Wie könnte sich der NFT Kurs in den nächsten Jahren entwickeln?

nft kurs

Bilderquelle: Dmitriy Rybin/ Shutterstock.com

Non-Fungible Tokens (NFTs) waren einer der Trends 2021. Vor allem im Zusammenhang mit Kunst wurden diese bekannt und dienen dabei als eine Art digitaler Besitznachweis.

Teilweise wurden 2021 digitale Kunstwerke für mehrere Millionen Dollar versteigert. Allerdings gibt es auch eine Kryptowährung mit dem Namen NFT, auch wenn diese bisher noch eher unbekannt ist. Daher ist bisher auch unsicher, wie sich der NFT Kurs in den nächsten Jahren entwickeln könnte.

NFTs können allerdings in Zukunft nicht nur in der Kunst eine Rolle spielen, sondern auch in anderen Bereichen eingesetzt werden. NFTs sind nicht kopier- oder austauschbar. Ein Token ist eine digitale Werteinheit.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

NFTs eng mit Kryptowährungen verbunden

Schon lange gibt es einen engen Bezug von NFTs und Kryptowährungen. Tokens lassen sich online kaufen und verkaufen, in der Regel über eine Kryptowährung. Bei Kunstwerken wird in der Regel Ethereum eingesetzt, was langfristig diese Kryptowährung unterstützen könnte, die derzeit noch die Nummer 2 hinter Bitcoin ist. Zur Alternative könnte sich die NFT Kryptowährung entwickeln.

NFTs gibt es schon seit 2014, wurden aber erst 2021 richtig bekannt, als ein wahrer NFT Hype einsetze. Allerdings haben Fans digitaler Kunst seit 2017 schon einige Hundert Millionen Dollar in NFTs investiert. Insbesondere NFT Bilder und Sammlungen sind beliebt. Beispielsweise verkaufte die NBA bereits NFT Sammelkarten.

Es gibt jedoch einen großen Unterschied zwischen NFTs und Kryptowährungen: NFTs sind nicht austauschbar. Ein Bitcoin kann dagegen theoretische gegen einen anderen Bitcoin getauscht werden, ohne dass es eine Wertveränderung oder Änderungen auf der Blockchain gibt.

Allerdings entsteht ein Token ganz ähnlich wie ein Coin einer Kryptowährung. Jeder Token hat eine digitale Signatur. So können NFTs nicht ausgetauscht werden.

NFTs basieren ebenso wie Kryptowährungen auf einer Blockchain, oft der Ethereum-Blockchain. Daher wird häufig ein Ethereum-Wallet benötigt, um in NFTs investieren zu können. Mittlerweile gibt es NFTs

  • bei digitalen Bildern und Videos
  • in Videogames oder
  • für Musikstücke.

nft token kursBilderquelle: Wit Olszewski/ Shutterstock.com

NFTs als Eigentumsnachweis

Statt ein Lied oder ein Bild zu kaufen, wird eine digitale Datei erworben und der Käufer erhält die Eigentumsrechte daran. NFTs kaufen ist mittlerweile über mehrere Handelsplattformen möglich. Es ist wohl keine Überraschung, dass einige Kryptobörsen mittlerweile ihr Angebot ausweitet haben und ebenfalls NFTs anbieten.

Hier können Künstler und Verkäufer Geld verdienen, in dem sie ihre Kunst für einen Festpreis oder bei einer Auktion NFTs verkaufen. Bei den meisten Plattformen wird ein Wallet benötigt. Empfehlenswert ist ein Ethereum-Wallet, da viele Transaktionen über Ether erfolgen. Da die einzelnen Plattformen unterschiedliche Angebotsschwerpunkte gesetzt haben und es auch mit Blick auf die Kosten Unterschiede gibt, sollte jeder genau prüfen, auf welcher NFT Plattform er aktiv werden will.

Der Markt für NFTs könnte sich in Zukunft weiter gut entwickeln. Damit wäre eine Anlage in NFTs  interessant, um nun als eine Art Early Adopter einzusteigen. Es kann jedoch niemand wirklich vorhersagen, wie sich der Markt wirklich entwickeln wird, da NFTs in der aktuellen Form erst eine kurze Zeit auf dem Markt sind.

Vielleicht endet der NFT Hype auch so schnell wieder, wie er begonnen hat. Denkbar ist aber auch, mit kleinen Summen den Markt erst einmal auszutesten und kennenzulernen.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Wert eines NFTs

Auch der Wert eines NFTs ist nur schwer zu bestimmen und hängt derzeit noch von persönlichen Emotionen und Entscheidungen ab. Wie auch bei anderen Kunstwerken bestimmt sich der Preis letztendlich durch Angebot und Nachfrage sowie der Summe, die der Käufer bereit ist, dafür zu bezahlen. Eine Fundamentalanalyse wie bei Aktien bringt Käufer hier also nicht weiter.

Der Preis eines NFTs bestimmt sich auch über die Community, die bei einer Auktion aktiv wird. Daher kann es für Verkäufer sinnvoll sein, Marketingstrategien einzusetzen und seine Zielgruppe zu vergrößern.

Wurde ein NFTs schon einmal zu einem hohen Preis verkauft, könnte dieses beim Wiederverkauf ebenfalls einen hohen Preis erzielen. Gehört ein NFT zu einer bekannten Kollektion oder stammt von einem bekannten Künstler aus der Szene, kann der Preis ebenfalls höher sein.

Aus steuerlicher Sicht gilt der Verkauf von NFTs bisher wie andere Kryptowährungen auch als privates Veräußerungsgeschäft, dass der Einkommenssteuer unterliegt. Gewinne aus dem Verkauf eines NFTs müssen versteuert werden, wenn ein Anleger dieses mindestens ein Jahr in seinem Besitz hatte. Hier gilt ein Freibetrag von 600 Euro.

nft kryptowährung

Bilderquelle: Pressmaster/ Shutterstock.com

NFT Kryptowährung

Einige Webseiten listen eine Kryptowährung mit dem Namen NFT, zu der aber bisher nur wenige Informationen und historische Kursdaten verfügbar sind. Auch aus diesem Grund sind Aussagen zum NFT Kurs oder über die NFT Kurs Prognose nur schwer zu treffen.

Der NFT Coin Kurs liegt derzeit bei 0,18 Euro (Stand 12/2021) und die NFT Kryptowährung weist eine Marktkapitalisierung von rund 7,3 Millionen Euro auf. Im Umlauf befindlich sind etwa 40 Millionen Coins der Kryptowährung. Über 88 Millionen Coins sind insgesamt verfügbar.

Alternativ wird hier auch der Name NFT Protocol genannt, unter dem die Kryptowährung bekannt ist. Coinbase nennt die NFT Kryptowährung ebenfalls und stellt den aktuellen NFT Kurs zur Verfügung.

Die Kryptobörse gibt aber an, dass sie nicht für den Handel verfügbar ist (Stand 12/2021). Sein bisheriges Allzeithoch erreichte NFT Protocol am 14. März 2021 mit einem NFT Token Kurs von 1,16 Dollar.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Coin an Kryptobörse handelbar

Laut coingecko.com ist NFT an der Kryptobörse Uniswap handelbar und basiert auf der Blockparty-Plattform. Demnach ist die Kryptowährung über ein dezentrales Protokoll darauf ausgelegt, Liquidität für digitale NFT-Assets bereitzustellen. Denkbar ist, dass weiter Börsen und Broker die Kryptowährung in ihr Angebot aufnehmen könnte, was auch den NFT Kurs stärken könnte.

Über Staking-Verträge können NFT-Verkäufer ihre Assets zum Kauf oder Tausch anbieten. Bei einem aufgeschobenen Tausch können Miner Indexkontraktpreise basierend auf Angebot und Nachfrage festlegen. Dies ermöglicht eine Preisermittlung vor der eigentlichen Transaktion.

Damit unterstützt das Protokoll eine transparente und einfache Preisgestaltung bei NFTs. Die Kryptowährung ist eine neue Version des Blockparty BOXX Tokens.

nft coin kurs

Bilderquelle: Matej Kastelic/ Shutterstock.com

Über ETF in NFT-Markt investieren

Mittlerweile gibt es auch einen ersten NFT ETF, der Anfang Dezember 2021 an der NYSE Arca gelistet wurde. Darüber werden jedoch keine NFTs abgebildet, sondern Unternehmen aus der Branche. Der ETF der Investmentfirma Defiance kann für eine Verwaltungsgebühr von 0,65 Prozent im Jahr gehandelt werden.

Bekannte Unternehmen im ETF sind

  • Coinbase
  • Cloudfare oder
  • Hut 8 Mining.

Der größte Anteil im ETF entfällt auf Silvergate Capital mit 67,4 Prozent. Das Unternehmen ist zumindest hierzulande recht unbekannt, arbeitet aber an der Schnittstelle zwischen Kryptobörsen klassischen Finanzinstituten. Silvergate Capital führt vor allem Transaktionen zwischen Fiat-Währungen und Kryptowährungen aus. Insgesamt sind in dem neuen NFT ETF 34 Unternehmen vertreten.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

NFT-Markt könnte weiter wachsen

NFTs können in Zukunft sehr interessant werden. Vielleicht bringen sich Unternehmen und Branchen ein, die derzeit noch nicht dort vertreten sind. Auch die Zahl der NFT Plattformen könnte stiegen. Erste Beobachter vergleichen NFTs bereits mit dem Internet und sprechen davon, dass NFTs „das nächste große Ding“ werden könnten.

In der Corona-Pandemie wurde das NFT-Angebot größer, sicher auch angefeuert durch Verkaufe digitaler Kunst in Millionenhöhe. Einige Kunstexperten sehen in NFTs schon die Zukunft des Kunstmarkts.

Künstler hatten in der Pandemie weniger Möglichkeiten, ihre Kunstwerke zu verkaufen und sehen in NFTs eine Alternative. Auch in Deutschland beschäftigen sich erste Künstler, Galerien und Museen mit NFTs.

Privatleute werden in Zukunft aber wohl eher als Investoren auf den Markt einsteigen. Wählt man das richtige Kunstwerk aus und verkauft es geschickt weiter, winken hohe Gewinne. Diese Kunstwerke haben aber keinen festgelegten Wert und Anleger sollten erstes Wissen über NFTs und die Technik dahinter mitbringen. Beim Kauf eines NFTs ist bisher wohl bei vielen Käufern noch der ausschlaggebende Faktor, ob ihm das Kunstwerk gefällt.

nft coins kurs

Bilderquelle: Nokwan007/ Shutterstock.com

Hoffnung auf Wertsteigerungen

Andere Käufer erhoffen sich zukünftige Wertsteigerungen. Die könnte auch für den NFT Kurs gelten. Allerdings ist dies immer nur schwer abzuschätzen, auch da die Technologie noch sehr jung ist.

Damit sind NFTs weiter eher eine spekulative Anlage, die mit einigen Risiken verbunden ist. Aus diesem Grund sollten Anleger zunächst nur eine überschaubare Summe in NFTs investieren. Allerdings könnten sich NFTs zu einer eigenständigen Assetklasse entwickeln.

Nicht zuletzt durch NFT ETFs und mit NFTs verbundenen Kryptowährungen interessieren sich auch erste institutionelle Investoren für die Tokens. Auch die NFT Plattformen verzeichnen Erfolge. Ein Pluspunkt scheint, dass NFTs auch für Anleger, die noch nicht in Kryptowährungen investiert haben, interessant scheinen.

Auf der anderen Seiten wird der Hype um NFT Kunst wohl nachlassen, doch die Technik könnte bleiben. In Verbindung mit

  • der Blockchain
  • Videospielen oder
  • sozialen Netzwerken

könnten sich neue Anwendungsmöglichkeiten ergeben.

Es gibt bereits erste NFT-Games, wie zum Beispiel Sandbox, und Videospiele könnten sich auf diesem Weg weiterentwickeln. So könnten beispielsweise weiter Blockchain-Games auf den Markt kommen. Zudem könnten sich in sozialen Netzwerken Anwendungen finden und Urheber und Nutzer enger zusammenbringen. Denkbar ist auch, dass sich viele Einsatzbereiche ergänzen und überschneiden.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Fazit: NFT Kurs könnte weiter steigen

NFTs könnten die Zukunft des Kunstmarkts sein, doch auch andere Anwendungsmöglichkeiten sind denkbar. Auf dem Kunstmarkt werden oft Festpreise für NFTs gezahlt oder eine Auktion durchgeführt. Die Preise hängen daher stark von Angebot und Nachfrage ab.

Allerdings gibt es mittlerweile auch eine NFT Kryptowährung, über die jedoch bisher nur wenig Daten vorliegen. Die weitere Entwicklung des NTF Coin Kurs ist daher nur schwer einzuschätzen. Die Kryptowährung ist jedoch eng mit NFTs verbunden und will Liquidität bereitstellen und Transaktionen vereinfachen.

Zudem kam Ende 2021 der erste NFT ETF auf den Markt. Die Möglichkeiten für private und institutionelle Anleger, um am Boom von NFTs teilhaben zu können, steigen damit. So könnte auch der NFT Kurs weiter ansteigen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.