eToro Krypto Erfahrungen – sehr guter Anbieter für das Social Trading

Im Folgenden kommen wir auf unsere Erfahrungen mit dem Broker eToro zu sprechen. Der Anbieter ist dabei vor allem als Pionier des Social Tradings bekannt: So ist es bei eToro sehr einfach möglich, anderen Händlern zu folgen und auch deren Trades zu kopieren. In unserem Test hat sich gezeigt, dass dies auch gut beim Handel mit Kryptowährungen funktioniert. Überhaupt verfügt der Broker über ein sehr großes Handelsangebot. Für unseren Test haben wir uns außerdem die Kosten und Gebühren von eToro genauer angesehen. Gut gefallen haben uns auch die Handelsplattform des Brokers sowie die zahlreichen Schulungsangebote. Diese sind gerade für Einsteiger sehr hilfreich und können dabei unterstützen, schnell mit dem Handel mit Krypto Coins beginnen zu können.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Highlights:

  • Sehr einsteigerfreundliche Handelsplattform
  • Sehr gute Integration des Social Tradings
  • Deutschsprachiger Kundensupport verfügbar
  • Kostenlose Einzahlungen

1. Krypto Handelsangebot: 16 digitale Währungen bei eToro handelbar

Zunächst haben wir uns für unseren Test das Handelsangebot von eToro genauer angesehen. Insgesamt haben wir schon häufiger die Erfahrung gemacht, dass sich viele Trader auf den Handel mit dem Bitcoin konzentrieren. Allerdings ist es gut, wenn ein Broker auch noch weitere Kryptowährungen anbieten kann. Denn auf diese Weise kann man sein Depot diversifizieren, um sich breiter aufzustellen. Bei unserem Test haben wir festgestellt, dass eToro aktuell 16 digitale Währungen für das Trading anbietet. Dazu zählen insbesondere:

  • Bitcoin (BTC)
  • Ethereum (ETH)
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Ripple (XRP)
  • DASH (DASH)
  • Litecoin (LTC)

Es ist sehr positiv, dass bei eToro zahlreiche Kryptowährungen zur Verfügung stehen. So ist das Angebot unserer Erfahrung nach größer als bei vielen anderen Brokern.

Das Trading findet bei eToro über CFD statt. Viele Trader kennen CFD wahrscheinlich bereits von Trading mit Aktienindices und Währungspaaren. Die Besonderheit dieser „contracts for difference“ besteht darin, dass der Handel nur zwischen dem Trader und dem Broker stattfindet. Dies hat vor allem folgende Vorteile:

  • Man kann auch beim Trading mit Kryptowährungen einen Hebel nutzen (dazu siehe später)
  • Gleiche Handelsplattform nutzbar, wie beim Trading mit Indices, Währungen etc.
  • Man benötigt keine eToro Krypto Wallet, vielmehr befinden sich die Krypto CFDs auf dem Handelskonto (genauso wie DAX CFD oder Währungs CFD)
  • Möglichkeit, den Handel mit CFD auf einem Demokonto zu testen

Wer möchte, kann bei eToro auch noch mit zahlreichen anderen Basiswerten handeln. Dazu zählen insbesondere Indices, einzelne Aktien, Rohstoffe und ETFs. Insgesamt verfügt eToro damit über ein sehr großes Handelsangebot.

Social Trading bei eToro nutzen

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, ist eToro vor allem für das Social Trading bekannt. Insgesamt zählt der Broker sogar zum Marktführer in diesem Bereich. Mithilfe des Social Tradings kann man anderen Tradern „folgen“, so wie man es aus sozialen Netzwerken gewohnt ist. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Trades von anderen Händlern zu kopieren. Auf diese Weise kann man auch von deren Performance profitieren. Besonders wichtig ist es, solche Händler zu finden, die über einen längeren Zeitraum gute Ergebnisse erzielen können. Dazu kann man bei eToro zahlreiche Filterfunktionen nutzen.

Social Trading bei eToro

eToro bietet drei verschiedene Konten: Demokonto, Live Handelskonto und Konto für professionelle Kunden

  • eToro bietet eine große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Zudem stehen viele weitere Finanzinstrumente für den CFD Handel zur Verfügung
  • Social Trading auch beim Trading mit Crypto Coins nutzbar

2. Krypto Handelskosten: Unsere Erfahrungen mit den eToro Krypto Gebühren

Für unseren Test haben wir auch die Handelskosten von eToro genauer unter die Lupe genommen. Prinzipiell lassen sich die möglichen Kosten und Gebühren, die beim Handel mit Kryptowährungen entstehen können, in die drei folgenden Kategorien einteilen:

 

  • Kosten, die bei jedem Trade entstehen (normalerweise durch den Spread)
  • Gebühren für Ein- oder Auszahlungen
  • Sonstige Kosten (beispielsweise Inaktivitätsgebühr)

eToro Krypto verkaufen und kaufen: Wie hoch sind die Spreads bei eToro?

Erfahrungsgemäß entstehen beim Trading mit Kryptowährungen die höchsten Gebühren durch die erstgenannten Kosten: Denn diese muss man als Trader bei jedem Trade an den Broker entrichten. Normalerweise nutzt ein Broker dafür den sogenannten Spread. Damit bezeichnet man den Unterschied zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis. Je größer diese Differenz ist, desto höher werden auch die Kosten für den Kunden. Ein Broker hat dabei verschiedene Möglichkeiten, den Spread zu erheben:

  • Fester Spread
  • Variabler Spread
  • Variabler Spread mit Kommissionen (Gebühren)

Am einfachsten verständlich ist der feste Spread. So hat dieser eine bestimmte Höhe und verändert sich auch dann nicht, wenn an den Märkten Nervosität herrscht. Ganz anders verhält es sich hingegen bei einem variablen Spread: dieser hat in der Regel eine bestimmte Mindesthöhe, er kann sich je nach Marktsituation allerdings nach oben ausweiten. Daher bevorzugen viele Händler unserer Erfahrung nach einen festen Spread. In unserem Test hat sich gezeigt, dass auch eToro beim Handel mit Kryptowährungen auf feste Spreads setzt. Die Spread-Höhe hängt von der gehandelten Kryptowährung ab. Dazu einige Beispiele:

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/
  • Bitcoin: 0,75 %
  • Ethereum: 1,90 %
  • Ripple: 2,45 %
  • Litecoin: 1,90 %
  • Bitcoin Cash: 1,90 %
  • EOS: 2,90 %

Wie man sieht, ist der Spread beim Bitcoin am geringsten. Insgesamt bietet eToro unserer Erfahrung nach relativ durchschnittliche Spreads. So gibt es durchaus Anbieter, bei denen man die Kryptowährung für 0,5 % erhält. Allerdings gibt es auf der anderen Seite auch Krypto Broker, bei denen der Spread für den Bitcoin 1,5 oder sogar 2 % beträgt.

Sonstige Gebühren bei eToro – Inaktivitätsgebühr beachten

Heutzutage sind bei vielen Brokern auch sogenannte Inaktivitätsgebühren üblich. Diese werden dann fällig, wenn man über einen längeren Zeitraum nicht aktiv handelt. Bei unserem Test haben wir festgestellt, dass auch eToro eine solche Inaktivitätsgebühr erhebt. Allerdings tritt dies erst nach zwölf Monaten ein. Danach werden jeden Monat automatisch 10 € vom Handelskonto abgezogen. Im Vergleich zu vielen anderen Brokern ist diese Gebühr eher gering. Trotzdem empfehlen wir, das Handelskonto von eToro möglichst regelmäßig zu nutzen, um diese Gebühr zu vermeiden.

Für das angesprochene Social Trading erhebt eToro keine zusätzlichen Gebühren. Vielmehr bezahlt man beim Kopieren von fremden Trades lediglich den Spread. Insgesamt bewerten wir daher die Kosten und Gebühren in Bezug auf den Krypto Handel positiv.

  • eToro Krypto Gebühren: Die Spreads sind bei eToro für den Krypto Handel durchschnittlich hoch.
  • Beim Bitcoin beträgt der Spread 0,75 %.
  • Nach zwölf Monaten wird eine Inaktivitätsgebühr von 10 € fällig.

3. Konten & Accounts: Die Handelskonten von eToro

Für unseren Test haben wir uns auch die Konten und Accounts von eToro genauer angesehen. Dabei hat sich erwiesen, dass der Anbieter drei verschiedene Konten zur Verfügung stellt:

 

 

  • Handelskonto für das Live Trading
  • Demokonto (mit virtuellem Guthaben)
  • Konto für professionelle Kunden

Die Handelskonten von eToro

Kontoeröffnung läuft bei eToro sehr einfach und unkompliziert ab

Bei unserem Test hat sich herausgestellt, dass man bei eToro nur wenige Minuten benötigt, um ein Konto zu eröffnen. Dafür muss man auf der Website des Brokers rechts oben auf „Anmelden“ klicken. Danach wird eine neue Seite geöffnet, auf welcher man auf „Registrieren“ klicken muss. Dadurch gelangt man zur eigentlichen Seite für die Registrierung, auf welcher man folgende Angaben eintragen muss:

  • Vorname
  • Nachname
  • Nutzername
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Telefonnummer

Um die Registrierung zu beschleunigen, kann man auch sein bereits vorhandenes Facebook oder Google Konto verwenden. Wenn man das Konto später auch für das Live Trading mit echtem Geld nutzen möchte, ist es zudem erforderlich, seine Adresse und seine Identität zu verifizieren. Dazu kann man unserer Erfahrung nach am besten den Personalausweis verwenden. Außerdem muss man eine Einzahlung von mindestens 200 US-Dollar auf das Live Konto vornehmen.

eToro Krypto CFD Erfahrungen: Hebel beim Handel mit Kryptowährungen nutzen

Wer schon einmal getradet hat, wird wissen, dass der Hebel beim Handel mit CFD sehr nützlich ist. Dazu ein Beispiel: Wenn man mit dem Bitcoin handeln möchte und die Kryptowährung bei 10.000 US-Dollar steht, so würde man ohne Hebel für das Trading tatsächlich 10.000 US-Dollar auf dem Handelskonto benötigen. Jedoch hat sich bei unserem Test gezeigt, dass eToro für den Handel mit Kryptowährungen einen Hebel von 1 : 2 zur Verfügung stellt. Damit benötigt man in unserem Beispiel nur noch 5.000 US-Dollar auf dem Handelskonto. Außerdem besteht bei eToro die Möglichkeit, mit kleineren Kontraktgröße zu handeln (zum Beispiel Mini Lot und Micro Lot). In diesem Fall reduziert sich der Wert eines Bitcoins auf 1.000 bzw. 100 US-Dollar. Daher benötigt man auf diese Art und Weise nur 500 bzw. 50 US-Dollar für das Trading.

Konto als professioneller Kunde eröffnen

Zudem kann man bei eToro das Handelskonto auch als professioneller Kunde eröffnen. Jedoch muss man dafür als Trader bestimmte Anforderungen erfüllen:

  • Ausreichende Anzahl an Trades in den letzten zwölf Monaten
  • Handelskapital in Höhe von 500.000 €
  • Tätigkeit in der Finanzindustrie
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Insgesamt genügt es, wenn man zwei der drei genannten Voraussetzungen erfüllen kann. Trotzdem kommt das professionelle Konto für die meisten Kunden nicht infrage. Der Hauptunterschied zu einem „normalen“ Handelskonto besteht darin, dass man bei vielen Finanzinstrumenten höhere Hebel nutzen kann. Dies ist allerdings unserer Erfahrung nach in der Regel gar nicht notwendig. Aus diesem Grund eignet sich auch das normale Handelskonto von eToro sehr gut für das Trading mit Kryptowährungen.

  • Bei eToro kann man drei Konten eröffnen: Demokonto, Handelskonto und professionelles Konto.
  • Die Kontoeröffnung gestaltet sich sehr einfach und schnell.
  • Die Mindesteinzahlung für das Handelskonto beträgt 200 US-Dollar.

4. Krypto Handelsplattformen: eToro Trading Plattform sehr gut für Social Trading geeignet

Bei einem Broker Vergleich bzw. Test ist es auch wichtig, sich mit der Handelsplattform des Anbieters auseinanderzusetzen. Viele Trader unterschätzen dabei die Bedeutung einer guten Trading Software. So verbringt man in der Regel jeden Tag viel Zeit damit, die Charts zu analysieren und nach profitablen Trades Ausschau zu halten. Bei dieser Aufgabe sollte man durch seine Handelsplattform möglichst optimal unterstützt werden. In unserem eToro Krypto Test haben wir festgestellt, dass der Broker eine hauseigene Plattform für seine Kunden anbietet.

Hauseigene Handelsplattform für das Krypto Trading verfügbar

Bei vielen Brokern hat man die Auswahl zwischen einer hauseigenen Plattform und Software von Drittherstellern. Die bekannteste Software stellt dabei der MetaTrader (MT) dar. Daher waren wir etwas erstaunt, dass man bei eToro nicht die Möglichkeit hat, den MT zu nutzen. Wer bisher bei einem anderen Broker mit dem MetaTrader gehandelt hat, muss sich bei eToro daher zunächst mit einer neuen Plattform für den Handel mit Kryptowährungen vertraut machen.

Erfreulicherweise hat eToro seine Plattform allerdings äußerst zugänglich gestaltet. Somit wird es auch Einsteigern in der Regel gelingen, schon nach kurzer Zeit mit dem Trading zu beginnen. Insgesamt macht die Handelsplattform einen moderneren Eindruck als der MetaTrader. Zwar verfügt der MT über viele Funktionen, allerdings benötigt man in der Regel eine gewisse Zeit, bis man mit der Software zurechtkommt. Daher ist es positiv, dass sich eToro bei seiner Plattform darum bemüht hat, die Einstiegshürden möglichst niedrig zu halten.

Wie bereits erwähnt, kann man bei eToro auch das Social Trading für den Handel mit Kryptowährungen nutzen. Insgesamt hat sich bei unserem Test gezeigt, dass das Social Trading sehr gut in die Handelsplattform des Brokers integriert ist. Besonders hilfreich sind die verschiedenen Filterfunktionen. Denn dadurch ist es einfach, Trader zu finden, denen man folgen möchte. Überhaupt sollte man nur die Trades von solchen Händlern kopieren, die eine konstant gute Performance aufweisen können.

etoro hauseigene Handelsplattform für das Krypto Trading verfügbar

eToro Plattform eignet sich auch gut für die Analyse der Charts

Jedoch besteht bei eToro auch die Möglichkeit, ohne das Social Trading zu handeln. In diesem Fall kann man auf die zahlreichen Funktionen der Plattform für die technische Analyse zurückgreifen, um damit selbstständig Signale für profitable Trades zu finden. Zur Verfügung stehen beispielsweise verschiedene Zeichen-Tools, welche man für die Chartanalyse benötigt. Außerdem kann man als Trader unterschiedliche Indikatoren nutzen. Insgesamt hat die Plattform von eToro bei uns einen sehr guten Eindruck hinterlassen. So ist die Software sehr einsteigerfreundlich gestaltet. Allerdings kann sie aufgrund ihrer Funktionen auch von erfahrenen Händlern verwendet werden.

Zudem besteht die Möglichkeit, die Handelsplattform auch als App auf mobilen Geräten zu nutzen. Die App steht sowohl für Android Geräte als auch für iPhones und iPads zur Verfügung. Der Download erfolgt wie gewohnt entweder über Google Play oder über den Apple App Store. Auch die App lässt sich gut bedienen, weshalb man ebenfalls gut von unterwegs aus mit Kryptowährungen handeln kann.

  • eToro stellt seinen Kunden eine hauseigene Handelsplattform zur Verfügung.
  • Diese eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Händler.
  • Wer möchte, kann auch das Social Trading innerhalb der Plattform nutzen.

5.) Usability der Website: Unsere eToro Krypto Erfahrungen mit dem Internetangebot sind positiv

Für unseren Test haben wir uns außerdem das Internetangebot von eToro genauer angesehen. So haben wir schon häufiger die Erfahrung gemacht, dass man bereits an der Website eines Brokers erkennt, ob man es mit einem kundenfreundlichen und seriösen Unternehmen zu tun hat. So ist es zum Beispiel sehr wichtig, dass man alle wichtigen Informationen schnell auffinden kann. Außerdem sollte die Seite möglichst übersichtlich gestaltet sein. Bei unserem Test hat sich erwiesen, dass das Internetangebot von eToro einen sehr aufgeräumten Eindruck macht. Das Navigationsmenü gliedert sich in die folgenden Punkte:

  • Suche
  • Über
  • Investieren
  • Social Trading
  • Blog
  • Sprachauswahl
  • Anmelden

Wenn man sich für den Broker eToro interessiert, sollte man sich vor allem den Punkt „Investieren“ genauer ansehen. Denn in diesem Bereich informiert eToro über die handelbaren Kryptowährungen und über die Gebühren. Insgesamt ist es sehr gut, dass sich der Anbieter im Hinblick auf seine Handelskonditionen sehr transparent zeigt.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Außerdem bewerten wir es positiv, dass die Website für deutschsprechende Kunden auch auf Deutsch angeboten wird. Unserer Erfahrung nach ist dies nicht bei allen Brokern selbstverständlich. Gut gefallen hat uns außerdem die Tatsache, dass man bei eToro nur wenige Minuten benötigt, um über die Website ein Konto zu eröffnen (siehe oben). Insgesamt ist die Usability der Website daher sehr gut. Dies gilt auch für die mobile Version des Internetangebot. So kann man die Website auch sehr gut auf Smartphones und Tablets nutzen.

  • Sehr gute Usability der Website von eToro
  • Übersichtlich und transparent gestaltet
  • Auch auf Smartphones und Tablets sehr gut nutzbar

6.) Kundensupport: Deutschsprachige Support Mitarbeiter verfügbar

Als Nächstes werden wir auf unsere Erfahrungen mit dem Kundensupport von eToro zu sprechen kommen. So hat sich gezeigt, dass man die Mitarbeiter des Brokers folgendermaßen erreichen kann:

  • Per Kontaktformular
  • Per E-Mail
  • Über die sozialen Netzwerke

Es ist schade, dass bei eToro nicht auch die Möglichkeit besteht, den Support per Telefon zu erreichen. Gut gefallen hat uns hingegen die Tatsache, dass auch Deutsch sprechende Support Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Überhaupt sind unsere Erfahrungen mit dem Kundensupport positiv: So zeigten sich die Mitarbeiter des Brokers freundlich und kompetent. Außerdem werden die Anfragen per Kontaktformular oder E-Mail zügig beantwortet.

Zudem stellt eToro auch eine große FAQ-Datenbank (häufig gestellte Fragen) zur Verfügung. Häufig gelingt es bereits auf diese Weise, eine Antwort auf seine Frage zu finden.

Insgesamt hat uns daher der Kundensupport von eToro gut gefallen.

  • Kundensupport gut erreichbar (Kontaktformular, E-Mail und Soziale Netzwerke)
  • Freundliche und kompetente Support Mitarbeiter
  • Umfangreiche FAQ-Datenbank (häufig gestellte Fragen)

etoro deutschsprachige Support Mitarbeiter verfügbar

7.) Zahlungsmethoden: Einzahlungen erfolgen unseren eToro Krypto CFD nach kostenlos

Bei den Handelskosten hatten wir bereits erwähnt, dass viele Broker von ihren Kunden Gebühren für Einzahlungen und Auszahlungen verlangen. Häufig spielt dabei auch die gewählte Zahlungsmethode eine Rolle. So hat sich gezeigt, dass eToro die folgenden Zahlungsmöglichkeiten anbietet:

  • Banküberweisungen
  • Kreditkarten (Visa und MasterCard)
  • Online Wallets (PayPal, Skrill und Neteller)

Bei unserem Test haben wir außerdem festgestellt, dass der Broker keine Gebühren für Einzahlungen verlangt. Jedoch sollte man berücksichtigen, dass die eigene Bank bei Überweisungen ihrerseits Gebühren in Rechnung stellen kann. Daher ist es empfehlenswert, sich bereits vorab bei seinem Kreditinstitut zu informieren. Außerdem sollte man bedenken, dass Banküberweisungen in der Regel einige Tage in Anspruch nehmen können. Deutlich schneller finden die Transaktionen hingegen bei der Nutzung von Kreditkarten und Online Wallets statt.

Bei der Nutzung von Kreditkarten und Online Wallets genügt für die erste Einzahlung bereits ein Betrag von 200 US-Dollar. Wer allerdings lieber eine Banküberweisung nutzen möchte, muss mindestens 500 US-Dollar an seinen Trading Account überweisen.

Leider existiert bei eToro keine Möglichkeit, sich kostenlos Geld auszahlen zu lassen. So erhebt der Broker Gebühren von bis zu 25 US-Dollar. Daher ist es ratsam, sich keine kleinen Beträge auszahlen zu lassen. Der Mindestbetrag für eine Auszahlung beträgt dabei 50 US-Dollar.

  • Bei eToro kann man zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten nutzen
  • Für Einzahlungen erhebt der Broker keine Gebühren
  • Dies gilt leider nicht für Auszahlungen

8.) Zusatzangebote: Nützliche Schulungsangebote und gratis Demokonto

Mittlerweile gehört es bei vielen Brokern zum guten Ton, ihren Kunden auch zahlreiche Zusatzangebote zur Verfügung zu stellen. So hat sich bei unserem Test gezeigt, dass man bei eToro hilfreiche Schulungsangebote nutzen kann und auch die Möglichkeit erhält, ein kostenloses Demokonto zu erstellen.

Unsere eToro Krypto Erfahrungen mit den Schulungsangeboten des Brokers

Das Schulungsangebot von eToro gliedert sich in die folgenden drei Bereiche: Live Webinare, Trading Videos und eKurs. Alles in allem haben uns die Schulungsangebote von eToro sehr gut gefallen. So eignen sich Videos sehr gut dazu, einen als Einsteiger an das Trading mit Kryptowährungen heranzuführen. Außerdem nutzt eToro die Videos, um seine Handelsplattform und das Social Trading ausführlich zu erklären. Die Live Webinare eignen sich auch sehr gut für bereits fortgeschrittenere Trader. Denn dadurch lernt man verschiedene Handelsdiele kennen. Außerdem kann man die dort aufgezeigten Strategien auch für das eigene Trading nutzen. Allerdings sollte man diese zunächst erst auf dem Demokonto testen (dazu sogleich mehr). Insgesamt ist es daher empfehlenswert, die Schulungsangebote des Brokers zu nutzen, um sein Wissen zu vergrößern.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Gratis Demokonto von eToro nutzen

Wie bereits erwähnt, besteht auch bei eToro die Möglichkeit, ein gratis Demokonto zu eröffnen. Auf diesem Konto bekommt man von eToro echte Kurse bereitgestellt, womit sich das Trading mit Kryptowährungen realitätsnah simulieren lässt. Allerdings findet der Handel auf diesem Konto nicht mit echtem Geld statt. Vielmehr stellt einem eToro ein virtuelles Guthaben zur Verfügung, um damit das Trading ohne Risiko ausprobieren zu können. In unserem Test hat sich gezeigt, dass das Demokonto mit einem virtuellen Kapital von 100.000 US Dollar gefüllt ist.

Viele Broker beschränken die Demophase auf zwei oder vier Wochen. Dies ist unserer Erfahrung nach häufig zu kurz, um sich gut in die Handelsplattform eines Anbieters einzuarbeiten. Daher ist es gut, dass man bei eToro das Demokonto ohne zeitliche Beschränkung nutzen kann. Die Demophase kann man auch sehr gut dafür nutzen, um den Handel mit verschiedenen Kryptowährungen zu testen. Überhaupt wird man sich als Trader in der Regel zunächst an die starken Kursschwankungen der digitalen Währungen gewöhnen müssen. Wir empfehlen, die Schulungsangebote und das Demokonto parallel zu nutzen: So ist es beim Börsenhandel sehr wichtig, das theoretische Wissen auch selbst beim Trading anwenden zu können. Dafür kann man das gratis Demokonto von eToro sehr gut nutzen.

Insgesamt bewerten wir die Zusatzangebote von eToro positiv.

  • Gute Erfahrungen mit den Zusatzangeboten von eToro
  • Das Schulungsangebot besteht aus Webinaren, Videos und einem eKurs
  • Das kostenlose Demokonto ist zeitlich unbeschränkt nutzbar und enthält ein virtuelles Guthaben in Höhe von 100.000 US Dollar

9.) Regulierung & Einlagensicherung: Aufsicht und Kontrolle durch die CySEC

Bevor man sich endgültig für einen bestimmten Broker entscheidet, ist es wichtig, sich mit der Regulierung und Einlagensicherung zu beschäftigen. Welche Behörde für die Regulierung eines Brokers zuständig ist, hängt davon ab, wo der Anbieter seinen Firmensitz bzw. seine Niederlassung hat. Ein deutscher Broker wird daher durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt und kontrolliert. Bei unserem Test hat sich allerdings gezeigt, dass eToro (Europe) seinen Sitz auf Zypern hat. Unserer Erfahrung nach entscheiden sich immer mehr Broker dafür, sich auf der Insel im Mittelmeer niederzulassen. Zypern ist bereits seit vielen Jahren Mitglied der EU und nutzt auch den Euro als gesetzliches Zahlungsmittel. Die Broker werden durch die Aufsichtsbehörde CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) reguliert.

Wir empfehlen generell, sich nach Möglichkeit für einen Broker mit Sitz innerhalb der Europäischen Union zu entscheiden. Denn dadurch gilt zum Beispiel auch für eToro das europäische Recht. Daher müssen beispielsweise die Kundeneinlagen getrennt vom restlichen Vermögen des Brokers aufbewahrt werden. Außerdem gelten sehr strenge Datenschutzrichtlinien. Zudem existiert auch auf Zypern eine Einlagensicherung: Diese wird durch den Sicherungsfonds ICF gewährleistet. So sichert der Fonds die Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 20.000 € je Kunde ab.

Regulierung & Einlagensicherung etoro

Generell hat sich während unseres Tests an vielen Stellen gezeigt, dass es sich bei eToro um einen seriösen Broker handelt. So ist beispielsweise das Internetangebot von eToro sehr übersichtlich gestaltet. Zudem findet man wichtige Informationen zum Handelsangebot und zu den Handelskonditionen sehr schnell. Damit gibt sich der Anbieter transparent und kundenfreundlich.

Insgesamt schneidet eToro damit auch im Hinblick auf die Regulierung und Einlagensicherung gut ab.

  • Regulierung durch die zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC
  • Einlagensicherung durch den Sicherungsfonds ICF (bis zu 20.000 € pro Kunde)
  • Seriöser und kundenfreundlicher Broker

10.) Auszeichnungen: eToro wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

Für unseren Test haben wir uns außerdem angesehen, wie eToro von der Fachpresse bewertet wird. Dabei konnten wir feststellen, dass der Anbieter in der Vergangenheit bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Ein Beispiel hierfür ist, dass eToro bei den „World Finance Awards“ im Jahr 2010 für die „Innovativste Handelsplattform“ prämiert wurde. Überhaupt kann der Broker mit seiner Handelsplattform regelmäßig punkten. So konnten auch wir feststellen, dass sie sehr zugänglich gestaltet ist und sich damit auch gerade für Anfänger sehr gut eignet. Zudem ist das Social Trading sehr gut integriert, womit es leichtfällt, profitable Händler befinden, denen man folgen kann. Zudem lobt die Fachpresse auch regelmäßig den guten Kundensupport des Brokers. Außerdem wird das Schulungsangebot als sehr hilfreich bewertet. Die eToro Krypto Gebühren werden insgesamt als durchschnittlich hoch bewertet. Gut ist, dass das Social Trading kostenlos genutzt werden kann.

Bei eToro handelt es sich um einen sehr bekannten Broker. Dies liegt auch daran, dass der Anbieter als Sponsor des Fußball Clubs West Ham United auftritt. Daher ist es auch nicht überraschend, dass sich das Unternehmen im Jahr 2015 einen Platz unter den besten „FinTech50“ sichern konnte.

Wie man sieht, hat eToro schon sehr oft Auszeichnungen erhalten. Auch von der Fachpresse wird der Broker regelmäßig positiv bewertet.

  • eToro wurde bereits häufig ausgezeichnet, zum Beispiel bei den „World Finance Awards“ für die „Innovativste Handelsplattform“
  • Im Jahr 2015 konnte sich der Broker einen Platz unter den besten „FinTech50“ sichern
  • eToro kann regelmäßig mit seiner Handelsplattform, dem Kundensupport und den Schulungsangeboten punkten
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Fazit – sehr guter Anbieter für das Social Trading

In unserem Test haben wir den Broker eToro sehr detailliert unter die Lupe genommen. Unsere eToro Krypto Erfahrungen sind dabei insgesamt positiv ausgefallen. Gut gefallen hat uns zum Beispiel das große Angebot an handelbaren Kryptowährungen. So muss man sich als Händler nicht nur auf das Trading mit Bitcoin und Ethereum beschränken. Vielmehr stehen auch noch viele weitere Crypto Coins zur Verfügung. Die Spreads sind recht durchschnittlich – positiv ist die Tatsache, dass der Broker keine Gebühren für Einzahlungen erhebt. Einen sehr guten Eindruck hat bei unserem Test die Handelsplattform von eToro hinterlassen. Diese ist sehr modern und übersichtlich aufgebaut. Somit eignet sie sich auch sehr gut für Anfänger. Allerdings kann sie aufgrund ihrer Funktionen auch von fortgeschrittenen Händlern für das Trading mit Kryptowährungen genutzt werden. Sehr gut integriert ist zudem das Social Trading. Besonders gut gefallen haben uns hier die Möglichkeiten, Trader zu selektieren, um damit jene Händler auszuwählen, welche eine konstant gute Performance aufweisen. Für das Social Trading erhebt eToro erfreulicherweise keine zusätzlichen Gebühren. Für unseren Test hatten wir uns auch die Schulungsangebote des Brokers genauer angesehen. Dabei hat sich gezeigt, dass die Webinare und Videos sehr hilfreich sind. Dadurch wird man auch als Anfänger in die Lage versetzt, bereits nach kurzer Zeit mit dem Trading von Krypto Coins beginnen zu können.

Um eToro einmal selbst zu testen, bietet sich das kostenlose Demokonto des Brokers an. Erfreulicherweise benötigt man lediglich wenige Minuten, um dieses Konto über die Website von eToro zu eröffnen. Wie gesagt, stellt eToro bereits auf diesem Konto echte Kurse zur Verfügung, womit sich der Handel mit Kryptowährungen sehr gut simulieren lässt. Allerdings findet das Trading auf diese Art und Weise nicht mit echtem Geld, sondern mit einem virtuellen Guthaben statt. So stellt einem eToro ein virtuelles Kapital von 100.000 US-Dollar bereit, um damit den Handel ohne Risiko kennenlernen zu können.

Alles in allem hat uns der Broker eToro gut gefallen, weshalb wir ihn für das Trading mit Kryptowährungen empfehlen können. Von seinen Mitbewerbern hebt sich der Anbieter vor allem durch seine einsteigerfreundliche Handelsplattform und die sehr gute Integration des Social Tradings ab.

Stärken und Schwächen:

  • Sehr einsteigerfreundliche Handelsplattform für den Handel mit Kryptowährungen
  • Sehr gute Integration des Social Tradings
  • Große Auswahl an handelbaren Crypto Coins
  • Zahlreiche Schulungsangebote verfügbar (Live Webinare, Trading Videos und eKurs)
  • Für Einzahlungen werden keine Gebühren erhoben
  • Guter Kundensupport (auch deutschsprachig)
  • Die Kontoeröffnung erfolgt einfach und schnell
  • Demokonto mit 100.000 US Dollar an virtuellem Guthaben (zeitlich unbeschränkt)
  • Kundensupport ist nicht telefonisch erreichbar
  • Keine kostenlosen Auszahlungen

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de