungssicher und absolut transparent. Sicher können auch weitere Funktionen eingebaut werden, sodass nicht jeder sofort sieht, wem genau das Grundstück oder das Haus gehört.

Non Fungible Tokens

Gleichzeitig können die Eigentumsrechte sicher und schnell vom Verkäufer zum Käufer transferiert werden. Theoretisch wäre das sogar ohne einer dritten Partei möglich.

In der Praxis müssten zwar noch weitere Dinge implementiert werden, beispielsweise das es gewährleistet ist, dass der Verkaufspreis für die Gemeinde sichtbar ist, um Steuern einzutreiben. Auch müssten die Eigentumsrechte für die Gemeinde schon sichtbar sein, für andere Anwender aber nicht.

FazitIm Wertpapiermarkt würden NFT ähnlich zur Anwendung kommen. Zwar sind Wertpapiere, wie Aktien und Anleihen, im Allgemeinen nicht einzigartig und benötigten daher keinen Non-Fungible Token, aber das Prinzip kann hier ebenfalls genutzt werden.

Die Beispiele haben gezeigt, dass auch NFT abseits von Crypto, im Sinne von beispielsweise Krypto Handel, eingesetzt werden können. Allerdings ist das derzeit noch Zukunftsmusik. Momentan werden Non-Fungible Tokens nur bei Sammelobjekten genutzt.

  • NFTs lassen sich auch auf andere Bereiche des Lebens und der Wirtschaft übertragen
  • momentan kommen Non Fungible Tokens nur bei Sammelobjekten wie Sammelkarten, Kunst, Turnschuhen, Briefmarken und im Bereich Gaming zum Einsatz

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
  • sorare.com
  • larvalabs.com
UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • guter Kundenservice inklusive Live-Chat
  • Broker mit viel Erfahrung
  • Übersichtliche und konkurrenzfähige Gebühren
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld